Flop oder Top?

Seite 1 von 23
neuester Beitrag: 29.11.20 16:54
eröffnet am: 03.06.20 15:45 von: Fosner Anzahl Beiträge: 566
neuester Beitrag: 29.11.20 16:54 von: granddad Leser gesamt: 28521
davon Heute: 125
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23   

03.06.20 15:45
1

213 Postings, 225 Tage FosnerFlop oder Top?

Mein Eindruck berdichtet sich, dass die vollmundig vorgestellte Kursrakete ein totaler Reinfall ist. Nach der Patentierung Exosomen mit CBD zu beladen stürzte der Kurs gen Süden und nicht nach Norden.
Ein Geschäftsbericht über InnoCan Pharma ist nicht zu finden.
Am 31.07. soll eine klinische Studie von Dani Offen veröffentlicht werden.
Außer auf der Internetseite von Innocan Pharma kann man nicht viel Wissenwertes erfahren. In der Rubrik "Investoren" findet man keine Fundamentaldaten, absolut nichts. Umsatzstatistiken, Mitarbeiterzahl, das Alles ist nicht auffindbar.
Ich habe selbst in die Aktie investiert aber ich bin überzeugt, etwas Falsches gemacht zu haben.
https://www.youtube.com/watch?v=OFtcxdrfvRE  und die Kommentare sind deaktiviert.
Wer kennt die Hintermänner mit Namen, die diese Aktie hochloben und anpreisen?
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23   
540 Postings ausgeblendet.

16.11.20 10:43

18757 Postings, 6316 Tage harry74nrwPartnerschaft mit einer "UG"??

iAmHealth Distribution UG (iAmHealth)

Auweia


Wer die wohl gegründet hat, die Suche erspare ich mir.
Das kein halbwegs am Markt bekanntes Unternehmen verpartnert hat wundert mich nicht.  

16.11.20 12:16

3659 Postings, 3167 Tage Pitschalles Top hier!

INNOCAN MOVES TO AN ADVANCED EFFICACY TRIAL ON ANIMALS OF ITS LIPOSOME-CBD INJECTION, FOLLOWING ENCOURAGING RESULTS ON THE FIRST STAGE

https://money.tmx.com/en/quote/INNO:CNX/news/...ts_on_the_First_Stage

(FWB: IP4) (das ?Unternehmen? oder ?Innocan?) freut sich, heute die Durchführung von zwei therapeutischen Studien im kleinen und großen Tiermodell zur Untersuchung der therapeutischen Wirkung der von Innocan entwickelten CBD-beladenen Liposomen-Plattform-Technologie (?LPT?) bei relevanten Erkrankungen ankündigen zu können. Diese Studien folgen auf die Ergebnisse früherer Studien, die nach einer Einzelinjektion eine verlängerte Freisetzung von Cannabidiol im Blut von Mäusen und Ratten über mindestens 3 Wochen nachgewiesen haben. Für die Durchführung der neuen Studien zeichnet die Hebräischen Universität Jerusalem verantwortlich.

 

16.11.20 12:30

1244 Postings, 2872 Tage RoStockerweiterte Wirksamkeitsstudie Liposomen-Injektion

Nach den ermutigenden Ergebnissen der ersten Phase leitet Innocan eine erweiterte Wirksamkeitsstudie zu seiner Liposomen-CBD-Injektion im Tiermodell ein

16.11.2020 | 09:06

   IRW-PRESS: InnoCan Pharma Corporation: Nach den ermutigenden Ergebnissen der ersten Phase leitet
Innocan eine erweiterte Wirksamkeitsstudie zu seiner Liposomen-CBD-Injektion im Tiermodell ein

Herzliya, Israel und Calgary, Alberta - (16. November 2020) - Innocan Pharma Corporation (CSE:
INNO) (FWB: IP4) (das Unternehmen oder Innocan) freut sich, heute die Durchführung von zwei
therapeutischen Studien im kleinen und großen Tiermodell zur Untersuchung der therapeutischen
Wirkung der von Innocan entwickelten CBD-beladenen Liposomen-Plattform-Technologie (LPT) bei
relevanten Erkrankungen ankündigen zu können. Diese Studien folgen auf die Ergebnisse
früherer Studien, die nach einer Einzelinjektion eine verlängerte Freisetzung von
Cannabidiol im Blut von Mäusen und Ratten über mindestens 3 Wochen nachgewiesen haben.
Für die Durchführung der neuen Studien zeichnet die Hebräischen Universität
Jerusalem verantwortlich.

Die ursprüngliche Studie, die unter der Leitung von Dr. Ahuva Cern, Senior Researcher im
Labor von Prof. Barenholz, an der Hebräischen Universität Jerusalem durchgeführt
wurde, hat gezeigt, dass bis zu 21 Tage nach der Verabreichung einer Einzelinjektion von CBD mittels
LPT sowohl im Blut als auch in der Muskulatur von Mäusen noch immer erhöhte Mengen an CBD
enthalten waren. Die gleichen Ergebnisse konnten auch bei Ratten nachgewiesen werden.

Diese Ergebnisse sind von wesentlicher Bedeutung, wenn man als Vergleich die orale Aufnahme von
CBD oder das Rauchen von CBD heranzieht, bei denen CBD im Blut nur bis zu 36 Stunden nach
Verabreichung nachgewiesen wurde.

Die Ergebnisse dieser Studie könnten darauf hindeuten, dass mit einer CBD-Injektion unter
Einsatz von Innocans LPT-Technologie einmal oder zweimal pro Monat eine schmerzstillende Wirkung
bzw. eine Linderung weiterer Symptome erreicht werden kann. Diese Ergebnisse könnten den Weg
für zukünftige Experimente ebnen, mit denen einerseits der Nachweis einer fehlenden
Toxizität und andererseits der Nachweis des therapeutischen Nutzens und der Wirksamkeit dieser
Formulierung erbracht werden soll.


Quelle:
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...hase-leitet-Inn-31789519/  

19.11.20 16:38

18757 Postings, 6316 Tage harry74nrw144 Mio Shares April stand by Ariva

Auweia, Mr Pollinger
ich kann nur hoffen das Ihre Provisionen nicht nur auf Aktienoptionen basieren.

 

22.11.20 01:16

213 Postings, 225 Tage FosnerDani Offen

Wo ist eigentlich Professor D. Offen ? Wir haben lange nichts mehr von ihm gehört. Wer kann sagen was er zur Zeit macht und welche Resultate er bis heute hervorgebracht hat?
Kann mir auch jemand mitteilen, wo ich die Kosmetikprodukte von InnoCan Pharma erwerben kann?
 

22.11.20 10:17

1239 Postings, 3497 Tage granddadProf.Offen

der werte Prof.Offen ist nach wie vor sehr aktiv...
https://www.researchgate.net/profile/Daniel_Offen  

22.11.20 14:57

3659 Postings, 3167 Tage Pitschhmmm

Produkte von InnocAn`?

Genau weiss man es noch nicht. Jedoch gehe ich davon aus, dass dieser Umstand nach Roll-Out gemeldet würde. Allenfalls einfach bei Innocan selbst anfragen...  

22.11.20 14:57

3659 Postings, 3167 Tage PitschNoch sind sie ja nicht

am Markt  

23.11.20 16:20

213 Postings, 225 Tage FosnerAn alle

Hane ausgiebig gegoogelt aber keine Produkte (Kosmetikartikel) von Inno-canPharma gefunden?
Bis dato habe ich nichts gefunden, was InnoCan angepriesen hat. Woran kann das liegen? Habt ihr eine Ahnung?  

23.11.20 18:13

3659 Postings, 3167 Tage PitschSind die Produkte schon auf

dem Markt?

Werden diese durch InnoCan selbst promotet, oder durch deren Vertriebspartner?  

23.11.20 18:19

276 Postings, 143 Tage David1983pitch

Die Produkte kommen erst noch.
Die Produkte werden durch die Vertriebspartner vertrieben. In Deutschland auch jedoch unter einem anderen Namen. In Deutschland sind sie in ca 2-3 Wochen erhältlich.  

23.11.20 18:23

18757 Postings, 6316 Tage harry74nrwSolche Partner...... UG

https://www.iam.health/

bringen nahe Null, aber immerhin website die keine Sau kennt...... Vertriebspartner ohne Verbindungen...
Wozu auch...
PR draussen
Muss auch mal gut sein.....  

23.11.20 19:38

213 Postings, 225 Tage FosnerAn Alle

Wenn noch keine Produkte von InnoCan Pharma erhältlich sind, womit verdienen Sie dann ihr Geld?
Gibt es irgendwelche Patentrechte? (Habe darüber nichts gefunden?)
Weiß einer von euch mehr darüber?  

24.11.20 11:54
1

1239 Postings, 3497 Tage granddad@fosner

womit die ihr Geld verdienen (des gibt ja noch keine Produkte auf dem Markt)...mit den Verkäufen ihrer Aktien halt, was denn sonst..  

24.11.20 12:34

1244 Postings, 2872 Tage RoStockArtikel in der BIld-Zeitung!!

DURCHBRUCH IN DER MEDIZIN
Krebs-Schere statt Chemotherapie

24.11.2020 - 10:07 Uhr
NUR FÜR ABONNENTEN VONBILDPLUS
Sensationeller Durchbruch in der Medizin! Israelischen Forschern ist es gelungen, Krebszellen gezielt über die DNA zu zerstören.

Die Wissenschaftler der Uni Tel Aviv haben dabei mit der sogenannten Gen-Schere Crispr/Cas 9 gearbeitet. Die Methode ist neu. Die beiden Erfinderinnen erhielten in diesem Jahr dafür den Nobelpreis.

Dabei werden einzelne Bausteine unseres Erbgutes (DNA) zum Beispiel mithilfe eines manipulierten Proteins so gezielt beschnitten und entfernt, dass man das molekularbiologische Verfahren als "Gen-Schere" bezeichnet

Zur Behandlung von Krebs bei Tieren
Studienleiter Prof. Dan Peer von der Uni Tel Aviv: ?Diese Studie ist die weltweit erste, die belegt, dass die Methode effektiv zur Behandlung von Krebs bei Tieren eingesetzt werden kann.?

Krebszelle wird nicht mehr aktiv
Er und sein Team hatten 60 Tage lang Tumore bei Mäusen behandelt und den Erfolg beobachtet: ?Es gibt keine Nebenwirkungen und wir glauben, dass eine auf diese Weise behandelte Krebszelle nie wieder aktiv wird.?

Prof. Peer in der Zeitung ?The Times of Israel? optimistisch: ?Diese Technologie kann die Lebenserwartung von Krebspatienten verlängern und wir hoffen, eines Tages die Krankheit heilen zu können.?

Hirn- und Eierstock-Tumore behandelt
Für die Studie wählte das Forscherteam nach eigenen Angaben zwei der tödlichsten Krebsarten beim Menschen aus: einen aggressiven Hirn- und einen Eierstock-Tumor. Die Mäuse erhielten nach Angaben der Forscher eine Crispr-Injektion, die das Erbgut veränderte.



?weitere Stellen
Sensationelles Ergebnis: Die krebskranken Mäuse, die damit behandelt wurden, hatten eine um 30 Prozent höhere Überlebensrate.

Künftig, so hoffen die israelischen Forscher, könne die Krebs-Schere die Chemotherapie ersetzen.

Prof. Toni Cathomen, Chef des Instituts für Transfusionsmedizin und Gentherapie der Uni Freiburg, spricht von einer gute Studie. Cathomen: ?Die Wissenschaftler haben es geschafft, gezielt an der Oberfläche der Krebszellen anzudocken.?

Problem: Krebs bei Mäusen ist anders
Doch Prof. Cathomen ist, anders als die israelischen Forscher, skeptisch, dass das beim Menschen genauso gut funktioniert.

Cathomen: ?Bei Mäusen wachsen Krebszellen extrem schnell. Ein natürlicher Tumor beim Menschen wächst in der Regel langsam und besteht aus vielen verschiedenen Krebszellen.? Mit der Genschere wird man deshalb nie alle Krebszellen erreichen können, schätzt der Crispr/Cas-9-Experte und Buchautor. Jede Zelle, die man nicht erwischt, habe dann mehr Platz zu wachsen.

Cathomen schätzt, dass bei Krebstherapien irgendwann eine Kombination aus hochspezifischen Therapien eingesetzt werden könne, die eine Chemotherapie überflüssig machen.

Auch der israelische Forscher Dan Peer gibt zu: ?Die Technologie muss weiterentwickelt werden, aber Hauptsache ist, wir haben gezeigt, dass dies Krebszellen abtöten kann.?


Quelle:
https://www.bild.de/bild-plus/ratgeber/gesundheit/...,la=de.bild.html  

25.11.20 08:24

1239 Postings, 3497 Tage granddad@rostock

interessanter Artikel...aber der einzige Zusammenhang zu Innocan besteht doch darin, dass beide ihre Wirkstoffe an Mäusen ausprobieren...  

25.11.20 14:42
1

276 Postings, 143 Tage David1983naja

So eindeutig wie mit den Mäusen ist es nicht. Da Prof Barenholz mit InnoCan Zusammenarbeit gibt es da schon einige Verbindungen zu Prof Dan Peer wie zum Beispiel "Liposomen, Lipidbiophysik und Sphingolipidforschung: von der Grundlagenforschung bis zur Übersetzungsforschung"

Das haben beide zusammen geschrieben..... und noch einiges mehr.........  

25.11.20 19:50
2

1239 Postings, 3497 Tage granddad@david

ich bezog mich auf den zitierten Artikel,und in dem war nichts zu lesen von einer Zusammenarbeit mit innocan..  

26.11.20 17:43

2 Postings, 182 Tage AktiengregImmer mit der Ruhe!

Wenn noch von keiner Verbindung zu Innocan berichtet wird, dann ist es auch noch nicht dran!
 

27.11.20 20:34

213 Postings, 225 Tage Fosner@An Alle

Iris Bincovic ist ja die CEO von InnoCan Pharna. Habe mal versucht etwas über Frau Bincovic zu finden, was nicht mit InnoCan zusammenhängt. Ich meine jetzt nicht Facebook, sodern Berichte, die zeigen, was Frau Bincovic vor InnoCan gemacht hat.
Um CEO zu werden, musst du doch Grundlagen mitbringen. Also muss Frau  Bincivic doch irgendwann und irgendwo in anderen Zusammenhängen zu finden sein.
Wer kann mir helfen?  

27.11.20 21:38

21 Postings, 137 Tage MasterPiFosner

Glaube in Facebook unter ihren Infos stand wo Sie davor gearbeitet hat.  

27.11.20 22:27

276 Postings, 143 Tage David1983Iris

von der Homepage...


Iris war zuvor VP Global Marketing & Sales für den OTC-Botanikspezialisten Kamedis, wo sie ihre erfolgreiche internationale Marketingstrategie etablierte, einschließlich der Einrichtung einer digitalen Marketingplattform und einer globalen E-Commerce-Website. Sie hat auch die Marketing- / Vertriebsstrategie und das weltweite Vertriebsnetz für eine Vielzahl von Dermatologie-, Kosmetik- und OTC-Unternehmen (Promedico (Wellcome), Pollogen (Lumenis; NASDAQ: LMNS), Starlet Derma, Power Paper) geleitet und mit zusammengearbeitet führende internationale Kosmetikkunden (Estee Lauder, L'Oreal, J & J, Channel usw.).

Während ihrer Tätigkeit als Business Unit Manager für Tagra begleitete sie das Biotechnologie-Startup von der frühen Phase bis zur Kommerzialisierung und baute ihr weltweites Vertriebsnetz auf.  

 

28.11.20 21:37

213 Postings, 225 Tage FosnerViele Fragezeichen

Wenn Bincovic all diese Connections hat, warum ist Sie dann nicht in der Lage schon längst Geld mit den Produkten von InnoCan zu erwirtschaften?
Bei der Vita, wenn sie echt ist, müsste Sie doch Vertriebswege kennen und auch Adressen mit denen Sie zusammenarbeiten kann.
Wovon lebt die CEO denn seit sie bei Innocan ist?

Jeder CEO will den Erfolg! Der spiegelt sich in den Umsätzen und Gewinnen.  

29.11.20 16:54

1239 Postings, 3497 Tage granddad@fosner

wovon die CEO lebt, wenn nicht von den Verlaufserlösen ??
vielleicht verdient man an einem steigenden Aktienkurs leichter und mehr als beim Verkauf von Produkten...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln