finanzen.net

Offener Brief an alle SPD - Mitglieder

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 08.12.02 14:12
eröffnet am: 23.11.02 11:55 von: wachstum Anzahl Beiträge: 26
neuester Beitrag: 08.12.02 14:12 von: volvic Leser gesamt: 1645
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

23.11.02 11:55
2

72 Postings, 6482 Tage wachstumOffener Brief an alle SPD - Mitglieder

Liebe Mitbuergerinnen und liebe Mitbuerger,

es ist offensichtlich, dass die Wahlaussagen (andere Leute nennen es auch schlicht Wahlluegen) der Herren Schroeder und Eichel verheerende Auswirkungen haben. Genannt seien in diesem Zusammenhang nur 2 Punkte:
- katastrophales Erscheinungsbild im Ausland (Deutschland geht seinen eigenen Weg bei der Irak-Frage, so Schroeder vor der Wahl) und ein zerruettetes Verhaeltnis zu der Regierung der USA, und
- Unsicherheit bei Unternehmen und Buergern hervorgerufen durch eine chaotische Politik nach der Wahl verhindern notwendige Investitionen und Konsumausgaben.

Vor diesem Hintergrund sollten Sie sich ernsthaft fragen, ob es nicht aus Ihrer Sicht, wie auch im Interesse des ganzen deutschen Volkes ratsam waere, Ihren Parteivorsitzenden und Bundeskanzler sowie auch den Finazminister aus ihren Aemtern zu draengen. Als Nachfolgekanzler bietet sich vielleicht W. Clement an. (Immer noch besser als 4 Jahre Schroeder, obwohl auch der in NRW nicht bewiesen hatte, dass er das Land zukunftsweisend voranbringen kann. Aber bezueglich der oben genannten Situation mit den USA sicherlich die richtige Entscheidung. Zum Thema Finanzminister nur so viel als Vorschlag: Versuchen Sie es doch mal mit einem Wirtschafts- und Finanzfachmann, bitte keinen Juristen und keinen Luegner.

Sie wuerde mit einer solchen Entscheidung zum Wohle des ganzen Volkes eine menge beitragen..

Mit freundlichen Gruessen,

ein besorgter Buerger  
0 Postings ausgeblendet.

23.11.02 12:39

30 Postings, 6593 Tage fleckiOffener Brief

Ich wähle seit 30 Jahre  SPD und bin auch über den Zustand der Partei entsetzt.Schröder
macht sie auf Jahre platt.
Bin der selben Meinung wie Sie!!  

23.11.02 12:40

12850 Postings, 6789 Tage ImmobilienhaiDas heisst "Liebe Genossinnen und Genossen"

weil Mitbürger sind die SPD-Wähler nicht mehr, vielmehr sind das Vaterlandsverräter, aber das drückt man heute modern durch "Genosse" aus...  

23.11.02 12:41

17 Postings, 6488 Tage Berlin110968Genosse der Bosse o. T.

23.11.02 12:52

12850 Postings, 6789 Tage Immobilienhaischröders neues Image

vom "Genosse der Bosse"
zum "Genosse der Gosse"  

23.11.02 13:54

72 Postings, 6482 Tage wachstumAbloesung Schroeders

Es waere wirklich einmal interessant, ob es nicht gelingen koennte, so eine Kampagne ueber die Abloesung Schroeders durch Hr. Clement zu initiieren.
 

23.11.02 13:58

12850 Postings, 6789 Tage Immobilienhaiund was haste davon wenn clement den ablöst???

eine niete ersetzt die andere, da passiert garnix,  

23.11.02 14:00

21368 Postings, 6987 Tage ottifantDann bin ich aber auf Dein Vorschlag gespannt

Immobilienhai???  

23.11.02 14:00

72 Postings, 6482 Tage wachstumClement fuer Schroeder

Innenpolitisch nicht viel. Aber aussenpolitisch eine deutliche entspannung im Verhaeltnis zu den USA. Gruss  

23.11.02 14:04

12850 Postings, 6789 Tage Immobilienhai@otti

exekution dieser ganzen verlogenen schmarotzerschaft von politkern auf allen ebenen (Bund, Land, Kreis, Kommune) und wiedereinführung des Thing, des altermanischen stammesrates, wo jeder freie man rederecht hatte und abgestimmt wurde  

23.11.02 16:13

21799 Postings, 7560 Tage Karlchen_IIrgendwie war das mit der 18%-Partei anders gemein o. T.

23.11.02 16:41

6506 Postings, 6940 Tage Bankerslastirgendwie tut mir der Schröder

schon leid. Selbst wenn er zurücktritt. Er kann noch nicht mal in Würde zurücktreten. So hat sich ein Kanzler noch nie zum Kasper gemacht.  

23.11.02 16:45

1121 Postings, 6925 Tage promDas gab es nach einer Wahl noch nie in Deutschland o. T.

23.11.02 16:51

6506 Postings, 6940 Tage Bankerslastdies ist einmalig in der

Nachkriegsgeschichte. Du hast recht prom.
Was glaubst Du, was in der SPD-Basis los ist. Diejenigen, die Wahlplakate bei Wind und Wetter aufhängen, an Info-Ständen sich die Füße plattstehen etc.. Die darst Du auf Schröder und Eichel nicht mal mehr Andeutungsweise ansprechen. Die Kotzen sich aus.  

23.11.02 17:17

2504 Postings, 7572 Tage foscaHabt Ihr eigentlich

auch einen eigenen Kopf oder quatscht Ihr nur die Medienhetze nach?  

23.11.02 17:56

13475 Postings, 7707 Tage SchwarzerLord@KarlchenI: Das erklärt einiges.

Das mit dem Projekt 18% hat die SPD wohl der FDP abgekauft. Und der Kurs nähert sich schnell dieser Marke. Wenn es so weitergeht scheinen polnische oder türkische Verhältnisse bald möglich, wo Regierungsparteien nicht in die Opposition sondern ins parlamentarische Aus geschickt wurden.  

23.11.02 18:17

72 Postings, 6482 Tage wachstumFosca

Tatsachen haben nichts mit Medienschelte zu tun.
Schroeder sollte sich endlich an seine eigenen Worte erinnern (3,5 Mio. Arbeitslose)und die Konsequenzen ziehen und zuruecktreten  

23.11.02 18:24

2504 Postings, 7572 Tage foscaDann müßte

Stoiber in Bayern zurücktreten. Denn er hat dort ein ähnliches Versprechen gegeben :).  

08.12.02 13:12

72 Postings, 6482 Tage wachstumSPD Parteimitglieder

Die Stimmung zur Abloesung wird besser.
Nur weiter so  

08.12.02 13:28

42128 Postings, 7690 Tage satyrIch sag euch nur eines der Kanzler ist

egal,wer es ist und von welcher Partei.Regierungen kommen und gehen doch der Beamtenapperat bleibt.Wie eine Krake,erwürgt er das Land und presst es aus.
Nur ein Beispiel neulich gesehen: Eine Stadt will einen Weihnachtsbaum aufstellen,
dafür ist ein Verwaltungsaufwand nötig der ein Dutzend Behörden beteiligt und eine Akte füllt mit etwa 200 Seiten.Solange das so ist wird sich nichts ändern.
Im übrigen haben viele SPD Mitglieder ,wie ich auch,nicht Schröder gewählt sondern Stoiber nicht gewählt.
Noch eine Frage an alle wer soll bezahlen ?
Die Reichen die Armen die Arbeiter oder wer?
Ich denke die Antwort bei den Meisten wird sein die Anderen.  

08.12.02 13:33

72 Postings, 6482 Tage wachstumBezahlen

Ich glaube immer noch, dass die uebergrosse Mehrheit
bereit ist "zu zahlen";
Voraussetzung ist:
- offene und ehrliche Kommunikation
MfG  

08.12.02 13:54

42128 Postings, 7690 Tage satyrWann und wo gabs die?

Unter Kohl???????????????????
Oder in Lummerland??????
Oder unter Stoiber bei der Hypo-Bank in Bayern mit Kirch?
Sag mir wer oder wann hat es das gegeben?  

08.12.02 14:07

3862 Postings, 7127 Tage flexoNaiv ist es anzunehmen,

das einer übler Choleriker wie Clement, der immerhin die Stammwählerschaft der SPD (NRW) "ausdrückt" etwas ändern wollte. Besonders Clement muß z.B. Subventionen im eigenen Land schützen, ja sogar möglichst auf ewig verlängern wie im Fall der Bergbauindustrie.
Dazu kommt der "Sendeplatz" NRW, Subventionen für Medien in nicht geringen Umfängen wie ich vermute.
Also was? Man kann es hundert mal wiederholen: Die Parteien in Deutschland sind an Lösungen n i c h t interessiert!  

08.12.02 14:07

30 Postings, 6593 Tage fleckiUnd was hat Kohl uns in 16 Jahren angetan ?

Politik zu Lasten der Sozialsystheme.
Der Euro,Straßburg,Brüssel,Aussiedler,Treuhand usw.Hat die Spender immer noch nicht genannt.
Ich bin kein Schröderfan,aber das Fas das jetz überleuft haben der Herren Kohl,Genscher
und Weigel bis zum Rand gefüllt,und die schlechtesten Verlierer der Nachkriegszeit sind die jetzige CDU-CSU.FDP.
 

08.12.02 14:11

9161 Postings, 7600 Tage hjw2posting 23, richtig erkannt flexo



deshalb müssen köpfe rollen

in den führungsetagen der parteien.  

08.12.02 14:12

1380 Postings, 7588 Tage volvicach ne, bloss nicht clement!

und bitte - wenn ich den grünen partei tag so sehe - NIE WIEDER grün in deutschland! die gehen der mittelschicht ja dermassen wollüstig an die taschen, dass ich nur noch kotzen muss!

nein, es wird zeit das SPD und Grüne verschinden. einfach nur schwarz ans steuer zu setzen bringt aber auch nix. wenn, dann müsste stoiber wirklich reform willige leute in seinem kabinet haben.

volvic  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Plug Power Inc.A1JA81
BayerBAY001
Wirecard AG747206
NikolaA2P4A9
Amazon906866
Airbus SE (ex EADS)938914