finanzen.net

█ Der ESCROW - Thread █

Seite 297 von 308
neuester Beitrag: 25.05.20 08:34
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 7689
neuester Beitrag: 25.05.20 08:34 von: JR72 Leser gesamt: 1770278
davon Heute: 653
bewertet mit 38 Sternen

Seite: 1 | ... | 295 | 296 |
| 298 | 299 | ... | 308   

02.04.20 16:46

2207 Postings, 4048 Tage KeyKeyAndiz66: Deswegen habe ich ja hier gefragt ..

Aber hat ja niemand großartig interessiert.
Und was weiß denn BBanbob  von den Hedgefonds ?
Vielleicht wurden diese schon längst hinter unserem Rücken abgefunden.
Oder die Hedgefunds sehen es eben so wie Speaker und Stay und wissen dass da nichts mehr kommen wird/kann und haben sich mit der Situation eben abgefunden wie sie ist.
Hat JC Flowers bei der HRE damals großartig eine Bewschwerde eingereicht.
Mir nicht (mehr) bekannt.
Und wie bereits erwähnt kann ich mich auch nicht mehr daran erinnern ob seitens iHub schon mal jemand versucht hat mit David Tepper etc Kontakt aufzunehmen. Wenn, dann ist es wohl schon länger her und dann muss man das eben nochmals neu aufrollen oder eben nochmals hinterfragen bzw in Erinnerung rufen. Ich merke mir nicht jedes Detail was irgendwann mal irgendjemand unternommen hat. Jedoch gäbe es genug Anlaufstellen wo man Fragen stellen könnte. Man könnte vielleicht sogar einen Anwalt auf Hochberg los schicken. Es gäbe sicherlich tausende Möglichkeiten um endlich mal mehr Klarheit zu bekommen und nicht nur warten zu müssen. Speaker hat ja auch schon mal den Vorschlag gebracht dass man einen Spezialisten fragen könnte, auch wenn der ein paar Euro kosten würde. Wie lange magst Du denn warten ? Klar lernt man hier immer mal wieder was dazu, aber letztendlich könnte man die Zeit doch auch für Sport, Kochen, berufsbezogene Fortbildungen, Gartenarbeiten, Putzen, .. nutzen. Hoffnung (und somit auch der "Dauerlottoschein" sind ja schön und gut, aber umso länger es dauert, umso mehr schwindet die Hoffnung. Und es kann durchaus sein dass Speaker, Stay, Zeus, etc etc doch Recht haben und es tatsächlich nichts gibt .. ist es dann irgendwann nicht schade um die Zeit ? Natürlich frage ich mich auch, warum es z.B. dem Stay seine Zeit nicht zu schade ist hier zu antworten. Auch bei ihm gibt es doch sicherlich viele andere Interessengebiete und der Job kostet ja auch genug Zeit. Warum also ? Jetzt kommt aber nicht mit dem Blödsinn des bezahlten Großraumbüros :-)

 

02.04.20 19:36
14

1016518 Postings, 3758 Tage unionDie wirklich interessanten Fragen

kommen vom Cowboy ( https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=154648556 ) und folgende...

Er hat sich telefonisch an den WMI-LT und der Schuldnervertretung gewandt und ihnen direkte Fragen zu den Krediten gestellt.
Später berichtete er von diesen speziellen REO & HARP-Krediten:

( https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=154648556 )
"Ausgegebene REO & HARP-Kredite, ändern nicht den Servicer.
Die REO- oder HARP-Kredite, die von JPMC als designierter Servicer von der FDIC nach der Beschlagnahme der WMB ausgegeben wurden, wurden innerhalb der zahlreichen WaMu-bezogenen ABS-Cert "Trusts" verflochten und werden weiterhin beibehalten und JPMC als designierter Servicer ab 25.03.2020 aufgeführt!
Die einzelnen Tranchen innerhalb eines Trusts können nicht getrennt werden ... HARP-Kredite werden seit 31.12.2018 nicht mehr ausgegeben ... das REO-Programm wird fortgesetzt.
Ich habe viele verwandte Trusts durchgesehen, immer wieder ... alle sind in ihren Krediten, Werten und Leistungen ernsthaft beeinträchtigt worden ...
...
... und die derzeitige Muttergesellschaft, "WMIH-Corp", hat die Schulden gesichert, aber das wird nicht in "COOPs" 10-K berichtet ... BIS JETZT ... die Unternehmensstruktur der Mr.Cooper-Gruppe ... ist der Beweis ... Sehen Sie sich die NewCo "COOP" an ... das ist der Hinweis ...

Auf diese REO-Kredite wurde AZC vorher aufmerksam... das berichtete er hier:
( https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=154649678 )
"Hallo Doc. Ja, bei jedem ABS-Cert-Vertriebsmonat (am 25.) wird es enthüllt... Alle diese WMI-bezogenen Trusts haben an Ausschüttungswert abgenommen, da der tatsächliche Betrag ihrer leistungsorientierten Kredite jeden Monat weiter abnimmt, da die Kredite zurückgezahlt, refinanziert, abgeschottet werden usw.
Wie ich bereits mehrfach erklärt habe, habe ich viele von diesen WMI-bezogenen Krediten seit Februar 2018 verfolgt, als die Veröffentlichung der 15(g)s die Erfüllung der Anforderungen des globalen Abkommens (31.12.2017) aufzeigte...nach dem Urteil von Richter Clasters im Juni 2017.

Als die finanziellen Beschränkungen der WMIIC- und WMI-Insolvenzen endlich beendet waren, bin ich noch einmal auf viele von ihnen eingegangen und habe mich gefragt, warum unser eigener WMIH-Corp-Servicer, unsere Tochtergesellschaft "Mr. Cooper Group" seit der Ausschüttung am 25.02.2020 keinen größeren Anstieg aufweist?... geschweige denn die jüngste Ausschüttung am 25.03.2020?
... und ich entdeckte die Verflechtung der REO/ Harpkredite JPMCs mit vielen Treuhandtranchen.
Und alle Beträge der Basiswert-Rendite, haben sich über die Zeitspanne, die all dies gedauert hat, verringert... die Zinserträge basieren nur auf Schulden.

... diese Basiswert-Rendite und Zinserträge hatte er sich schon ein paar Tage vorher erläutert: ( https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=154558938 ).

______________________________

Bisher haben diese Angaben für mich immer noch Hand und Fuß. Und Er scheint seine Recherchen sehr detailliert zu machen und auch die Informationen vom WMI-LT bestätigt bekommen zu haben.
Für mich sind keine Fragen an den Trust oder die FDIC offen... so lange die Trusts nachvollziehbar zuzuordnen sind. Zumindest ist immer noch alles belegbar und verschwindet nicht in irgend welche Ecken.
Ein Punkt bleibt: Sind diese Kredite immer noch aktiv WMI-bezogen oder zu WMI-Zeiten in 2008 komplett zu einem anderen Besitzer gewechselt.
Der Cowboy sieht viele zumindest als WMI-bezogen...


LG
union  

02.04.20 20:24
2

432 Postings, 540 Tage speakerscorner2018Die wirklich interessanten Antwort

auf die wirklich interessante Frage, ob ?diese Kredite WMI-bezogen? sind, hätte natürlich der LT gerade erst in seinem FAQ geliefert:

Contrary to assertions by various parties on message boards and other media platforms, Washington Mutual, Inc. did not have any role in connection with securitization transactions consummated by Washington Mutual Bank and its affiliates. Specifically, Washington Mutual, Inc. did not sponsor, guarantee or otherwise participate in such securitization transactions. Relatedly, Washington Mutual, Inc. did not hold any certificates issued in connection with such transactions, including any ?R? or ?residual? certificates issued in connection with such transactions

Aber wer wird sich denn für die Fakten interessieren, die der LT veröffentlicht? :-)

 

02.04.20 21:44
1

2207 Postings, 4048 Tage KeyKeyUnd das heisst nun was im Klartext ?

Würde mich wirklich interessieren, wer hier den Durchblick hat.
Union schreibt von "REO & HARP-Krediten".
Ich glaub von sowas habe ich bisher noch nie was gehört, obwohl ich vor einigen Jahren auch mal Volks- und Wirtschaftslehre hatte.
Der LT bzw Speaker schreibt von " ?R? or ?residual? certificates ".
Das kann auch nur ein Insider kennen :-)

Also ich verstehe mal wieder nur Bahnhof.
Weiter träumen oder nicht ?
Union sagt "ja", Speaker sagt "nein" ?
 

02.04.20 21:53
18

1016518 Postings, 3758 Tage unionAch speaker,

Deine stetigen Versuche, etwas aus den Statements des WMILT heraus zu holen, was zu unseren interessanten Sachen gar keinen Bezug hat.
Alle Sachen, auf die sich der WMILT bezieht, ist komplett erledigt. Der WMILT hat keine finanzielle und aussagekräftige Relevanz mehr, weil dessen Aussagen alle den Wasserfall betreffen, der, wie Du selbst schon geschrieben hast, beendet ist. Die Aussage aus dem FAQ des WMILT, die Du oben zitiert hast, gibt es schon länger, als der Wasserfall noch nicht beendet war und die IHUB-Aktionäre den WMILT mit Fragen bedrängt haben. Daraufhin hat er diese deutlichen Worte ins FAQ aufgenommen, damit klar sein sollte, dass die vermuteten "versteckten" Gelder aus safe harbor nichts mit dem WMILT und dem Wasserfall zu tun haben.

Sagen diese Aussagen aus dem WMILT-FAQ etwas aus zu den Werten außerhalb des Konkursfalles?
NEIN!

Auch wenn Du den WMILT immer und immer wieder erwähnst, so bleiben dessen Aussagen für insolvenzferne Werte irrelevant.
Ich kann auch definitiv feststellen, dass es in meinem Kleiderschrank absolut nicht einen einzigen Safe-harbor-Wert gibt. Tangiert aber die interessanten Aussagen des Cowboys genau so wenig, wie Deine zitierten Aussagen des WMILT.

Insofern... bis zu Deinem nächsten Verwirrungsversuch.


LG
union  

02.04.20 22:18
2
AZ und Du behaupten, es wäre nicht klar, ob WMI etwas mit den Krediten zu tun hatte.

Das Problem daran ist, dass der LT gerade erst diese Frage mal wieder total klar und unmissverständlich mit ? Nein? beantwortet hat - wie jeder oben bzw im FAQ nachlesen kann, der Englisch versteht.

Aber das ?wir-ignorieren-alle-Fakten? klappt bei Euch schon seit mehr als 11 Jahren ;-)

Alles wird gut!  

02.04.20 22:30
3

39 Postings, 331 Tage Camaro4mekeykey

ihr zwei (geteilte schicht wahrscheinlich)müsst euch schon einig sein, auch bei einem Schichtwechsel
post 7396  nein ich melde mich garnicht an
post 7398 ich mach das dann mal
mir sind die persönlichen Befindlichkeiten von trollen eigentlich egal
aber für diejenigen die nicht ihub lesen..
wenn dort jemand so rüberkommt wie Frau Doppelschlüssel wird es einfach ignoriert
bringt nix
wünsche dir keykey trotzdem weiterhin viel erfolg im job
von irgendwas muss man ja leben neben haushalt,putzen, kochen und Gartenarbeit
....einfach nur krank was so abgeht
bleibt gesund ,  

03.04.20 10:42
16

1016518 Postings, 3758 Tage unionSollte irgend jemand, außer

den Mieseperterstimmungsmachern auch irgend etwas auf dieses Q&A vom WMILT geben wollen, dem sei gesagt, dass nicht nur ich diese Aussagen für irrelevant halte.

( https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=154730528 )
Zitat AZC: "Die jüngste Aktualisierung der Fragen und Antworten (Q&A) des WMILT war nicht rechtsverbindlich, unnötig, schlampig und definitiv kein wörtlich unterstützter Text des POR7.

... "Vom Plan in Betracht gezogen" ... ja, das ist wirklich einer ihrer besten Brüller gewesen."


Einfach das, was der WMILT so von sich gibt (außer den totaaal korrekten Quartalsberichten natürlich) in die Tonne kloppen. Dann entsteht durch diese Melkmaschine auch keine Verwirrung mehr.

LG
union

 

03.04.20 15:16
6

465 Postings, 2627 Tage langhaariger1...

lass dich bitte nicht, von "dümmlingen" provozieren markus ;-)
es ist eh immer "nur" ein und der selber...  

05.04.20 15:01
10

6339 Postings, 3795 Tage odin10deDaily Short Sale Volume

vom 3.4.2020  
Angehängte Grafik:
short.jpg (verkleinert auf 78%) vergrößern
short.jpg

05.04.20 21:38
1

300 Postings, 3912 Tage AndyleinMan sollte wirklich

langsam alle Aktien verkaufen und all in Short auf Dow und Dax gehen.

Mr. Cooper wird wohl genauso enden wie Wamu und dann gibt es wieder 20 Jahre rumgeeiere oder glaubt hier wirklich jemand, dass vor 2028 irgendwo Cash für unsere Escrows herkommt ?  

05.04.20 22:06
1

2207 Postings, 4048 Tage KeyKeyAndy: Gewagte Aussage

Was meinst wie Du Dich aufregst wenn morgen das Wundermittel kommt ?
Oder was meinst wenn alles doch nicht so schlimm kommt wie berichtet ?
Wenn ich von "all in" lese, dann klingeln die Alarmglocken.
Kann gut gehen oder auch nicht.
Wie war das mit "nie alles auf eine Karte setzen" ?
Bisschen hier, bisschen da, dann läuft die Sache und das Risiko ist gesplittet.
Ob Cash für die Escrows kommt, das musst Du die US-Boys auf iHub fragen *lach*.
Oder Du frägst die FDIC, David Tepper, Joshua Hochberg, Brian Rosen, etc etc.
Musst eben hartnäckig sein und nicht gleich aufgeben wenn beim ersten Anfragen keine Rückmeldung kommt. Aber wenn es jemand sagen kann, dann ein Themen-Insider :-)
Schön dass Du Dir auch wieder Gedanken zu dem Thema machst. Bei mir ist zu dieser Frage gerade wieder Ruhe eingelehrt und ich warte mal ob sich bis Mai was ergibt :-)
 

05.04.20 22:13

2207 Postings, 4048 Tage KeyKeyAndy: Shorts

Letzte Woche war es zeitweise übrigens auch nicht wirklich rosig für die shorts.
Ich wollte meine nämlich verkaufen, aber nicht für das was geboten wurde und somit lasse ich diese eben weiter laufen. Aber ab einer gewissen Summe wäre mir das Risiko zu groß und mit "all in" sowieso. Viel Glück :-)  

06.04.20 15:07
2

1038 Postings, 3790 Tage ChangNoiNeulich, bei 2KK zuhause

Schatz, kochst du mir was leckeres ???
Was wirklich leckeres? So mit Sauce ?????
Das wäre super :-)
Und nacher, können wir ja kuscheln? Wirklich? Magst du das auch????
Oder muss ich erst die Kinder fragen? Ich weiss nicht so recht? Alles unklar ?

Später am Abend:

Na, hat es dir gefallen????
Ok, waren ja nur 3 Minuten, aber ist ja auch ok :-) Oder ????

Wie war ich ???? War ich gut????  

06.04.20 15:39
1

1468 Postings, 4161 Tage Orakel99Ich glaube die Shorties habe sich vertippt.

Die wollten sicher nur 0,14 Mio und nicht 1,4 Mio. Schön blöd. :-)))))))))

Wenn das absichtlich war, kann (darf) ich eine Kauforder von z.B. 1.000.000 Mr.Cooper zu $3 setzen und dann 1.000.000 Mio Aktien leer verkaufen.
Das Werkzeug der aktuellen Kaufaufträge muss natürlich sichtbar sein, so dass ich keine Körbchen der anderen fülle?
Ist das legal?  

06.04.20 16:18
2

3384 Postings, 3428 Tage zocki55orakel...hast du dich auch vertippt

was hat Shorten mit den ..
ESCROWS..

zu tun.  

06.04.20 18:29
1

107 Postings, 143 Tage JR72Vielleicht auch was...

06.04.20 18:36
1

300 Postings, 3912 Tage Andylein@jr72

das ist von 2019  

06.04.20 19:59
6

311 Postings, 3057 Tage versuchmachtklugKnow what you own

vielleicht auch mal interessant, warum AZCowboy so oft diesen Spruch bringt. Heute erklärt er es mal:
(sorry, wenn es vielleicht schon mal gepostet wurde)
Quelle: https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=154829591

"
Der Begriff, ~ Wissen, was man besitzt ~ ist ein Wortspiel' ~

Dieser Begriff ist in Fettdruck auf den ersten Seiten eines ABS-Cert "Trusts" Angebotes ... Ein grundlegendes Verständnis dessen, was die Washington Mutual Inc. tatsächlich in ... der Verpackung von ABS-Cert's und seiner Public Banking Facility ... war, ist hilfreich ...

Also, ...

Mit der Fähigkeit von WMI, sich tatsächlich zu reorganisieren, reichte man die Freigabe (41.6) ein, um "teilzunehmen", ein Wahlkonto in eigenem Namen zu erstellen, ... die Bedienung der einzelnen Wahlkonten wurde am 20.03.2012 auf das DTC übertragen. NACH der Umsetzung von Plan 7 der WMI, am Vortag, am 19.03.2012 ...

Also, was genau besitzt ein entlassener Teilnehmer? ... eine fortgesetzte Verbindung mit der ursprünglich reorganisierten Muttergesellschaft ... jetzt, reorganisiert und in die aktuelle Muttergesellschaft übergegangen, ... WMIH-Corp ... (der)*Herr Cooper Group ist eine Tochtergesellschaft' der Muttergesellschaft' ... wie in den SEC Corporate Structure Filings angegeben' ...

... Wenn' ... Sie WMI-Stammaktien nach Ihrer Wahl erworben haben', unterhalten Sie eine Verbindung mit der gegenwärtig funktionierenden Muttergesellschaft selbst' ... WMIH-Corp ... Wenn' ... Sie sich für den Kauf von WMI-Vorzugsaktien als Ihre Wahl entschieden haben', dann sind Sie mit den spezifischen zinsproduzierenden festverzinslichen Produkten, die WMI ursprünglich angeboten hat, verbunden' ... ...
Der Begriff, ~ Wissen, was man besitzt ~ ist ein Wortspiel' ~

Dieser Begriff ist in Fettdruck auf den ersten Seiten eines ABS-Cert "Trusts" Angebotes ... Ein grundlegendes Verständnis dessen, was die Washington Mutual Inc. tatsächlich in ... der Verpackung von ABS-Cert's und seiner Public Banking Facility ... war, ist hilfreich ...

Also, ...

Mit der Fähigkeit von WMI, sich tatsächlich zu reorganisieren, reichte man die Freigabe (41.6) ein, um "teilzunehmen", ein Wahlkonto in eigenem Namen zu erstellen, ... die Bedienung der einzelnen Wahlkonten wurde am 20.03.2012 auf das DTC übertragen. NACH der Umsetzung von Plan 7 der WMI, am Vortag, am 19.03.2012 ...

Also, was genau besitzt ein entlassener Teilnehmer? ... eine fortgesetzte Verbindung mit der ursprünglich reorganisierten Muttergesellschaft ... jetzt, reorganisiert und in die aktuelle Muttergesellschaft übergegangen, ... WMIH-Corp ... (der)*Herr Cooper Group ist eine Tochtergesellschaft' der Muttergesellschaft' ... wie in den SEC Corporate Structure Filings angegeben' ...

... Wenn' ... Sie WMI-Stammaktien nach Ihrer Wahl erworben haben', unterhalten Sie eine Verbindung mit der gegenwärtig funktionierenden Muttergesellschaft selbst' ... WMIH-Corp ... Wenn' ... Sie sich für den Kauf von WMI-Vorzugsaktien als Ihre Wahl entschieden haben', dann sind Sie mit den spezifischen zinsproduzierenden festverzinslichen Produkten, die WMI ursprünglich angeboten hat, verbunden' ... ...
Der Begriff, ~ Wissen, was man besitzt ~ ist ein Wortspiel' ~

Dieser Begriff ist in Fettdruck auf den ersten Seiten eines ABS-Cert "Trusts" Angebotes ... Ein grundlegendes Verständnis dessen, was die Washington Mutual Inc. tatsächlich in ... der Verpackung von ABS-Cert's und seiner Public Banking Facility ... war, ist hilfreich ...

Also, ...

Mit der Fähigkeit von WMI, sich tatsächlich zu reorganisieren, reichte man die Freigabe (41.6) ein, um "teilzunehmen", ein Wahlkonto in eigenem Namen zu erstellen, ... die Bedienung der einzelnen Wahlkonten wurde am 20.03.2012 auf das DTC übertragen. NACH der Umsetzung von Plan 7 der WMI, am Vortag, am 19.03.2012 ...

Also, was genau besitzt ein entlassener Teilnehmer? ... eine fortgesetzte Verbindung mit der ursprünglich reorganisierten Muttergesellschaft ... jetzt, reorganisiert und in die aktuelle Muttergesellschaft übergegangen, ... WMIH-Corp ... (der)*Herr Cooper Group ist eine Tochtergesellschaft' der Muttergesellschaft' ... wie in den SEC Corporate Structure Filings angegeben' ...

... Wenn' ... Sie WMI-Stammaktien nach Ihrer Wahl erworben haben', unterhalten Sie eine Verbindung mit der gegenwärtig funktionierenden Muttergesellschaft selbst' ... WMIH-Corp ... Wenn' ... Sie sich für den Kauf von WMI-Vorzugsaktien als Ihre Wahl entschieden haben', dann sind Sie mit den spezifischen zinsproduzierenden festverzinslichen Produkten, die WMI ursprünglich angeboten hat, verbunden' ... ...
"
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
 

06.04.20 20:46
1

465 Postings, 2627 Tage langhaariger1...

warum 3 mal das gleiche...?  

07.04.20 07:58

311 Postings, 3057 Tage versuchmachtklug#7420

sorry, keine Ahnung wie das passiert ist. Hätte ich einen "Zittrigen", hätte er ja eigentlich hinter jedem Beitrag den DeepL-Hinweis setzen müssen.  Schade das ich es nicht editieren kann.  

07.04.20 09:37
9

6339 Postings, 3795 Tage odin10deDaily Short Sale Volume 6.4.2020

 
Angehängte Grafik:
corona.jpg (verkleinert auf 82%) vergrößern
corona.jpg

07.04.20 12:31
32

1016518 Postings, 3758 Tage unionErläuterungen zu den ESCROW-Hoffnungen

Die Hoffnungen, die auf den Escrows noch ruhen, beruhen auf einer Beteiligung an der alten WMI.

Dagegen spricht, dass durch die Insolvenz alles an Beteiligung futsch gegangen ist und mit der Beendigung des Wasserfalls alles abgeschlossen wurde... von der noch nicht entschiedenen LIBOR-Sache mal abgesehen.

Dafür sprechen aber eine ganze Reihe von Gründen/Indizien, die wir in der Vergangenheit schon oft genannt haben. Trotzdem bleibt die Frage und die Ungewissheit, ob wirklich noch Werte der WMI, die vor der Insolvenz da waren, heute noch da sind und einen Bezug auf unere Teilnahme an der Reorganisation haben?
Dazu hat AZCowboy eine interessante Diskussion mit BBANBOB geführt, der nachfragte, ob die Escrows nicht laut POR7 ausschließlich für den Wasserfall (also die Restabwicklung der Insolvenz) gedacht waren... so, wie es ja bisher auch ausgesehen hat ( Diskussion auf iHub zwischen BBANBOB und AZCowboy ab hier: https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=154829592 ):

____
( https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=154830768 )
"Die WMI-Insolvenz wurde ursprünglich nur mit der Auflistung des "TPS-Vorzugs-Tauschereingnisses" und den  verwässerten 1,7 Milliarden Stammaktien von TPS aus dem Jahr 2008 angemeldet. Die WMI-Schuldverschreibungen (P's & K's) wurden nicht aufgeführt ... ebenso wenig wie die aus Großbritannien ausgegebenen WMB-Anleihen (WMB-Notes)!

WMI war lediglich die "Holdinggesellschaft" (Beteiligungsgesellschaft/Muttergesellschaft)... diese wurde reorganisierte und sie bezahlte ihre vom Gericht genehmigten Gläubiger mit ihrem Bargeldbestand und Steuerrückzahlungen aus ... unter Verwendung des WMILT (der den Wasserfall regelte).

Die Auszahlungsmatrix des POR7 wurde vom WMILT eingehalten. Es war aber in Wirklichkeit der POR7, der die Auszahlungsmatrix entworfen hat, die in Anhang "H" von Plan 7 aufgeführt ist. Es war nicht der WMILT (dieser hat lediglich den Prozess verwirrt). Die Offenlegungserklärung (das DS) von POR7 war immer das wichtigste Dokument - so, wie der Plan derzeit umgesetzt wird...

Durch die abgeschlossene Funktion des WMILT und dem abgeschlossenen Insolvenzfall,  ist es jetzt an der Zeit, sich auf die SEC-Einreichungen des Unternehmens zu konzentrieren, die sich speziell auf die Unternehmensstruktur beziehen werden..."



Das hat der Cowboy die letzten Monate sehr oft erwähnt: Die Reorganisation fürhrte zur Muttergesellschaft WMIH. Eine Tocher der Mutter ist Mr.Cooper, die an der NASDAQ als "COOP" gehandelt wird. Und an deren Einreichung bei der SEC soll sich demnächst zeigen, dass mit dem Ende des WMILT nur der Wasserfall beendet wurde, aber dadurch nicht alle Werte der Reorganisation offengelegt wurden. Werte, von denen wir ja mitlerweile wissen, dass sie neben der Insovenz weiter existieren können, und die jetzt nach der ganzen Abwicklungsprozedur für die Muttergesellschaft WMIH offengelegt werden sollen.
Dieser Überzeugung ist zumindest der Cowboy.
Weiter sagt er ( https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=154829861 ): "aufgrund der Tatsache, dass die ABS-Cert "Trusts" monatlich (durch Abtrag usw.) an Wert verloren haben und einen kontinuierlichen Zinsertrag bringen"... sieht er nicht die Gegebenheit, dass alle Werte durch den WMILT hätten angegeben werden konnten. Der WMILT kann also nur die Werte behandeln, die ihm durch den POR7 auch mitgegeben wurden. Und wenn in der Insolvenzanmeldung, wie vom Cowboy beschrieben, nicht alles aufgelistet wurde, kann der POR7 auch nicht alles behandelt haben... dementsprechend auch der WMILT nicht.

________

Die hauptsächlichen Kritikpunkte sind einfach, dass bei der Insolvenz die Vorzüge und Stammaktien offiziell mit der Reorganisation in neue Aktien umgewandelt und zusätzlich an eventuellen Ausschüttungen im Wasserfall beteiligt wurden... und darüber hinaus keine weitere Beteiligung existieren kann, weil offiziell keine weiteren Werte und Beteiligungen angegeben wurden. Wieso sollten dann noch externe Werte an Vorzüge und Stammaktien gehen, wenn diese nur reorganisierte Werte (WMIH-Aktien und Wasserfallescrows) erhalten durften?

Genau um diese Sache drehen sich die Spekulationen. Offiziell ist die Reorganisation in trockenen Tüchern und die Aktionäre haben ihren Anteil bekommen.
Aber was ist, wenn wirklich durch WMI-Töchter verbriefte Werte existieren, die durch die Insolvenz der Mutter in eine sichere Warteschleife gestellt wurden und wieder in der reorganisierten Mutter offengelegt werden müssen? Die müssen dann irgend wie einen zuzuordnenden Besitzer "finden". Und da der Wasserfall bis zu uns beendet wurde, wir also offiziell "an der Reihe" wären und wir auch durch unsere registration bei der Reorganisation noch genau zuzuordnen wären...


...können die Escrows doch noch sehr interessant sein.



LG
union




 

07.04.20 18:39
2

107 Postings, 143 Tage JR72@union

Vielen Dank für deine detaillierten Ausführungen. Klasse!  

07.04.20 23:06
2

300 Postings, 3912 Tage AndyleinIst eigentlich

schon irgendwas passiert, was der AZCowboy vorhergesagt hat ?  

Seite: 1 | ... | 295 | 296 |
| 298 | 299 | ... | 308   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Amazon906866
ITM Power plcA0B57L
Deutsche Telekom AG555750
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Allianz840400
Apple Inc.865985