finanzen.net

Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 703 von 708
neuester Beitrag: 15.07.20 05:51
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 17696
neuester Beitrag: 15.07.20 05:51 von: H731400 Leser gesamt: 4152728
davon Heute: 202
bewertet mit 47 Sternen

Seite: 1 | ... | 701 | 702 |
| 704 | 705 | ... | 708   

04.06.20 12:19
5

15705 Postings, 4314 Tage ulm000Jinko

Es gab ja auch in den letzten 2 Wochen recht gute News zu Solar wie auch zu Jinko und eventuell ist die gestrige positive Entscheidung für Jinko zum Patentstreit mit Q-Cells nun der Trigger, dass diese zähe Seitwärtsrange der letzten Wochen von 15 bis 17 $ endlich nach oben aufgelöst wird. Wobei mich aber der wieder aufflammende Streit USA/China schon ein wenig besorgt. Ist halt mal für China-Aktien generell nicht gut.
Auf der anderen Seite scheint es aber so zu sein, dass Solar trotz Corona zwar nicht das Wachstum bringen wird was man noch vor Corona erwartet hat (125 bis 135 GW an Neuinstallationen in diesem Jahr), aber so 100 bis 110 GW an Nachfrage in diesem Jahr, also in etwa das Vorjahresniveau,  dürften es dann schon werden so wie es aktuell aussieht. Bis auf Indien und wohl auch Mexiko sollte es von den größeren Solarmärkten keine große Nachfrageeinbußen gg. 2019 geben. Auf der anderen Seite werden China und die USA in diesem Jahr sicher wachsen und die 3 großen Europa Solarmärkte (Spanien, Deutschland, Holland) scheinen auch nicht von einem Nachfragerückgang wegen Corona betroffen zu sein wie die jüngsten Zahlen zeigen.

Von den Q1-Zahlen ist eigentlich auch kein Ungemach zu erwarten aufgrund der für mich guten Q1-Guidance und es könnte sogar sein, dass Jinko in Q1 eventuell sogar die Verkäufe der 2 mexikanischen Projekten, etwa 130 Mio. $ zusätzlicher Umsatz, mit rein packt. Wird ein wenig im 2019er Geschäftsbericht angedeutet.

Interessanter als die Q1-Zahlen dürfte die Q2-Guidance werden und was Jinko allgemein zum Solarmarkt sagen wird. Die Q2-Guidance von Canadian Solar war mal mit Sicherheit nicht der große Burner, denn es könnte sogar sein, dass Canadian nach den top Q1-Zahlen in Q2 sogar leicht in die Verlustzone rutschen könnte. Jedoch kann man Jinko mit Canadian schlecht vergleichen.

Interessant wird werden ob Jinko wirklich an ihrer super Modulabsatzguidance für dieses Jahr festhalten wird. Kann ich mir nicht wirklich vorstellen, aber bei Jinko weiß man nie. Zumal die 2 größten Jinko Märkte, China und die USA, wohl im Bereich 3 bis 8 GW wachsen werden in diesem Jahr. Auch was Jinko zu den doch deutlich rückläufigen Modulpreisen in den letzten 3 Monaten sagen wird und ob man die großteils bei den Kosten durch billiges Solarglas und Polysilizium kompensieren kann wie auch durch den deutlichen Ausbau der Waferkapazitäten um so den teuren Zukauf deutlich senken zu können. Die Auswirkungen von deutlichen Währungsrückgängen von bis zu 30% während der Corona Pandemie bei für Jinko wichtige Märkte wie Australien oder Brasilien sind auch interessant.

Alles in allem dürfte der 15. Juni eine ganz interessante "Veranstaltung" werden. Wobei halt keiner weiß welch negatives Szenario beim Aktienkurs eingepreist ist.

Nun aber mal ein paar gute News der letzten Wochen zu Solar:

- Aufgrund der Corona Pandemie ist es bei Solar- und Windprojekten zu Verzögerungen gekommen. Deshalb hat das United States Treasury Department die Subventionen in den USA für Solar via Tax Credits (Investitionssteuergutschrift) und Wind via ITC (Produktionssteuergutschrift) nun verlängert:

https://www.rollcall.com/2020/06/03/...Jkf3G4ruL-DqqswkFWBv6Ijbaz3pyQ

- Das US-Handelsgericht hat den Antrag der US-Regierung zur Aufhebung der Zollbefreiung für bifaciale Module abgelehnt. Ist vor allem für Jinko eine Top Meldung, dass die US Regierung nach wie vor keine Exportzölle auf bifaciale Module verhängen darf, denn bei den aktuellen US-Modulpreisen von etwas unter 0,40 $/W verdient sich Jinko mit dem Verkauf von bifacialen Modulen in den USA  beinahe dumm und dämlich. Ich schätze mal, dass Jinko in diesem Teilsegment beim US Absatz auf eine Bruttomarge von über 35% kommt bei den aktuellen Bedingungen mit dem derzeitigen sehr hohen Modulverkaufspreis in den USA und keine Exportzölle aus dem Malaysia-Werk. Zusammen mit der US-Produktion in Florida dürfte Jinko damit in den USA bei einem Quartalsabsatz von 500 bis 600 MW kaum Strafzölle in den USA bezahlen müssen:

https://www.bloombergquint.com/business/...6R13cy6xlT9y9r8Hkz62lElkVc

- Das chinesische Stromnetz könnte in diesem Jahr 52% mehr an Erneuerbare Energien aufnehmen wie in 2019: das chinesische Stromnetz über freie Netzkapazitäten in China von 36,65 GW (2019: 25,7 GW) an Windenergie und 48,45 GW (2019: 30,1 GW) an Solarenergie:

https://www.bnnbloomberg.ca/...KuOjEp0Evp_Fibu7WvsLeflnyYiBfyp21pLhmk

- Jinko Solar bringt es mit neuem Modul der ?Tiger Pro?-Serie auf satte 580 W -Rekord:

https://www.pv-magazine.de/2020/05/15/...KQE97-vLqj4OQvWI5V7LTGEtRZnw  

04.06.20 13:00

1309 Postings, 3232 Tage Flaterik1988Klasse

läuft ja immer besser :) letzte Woche 3/5 für 14€ gekauft. Den 2/5 Nachkauf konnte ich jetzt nicht mehr realisieren. Aber ich freu mich über daswas ich habe. Generell ist Jinko bisher immer eine eher kleine Position in meinem DEpot, welche sich gut zum traden eignet.

Sind eure Einschätzungen echt so optimistisch für die nächsten Wochen/Q-Zahlen. Lohnt aus eure Sicht ein nachkauf zum aktuellen Kurs? Kann mir eigentlich nicht vorstellen das es heute weiter hoch geht.

Gruß
Flat  

04.06.20 13:10

500 Postings, 2611 Tage zocker2109Flat

Du wirst mit diesem Investment deine Altersvorsorge gut absichern können hier werden noch ganz andere Kurse zusehen sein !!!!!  

04.06.20 14:34

4676 Postings, 5081 Tage brokersteveVielen Dank an Ulm....würdest du

Jinko vor den Zahlen kaufen?  

04.06.20 16:27

3818 Postings, 3134 Tage Taktueriker81man

soll den Tag nicht vor dem Abend loben und wie befürchtet sind die 18$ weiterhin im Weg...  

04.06.20 16:31

1202 Postings, 2425 Tage Trader LeoEs bleibt ja noch Donnerstag

und Freitag dieser Woche.Ein neuer Anlauf ist Gewiss...  

04.06.20 16:34

173 Postings, 1246 Tage LakritzmeisterDanke Ulm

Generell hat sich hier wohl wirklich nicht viel verändert, die Amis bestimmen die Richtung, hohe Volatilität, Maydorn mit den üblichen Durchhalteparolen und am Ende bleibt Jinko einfach eine Trader-Aktie die sich ganz bestimmt NICHT zur Absicherung der Altersversorge eignet ^^.

Für mich neu scheint: Jinko macht jetzt einen auf Waferproduktion und MONO-PERC hat sich wohl durchgesetzt?! Rund um Solar scheinen sich ja Welten bewegt zu haben...ich kann mich noch an Ulms-Kommentar zur Cash-Situation von Solaredge erinnern (mehr Cash als Kurswert) bei dem er die Aktie auf seine gewohnt passive Art zum Kauf empfohlen hat...ich weiß das noch genau!, einfach weil ich kurz überlegt habe, das war bei unter 12 Euro...wenn ich mir das jetzt so anschaue fang ich aber gleich an zu heulen Solar so lange den Rücken gekehrt zu haben...

Wie seht ihr die Gefahr rund um das delisting? Was würde das für die ADR bedeuten?  

05.06.20 09:51

173 Postings, 1246 Tage LakritzmeisterJinko Friday

05.06.20 10:42

500 Postings, 2611 Tage zocker2109moin moin

ich denke das wir am 15.06.2020 über 20? stehen werden derzeitig dümpelt dieser wert noch rum ist aber nur eine frage bis die triebwerke zünden ist eben der größte solarproduzent und man investiert hie rin die zukunft !!!!!! mein Tipp für den 15.06.2020 21-22?  

05.06.20 10:43

10 Postings, 40 Tage AlissiLiaLöschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 05.06.20 11:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf unzulässige Nachfolge-Id

 

 

05.06.20 12:11
1

1202 Postings, 2425 Tage Trader Leo15.06. nach den Zahlen

wird es aber wieder Gewinnmitnahmen geben und wir stehen wieder bei ?15 , oder 16 .
Wäre schön,wenn ich mich hier mal Irren würde.  

05.06.20 17:22

500 Postings, 2611 Tage zocker2109Sieht gut aus

Ich denke wir testen jetzt die 17? Zone und durchbrechen nächste Woche die 20? Schallmauer gutes We !!!!  

05.06.20 17:25

1202 Postings, 2425 Tage Trader LeoWerde nächste Woche nochmal

verbilligen und dann zu den Zahlen wohl verkaufen,so mein Plan. Aber meistens kommt es dann doch anderst !
 

08.06.20 12:10

500 Postings, 2611 Tage zocker2109Moin Moin

die 17? Marke ist in greifbarer Nähe ich denke wir sehen diese Woche noch die 18? Marke weiterhin bin ich positiv gestimmt !!!! Auf steigende Kurse !!!!  

08.06.20 12:12

1202 Postings, 2425 Tage Trader LeoLäuft alles nach Plan,

Jinko zieht an,im Vorfeld der Zahlen.Hoffe die Tage nochmal nachkaufen zu können.
Die ?20 dürften erreicht werden.
Denke das es bis Freitagabend spannend bleibt.  

08.06.20 19:18
5

15705 Postings, 4314 Tage ulm000Mal meine Q1-Schätzungen zu Jinko

Ich glaube zwar, dass die Q2-Guidance und die Aussagen von Jinko zum globalen Solarmarkt (Nachfrage, Preisdruck, Währungsverwerfungen durch in Corona z.B. in Indien, Brasilien, Australien) kursrelevanter sein werden als die nackten Q1-Zahlen, aber trotzdem mal meine Q1-Schätzung. Wobei ich aber durchaus eine sehr ordentliche Q2-Guidance erwarte, die überraschen könnte.

Für die Q2-Umsatzguidance bin ich doch sehr zuversichtlich, dass die um 150 bis 250 Mio. $ höher liegen könnte wie der Q1-Umsatz. Zum einen ist die Nachfrage in China in Q2 sehr hoch und zum anderen wird Jinko laut eigenen Angaben in Q2 zusätzliche 400 bis 500 MW in die USA liefern für Großabnehmer NextEnergy, die eigentlich schon für Q1 geplant waren, aber wegen den Corona Verzögerungen nicht produziert werden konnten. Außerdem hat Canadian Solar in ihrer Q2-Guidance eine um 10% höheren Modulabsatz prognostiziert. Zudem wird in Q2 der Verkauf von 2 mexikanischer Solarkraftwerke fallen an die spanische Enertis und der mexikanischen White River Renewables (Kaufpreis bei 110 Mio. $ und Übernahme der Finanzverbindlichkeiten auf den beiden Solarkraftwerken von rd. 130 Mio. $). Mit einer Q2-Umsatzguidance um die 1,25 Mrd. $ oder sogar um die 1,3 Mrd. $ rechne ich dann schon.
Bei der Q2-Bruttomargenguidance gehe ich davon aus, dass die um etwa 2% rückläufig sein wird gg. Q1. Der kräftige Modulpreisdruck hat erst gegen Ende März angefangen und wird sich darum auch erst in Q2 bemerkbar machen. Preisdruck ist aber für Solar bzw. Jinko nun wirklich nichts ungewöhnliches. Eher ist der ganz normal bei Solar. Jinko dürfte auf der Kostenseite von den gefallenen Preise von Polysilizium, Solarglas wie auch Aluminium, die 3 wichtigsten Materialkostenfaktoren bei der Modulherstellung, profitieren, so dass hier Jinko einiges an Fertigungskosten einsparen sollte. WAhrscheinlich aber erst mit etwas Zeitverzug. Dazu kommt noch, dass Jinko ihr Integrationslevel durch den Aufbau der Waferfertigungskapazitäten auf mindestens 65 bis 70% erhöhen kann und so den teuren Waferzukauf minimieren wird. Weiterhin wird Jinko von dem Verkauf der bificalen Modulen in den USA aus der Malaysia-Produktion profitieren können, da es bei dieser hocheffizienten Modulart nach wie vor keine Importzölle in den USA geben wird.

Aber nun zu meiner Q1-Schätzung. Qualitativ werden die Q1-Zahlen für Jinko Verhältnisse wohl so gut ausfallen wie schon seit 3 Jahren nicht mehr mit z.B. einer EBIT-Marge von 7 bis 8% (Q4 2019: 6,2%/Q1 2019: 4,0%). Das EPS wird das aber wohl leider nicht ganz widerspiegeln, da es vor allem bei den Zinsswaps im Finanzergebnis in Q1 zu deutlichen nicht liquditätswirksamen Verlusten gekommen ist aufgrund der kräftig gefallenen Zinsen in Q1 wegen Corona. Mit den Zinsswaps sichert Jinko seine eigene Solarprojekte außerhalb Chinas ab gg. steigende Zinsen. Trotzdem dürfte In Q1 noch ein sehr ordentliches, ich sage mal (sehr) gutes EPS für ein Q1 zwischen 0,90 bis 1,15 $ nach meiner Einschätzung rausschauen (Q4: 0,96 $/Q1 2019: 0,15 $/Konsensschätzung: 0,91 $). Wobei es "leider" so ist, dass das Jinko Finanzergebnis hoch komplex und auf Quartalsbasis hoch volatil ist und für Außenstehende ganz schwierig einzuschätzen ist. Aber es ist nun mal so, dass das Finanzergebnis von Jinko teilweise einen signifikanten Einfluss auf das EPS hat - negativ wie positiv.

Jetzt aber zu meinen Schätzungen zu den Q1-Zahlen. Ich halte mich bei meinen Schätzungen recht eng an der Jinko Q1-Guidance mit einem Umsatz zwischen 1 Mrd. $ bis 1,08 Mrd. $ (ich gehe von einem etwas höherem Umsatz von 1,1 Mrd. $ aus bei einem Modulabsatz von 3,8 GW) und einer Bruttomarge zwischen 19% bis 21% (hier nehme ich den Mittelwert). Bei den operativen Kosten zum Umsatz setze ich einen (deutlichen) höheren Wert an wie in Q4, da durch Corona die Transportkosten temporär von Mitte Februar bis Ende April wohl gestiegen sind. Beim Finanzergebnis rechne ich mit einem klaren Minus im Gegensatz zu Q4 (rd. 19 Mio. $ mehr wie in Q4), denn zum einen wird es in Q1 kaum Währungsgewinne geben und zum anderen wird es bei den Zinsswaps durch die sehr kräftig gefallenen Zinsen in Q1 (haben sich aber mittlerweile vom Tiefstand wird einigermaßen erholt im April) ein deutliches Minus geben. Auf der anderen Seite dürfte es wegen des kräftig gefallen Jinko-Kurses in Q1 von 22,49 $ auf 14,85 $ bei der (Zeitwert)Bewertung der Wandelanleihe ("Change in Fair Value of Convertible Senior Notes and Call Option") ein deutliches bilanzielles Plus in der GuV geben.

Umsatz: 1,1 Mrd. $ (Q4: 1,37 Mrd. $/Q1: 845,9 Mio. $)

-- Bruttomarge: 20% (Q4: 18,2%/Q1: 16,6%)

Bruttogewinn: 220 Mio. $ (Q4: 248,5 Mio. $/Q1: 143,7 Mio. $)

-- operative Kosten zum Umsatz: 13% (Q4: 12,0%/Q1: 12,5%)

- EBIT-Marge: 7% (Q4: 6,2%/Q1: 4,0%)

EBIT: 77 Mio. $ (Q4: 85,4 Mio. $/Q1: 35,1 Mio. $)

- Finanzergebnis - 19,5 Mio. $ (Q4: - 0,6 Mio. $/Q1: - 29,7 Mio. $)

EBT: 57,5 Mio. $ (Q4: 83,6 Mio. $/Q1: 8,7 Mio. $)

-- Steuerquote: 17%

Nettogewinn: 47,5 Mio. $ (Q4: 53,1 Mio. $/Q1: 6,0 Mio. $)

-- Aktienanzahl: 44,4 Mio.

EPS: 1,07 $ (Q4: 0,96 $/Q1: 0,15 $)

Die Q1-Konsensschätzung liegt etwas niedriger wie meine Q1-Schätzung. Beim EBIT um 7 Mio. $ bzw. um 8%. Beim Vorsteuerergebnis um 3 Mio. $ bzw. 5% und beim Nettogewinn um 3 Mio. $ bzw. 6%. Beim EPS ist er aber der Unterschied größer wie beim Nettogewinn, denn hier liegt meine EPS-Schätzung um 0,15 $ bzw. 14% höher wie die Konsensschätzung. Der Grund: Ich gehe wie in Q4 von 44,4 Mio. Jinko-Aktien aus, während beim Konsens mit 48 Mio. Jinko-Aktien ausgegangen wird.
 

08.06.20 21:21

21 Postings, 1356 Tage SGE Tjöme@ulm000 Danke...

für die kompetente Analyse !  

08.06.20 21:35

5 Postings, 1945 Tage Tommi1979Gute Analyse...!

09.06.20 07:27

500 Postings, 2611 Tage zocker2109moin moin

würde gerne mal euere meinung zu mo erfahren welche kurse könnten wir dort sehen sollte man nochmal nachkaufen und welcher kurs ist bis jahresende zu erziehlen ?????  

09.06.20 09:20

1202 Postings, 2425 Tage Trader LeoHier sind die jungs mit

der Glaskugel gefragt!
Meine Einschätzung habe ich ja schon gepostet...  

09.06.20 09:42

25 Postings, 481 Tage getalifeGlaskugel? Hier!

In schönstem Analysten-Sprech: Wenn der Kurs 20 Euro nachhaltig überschreitet, sind auch Kurse von 20,20 Euro machbar. Damit lehne ich mich zwar aus dem Fenster, aber die Gegenprobe bestätigt meine Vermutung: Falls die 20 Euro NICHT überschritten werden, kann der Kurs auch nicht auf 20,20? steigen.

Ernsthaft: Mein Ansatz ist, wenn es nochmal unter 16 Euro fällt, kaufe ich nochmal nach. Am Freitag werde ich eventuell mein Risiko reduzieren, von den Zahlen auf dem falschen Fuß erreicht zu werden. Grundsätzlich sind bis Jahresende Kurse in der Nähe der alten Jahreshochs realistisch (über 25 Euro). Und damit wäre das mittelfristige Potenzial der Aktie noch nicht mal komplett ausgeschöpft. Aber 25? reichen mir fürs Erste :)  

09.06.20 16:14

1202 Postings, 2425 Tage Trader LeoHabe bei ?15,80

nochmal nachgelegt,hoffe es war eine Gute Idee bis zu den Zahlen...  

10.06.20 06:29

500 Postings, 2611 Tage zocker2109moin moin

ich werde mir den kursverlauf bis fr ansehen und eventuell am fr nochmal richtig zuschlagen laut dem aktionär werden wir hie rnoch ganz andere kurse sehen und ich bin davon überzeugt das wir nächste woche weit aus höhere kurse bei dieser perle sehen werden !!!!! jinko ist eben ne sehr gutes invest und bei varta sieht man ja auch wieder licht am ende des tunels !!!!! kurziel bei varta liegt ca bei 140,00?  

10.06.20 07:00

500 Postings, 2611 Tage zocker2109moin moin

hier könnt ihr euch nochmals die meinung vom Experten ansehen:

Maydorns Meinung: DAX, Nasdaq, Tesla, Nikola, ITM Power, BYD, Samsung SDI, Varta, JinkoSolar
 

10.06.20 09:03

1202 Postings, 2425 Tage Trader LeoJa ,ja der A. M.

Er liegt ja auch manchmal richtig mit seinen Prognosen.Aber auch nur manchmal !  

Seite: 1 | ... | 701 | 702 |
| 704 | 705 | ... | 708   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Leonardo da Vinci, Ornamentaner, Rubensrembrandt, TheLeo1987, tschaikowsky, warumist, waschlappen

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
NIOA2N4PB
Plug Power Inc.A1JA81
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
BayerBAY001