finanzen.net

Paratek Pharmaceuticals in Jahr 2017

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 15.04.19 18:33
eröffnet am: 26.12.16 22:10 von: Insider86 Anzahl Beiträge: 70
neuester Beitrag: 15.04.19 18:33 von: marusch Leser gesamt: 9420
davon Heute: 6
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

26.12.16 22:10

1250 Postings, 1912 Tage Insider86Paratek Pharmaceuticals in Jahr 2017

Hat die Aktie jemand im Depot, laut US Boards werden Kurse von bis zu 40$ erwartet.  
Seite: 1 | 2 | 3  
44 Postings ausgeblendet.

06.10.18 11:12
1

409 Postings, 577 Tage Biotecfan@clint

bezieht sich wohl auf die großzügen Aktienoptionen die sich das Management bei einen Verkauf eingeräumt wurden, wurde im Sommer 2017 beschlossen, hab den Artikel aber nicht vorliegend.
Die Lage sehe ich wie Folgt.
Besitzer der Firma sind die instis, die haben ja dem Bonusprogramm für einen eventuellen Verkauf zugestimmt. Du hast ja selbst geschrieben: wäre ich in einem high risk biotech hotstock investiert. Dabei habe ich die shareholder Struktur garnicht gesehen - über 80 Prozent Institutionelle und mit gutem Ruf, die zum Beispiel wie Baupost deutlich höher eingestiegen sind. Und wie wollen die alle raus? Vielleicht (!) ist ein buyout doch nicht so abwegig ...
Die Instis wollen wohl nicht ewig investiert bleiben, sie werden wohl den Verkauf bei einen für sie interessanten Angebot annehmen.
Sollte das Medikament aber Blockbusterpotenzial haben währe sie wohl mehr als das 10 Fache vom jetzigen Kurs wert.
Langfristig sind wohl mehr als 15 bis 10 fache möglich wenn sich die Sache zum Blockbuster entwickelt. braucht aber auch einen Anlagehorizont von mind 5 Jahren.
Sollten die Instis aber deutlich früher als einen Verkauf vorantreiben, können wir das Potzenial der Aktie nichts ausnutzen, wir werden der Möglichkeiten welche die Aktie bietet beraubt.
Spätesten dann wenn sich die Verkaufszahlen gut entwickeln und die Zulassung in Europa eingefahren ist, sowie die erweiterte Zulassung  für das Medikament ansteht werden Sie einen Verkauf in Erwägung ziehen, bis dahin wir die Aktie aber noch nicht bei 100 Dollar stehen.

 

10.10.18 20:42

3524 Postings, 1284 Tage clint65Was geht ab?

O?er, warum fällt der Kurs nach FDA-approval? Wer verkauft bis auf diesen niedrigen Kurs? Bei über 80 Prozent institutionelle Anleger! Es gibt keine erkennbaren Meldungen, wer reduziert. Und den institutionellen Anlegern ist ein niedriger Kurs doch nicht gelegen ...

Eine Ausnahme wäre eine Kapitalerhöhung unter Wahrung der Bezugsrechte. Biotechs haben eigentlich immer "Durst" auf frisches Geld, auch wenn Paratek noch reichlich hat. Dann wäre ein niedriger Kurs ein guter Kurs um nach zu legen. (Allerdings wäre dann das incentive Programm eine Frechheit! Dilution, um die Aulösung, sprich Umsatzziele zu erreichen, welche die Auszahlung der Bonuszahlungen auslöst.)

Die Hoffnung auf ein buyout habe ich noch nicht ad acta gelegt. Vielleicht soll das Angebot gut erscheinen im Vergleich zum aktuell niedrigen Kurs (nicht unbedingt logisch). Aber so lange nur die USA in einer Indikation verpartnert ist, so lange bleibt ein buyout möglich. Bei einer Partnermeldung fliesst Geld und der Kurs steigt, gleichzeitig sinkt die Cgance auf ein buyout.

Mit einem Kurs von 30 Dollar wäre ich beim buyout aktuell zufrieden.

Den aktuellen Kurs kann ich nicht nachvollziehen ...  

11.10.18 08:24
1

409 Postings, 577 Tage BiotecfanHallo clint

Der Markt wird auch stark vom Börsenumfeld bestimmt Nasdaq ist gesten 4 % gefallen
Der Hype über die Zulassung ist auch vorbei in den US-Foren wurde eine Kurs von 30$ bei einer Zulassung für möglich gehalten. Hier sind viele Entäuscht worden und gehen wieder raus auch mit Verlusten. Ein buyout wird aktuell nicht kommen, derzeit liegt ja nur die Zulassung vor.
Die Frage ist doch, wie entwicken sich die Umsatzzahlen nach der Einführung in den Markt?
Die Frage wird sich jedoch erst in den nächsten 2 Jahren beantworten lassen.
Sie Haben in diesen Jahr bereits 2 Kapialmaßnahmen im Gesamtumfang von 190 mil $ duchgeführt
eine Kapitalerhöhung und eine Wandelschuldverschreibung in Höhe von 140 Mil $.
Grundsätzlich sind wir an einen guten Zeitpunkt eingestiegen, habe den Resplit nicht mitgemacht
und sind erst nach den Kapitalmaßnahmen eingestiegen.
Wir können und im nächsten Jahr die Vermarktung der Medikamente anschauen, dann Kommt noch die Zulassung in Europa, und für diesen Markt braucht mann dann einen gößeren Partner und dann wirds auch Ernst.
Wenn die mit der Aktie Geld verdienen will wird man wohl länger dabei bleiben müssen.




BOSTON, Jan. 18, 2018 (GLOBE NEWSWIRE) -- Paratek Pharmaceuticals, Inc. (Nasdaq:PRTK), a biopharmaceutical company focused on the development and commercialization of innovative therapies based upon its expertise in novel tetracycline chemistry, today announced that it has sold 3,205,128 shares of its common stock in a registered underwritten public offering for total proceeds of approximately $50 million. The offering is expected to close on January 22, 2018, subject to customary closing conditions. All of the shares sold in the offering were sold by Paratek. In addition, Paratek has granted the underwriter a 30-day option to purchase up to an additional 480,769 shares of its common stock.

Paratek Pharmaceuticals, Inc. bewertet 140 Milliarden US-Dollar wandelbare nachrangige Schuldverschreibungen mit Fälligkeit 2024

BOSTON, 19. April 2018 (GLOBE NEWSWIRE) - Paratek Pharmaceuticals, Inc. (Nasdaq: PRTK), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Kommerzialisierung innovativer Therapien auf der Basis der Tetracyclin-Chemie konzentriert, gab heute die Preisfestsetzung von 140 Millionen US-Dollar bekannt von nachrangigen Wandelanleihen mit Wandelanleihe, die am 1. Mai 2024 fällig werden und von denen 5 Mio. USD Gesamtkapital von Paratek direkt an Parateks Finanzberater bei der Transaktion ausgegeben werden. Die Schuldverschreibungen werden gemäß Regel 144A des Securities Act von 1933 in der jeweils geltenden Fassung nur an qualifizierte institutionelle Käufer angeboten und verkauft. Paratek hat den Erstkäufern der Schuldverschreibungen auch die Option eingeräumt, bis zu einem Gesamtbetrag der Schuldverschreibungen von insgesamt $ 25 Millionen zu erwerben. Der Verkauf der Schuldverschreibungen an die Erstkäufer wird voraussichtlich am 23. April 2018 zu den üblichen Abschlussbedingungen abgewickelt.
 

25.10.18 18:50

3524 Postings, 1284 Tage clint65bisher war das hier ein Fehlinvest - Zahlen

lügen nicht bzw. der Kurs ... würde ich jetzt einsteigen, dann hätte ich jede Menge Verlust mir ersparen können u n d der Chart ist grässlich mif dem intakten downtrend. Ich frage mich immer, was habe ich übersegen bzw. warum sinkt der Kurs nach FDA-approval von mehreren Indikationen? Diese Frage stellt sich auch der Autor und beleuchtet dies differenziert:

https://seekingalpha.com/article/4214300-prtk-time-reversal  

25.10.18 19:01
1

409 Postings, 577 Tage Biotecfanhallo clint

Ich habe bei Para sogar noch nachgelegt, zwar etwas zu früh aber es ist nicht so entscheiden ob man nun zu 7  Euro oder zu 9 eingestiegen ist, wenn sich das Medikamente gut verkauft und sogar Blockbusterpotzenzial hat. Man kann halt nicht immer den billigsten Einstieg hinbekommen.
Dann werden wir schon nächstes Jahr über unseren Einstiegskursen liegen.
Ich habe auch gelesen, das in den Usa Breitbandantibiotica wegen fehlender Wirksamkeit vom Markt genommen werden, was den bedarf an einem neuen  wirksameren Antbiotika noch verstärkt.
Der Kurs sinkt weil der Markt auch sinkt und weil derzeit keiner langfristig an die Firma glaubt.
Das habe ich schon so bei mehreren Aktien erlebt, z.b. Supernus, Novocure  oder Heron, keiner wollte die Aktien und unter 10 Euro heute liegen sie bei über 30 bzw. 40 Euro.
Nur Geduld, sie haben auch im Vorfeld der Zulassungen 300 Mil Euro an Geld angesammelt wenn Sie die Markteinführung hinbekommen dann gibt es die Aktie auch nicht mehr unter 10 Dollar.
 

31.10.18 13:04

3524 Postings, 1284 Tage clint65ne Übersicht, ob es hilft,

03.11.18 18:10

409 Postings, 577 Tage BiotecfanAktienoptionen

sind bei den Firmen die an der Börse notiert etwas normales, für uns wird entscheidend sein wie sich ihr Antibiotika verkauft und das kann man halt derzeit nicht absehen.
 

04.11.18 08:39
1

3524 Postings, 1284 Tage clint65stimmt, wie soll Paratek

auch sonst vernünftiges Personal binden mit Aussicht/Risiko auf ein buy out! Nur Schade, dass wenn news immer nur Aktienoptionen aus dem Selbstbedienungsladen. Es kommen ja bald Zahlen, vielleicht hilft das. Überlege auch nach zu kaufen, falls Geld frei wird, scheue aber ins fallende Messer zu greifen bzw. noch kein Boden gefunden. Vielleicht liegt er ja hier und irgendwann lassen die shorter auch mal los, zudem aktuell überverkauft ...

Trotzdem eine ungewöhnliche Preisentwicklung aus meiner Sicht, eigentlich hatte ich schon jetzt mit ca. 14 Dolkar gerechnet. Was nicht ist, kann noch kommem!  

04.11.18 17:04
1

409 Postings, 577 Tage BiotecfanJa clint

das ist auch mit ein Problem das ich auch mit mehr als 14 Doller nach der Zulassung gerechnet habe.
Wir sind wohl beide zu früh eingestiegen.
Der Markt hat sich wohl verändert bisher ist eine FDA-Zulassung immer mit einen ordentlichen Aufschlag belohnt worden, aber in letzter Zeit war das nicht mehr der Fall.
Nach der Zulassung sind viele Aktien gefallen als Beispiele möchte ich anfügen, Progenics, Verastem, Sorrento, TXMD und
Vielleicht liegt es daran das viele Biotech die erwarteten Umsatzzahlen nicht bzw. nicht schnell genug erreichten und so in finanzielle Schieflage geraten sind wie z.B. Egalet und Synergy Pharma auch Trevena könnte das Schicksal erleiden.
Ich werde mit künftig wieder mehr an den Umsatzzahlen orientieren und hier sehe ich für 2019 z. B. Antares auf gutem Wege.
Die Aktie könnte noch um einiges Fallen, siehe Neos Therapeutics die obwohl sich die Medikamente gut verkaufen, ist die Akte nach einen saisonalen flachen Anstieg die Verkaufszahlen die Aktie um 70 Prozent gefallen. Ich hoffe der Q3 Bericht wirds wieder richten.
Wenn ich nachkaufe würde ich einen Teil verkaufen um die Verluste mit den Gewinnen zu verrechnen.

 

05.11.18 19:04
1

176 Postings, 2703 Tage Mr JewingAbverkauf

Weiß da jemand mehr als wir, das kann doch nicht sein, das der Kurs von 22,- EUR auf 6,-EUR runter
rauscht, denn wenn wirklich noch so viele Große drin sein sollten, was ich nicht glauben kann, dann
dürfte der Kurs doch nicht so schnell absacken. Meist kommt dann eine schlechte Sache zu Tage.  

05.11.18 22:03

409 Postings, 577 Tage Biotecfan@Jew. Den

selbe Abverkauf habe ich aber bei Exelixis auch erlebt und die haben gute Q3 Zahlen gebracht und sind seitdem wieder um mehr als 25 Prozent gestiegen. Das gleiche Problem habe ich auch derzeit mit Neos die fallen auch ständig, obwohl sie in der letzten Präsentation einen Umsatzanstieg von mehr als 50 Prozent gegenüber dem Vorquartal beschrieben haben, bin gespannt was die Q-3 Zahlen bringen.
Bei Para stellt sich das Problem dar, dass Sie erst in Q1 mit der Vermarktung beginnen, so dass mann wohl erst im 2 Halbjahr 2019 etwas über die Umsatzentwicklung  sagen kann.
Das ist natürlich eine  lange Zeit, und ohne positive Nachrichten könnte der Kurs noch weiter nachgeben.
Folge davon könnte sein das der Zeitrahmen vielen zu lang ist, und Sie ihre Aktien umschichten in welche die eine kurzfristige Perspektive bieten.
Wie siehst die die derzeitige Perspective lang bleiben oder mit Verlust umschichten um diesen mit den Gewinnen zu verrechnen? Wenn viele so denken und handeln wird der Kurs noch weiter fallen, Oder ?  

06.11.18 12:06
2

3524 Postings, 1284 Tage clint65Es bleibt festzuhalten -

bisher ist Paratek ein Fehlinvest. Bei ca. 50 Prozent Verlust bedarf es einer Verdoppelung des Kurses, um neutral hier raus zu gehen. Jetzt verkaufen - nein, ich denke es muss - kurzfristig - ein Rebound kommen bei einem RSI von unter 30.

Die Kursentwicklung mag an der Bewertung des Geldverdienens mit Antibiotika liegen, welche die Anleger treffen. Die shorter haben die Aktie fest im Griff, Abwärtstrend imponierend und intakt und das nach mehrfachem FDA-Approval. Wer hier investieren will, braucht wohl einen langen Atem, bis sich abzeichnet, dass Paratek Geld verdienen kann. Troztdem verstehe ich nicht, warum bei dem hohen Anteil der institutionellen Anleger der Kurs so in die Knie gehen kann, dorthin manipuliert (?) wird. Buy out noch nicht ad acta gelegt ...

Nur meine Meinung!

Und hier noch etwas zur Antibiotika-Resistenz ...
In der EU sterben jedes Jahr mehr als 33.000 Menschen an Infektionen mit antibiotikaresistenten Keimen. Das Ergebnis der aktuellen Studie zeigt damit auch, dass die Zahl deutlich höher ist als bislang angenommen. Von Christian Baars.
 

07.11.18 12:56
1

409 Postings, 577 Tage BiotecfanDer

cashburn ist schon recht Hoch, müssen hoffen dass sich die Medikament schnell gut vermarkten lässt sonst bekommen  die die gleichen Probleme wie Synergy Pharma.  

07.11.18 14:08

1250 Postings, 1912 Tage Insider86@Biotecfan

genau so siehts aus, hatte das bei synergy auch anders erwartet. Hatte hier ja schon vor längeren geschrieben bei Kursen >23$ das man jetzt verkaufen kann, weil erstmal nix kommen wird und so wars ja auch. Overall halte ich die Aktie aber für sehr interessant  

07.11.18 21:27
1

409 Postings, 577 Tage Biotecfan@clint

Die Gegenbewegung ist da obwohl die Aktie heute schon fast 10 Prozent im Minus war ist ist den ordentlich in Plus gedreht, vielleicht wird jetzt ein bischen besser.  

01.12.18 11:24

3524 Postings, 1284 Tage clint65wie geht das hier aus?

News Release - Paratek Pharmaceuticals
Paratek Pharmaceuticals is a pharmaceutical company focused on the discovery, development, and commercialization of innovative medicines that are designed to save lives and alleviate suffering.
das Office wird erweitert ... das macht man doch nicht, wenn ein buyout ansteht und man den Mietvertrag nie erfüllen wird, weil man in einem anderen Unternehmen aufgeht. Also scheint das Ziel eines buyout nicht gegeben ...

Es widerspricht dem Interesse einer Übernahme, das alle Lizenzen mit einer Ausnahme weltweit bei Paratek liegen - bei Auslizensierungen wäre das Interesse und der Preis eines großen Players geringer. Dieses kleine Unternehmen kann - aus meiner Sicht - nicht diesen Markt weltweit alleine entwickeln, bedienen. Man kann nicht in der Liga der großen mitspielen. Genug Geld ist ja da zum Ausgeben da, aber es gibt auch eine hohe Verschuldung.

Oder sind das nur Nebelkerzen, um den Übernehmer aus der Reserve zu locken? Dann beobachten wir einmal die Spiele.

Die weiteren Meldungen werden den Weg weisen, ob mit einer Übernahme und dem schnellen Kursgewinn zu rechnen ist oder es für Paratek ein langer steiniger Weg wird bis zum Breakeven wird. Ich hatte auf das schnelle Geld gesetzt, sprich Übernahme.  

01.12.18 12:02

409 Postings, 577 Tage Biotecfan@ clint

Wie kommst du darauf, dass Para übernommen wird?
https://seekingalpha.com/article/4210095-paratek-takeover-theft
Dies wird wahrscheinlich als Anreiz zur Steigerung des Umsatzes von Nuzyra (Omadacyclin) verstanden, dem soeben genehmigten Antibiotikum, das vollständig im Besitz von Paratek ist. Wenn dies der Fall wäre, wäre das schon ziemlich unverschämt, da das Management seit Jahren über einen TAM von 9 Mrd. USD und deren Überzeugung spricht, mindestens 20-25% dieses Potenzials zu nutzen. Aber wenn es um ihre Boni geht, möchte die C-Suite einen satten Bonus von 25 Millionen Dollar für einen knappen 3,3% dieses TAMs aufbringen, der sich verdoppelt, wenn immer noch miserable 6,6% erzielt werden.

Es spricht nichts für eine baldige Übernahme, das Management hat sich ja sogar Bonuszahlungen in Aussicht gestellt wenn Sie gewisse Umsatzzahlen erreichen. In den Präsentatioen reden sie davon, dass das Medikament Blockbusterpotenzial hat aber ihre Hürde für Bonuszahlungen setzen Sie bei 300 Mil Umsatz an. Das deutet eher darauf hin, dass Sie es est mal selbst mit dem Vertrieb versuchen nur wenn der der Umsatz Richtung Blockbuster geht werden sie eine Übernahme für aktraktiver halten. Auch deshalb hab ich erst mal meinen Anteil an Para reduziert.
 

01.12.18 12:30

3524 Postings, 1284 Tage clint65ganz klar Biotecfan,

wenn das Potenzial so hoch ist, was sein kann, dann sehen das auch andere größere Haie in dem Becken und werden jetzt auf eine Übernahme drängen, wo die Risiken der Zulassung raus sind und noch keine Auslizensierungen Europa, Japan etc. vorliegen. Der Übernehmer kann seine weltweiten Vertriebswege nutzen und er kann das ganze Potential entfalten.

Macht Paratek das alleine, dann steigen zuerst einmal die Kosten ohne nennenswerten Umsatz. Der steigt erst im Anschluss. Und der Breakeven ist weit entfernt. Risiko ist groß sich zu übernehmen usw.

Warum gibt es so einen großen Anteil an institutionellen Investoren und das schon länger und jetzt?

Andere Tatkik wäre Lizenzen verkaufen nach Zulassung z. B. Europa und Beteiligungen am Umsatz ... aber dann ist die Übernahme durch einen global Player weniger werthaltig, weil auch er "nur" Beteiligungen am Umsatz erhält, die Paratek zuvor verhandelt hat.

Ich habe auf einen kurzfristigen Gewinn bei einer Übernahme gesetzt. Der Fallschirm sind Lizenzmeldungen, Einmalzahlung, Umsatzbeteiligungen ... Ich mag das Gelaber über Buyouts auch nicht, weil es zumeist nicht dazu kommt und es oftmals haltlose Spekulationen sind, wenn einem nichts anderes mehr einfällt ...

Halte meinen Anteil aktuell und warte ab, bevor ich in die eine oder andere Richtung meinen Anteil anpasse.  

03.12.18 22:08

3524 Postings, 1284 Tage clint65on top ...

24.12.18 23:22
1

178 Postings, 868 Tage Ainkadousunfassbar!

Bin vor ein paar Monaten mit einem blauen Auge bei 9,95 ausgestiegen und dachte nie das es so weit runter gehen könnte!! Aber im allgemein ein ganz böses Börsenjahr gewesen und Para hat es heftig erwischt...  

15.04.19 18:33
1

689 Postings, 362 Tage marusch$ 5.94

Einstiegskurse?!
 

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BASFBASF11
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99