finanzen.net

2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Seite 1 von 717
neuester Beitrag: 21.08.19 08:57
eröffnet am: 26.12.18 10:39 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 17920
neuester Beitrag: 21.08.19 08:57 von: Potter21 Leser gesamt: 1240687
davon Heute: 1559
bewertet mit 37 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
715 | 716 | 717 | 717   

26.12.18 10:39
37

32428 Postings, 2870 Tage lo-sh2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Liebes Traderkolleginnen und Kollegen,

wieder ein Jahr um,  die Zeiten werden volatiler. Um die Erfahrungen zu teilen, gibt es dieses Forum.
Bevorzugt gehandelt und besprochen werden hier:
GDAXi (DAX PerformanceIndex), DOWJONES, S&P 500, Nasdaq, Nikkei, EURUSD, USDJPY, GBPUSD, Gold, Silber, Öl, BitCoin.
Darüber hinaus sind natürlich alle Top-Tipps willkommen,  die unser Forumsziel, nämlich Zuwachs im Depot, unterstützen.

Bevorzugte Webseiten für meine Information:

https://news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
https://de.investing.com/economic-calendar/
https://de.investing.com/earnings-calendar/
https://www.dividendenchecker.de/
www.wallstreet-online.de/aktien/signale/top
https://www.wallstreet-online.de/statistik/...h-30-tage-handelsspanne

Danke im Voraus für eure Tipps und Infos für ein aufstrebendes Depot und gute Trades in 2019 !

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
715 | 716 | 717 | 717   
17894 Postings ausgeblendet.

20.08.19 15:51
4

14258 Postings, 2526 Tage DAXERAZZIGeduld hat sich wieder bezahlt gemacht

SI 11.750 von gestern

>>>>>

50% Teilverkauf
SO 11.630

Danke dafür!  

20.08.19 16:10
2

13 Postings, 6 Tage Rostlaubezum Markt

Auszug aus ARD Börse

Bringt Jackson Hole frischen Wind?


Nach den jüngsten Kursgewinnen legen die Anleger eine Pause ein. Dabei richten sich die Blicke auf das am Donnerstag beginnende Treffen der weltwichtigsten Notenbanken in Jackson Hole.

Besondere Aufmerksamkeit gilt der Rede von US-Notenbankchef Jerome Powell am Freitag. Der Fed-Chef könnte darin für September eine weitere Zinssenkung andeuten. Donald Trump hatte am Abend die Fed erneut heftig attackiert und eine massive Zinssenkung um "mindestens 1,00 Prozentpunkte" gefordert.

Die erneute Forderung Trumps nach einer aggressiven Lockerung der Geldpolitik könnte sich allerdings als kontraproduktiv erweisen, sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensberater QC Partners. "Denn jetzt muss die Fed alles tun, um ihre Unabhängigkeit unter Beweis zu stellen. Das dürfte einen großen Zinsschritt von 0,5 Prozentpunkten im September unwahrscheinlicher machen." Nach Einschätzung anderer Experten besteht die Gefahr, dass das Notenbank-Treffen die Anleger enttäuschen könnte.

Skeptische Charttechniker

Trotzdem bleiben die Erwartungen hoch - auch an die Europäische Zentralbank. Am Anleihemarkt heizten die Spekulationen auf eine baldige Wiederaufnahme der Wertpapierkäufe durch die EZB die Nachfrage an. Dies drückte die Rendite der zehnjährigen deutschen Anleihen auf minus 0,678 Prozent von minus 0,646 Prozent. Der Bund bietet inzwischen neue 30-jährige Papiere mit einem Zins von null Prozent an.


In dieser Gemengelage halten sich Aktienanleger zurück. Nach der Aufholjagd an den letzten beiden Handelstagen treten Dax & Co mehr oder weniger auf der Stelle. Damit schwankt der deutsche Leitindex um den gestrigen Schlusskurs von 11.715 Punkten. Auch an der Wall Street machen die Anleger Pause. Der Dow Jones-Index wird eine Stunde vor Handelsbeginn weitgehend unverändert bei 26.130 Punkten erwartet.

Die Chartexperten der UBS bleiben skeptisch. "Die Wahrscheinlichkeit für einen weiteren mehrwöchigen Einbruch ist weiterhin hoch", heißt es in einem Kommentar. In der Vorwoche war der deutsche Leitindex mit 11.266 Punkten auf den tiefsten Stand seit Februar abgerutscht und erholte sich seither auf bis zu 11.764 Punkte, seinem gestrigen Tageshoch. Bei einem Rutsch unter 11.430 Punkten rechnen die UBS-Experten mit einem Abverkauf bis 11.150 Punkte.  

20.08.19 18:39
3

635 Postings, 469 Tage endakameliDAX LO Einstand per SL

Paar mal 650 abgetippt und DJ auch bei 26000,
daher erstmal raus und morgen abwarten.
Schönen Feierabend :-)  

20.08.19 20:17
3

3981 Postings, 1317 Tage Pechvogel3526030 1/3 DJ SO

20.08.19 20:25
8

2403 Postings, 4480 Tage xoxosverwirrende Gedanken

Vielleicht mache ich mir zu viele Gedanken oder ist alles so einfach? Handelskonflikt ja/Nein. Zimssenkung ja/nein? Kann man den Rest ausblenden?  
Fakt ist, dass wir inzwischen in den USA eine inverse Zinsstrukturkurve haben, in Deutschland sind auch die langen Zinsen niedriger als die kurzen. Klare Anzeichen einer Rezession. Die entsprechenden Gewinnwarnungen sehen wir zumindest in Deutschland schon jetzt. Ein Industriegigant wie Thyssen fliegt jetzt wohl aus dem DAX.
Aber jetzt kommt Jackson Hole. Da werden die Notenbanker wohl sicher beschließen, dass die Zinsen weiter sinken. Die Negativzinsen in Deutschland gehen sicher Richtung Minus 1%. Ist das jetzt positiv oder nur ein Zeichen der Schwäche? Geht der Immobilienboom weiter? Wahrscheinlich ja. Die Bank leiht mir jetzt Geld zum Nulltarif. Mieten wird teurer. Da ist es billiger zu bauen. Wir verbrauchen noch mehr Fläche. Von Brasilien fordern wir den Schutz des Regenwaldes aber wir zerstören täglich mehrere Fussballfelder in Deutschland. Und demnächst eben mehr.
Die US-Unternehmen kaufen noch mehr Aktien zurück. Warum nicht wenn Fremdkapital nichts kostet?
Der deutsche Staat kann sich jetzt für 30 Jahre zu Null verschulden. Man sollte es mal mit einer 100-jährigen Anleihe versuchen. Autobahnen können zum Nulltarif ausgebaut werden. 4-spurig damit man kein Tempolimit braucht. Und man kann natürlich aufrüsten und das Dekret der Amerikaner des 2%-Ziels zuguster der US-Rüstungsindustrie erfüllen.
Na ja, die Nullzinspolitik schlägt natürlich auch wieder zurück. Lebensversicherungen werfen nichts mehr ab. Eine Säule der Rentenversicherung bricht zusammen. Rentner drängen zukünftig zusätzlich auf den Arbeitsmarkt und konkurrieren mit anderen aus dem Niedriglohnsektor. Also was tun in diesem Umfeld? Bonds mit Negativzinsen? Warum nicht, wenn die Kurse weiter steigen. Ich muss nur irgendwann den Ausgang finden. Wie bei Aktien auch. Gold - eine gute Alternative. Die Zinslosigkeit wird zum Vorteil wenn andere Anlagen negative Zinsen bringen. Aktien ja, aber nur weil Unternehmen Aktien zurückkaufen, weil die Alternativen nichts bringen. Nicht wegen der fundamentalen Entwicklung. Und hier nur Unternehmen, die nicht verschuldet sind. Also bloß keinen Index kaufen, keinen Fonds, der nahe der Benchmark anlegt. Oder man kauft in dieser verrückten Welt Rüstungsaktien, was ich aus moralischen Gründen aber ablehne und nicht tue.
Letztendlich sind Aktien immer gefallen, wenn es zu einer Rezession gekommen ist. Bondsmärkte sehen das eigentlich immer früher als Aktienmärkte und nach dem Indikator leben wir mit Aktien gefährlich. Ob die Menschheit, leider insbesondere die demokratischen Staaten, in der Lage sind  den Klimawandel zu bekämpfen was mit Verzicht und Wachstumseinbußen verbunden ist, halte ich für unwahrscheinlich. Wenn ja wäre es Gift für die Aktienmärkte. Was mache ich draus. Ich halte Gold und trade nur auf der Shortseit.
Sorry für die wirren Gedanken aber ich bin wirklich ein wenig verloren.  

20.08.19 21:56
3

3981 Postings, 1317 Tage Pechvogel3525984 Rest DJ SO

20.08.19 22:01

1277 Postings, 2032 Tage Insider86Dow Jones

Was war da los in den letzten Minuten, gibts irgendwelche News?  

20.08.19 22:05
2

3981 Postings, 1317 Tage Pechvogel35Die 80-100 Punkte in den letzten Minuten...

sind ja absolut nicht ungewöhnlich. Die Frage ist immer nur in welche Richtung...  

20.08.19 22:07

1277 Postings, 2032 Tage Insider86mhhh

also muss nix heißen oder wars das wieder mit up und jetzt wird wieder auf down umgestellt :-D - die Börse die letzte Woche - da muss man sich vom Bullenmarkt erstmal drauf einstellen .... VOILA!  

20.08.19 22:12

254 Postings, 491 Tage LesPaul83Wahrscheinlich

sollte schlicht die Kurslücke vom Montag dicht gemacht werden.

Dann kanns ja morgen wieder ungestört losgehen ;)  

20.08.19 22:22

1277 Postings, 2032 Tage Insider86Dow

da haben aber noch ein paar punkte fürs zumachen des gap gefehlt LesPaul  

20.08.19 23:31

254 Postings, 491 Tage LesPaul83okay

den letzten Schnaps haben sie lt. IG Nachbörslich noch genommen.


 

21.08.19 06:00
8

4579 Postings, 2572 Tage tuorTmoin am mittwoch

dax schaffte es nicht nach oben....und unten hielt die 650.....hier eiert unser tier nach wie vor rum...
die range ist auf den bereich 570-670 geschrumpft.
nach wie vor bin ich davon überzeugt,dass hochgezogen und abverkauft wird.
der letzte macht irgendwann die tür zu.....danach darf es wieder gesund weiter steigen.

ebenso wird beim gold die range kleiner....1502-07.....geht es heute im daily nicht über die 07....habe ich ein frisches shortsignal,und das gestrige szenario tritt in kraft.

der oiro.....ebenfalls mit ner minirange zwischen 1,1090 und 1,11......spannend
das big picture ist bis in den bereich 1,12 nach wie vor im shortmodus

zu guter letzt mein dicker liebling.....kurz vor nem klenen longsignal mit ziel 920....auch hier ne kleine range zwischen 2888 und 920......

insgesamt keilt sich alles ein.....ein ausbruch steht unmittelbar bevor.....haltet die augen auf und steht gewehr bei fuß bereit...;-)))

zu guter letzt beantworte ich letztmalig hier die frage,ob ich im verfallstag short drin bin.....ja....seit 531......ein profitables system ist nur dann profitabel,wenn man es konsequent durchhandelt....
zur feststellung,dass mit dem dicken doch weniger punkte zu holen seien,muss man sagen......einfach die posigröße anpassen.....dann kommt man auf den selben ertrag....

good trades ät all
trout


 

21.08.19 08:00

3824 Postings, 3004 Tage Der TschecheAlso den Dax kannst Du nicht meinen mit "keilt sic

h alles ein", tuorT, da sehe ich jedenfalls weit und breit keinen Keil. Aber vielleicht war das auch nur ein running gag, den ich nicht kannte.  

21.08.19 08:09

8853 Postings, 1301 Tage Potter21Moin alle zusammen und erfolgreiche Trades

21.08.19 08:14
3

8853 Postings, 1301 Tage Potter21Termine + Dax-Tagesausblick für Mittwoch 21.08.19

"Wichtige Termine

  • USA ? US-Notenbank veröffentlicht Protokoll der Sitzung des Offenmarktausschusses vom 30. ? 31. Juli

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken:  11.720/11.825 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.360/11.560/11.630 Punkte

Der DAX® zeigte sich heute zwar schwächer. Er konnte sich allerdings oberhalb der Unterstützung von 11.630 Punkten halten. Damit bleibt weiterhin die Chance auf eine Fortsetzung der kurzfristigen Aufwärtsbewegung bis 11.720 Punkte und im weiteren Verlauf bis 11.825 Punkte. Das am Montag gerissene Gap 11.560/11.630 Punkte schürt die Befürchtung auf einen Rücksetzer bis 11.560 Punkte. Das würde das bullishe Szenario noch nicht eintrüben. Kritisch wird es erst unterhalb von 11.560 Punkten. In diesem Fall könnten die Bären das Ruder übernehmen und den Index auf das jüngste Tief von 11.360 Punkte drücken."

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)



Betrachtungszeitraum: 30.05.2019 ? 20.08.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)



Quelle:   Tagesausblick für 21.8.: DAX ? Anleger warten ab! Immo- und Goldaktien im Fokus. 20.08.19 - Kolumnen - ARIVA.DE

 

21.08.19 08:17
3

8853 Postings, 1301 Tage Potter21Rocco Gräfes Dax-Tagesausblick Mittwoch 21.08.19:

"DAX 11651

  • DAX Widerstände: 11688/11693 + 11765 + 11850/11865 + 11933
  • DAX Unterstützungen: 11654 + 11600 + 11565 + 11457/11440

Rückblick:

  • Der DAX kam gestern auf der Oberseite nicht weiter und fiel bis zur 200 Tage Linie (SMA, pink) bei 11654 zurück.

DAX Tagesausblick

  • Die Tagesentscheidung fällt bei Tagesentscheidung bei 11654.

  • Oberhalb von 11650 besteht Anstiegsspielraum 11688/11693.
    Dort tritt der DAX auf Widerstände durch die XDAX EMA200/IKH/h1 bei 11688/11693.

  • Nach Stundenschluss über 11693 eröffnet sich Aufwärtspotenzial bis 11765 sowie 11850/11865 (Bonus: 11933).

  • Unter 11654 fällt der DAX bis 11565 und schließt dort seine Kurslücke (pink) vom 19.8.19.

  • Unter 11560 erweitert sich die Konsolidierung bis 11457/11440.
    Bei 11457/11440 gäbe es Anstiegschancen bis 11600, 11650 oder 11850/11865."

Viel Erfolg!
Rocco Gräfe

DAX Stundenkerzenchart

DAX-Tagesausblick-Tagesentscheidung-bei-11654-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

DAX Tageskerzenchart

DAX-Tagesausblick-Tagesentscheidung-bei-11654-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

Quelle: DAX-Tagesausblick: Tagesentscheidung bei 11654! | GodmodeTrader

 

21.08.19 08:19
3

8853 Postings, 1301 Tage Potter21Brent-Tagesausblick von M. Strehk 21.08.2019

"Brent Crude Oil Future

Kursstand: 60,08 USD

Intraday Widerstände: 61,47+63,00

Intraday Unterstützungen: 59,40+57,65+55,86

Rückblick

Die Erholung setzte sich bei Brent auch am Dienstag fort. Es kam dabei nach einem Rücklauf zu einem weiteren Ausbruch über die 59,40 USD.

Charttechnischer Ausblick

Die Erholung könnte bis in den Bereich der 61,47 USD ausgedehnt werden. Gelingt dies, ist auf diesem Niveau zunächst wieder mit einem Rückfall zu rechnen. Wenn es Brent gelingt, sich auch über 61,47 USD auf ein neues Zwischenhoch zu bewegen, könnte der Weg bis zum Abwärtstrend bei 63,00 USD frei werden. Bereits Abgaben unter 59,00 USD könnten das Chartbild alternativ eintrüben und einen Rückfall bis 57,65 USD einleiten."

Brent-Öl-Chartanalyse (Tageschart)

Chartanalyse zu BRENT ÖL-Tagesausblick: Weiterer Spielraum für die Bullen

Brent-Öl-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalyse zu BRENT ÖL-Tagesausblick: Weiterer Spielraum für die Bullen

Quelle:   BRENT ÖL-Tagesausblick: Weiterer Spielraum für die Bullen | GodmodeTrader

 

21.08.19 08:35
1

3981 Postings, 1317 Tage Pechvogel3526001 DJ LI, SL 26960

21.08.19 08:43
1

3981 Postings, 1317 Tage Pechvogel35Chart dazu

Ema15/200 und 15/100 sind natürlich im Weg. Ziel der pot.  Wimpelauflösung wäre ca. im Widerstandsbereich 26060-26080. Sieht im Moment aber gefährlich nach Umkehr an PP und EMA200/5 aus.  
Angehängte Grafik:
1080fe4d-6ddd-41eb-bec2-17685c7f374e.jpeg (verkleinert auf 56%) vergrößern
1080fe4d-6ddd-41eb-bec2-17685c7f374e.jpeg

21.08.19 08:46

8853 Postings, 1301 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick H. Philippson 21.08.2019:

"Tendenz: Seitwärts

Intraday Widerstände: 1,1098 + 1,1110 + 1,1125

Intraday Unterstützungen: 1,1080 + 1,1075 + 1,1068

Rückblick:

Nach einem ereignisarmen Vormittagshandel rutschte das Währungspaar auf ein marginales neues Wochentief unterhalb der 1,1070 USD-Marke. Ausgehend von diesem Level gab es dann im weiteren Handelsverlauf nach Kommentaren von Angela Merkel zu einer möglichen Backstopp-Lösung eine scharfe Erholungsrally von 40 Pips. Diese endete erst am SMA100 im Stundenchart. Seitdem konsolidiert das Paar an diesem gleitenden Durchschnitt.


Charttechnischer Ausblick:

So lange das Paar nun nicht wieder unter 1,1068 USD abrutscht, dürfen sich die Käufer berechtigte Hoffnungen auf eine größere Zwischenerholung in den Bereich 1,1120/30 USD machen. Ein Stundenschluss oberhalb des SMA100 im Stundenchart (aktuell im Bereich 1,1098 USD) könnte ein kurzfristiges Kaufsignal für eine Erholung in der Größenordnung von 20-30 Pips werden. Am Nachmittag dürfte dann der Fokus der Händler mehr und mehr auf die am Abend anstehenden Sitzungsprotokolle des jüngsten Fed-Meetings gehen. Hier ist dann am Abend noch einmal mit Volatilität zu rechnen im Währungspaar."

Kursverlauf vom 06.07. bis 21.08.2019 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EUR/USD Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick: Die Käufer dürfen wieder hoffen

Quelle: EUR/USD-Tagesausblick: Die Käufer dürfen wieder hoffen | GodmodeTrader

 

21.08.19 08:47
1

8853 Postings, 1301 Tage Potter21@Pechvogel35, leider keine Grünen mehr für Dich

Von Ihnen kommen bereits 7 der letzten 20 (oder weniger) positiven Bewertungen für Pechvogel35.  

21.08.19 08:57

8853 Postings, 1301 Tage Potter21Folgende Termine stehen heute an:

13:00     US: MBA-Hypothekenanträge Vorwoche
16:00     US: Verkauf bestehender Häuser Juli (annualisiert)
16:30     US: Rohöllagerbestände in Mio Barrel
20:00     US: Protokoll der geldpolitischen Notenbanksitzung !!  Vorsicht, jedes Wort zählt da !

Quelle: www.godmode-trader.de

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
715 | 716 | 717 | 717   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: oInvest, tick, uranfakts

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Infineon AG623100