HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 194 von 202
neuester Beitrag: 22.10.21 18:13
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 5031
neuester Beitrag: 22.10.21 18:13 von: Katjuscha Leser gesamt: 1050934
davon Heute: 556
bewertet mit 23 Sternen

Seite: 1 | ... | 192 | 193 |
| 195 | 196 | ... | 202   

16.08.21 15:05

103 Postings, 1627 Tage Fraktal13KEPLER CHEUVREUX stuft Hellofresh auf 'Buy'

https://www.finanznachrichten.de/...-stuft-hellofresh-auf-buy-322.htm
16.08.2021 | 13:22
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Investmentbank Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Hellofresh von 102,70 auf 103,60 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Kochboxenversender investiere, um Kapazitätsengpässe zu vermeiden, schrieb Analystin Fabienne Caron in einer am Montag vorliegenden Studie mit Blick auf den gesenkten Margenausblick des Unternehmens.  

17.08.21 14:00

530 Postings, 707 Tage mlopapropos investition seitens hf

die analysten von kepler, wie einige andere auch sehen die investitionen positiv.
aber bernstein hat in seiner abstufung genau das bemängelt, bzw. schreibt "die investitionen seien nicht nachvollziehbar".
wisst ihr vllt. warum die bewertungen so stark divergent sind, bzw. was genau daran nicht nachvollziehbar sein kann?
danke.  

17.08.21 14:42

4084 Postings, 2023 Tage Baerenstark@mlop

Bernstein glaubt einfach überhaupt nicht ans Konzept und Langfristiges Wachstum von HF. Sie denken das nach Corona das Wachstum stark runter fährt.
Ich glaube das Sie Hellofresh einfach nicht gut finden fertig. Sie sehen kein Sinn im Onlinelebensmittelmarkt ansonsten müssten Sie erkennen das HF das am gelingen ist was viele bisher probiert haben aber keiner es geschafft hat.
Hellofresh ist auf den besten Weg den perfekten Zugang zum Kunde zu bekommen um Lebensmittel online zu verkaufen....  

17.08.21 17:46

912 Postings, 5771 Tage luckypeterich glaube eher

das dieser Analyst von Bernstein von irgendeinem Player bezahlt wird, um diese irrsinnigen Prognosen hier rein zumüllen.
so ein Kursziel von 51 Euro kann man doch nur benennen, wenn man überhaupt keine Ahnung von der Entwicklung von Hello Fresh hat, oder......

......man schreibt, entgegen seiner persönlichen Einschätzung, hier etwas völlig abstruses.

Man kennt das ja von Restaurant oder Hotelkritikern, die ständig entgegen der besten Bewertungen, dagegen schreiben.

Den von Bernstein darf man überhaupt nicht Ernst nehmen.  

17.08.21 19:18

1076 Postings, 2685 Tage fbo|228743559Aufsichtsrat legt zu, Blackrock gibt ein wenig ab

www.dgap.de/dgap/News/directors_dealings/kauf-smalla-stefan/

www.dgap.de/dgap/News/pvr/...h-the-objective-europewide-distribution/

sehe ich eher positiv, Blackrock hat eventuell eine monetäre Obergrenze und deswegen etwas abgegeben.

 

17.08.21 19:37

4084 Postings, 2023 Tage Baerenstark@fbo

Viel wichtiger und ein deutlicher Fingerzeig ist der Insiderkauf zu 85 Euro meiner Meinung nach.

Zeigt eigentlich das Hellofresh voll auf Spur ist.  

18.08.21 09:16

912 Postings, 5771 Tage luckypeterNeues ATH

Jippeeeeee  

18.08.21 17:09

226 Postings, 1150 Tage Pizzabaecker66Scopia Capital Management LP

hat per gestern auf 0,19% Nettoleerverkauf abgebaut (zuvor per 07.06. noch 0,28%).
Quelle: Bundesanzeiger  

18.08.21 17:59
1

1615 Postings, 7452 Tage aramedIch habe soeben 20 % meiner HFs verkauft

Ich schäme mich jetzt ein bisschen ?
Beim nächsten Rücksetzer kaufe ich sie wieder zurück. Versprochen!
Dank KAP muss ich dann aber mehr bezahlen ?.   :-)  

19.08.21 15:31

226 Postings, 1150 Tage Pizzabaecker66@aramed

Dann hast du sie höchstwahrscheinlich an einen der folgenden Leerverkäufer verkauft, die gestern ihre Leerverkaufsposition reduziert haben (laut Bundesanzeiger):

  • Tiger Global Management, LLC:      1,89% ( zuvor 2,18%)

  • Point72 Asset Management, L.P.:     0,57% (zuvor 0,68%)

Schämen brauchst du dich trotzdem nicht :-)

 

19.08.21 16:31

198 Postings, 616 Tage BabyfantIst

das Heute die Rallye vor der DAX Aufnahme?
Fast schon unheimlich diese Woche  

19.08.21 16:42

912 Postings, 5771 Tage luckypetergerade

haben bei 94 Euro über 52000 gestanden
die wurden auf einen ruck weggekauft
wahnsinn  

19.08.21 16:44

65 Postings, 1743 Tage All-in-Schein@Babyfant

Hast du Höhenangst? ich bring mal gleich eine Leiter vorbei, geht noch höher ;-)
Denke mal vor der Dax Aufnahme, das wir hier über 100? liegen.  

19.08.21 16:54
2

226 Postings, 1150 Tage Pizzabaecker66Naja

wenn gestern 0,4% der ausgegebenen Aktien(173.864.414 Stück) durch Leerverkäufer zurückgekauft wurden entspricht das ca. 695.000 Stück. Zum Vergleich: Auf XETRA wurden gestern ca. 954.000 Stück gehandelt. Da die oben genannten Leerverkäufer immer noch über der Meldeschwelle liegen, könnte auch heute weiter zurückgekauft werden.
Dynamischer Ausbruch über das ATH, nahende DAX-Aufnahme, starkes operatives Wachstum post Corona,... da macht ein Abbau der Shortposition glaube ich Sinn.  

19.08.21 17:04

198 Postings, 616 Tage BabyfantHöhenangst

Nein, warum denn auch.
Das Geschäftsmodell läuft, warum sollte es dann nicht auch hoch gehen.
Und wenn die Leerverkäufer sich eindecken, soll uns ja recht sein.
Die müssen vielleicht auch ihre Schafe ins trockene bringen bevor es vielleicht noch teurer werden kann.  

19.08.21 18:54
1

1615 Postings, 7452 Tage aramedKat hat alle HFs aus seinem Wiki verkauft

Jetzt kann?s endlich mal bergauf gehen.  

19.08.21 19:03

103812 Postings, 7895 Tage KatjuschaYepp, auch privat habe ich heute 2 Drittel

Meiner Position zu 94? verkauft.
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.08.21 19:20

1615 Postings, 7452 Tage aramedDu hast bei HF fast immer goldrichtig gelegen.

Ich glaube diesmal liegst du nicht goldrichtig. Die Kleinanleger (Sorry) gehen momentan eher raus, sieht man nachbörslich schon seit Tagen. Aber Xetra ist bockstark und deshalb glaube ich an eine weitere Rally. Rücksetzer ja, aber nicht so dolle wie früher bei HF.  

19.08.21 19:37

70 Postings, 457 Tage MopedTobias81@Katjuscha

Fundamental betrachtet ist HF weiterhin nicht zu teuer, gerade wenn man zusätzlich zu dem starken Wachstum die Kontinuität und Vorhersehbarkeit berücksichtigt. Das heißt natürlich nicht, dass es nicht zu Konsolidierungen nach starken Anstiegen kommen kann - gab es ja in der Vergangenheit immer wieder auch in dem nun schon 2 Jahre anhaltenden recht steilen Aufwärtstrend.

Daher würde mich Deine charttechnische Einschätzung kurz- und mittelfristig interessieren. Würde mich freuen, wenn Du dazu etwas sagen (und zeigen) könntest.  

19.08.21 20:32
4

103812 Postings, 7895 Tage Katjuschaalso ich habe nicht aus technischen Gründen

verkauft, aber wenn du schon fragst, würde ich es so sehen.

Demnach läge ein Widerstand bei 96-97 ? in den nächsten Tagen. Man könnte aber auch durch den DAX-Schwung zur oberen roten Linie irgendwann im September bei dann rund 110 ? gespült werden. Ich persönlich halte HF mit knapp 17 Mrd ? MarketCap für ausreichend bewertet, und habe deshalb heute die Verkäufe vorgenommen. Mein Kursziel liegt zwar bei 105 ? auf Sicht von 9-12 Monaten, aber das ist ja nicht mehr soweit entfernt.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_free_hellofresh15.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chart_free_hellofresh15.png

19.08.21 20:32
1

103812 Postings, 7895 Tage Katjuschaetwas kurzfristiger

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_free_hellofresh6.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
chart_free_hellofresh6.png

20.08.21 01:26

103812 Postings, 7895 Tage Katjuschawieso muss das KUV bei 4 liegen?

Bei dauerhaft 15% Marge kann das KUV auch bei 2 liegen, und der Aktienkurs stetig pro Jahr mit dem Umsatzwachstum mitsteigen. Es sei denn, man erwartet auch noch höhere Margen.

Mal abgesehen davon, dass ich weder 8,5 Mrd Umsatz nächstes Jahr voraussetzen würde, noch 30% Umsatzwachstum pro Jahr.

Aber gut, heutzutage wird ja oft die Zukunft frühzeitig eingepreist und daher hohe KUVs gezahlt. Da sollte man aber aufpassen. Die Argumentation gabs auch 1998/99 häufig.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.08.21 07:55
2

70 Postings, 457 Tage MopedTobias81@Katjuscha

Ich schätze Deine Meinung sehr und halte Deine Analysen für sehr gehaltvoll. Dafür an dieser Stelle ein Dankeschön! Aber Deine Argumentation zum KUV unter Ausschluss des Wachstums kann ich nicht nachvollziehen. Ich versuche das mal an einem Beispiel zu erklären:

Nehmen wir zwei hypothetische Unternehmen mit jeweils 15% Marge aber unterschiedlichem Wachstum. A hat für die nächsten vier Jahre ein zu erwartendes Wachstum von 200%,200%,200% und 50%. Die Aktie steht aktuell bei 100 Euro und KUV 2 und der Kurs steigt dann einfach proportional mit dem Wachstum, liegt also nach vier Jahren bei 4050 Euro.

B hat ein Wachstum von 100%,100%,100%,50%. Gleiche Marge, KUV, Startkurs. Nach vier Jahren steht der Kurs bei 1200 Euro. Danach bleibt es bei beiden Unternehmen bei 50% Wachstum und KUV 2. Nach den vier Jahren steigen also beide Aktien prozentual gleich weiter.

Mit diesen Annahmen muss ich doch Unternehmen A zum jetzigen Zeitpunkt einen höheren Kurs und damit ein höheres KUV als B zugestehen. Wenn ich in vier Jahren für eine Aktie 4050 Euro erwarte und für die andere 1200 dann bezahle ich doch für beide Aktien jetzt nicht den gleichen Preis und "warte" sozusagen nur darauf, dass der Kurs pro Jahr analog zum Umsatzwachstum mitsteigt. Ich antizipiere doch diese höhere Rendite bei A und bin deswegen bereit einen höheren Preis und damit höheres aktuelles KUV zu bezahlen.

Über die Details meines Beispiels kann man natürlich streiten. Die Zahlen sind hoch aber nur zur Veranschaulichung und zur leichten Rechenbarkeit gewählt. Wie lange sollte man Annahmen für die Zukunft treffen und wie sicher sind diese?  Dann könnte man einen Sicherheitspuffer einbauen und zwar 100% Wachstum erwarten aber nur 70% einberechnen. Und ob das höhere Wachstum von A dann ein KUV von 3, 4 oder 5  erlaubt. Man kann da also an vielen Stelleschrauben drehen und für sich selbst den richtigen Weg wählen. Aber solange das Wachstum von A über B liegt muss man das doch berücksichtigen.

Zusammenfassend bin ich der Meinung, dass bei vergleichbaren Unternehmen mit der gleichen Marge das erwartbare Umsatzwachstum zwingend im aktuellen Kurs und damit im KUV abgebildet werden muss. Ich hoffe ich konnte das veranschaulichen und bin auf Deine Meinung und natürlich auch die von anderen gespannt.  

20.08.21 08:59

912 Postings, 5771 Tage luckypetermoped tobias

diese Beispielrechnung ist sehr schön und recht gut erklärt.
danke dafür.
Die "Unbekannte" ist halt das "zu erwartende Wachstum"
und da ist es leider , in meiner persönlichen Wahrnehmung jedenfalls, immer noch so, daß Hello Fresh als ein Unternehmen eingestuft wird(sogar von namhaften Analysten), die nach der Pandemie kein wesentliches Wachstum mehr generieren werden.
Ist völliger Humbug, aber es ist immer noch in den Köpfen der meisten Marktbeobachter so.
Und deshalb wird dieses nach oben gehobene KUV sehr schwierig werden. Das wird erst passieren, wenn die Pandemie so gut wie besiegt ist und das Unternehmen über eine geraume Zeit danach immer noch wächst. Dann wird diese Skepsis langsam der Realität weichen.  

20.08.21 09:23

2324 Postings, 4933 Tage nopanicaktie seit 8.8 um 20 euro gestiegen

da müsste sich heute morgen mal ne shortposition lohnen.mal sehen.
-----------
Es wird böse enden

Seite: 1 | ... | 192 | 193 |
| 195 | 196 | ... | 202   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln