Löschung

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 29.08.16 15:40
eröffnet am: 29.08.16 09:59 von: n1608 Anzahl Beiträge: 43
neuester Beitrag: 29.08.16 15:40 von: harcoon Leser gesamt: 3439
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2  

29.08.16 09:59
3

4897 Postings, 7834 Tage n1608Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.08.16 10:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Irreführend.

 

 
Seite: 1 | 2  
17 Postings ausgeblendet.

29.08.16 10:41
2

17307 Postings, 5943 Tage harcoonalso die Fakten:

"bekommen eigene Häuser" -   die Häuser gehören also den Flüchtlingen?
28 Reihenhäuser für 400 Flüchtlinge - 14 pro Haus, also Luxusunterbringung?
Container sind keine dauerhafte Lösung, Häuser sind also nachhaltiger und langfristig  kostengünstiger.

Da darf man ja wohl mal fragen, welche Intention so ein Thread hat, mit einem Titel, der etwas ganz anderes suggeriert...
 

29.08.16 10:44
1

4897 Postings, 7834 Tage n1608#18 - Ob ich Wesseling am Diplomatenschnellweg

kenne oder nicht, spielt überhaupt keine Rolle.

Witzig: "Die Ratsparteien, die sich einstimmig für den Bau von festen Häusern ausgesprochen haben, erklären, dass der Bau von Häusern günstiger sei, weil diese anschließend an sozial schwache Familien vermietet werden könnten. Außerdem sei die Unterbringung in Häusern menschenwürdiger."

Meine Güte ist das lachhaft. Die Flüchtlinge gehen also alle wieder zurück nach Hause oder wie soll man diesen Satz verstehen. Und anschließend will man die Häuser an sozial schwache Familien vermieten. Das ist noch grotesker, wenn man sich den Wohnungsmarkt im Köln/Bonner Raum ansieht.

 

29.08.16 10:46
2

676 Postings, 2176 Tage SilbernoahFragen über Fragen,

aber unsere Flüchtlings-Klatscher, sie decken ja schon alles auf und stellen alles richtig.
Ist doch auch gut so, es muss ja auch genug Leute geben, die das alles super finden, was bei uns so passiert......egal was kommt.....:)  

29.08.16 10:47
6

17723 Postings, 3528 Tage tirahundHerzlich Willkommen

in Deutschland 2016!  

29.08.16 10:48
1
>> Ob ich Wesseling am Diplomatenschnellweg
kenne oder nicht, spielt überhaupt keine Rolle. <<

Doch, denn du schreibst drüber unter #1 unter verbreitest falsche Informationen.
 

29.08.16 10:50
2

4897 Postings, 7834 Tage n1608Melden statt argumentieren

29.08.16 10:51
6

676 Postings, 2176 Tage SilbernoahOb die Flüchtlinge wieder nach Hause gehen....

....ich glaube nicht, es werden die sozial schwachen Familien sein und bleiben, von denen gesprochen wurde....
Hier wird keiner wieder freiwillig gehen, läuft doch super und wenn die ganze Sippe nachziehen darf,
was will man mehr......  

29.08.16 10:51
1

676 Postings, 2176 Tage SilbernoahMeldung macht frei......

29.08.16 10:53
4

113819 Postings, 7903 Tage seltsamsiehste, Moderation löst Problem schnell:

die Flüchtlinge bekommen keine Häuser...
Ist doch ganz einfach.  

29.08.16 10:57
5

4897 Postings, 7834 Tage n1608Yeap, ein Armutszeugnis, wenn man den Beitrag

aus #1 melden muss. Wo die Irreführung sein soll, vor allem weil auch der Bericht zum Bürgerentscheid des Kölner Stadtanzeigers angehängt ist, erschließt sich mir nicht. Widerspruch einlegen ist auch vergebene Liebesmüh.  

29.08.16 12:27
2

17307 Postings, 5943 Tage harcoonsilbernoah

>>aber unsere Flüchtlings-Klatscher, sie decken ja schon alles auf und stellen alles richtig.
Ist doch auch gut so, es muss ja auch genug Leute geben, die das alles super finden, was bei uns so passiert......egal was kommt.....:) <<

Aufdecken und Richtigstellen - was ist dagegen einzuwenden, wenn der Sachverhalt doch offensichtlich falsch dargestellt wurde?  Wer hat denn gesagt, dass er alles "super findet, was bei uns so passiert"? Schon wieder eine Falschbehauptung.

Offensichtlich ist es doch so, dass es vielmehr "genug Leute" gibt, die an einer Manipulation der Öffentlichkeit interessiert sind und etwas dagegen haben, dass die Wahrheit gesagt wird. Mit "super finden" hat das eigentlich überhaupt  nichts zu tun.

 

29.08.16 12:35

17307 Postings, 5943 Tage harcoonWarum wird also noch Öl ins Feuer gegossen?

Flüchtlingsheime: Bundeskriminalamt zählt mehr als 1000 Attacken - SPIEGEL ONLINE
Die Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte hat sich 2015 laut Bundeskriminalamt verfünffacht. Die Sicherheitsbehörden sind alarmiert - auch, weil nicht nur radikale Rechte zu Gewalt greifen.
 

29.08.16 12:44
1

4897 Postings, 7834 Tage n1608@harcoon - Wie kommst Du darauf, dass der

Sachverhalt falsch dargestellt wurde - weil ariva-Moderatoren dieser Meinung sind? Der Sachverhalt war klar und zutreffend beschrieben und im übrigen durch die Quelle des Kölner Stadtanzeiger belegt. Deshalb bin nicht ich derjenige, der versucht Fakten zurechtzubiegen und für seine Meinung zu instrumentalisieren.

PS: Auf die Einwände von Tischtennis bin ich übrigen in #13 eingegangen. Aber es war leichter den thread zu melden und löschen zu lassen, als sich inhaltlich mit den Problemen der Wesslinger Entscheidung auseinander zu setzen.

 

29.08.16 12:53

1528 Postings, 2037 Tage OTF_n1608

Deine Beiträge nicht nur in diesem Thread korrespondieren mit der Pose in Deinem Avatar  

29.08.16 14:26
2
n1608 stellt schon wieder den Sachverhalt falsch dar. Das ganze unter #1 zu Recht gelöschte Posting war irreführend.

Der erste hieß zum Beispiel:  "Wovon Millionen Deutsche träumen, dem eigenen Haus, wird jetzt für Flüchtlinge in Wesseling wahr."

Das erweckte den irreführenden Eindruck, für Flüchtlinge würden denen gehörende (Privat-) Häuser gebaut. Das ist gerade falsch und unrichtig und daher irrefühend.

Posting 1 geht auch so weiter. Es wurde zu Recht gelöscht.

n1608 ist hiermit aufgefordert und aufgerufen, ggf. gegen die Löschung Widerspruch einzulegen. Das kann er doch.

Traut er sich nicht?  

29.08.16 14:42
3

4897 Postings, 7834 Tage n1608Du bist an einer sachlichen Auseinandersetzung

die die Ratsentscheidung in Wessling nach sich zieht, doch gar nicht interessiert, sonst würdest Du nicht ständig die gleichen Behauptungen, die durch Wiederholung nicht richtiger werden, wiederholen.

Der Satz "Wovon Millionen Deutsche träumen, dem eigenen Haus, wird jetzt für Flüchtlinge in Wesseling wahr" ist nicht zu widerlegen. Ich habe nirgendwo geschrieben, dass sie Eigentümer werden! Fest steht, dass für die Flüchtlinge neue Reihenhäuser gebaut werden, in die sie einziehen dürfen und die Kommune die Kosten übernimmt. Das wäre für tausende sozial schwächere Familien im Köln/Bonner Raum ein Traum. Und insofern torpediert die Politik weiter die Akzeptanz von Flüchtlingen, was im übrigen auch eine Mehrheit der abgegebenen Stimmen beim Bürgerentscheid beweist.

Und jetzt noch ein Satz zu "kann doch Widerspruch einlegen". Einen Widerspruch bei den tendenziös entscheidenden Moderatoren bei ariva einzulegen ist vergebene Liebesmüh. Oder wie erklärst Du es Dir, dass Deine Meldung zur Lösung des Eingangspostings führt, die Bezichtigung Deinerseits ich würde dumme Hetze begehen, dagegen als "Meinungsäußerung" gewertet wird?  

29.08.16 15:06
2

4166 Postings, 4088 Tage Rubbel#15

na na hier gib es nur einen neider tztztz wer ?  der keinen Jaguar  hat
LOOOOOOOL    

29.08.16 15:18
1
Du bist an einer sachlichen Auseinandersetzung

 
   #34
29.08.16 14:42
die die Ratsentscheidung in Wessling nach sich zieht, doch gar nicht interessiert, sonst würdest Du nicht ständig die gleichen Behauptungen, die durch Wiederholung nicht richtiger werden, wiederholen.

schreibt:

>> Der Satz "Wovon Millionen Deutsche träumen, dem eigenen Haus, wird jetzt für Flüchtlinge in Wesseling wahr" ist nicht zu widerlegen. Ich habe nirgendwo geschrieben, dass sie Eigentümer werden! <<

Das musstest du für deine Irreführung auch nicht schreiben. Weißt du auch warum?
Na?  Ich sage es dir:

In der Wortwahl  "Wovon Millionen Deutsche träumen, dem eigenen Haus, wird jetzt für Flüchtlinge in Wesseling wahr"  da schwingt genau der Gedanke an das Eigentum mit. Also war das Posting in der Tat irreführend.

>> Und jetzt noch ein Satz zu "kann doch Widerspruch einlegen". Einen Widerspruch bei den tendenziös entscheidenden Moderatoren bei ariva einzulegen ist vergebene Liebesmüh. <<

So unbelehrbar muss man erst einmal sein. Du stellst Sachverhalte nicht nur nachweislich irreführend dar, sondern unterstellst den Moderatoren tedenziöses Handeln.

>> Oder wie erklärst Du es Dir, dass Deine Meldung zur Lösung des Eingangspostings führt, die Bezichtigung Deinerseits ich würde dumme Hetze begehen, dagegen als "Meinungsäußerung" gewertet wird? <<

Ach, du hattest mich wegen der Feststellug, dass du nach meiner Meinung nach Hetze betreibst, gemeldet? Wusste ich gar nicht, ist nichts davon bei mir angekommen.
 

29.08.16 15:20
1

4166 Postings, 4088 Tage Rubbelwoooo ist mein

JAGUUARRRRRRRRRRRR    hahahahahah  rülps  

29.08.16 15:25
2

17307 Postings, 5943 Tage harcooneine sachliche Auseinandersetzung also?

Mit jemand, für den "das eigene Haus" dann doch kein Eigentum ist, obwohl die Formulierung "eigenes Haus" das doch eindeutig nahelegt (oder nahelegen soll). Millionen Deutsche träumen also davon, mit 15 Leuten in einem "eigenen" Reihenhaus zu wohnen, das leider Eigentum der Stadt ist. Wahrscheinlich fährt sogar mal ein blauer Jaguar vorbei, dann ist es ein eigenes Haus mit eigenem Jaguar.  

29.08.16 15:29
1

4166 Postings, 4088 Tage Rubbelichhh willl kein

Reihenhaus  ichh will einen jaguar mann mann so wie der alte herr einen hat .................................................................­........  

29.08.16 15:31
1

17307 Postings, 5943 Tage harcoonWarum Reihenhäuser?

Das kann man sich ja durchaus fragen. Ich nehme an, weil Platz genug vorhanden ist und die Grundstückskosten folglich niedrig sind. In Ballungsgebieten" hätte man wahrscheinlich mehrstöckig gebaut.  

29.08.16 15:32
1
Harcoon:   Der Traum vom eigenen Haus,,,,



aber lassen wir das. Einfach viel zu armselig solche Leute.  

29.08.16 15:38
2

17307 Postings, 5943 Tage harcoonwahrscheinlich sind Reihenhäuser bezüglich

der Wertminderung der Nachbarimmobilien das geringere Übel. Leerstehende Immobilien scheint es übrigens auch nicht zu geben, sonst müsste man ja keine Häuser bauen.  

29.08.16 15:40
1

17307 Postings, 5943 Tage harcoonsoweit der Versuch einer sachlichen

Auseinandersetzung. Aber wahrscheinlich kommt nun wieder die Behauptung, der Titel sei keine Provokation  gewesen.  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln