finanzen.net

Oppositionsarbeit AfD im bay. Landtag:

Seite 1 von 12
neuester Beitrag: 04.06.19 19:11
eröffnet am: 30.11.18 11:16 von: Grinch Anzahl Beiträge: 296
neuester Beitrag: 04.06.19 19:11 von: Stuff_Wild Leser gesamt: 13311
davon Heute: 47
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12   

30.11.18 11:16
8

175740 Postings, 6466 Tage GrinchOppositionsarbeit AfD im bay. Landtag:

NIX
-----------
Grinch die Boardlegende!
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12   
270 Postings ausgeblendet.

15.05.19 14:05
2

67664 Postings, 5702 Tage BarCodeNeue Heimat

AfD...
-----------
Alles ist relativ.

15.05.19 14:07

175740 Postings, 6466 Tage GrinchStümmt... nur den alten Udo

haben sie zurückgelassen... der wackelt jetzt sinnentleert vor sich hinbrabbelnd durch den Osten und träumt vom Untergang der AfD...
-----------
Grinch die Boardlegende!

15.05.19 14:46
2

15282 Postings, 6611 Tage Calibra21CSU ist längst grün angehaucht Grinch

Richard hat mit seiner Rede vollumfänglich recht. Das ist Fakt!
Eigentlich gilt Würzburg als eine sichere Stadt. Aber seit vergangenem Jahr sind hier drei Jugendbanden unterwegs. Waren die Razzien am Alten Hafen deshalb notwendig?
 

21.05.19 15:39

15282 Postings, 6611 Tage Calibra21Nur ein Wort dazu: Überragend !

Im Bayerischen Landtag sitzt endlich wieder eine Opposition!

Dr. Ralph Müller liest den Altparteien die Leviten!
Und das hört sich so an:

 

21.05.19 16:22
1

175740 Postings, 6466 Tage GrinchWas soll man von jemandem halten,

der das semantische und inhaltliche Blindgängertum von einem offenbar beeinträchtigten Bundestagsabgeordneten als überragend betrachtet?
-----------
Grinch die Boardlegende!

03.06.19 06:25
2

5273 Postings, 6858 Tage majorKassenprüfung

Überteuerte Couchmöbel, unbegründete Zulagen, verschwundene Kontoauszüge: Ein interner Bericht wirft der AfD zahlreiche Versäumnisse vor und setzt Fraktionschefin Ebner-Steiner unter Druck.
 

03.06.19 11:46
1

15282 Postings, 6611 Tage Calibra21Und die CSU guckt zu


In der deutschen Unesco-Stadt hängen 15 000 Arbeitsplätze direkt von Autozulieferern ab. Der grösste Arbeitgeber vor Ort, die Robert Bosch GmbH, lebt zu einem grossen Teil von der industriellen Produktion von Elementen für Dieselmotoren. Ein Besuch offenbart, dass die Zukunft der deutschen Automobili ...

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 04.06.19 10:36
Aktionen: Löschung des Anhangs, Nutzer-Sperre für 4 Tage
Kommentar: Urheberrecht: Bild ohne Einverständnis des Urhebers veröffentlicht

 

 

03.06.19 11:55
4

6463 Postings, 1306 Tage spekulator@calibra

Und deswegen soll man unabdingbar am Diesel festhalten?

Veränderungen tun immer weh.

Als das Auto auf dem Markt kam, wurden auch keine Pferdezüchter und Hufschmide geschützt.
Gott sei Dank muss man sagen, denn nur so funktioniert der Fortschritt und der Wandel für eine bessere Zukunft.

Nicht immer (auch geistig) am "gestern" festhalten.  

03.06.19 14:46

15282 Postings, 6611 Tage Calibra21CO2

Der gesamte Verkehr hat einen Anteil am Gesamtausstoß von CO 2 in Deutschland von rund 24 Prozent. 18 % davon entfällt auf den Straßenverkehr.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...ossile-brennstoffe/

Legt alle LKW, PKW und Motorräder still. Bleiben immer noch 82% übrig. Dafür Arbeitsplätze und Staatshaushalt auf das Spiel setzen?

Ne, macht lieber eure E-Autos konkurrenzfähig. Dann läuft das alles von alleine. E-Mobility ist bis auf weiteres nicht marktfähig - zumindest nicht ohne ernsthafte Subventionen.  

03.06.19 14:51
2

6463 Postings, 1306 Tage spekulator@calibra

Es geht nicht einzig und allein um den Straßenverkehr.
Wichtiger wäre die Kohleindustrie und den das stoppen der Kohlesubventionen.
Lieber für erneuerbare Energien verwenden.

Dazu müsste ein besserer Stromtrassenausbau von Nord nach Süd stattfinden.


Aber immer nur dagegen sein und wie die AfD die globale Erwärmung in Frage stellen bzw nur sagen "dann müssen wir der Sonne sagen, sie soll weniger scheinen" (Aussage von Beatrix v. Storch) bringt in diesem Fall nichts.  

03.06.19 15:00
1

6463 Postings, 1306 Tage spekulator@calibra

Schau dir z.B. die Chinesen an.

Hier sind in den Großstädten in einigen Jahren nur noch Neuzulassungen für E-Autos genehmigt.
In Shenzen werden auch nur noch E-Busse im öffentlichen Nahverkehr eingesetzt.

Ich habe ehrlich gesagt keine Lust, dass die Chinesen uns Deutsche als Autonation bei dem Thema überholen und in einigen Jahren E-Auto Weltmarktführer sind, während die Deutschen Hersteller komplett abgeschrieben wurden.  

03.06.19 15:04

15282 Postings, 6611 Tage Calibra21Kohle

Kohleindustrie und Stoppen der Kohlesubventionen? Wäre ich sofort dabei. ABER:

Ohne wirtschaftliche Speichertechnologien können die sogenannten Erneuerbaren Energien konventionelle Kraftwerke nicht ersetzen.

Also, Umweltschutz ganz klar ja ! Aber bitte mit Sinn und Verstand.  

03.06.19 15:06
1

6463 Postings, 1306 Tage spekulator@calibra

Klar mit Verstand, ich sag ja auch nicht "Kohle morgen abstellen", aber hier muss der Fokus darauf gelegt werden.

Und während die AfD die globale Erwärmung und somit den Klimaschutz gefühlt ignoriert, machen sich andere Parteien wenigstens Gedanken über das Thema.

Es gibt sogar schon Speichermöglichkeiten, diese sind aber noch relativ teuer, weshalb sie sich noch nicht in der breiten Masse durchgesetzt haben.  

03.06.19 15:16

15282 Postings, 6611 Tage Calibra21Naja

Es gibt immerhin 800 wissenschaftliche Veröffentlichungen gegen die Co2-These. Das darf man nicht vergessen und muss man zumindest mal bewerten. Im Gegensatz zur AfD macht das keine andere Partei.
 

03.06.19 15:27
1

6463 Postings, 1306 Tage spekulator@calibra

Aber die meisten (>95%) der Klimaforscher weltweit belegen die These des menschlichen Klimawandels.

Bei den Skeptikern kam immer wieder raus, von welchen Organisationen diese Geld bekommen haben (überwiegend der Erdölindustrie)...
Nicht bei allen, aber vielen.  

03.06.19 18:34
1

5462 Postings, 4668 Tage VermeerCalibra, wissenschaftliche Veröffentlichungen

gegen die CO2-These gibt es wohl deswegen so relativ viele, weil sie so erstaunlich billig sind -- den Autoren, die sich dafür prostituieren, werden ja teilweise Bestechungen von nur wenigen tausend Dollar gezahlt. Das muss man dann wohl durch Masse wettmachen, vermute ich.
Der Fred Singer bekam vom Heartland Institute (https://de.wikipedia.org/wiki/The_Heartland_Institute)  immerhin 5.000 $ pro Monat, gehört damit aber schon zu den Spitzenverdienern der Klimaleugnerszene.  

03.06.19 18:44
1

1957 Postings, 1238 Tage Stuff_WildJa Calibra 800 ...

Veröffentlichungen gibt es, aufzählen ... welche ... dann schauen wir mal nach wo Sie herkommen ... das wäre doch mal eine Aufgabe!  

03.06.19 18:54
1

32177 Postings, 1847 Tage Lucky79Die AfD macht großartige Politik in Bayern...

die AfD ist das Salz in der Suppe....

zuwenig ist nix...
aber zuviel wäre auch wieder nicht gut...  

03.06.19 18:56

32177 Postings, 1847 Tage Lucky79AfD makes Bayern great again...!

03.06.19 19:33
1

5273 Postings, 6858 Tage major.. makes bavaria ...

aber wurscht, weil's eh a Schmarrn is.  

03.06.19 20:02
2

175740 Postings, 6466 Tage GrinchWieso "makes" und warum "again"?

Also die bringen hier gar nix. Wollen nur von dem leben was die bööööhööösen Unternehmen und die CSU erreicht haben. Was würden die AfDler im Osten und Berlin sagen wenn kein Geld mehr von den doofen Bayern kommt?
-----------
Grinch die Boardlegende!

04.06.19 13:05

32177 Postings, 1847 Tage Lucky79#291 er hats erkannt...

mei bin i froh....!  

04.06.19 13:09

32177 Postings, 1847 Tage Lucky79#292 die Bayern kolektiv als "doof" zu bezeichnen.

grenzt an Volksverhetzung...

ich betrachte uns "echten" Bayern, also NICHT die Franken, als eigenen
Volksstamm südlich der Donau...

Zudem überweisen wir das Geld NUR weil es gesetzmäßig so vorgesehen ist.

Zudem erhielten wir früher auch Geld aus dem Topf...
ehe uns ein OBERBAYER, der F.J. Strauß technologisch auf die Überholspur geschickt
hat...

DA sieht man.... das Geld von Damals war sehr gut angelegt...
 

04.06.19 19:00
2

1957 Postings, 1238 Tage Stuff_Wild@289 das Salz in der Suppe

führt bei den AFD Anhängern zu erhöhtem Blutdruck ? wann immer ein konstruktiver Umgang diskutiert wird ...  

04.06.19 19:11

1957 Postings, 1238 Tage Stuff_WildTatsächlich spielen die von der AFD gesponserten .

Demonstrationen in RP zum Beispiel keine Rolle mehr.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bigfreddy, der boardaufpasser, Laufpass.com, Rubensrembrandt

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Beyond MeatA2N7XQ
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BMW AG519000
BASFBASF11
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99