PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen

Seite 1 von 2019
neuester Beitrag: 14.06.21 08:44
eröffnet am: 30.07.08 06:10 von: gurke24448 Anzahl Beiträge: 50464
neuester Beitrag: 14.06.21 08:44 von: Guru51 Leser gesamt: 9427206
davon Heute: 1318
bewertet mit 89 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2017 | 2018 | 2019 | 2019   

30.07.08 06:10
89

1813 Postings, 6275 Tage gurke24448PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen



PAION ist im Augenblick mit ca. 32 Millionen ? bewertet. Ende März waren noch gut 50 Millionen ? in der PAION Kasse. PAION hat die Kosten für die weitere Entwicklung auf ein Minimum reduziert, so daß in etwa mit jährliche Kosten in Höhe von 10 Millionen ? oder knapp darüber zu rechnen ist. Also erhalte ich die gesamte Pipeline und zwei Jahre Entwicklungszeit für umsonst. Lizenzzahlungen an PAION sind noch gar nicht mit eingerechnet.
Ich würde mich freuen, wenn sich einige Mitstreiter finden und über Paion und die Pipeline zu diskutieren.

Grüße
Gurke

Das werde ich mir 2 Jahre in Ruhe anschauen, was PAION aus dieser Pipeline macht. Bin sehr gespannt drauf.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2017 | 2018 | 2019 | 2019   
50438 Postings ausgeblendet.

03.06.21 10:47

540 Postings, 317 Tage selsingenLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 03.06.21 11:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

11.06.21 09:39
3

3244 Postings, 3177 Tage schattenquelleGiapreza schädigt Covidpatienten

Hintergrund Die COVID-19-Pandemie ist die schlimmste Gesundheitskrise seit über 100 Jahren. Sie wird durch das Fehlen wirksamer Therapien zur Vorbeugung der Erkrankung verschlimmert. In der Verzweiflung werden viele Therapien entwickelt, die jeglicher wissenschaftlichen Glaubwürdigkeit entbehrlich sind, was die US Federal Trade Commission (FTC) dazu veranlasst hat, 45 Unternehmen, die unbegründete Behauptungen über COVID-
19 Behandlungsmethoden machen, zu warnen.
https://www.ftc.gov/news-events/ press-releases 2020/05/ ftc-sends-45-more-letters-warning-marketers-stop-making (aufgerufen am 10. Mai 2020). Potenziell rationale Therapien können auch gefördert werden, die aus Fehlinterpretationen oder ungerechtfertigten Extrapolationen präklinischer Beobachtungen entstehen können [ 1]. Solche Therapien haben das Potenzial, COVID-19-Patienten zu schädigen.
Dieser Kommentar behandelt einen solchen vorgeschlagenen therapeutischen Ansatz:
die Verabreichung von Angiotensin (Ang) II (Giapreza®) bei COVID-19 Patienten. Hypertonie ist einer der Risikofaktoren, die mit der Morbidität und Mortalität der aktuellen COVID-19-Pandemie assoziiert sind [ 3], und es ist möglich, dass das Renin-Angiotensin-System die Schwere der COVID-19-Pandemie verschlimmert [ 4]. Praktisch jede medizinische Fachgesellschaft, die die Herz-Kreislauf-Gesundheit fördert, hat empfohlen, während der COVID-19-Pandemie weiterhin Angiotensin-Converting-Enzyme (ACE) -Hemmer und Angiotensin-Rezeptor-Blocker (ARBs) einzusetzen [ 5], was eine Kontraindikation für die therapeutische Anwendung von Ang II bei COVID-19-Patienten darstellt.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7274512/

 

11.06.21 11:57

4716 Postings, 2611 Tage Guru51vorschreiber

es müßte doch richtigerweise heißen
" könnte "    schädigen.     oder ??  

11.06.21 12:22

931 Postings, 2552 Tage fbo|228743559von wann ist der Beitrag

meines Wissens habe ich eine Info dieser Art schon vor sehr langer Zeit gelesen. Also in keiner Weise etwas neues.

Da jedoch die Covid Patienten immer weniger werden, ist das in irgend einer Weise ein Problem?

 

11.06.21 12:41
2

4716 Postings, 2611 Tage Guru51fbo

wenn ich das richtig lese:
veröffentlicht am 5. juni 2020.  

11.06.21 16:17

8 Postings, 7895 Tage buykerWeiss schatti überhaupt,

was eine Kontraindikation ist?
Ich halte seinen Titel für irreführend.  

11.06.21 16:44

931 Postings, 2552 Tage fbo|228743559Beitrag vom 05.06.2020

ccforum.biomedcentral.com/articles/10.1186/s13054-020-03032-z

Wie oben erwähnt [5], empfehlen die American Heart Association, das American College of Cardiology und viele andere biomedizinische Gesellschaften die Fortsetzung des ACE-Hemmers und der ARB-Therapie bei Bluthochdruck. Somit wäre der Einsatz von Angiotensin II als Vasopressor bei Patienten mit ARB-Therapie unsolide und würde der etablierten blutdrucksenkenden und vermeintlichen therapeutischen Wirkung von ACE-Hemmern und ARBs für COVID-19 entgegenwirken. Bemerkenswert ist, dass am 10. Mai 2020 am clinicaltrials.gov 9 Studien registriert wurden, um den therapeutischen Nutzen von ARBs zur Behandlung von COVID-19-Infektionen zu bewerten, zwei für Ang 1-7 und keine für Ang II.

Die Information gab es also schon vor einem Jahr.

Wobei ich womöglich nicht alles verstehe.

 

11.06.21 16:47

931 Postings, 2552 Tage fbo|228743559sorry habe es nochmal gepostet

da ich dachte der Link von Schattenquelle ist vom 05.06.2021

Erst jetzt habe ich gesehen, wie auch bereits erwähnt, daß die Info von Juni 2020 ist.

 

11.06.21 19:42
1

3244 Postings, 3177 Tage schattenquelleWo doch beinahe

wöchentlich Paion mit COVID als Weltretter der Not in Verbindung gebracht wurde. Aber viel interessanter die Tatsache, dass diese Totgeburt Giapreza lange vor diesem Artikel als Ladenhüter im Regal stand. Naja, dann haben die Paionaktionäre doch noch den Goldesel angeworfen. Haha...

Nein, ich habe wirklich keine Ahnung was eine Kontraindikation ist. LOL Die Kursrakete und die typische Feierlaune wieder auf dem Boden der Tatsache. Space X bekommt den Rückläufer nicht besser hin.

Grüße von Schatti  

11.06.21 21:22
4

154 Postings, 3105 Tage MonetenedeDa hat der Schatti

doch einfach einen alten Artikel mit einer neuen Überschrift versehen. Wie arm ist das denn? Außerdem, was mag der Autor wohl mit dem Satz
in der Schlussfolgerung „Bemerkenswert ist... usw.“ gemeint haben? Überraschend finde ich es jedenfalls nicht, dass ein Mittel zur Blutdrucksenkung zusammen mit einem Mittel zur Blutdrucksteigerung/-Stabilisierung evtl kontraindiziert sein könnte.  

12.06.21 14:54
1

4716 Postings, 2611 Tage Guru51monet

dieser  user  hat einen artikel aus juni 20
mit einer überschrift versehen, die
diesem beitrag inhaltlich nicht entspricht.

er hat also einen alten beitrag zusätzlich noch irreführend kommentiert.
 

12.06.21 15:43
6

5842 Postings, 5895 Tage Fortunato69dafür gehört

der user dauerhaft gesperrt den das ist Marktmanipulation vom feinsten ! da muss der Mod durchgreifen !
wo kommen wir denn hin wenn sich jemand irre beiträge selbst bastelt um user aktionäre und neuankömmlinge belügen !  

12.06.21 17:11
1

4716 Postings, 2611 Tage Guru51fortuna

da bin ich voll bei dir.
hatte den beitrag gestern gemeldet.
der  " fachkundige "   moderator hat mich jedoch abgewiesen.  

12.06.21 21:44

85 Postings, 68 Tage Fred57Schatti

bin mega enttäuscht von dir.
War das nötig?
Dauerhafte Sperre auf jeden Fall.  

13.06.21 06:22

5842 Postings, 5895 Tage Fortunato69An den

zuständigen Moderator, haben sie es gelesen und verstanden ? der user schattenquelle hat einen bericht eingestellt den er  verändert hat um absichtlich der Firma Paion zu schaden.
ferner ist das ein versuch der Marktmanipulation.
es geht um diese Wortmeldung :
11.06.21 09:39 #50441  
bitte löschen sie es und belegen diesen user mit einer dauerhaften sperre .
um von ihnen eine gerechte reaktion zu erhalten melde ich mein geschriebenes auch gleich selbst.
unverständlich wie man so lasch reagieren kann.

schönen sonntag  

13.06.21 06:27

5842 Postings, 5895 Tage Fortunato69so

mal sehen was passuert ! würde mich schänen als user solches einzustellen. manipulation vom feinsten !
und die modas sehen zu und reagieren wie ?

 

13.06.21 09:04

3244 Postings, 3177 Tage schattenquelleGiapreza schädigt COVID-19 Patienten

Zitat aus dem von mir eingestellten Text:

,,Solche Therapien haben das Potenzial, COVID-19-Patienten zu schädigen,,

Das ist der Satz der von mir zitiert wurde. Da ist nichts hinzugefügt worden, wie hier dreist behauptet wird. Auch ist es völlig unerheblich wann dieser Artikel veröffentlicht wird, da er einen Bezug zum Produkt nimmt, dass erst viel später von Paion für eine exorbitant hohe Summe, aufgebracht durch den Paionaktionär, lizensiert wurde. Dies ist für mich ein weiterer Beleg, dass der Markt Giapreza möglicherweise (!) deswegen schon weit vor dem sogenannten tollen ,,Deal,, keine guten Zeugnisse ausstellt hat. Ein Nischenprodukt lässt sich nicht künstlich aufpumpen!

Genauso dreist ist die Tatsache, dass mangelnde Leseverständnis derart zu instrumentalisieren, dass man selbst die Moderation als letzten Ausweg und dem Eingeständnis des eigenen Unvermögen, zu täuschen versucht. Ich würde mich schämen, mich hier im Forum derart zu outen. Prima, lieber Mitforist!

Ich empfehle jedem der sich jetzt theatralisch gebärdeten Foristen, sich entsprechend zu bilden, oder sich mit entsprechender Übersetzungs-Literatur auszustatten.
Nicht jedes billige- (besser umsonst) Übersetzungsprogramm ist das Mlttel der Wahl.

Paion, der Aktienkurs und seine Aktionäre hecheln noch sehr lange unter dieser Last!


Beste Grüße euer Schatti  

13.06.21 09:20
1

3244 Postings, 3177 Tage schattenquelleDie Nichterfüllung von Wünschen

und Kursvorstellungen mancher Foristen nimmt nun groteske Züge an. Wo sich doch alle stets als völlig entspannt darstellen.
Wie sagte doch neulich treffend der Forist @nuuj
Zitat: ,,Hochrisiko-Invest,,

Quelle: Daten- Faktenthread

@Fred:
Deine Transformation zum völlig unkritischen Pusher, lässt Dich mehr und mehr erblinden. Offensichtlich hast Du Dich durch den Griff in das fallende Messer zu sehr unter Druck gesetzt und darum liegt der Ball nun in Deinem Feld.

 

13.06.21 09:41
Du hast einen Artikel verlinkt, der nicht im geringsten mit dem von mir eingestellten Text in Verbindung steht. Wie Du selber schreibst, verstehst Du nicht alles. Warum dann der Versuch einen Zusammenhang zu konstruieren?

 

13.06.21 09:52

5842 Postings, 5895 Tage Fortunato69habe

kasio auch angeschrieben. mal sehen was daraus wird im fanzen !  

13.06.21 13:50

931 Postings, 2552 Tage fbo|228743559werdet doch mal wieder ruhig

@Schatten, als ich Deinen Beitrag gelesen habe, habe ich das Datum des zitierten Beitrags noch nicht gesehen. Ich dachte erst er wäre aktuell.

Da ich wußte, dass schon mal was in der Art gepostet wurde habe ich nach etwas im Zusammenhang mit Angiotensin und Giapreza gesucht. Ich habe in meinem Beitrag deutlich gemacht, daß ich das was ich verlinkt habe nicht ausreichend verstehe. Somit habe ich klar Stellung dazu genommen. Ich wollte lediglich mitteilen, daß zum Zeitpunkt des Lizenzdeals diese Fakten auf dem Tisch lagen. Hätte ich gleich das Datum in Deinem link gesehen, dann hätte ich nicht selbst noch nach etwas in diesem Zusammenhang gesucht, sondern eben eindeutig auf das Alter dieser Erkenntnis hingewiesen.

Die Überschrift "Giapreza schädigt Covid 19 Patienten" ist ja das eigentliche Problem an der ganzen Geschichte.

Inwieweit das stimmt mag ich schon wieder nicht beurteilen. Schadet es bei Einnahme wirklich allen Covid Patienten, die es bekommen? Bekommen es überhaupt irgendwo auf der Welt Covid 19 Patienten? Schadet es nur einem bestimmten Anteil der Patienten, wenn sie es überhaupt bekommen? Da Du ja eher ein Fachmann bist, kannst Du es ja womöglich auch erklären, wenn Du so etwas verlinkst. Ander Fachleute könnten das dann gegebenenfalls bestätigen oder dementieren.

@all, wenn Schattenquelle die Überschrift absichtlich so erstellt hat, dann ist das für mich ein no go. Denn dies verunsichert Anleger, die wie ich zuerst auch das Datum nicht sofort lesen. Da es ja 1 Jahr und wenige Tage vor dem aktuellen Datum war, könnte man sehr leicht dazu verleitet werden zu glauben die Erkenntnis aus dem Beitrag ist neu.

Als Paion Giapreza und Xerava einlizenziert hat war diese Erkenntnis längst bekannt. Doch Giapreza wurde ja nicht für Covid 19 Patienten entwickelt. Somit ist es für mich ab dem Zeitpunkt unbedeutend, ab dem wieder alle Patienten in den Genuss aller Behandlungen kommen. Nach und nach endet ja nun glücklicherweise die Zeit, in der Kapazitäten für Covid 19 Patienten frei gehalten werden müßen.

Ob der Preis für die beiden Medikamente angemessen ist oder nicht, werden wir erst in der Zukunft sehen. Welches Medikament mehr Wert ist ebenso. Paion hat nicht die Hälfte der Gebühr für das eine, und die Hälfte der Gebühr für das andere Medikament gezahlt. Falls eines der beiden ein Rohrkrepierer wird und eines durcch die Decke geht - dann ist das auch in Ordnung. Wenn sich Paion mit dem Vertrieb der beiden Medikamente - oder sind es eher Präparate - mag sein ich habe wieder Laienhafte Ausdrücke in Verwendung - einen Namen macht, dann stärkt es auch die Verhandlungskraft, wenn es in vielleicht 5 Jahren um die Einlizenzierung weiterer Präparate geht.

Solange ich keine Vertriebserfolge vorweisen kann ist es gut möglich, daß ich nicht gerade den besten Deal abschliessen kann.

 

 

13.06.21 14:52
2

1856 Postings, 5945 Tage langen1Die Art wie Schatti da etwas bringt

ist einfach reisserisches Bild-Zeitungsniveau. Das ist alles.
Man muß leider für sich selber entscheiden, ob das überhaupt in irgendeiner Form für Paion relevant ist oder nicht.

In dem Artikel heißet es ganz oben doch: "hat das Potential zu schädigen." das ist etwas völlig anderes als: Das Produkt schädigt.

Das hat lieber Schatti auch nichts mit einem Zitat zu tun!

Genauso könnte man sagen in Erdnähe befinden sich Asteroiden, die das Potenzial haben die Welt zu zerstören, und man dann ein Schattizitat verfasst:

Die Erde wird durch einen Asteroiden zerstört!

Naja, Bildzeitungsniveau halt.

Ärgert Euch nicht und
Genießt das Wochenende.





 

13.06.21 14:53

3244 Postings, 3177 Tage schattenquelleBlödsinn

,,@all, wenn Schattenquelle die Überschrift absichtlich so erstellt hat, dann ist das für mich ein no go. Denn dies verunsichert Anleger, die wie ich zuerst auch das Datum nicht sofort lesen,,

Es ist keine Überschrift, sondern die sinngemäße Wiedergabe eines Satz in dem von mir verlinkten Artikel. Ist das so schwer zu vermitteln. Ich fasse es nicht! Und sogar der Text sollte dies auch verständlich machen.

Was für eine Aufplusterei  

13.06.21 18:51
1

931 Postings, 2552 Tage fbo|228743559die Titelzeile

ist für mich gleichbedeutend mit einer  Überschrift und der Vergleich mit BILD Zeitungsniveau trifft es meiner Meinung nach sehr gut.

 

14.06.21 08:44
1

4716 Postings, 2611 Tage Guru51langen

zu deinem beitrag:
so einfach - und doch so richtig.

noch ein beispiel aus der fußballerwelt.
der moderator sagt:   sane hat das potential zu einem weltfußballer.
und unser wundervolle user schreibt:   sane ist ein weltfußballer.
welch ein unsinn.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2017 | 2018 | 2019 | 2019   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln