finanzen.net

PSI AG: Die Zahlen ( WKN: A0Z1JH )

Seite 1 von 32
neuester Beitrag: 20.12.19 23:20
eröffnet am: 10.09.09 11:50 von: Medialix Anzahl Beiträge: 800
neuester Beitrag: 20.12.19 23:20 von: Handbuch Leser gesamt: 170631
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
30 | 31 | 32 | 32   

10.09.09 11:50
5

178 Postings, 3786 Tage MedialixPSI AG: Die Zahlen ( WKN: A0Z1JH )

Dieser Neue ARIVA-Thread dient zur Diskussion aller PSI-Zahlen. Insbesondere Prognosen, Analysen, Unternehmensberichte und Börsendaten können hier diskutiert werden. Dabei sollte die Präferenz auf Seiten der Qualität liegen.

Wer Prognosen kritisiert, wird gebeten, eigene Zahlen zu präsentieren. So kann langfristig verfolgt werden, wer die seriösesten Aussagen über das Unternehmen verfasst.

Mein Schwerpunkt wird das Erstellen von Prognosen und Bewertungen von Analysen sein.

 

Das PSI-Management hat sich durch die erfolgreiche Internationalisierungsstrategie so viel Freiräume geschaffen, dass die Marktkapitalisierung in die Höhe geschossen ist und weitere Akquisitionen anstehen. Durch die stetigen Veränderungen sind heute erstellte Prognosen morgen schon wieder Schnee von gestern. Weil Umsätze und Gewinne laufend nach oben korrigiert werden müssen, warte ich mit der Q3-Prognose noch etwas ab.

Ich darf  vorausschicken, dass im zweiten Halbjahr weiterhin Rekordergebnisse zu erwarten sind.

 

Mir ist aufgefallen, dass PSI im TecDAX-Ranking eine furiose Aufholjagd hinlegt. Wenn IDS Scheer herausfällt, würde PSI als zweites Software-Unternehmen gut in den Index passen. Allerdings waren am 31. August noch einige Aspiranten besser platziert.

Bisher mangelte es vor allem am Turnaround.

 

Die Aufwärtsentwicklung 2009: Monatsende / Rank Market Cap / Rank Turnaround

Januar: 47 / 83

Februar: 44 /80

März: 44 / 81

April: 49 / 77

Mai: 48 / 63

Juni: 47 / 58

Juli: 45 / 53

August: 43 / 47

Die Market-Cap sollte von der Deutschen Börse korrigiert werden müssen. Der Freefloat wurde m.E. ab Juni falsch dargestellt. Das Konsortium der Mitarbeiteraktionäre ist dem Freefloat zuzuordnen. Lediglich die Aktien des Mitarbeiter-Pools ( 4,09 % ) sind fixiert. Wenn ich meiner Bank die Vollmacht für meine Stimmrechte übertrage, reduziert sich deshalb der FF ja auch nicht. Das Ranking sollte korrigiert werden und besser ausfallen. Der FF liegt m.W. tatsächlich bei rund 50 Prozent.

 

 

Mir liegen die Tagesumsätze ab Mai vor. Der durchschnittliche Tagesumsatz liegt bei ca. 33.000 Stücken ( Xetra + Frankfurt ).  Bei einem durchschnittlichen Tageskurs von 10 Euro läge der Jahres-Turnaround bei ca. 82,5 Mio. Euro.  Rofin Sinar mit schwächstem Turnaround-Wert eines TecDAX-Unternehmens liegt bei 77,26 Mio. Euro.

 

Bis zur nächsten TecDAX-Änderung kann viel passieren. Die relative Stellung von PSI kann großen Umwälzungen unterliegen. Ich traue dem Unternehmen zu, bis zum Mai 2010 einen Durschschnittskurs von über 10 Euro zu.

 

Wie sich andere Unternehmen halten werden, ist noch nicht ausgemacht. Teilweise wird eine deutliche wirtschaftliche Erholung erwartet, andererseits leiden Branchen weiterhin unter massiven Auftragseinbrüchen.

Es deutet alles darauf hin, dass PSI 2010 weitere Rekordmarken erreichen wird. Der Umsatz dürfte 170 Mio. Euro übertreffen. Weitere Akquisitionen sind wahrscheinliche, sogar die 180 Mio. Euro-Marke kann ggf. geknackt werden. Der nationale und internationale Markt für PSI-Software ist, wie sich herausstellte, weitgehend konjunkturresistent.

Bisher kaufte PSI Unternehmen mit ordentlichen EBIT-Margen, die etwa zwischen 7,5 und 15 Prozent liegen. Neben dem Umsatz wird der Gewinn überproportional anziehen.

Aktuell sehe ich Kaufkurse.  Die Gewinnerwartungen der Analysten sind m.E. noch zu sehr an die defensive Guidance des Unternehmens gekoppelt. Ich erwarte eine Anhebung der Prognose und der Kursziele.

 

Weiteres in der Q3-Prognose.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
30 | 31 | 32 | 32   
774 Postings ausgeblendet.

23.04.18 10:46

98 Postings, 3573 Tage pirisorry

der vorherige Beitrag ist leider im falschen board angekommen ...  

26.04.18 10:09

121 Postings, 694 Tage BrokerPKAdhoc Meldung

wow!! Auftragsbücher + Ausblick Hammer!!

Bis zu den Hochs bei 20 EUR ist noch ordentlich Luft.

Bewertung absolut ok insb. unter Berücksichtigung dieses Ausblickes.....  

28.06.18 10:37

23 Postings, 3665 Tage son_of_schlockinteressanter Auftrag

Pressemitteilung

PSI liefert Verbundleitsystem an die DB Energie GmbH
Erneuerung aller Zentralschaltstellen und Netzleitstellen auf Basis von PSIcontrol

Berlin, 28. Juni 2018 ? Die PSI Software AG erhält mit der Lieferung eines Verbundleitsystems erneut einen bedeutenden Auftrag von der DB Energie GmbH. Der fünftgrößte deutsche Stromversorger plant die Erneuerung aller Zentralschaltstellen und Netzleitstellen auf Basis des Netzleitsystems PSIcontrol.

Die sieben Zentralschaltstellen der DB Energie GmbH sind verantwortlich für die Führung des elektrischen Netzbetriebes im Oberleitungsnetz der DB Netz AG sowie der in die Oberleitung einspeisenden 15-kV-Schaltanlagen der DB Energie. Die beiden Netzleitstellen führen den Netzbetrieb für die Stromversorgung der S-Bahnen von Berlin und Hamburg. Die Zentralschalt- und Netzleitstellen bilden die betriebsführende Stelle für die 50-Hz-Mittelspannungsanlagen der DB Energie, die Fernüberwachung der Erzeuger sowie die Ersatzsteuerstelle für das 110-kV-Netz.

Die bisher voneinander unabhängigen Leitsysteme sollen zukünftig in einem einheitlichen zentralen, jedoch regional verteilten Verbundleitsystem in Betrieb genommen werden, das eine Verteilung des Verbundsystems auf drei Zentralrechnerstandorte sowie neun Leitstellen vorsieht. Diese werden sich in Berlin, Köln, Leipzig, München, Borken, Lehrte, Karlsruhe und Hamburg befinden.

PSIcontrol wird bei der DB Energie seit Anfang 2000 erfolgreich eingesetzt und wurde kontinuierlich an die betrieblichen Anforderungen angepasst. Damit steht bereits zu Beginn des Projektes eine geprüfte und getestete Softwarelösung zur Verfügung.

Das neue System erlaubt neben der Konzentration der Prozessankopplung bei maximaler Redundanz eine gegenseitige Vernetzung der Leitstellen. Dabei werden alle Anforderungen der IT-Security berücksichtigt und darüber hinaus Potential für zukünftige Aufgabenstellungen bereitgestellt.

Die kompletten Infrastrukturleistungen übernimmt der PSI-Partner DATA CENTER GROUP und die Inbetriebnahme wird innerhalb von etwa fünf Jahren erwartet.

Der PSI-Konzern entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für die Optimierung des Energie- und Materialflusses bei Versorgern (Energienetze, Energiehandel, Öffentlicher Personenverkehr) und Industrie (Rohstoffgewinnung, Metallerzeugung, Automotive, Maschinenbau, Logistik). PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt weltweit mehr als 1.700 Mitarbeiter. www.psi.de

Kontakt:

PSI Software AG
Karsten Pierschke
Leiter Investor Relations und Konzernkommunikation
Dircksenstraße 42-44
10178 Berlin
Deutschland  

19.07.18 12:32

1565 Postings, 2910 Tage jensosWow

Schöner Anstieg...gibts hier News?  

31.10.18 09:39
1

31941 Postings, 7137 Tage Robingerade

starke ZAhlen geliefert von PSI .  Hat auch Nacholbedarf  

31.10.18 09:40

31941 Postings, 7137 Tage RobinKonzernergebnis

und auch Ergebnis pro Aktie um jeweils 50% gesteigert  

31.10.18 09:54
1

31941 Postings, 7137 Tage Robin24.000

Stück im Ask bei 15,55 gekauft . WOW  

01.11.18 11:45

702 Postings, 1068 Tage TheseusXPSI: Höhere Prognose mit Ansage

Börsengeflüster hat einen sehr interessanten Artikel veröffentlicht:

"Solche Töne haben Seltenheitswert in der aktuellen Berichtssaison. Aber bei dem Softwareunternehmen PSI läuft es nach den vielen Investitionen der Vergangenheit nun so gut wie lange nicht. ?Das Management erwartet ein traditionell starkes Schlussquartal und ist daher sehr zuversichtlich, das operative Ergebnisziel von 15 Millionen Euro und alle strategischen Transformationsziele zu übertreffen?, heißt es im druckfrischen Neun-Monats-Abschluss der Berliner. Demnach muss PSI im Abschlussviertel noch ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von mindestens 5 Mio. Euro einfahren. Das wiederum würde etwa genau der Ausbeute aus dem vierten Quartal des Vorjahrs entsprechen. [...]"

Hier geht es weiter:

https://boersengefluester.de/psi-hohere-prognose-mit-ansage/  

08.11.18 15:20
1

1565 Postings, 2910 Tage jensosperfekt

...heute morgen nachgekauft  

12.11.18 17:25

98 Postings, 3573 Tage piriQuartalszahlen

lieber Moderator:  wäre schön, wenn in der Kennzahlentabelle für PSI die Q3 Zahlen erstrahlen könnten. Lässt sich da was machen?  

17.11.18 12:22
1

278 Postings, 2631 Tage FrankeninvestorPSI - nach Q3-Zahlen gekauft

Hallo mtinand.

Ich hab in den Wert nach den Q3-Zahlen und dem neuen Abschluss eine erste kleine Position aufgebaut.

Positiv sehen auch die Experten von "Der Anlegerbrief" den Wert, vor allem die zunehmende Dynamik im Jahresverlauf wird hervorgehoben.
Equinet vergab am 05.11.2018 in einer Researchstudie ein "Buy" mit Kursziel 20,60 Euro und First Berlin aktualisierte die Einschätzung nach den Q3-Zahlen auf  "ADD" mit KZ 19 Euro, welches um 1 Euro angehoben wurde.
 

24.01.19 12:20
1

210 Postings, 3113 Tage Money-0Der Umbau der vor 50 Jahren gegründeten Firma PSI

Software von einem Programmierdienstleister hin zu einem plattformbasierten Softwareanbieter neigt sich dem Ende zu.

Von Birgit Haas, Euro am Sonntag:

"Wir haben zwei Drittel unserer Geschäftsfelder umgestellt", sagte Unternehmenssprecher Karsten Pierschke auf dem Oddo BHF Forum in Lyon gegenüber ?uro am Sonntag.

Zur Erläuterung: Seit Anfang der 2000er-Jahre restrukturiert sich die Abspaltung der AEG. Bis 2010 haben die Berliner Kosten gesenkt, Randaktivitäten verkauft und sich auf Entwicklung skalierbarer Produkte für die kundenstärksten Branchen, etwa im Energie-, Logistik- und Rohstoffbereich, konzentriert. Weil die IT-Struktur im Haus jedoch fragmentiert und veraltet war, hebt PSI Software seither Geschäftsfelder und Kunden auf eine einheitliche Plattform.
Zur Erläuterung: Seit Anfang der 2000er-Jahre restrukturiert sich die Abspaltung der AEG. Bis 2010 haben die Berliner Kosten gesenkt, Randaktivitäten verkauft und sich auf Entwicklung skalierbarer Produkte für die kundenstärksten Branchen, etwa im Energie-, Logistik- und Rohstoffbereich, konzentriert. Weil die IT-Struktur im Haus jedoch fragmentiert und veraltet war, hebt PSI Software seither Geschäftsfelder und Kunden auf eine einheitliche Plattform.

"Bei den Kunden haben wir die Umstellung zu 40 Prozent bewältigt", so Pierschke. In der Folge hat sich die operative Marge (Ebit) von teils negativen Werten 2018 auf ­voraussichtlich 7,5 Prozent gesteigert. Dass PSI Software nicht mehr nur reine Software verkauft, sondern den Kunden ein Wartungspaket schnürt, hat dazu geführt, dass die wiederkehrenden Umsätze inzwischen über 30 Prozent Anteil haben.

Das sichert das Geschäft ab. Gestiegene Rohstoffpreise, die Energiewende und die Umstellung der Automobilität auf elektrische Antriebe treiben den Auftragseingang. 2018 soll er laut Prognose im Jahresvergleich um mehr als zehn Prozent auf 210 Millionen Euro gestiegen sein - nach neun Monaten hatte PSI allerdings ein Plus von 20 Prozent in den Büchern. Anleger setzen mit einem Einstieg auf steigende Umsätze und eine höhere Marge im Jahr 2019.  

11.03.19 15:31

98 Postings, 3573 Tage piriGeburtstagsgeschenke

19.11.19 14:04

1565 Postings, 2910 Tage jensosKursverlauf

...seit Wochen seitwärts...nun dürfte es mal den Angriff auf die 20? Marke geben

Die 20erMarke müsste noch in 2019 fallen,oder was denkt ihr?  

28.11.19 12:09

247 Postings, 3785 Tage HandbuchJa, is' denn heut schon Weihnachten?

11:45:11 20,100 175
11:39:11 20,000 642

 

28.11.19 19:22

247 Postings, 3785 Tage HandbuchPSI Schlußkurs auf Xetra

heute 20,40 ?. Wenn ich mich nicht täusche, dann dürfte es das letzte Mal so einen Kurs 2011 gegeben haben. Mir gefällt's.  

03.12.19 10:41
1

247 Postings, 3785 Tage Handbuch21 Euro auf Xetra

10.12.19 09:06
2

2536 Postings, 889 Tage CoshaGrüße an Handbuch

ich hatte dir ja im IVU Thread etwas zu PSI geschrieben und das ich aus Sicht des IVU Aktionärs deren BMS interessant finde.

Die Stadtwerke Bonn haben sich aktuell für diese Betriebshofmanagement Software von PSI entschieden.
Den Auftragswert kenne ich nicht.

https://ted.europa.eu/...ED:NOTICE:585075-2019:TEXT:EN:HTML&src=0  

10.12.19 10:26
1

247 Postings, 3785 Tage Handbuch@Cosha

Vielen Dank für den vielen Input.  

Ich  wäre nicht traurig gewesen, wenn IVU vor ein paar Jahren von PSI übernommen worden wäre, als die noch bei 2 Euro rumkrebsten.

Naja, da ich bei beiden Unternehmen fett drin bin, ist es so vielleicht besser. Bei PSI steht der normale Aktionär nicht wirklich weit oben auf der Prioritätenliste (um es mal vorsichtig auszudrücken).

Zusammen hätten die aber vielleicht wirklich das Potential, eine neue SAP zu werden, wie es Katjuscha für IVU so schön formulierte.  Da wären sicher viele Synergien zu heben. Ich denke, beim Thema künstliche Intelligenz ist PSI der IVU noch im einiges voraus. Davon könnte sicher (neben dem BMS) auch IVU profitieren.

Der Bereich öffentlicher Verkehr ist so aktuell mit 4% bei PSI halt ein absoluter Nebenkriegsschauplatz. Mit IVU wäre es die dritte fette Säule.  Und im Endeffekt geht es immer um die Steuerung komplexer Netze.  
Angehängte Grafik:
psi.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
psi.jpg

10.12.19 11:25

2536 Postings, 889 Tage CoshaBin kein Freund von Fusionen

wenn die nicht wirklich gut begründet werden.
IVU und PSI überschneiden sich wie gesagt auch nur sehr begrenzt, die Betriebshof Management Software gefällt mir,das Betriebsleitsystem (auch wenn Amsterdam damit fährt,seufz...) - nicht so.

Und ansonsten beackert PSI ganz andere Felder, IVU hingegen ist hoch spezialisiert.Ich finde solche "Spezialeinheiten" operieren am erfolgreichsten alleine oder meinetwegen operativ weiterhin geschlossen und autonom innerhalb eines Riesenkonzerns.

Bei mir ist PSI auf Watch.  

10.12.19 13:17

247 Postings, 3785 Tage HandbuchÜberschneidungen...

Man bearbeitet mit der DB sogar die selben Kunden, wie man an der heutigen Meldung sehr gut sieht:

DB Energie setzt flächendeckend auf Funkrouter der PSI

Man sollte auch die gebündelte Vertriebsstärke nicht unterschätzen und mögliche Einsparungen durch shared service center. Und so riesig ist PSI mit seinen 2000 Leuten ja auch nicht.

Naja, außer mir scheint diese Idee eh niemand weiter auf dem Ticker zu haben. ;) Also weiter jeder solo.

 

10.12.19 13:17

45 Postings, 997 Tage kodijackAuftrag

Nächster Auftrag:
Pressemitteilung

 

DB Energie setzt flächendeckend auf Funkrouter der PSI

Funkbasierte Kommunikation bietet höhere Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit

 

Berlin, 10. Dezember 2019 ? Die DB Energie GmbH hat im Rahmen eines umfassenden Migrationskonzeptes ihres Verbundleitsystems mit neun Standorten, die PSI Software AG mit der Lieferung und Implementierung von Funkroutern für die intelligente Netzwerkanbindung (INA-Boxen) und redundante IP-basierte Kommunikation an den mehr als 400 größeren Flächenstandorten beauftragt.

 

Die DB Energie realisiert für die Netzführungsaufgaben aller Zentralschaltstellen und S-Bahn-Netzleitstellen ein neues großes Verbundleitsystem und errichtet ferner drei neue Zentralrechnerstandorte. Als Teilprojekt ?Migration aller Flächenstandorte? werden zunächst alle größeren Standorte mit einem IP-basierten Funkrouter der PSI (INA-Boxen) ausgestattet. Anschließend werden die notwendigen Verbindungen zum alten und neuen Leitsystem aufgebaut. Der Parallelbetrieb erfolgt bei vollständiger Redundanz sowie unter Einhaltung der IT-Sicherheitsrelevanten Anforderungen.

 

Das Leittechnische Konzept sieht drei vollständig redundante zentrale Serverstandorte und eine gemeinsame Datenbank vor, die das gesamte Datenmodell über alle zu führenden Netze enthält. Alle Unterstationen routen ihre Daten zu den zentralen Serverstandorten. Zukünftig soll die gesamte Fahrstromversorgung der DB mit einem Leitsystem netzwerkbasiert aus neun Leitständen flexibler geführt werden können. Zudem sollen die Systempflegeaufwände deutlich gesenkt und die Integration von Fremdsystemen vereinfacht werden.

 

PSI wurde 2018 von der DB Energie GmbH bereits mit der Lieferung eines Verbundleitsystems für die Erneuerung aller Zentralschaltstellen und Netzleitstellen auf Basis des Netzleitsystems PSIcontrol beauftragt. Das PSI-System wird seit Anfang 2000 erfolgreich bei der DB Energie eingesetzt und kontinuierlich an die betrieblichen Anforderungen angepasst.

 

Der PSI-Konzern entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für die Optimierung des Energie- und Materialflusses bei Versorgern (Energienetze, Energiehandel, Öffentlicher Personenverkehr) und Industrie (Rohstoffgewinnung, Metallerzeugung, Automotive, Maschinenbau, Logistik). PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt weltweit knapp 2.000 Mitarbeiter. www.psi.de

 

Kontakt:

 

PSI Software AG
Karsten Pierschke
Leiter Investor Relations und Konzernkommunikation
Dircksenstraße 42-44
10178 Berlin
Deutschland

 

Tel. +49 30 2801-2727
Fax +49 30 2801-1000
E-Mail: KPierschke@psi.de

 

 

20.12.19 23:20

247 Postings, 3785 Tage HandbuchBonn setzt auch auf das BMS von PSI

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
30 | 31 | 32 | 32   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
XiaomiA2JNY1
EVOTEC SE566480
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750