Gazprom 903276

Seite 1 von 2564
neuester Beitrag: 31.07.21 21:51
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 64078
neuester Beitrag: 31.07.21 21:51 von: SousSherpa Leser gesamt: 14043316
davon Heute: 11021
bewertet mit 121 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2562 | 2563 | 2564 | 2564   

09.12.07 12:08
121

981 Postings, 5508 Tage a.z.Gazprom 903276

hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2562 | 2563 | 2564 | 2564   
64052 Postings ausgeblendet.

30.07.21 21:29

57763 Postings, 4301 Tage meingottDu hast doch was im Kopf.

Ja sauberes Gas, sonst nix  

30.07.21 22:26
3

5214 Postings, 792 Tage immo2019KorganBigBro warst du mal

im Gulag der Grünen?
Die müssen die ja ne komplette Gehirnwäsche gegeben  haben  

30.07.21 22:53
1

4437 Postings, 7569 Tage Nobody IIHeute Stadtrundfahrt in HH

gemacht und gelernt, dass Vattenfall die beide Kohlekraftwerke abschaltet und eins schon sofort auf Gas umstellen kann, weil dieses für 90% der Heizung der 2 Mio Hamburger zuständig zeichnet.
Gas wird bei unserer kopflosen Politik zwangsweise die Brückentechnologie werden müssen, ansonsten  es wird unruhig in der Republik, wenn die Heizung kalt bleibt.

Da kann man von Gas halten was man will. Und übrigens die Rechenzentren der Welt ist die größten Stromfresser und verursachen damit viel CO2. Vielleicht sollte man bei einer 7-Tage-Inzidenz von 8,432 pro 100.000 kwh alle Server mal für 3 Tage ausschalten, mal sehen was mit der Welt passiert. Die Umwelt sollte es eigentlich danken. Oder doch nicht?  
-----------
Gruß
Nobody II

30.07.21 23:05

1885 Postings, 413 Tage SousSherpaGazprom Energoholding H1/2021 (RAS)

> https://e-disclosure.ru/portal/FileLoad.ashx?Fileid=1716450

Nettogewinn von OGK-2 für das erste Halbjahr stieg um 12,1% auf 11,9 Milliarden Rubel
https://www.ogk2.ru/eng/media-centre/news/detail.php?ID=29614
TGC-1 steigerte im ersten Halbjahr 2021 seinen Nettogewinn unter RAS um 47,7% auf 8.053,7 Milliarden Rubel.
https://...o-tgk-1-v-i-polugodii-2021-goda-uvelichilo-chistuju-priby/
Der Nettogewinn von Mosenergo  für das erste Halbjahr stieg um 49,5 % auf 12,87 Milliarden Rubel.
https://mosenergo.gazprom.ru/press/news/2021/07/645/

Zu Gazprom Energoholding
energoholding.gazprom.com/investors/  

30.07.21 23:16
2

1885 Postings, 413 Tage SousSherpaGazprom Neft H1/2021 (RAS)

Gazprom Neft gibt einen Anstieg des RAS-Nettogewinns für 6 Monate des Jahres 2021 bekannt, um 21,73 % gegenüber dem Vorjahr. Die Steigerung des Gesamtumsatzes beträgt 75,61 %. Der Umsatz von Gazprom Neft für 6 Monate des Jahres 2021 beträgt 1173,37 Mrd. RUB, während er sich für 6 Monate des Jahres 2020 auf 668,16 Mrd. RUB belief. Der Nettogewinn im Referenzzeitraum belief sich auf 159,17 Mrd. RUB gegenüber 130,76 Mrd. RUB für 6 Monate des Jahres 2020. Laut den Bilanzen von Gazprom Neft beträgt die Zunahme der Bilanzsumme 16,55 % im Jahresvergleich. Das langfristige Vermögen von Gazprom Neft beträgt 1299,26 Mrd. RUB. Das Umlaufvermögen erhöhte sich um 39,75 % auf 913,59 Mrd. RUB. Das Kapital und die Rücklagen erhöhten sich um 15,3 % auf 577,15 Mrd. RUB. Der Rückgang der langfristigen Verbindlichkeiten beträgt 2,18 % gegenüber dem Vorjahr. Der Anstieg der kurzfristigen Verbindlichkeiten beträgt 34,85 % gegenüber dem Vorjahr.
https://www.ariva.de/forum/...idendenthread-501133?page=25#jumppos633  

30.07.21 23:23

90 Postings, 88 Tage KorganBigBrotheres sieht ja im Moment

stark mit Grünen in der Regierung aus

Was dann wohl mit NS2 passiert. ...hmm

Immo statt Beleidigungen gerne Fakten zu Klimawandel .oder allgemein zu Gazprom statt Wunschkurse alle 2 stunden zu wiederholen
. danke bitte  

30.07.21 23:31
3

1885 Postings, 413 Tage SousSherpaHydrogen4EU Studie

@Korgan:  > gerne Fakten zu Klimawandel .oder allgemein zu Gazprom
https://...tranzitia-la-regenerabile-a-scapat-de-sub-control-20091615

Hydrogen4EU  Studie
https://...lesusr.com/ugd/2c85cf_69f4b1bd94c5439f9b1f87b55af46afd.pdf

Zusammenfassung: Das europäische Energiesystem wird in einer realisierbaren Netto-Null-Zukunft ähnliche Mengen an Erdgas benötigen wie heute, zeigt die vom Hydrogen4EU-Konsortium in Auftrag gegebene Studie. Die Wissenschaftler betrachteten zwei Szenarien der Entwicklung des EU-Energiesystems. Die erste umfasst die Diversifizierung der Technologie und den Einsatz einer breiten Palette von Dekarbonisierungstechnologien. In diesem Fall wird der Anteil von Gas am Primärenergiebedarf bis 2050 32 % erreichen. Heute sind es rund 25 %. Das zweite Szenario bedeutet den gezielten Ausbau der erneuerbaren Energien. Aber auch in diesem Fall bleibt die Gasnachfrage in der EU unverändert. Bis 2050 werden es rund 26 % sein. In diesem Szenario ?bietet Gas eine wichtige Flexibilität als Ergänzung zu erneuerbaren Energien?.

 

30.07.21 23:43

1885 Postings, 413 Tage SousSherpaNS2 Sanktionen

Das Repräsentantenhaus billigt Bidens Verbot der Aufhebung von Sanktionen gegen Nord Stream 2
https://...72pwyv4gmbra--www-kommersant-ru.translate.goog/doc/4926513  

31.07.21 02:00

807 Postings, 1271 Tage Gaz20Ein dem Link oben steht der Witz

des Monats

"Joe Baiden mit russischem Gas vergiftet"
 

31.07.21 02:28
4

807 Postings, 1271 Tage Gaz20Ewo sind denn jetzt

die ganzen Gaslieferanten dieser Welt (ausser die russischen natürlich), die für Europas Energiesicherheit sorgen können und Europa unabhängiger Gazprom machen? Noch dazu bei diesen historischen Höchstpreisen müsste doch längst eine ganze Armada LNG Tanker unterwegs bzw. da sein, um die leeren EU Gasspeicher aufzufüllen und das Angebot zu erhöhen und damit die Preise zu senken? Stattdessen macht man wieder Gazprom den Vorwurf - diesmal, dass sie zu wenig liefern. Ja was denn nun? Ist es nicht das erklärte Ziel der EU unabh. von russ. Gas zu werden? Dann sorgt euch um alternative Anbieter. Wo sind die denn nun? Wie kann man mit grösstmöglicher Brutalität seit Jahren neue Gastrassen aus Russland verhindern zu versuchen (south stream geglückt, NS2 wird es noch immer versucht) aber gleichzeitig ist weit und breit keine alternative Bezugsquelle in Sicht? Wer soll hier eigtl. wirtschaftlich geschädigt werden, Russland/Gazprom oder nicht etwa die EU bzw. ihre Bürger noch um ein Vielfaches im Sinne immer höherer Preise für Heizkosten und sinkender Wettbewerbsfähigkeit der EU Unternehmen wegen immer höherer Energiekosten?  

31.07.21 02:46
3

807 Postings, 1271 Tage Gaz20Ehaben die Grünen

eigtl. auch einmal erklärt, warum Gazprom Gas über die Ukraine aus Klimagesichtspunkten ok ist, über NS2 aber nicht? Wie stehen sie zum US Fracking Gas bzw. was stellen sie sich vor, woher das Gas kommen soll, wenn nicht vom teuflischen Putin? Was hindert sämtliche EU Länder daran Gaslieferverträge mit Russland einfach nicht zu verlängern?
Wieso bettelt die gesamte westliche Welt regelrecht darum, dass Russland seinen Vertrag mit der Ukraine nochmals verlängert?

Leider enbehrt das gesamte Verhalten westl. "Diplomatie" hier jeglicher Logik.

Würde z.B. das russische Gas mit einem russ. Präsidenten Nawalny oder Chodorkowsky dann wieder zu "gutem- Gas?
Es ist eigtl. vollkommen sinnlos all diese Fragen zu stellen. Das ganzer ist ein lupenreiner    

31.07.21 02:49

807 Postings, 1271 Tage Gaz20E...

Wirtschaftskrieg gegen Russland. Dem Land soll es so teuer wie möglich gemacht werden mit dem Westen Geschäfte zu machen.
 

31.07.21 08:29
1

61 Postings, 82 Tage moonbeam#

Was soll eigentlich immer dieses Kannentieren wegen der Gasspeicher? Momentan versucht noch niemand ernsthaft die EU Gasspeicher zu füllen, da man jetzt im Sommer noch nicht soviel braucht und gleichzeitig möchten die europäischen Gashändler (Zusammen mit den Lieferanten) etwas Druckpotential aufbauen um auch die Lieferungen mittels NS2 abzusichern.
Und selbstverständlich hat Korgan völlig Recht, dass Erdgas absolut nicht sauber und CO2-neutral ist und durch seine Verbrennung CO2 abgibt, gleichzeitig kommt es durch Leckagen sogar zu Methan Emissionen, die deutlich gefährlicher sind. Diese Emissionen werden bei der Klimabewertung von Erdgas noch garnicht angemessen berücksichtigt, sonst wäre es nämlich deutlich schlechter bewertet, ähnlich wie Kohle! Das kann man überall nachlesen, dazu muss man nicht bei den Grünen sein, was im Übrigen ja okay ist, da gibt's es blaubich schlimmeres. Es ist doch albern und nervig, dass Raider u.a. diesbezüglich Fakenews verbreitet.
Für den Kurs und das Geschäft von Gp wäre es viel sinnvoller, sich um möglichst umfeldfreundliches Produkte und um politisch korrektes Verhalten seitens RUS zu bemühen.  

31.07.21 09:16
1

645 Postings, 426 Tage waswiewomoonbeam

Das ganze CO2 Gelaber verdeckt doch nur den Willen des Westens die restlichen Länder der Welt nicht an dem technischen Fortschritt teil haben zu lassen. Wenn diese Staaten ihre Industrie auf und ausbauen, verlieren die westlichen Staaten ihre Absatzmärkte und ihr Erpressungspotential.
 

31.07.21 09:31

90 Postings, 88 Tage KorganBigBrotherGaz20E: ...

die Sanktionen 2014 waren doch schon ZUM Schaden der EU .. müsste mal das Video findet woe der biden damals Vize es zugegeben hat. dass sie Europa gezwungen haben diese für Sie selbst schädigenden Sanktionen durch zu führen

die EU schadet sich die GANZE ZEIT selbst nur um Russaland feindlch zu sein ..FÜR die usa..
schön hier vom Schweizer ZEitungs Chef bestätigt. ich weiß RT.. aber so ist das
https://youtu.be/s68AwLanlD0  

31.07.21 09:44
2

61 Postings, 82 Tage moonbeam#

Waswiewo, ich habe nicht behauptet, dass der Westen die guten sind, sondern das es Fakten gibt und einige davon sind eben aktuell wichtig. Nur weil der Westen die dritte Welt nicht ausreichend unterstützt, heißt das ja nicht, dass wir keine Klimaerwärmung, Corona oder Erdrutsche haben. Wobei, wer genau meinst Du denn sollte unterstützt werden, RUS zählt ja nun nicht zu den Hilfsbedürftigen, dieses Land vernichtet, tötet und unterdrückt seit 1920 jegliche Initiative, die nicht staatskonform ist. Deswegen kann dort ja auch nichts bei rauskommen und dann jammert Herr Putin scheinheilig, wie böse der Westen ist. Und die die das am schärfsten kritisiert ist nun, ach sogar eine Grüne.  

31.07.21 09:54

645 Postings, 426 Tage waswiewoLeute kommt zur

Corona-Demo in Berlin am 01.08.21

KOMMT NACH BERLIN,  WEHRT EUCH !!!
Jetzt am Börsenspiel teilnehmen!
Melden
 

31.07.21 10:10
1

645 Postings, 426 Tage waswiewoBerlin

kommt zur Corona-Demo nach Berlin am 01.08.21

KOMMT NACH BERLIN,  WEHRT EUCH !!!  

31.07.21 10:16
1

645 Postings, 426 Tage waswiewomoonbeam

Das ganze CO2 Gelaber dient einzig den Interessen der Superreichen, die ihr Vermögen nicht nur erhalten sondern vermehren möchten.
Die Erderwärmung ist eine Super Gelegenheit die Schuld daran auf die Menschen zu schieben. Der Mensch kann jedoch absolut nichts an der Erwärmung oder Abkühlung ändern, das ist dummes Geschwafel    

31.07.21 11:03
2

229 Postings, 827 Tage SchnorchelhorcherWaswiewo

Die Demo wurde verboten  

31.07.21 11:45

61 Postings, 82 Tage moonbeam#

Waswiewo, die Reichen folgen dem Geld oder umgekehrt? Das diese Leute immer den richtigen Riecher haben ist durch diese Historie sehr schön belegt. Aber, waswieso immer diese flachen Halbwahrheiten? Die Reichen haben die Erderwärmung nicht erfunden, sondern sie nutzen diese neuen Fakten, erst seit dem diese Mainstream geworden sind.  Erderwärmung wird schon seit den 70zigern angeprangert, damals von einigen vorausschauenden Wissenschaftlern und begleitet von einem kleinen Haufen von Idealisten, die schon damals handeln wollten. Inzwischen gibt es ein wissenschaftlich begründetes  Klimamodel, dass Aussagen über Ursachen, Wirkungen und mögliche Auswege trifft. Es ist natürlich immer nur ein Modell, aber es ist die bestmögliche Annäherung an die Realität. Daran ändern die Meinungen von Außenseitern garnichts! Wenn Du oder wer auch immer, ernsthaft vom Gegenteil überzeugen möchte und das auch kann, wird er seine dann sagenhaften Beweise problemlos in angesehenen wissenschaftlichen Zeitschriften (z.B. Science, Nature) veröffentlichen können. Und was dort steht, das zählt! Ansonsten kann man zwar alles mögliche behaupten, man muss sich aber fragen lassen, warum man das tut? Warum RUS, BRA oder HUN das tun ist klar, sie wollen von der selbstverschuldeten Misere ablenken. Und waswieso, warum  du?  

31.07.21 12:01
1

229 Postings, 827 Tage SchnorchelhorcherWaswiewo

Und warum sollte ich meine Zeit vergeuden mit so einer Sinnlos Demo? Entweder man läßt sich impfen oder nicht. Gibt viel wichtigeres zum demonstrieren.  Z.b.die Verunglimpfung der deutschen Sprache mit diesem Genderwahn,  die Massenmigration,  die Verschleuderung unserer erwirtschafteten Steuergelder und.s.w.  

31.07.21 21:27

942 Postings, 1067 Tage DocMaxiFritzGP jetzt für ALLES veranteortlich

auch für leere Speicher.

Europas Gasspeicher leeren sich, die Preise steigen stark. Experten vermuten, dass der russische Gazprom-Konzern mit geringeren Lieferungen Druck machen will - damit die Pipeline Nord Stream 2 fertiggestellt wird.
Von Lothar Gries, tagesschau.de
Seit Monaten klagt Europas Energiewirtschaft über einen Rückgang der russischen Gaslieferungen. Die Folge sind halbleere Speicher und steigende Preise. So verkündete jüngst die österreichischen Energieagentur, dass die Erdgasspeicher des Landes so leer seien wie noch nie. Sie seien gerade noch zu 30 Prozent gefüllt, während es sonst um diese Jahreszeit zwei Drittel seien. Auch hierzulande sind die Gasvorräte geschrumpft.Derlei Klagen hat es zwar in den vergangenen Jahren immer wieder gegeben, etwa 2015 und 2017, als die Gaswirtschaft von h1albleeren Speichern berichtete und sich alarmiert zeigte. Doch ungewöhnlich sei diesmal der explosionsartige Anstieg der Preise, erklären Experten. Tatsächlich ist der Spotpreis für eine Megawattstunde (MWh) Erdgas laut den Daten der in Leipzig ansässigen Energiebörse EEX (European Energy Exchange) von 28 Euro Mitte Juni auf zuletzt 41 Euro in die Höhe geschnellt - ein Plus von rund 45 Prozent innerhalb von sechs Wochen.
Ein Schild, auf dem "Nord Stream 2" steht | dpa
ANALYSE
21.07.2021
Nord Stream 2
Braucht Europa diese Pipeline?
Nord Stream 2 dürfte nun bald in Betrieb gehen.

Verknapptes AngebotDie Gaskonzerne machen vor allem den russischen Gazprom-Konzern dafür verantwortlich, weil der seine Lieferungen nach Europa gedrosselt und somit für eine Verknappung des Angebots gesorgt habe. Eren Çam, Senior Research Consultant am Energiewirtschaftlichen Institut (EWI) in Köln, fast die Lage so zusammen: "Die Gasspeicher in Europa sind kaum gefüllt. Gleichzeitig ist die Nachfrage gestiegen, insbesondere in China und anderen Teilen Asiens. Darüber hinaus haben Ausfälle und Wartungsarbeiten an der Infrastruktur die Situation verschärft." Auch sei die Erdgasproduktion in Westeuropa, allen voran in den Niederlanden, gesunken.Zusätzlich angeheizt werde die Lage durch die Preise für CO2-Zertifikate. Sie seien seit Anfang des Jahres von 33 Euro pro Tonne CO2 auf einen neuen Höchststand von mehr als 57 Euro gestiegen. Das liege auch an den hohen Gaspreisen. "Denn höhere Gaspreise fördern die Nachfrage nach Kohle, etwa in der Stromerzeugung, und damit die Nachfrage nach CO2-Zertifikaten", so Çam.Andere Experten relativieren diese Aussage. So sei der niedrige Füllstand der unterirdischen Gasspeicher mitten im Sommer nicht ungewöhnlich. Zudem verkauften die Gaskonzerne lieber das Gas aus den Speichern, statt zu hohen Preisen neues nachzukaufen.  

31.07.21 21:48

1885 Postings, 413 Tage SousSherpaProjektion der Gaslagerbestände

31.07.21 21:51

1885 Postings, 413 Tage SousSherpaTurkStream - Balkan Stream

Russland und Türkei diskutieren langfristiges Gastransitabkommen: "Heute haben wir die Situation bei der Umsetzung unserer größten Projekte ausführlich besprochen: den Bau der Gaspipeline Turkish Stream und dementsprechend die Umsetzung eines Abkommens über den Transit durch die Türkei"
https://1prime-ru.translate.goog/energy/20210730/..._tr_pto=ajax,elem
Gazprom to Pay 349 million Euros in Advance to Use Bulgarian Pipeline
https://pgjonline.com/news/2021/july/...nce-to-use-bulgarian-pipeline
Dusan Bayatovic, Direktor von Srbiyagaz, sagte, dass am 1. Oktober russische Gaslieferungen nach Ungarn in Höhe von 8,5 Milliarden Kubikmetern beginnen würden. mein. Die Lieferungen erfolgen über die Gaspipeline Balkan Stream, die eine Fortsetzung des Turkish Stream durch das Gebiet der Länder Südosteuropas darstellt.
https://1prime-ru.translate.goog/gas/20210731/...;_x_tr_pto=ajax,elem
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2562 | 2563 | 2564 | 2564   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln