SAGA TANKERS und Everfuel

Seite 1 von 105
neuester Beitrag: 25.11.22 11:47
eröffnet am: 26.10.20 10:11 von: Markus1975 Anzahl Beiträge: 2622
neuester Beitrag: 25.11.22 11:47 von: karlchen-trad. Leser gesamt: 606812
davon Heute: 195
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
103 | 104 | 105 | 105   

26.10.20 10:11
15

567 Postings, 1493 Tage Markus1975SAGA TANKERS und Everfuel

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
103 | 104 | 105 | 105   
2596 Postings ausgeblendet.

17.11.22 12:26

204 Postings, 1054 Tage globinho86Heimdall Power mit kurzem Video

Aus LinkedIn

SMART CITIES REQUIRE SMART GRIDS!

We've just been selected by BABLE Smart Cities as one of the world's top 50 Smart City Companies to follow in 2023!

We couldn't agree more with the following quote from their report: "Without Smart Grid technology, traditional grid owners and operators will not be able to keep pace with the drive to net zero."

Find the full report by scanning the QR-code below.
#thepowerofknowing #heimdallpower #smartcities

https://www.bable-smartcities.eu/connect/...mpany/heimdall-power.html  

17.11.22 12:43

4673 Postings, 4447 Tage sonnenschein2010el professore

"Der Demerger wird mit nichts außer Cash starten und hat bis zur von Saga genannten Deadline in Q1 2023 nur noch etwa fünf Monate Zeit, um ein Team sowie ein Portfolio zu formieren, gegründet und gelistet zu werden. Wie wollen die das hinkriegen? Da müssten die Entscheidungsketten brutal kurz sein. Jede Woche knallhart. Ich bin gespannt. "

Was soll daran schwer sein, bin mir sicher für mindestens 1/3 bis 1/2 der Kohle haben die
schon einen Plan... und ggf. schon Verträge abgeschlossen,
was sonst machen die denn bei Saga den lieben langen Tag?

Bedürftige Unternehmen hingegen haben keine Zeit und nehmen (fast) jeden Strohhalm...  

17.11.22 13:37

406 Postings, 906 Tage karlchen-tradeStrohhalm

Die relativ kurze Vorlaufzeit kann ich mir auch nur so erklären. Die werden schon einige Unternehmen auf dem Schirm haben. Sicherlich sind auch schon Gespräche geführt worden. Daher geht das sicherlich alles flott.. spannend was dann mit den "Kursen" passiert. Rausgehen ist derzeit für mich keine Option.  

17.11.22 15:49

2555 Postings, 5295 Tage zakdirosaIch hab's mir auch überlegt

rauszugehen, aber warum sollte ich Simonsen keine Chance geben?
Die einzige Konsequenz die ich ziehe, dass es für mich kein zweites BCS geben wird!
Firmen an denen Saga beteiligt ist sind mir zuuuuu heiss! Das Geschäft ist zu brutal um sich neben Saga nochmal privat an einer Sagabeteiligung zu engagieren.
Saga soll den Job machen und endlich so attraktiv werden, dass höhere Kurs generiert werden.  

18.11.22 07:45

406 Postings, 906 Tage karlchen-tradeDiese Lehre

habe ich auch gezogen. Ich glaube aber das zumindest Pryme seinen Weg machen wird. Die nächsten Monate werden auch hier spannend. Die Beteiligung an Saga und dessen Merger kann die Marktkapitalisierung insgesamt nicht noch weiter schrumpfen lassen, hoffe ich. Vielleicht sehen wir ja eine ähnliche Euphorie wie vor knapp 2 Jahre. ....  

18.11.22 15:51
Ich hatte damals noch liebevoll gewarnt als manche von euch parallel zu BCS gingen. Was ich nicht gesagt hatte - weil es mir peinlich war - ist dass ich kurz zuvor bei Pryme etwas investiert hatte und Saga Pure zeitgleich raus ist ohne Mucks. Ich bin dann mit 25% Verlust auch raus. Es waren nur ein paar hundert Euro, aber es hatte mich echt geärgert. Für mich war klar, dass ich in keine Saga Aktie mehr direkt investiere.

Apropos Saga Tanker und Greentech. Disney stellt den gerade gekauften Kreuzfahrt-Tanker auf Methanol Antrieb um. Methanol ist ein Wasserstoffspeicher. Insgesamt haben sie schon vier Schiffe und machen jetzt nach und nach auf Öko. Hatte sogar überlegt meine Saga Kohle da reinzustecken, da Disney auch enorm stark abgestraft wurde, aber wenigstens Substanzwerte hat. Der Simonsen und Co. fangen an mich etwas anzuko..... Es kommt einem einfach nur noch wie Bla-Bla vor. Da kann ich gleich Micky Maus und Goofy nehmen.  

18.11.22 18:02

4673 Postings, 4447 Tage sonnenschein2010nur zu

dann werde glücklich mit Micky Mouse und Goofy ;-)

Sage bleibt bei mir im Depot, die werte die noch kommen,
bringen das Teil auch nach demerger  locker  wieder  10-25 % nach oben
und die Unternehmen-in-Not-Company ist ja auch noch zu verteilen...  

18.11.22 22:06

250 Postings, 488 Tage Professor ZweisteinHorisont Q3 2022

Überstürzt agiere ich grundsätzlich nicht... Quartalsbericht Horisont Energi Q3 2022 liest sich spannend. Von 143 Millionen NOK auf 476 Millionen NOK Bilanzsumme gestiegen in einem Jahr. Die kriegen von irgendwoher ordentlich Kohle (ESA und EU Kommission im Rahmen des IPCEI Wasserstoffprogramms) und halten jetzt unglaubliche 443 Millionen NOK in Cash. Wenn diese Verdreifachung nochmal klappt kann Saga das irgendwann nächstes Jahr gut verkaufen. Halte zur Zeit jedoch 2 Euro für einen fairen Anteilswert bei insgesamt 22 Millionen Anteilen. Mehr als Cash und irgendeine vielversprechende Idee sehe ich nicht. Aber Vorsicht! Enorm spekulativ wegen der Saga Beteiligung. Ich würde sie selbst bei 2 Euro derzeit nicht kaufen.

Quelle: https://newsweb.oslobors.no/message/575846  

20.11.22 11:32

315 Postings, 921 Tage TailorCobainHorisont & Hyon

dadurch das E.On ca.25% an Horisont hält sehe ich das ein wenig anders. Generell sollte man jetzt nicht dazu neigen die unterschiedlichen Unternehmen mit Pryme oder BCS und deren Kursverläufen gleichzusetzen. Außerdem können es sowohl Pryme als auch BCS noch "packen".
Horsiont hat meiner Meinung nach schon etwas mehr zu bieten als nur eine Idee, aber gut, jeder dem das seine...
Und auch bei Hyon sieht die Lage nochmal anders aus. Nel und Norwegian Hydrogen sitzen dort mit im Boot bringen ebenfalls Expertise auf dem Gebiet mit.
Happy Sunday  

23.11.22 08:52

204 Postings, 1054 Tage globinho86Demerger Plan

https://cdn.sanity.io/files/qh3carg4/production/...e2aec833bfd418.pdf

oder auf der Homepage unter https://www.sagapure.com/investor-relations.

Demnach müsste am 15.12. das General Meeting sein, wenn ich es richtig verstehe. Man erhält für eine Aktie in Saga Pure eine Aktie an "Bravo Opportunities AS". Dazwischen werden die 500 Mio NOK an "Saga Opportunities AS" überliefert. Dann kann direkt mit dem Geld im Sinne des Investments-Mandats  gearbeitet werden.  

23.11.22 09:20

2555 Postings, 5295 Tage zakdirosaFrage

wie bewertet Ihr den Demerger?
Ich bin noch völlig unschlüssig ob dieser Plan positiv oder negativ für Saga zu bewerten ist.
Die Kursentwicklung von Saga war ja heuer alles andere als Positiv.

zak  

23.11.22 09:53

1159 Postings, 4030 Tage sillyconein spin off ist meistens positiv, natürlich

gibt es auch negative beispiele.
interessant wird hier das geschäftsmodell der neuen firma "bravo opportunities holding as" werden. man kann natürlich bei den geplanten spekulativen beteiligungen bei erfolgreichen turnarounds gutes geld verdienen. hier kommt es maßgeblich auf die expertiesen, kompetenzen, strategischen visionen und pläne der vorstände an. in wie weit das der fall bei der mannschaft ist kann ich leider nicht beurteilen.
da werden die einen gehörigen vertrauensvorschuß benötigen

meiner meinung nach ist saga ja bereits spekulativ genug aufgestellt.

na dann mal good luck für uns investierten.

silly  

23.11.22 17:08

5 Postings, 9 Tage MorteMerger

Liest sich ja stellenweise voll horrormäßig hier. An mir nagt die Idee trotzdem zuzubeißen.

Aber was soll das mit 1. Saga Pure, 2. Saga Opportunities 3. Bravo Opportunities. Warum sind da drei Firmen genannt?

Und was soll das mit dem Steuerkram: "Für ausländische Aktionäre ist die steuerliche Behandlung geregelt nach den Steuervorschriften des jeweiligen Landes. In einigen Ländern, kann die Spaltung als steuerlicher Vorgang betrachtet werden. Alle Ausländische Aktionäre werden angeregt, sich mit dem Steuerberater zu beraten...".

Die ganze Aktion könnte also ein steuerlicher Reinfall für Ausländer werden.

Und wie ist das mit der Wertigkeit. Es werden also 479.878.423 Aktien gemacht, oder:

Aus:
„Das Grundkapital beträgt NOK 4.798.784,23 geteilt in 479.878.423 Aktien mit einem Nennwert von je 0,01 NOK."

Wird:
„Das Stammkapital des Unternehmens beträgt NOK 2.495.367,7996 eingeteilt in 479.878.423 Aktien, jeweils mit einem Nennwert von 0,0052 NOK."

Das liest sich ja... würg... kotz... hust...  

23.11.22 18:35

406 Postings, 906 Tage karlchen-tradeFrage

die uns alle beschäftigen. Es wäre schön wenn jeder der irgend welche Erkenntnisse hat, diese hier teilt. Auch die steuerliche Komponente ist ja nicht ganz unwichtig. Ich versuche gerade die norwegische QS zurück zu holen. Über das Ergebnis halte ich euch auf dem laufenden
Schönen Abend wünscht das Karlchen  

23.11.22 21:11

54 Postings, 567 Tage SanokyMeine unmaßgebliche Meinung als einfacher Bürger

solange nix verkauft wird sollten Steuern keine Rolle spielen. Niemand wird doch erst einmal reicher. Später hoffe ich schon. Aber in D spielen Steuern erst beim Verkauf eine Rolle.
 

24.11.22 10:12

250 Postings, 488 Tage Professor ZweisteinSteuer, Spin off und CO.

Fragt einfach mal zum Spaß eure Banker und gebt laut. Eventuell scheucht ihr eine ganze Bank dadurch auf. Das kann Spaß machen, wenn der Banker dann intern überall anruft, weil er es selbst nicht weiß.

Meine bescheidene Meinung:
Angeblich hat der Bundesfinanzhof 2021 wegen Hewlett-Packard nach Revision entschieden, dass zumindest ein Spin-Off aus USA steuerfrei ist. (Urteil vom 01.07.2021, VIII R 9/19). Maßgeblich ist hier §20 Abs. 4a EStG. Der Begriff der "Abspaltung" i.S. des § 20 Abs. 4a Satz 7 EStG ist typusorientiert auszulegen.
Quelle: https://www.bundesfinanzhof.de/de/entscheidung/...tail/STRE202110193/

Saga bezeichnet in dem Schrieb die Aktion als "Spin Off": "It is therefore desirable to recapitalize the subsidiary Saga Opportunities AS and spin off the shares in Saga Opportunities AS to the Transferee Company, which will then seek listing on Euronext Growth." Der Typus eines Spin-Offs müsste demnach erfüllt sein. Ein lokales Finanzamt kann das anders sehen und auslegen. Dann müsst ihr widersprechen oder gar klagen und in letzter Instanz vor den Bundesfinanzhof. Wer noch keine Rechtschutzversicherung in Steuerangelegenheiten hat sollte also jetzt spätestens eine abschließen, falls ihr zu unrecht geschädigt werdet. Noch zeichnet sich ja kein Versicherungsfall ab.  

24.11.22 10:49

4673 Postings, 4447 Tage sonnenschein2010wird so wie immer laufen

Bestand bleibt auf EK,
neue Anteile liegen mit EK 0 im Depot;

Verkauf Bestand ergibt Verlustvortrag, der bei guter Entwicklung von Bravo Opport.
sich wieder ausgleicht bis pulverisiert wird ;)

Dafür brauch ich zumindest weder Rschtsschutz noch Bundesfinanzhof ;-)  

24.11.22 11:33
1

250 Postings, 488 Tage Professor ZweisteinBravo Opportunities...

Wenn ich den Namen "BRAVO Opportunities" schon lese... Opportunismus gepaart mit einer BRAVO-Zeitschrift... Fehlt nur noch, dass Simonsen sich demnächst "Dr. Sommer" nennt und Bravo Opportunities in afrikanische Kondomfabriken investiert, um die Weltbevölkerung zu dezimieren...  

24.11.22 11:56

1026 Postings, 2725 Tage oli25Bin raus

Bin ausgestiegen mit moderatem Verlust.
Ist mir alles zu undurchsichtig hier.
Allen Noch-Investierten drücke ich weiterhin die Daumen.  

24.11.22 13:00

1159 Postings, 4030 Tage sillyconbei einem spinoff ohne weitere kapitallehöhungen

werden teilweise vorhandene geschäftsvermögen (aktiva) in eine neue gesellschaft überführt.
meist ist das eine bisher geführte business unit in einer firma, also einer oder mehrere abteilungen.
da das geschäftsvermögen allerdings den aktionären (eigentümer) gehört kann man natürlich nicht einfach vermögen "beiseite schaffen" also ais dem unternehmen entnemen oder in eine neue firma übertragen ohne die eigentümer wertmäßig zu beteiligen.
bei saga wird das erst mal steuerfrei sein, warum sollte ich auch steuern zahlen wenn das firmenvermögen und somit meine firmenanteile "umgschichtet" werden.
wier hier bereits erwähnt, wird der aktionär bei dem verkauf der aktien zur steuerkasse gebeten, sofern er mit gewinn verkauft.
bei saga werden ja 48% barvermögen (woran ich ja als aktionär beietiligt bin) in eine neue firma übertragen, dies schmälert den wert von saga selbst, sollte aber durch die aktien der neuen gesellschaft, welche dem aktionär anteilmäßig eingebucht werden ausgeglichen werden. somit entstehen keine steuerlichen gewinne bei dem vorgang.  

24.11.22 14:07

250 Postings, 488 Tage Professor ZweisteinOpportunities!

Hm. Nicht uninteressant ist die Definition von Opportunismus in der Spieltheorie:
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Opportunistisches_Verhalten

Wirtschaft: "In der Transaktionskostentheorie versteht man unter Opportunismus, dass sich die Akteure gegenüber ihren Vertragspartnern strategisch verhalten und versuchen, ihre Interessen (auch gegen die Vertragsnorm) durchzusetzen, und dabei auch nicht vor List, Tücke und Täuschung zurückschrecken (Oliver E. Williamson)."

Warum nennt Saga den Ableger so? Das ist so, als ob man Vertrauen durch Täuschung versucht zu erzeugen, da Opportunität innerhalb der Spieltheorie quasi zur Täuschung einlädt. Wer sollte einem Institut mit einem solchen Namen vertrauen?  

24.11.22 14:56

2555 Postings, 5295 Tage zakdirosaHeimdall

PREISTRÄGER!!

Gestern muss einer der besten Tage in unserem Oslo-Büro gewesen sein! Wir erhielten Fornybarprisen (Der erneuerbare Preis) von Energi Norge, einen Preis, der an Unternehmen vergeben wird, die außergewöhnliche Anstrengungen unternommen haben, um die Elektrifizierung oder andere Nutzung erneuerbarer Energien zu fördern.

Dieser Preis ist eine große Anerkennung für das gesamte Heimdall Power-Team und eine Anerkennung dafür, wie unsere Technologien die Welt in die richtige Richtung bewegen. Schließlich ist es das, worum es uns geht, und diese Auszeichnung wird uns in Zukunft nur noch motivierter machen!
Dies waren die Worte der Jury nach der Auszeichnung: "Heimdall Power bietet eine ressourcenoptimierende Technologie, die unter anderem die Netzkapazität um durchschnittlich 30% erhöhen kann. Um vorhandene Netzkapazitäten effizient zu nutzen, lassen sich erneuerbare kWh einfacher und schneller an den Verbrauch anbinden und so den CO2-Ausstoß reduzieren. Sie verhindern auch natürliche Eingriffe, indem sie den Bedarf an neuen Stromnetzen reduzieren."
Quelle: LinkedIn Heimdall  

25.11.22 07:43
1

204 Postings, 1054 Tage globinho86Heimdall and Lede enable green hydrogen production

Heimdall Power partners with Lede to enable green hydrogen production

NORWEGIAN HAT-TRICK COMPLETE!

We've just partnered with Lede AS for a project on dynamic line rating, an agreement that marks our third deal in Norway during the last month!

Through the dynamic line rating provided by our Neurons, Lede can now identify the actual capacity in their grid. This enables them to meet the request of a local industry park, that is requesting increased load to establish a green hydrogen production plant.  

Read the full story below:
#thepowerofknowing #heimdallpower #dynamiclinerating #greenhydrogen


We at Heimdall Power are happy to announce that we have just signed a contract with the Norwegian DSO Lede, who will deploy our Neurons for dynamic line rating (DLR).
In this project, Lede will instrument multiple important power lines with the Neurons from Heimdall Power. The lines in question are leading into an industry park, which is requesting increased load to enable the establishment of a green hydrogen production plant.

The existing, conservative, models currently indicate that there is not enough capacity to meet the increased load that?s required. This is now going to change, as the Neurons from Heimdall Power will provide insight into the true capacity in this part of the grid. The dynamic capacity can then be utilized, with the production of green hydrogen as a flexible load.

Insight into the actual grid capacity and the use of dynamic line rating will enable the connection of new, green industry faster. Further, it can also contribute to the postponement of large investments for the grid companies. This is also a great example of how Heimdall Powers solutions contribute to reducing emissions, while at the same time creating new jobs for local communities.

Project manager R&D at Lede, Knut Rydland, is looking forward to the collaboration with Heimdall Power. ?We are eager to find out how much extra capacity we can extract through the solutions of Heimdall Power. Our current thresholds are quite conservative, and are f.ex not taking in the effect the wind has on the power line. Further, we are also interested in utilizing the data that is created, so that we can manage our systems according to them. Not only in Heimdall Cloud, but also in our own SCADA-system at our operational center."

CEO at Heimdall Power, Thomas Wikberg, comment the new partnership in the following manner: ?This is an excellent example of how our technology really contribute to accelerating the green transition, using available capacity in the grid to produce green hydrogen! We are very pleased to team up with Lede and look forward to a good collaboration in the years to come."

 

25.11.22 09:57
2

1159 Postings, 4030 Tage sillycon@professor: opportunities

das heißt sinngemäß: chancen, möglichkeiten, gelegenheiten.
hat nix mit opportnismus zu tun.  

25.11.22 11:47
1

406 Postings, 906 Tage karlchen-tradeBlack Friday

Ist zwar heuer, lange kein Grund alles schwarz zu sehen!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
103 | 104 | 105 | 105   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln