PTT-Trading 47. KW

Seite 4 von 5
neuester Beitrag: 25.04.21 09:58
eröffnet am: 18.11.07 06:40 von: moya Anzahl Beiträge: 103
neuester Beitrag: 25.04.21 09:58 von: Mandyxrdna Leser gesamt: 7343
davon Heute: 1
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5  

23.11.07 13:12
3

7858 Postings, 7354 Tage all time high@ c

das erden die aktienmärkte auch bald sehen......

mfg
ath  

23.11.07 13:22
5

3785 Postings, 6136 Tage astrid isenberghab einen put auf dlls yen gek..

wenn es interessiert, hab heute mal kasse gemacht mit türk lira  euro.......  

23.11.07 13:56
4

2598 Postings, 5573 Tage C_ProfitKursverfall im MDAX gerechtfertigt ?

Interessanter Artikel, etwas lang darum nur der Link:
http://www.godmode-trader.de/front/index.php?p=news&ida=734995&idc=20

Glückwunsch Astrid...
... nach und nach wird $/YEN abgeben, for shure!
bei Bloomberg war gestern die Rede von 100 YEN/$ (finde die allgemein aber nicht so toll)

@ATH ich wundere mich ein wenig, dass bisher so gut wie keine Reaktion erfolgt ist,
wird kommen, totally agree... oder exportieren wir nach Japan? oder ziehen die Ihre YEN
ab, mit der Ansage alles nach Amiland zu schaufeln?  

23.11.07 14:08
2

2598 Postings, 5573 Tage C_Profitdie knocken die billigen Shorts

und dann gehts ...runna!
Ist keine Hoffnung sondern Befürchtung...  

23.11.07 14:13
3

7002 Postings, 5289 Tage relaxed#79 Ist nur noch offen , wie weit nach oben

abgeräumt wird. ;-)  

23.11.07 14:14
7

3785 Postings, 6136 Tage astrid isenbergund die ganz grossen profis

hier mit kleinem potem. im ttt die straddeln.... mit diesen billigen dingern...casino.....  

23.11.07 14:15
4

2598 Postings, 5573 Tage C_ProfitFATAL...

23.11.07 14:29
1

3656 Postings, 5248 Tage CasaubonUnabhängig von euren Postings

(hab die nämlich jetzt erst gelesen), hab ich alle meine kurzlaufenden Scheine glatt gestellt. (Gottseidank mit Gewinn, wenn auch nur ein kleines bisschen, aber trotzdem)
KOs hab ich keine mehr im Depot und die kleinste Laufzeit bei einem meiner OS-Scheine ist Juni 2008 : CB6WVJ

Haltet die Ohren steif

Gruß

Casaubon  

23.11.07 14:29
4

2598 Postings, 5573 Tage C_ProfitIch seh nur noch grün...

23.11.07 14:31
4

3785 Postings, 6136 Tage astrid isenbergcasa, richtig....

bin in der gleichen richtung unterwegs.....  

23.11.07 14:46
7

7215 Postings, 5773 Tage TroutFeierabend

Denke dass man ab 7620 getrost wieder shorten kann.
Sollte das obere Ende der Fahnenstange sein.
und tschüss

Trout



--------------------------------------------------
Wahre Bildung besteht darin,zu wissen,was man kann,
und ein für alle Male zu lassen,was man nicht kann.
(Voltaire)
Die ärmsten Menschen die ich kenne,sind diejenigen,
welche außer Geld NICHTS haben!  

23.11.07 16:36
4

2696 Postings, 5319 Tage Ischariot MDAusblick

endlich mal eine klare Ansage von Berenberg:

Berenberg Bank-Kolumne: Strategie aktuell

Im Einklang mit der, jahreszeitlich bedingt, immer früher einsetzenden Dunkelheit verfinstert sich der Konjunkturhimmel beinahe täglich. Lange Zeit konnten sich die Aktienmärkte Rohölpreisen von knapp $ 100,-/Fass und nachgebenden Dollarnotierungen entgegen stemmen. Nun hat jedoch die US-Notenbank ihre Wachstumsprognose für 2008 erneut zurückgenommen. Prompt fielen die Frühindikatoren – gemessen am Verlauf der letzten drei Monate – so deutlich wie zuletzt im Vorfeld der Rezessionen von 1991/92 und 2001/2002. Dies und Überlegungen einiger Emirate des Mittleren Ostens, ihre Währungen von der Dollarbindung zu befreien, setzten den US-Dollar noch weiter unter Druck. Er nähert sich immer mehr der von vielen deutschen Exporteuren als Schmerzgrenze bezeichneten Marke von 1,50 $/€. So wundert es nicht, dass auch der DAX schmerzliche Kurseinbussen hinnehmen musste. Nach unserer Einschätzung wird sich in den kommenden Wochen wenig an dieser Großwetterlage ändern. Die Jahresendrallye kann daher vom Wunschzettel gestrichen werden. (...)

Michael Otto ist Direktor der Berenberg Bank. Weitere Informationen finden Sie unter www.berenberg.de

(von finanzen.net 23.11.07)

 

23.11.07 16:50
3

2696 Postings, 5319 Tage Ischariot MDAuch interessant: Die Rentenfront

Börse Frankfurt-News: Anleger suchen Schutz bei Bundeswertpapieren (Marktbericht)

        FRANKFURT (DEUTSCHE-BOERSE AG) - Marktbericht vom Handel mit Anleihen

23.November 2007. Der Wochenstart war alles andere freundlich, denn die US-Hypothekenfinanzierer Freddie Mac und Fannie Mae haben über Nacht mehr als 35 Prozent an Wert eingebüßt. Ursache für dieses Desaster waren Meldungen, nach denen Freddie Mac den größten Verlust seiner Geschichte eingefahren hat und dementsprechend gezwungen sein wird, die Dividende zu kürzen und Kapital aufzunehmen.

"Bundesanleihen, Schatzbriefe und Co. sind erneut die Gewinner der Krise", berichtet Alexandar Bakrac von Equinet. "Sowohl zehnjährige deutsche Staatsanleihen als auch ihre amerikanischen Pendants rentieren dabei unter der magischen Marke von vier Prozent. Damit ist der nächste Ärger schon vorprogrammiert." Denn wer sollte eigentlich noch Anleihen kaufen, wenn diese keinerlei Zinsvorsprung aufweisen können, fragt sich Bakrac. (...)

Eine Beobachtung, die alle Skontroführer im Rentenhandel bestätigen. Rainer Petz von Close Brother Seydler beobachtet, dass die Anleger wenig Enthusiasmus bei Unternehmensanleihen zeigen: "Je länger die Laufzeit und je niedriger das Rating, umso geringer das Interesse." Getroffen habe dies beispielsweise Anleihen von General Motors und der Finanzierungsgesellschaft GMAC. Die Renditeabstände zu vergleichbaren Bundesanleihen haben sich ausgeweitet. "Eine noch bis Juli 2008 laufende GMAC-Anleihe bringt derzeit eine Rendite von 14 Prozent (WKN 894454) und ein bis 2010 laufendes Papier steht heute bei 81 Prozent mit einer Rendite von ebenfalls 14 Prozent (WKN 908511). Anfang November notierte der Kurs dieser Anleihe noch bei 91 Prozent", erzählt Petz.  (...)

Hoher Zinssatz fürs Tagesgeld

"Die Krise bestimmt weiter in unveränderter Intensität unser Denken", schließt Bakrac ab. Dies zeige auch ein Blick auf den Geldmarkt. "Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Liquiditätsversorgung über den bald bevorstehenden Jahresultimo die Geldhändler vor eine große Herausforderung stellen wird. Die Sätze für Zwei- und Dreimonatsgeld bewegen sich mit 4,675 in Höhen, die angesichts eines aktuellen EZB Leitzinses von 4 Prozent alles andere als normal sind."

© 23.November 2007/Dorothee Liebing     (kopiert von finanzen.net >> news)

 

23.11.07 16:51
1

2598 Postings, 5573 Tage C_ProfitWunschzettel als ganzes streichen...

23.11.07 16:53

2598 Postings, 5573 Tage C_ProfitRating-Update: PetroChina Co. Ltd

23.11.2007 16:22
PetroChina Co. Ltd.: peer perform (Bear Stearns Companies Inc.)
Rating-Update:

New York (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von Bear Stearns stufen die Aktie von PetroChina (ISIN US71646E1001/ WKN 936983) von "underperform" auf "peer perform" hoch. (23.11.2007/ac/a/u)
Analyse-Datum: 23.11.2007

Was heißt "peer perform?"  

23.11.07 17:14
1

2598 Postings, 5573 Tage C_ProfitUnter 2? klar ein Schnäppchen...BN0RLQ

...wenn man an Porsche glaubt!
Am 19.09. bei 2,30 in die Watchlist genommen, und wollte sehen ob ich den unter 2? bekomme ... bei 7? dachte ich, wenn der nochmal unter 5 fallen sollte...

Wenn wir im Januar den 10:1 Aktiensplit sehen, wird der Schein dann über das Bezugsverhältnis angepasst,
oder wie läuft das?



 

23.11.07 17:42
3

3656 Postings, 5248 Tage CasaubonC_Profit, peer perform

Ich kenne den Begriff als soclhen nicht, kenne aber den Begriff peer group. und denke, dass es Sinn macht, peer perform damit in Verbindung zu bringen.

Eine Peer group ist eine Gruppe Gleichgesinnter, gleichaltriger.

Ich würde peer perform also dahingehend interpretieren, dass die Aktie genauso performen wird, wie die Branche, in welcher sie tätig ist.

Aber genau weiß ich es auch nicht  

23.11.07 17:44
2

3656 Postings, 5248 Tage CasaubonA propos perform

Sehe gerade, dass Öl es noch mal wissen will @98,04

Gold steigt ebenfalls

und ich lass meine Pfoten von schnellen engen Scheinen...  

23.11.07 18:34
1

2598 Postings, 5573 Tage C_ProfitLe DAX c'est moi...

Daxtipp f. Daxsignal
7607 (17.30)
bei ABN hätte es dafür 50 Euronen gegeben...  

23.11.07 18:50

3656 Postings, 5248 Tage Casaubon??? C_Profit, was willst du uns

damit sagen?
Ich versteh nur Bahnhof ...


ein verdutzter Casaubon  

23.11.07 19:31
3

2598 Postings, 5573 Tage C_ProfitCasa - ist nur Daxtippen

http://www.tipp-den-schlusskurs.de

Dafür gab es aber Haue von der Freundin, weil ich ihren Tipp versaut habe!
(Statt 7580 - 7780 eingegeben, aua)
im Vertrauen - ich konnte es nicht mehr mit ansehen, wie sie mal um mal die Ariva Prominenz hinter sich lässt - da half nur Sabotage...  

23.11.07 21:16
1

2598 Postings, 5573 Tage C_ProfitWar 'ne schwere Woche

bin Froh das wir so rausgekommen sind.

                      wünsche Euch was...
                 

 
Angehängte Grafik:
kewlrule.gif
kewlrule.gif

25.11.07 16:14
2

2598 Postings, 5573 Tage C_ProfitSowas soll man Ernst nehmen?

                                             

Welche Qualifizierung benötigt man, um solchen Käse zu verzapfen und dafür auch noch Geld zu bekommen?

Lesen die eigentlich ihre eigenen Analysen?... wenigstens mal Korrektur?

 Wachstum im Wortsinn kann ich nur bei Baidu entdecken...

und wenn es Baidu für 26.13$ geben sollte gehe ich sofort  "all in!"

Es wird Google ebenso ergehen mit Baidu, wie Exxon mit Petrochina - über Nacht

einmal Überrundet....

 

Suchmaschinen: Google baut Führung aus Datum 24.11.2007 - Uhrzeit 21:00 (© BörseGo AG 2007, Autor: Weygand Harald, Vorstand BörseGo AG, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)

 

Mountain View, California (BoerseGo.de) - Google ist weiter auf dem Weg zur Weltherrschaft. Die Internetmessfirma comScore meldet, dass die Online-Suchabfragen in den USA im Oktober um 11.8% gegenüber September stiegen. Im Vergleich zum Vorjahr betrug der Zuwachs 26%. Dabei konnte Google (GOOG) seine ohnehin schon dominante Position weiter ausbauen:

Google’s Marktanteil stieg im Oktober auf 58.5% (September: 57%, Vorjahr: 49%).
Yahoo`s Anteil fiel auf 22.9% (September: 23.7% in September, Vorjahr: 28.7%).
Microsoft sank auf 9.7% (September: 10.3% Vorjahr: 11%).
AOL schrumpfte auf 4.2% (September: 4.3% Vorjahr: 6.2%).
Ask.com (Teil des Konzerns IAC/InterActive) stagnierte im Vormonatsvergleich bei 4.7% Vorjahr: 5.2%).


Auf dem Weltmarkt ist Google noch stärker:

Google hatte im Oktober 69.4% (September: 69.8%).
Yahoo: 14.4% (September: 14.9%).
Microsoft: 2.5% (September: 2.6%)
AOL: unverändert bei 0.4%.
Ask.com unverändert bei 0.2%.
Baidu kletterte auf 8.8% (September: 7.7%).

Google gewann im heutigen verkürzten Handel 2,45% auf 676.70 Dollar. Yahoo stieg 1,63% auf 26.13 Dollar und Baidu.com  avancierte 0,31% auf 26.13 Dollar.

                                                                                                               
 

25.11.07 21:16
4

2598 Postings, 5573 Tage C_ProfitWheat Futures

...nehmen wir noch mal den alten.
Wer weitere Kurse abfragen möchte

http://www.cbot.com/cbot/pub/page/0,3181,1258,00.html  
Angehängte Grafik:
wheat.png (verkleinert auf 76%) vergrößern
wheat.png

26.11.07 06:56
4

7215 Postings, 5773 Tage TroutEinen guten Wochenstart

wünsch ich allen Ptt`lern!
Eigendlich sollte nun eine Erholung bis in den Bereich um 7850 anstehen.
Zuviele sind schon wieder auf der Short-Seite zu finden.
Allerdings sind solche Erholungen mit Vorsicht zu genießen.
Hatte mir gestern ein paar Einzelwerte zwechs Einstieg angeschaut.
Alle erscheinen günstig bewertet,die Indikatoren sprechen allerdings eine andere Sprache.
Es sind auch noch genügend Marktteilnehmer flat,und ich kann mir nicht vorstellen,dass diese den Wiedereinstieg bei 7500 suchen.Die größeren Adressen wollen mehr Rendite.
Ich denke,dass man frühestens ab 7200 Stockpicking betreiben kann.
Und das ,obwohl zum Beispiel eine Allianz imMo ein KGV für 2009 von phantastischen 6,6 aufzubieten hat.

Trout



--------------------------------------------------
Wahre Bildung besteht darin,zu wissen,was man kann,
und ein für alle Male zu lassen,was man nicht kann.
(Voltaire)
Die ärmsten Menschen die ich kenne,sind diejenigen,
welche außer Geld NICHTS haben!  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln