finanzen.net

Wirecard 2014 - 2025

Seite 6886 von 6966
neuester Beitrag: 15.08.20 16:12
eröffnet am: 02.02.19 15:54 von: GipsyKing Anzahl Beiträge: 174145
neuester Beitrag: 15.08.20 16:12 von: Jannah Leser gesamt: 27773035
davon Heute: 10997
bewertet mit 183 Sternen

Seite: 1 | ... | 6884 | 6885 |
| 6887 | 6888 | ... | 6966   

10.07.20 09:34
3

4896 Postings, 1467 Tage derdendemannSensi

Du bist lustig.
Es ist inzwischen vieles klar. Einige Punkte gelten auch als bewiesen.
Selbst James Freis hatte sich dazu geäußert.
Da ist nichts mit Rechenfehler.

Wirecard hat massiv betrogen. Eine Luftnummer.
Sogar zwei Landesbanken hatten bereits 2017/2018 Wirecard beim Zoll wegen Geldwäsche angezeigt und in dem Kontext den Verdacht auf manipulierte Bilanzen angezeigt. Wirecard hatte bei beiden Banken Kredite beantragt. Im Rahmen der Prüfung wurden damals schon die Prüfer der Banken hellhörig und man verweigerte den Kredit. Allerdings haben andere Banken da weniger genau geprüft.  

10.07.20 09:38
3

4896 Postings, 1467 Tage derdendemannFuxa

Der Kurs wird auf 0 gehen.
Wirecard wird zerschlagen. Erste Prognosen sagen, dass die einzelnen Teile ein paar 100 mio lediglich bringen. Fließt in die Insolvenzmasse aus der Fremdkapitalgeber bedient werden.
Wirecard Holding Gesellschaft wird kurz oder lang von der Börse delistet.
Es zeichnet sich ab, dass die Holding liquidiert werden muss.
Daher wird?s auch kein covering der Leerverkäufer geben.
Wenn die Aktie nicht mehr gehandelt wird, müssen sie auch nicht mehr eindecken.
Die Verleiher dürften auch aktuell nicht mehr auf Rückgabe der Aktien bestehen. :-)  

10.07.20 09:44
2

235 Postings, 100 Tage HSV Matz@fuxa

Auch wenn ich als Pusher hingestellt werde (was bei 200 NACHGEKAUFTEN Stücken absolut lächerlich wäre):

1. Chance liegt bei 1%, das vorab
2. Trotz aller negativen News und auch Posts in diesem Forum gibt es einige Ungereimtheiten. In diesem Zusammenhang warte ich hier weiter auf die Antwort, warum der restliche Vorstand (speziell der CFO) noch nicht festgenommen worden sind...
3. Die 1,9 Mrd sind weg, alles andere ist Quatsch


Zu Deiner Frage: WENN sich aufklären sollte dass das Asiengeschäft doch passt und WCI fortgeführt wird, dann sehen wir hier Kurse, die sehr hoch im dreistelligen Bereich liegen. Einige geshortete Aktien sind ja noch im Umlauf...

Wie gesagt: Ich wollte nur antworten, da ich ein Forum als Austausch sehe und mir das Gepöbel von beiden Seiten auf den Sack geht.

Noch einmal:
Die Chance auf Aufklärung ist sehr, sehr gering. Meine Streuung im Depot lässt aber zwei, drei Zockerwerte zu jeweils 1-1,5 k zu. Und auch wenn ich wieder auf den A...bekomme: Es handelt sich um Steinhoff, Hertz Global und WCI.

Nullkommanull Empfehlung!!!!!


 

10.07.20 09:44
1

6771 Postings, 7350 Tage ByblosUnd warum wurden die Kreditverweigerumgen

nicht publiziert.
Das hätte vielen Verluste erspart.
Da müssen mehere Personen involviert gewesen sein.
Das grenzt ja schon an organisierter Kriminalität.
Leider wird es da eohl nix zu holen geben, denn es ist ja wohl nix mehr da? Kohle wurde ja wohl bei Seite geschafft?
Meine Kohle habe die LV's und ich den Verlust.
Man wurde bei Wirecard betrogen.
Würde da keinen Penny mehr investieren.
Meine Meinung, keine Empfehlung zum Handeln.  

10.07.20 10:05
4

2995 Postings, 609 Tage xotzilfuxa

> was sind eure  Erwartungen  ich meine was es Kurs betrifft ?

WC = 0,0

00 (?Null Null?) steht für die Raumnummer 00, die Toilette auf dem Gang in früheren Hotels

1. Rauswurf aus dem DAX (spätestens Sept.)
2. Keine Aufnahme in andere DAXe
3. Handel im Freiverkehr als Pennystock bis Ende des Jahres.
4. Übrig bleibt der Mantel, der irgendwann delistet wird. Kann dauern, muss man abwarten. Handel um 4¢. Wenn's auf 6¢ geht, werden einige sagen: Hatte mein Körbchen aufgestellt: 50% Gewinn. Jetzt startet die Rakete. (Manche auch "Rackete")

usw.  

10.07.20 10:10

235 Postings, 100 Tage HSV Matz@fuxa: Nachtrag

Eine Sache habe ich noch vergessen.

Wenn der Zock nicht aufgeht, dann ist es ein Totalverlust.

 

10.07.20 10:23
5

2023 Postings, 1517 Tage aktienmädelByblos

Du hast schon lange nicht mehr am Rad gedreht, woran liegts?.... Ausschließlich diejenigen die recht behielten wurden gesperrt.  

10.07.20 10:23

6806 Postings, 1261 Tage USBDriverEin Wunder

Die Aktie steht noch bei ? 2,50.

 

10.07.20 10:32
1

449 Postings, 541 Tage Provinzberliner@Byblos

weil bei Wirecard grundsätzlich nur Jubelmeldungen publiziert wurden.Die Intransparenz und grottenschlechte Kapitalmarktinformation habe ich schon Anfang 2019 kritisiert.
Dafür wurde ich im Forum niedergemacht.Dass allerdings so ein organisierter Betrug abgelaufen ist hätte ich mir nicht träumen lassen.
Aber egal alles vorbei.Der Laden ist tot.Solllten noch minimale Werte beim Verkauf ein bisschen Kohle bringen,lauern schon die Kreditgeber/Gläubiger.
Für die betrogenen Anleger wird nicht ein einziger Cent übrig bleiben.  

10.07.20 10:32

380 Postings, 4493 Tage sollewc

Die wird auch noch kein Penny werden. Solange die im DAX ist, werden die diverse Fonds, die den Dax spiegeln, auch noch im Portfolio haben müssen. Aber denen ist das auch Egal, die verlieren auch kein Geld damit, sondern reichen es weiter an die Anleger.  

10.07.20 10:48
2

1776 Postings, 2084 Tage EtelsenPredatorHSV Matz #172129

Du schreibst u.a. " WENN sich aufklären sollte dass das Asiengeschäft doch passt und WCI fortgeführt wird,...".
Frage: Wenn das Asiengeschäft doch passt, warum sind dann WC-Verantwortiche im Knast, auf der Flucht oder auf Kaution?
Sie müssten dann doch zur Aufklärung beitragen und gewissermaßen "um ihr Leben" kämpfen, oder nicht?

Magst du nicht lieber dein riskiertes Geld in ein schönes Wochenende investieren? Gerade heute trifft man doch nur eine Entscheidung: Flasche oder Glas:-)))

Nur ein freundlicher Tipp vom freundlichen "WERDER-Matz":-))  

10.07.20 10:53
2

168 Postings, 54 Tage NapalmOpaKursprognose

Hallo. Wie vorhin angestoßen hier auch meine Prognose:

ab September/Oktober 2020
0,50 - 0,80 ?
... wirecard hat den DAX verlassen. Daher verkaufen nun auch alle DAX ETFs noch ihre letzten zwangsweise gehaltenen Wirecard Aktien. Außerdem wurden ggf. schon erste kleine Unternehmensteile verkauft, es ja den Restwert von Wirecard weiter sinken lässt.

ab Dezember 2020/Januar 2021
0,05 - 0,10 ?
... bis Jahresende habe dann auch fast alle, die noch auf ein Wunder gehofft hatten, verkauft, um wenigstens ihre Verlustvorträge für 2020 zu sichern. Denn ohne Verkauf auch keine entsprechenden Verlustvorträge.
 

10.07.20 11:11
2

320 Postings, 4341 Tage Rotenstein@HSV Matz

Die Chance auf Aufklärung ist sehr, sehr gering. Meine Streuung im Depot lässt aber zwei, drei Zockerwerte zu jeweils 1-1,5 k zu. Und auch wenn ich wieder auf den A...bekomme: Es handelt sich um Steinhoff, Hertz Global und WCI.

Es darf ja jeder mit seinem Geld machen, was ermöchte. Mir wäre das Geld dafür zu schade. Mit Steinhoff und Hertz habe ich mich nicht ausführlich beschäftigt, aber bei Wirecard ist der Kurswert, nach allem, was wir derzeit wissen, sehr wahrscheinlich bei Null anzusiedeln. Die vorhandenen Werte sind einfach viel geringer als die aufgelaufenen Schulden, und wir wissen doch, dass die Aktionäre als letzte berücksichtigt werden! Warum sollte man auch in ein Unternehmen investieren, das sehr wahrscheinlich betrogen hat und nie profitabel war? Meiner Meinung nach wäre das Geld besser aufgeboben, um an einem kalten Winterabend am offenen Kamin ein Feuer zu entfachen. 

Was ich auch nicht verstehe, ist diese Fixierung auf Wirecard. Es gibt doch so viele gute Unternehmen! Selbst, wenn man spekulieren will, gibt es viele andere Aktien, die einen viel besseren Kontext bieten und sich vervielfachen könnten (aber natürlich auch mit großen Risiken behaftet sind). Es gibt beispielsweise viele kleine IT- und Biotech-Firmen, die das große Los ziehen könnten, etwa mit einer neuen Software oder einer neuen Krebstherapie. Das ist doch viel spannender, als sein Geld in eine insolvente Firma zu stecken, die dem Ende entgegengeht und offenbar nie sehr innvovativ war. 

Aber auch hier muss ich sagen: Bisher hat es sich für mich nicht bewährt, Geld in solche stark risikobehafteten Unternehmen zu investieren. Vielmehr war es insgesamt und auf lange Sicht am einträglichsten, in Unternehmen zu investieren, die exzellent geführt sind, Gewinn erwirtschaften und positives Momentum haben. 

Viele Anfänger an der Börse meinen, auf abgestrafte, scheinbar unterbewertete Unternehmen, also gefallene Engel, setzen zu müssen, oder aber auf hochspekulative Werte. Es mag sein, dass hier einer mal das große Los zieht, aber dieser Erfolg ist leider nicht systematisch und langfristig nachvollziehbar. Ich bin deswegen dazu übergegangen, entweder in ETFs oder in exzellente, profitable Unternehmen mit guten Aussichten zu investieren. Geheimtipps sind häufig das Gegenteil davon und führen häufig zur Kapitalvernichtung. 

 

10.07.20 11:25

770 Postings, 118 Tage MareikeSwas macht Braun , golfen?

10.07.20 11:28

770 Postings, 118 Tage MareikeShoffe, die Amis bekommen mal

so langsam Interesse an der ganzen Nummer!  

10.07.20 11:47
1

168 Postings, 56 Tage SukramanWas

hatte man damals über den Kohl hergezogen, Beugehaft für die läppischen Parteispenden. Das ganze Lebenswerk wurde relativiert und der CEO von Wirecard läuft auf Kaution frei rum. Abartig ... kein anderes Wort fällt mir dazu ein.  

10.07.20 11:53

1229 Postings, 2384 Tage sensigo2derdenzelmann

du bist der lustgste hier.
2017/2018 Verdacht und jetzt erst aufgedeckt???
das stinkt doch zum Himmel und ist nur Abzocke der Lemminge.
PS. Ich habe nie WDI Aktien besessen, wenn dich das beruhigt.
s2  

10.07.20 11:54
2

1229 Postings, 2384 Tage sensigo2derdenzelmann .

du bist der lustgste hier.
2017/2018 Verdacht und jetzt erst aufgedeckt???
das stinkt doch zum Himmel und ist nur Abzocke der Lemminge.
PS. Ich habe nie WDI Aktien besessen, wenn dich das beruhigt.
s2  

10.07.20 11:55

5432 Postings, 1687 Tage ElazarDamals war vieles ganz anders

10.07.20 12:00

235 Postings, 100 Tage HSV Matz@rotenstein

Klar gibt es viele interessante Aktien. Wie geschrieben: Mein Depot ist breit gestreut und wenn ich bei 2-3 Werten je 1-2% verliere, dann ist das zu verschmerzen.
Aus nunmehr 20 Jahren Börse kann ich Dir sagen, dass diverse Zocks aufgehen und am Ende ein Gewinn entsteht. Man muss nur schauen, dass man einigermaßen den Absprung findet (bei Hertz und auch hier konnte ich das Kätzchen gut reiten).
Und WENN gute Nachrichten kommen, wird aus den Stücken eine Longposition. Die Chance schätze ich hier als sehr gering ein, bei Hertz sehe ich die Geschichte positiver. Steinhoff ist 50/50.

Aber noch einmal, nicht das man das hier in den falschen Hals bekommt:
Die Invests dürfen nicht auf Pump gemacht werden und eine Streuung ist extrem wichtig. All-in und/oder bei Zockerwerten über 5% zu gehen ist Selbstmord.


 

10.07.20 12:05
5

538 Postings, 444 Tage fiskerbyblos, brokersteve & co.

würde ich kein Wort glauben. Sie sind trotz ihrer angeblich so furchtbaren WDI Verluste in anderen Werten schon wieder in gleicher Art und Weise aggressiv pushend unterwegs wie sie das hier sehr lange betrieben und andere Loser in den Wert gezogen haben.


 

10.07.20 12:28
1

4896 Postings, 1467 Tage derdendemannSensigo

Nein ich bin nicht lustiger als du.
Bitte mach dich mal mit gewissen Spielregeln und Gesetzen vertraut bevor du da sinnfrei mehr Verwirrung bringst.

Die Sache stinkt nicht zum Himmel.
Die beiden Landesbanken haben sich dazu geäußert, dass der Verdacht 2017/2018 dem Zoll - hier sitzt auch die Einheit für Wirtschaft- und Finanzberatung - angezeigt wurde.
Rechtlich dürfen die Banken damit nicht an die Öffentlichkeit. Das ist nicht deren Job und verstößt gegen Bankgeheimnis.

Warum haben sich die Landesbanken wieder gemeldet? Sie wurden von den Behörden befragt im aktuellen Skandal, weil sie auch über Unterlagen aus der damaligen Kreditprüfung verfügen. Das ist alles. Und in dem Zuge kam der Hinweis, dass sie 2017/2018 Auffälligkeiten dem Zoll angezeigt haben.

Punkt ist und bleibt. Wer hier wie du von einem möglichen versehen oder gar Rechenfehler als Möglichkeit schreibt, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. Und der Jan Marsalek ist auch nicht untergetaucht sondern sitzt in München im Straßenkaffee.  

10.07.20 12:30
1

4896 Postings, 1467 Tage derdendemannS2

Noch ne frage - warum ist man in einem Aktienforum aktiv wenn man nie Aktien besaß oder kaufabsichten hat. Seltsam.

Verlorene Zeit oder versteckt sich da die Ehrlichkeit.  

10.07.20 12:36
2

449 Postings, 541 Tage Provinzberliner@fisker

kann dir nur zustimmen.Überhaupt sind diverse Foren egal zu welchem Thema ziemlich sinnfrei.
Anonym werden hier Meinungen verbreitet.Niemand weiß wer und welche Interessen dahinter stecken.Ehrlich sind die meisten ohnehin nicht.
Auch wenn mich in der Vergangenheit diese Foren so gut wie gar nicht beeinflusst haben, so ist es doch besser in Zukunft sich fernzuhalten  

Seite: 1 | ... | 6884 | 6885 |
| 6887 | 6888 | ... | 6966   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
CureVacA2P71U
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
TUITUAG00
Wirecard AG747206
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
BayerBAY001
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
NikolaA2P4A9