Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 12902
neuester Beitrag: 01.08.21 23:55
eröffnet am: 10.12.17 13:55 von: Seckedebojo Anzahl Beiträge: 322537
neuester Beitrag: 01.08.21 23:55 von: Miriam_ Leser gesamt: 53684889
davon Heute: 15629
bewertet mit 294 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12900 | 12901 | 12902 | 12902   

02.12.15 10:11
294

30366 Postings, 5996 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12900 | 12901 | 12902 | 12902   
322511 Postings ausgeblendet.

01.08.21 17:37

3 Postings, 1 Tag Miriam_Wieso wird hier von Dividende geschrieben

wenn noch nicht mal das Überleben gesichert ist?

Erstmal über 10cent kommen, als ersten Schritt.

Spannende Woche steht uns bevor. Ist die Entscheidung der Klasseneinteilung überhaupt meldepflichtig?  

01.08.21 18:06
8

262 Postings, 574 Tage rtydePosition von PIC

Wenn ich diese alte aber wichtige Unterlage richtig interpretiere, argumentiert PIC sowieso für die Einigung.

https://static.pmg.org.za/191203_PIC.pdf

Die Tatsache, dass G&E noch nicht zugestimmt hat, hat "technische" Gründe.

"During the mediation, Steinhoff made a proposal to the participating investors/shareholders. This is
intended to be paid by a third party by the name of ?The White Knight?. The terms of this proposal
remain strictly confidential and is subject to the non-disclosure agreement signed by G&E and in addition, constitutes market sensitive insider information.
....
"The key to finding a solution is that Steinhoff will sell certain assets. (There is a maximum to what it can sell as a condition of the agreement with the bondholders). Such a structured settlement requires an additional stock issue (which will require shareholder approval) as well as approval of the Dutch Court of a mandatory haircut (?cram down?) of outstanding creditors? claims"
?.
"A prompt, reasonable and global settlement that eliminates litigation risks is desirable for Steinhoff and significantly increases its chance of survival"

Dies zeigt auch was uns in der Zukunft erwarten könnte:
nach der Einigung mit den Klägern, werden die Kreditoren wie Baupost Group, den Schuldenberg inkl. Zinsen reduzieren und dafür an der Kapitalerhöhung partizipieren.  Dies halte ich für gefährlich, da es dazu führen könnte, dass Sie Steinhoff komplett übernehmen und von der Börse nehmen könnten.
Als "Verwässerungsbetrag" könnten die aufgelaufenen Zinsen herangezogen werden. Der "Zinsberg" könnte in Aktien umgewandelt werden. Wie viel das beim aktuellen Market Cap bedeutet, kann jeder selbst ausrechnen.  

Also ein mögliches Szenario wäre:
Einigung - der Kurs springt auf 20-25cent (Hier wäre der Market Cap schon bei 1-1,5Mrd. Eur)
Abstimmung für die Kapitalerhöhung & Umwandlung des Zinsberges in Aktien.
Kleinanleger werden an der Kapitalerhöhung teilnehmen können, da die Verwässerung aber relativ hoch sein wird, sollten wir genügend trockenes Pulver mitbringen.

Aus diesem Grund werde ich wahrscheinlich - sollte die hier skizzierte Entwicklung wirklich eintreten - meine Position bei 20-25cent etwas reduzieren, um anschließend an der Kapitalerhöhung teilnehmen zu können.
 

01.08.21 18:16
1

3 Postings, 1 Tag Miriam_Was soll denn hier noch

verwässert werden? Diese KE wird hier niemals unter 0,5 geschehen. Never ever!  

01.08.21 18:22

15721 Postings, 3215 Tage silverfreakyUnd wieso sollten sie sowas zustimmen?

01.08.21 18:23

15721 Postings, 3215 Tage silverfreakyDie Aktienanzahl ist doch esh schon zu hoch.

das halte ich (ehrlich gesagt) für einen Mumpitz.  

01.08.21 18:34
2

1873 Postings, 2763 Tage NeXX222Lassen wir uns überraschen

Bisher weiß man nichts genaues.

Ich würde jedoch davon ausgehen, dass man die Aktionäre nicht auf dem niedrigen Niveau verwässern wird, sondern erst ab frühestens 30, eher 50 Cent.

Aber das sind auf einem aktuellen Kursniveau von knapp 10 Cent sowieso noch Luxusprobleme. Erstmal muss der globale Vergleich über die Ziellinie gebracht werden.  

01.08.21 18:36
4

3197 Postings, 1536 Tage gewinnnichtverlustWir Aktionäre

Silver schreibt von wir, also uns Aktionären.

Mir wird gerade richtig übel, keine Ahnung woran das liegen könnte.

Wie in der Verwandtschaft, die kann man sich auch nicht aussuchen.

Redet von 70 Cent und schreibt über Monate hinweg von Insolvenz, miesen Management und ach ja fast vergessen, seit 30.06. wollte man ja auch nicht mehr schreiben.

Richtige Handschlagqualität, aber wir sind ja sogar im gleichen Boot.  

01.08.21 18:55

1489 Postings, 3828 Tage MSirRolfiHey Silver

angenommen du bist der Richter in SA! Wie wäre dein Urteil? Einigen Kapitalgesellschaften (Haien) mehr ?  zusprechen, obwohl Steinhoff nochmals nachgelegt hat!
Auswirkung:
* Steinhoff geht danach Pleite!
* Pic verliert viel Geld, viele Menschen ihre Rentenanwartschaften!
* Wer SA kennt kann erneute Unruhen nicht ausschließen!

Unter allem steht dein Name!
Denke, dies macht nur ein Richter der schon die Koffer gepackt hat!

SIR  

01.08.21 19:03

36 Postings, 164 Tage BayerischSilver

Was ist denn heute los mit dir?
Hast jetzt auch endlich ein paar Steine? Na dann kann's ja losgehen...  

01.08.21 19:14
2

15721 Postings, 3215 Tage silverfreakyHabe jetzt halt einen Stimmungswechsel..

01.08.21 19:43
4

7159 Postings, 1249 Tage STElNHOFFMoin

Dachte zuerst die 8 Stueck am Donnerstag waere der Einstieg von Malkreide, aber jetzt ist alles klar.....  

01.08.21 19:46

7159 Postings, 1249 Tage STElNHOFFGewinnicht

Die 70 - 80 Cent, damit war nicht der Stueckpreis, sondern die Gesamtinvestition gemeint.  

01.08.21 19:52

1308 Postings, 665 Tage Terminus86@rtyde

Zu deinem Szenario:

"Dies zeigt auch was uns in der Zukunft erwarten könnte:
nach der Einigung mit den Klägern, werden die Kreditoren wie Baupost Group, den Schuldenberg inkl. Zinsen reduzieren und dafür an der Kapitalerhöhung partizipieren.  Dies halte ich für gefährlich, da es dazu führen könnte, dass Sie Steinhoff komplett übernehmen und von der Börse nehmen könnten. Als "Verwässerungsbetrag" könnten die aufgelaufenen Zinsen herangezogen werden. Der "Zinsberg" könnte in Aktien umgewandelt werden. Wie viel das beim aktuellen Market Cap bedeutet, kann jeder selbst ausrechnen."

 
Dein Szenario klingt aber sehr stark nach einer "Black Knight" Variante. Bei der Sitzung ging es aber um den White Knight". Zudem schreibt Steinhoff selbst "an additional stock issue will require shareholder aproval". Ich frage mich welcher shareholder solch eine massive Verwässerung zustimmen würde.  

01.08.21 21:09
3

5343 Postings, 992 Tage Dirty Jack@NeXX222

#322504
Ich spiele gern mehrere Möglichkeiten durch.
Eigentlich wäre die Pepco NV auch nur eine Variante.
Noch besser wäre die IBEX Retail Investment Ltd. als Jersey-Muttergesellschaft aller operativer Beteiligungen für solch einen Job, wie den des "White Knight" geeignet.
Die neue Struktur der Holding nach dem Pepco IPO gibt es jedenfalls her.
(Vergleich im SC zw. Struktur nach CVA und nach IPO)
Nach GS und mit Step 3 erwarte ich ein "Sterben" der Zwischenholdings.
Die Newco 7 bleibt noch solange am Tropf, bis die Seifert/LSW/HLSW Geschichte geklärt ist.
Der neue Konzern wird wahrscheinlich dann IBEX heißen und die Pepkor Gruppen Anteile mit eingegliedert haben.
Das wäre mein favorisierte Lösung.
 
Angehängte Grafik:
struktur.jpg (verkleinert auf 26%) vergrößern
struktur.jpg

01.08.21 21:11

3473 Postings, 600 Tage NoCapZeit..

?geduldig bleiben, es dauert noch ein bisschen!

Opfert nicht zu viel LebensZeit!

 

01.08.21 21:56

262 Postings, 574 Tage rtyde@Terminus86

Wenn es heisst: wir sind überschuldet, die einzige Möglichkeit den Schuldenberg zu reduzieren (ohne unsere wertvollen Töchter zu verkaufen), ist eine Kapitalerhöhung durchzuführen bis die CVA ausläuft, werden die Aktionäre zustimmen.

Die Kapitalerhöhung, in der ein Teil der Schulden (aufgelaufene Zinsen)  in Equity umgewandelt werden, ist aus Sicht des Unternehmens langfristig wichtig und richtig.

Steinhoff wird auch in der Lage sein, die restlichen Schulden günstiger zu refinanzieren.

Die Kreditoten werden aber der Refinanzierung mit günstigeren Kondition nicht einfach so zustimmen. Die werden dafür Equity verlangen. Hätte ich auch so gemacht.  

01.08.21 22:08
1

5343 Postings, 992 Tage Dirty Jack@rtyde

Solange die NV CPU´s auf der SIHNV lasten, wirst du keine Kapitalgeber für eine KE auf SIHNV Aktien finden.
Deswegen bin ich ein Freund der Change of Control durch einen "White Knight" mit der dazugehörigen Fälligstellung.
Denn letztere Maßnahme erledigt dann die CPU´s.
Erfordert natürlich eine ritterliche Investition.
Dafür gibt es dann eine Beteiligung an mehreren schön gemachten Bräuten ;-)
 

01.08.21 22:36
2

1308 Postings, 665 Tage Terminus86@Dirty Jack

Wären wir Aktionäre dann bei einem Change of Control durch einen "White Knight" auch noch an den schön gemachten Bräuten beteiligt oder werden wir dann rausgekegelt?  

01.08.21 23:05
2

5343 Postings, 992 Tage Dirty Jack@Terminus86

WK braucht nur über 50 % der Aktien für ein Change of Control.
Ist nur eine durchgespielte Möglichkeit, aber macht man mal die Rechnung auf, was er investieren müßte:
NV CPU (SIHNV CPU Liability: ?9.179bn) muss bezahlt werden um die Garantien freizugeben und die kapitalisierten Zinsen (PIK) sollte er auch begleichen. Die PIK sind aber Sache der SEAG und SFHG und lasten nicht auf SIHNV CPU, könnten refinanziert werden.
Also ca. 2,5 Mrd ? für Aktienerwerb plus NV CPU plus Spesen wären 12 Mrd ? für WK.
Er erhält eine Beteiligungsgesellschaft mit nur noch refinanzierten ehemaligen PIK Lasten und ganz wichtig freigeschaltete Anteile an frisch aufgemotzten OPCOS.
Das gäben die Unterlagen her, ob es so kommt?
Wer käme für solch eine Maßnahme in Frage?
Könnte mir den Plan in den Gläubigerschubladen vorstellen.


 

01.08.21 23:11

442 Postings, 119 Tage turicumschnee von gestern?

entschuldigung, aber die white knight variante, die ist doch schon lange wieder vom tisch, dachte ich jedenfalls bisher.

das war mal ein lösungvorschlag, welcher aber schon lange nicht mehr aktuell ist. stattdessen hat man 20% von pepco an die börse gebracht.

gibt es ernsthafte hinweise, dass die white knight variante mit allen nachteilen wie ausgabe zusätzlicher shares noch aktuell ist? ich kann mir das beim besten willen nicht vorstellen, das ist doch schnee von gestern.  

01.08.21 23:12

1180 Postings, 1250 Tage A14XB9wäre eine Erklärung

für den aktuellen Kurs!    

01.08.21 23:13

1308 Postings, 665 Tage Terminus86@Dirty Jack

Ok, bleibt also weiterhin spannend hier ;)

Aber gut, erstmal einen Schritt nach dem anderen. Noch ist Step 2 nicht gelöst.  

01.08.21 23:19

5343 Postings, 992 Tage Dirty Jack@Terminus86

Step 2 ist der Schlüssel für die Zukunft, das wissen auch die "Ritter", ob schwarz oder weiß ;-)  

01.08.21 23:39
1

35 Postings, 381 Tage breezbo21Schuss ins blaue...

...wir haben 23:38 und bisher kam keine Meldung zu einer Einigung mit Hamilton. Bedeutet, dass das Angebot ein Schuss ins blaue war,nicht abgesprochen und wir dürfen jetzt 3 Tage wieder bangen...
...was ist da eigentlich los? Das doch alles so gewollt... es nervt aber was solls...

...long und plop:)  

01.08.21 23:55

3 Postings, 1 Tag Miriam_Steinhoff

braucht mal den Mob Querdenker vor seiner Tür :) War ja wieder mal irre was sich da heute wieder in der Hauptstadt abgespielt hat. Da müssten mal alle mit Plakaten "Kauft Steinhoff" rumlaufen. Mit der Vorstellung geht's in die neue Woche. Woche der Entscheidung?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12900 | 12901 | 12902 | 12902   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln