Palantir mit Börsengang

Seite 67 von 98
neuester Beitrag: 13.05.21 12:12
eröffnet am: 29.09.20 19:48 von: Moneyboxer Anzahl Beiträge: 2432
neuester Beitrag: 13.05.21 12:12 von: amorphis Leser gesamt: 293210
davon Heute: 173
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 64 | 65 | 66 |
| 68 | 69 | 70 | ... | 98   

06.03.21 10:00
1

2124 Postings, 5009 Tage rotsFehlausbruch nach unten?

Muss nun aber kommende Woche bestätigt werden.  

06.03.21 10:52
1

362 Postings, 4613 Tage Rotenstein@amorphis

Zitat: 

Nein, da klingelt keine Glocke. Du musst schon lernen Charts zu interpretieren. Ich rede ja die ganze Zeit davon das die Aktie einen Boden ausbilden muss. Frage an dich: Erkennst du eine Bodenbildung und wenn ja...woran machst du fest, das eine Bodenbildung abgeschlossen ist und sich ein neuer Trend ausbildet und es Zeit ist neu rein zu gehen? Sowas zu erkennen und mit einem festen Regelwerk anzugehen ist KEINE Raketenwissenschaft. Kann dir gerne die entsprechende Literatur empfehlen. Es geht dabei auch nicht darum den Tiefstkurs zum Einkaufen zu erreichen sondern nach einem fixen Regelwerk seine Einstiege zu planen und zu vollziehen. Du kannst es gerne als "das gibt es nicht" abstempeln...ich sage dir dem ist nicht so!

Wir haben eben einfach verschiedene Ansätze und ich kann damit auch leben. Nein, persönlich halte ich nichts von Charttechnik; ich glaube nicht, dass man propspektiv eine Bodenbildung an einem Chart erkennen kann.

Entsprechend schwammig ist ja auch immer die verwendete Sprache - also wenn die Unterstützung hält, dann hält sie, wenn sie nicht hält, dann hält sie nicht: Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, dann ändert sich das Wetter, oder es bleibt wie es ist. 

Ich analysiere Unternehmen normalerweise fundamental, habe aber auch hier dazugelernt und meinen Value-Ansatz durch einen Growth-Ansatz ergänzt. Vor einigen Jahren noch wäre mir eine Aktie wie Palantir viel zu teuer gewesen, mehr als 5 USD hätte ich derzeit nicht für die Aktie ausgegeben. Ich habe dann aber feststellen müssen, dass manche Aktien eben immer zu teuer sind, aber man trotzdem sehr stark von ihnen profitieren kann. Man muss hier eher qualitativ als quantitativ herangehen, und die Idee hinter dem Unternehmen und sein Führungspersonal bewerten. 

Wie auch immer, für mich waren die letzten Tage Einkaufskurse, nicht nur bei Palantir, sondern auch bei anderen Tech-Unternehmen. Ich weiss aber auch, dass es durchaus sein kann, dass der Boden noch nicht gefunden wurde und bin bereit, hier in den nächsten Jahren hohe Buchverluste einzufahren - natürlich mit der langfristigen (>10 Jahre) Hoffnung, den einen anderen Vervielfacher zu landen, der dann die Nieten, die es auch geben wird, ausgleicht. 

Bei Palantir ist meine Hauptsorge, inwiefern das Geschäftsmodell skalierbar ist oder halt doch eher vor allem auf individueller Beratung beruht. 

 

06.03.21 11:25

1182 Postings, 1068 Tage amorphisRotenstein

Alles gut...will dich ja nicht bekehren. Mach einfach das, womit du gut schlafen kannst und was für dich funktioniert. Ich z.B. bin nicht bereit, hohe Buchverluste auf mein gesamtes Depot hinzunehmen. Aber es gibt natürlich nicht nur einen Weg um an der Börse Geld zu verdienen. Schönes Wochenende ;-)  

06.03.21 11:34
1

1273 Postings, 2086 Tage omega10000Leute

vergesst doch mal eure Charttechnik Bodenbildung, Kaffeesatzleserrei  blabla . Das die Nasdaq korrigiert war absolut Save . Jede Übertreibung passt sich früher oder später dem realen Wachstum an . Das war schon 1830 so . Und das es da sämtliche Tech Werte mit runter zieht ist doch völlig klar . Das hat doch nichts mit dem Unternehmen an sich zu tun . Sobald die große Korrektur vorbei ist geht?s weiter hoch . Es gibt weiterhin keine Alternative zu Aktien . Kauft an schlechten Tagen nach was das Zeug hält. Wer an Höchstständen einsteigt ist selbst schuld sorry ,muss ich keine Bodenbildung suchen .  

06.03.21 11:47
1

1182 Postings, 1068 Tage amorphisomega

"kauft an schlechten Tagen was das Zeug hält"

Mit der Taktik wärst du 2000 nach wenigen Monaten pleite gewesen. Eine Korrektur kann auch mal länger als nur ein paar schwache Tage dauern. Mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.  

06.03.21 11:50

1273 Postings, 2086 Tage omega10000Hättest

du 2000 bis heute gehalten , dann verzehnfacht . Du denkst zu kurzfristig ;)  

06.03.21 11:55

1182 Postings, 1068 Tage amorphisDer Unterschied ist aber...

...du hättest nicht gehalten...sondern entnervt mit hohem Verlust geschmissen. Kannst ja mal schauen wie lange es gedauert hätte, bis du wieder Break Even gewesen wärst, wenn du Anfang 2000 eine Cisco, MSFT oder was auch immer gekauft hättest. Und nein...ich denke ganz gewiss nicht kurzfristig.  

06.03.21 11:58

1273 Postings, 2086 Tage omega100002000

ist halt aber auch nicht vergleichbar mit der jetzigen Situation von daher völlig indiskutabel.  Ich bin absolut entspannt was Palantir betrifft und freu mich auf die Zukunft mit diesem Wert . Schönes Wochenende und auf eine Bullische Woche  

06.03.21 12:01

1182 Postings, 1068 Tage amorphisWer erfolgreich...

...investieren möchte, der denkt an erster Stelle darüber nach seine Verluste möglichst klein zu halten. Schönes Wochenende.  

06.03.21 12:04

1273 Postings, 2086 Tage omega10000Na dann

schau da du noch günstig rein kommst um deine Gewinne möglichst groß zu halten  :)  

06.03.21 12:06
1

1182 Postings, 1068 Tage amorphisIch bin hier seit 12$ dabei...

...von daher muss ich nicht zu jedem Kurs "günstig rein".  

06.03.21 12:13

1182 Postings, 1068 Tage amorphisOmega

Im übrigen schreibst du von Kaffeesatzleserei. Kaffeesatzlederei ist für mich so zu tun als wüsste man im Vorfeld wie lange eine Korrektur dauert. Ob es wieder nur ein kurzer Dip nach unten ist oder die Korrektur über Monate oder Jahre andauert kannst du nicht wissen. Egal ob vergleichbar mit 2000 oder nicht.  

06.03.21 12:23

1273 Postings, 2086 Tage omega10000Klar

kann man das Wissen . Solange die Zentralbanken die Märkte mit Geld Fluten passiert nicht viel . Also eine absehbare gesunde Korrektur!  

06.03.21 14:01

3243 Postings, 552 Tage Aktiensammler12So einfach

ist die Sache derzeit nicht. Bei steigenden Zinsen wird der ein oder andere Große umschichten. Der Dollar zieht auch an, wieder schlecht für Tech Werte.
Solche Gegebenheiten stechen Charttechnik. Ich meine wir sehen 1-2 grüne Tage und dann geht's mit den Techs wieder runter...
Ich bleibe mit meiner kleinen posi investiert und werde es aussitzen...  

06.03.21 18:42
3

478 Postings, 2018 Tage FrankNSteinDie 10 Millionen sind voll!

Mit ihren Zukäufen am Freitag hat Cathie jetzt in einem ETF die 10 Millionen überschritten.
ARK INNOVATION ETF (ARKK) HOLDINGS (+438.876 Aktien)
Stand 05.03.2021
PALANTIR TECHNOLOGIES INC-A PLTR 69608A108  10,251,588
Stand 03.03.2021
PALANTIR TECHNOLOGIES INC-A PLTR 69608A108   9,812,712

Und auch für den ARK NEXT GENERATION INTERNET ETF (ARKW) HOLDINGS hat sie noch ein paar
Aktien übrig gelassen (+294.176 Aktien)
Stand 03.03.2021
PALANTIR TECHNOLOGIES INC-A PLTR 69608A108  5,561,021
Stand 05.03.2021
PALANTIR TECHNOLOGIES INC-A PLTR 69608A108  5,266,845

Die Gesamzahl beider ETF's liegt damit jetzt bei 15.518 Mio. Shares.
 

06.03.21 19:02
1

804 Postings, 729 Tage Graf RotzInflation hin,

Zinserhöhung her: die Frage ist doch, ob damit das Technologiezeitalter vorbei ist.

Wohl kaum, meine ich. Daher werde ich nun nicht das große Umschichten beginnen.  

06.03.21 20:51
4

478 Postings, 2018 Tage FrankNSteinHab ich mich doch wieder mal dabei erwischt,

etwas vergessen zu haben, was ich im Zusammenhang mit der AWS - Palantir Partnerschaft schon vor längerer Zeit (als Hessens Polizei Gotham als hessenData eingeführt hat) gelesen hatte.
So "new" ist diese Partnerschaft nämlich gar nicht und sie ist auch schon länger bekannt.
Allerdings war sie vorher fast ausschließlich auf den Behördensektor ausgerichtet und wurde vlt. auch deshalb nicht so publik gemacht.
Im unten verlinkten Artikel geht es um einen Brief von 500 Amazon Beschäftigten vom Juli 2019 an Bezos/Jaffy  gegen ICE,  in welchem indem es unter anderem heißt

"fordern, dass Amazon die Zusammenarbeit mit dem Big-Data-Unternehmen Palantir beendet und sich gegen die Einwanderungsbehörde Immigration and Customs Enforcement stellt ...

Die Ursprünge des Briefes von dieser Woche gehen auf den Juni 2018 zurück, als eine Gruppe von Amazon-Mitarbeitern einen Brief an Amazon-CEO Jeff Bezos und AWS-CEO Andy Jassy schickte, in dem sie forderten, dass das  Unternehmen seine Gesichtserkennungssoftware Rekognition nicht mehr an die Polizei liefert und seine Geschäfte mit Palantir einstellt.

Beenden Sie die Bereitstellung von Infrastruktur für Palantir und alle anderen Amazon-Partner, die ICE ermöglichen ... "

Die bestehende Partnerschaft mit AMAZON AWS ist jetzt mit Foundry ERP also "nur" auf eine kommerzielle neue Stufe gehoben worden, bestanden hat sie aber offenbar schon deutlich länger.

https://www.businessinsider.com/...tir-ice-camps-2019-7?r=DE&IR=T
 

07.03.21 21:46

1273 Postings, 2086 Tage omega10000Na geht doch :)

Der US-Senat hat dem 1,9 Billionen Dollar schweren Konjunkturpaket zugestimmt.  

08.03.21 10:13

1182 Postings, 1068 Tage amorphisomega

Das das Paket durch geht, war doch zu erwarten. Kommt für den Markt nicht überraschend, insofern also längst eingepreist.

Weder PLTR hilft es vorbörslich weiter...
22.73 -1.22 (-5.09%)
Pre-Market: 4:12AM EST

Noch dem Nasdaq Future:
12,444.25-219.50 (-1.73%)
As of 4:03AM EST. Market open.  

08.03.21 10:21
1

654 Postings, 2830 Tage MoniDjangoTechs weiter im Abwärtstrend

Leider wird Palantir da mit gerissen!  

08.03.21 10:55

249 Postings, 819 Tage Tjepabwarten

bei PLTR, die stehen hier immer noch ganz am Anfang, der Boden ist ja zumindest mal gefunden viel weiter runter wirds nicht gehen, long.
Schau dir mal den schönen Abwärtstrend bei Tesla an, da bist hier noch gut bedient.  

08.03.21 11:07

1182 Postings, 1068 Tage amorphisTjep

"der Boden ist ja zumindest mal gefunden viel weiter runter wirds nicht gehen"

Aha...und die Bodenbildung machst du woran fest?  

08.03.21 11:25

804 Postings, 729 Tage Graf RotzIn der Tat

kann jede Aktie, die sich im Börsenwert halbiert hat, sich nochmal halbieren usw. - warum nicht?

Persönlich rechne ich kurz- und mittelfristig mit weiteren massiven Tech.- Aktien-Verlusten. Mit gleicher Wahrscheinlichkeit rechne ich aber auch mit einer plötzlichen oder allmählichen Erholung.

Ich lasse diesmal alles wie es ist im Depot (frühere Panikverkäufe stelle sich später allesamt als falsch heraus), da ich an die Zukunft des Technologiesektors glaube. Einzig überlege ich, ob und wie ich das laufend überschüssige Einkommen anlege. Insoweit bin ich noch unentschieden.  

Seite: 1 | ... | 64 | 65 | 66 |
| 68 | 69 | 70 | ... | 98   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln