NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 1235
neuester Beitrag: 06.05.21 05:56
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 30865
neuester Beitrag: 06.05.21 05:56 von: Strathan x Leser gesamt: 7680501
davon Heute: 2869
bewertet mit 81 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1233 | 1234 | 1235 | 1235   

01.05.19 10:58
81

7150 Postings, 1171 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1233 | 1234 | 1235 | 1235   
30839 Postings ausgeblendet.

05.05.21 20:12
die 2 ist wieder da...

20:09:59 2,04 32.334
20:09:48 2,02 24.466
20:09:06 2,00 37.345  

05.05.21 20:14

4814 Postings, 1281 Tage AMDWATCHWas habe ich gesagt

Die 2 ? sind zur Zeit realisiert....
Habt dicke Eier und haarige Muschies....

NEL ist kein Pleitier...  

05.05.21 20:15

7400 Postings, 1534 Tage gelberbaronwer kauft denn

da schon wieder hoch? Den ganzen Tag war es 1,95

Börse sollte um 18:00 endlich zu sein....nur Manipulation!  

05.05.21 20:16
2

1491 Postings, 265 Tage Adhoc2020NEL

Chance mal genutzt und gerade noch unter 2.- eingestiegen. Man braucht Unternehmen wie NEL um Klimaneutral zu werden. Egal ob profitabel oder nicht. Die Regierungen werden hier Kohle reinstecken und grüne Energie subventionieren bis zum geht nicht mehr.  

05.05.21 20:22
1

7150 Postings, 1171 Tage na_sowasZDF von gestern....Die Energiewende, auch mit H2

05.05.21 20:25

4814 Postings, 1281 Tage AMDWATCHOhne H2

wird die DECARBONISIERUNG in der Industrie nicht funktionieren.
Der CO2 Ausstoß der Autos sind dagegen... Homöopathische Dosen.....

Die SCHWERINDUSTRIE ist der Klimakiller.
Höhere Temperaturen, höherer Meeresspiegel...
Das überschüssige Wasser können wir gut gebrauchen, besonders in Afrika....

Insbesondere dort sind INSELLOESUNGEN a la, besonders interessant.

Interessant das seit ca. 3 Wochen, der afrikanische Kontingent, in den Fokus der EU etc. gerät...

FINDE DEN FEHLER  

05.05.21 20:33

91 Postings, 472 Tage H2FutureKlimaneutralität ohne H2 wird nie funktionieren!

Das sagt die absolute Mehrheit von Wirtschaftswissenschaftlern, Umweltwissenschaftlern, Industrievertreter, Politikern und mittlerweile auch die Gesellschaft. Letzt Woche hat das Wirtschaftsministerium doch erst bestätigt 35 Milliarden für die klimaneutrale Stahlindustrie locker zu machen und ein Teil wird sicherlich auf das Konto von Nel kommen.  

05.05.21 20:43

4814 Postings, 1281 Tage AMDWATCHH2 FUTURE

bedenkt auch bitte, das wir, besonders in Deutschland, eine gut ausgebildete, nachhaltig agierende, gut verdienende Generation generieren, die bisher fern der Börse war.
Glaubt Ihr, das die in LOOKHEAD MARTIN in Waffen investieren werden....????

Selbst BLACKROCK überprüft sein Portfolio, auf Nachhaltigkeit... STAKEHOLDING....

Übrigens... Danke für den SCHWARZEN STERN...  

05.05.21 20:51
1

5739 Postings, 5856 Tage Fortunato69H2 wird

immer bekannter. Es ist jetzt schon greifbar und die ersten projekte sind nicht nur im Entwicklungsprozess sondern greifbar !
Es nimmt schneller an fahrt auf als manche sich es vorstellen.

und dann kommt so ein zwielichtiger M und stellt seine 1 ? these auf und egal ob SL oder Hasenfüßige Aktionäre drehen alle am Rad.
Alle werden wieder kommen und für manche wird es dann kein Traumkurs zum Einstieg.
Dann heißt es zusehen oder mehr bezahlen !
Warten auf den M.schen ? ?
Bedankt euch dann bei diesem Halbseidenen Sprachrohr.

 

05.05.21 20:58

290 Postings, 924 Tage MyOwnBoss@ Fortunato69 Seine Provision war sicher gut

Manche lernen nie aus ihren früheren Fehlern.  

05.05.21 20:58

4814 Postings, 1281 Tage AMDWATCHBoss

Genau, das ist doch so wichtig...
Ohne @max 84 wäre ich auch raus gewesen sein...
Deshalb sind ja diese Foren so wichtig, sich auszutauschen und zu unterstützen und nicht zu diskreditieren oder zu beleidigen.

Wir dürfen nicht vergessen, das insbesondere hochfrequentierte Foren durch bezahlte "Schreiberlinge"... DESTABILISIERT werden sollen....

Also ich bleibe in NEL

keine Kauf/Verkaufempfehlung  

05.05.21 21:17

290 Postings, 924 Tage MyOwnBossAMDWATCH

Ja das war der Animateur im Forum :-)
Ich bin damals 2017 rein bis 2019  

05.05.21 21:23

290 Postings, 924 Tage MyOwnBossHatte den Wasserstoffzug fast verpasst ...

aber dann kam das Corona-Tief im März letzten Jahres, da konnte ich noch gut unter 1,-  ? rein und auch noch andere H2 Werte kaufen  

05.05.21 21:32

91 Postings, 472 Tage H2FutureTradegate

Ist Tradegate bei euch auch down?  

05.05.21 21:34

5739 Postings, 5856 Tage Fortunato69Bleibt einfach

alle die SL setzen werden durch diese Aktienblätter verunsichert !
der sprung nach oben kann sehr schnell ausgelöst werden !
da arbeiten alle bösen mächte zusammen !
der aktionär Hebelschein Felix furtz und wie sie alle warnen, die wollen auch raus kegeln und unten abgreifen un zu ihrem punkt wieder raus ! das ist ein erbärmliches schreibervolk das sich über die foren an infos laben möchte !
die hängen mit ihren infos immer hinterher, nasowas und andere posten news und zu büroheiten schreiben sie ab ! es geht nicht noch fauler auf kosten der anleger. gerne werden eben SL oder zittrige und ängstliche aktionäre geschröpft !

bleibt hart ! dann haben sie weniger chancen !  

05.05.21 21:34

290 Postings, 924 Tage MyOwnBossja ist down

05.05.21 21:37

290 Postings, 924 Tage MyOwnBossEs muss schon eine Krise kommen, damit

ich vor 2023 verkaufe (eher später), soll ja mal meine Rente werden  

05.05.21 21:39

91 Postings, 472 Tage H2Future@Myownboss

Danke dir ;) Schade den Handelsschluss schaue ich mir immer gerne an.  

05.05.21 21:41

290 Postings, 924 Tage MyOwnBoss503 Service Unavailable

05.05.21 21:44

290 Postings, 924 Tage MyOwnBossund geht wieder

05.05.21 22:45

7159 Postings, 3974 Tage hammerbuy:-) Fortunato

https://www.ariva.de/forum/...-norwegen-562634?page=1234#jumppos30855

die haben dann weniger chancen?? .. aha .

:-) :-) :-)

der Guru gibt Tipps ..... ich kann nicht mehr :-)  

05.05.21 22:51
1

7150 Postings, 1171 Tage na_sowasKomm Lokke, hau den Pilbara Auftrag es raus ;-)

Yara Pilbara und ENGIE bauen eine Anlage für erneuerbaren Wasserstoff zur Erzeugung von erneuerbarem Ammoniak!


Yara Pilbara und ENGIE werden eine Anlage für erneuerbaren Wasserstoff bauen, um erneuerbaren Ammoniak zu produzieren.

Im Rahmen der ARENA-Finanzierungsrunde für den Einsatz erneuerbarer Wasserstoff unterstützt die australische Regierung dieses Projekt nachdrücklich mit einem Zuschuss von 42,5 Mio. AUS $.

Die Fertigstellung der Anlage ist für 2023 geplant. Sie wird eine der weltweit ersten Produktionsstätten für erneuerbaren Wasserstoff im industriellen Maßstab sein.

Das Projekt, das auf dem Potenzial der Pilbara für erneuerbare Energien aufbaut, umfasst die Entwicklung, den Bau und den Betrieb einer Anlage für erneuerbaren Wasserstoff in der bestehenden Ammoniakanlage von Yara Pilbara, um Kunden grünes Ammoniak zur Dekarbonisierung der Emissionen aus Stromerzeugung, Schifffahrt, Dünger oder Sprengstoffabbau zu liefern .

Die Schlüsselelemente eines der Projekte sind:

Ein 10 MW Elektrolyseur.
Eine Anlage für Photovoltaik-Module vor Ort.
Ein Batteriespeichersystem, mit dem die Anlage betrieben werden kann, ohne an das Hauptstromnetz angeschlossen zu sein.
Die erste konkrete Phase des Projekts soll 2023 mit der Produktion beginnen und bis zu 625 t erneuerbaren Wasserstoff und 3700 t erneuerbaren Ammoniak pro Jahr produzieren. Diese erste erste Phase wäre der Schlüssel, um die Anlage zum "Pilbara Hydrogen Hub" zu machen, der auf der vorhandenen Exportinfrastruktur aufbaut.

Laurent Trost, General Manager von Yara Pilbara, sagte: ?Erneuerbarer Wasserstoff kann die Ammoniakproduktion dekarbonisieren, und erneuerbarer Ammoniak kann als erneuerbarer Rohstoff für eine Vielzahl industrieller Anwendungen dienen. Noch wichtiger ist, dass erneuerbarer Ammoniak einer der vielversprechendsten Brennstoffe der Welt für die Erzeugung von Ökostrom ist und Versand. "

Magnus Krogh Ankarstrand, Präsident von Clean Ammonia bei Yara International, sagte: ?Dank ARENA bringt dieses Projekt Westaustralien auf die Weltkarte der Erzeugung erneuerbarer Energien und stärkt Yaras Engagement für eine sauberere und umweltfreundlichere Zukunft weiter. Yara wird den im Projekt erzeugten sauberen Wasserstoff in die bestehenden Ammoniakbetriebe integrieren, um zu demonstrieren, dass ein verstärkter Einsatz von erneuerbarem Wasserstoff die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringern kann. ?

Michèle Azalbert, CEO der Wasserstoff-Geschäftseinheit von ENGIE, sagte: ?Erneuerbarer Wasserstoff spielt eine entscheidende Rolle bei der Dekarbonisierung energieintensiver Sektoren. Da die Strategie von ENGIE darin besteht, die Energiewende voranzutreiben, freuen wir uns über die Unterstützung von ARENA für dieses Projekt, das nicht nur zur Entwicklung der Industrie für erneuerbaren Wasserstoff in Australien beitragen wird, sondern auch zu einem der weltweit ersten erneuerbaren Wasserstoff im industriellen Maßstab werden wird Anlagen. Die Industrie für erneuerbaren Wasserstoff in Australien hat ein großes Potenzial für die lokale Nutzung und für Exportmärkte. ENGIE ist hier, um einen Beitrag zu leisten. ?

https://www.worldfertilizer.com/project-news/...itter_impression=true


Mehr zu Yara Pilbara

https://www.pv-magazine-australia.com/2020/12/03/...ara-hydrogen-hub/  

05.05.21 22:51

59 Postings, 640 Tage likeit57m.M.

werden die „Erneuerbaren“ noch eine ganze Zeit konsolidieren
bzw. seitwärts laufen,
vielleicht sogar bis zu unseren BTW Wahlen,
die „Kobolde“ könnten dann einen kleinen Jahresendaufschwung einläuten  

05.05.21 23:18

7150 Postings, 1171 Tage na_sowasWasserstoff-SUV i Hydrogen Next entsteht in

06.05.21 05:56

141 Postings, 61 Tage Strathan xBMW .... ja nee iss klar

Die versenken zig DAUSEND  Euro  an Forschungsgeldern in ein Wasserstoff PKW. Genauso wie Honda, Toyota oder Hyunday.

Warum hoeren die nicht auf Onkel Maydorn, dem es wurscht ist, dass die Spaltmasse an seim Tesla nicht Deutschem Qualitätsstandards entsprechen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1233 | 1234 | 1235 | 1235   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Byblos, Divitante, Fjord, Prof.Rich, OBIWANreborn, ProBoy, tolksvar, Vestland
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln