Epigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!

Seite 801 von 802
neuester Beitrag: 14.11.20 09:50
eröffnet am: 22.09.14 15:50 von: BoersenVTE. Anzahl Beiträge: 20037
neuester Beitrag: 14.11.20 09:50 von: Blauerklaus4. Leser gesamt: 4026021
davon Heute: 149
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | ... | 798 | 799 | 800 |
| 802  

28.10.20 14:30

1013 Postings, 1014 Tage JuPePoSell-out...

nennt man das wohl, was da heute mit Epi passiert.
Die schlechten News - dazu noch die 2. Welle der Corona-Pandemie - sind für viele Anleger einfach zu viel, um das Teil noch länger zu halten. Die Verkaufspanik  ist ausgebrochen, und es gibt  kein Halten mehr.  
Sehr bitter für alle, die immer noch investiert sind.
Ob es wohl noch einen Hoffnungsschimmer gibt ?  Wo ist der Strohhalm, an den man sich noch klammern kann ?  Oder droht gar die Insolvenz ?  

29.10.20 17:56
1

416 Postings, 2999 Tage orpheus27Heute weit größeres Handelsvolumen auf Xetra

als auf Tradegate. Sind die Institutionellen zurück?  

01.11.20 18:43
2

663 Postings, 1330 Tage Blauerklaus44Vielen Dank an mad-jay aus dem Parallelforum,

ist der Grund für den Rauswurf der letze Beitrag an Moglis ???
kannst mir gerne per BM antworten.

Mich ermahnt kein Mod.- ich werde direkt von dir gesperrt !

Ich kann das ewige pushen nicht mehr hören. Ist diese Kritik nicht erwünscht?
Bleibt doch realistisch- und das sieht nicht gut aus.
Auch die Menge und Qualitäten der Komentare zum Vorläufigen aus, läßt zu wünschen übrig, warum wohl?
Keine Schwellenwertmeldungen.
Sollten Investoren sich die Klinke in die Hand geben, stände der Kurs nicht da wo er ist.
Nur das und nichts anderes wollte ich rüberbringen.  

01.11.20 19:30
1

609 Postings, 1595 Tage mad-jayNichts zu danken

Es war für die letzten Beiträge in gesammelter Menge und nach Vorwarnung. Was du rüberbringen hast du mehrfach und penetrant gemacht, denke das hat jeder verstanden. Ich werde dich auch nicht aufhalten können hier weiter zu machen, wünsche dir auch viel Spaß dabei, aber nicht mehr im anderen Thread.

Ganz liebe Grüße  

01.11.20 20:04
3

1311 Postings, 1319 Tage Horscht BörseBlödsinn

dieses Getue.  

03.11.20 13:10

1034 Postings, 4400 Tage nwolfHaltet mal weiter zusammen.

mad-jay: Dein Forum kannst du behalten. Dies und Epi ist nix wert. Bin gespannt was Balaton mit dem ganzen Schrott will??  

03.11.20 15:12
1

1013 Postings, 1014 Tage JuPePoSkrupellos abgezockt und zur Kasse gebeten ...

werden soll der Shareholder an der aoHV am 27. November.  

Sachlage ist bekanntermaßen, dass eine "reguläre" Kapitalerhöhung bei einem Aktienkurs unter 1,00 ?  nach den Statuten  nicht möglich  ist.
Dieses Faktum könnte Epi durchaus gelegen kommen, ermöglicht es dem Management mittels einer doppelten Kapitalherabsetzung doch, aus der Not eine (höchst  verzweifelte) Tugend zu machen, und den Shareholder am Verlust und gewissermaßen am Niedergang des Unternehmens durch eine m.E. beispiellose Enteignung zu beteiligen.
Diese Enteignung erfolgt im ersten Schritt im Verhältnis 6:1, bei welcher dem Aktionär  von sechs Aktien nur noch eine Aktie verbleibt. Fünf Aktien werden entschädigungslos eingezogen. Der Kapitalschnitt wäre also jetzt schon gewaltig.  Doch damit nicht genug. In einem zweiten Schritt sollen die verbleibenden Aktien im Verhältnis 8:1 zusammengelegt werden. Das heißt, dem Aktionär verbleibt von acht der restlichen in seinem Besitz befindlichen Aktien erneut nur noch eine Aktie.

Was ich mit skrupellos abgezockt" meine, ist, dass man eine Kapitalherabsetzung zu Lasten des (Klein-) Anlegers auch in einem sehr viel günstigeren Verhältnis hätte machen können (z.B. 2:1 oder 3:1).    
Dass dies das Management  aber nicht so macht, sondern die brutale - dazu noch doppelte - Variante wählt, zeigt m.E. überdeutlich, in welchen finanziellen Schwierigkeiten es wohl steckt.  Man könnte dazu wahrscheinlich auch sagen: Das Wasser steht bis zum Hals, wenn nicht noch höher.

Zwar wird dem Shareholder ein Bezugsrecht für die über die Wandelanleihen zu beziehenden neuen Aktien  eingeräumt, was natürlich mit einem entspr. Kapitalaufwand verbunden ist.
Scheut er aber diesen Kapitaleinsatz, weil ihm schlichtweg die Kohle  dazu fehlt oder weil ihm das Risiko mit der inzwischen völlig suspekt gewordenen Epi  AG zu hoch ist, trifft ihn die Kapitalherabsetzung  mit voller Stärke. Die eventuell mit dem Erwerb der neuen Aktien verbundenen Vorteile bleiben ihm verwehrt.
Ein Vorgeschmack auf das zu Erwartende gibt aktuell  schon mal der auf  Xetra  um rd. 19 %  einbrechende Aktienkurs. Da schwant einem doch ganz Übles.

https://www.ariva.de/news/...-kapitalherabsetzung-und-weitere-8867570  

03.11.20 15:13
1

663 Postings, 1330 Tage Blauerklaus44Werdet doch mal wach

ob 1.10 Euro  ob 1:8, ob 3 oder 4 Euro ---- ist doch alles scheißegal.

Wir Aktionäre werden hier doch nur beschissen. Geld reicht für ein paar Monte zur Überbrückung.UM WAS DENN ZU ÜBERBRÜCKEN.

Das kann doch nur ein Ausverkauf werden. VERKAUFSGESPRÄCHE zum Ramschpreis!

Einen Käufer für die ganze Bude gibt es im Moment nicht!

Der Milliardenmarkt und die ach so wertvolle Pipeline (siehe Parallelforum)  bleibt uns Aktionären vorbehalten. Die vorhandenen Werte werden ohne uns verscherbelt.

P.S. war 25 Jahre im Betriebsrat und habe solche Verfahren erlebt.  

03.11.20 15:17

18695 Postings, 6311 Tage harry74nrwVor Jahren mit Verlust gekappt

Wenn der CEO Märchen erzählt, US Test samt Hersteller wahnsinnige Performance gemacht.

Deutsche Werte ohne Partner und relevante Produkte taugen nichts...  

03.11.20 15:18

663 Postings, 1330 Tage Blauerklaus44Und jetzt wird es ganz krass,

jetzt gibts wohl schon eine fertige HCC-Studie.

und ich werde dem Forum verwiesen!!!
 

03.11.20 15:23

2207 Postings, 1605 Tage Mogli3Blau..

Natürlich gibt es die. Sonst könnte man kein Manuskript beim Journal einreichen. Aber das scheint eine Nummer zu gross zu sein.  

03.11.20 15:27

663 Postings, 1330 Tage Blauerklaus44Die ist noch nicht "öffentlich"


Sagt dir "INSIDERWISSEN" weitergeben etwas??????

Scheinbar nicht. - Ist Strafbar!!!!!!  

03.11.20 15:29

663 Postings, 1330 Tage Blauerklaus44Mogli

Scheint für dich zu groß zu sein!  

03.11.20 15:40

915 Postings, 907 Tage keinGeldmehrZukunft

Der Vorstand muss einen Ausblick auf die Zukunft bringen....auf Pro Colon 1.0 setzen und Einspruch einlegen und bis Ende 2021 warten um dann sagen zu können ?Mit der Absage haben wir nicht
gerechnet? reicht einfach nicht.
 

03.11.20 15:43

38 Postings, 405 Tage StiefelleckerScheiße...

... und ich bin mit 20k volles Rohr eingestiegen.  Glaube aber weiterhin an das Geschäftsmodell!!!!  

03.11.20 15:49

915 Postings, 907 Tage keinGeldmehrHmm

Eigentlich wäre der Wert der jetzigen Epi Aktien 13,75 Cent ? nach dem Kapitalschnitt bekommt man Epi für 1,10 Euro..
Und eine neue Aktie entspricht 8 alten...  

03.11.20 15:58

1473 Postings, 609 Tage Roothom@jupepo

Da hast Du etwas falsch verstanden.

In Schritt 1 werden lediglich 6 Aktien eingezogen, um auf eine teilbare Menge zu kommen.

Dann kommt die Herabsetzung von 8 zu 1.

Orientiert man sich dann an der beabsichtigten KE über Wandlung zu 1,10 errechnet sich ein Kurs von ca. 13 cent (wie kgm schon schrieb).  

03.11.20 16:02

4014 Postings, 6474 Tage hippeland#20007 Wie kommst Du auf 6:1 ?

Es sollen lt.Meldung 6 Aktien eingezogen werden. Das dürfte der Glättung fur den Split 8:1 dienen, damit es passt.  
-----------
Grüße
-hippeland-

03.11.20 17:33

1013 Postings, 1014 Tage JuPePook - glätten - es passend machen...

aber sicher nicht im Interesse oder zum Vorteil des Kleinanlegers.  Selbst wenn es so wäre, dass ich bei all den Rechenkünsten was falsch verstanden habe, so wird doch festzustellen sein, dass unterm Strich für den Kleinanleger ein fettes Minus bleibt - oder irre ich mich schon wieder ?  

03.11.20 17:54

4014 Postings, 6474 Tage hippelandNö, das ist wohl so @JuPePo

;)
-----------
Grüße
-hippeland-

03.11.20 18:08

1473 Postings, 609 Tage RoothomNicht ganz richtig...

Es ist für alle Anleger ein fettes minus.

Allerdings auch schon vorher. Die Kapitalherabsetzung selbst ist ja nur dafür notwendig, die bereits vorhandenen Verluste zu decken.

Wichtiger ist die KE. Und da offenbar ein Bezugsrecht für die Aktionäre eingeräumt wird, haben alle dieselbe Möglichkeit teilzunehmen.

Insofern seh ich hier nicht, dass dadurch Kleinanleger abgezockt werden.  

04.11.20 10:49
3

663 Postings, 1330 Tage Blauerklaus44Der Mensch ist gierig

und davon leben solche AG Firmen.

Alle Altaktionäre (ich auch) haben hier tiefrote Minuswerte zu beklagen.
Wer seinen hohen Einstiegskurs mindern will/wollte hat nachgekauft.
Weil man denkt, es kann nicht schlimmer kommen.
Oh doch und wir sind noch nicht am Ende.
Aber es geht weiter bergab. Das Depot wird Dunkelrot.
Usw. usw. die Gier treibt einen jeden weiter.

Ich habe zum Glück in den Letzten Jahren hier dicke Gewinne eingefahren, so das mich das jetzt finanziell nicht juckt, sondern nur grundsätzlich ärgert.

Die ersten im Forum sind schon wieder geil auf die 1,10 Euro Aktien.
( Leute habt ihr das Geld über dann ist es gut)

Was sind denn die EPI Fakten???  Aber auch gar nichts!
Alles nur Konjunktive.

Aber bald haben auch die Unverbesserlichen Recht. "Wer ganz unten ist, kann nur nach oben schauen"

Und GH der seit seinem Eintritt xxx erreicht hat, soll jetzt eine Amerikanische Institution umstimmen? Oder einen Käufer finden,? Für was denn? Eine Pipeline die in vielen Jahren viel wert ist im Milliardenmarkt?

Das Managemet treibts weiter locker. Hier wird nicht von personellen Dingen etc. gesprochen. Kommuniziert wird auch nichts!
Auch inder Ao JHV wird nichts kommen. Wie auch man weiss ja selber nichts.- Oje.

Ich weiß liebes Parallelforum das ich mich wiederhole, aber das tut ihr mit eurem ewigen Geleier, alles wird gut, auch.

 

04.11.20 12:05

1034 Postings, 4400 Tage nwolfNamgi

Ich frag mich wo der Experte Namgi geblieben ist.  Im pöbeln war er ganz groß, Börsenahnung hatte er keine.  

05.11.20 12:07

663 Postings, 1330 Tage Blauerklaus44Mog.

du unterstellst Zours und GH. nicht öffentliches Insiderwissen für sich verarbeitet zu haben?
Ganz dünnes Eis!  

08.11.20 15:49

652 Postings, 1946 Tage HundlabuEpi

Wie kann man so einen Management sein erspartes Geld anvertrauen. Wird Zeit das dass Licht abgedreht wird,  nicht das noch mehr klein Aktionäre das fürstliche Gehalt an g.h und seine zwei Kumpels aus Amerika bezahlen. Es gibt soviel Aktien bitte investiert hier kein Euro mehr das ist wirklich zum Fenster raus geworfen.
Die Frage ist doch wirklich ob das Produkt schlechter wie das Management ist ? Was ich aber sicher sagen kann beides ist nicht zu gebrauchen.  

Seite: 1 | ... | 798 | 799 | 800 |
| 802  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln