finanzen.net

Opel bekommt die Verluste von GM aufgedrückt

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 12.05.09 16:26
eröffnet am: 07.05.09 14:27 von: Iceman65 Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 12.05.09 16:26 von: Skydust Leser gesamt: 3802
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

07.05.09 14:27
1

334 Postings, 5258 Tage Iceman65Opel bekommt die Verluste von GM aufgedrückt

GM macht Spielchen mit Opel Gewinnen


Auto des Jahres Insignia läuft super.

Durch die Umweltprämie der Corsa mit Lieferzeiten wie zum Start.....  

07.05.09 19:59

2577 Postings, 6721 Tage uhujdas liegt wohl daran das opel

GM noch gehört....  

07.05.09 23:18

2577 Postings, 6721 Tage uhujmal angenommen GM würde mit fiat fusionieren...

ist das eigentlich nicht reine zeitverschwendung an so einen müll zu glauben ,wenn mal mal zu grunde legt das beide firmen nicht gerade oben stehen? das sowas gut geht? oder ist meine frage doof?...uhuj...  

07.05.09 23:20

1048 Postings, 4306 Tage habicht9@uhuj

deine frage ust doof  
Angehängte Grafik:
ca167mo1caww16uwca1kjfzfcaiev2s3ca46f9d8c....jpg
ca167mo1caww16uwca1kjfzfcaiev2s3ca46f9d8c....jpg

07.05.09 23:23

2150 Postings, 4912 Tage peter555uhui

Es gibt keine doofen Fragen.....
aber ne gescheite Antwort hab ich auch nicht  

08.05.09 02:44

2577 Postings, 6721 Tage uhujnix neues bei GM ,alles beim alten

einer ist am kacken und ein anderer weiß nix genaues. (nein kleiner scherz, aber ich finde das trifft auf GM total zu )  

12.05.09 16:26

3817 Postings, 5595 Tage SkydustRussischer Autobauer bestätigt Interesse an Opel

15:22 12.05.09

MOSKAU (dpa-AFX) - Der russische Autobauer GAZ hat sein Interesse an einer Partnerschaft mit Opel und dem österreichisch-kanadischen Autozulieferer Magna offiziell bestätigt. Das teilte das Unternehmen am Dienstag unter Berufung auf die stellvertretende GAZ-Vorstandschefin Jelena Matwejewa mit. "Die GAZ-Gruppe hofft auf die weitere Kooperation mit Opel und Magna beim Bau konkurrenzfähiger Personenwagen für Russland und andere Länder der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS)", sagte Matwejewa.

Für diese Produktion wolle der GAZ-Konzern seinen neuen Fertigungskomplex zur Verfügung stellen, der 2008 in Nischni Nowgorod an der Wolga gebaut worden sei. GAZ habe ein weit verzweigtes Absatznetz, was dem künftigen Konsortium eine schnelle und effektive Vermarktung von Opel-Fahrzeugen ermöglichen würde, hieß es.

Medienberichten zufolge will Magna am 20. Mai ein Konzept für einen Einstieg beim angeschlagenen Autobauer Opel vorlegen. Ziel sei, mit russischer Hilfe einen Massenhersteller mit einer Jahresproduktion von bis zu fünf Millionen Autos zu formen. Allein in Russland solle Opel künftig jährlich eine Million Autos verkaufen.

Als Anteilseigner seien neben Magna (19,9 Prozent) der GAZ-Konzern und Russlands größtes Geldhaus Sberbank (30,1 Prozent), die Opel-Mutter General Motors (GM) (Profil) (bis zu 40 Prozent) sowie das Opel-Management und Händler vorgesehen  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
ITM Power plcA0B57L
Allianz840400
BASFBASF11
Carnival Corp & plc paired120100
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001