finanzen.net

Nur mal so zur Info:

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.08.02 11:51
eröffnet am: 24.07.02 15:05 von: zit1 Anzahl Beiträge: 19
neuester Beitrag: 01.08.02 11:51 von: zit1 Leser gesamt: 3028
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

24.07.02 15:05

3574 Postings, 6926 Tage zit1Nur mal so zur Info:

Aixtron hat heute seinen Erstemissionspreis vom November '97 erreicht.
Damals hatte Aixtron einen Umsatz von knappen 40 Mio bei 2,25 Mio Gewinn.
2001 betrug der Umsatz 240 Mio bei 34 Mio Gewinn.
Chips werden auch in schlechten Zeiten benötigt, Aixtron hat ein quasi konkurrenzloses Produkt in einem Nischenmarkt und das seriöseste Management am NM.    

24.07.02 18:00

3574 Postings, 6926 Tage zit1Es geht los...

Erstaunlich wie die 8,10 gehalten haben.  

25.07.02 13:27

3574 Postings, 6926 Tage zit1@MOB

Danke für die Info, ich kopiere sie an dieser Stelle nochmal rein.
Ob den u.g. Japanern mit ihrem Produkt tatsächlich so schnell der Durchbruch gelingt wage ich zu bezweifeln. Die derzeitige Tradingchance in Aixtron
sehe ich ohnehin viel mehr in dem Aufsetzten auf der 8? Marke, als aufgrund der fundamentals. Fundamental ist AIX eine Klasse für sich, doch fundamentals interessieren mich z.Z. überhaupt nicht, ebensowenig wie Lang- Mittelfristanlagen in Aktien allgemein.
Wenn die Märkte mitspielen, sehe ich Erholungspotential bis zu 12?, wenn nicht fliegt sie wieder raus per SL.
Gruß,
Zit

>>>>>
Die Analysten von ABN Amro bewerten die Aktie des deutschen Halbleiterunternehmens Aixtron mit ?Reduce?.

Sanken Electric, ein japanischer Hersteller verschiedener Bauelemente, habe ein LED mit der zehnfachen Helligkeit herkömmlicher LEDs entwickelt. Die Massenproduktion werde für das Frühjahr 2003 angepeilt, so ein Zeitungsartikel. Die Muster dieser LEDs würden aus siliziumbasierenden Wafern gewonnen. Im Herstellungsprozess herkömmlicher LEDs nach dem MOCVD-Verfahren nehme Aixtron mit seinen Fertigungsanlagen einen Marktanteil von nahezu 60 % ein, jedoch habe Sanken nicht bekannt gegeben, welcher Herstellungsprozess genutzt wurde.

Auch wenn die Nachricht von Sanken mehr in die Kategorie Marketing fallen könnte, würde der Einsatz von Silizium anstelle komplizierterer Materialien ein Bedrohung für etablierte Hersteller von LEDs und Fertigungsanlagen darstellen

 

25.07.02 13:34

167 Postings, 6289 Tage DoppelIDBist Du also auch "short" in AIXTRON?! o.T.

25.07.02 14:17

3574 Postings, 6926 Tage zit1Erst denken, dann schreiben, doppelID!

Wenn ich auf eine Erholung von 8? bis auf 12? spekuliere, würde ich dann short gehen?  

25.07.02 16:44

3574 Postings, 6926 Tage zit1Mustergültig diese Wellen, wenngleich...

die Dynamik etwas zu wünschen übrig läßt. Alle wollen Schnäppchen schlagen, doch die Unsicherheit und Angst ist groß.
Schätze mal wir gehen jetzt auf schnelle ca. 10?... weiter denken macht z.Z. keinen Sinn.
later bye,
zit  

29.07.02 23:45

3574 Postings, 6926 Tage zit1Für Charttechniker


TA: Aixtron: Kurzfristig Erholungspotenzial bis auf ca. 13,40 Euro
Im Januar brach die Aktie von Aixtron einen kurzfristigen Aufwärtstrend nachhaltig und gab danach entlang einer Abwärtstrendlinie kontinuierlich nach. Anfang Mai erreichte der Kurs schließlich eine Unterstützungslinie, die aus einem Tief im September des vergangenen Jahres gezeichnet werden konnte und zeigte danach eine Konsolidierung in Form einer Seitwärtsbewegung. Der noch intakte Abwärtstrend brachte die Aktie aber wieder unter Druck und so nahm der Kurs Mitte Juni die 13,40 Euro-Unterstützung nachhaltig. Im weiteren Verlauf markierte der Kurs ein Tief bei ca. 8,00 Euro. Betrachte man die Bollinger-Bänder, so ist die Aktie derzeit nach unten überdehnt.


Die Umsätze nahmen in den vergangenen sechs Wochen kontinuierlich zu. Der Abwärtstrend wurde dadurch gestärkt. Das 20 Tage-Momentum tendiert unterhalb der Basislinie seitwärts und notiert aktuell bei 71 Zählern. Es notiert damit auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau. Der MACD hält sich mit -1,06 Zählern im negativen Terrain auf. In den letzten beiden Wochen erzeugte er mehrere Kauf- und Verkaufsignale. Der RSI ist mit 35,6 Prozent neutral und lässt derzeit eine leichte bullishe Divergenz zum Kurs erkennen.


Ausblick: Eventuell kann sich die Aktie in den kommenden Tagen erholen. Die Oszillatoren lassen zurzeit Kurspotenzial erkennen und können eine Erholung unterstützen. Anleger sollten aber abwarten, bis der mittelfristige Abwärtstrend nachhaltig gebrochen wurde, ehe sie eventuell investieren. Wird der Abwärtstrend gebrochen, hat der Kurs Potenzial bis auf ca. 13,40 Euro. Hier kann die ehemalige Unterstützungslinie die Aktie noch einmal unter Druck bringen.

 

30.07.02 00:50

10680 Postings, 7325 Tage estrichOb die Aktie

ein Pullback auf die besagten 13,40 ? schafft, hängt ganz und gar vom Gesamtmarkt ab.
Zitat:
"Wird der Abwärtstrend gebrochen, hat der Kurs Potenzial bis auf ca. 13,40 Euro". Die Betonung liegt ganz klar auf dem Wort "Wird".

Mir ist das ganze zu spekulativ, denn noch ist er ja gar nicht gebrochen. Man soll mit Ex Freundinnen nicht mehr versuchen Tisch und Bett zu teilen, meine Meinung. Hier kannst Du dir ganz schön die Finger verbrennen

Aixtron 9.20 ?





MfG

Aixtrich  

30.07.02 18:28

3574 Postings, 6926 Tage zit1Up für Zwergnase

richtigstellung: der emissionspreis im nov.'97 betrug 4,26?/share
 

31.07.02 10:50

3574 Postings, 6926 Tage zit1Noch etwas aus dem Zit-Archiv:

Anbei eine alte Chartanalyse von H.D. Schulz vom Dez./2000 - das waren noch Zeiten.
Die aktuellere H.D.S.-Chartanalyse, als Aixtron bereits bei ca. 20? stand, kann ich in meinem Chaos momentan leider nicht auffinden. :-( Doch dort war die Rede von einem bedeutenden Widerstand bei 8?. Fällt sie drunter ist der Spuk für mich vorbei - basta.


>>>>>
Charttechnische Analyse von H.D. Schulz, 12/2000: Die Vorzeigeaktie AIXTRON ist am Kippen / Nemax: Unterstützung bei 1639 Punkten

Seit dem zweiten Hoch von Ende Oktober 2000 hat sich der Kurs des Nemax-50 Titels Aixtron bereits halbiert. Sollte die Unterstützung bei 80 Euro, auf der der Kurs gerade angelangt ist, nicht halten, so wäre der Weg frei für mindestens eine weitere Halbierung bis auf 40 Euro, wenn nicht sogar noch eine Halbierung bis auf unter 20 Euro erfolgt.
Warum es sehr wahrscheinlich ist, dass auch bei diesem Wert weitere Halbierungen erfolgen werden, zeigt ein Blick auf die Statistik:
Alle Titel des Nemax-50 Index notieren ausnahmslos unter ihren 100-tägigen und -soweit vorhanden- 200-tätigen gleitenden Durchschnitten. Der Markt befindet sich in seiner vollen Breite und in voller Fahrt nach unten. Mehrfache Halbierungen vom Höchstkurs aus gerechnet in nur kurzer Zeit sind im heute Neuen Markt die Norm.
In einer solchen Umgebung haben es einzelne noch hoch bewertete Aktien schwer, ihre hohen Kurse zu halten. Beängstigt durch das Beispiel der zahllosen Vorreiter auf dem Weg nach unten verkaufen Anleger ihre Aixtron-Aktien, solange noch vergleichbar hohe Preise dafür bezahlt werden. Aus dem gleichen Grund - dem intra-market Vergleich - werden potenzielle Käufer abgeschreckt. Leerverkäufe katalysieren den Fall der Kurse, indem Schreiber von Put-Optionen aufgrund steigender Deltas vermehrt Aixtron-Aktien verkaufen müssen.
Ein großes Problem ist das Momentum des Marktes. Wer will jetzt noch kaufen, wenn er dabei riskiert, schon tags darauf 5% bis 20% seines eingesetzten Kapitals zu verlieren? Durch die letzte Unterstützung bei 2700 Punkten, die ein Boden hätte werden können, ist der Markt kürzlich durchgerauscht.
Ein Ende der Abwärtsbewegung ist insbesondere aus folgendem Grund nicht in Sicht: Betrachtet man aufmerksam die einzelnen Aktienkurse des Neuen Marktes -Chart für Chart-, so erkennt man bei den wenigsten Aktien den Ansatz einer Bodenbildung und wenn, dann ist dieser Boden in Form einer Unterstützung bereits wieder unterschritten, also kaputt. Bei der Mehrzahl der Aktien ist aber noch nicht einmal der Versuch einer Bodenbildung zu erkennen.
Bleibt nur zu hoffen, dass die Gesamtheit auf das Partikulare zurückwirkt, also der Nemax-Index auf seine einzelnen Aktien. Dazu mehr im nun folgenden Abschnitt.

Bei 1639 Punkten hatte der Nemax All Share Index am 8.10.98 aufgesetzt. Diese Marke ist eine Chance für ein Stoppen der Abwärtsbewegung. Sollte der Fall hier immer noch nicht anhalten, so könnte sich bei 1100 Punkten ein Boden bilden. Immerhin war der Index am 10.3.1997 bei einem Indexstand von knapp unter 500 Punkten gestartet. Ein Boden bei 1100 Punkten wäre doch eine stolze Verdoppelung in nur vier Jahren, einer bei 1639 Punkten käme einer Verdreifachung gleich. Damit kann man als Langfrist-Anleger zufrieden sein.
Da aber leider die Masse der Neuer-Markt-Aktionäre zu deutlich höheren Kursen gekauft hat, kann man fast dafür garantieren, dass die Hochkurse aus 1999 und 2000 im ersten Jahrzehnt des vor einigen Tagen eingeläuteten Jahrhunderts nicht wieder erreicht werden, wie dies der japanische Nikkei-Index vorlebt, der sich seit seinem Hoch von 1989 in einer zehn-jährigen Seitwärtsbewegung befindet

Dafür verantwortlich ist die Psychologie, die den Anleger dazu veranlasst, zu verkaufen im Moment, in dem er seinen Einstandskurs -womöglich nach Jahren- wiedersieht. Zur Plausibilisierung dieses Arguments frage man in seinem Bekanntenkreis (vorsichtig) herum. Man wird die hier vorgestellte Haltung am häufigsten antreffen.
Ein positives Argument muß dennoch langfristig für den Neuen Markt ins Feld geführt werden. Die Netto-Mittelzuflüsse in Neue-Markt-Fonds sind positiv und die Kassen der Fonds gefüllter denn je. Irgendwann einmal werden diese Mittel in den Markt hineinfließen, um mit anderen Helfern -Zeit und Inflation- dazu beizutragen, vom Boden aus wieder stolze Wertzuwächse zu liefern. Wenn dies schon nicht mit dem ganzen Markt passieren kann -aus den dargelegten Gründen-, so doch in jedem Fall mit einzelnen Aktien. Dazu könnte einst auch eine Aixtron zählen, deren kurslicher Niedergang zwar gerade erst begonnen hat, die aber insbesondere wegen ihrer relativen Stärke, die sie bis jetzt in einem fürchterlichen Bear-Market bewiesen hat, höchstwahrscheinlich wiederentdeckt werden wird.
 

31.07.02 16:16

3574 Postings, 6926 Tage zit1Aixtron wird zerbröselt, der Widerstand geknackt o.T.

31.07.02 16:26

30851 Postings, 6902 Tage ZwergnaseDanke zit, sehr nett von Dir,

die Frage ist nur: Was tun? Raus mit Verlust oder auf rebound über 8,00 hoffen? Was meinst du? Ein etwas ratloser ZN grüßt  

31.07.02 18:09

2529 Postings, 7244 Tage Linusnur Spekulation: Ich denke mal

das hier auch sehr viele Aix-Mitarbeiter Aktienpakete abstossen. Hab gleichartiges vor den Zahlen auch damals bei arXes und Teamwork miterlebt. Und die AIX-Mitarbeiter sind ausserordentlich hoch mit Aktienpaketen des eigenen Unternehmens eingedeckt. Quelle: viele Mitarbeiter des U., welche ich privat und beruflich kenne !!!

Ich bleibe dabei, die Zahlen werden "DEM MARKTUMFELD" entsprechend "GUT" ausfallen.

Dementsprechend müsste dies nun im Kurs enthalten sein,

AIX nur als "Longterm-Buy" ins Depot legen, ich denke diese Strategie ist die einzig richtige bei soliden Werten.

Desweiteren schliesse ich mich estrich an, der Abwärtstrend ist immer noch nicht gebrochen.  

31.07.02 18:24

3574 Postings, 6926 Tage zit1Sorry Zwergnase,

muß jeder für sich selbst entscheiden. :-(
Wann kommen die Zahlen? Morgen?
 

31.07.02 18:46

10680 Postings, 7325 Tage estrichNaja was heißt denn da...

noch nicht gebrochen, der Abwärtstrend dauert nun schon zwei Jahre und generiert nun ein neues Vierjahrestief.

Zit mailst Du mich mal an, ich habe deine Adresse verloren...

MfG

Eastrich  

31.07.02 18:58

30851 Postings, 6902 Tage ZwergnaseZit, soweit ich weiß, kommen

die Zahlen am 08.08.02, also nächste Woche Donnerstag.

Schau auch mal hier nach, ist recht interessant:

http://www.aixtron.de/

Gr., ZN  

31.07.02 19:32

30851 Postings, 6902 Tage ZwergnaseAixtron mit neuem Allzeit-Tief

Aixtron sind auf ein neues Allzeittief gefallen. Es gebe offensichtlich einen größeren Abgeber in dem Titel, sagt eine Händlerin. An diesem Abend werde auch der US-Wettbewerber Emcore Zahlen vorlegen, was für zusätzliche Unruhe sorge. Bis 17.30 Uhr verlieren Aixtron 12,9 Prozent auf 7,65 EUR.
+++ Claus-Detlef Großmann
vwd/31.7.2002/cg/gre

31.07.2002 - 17:39 Uhr


Ach ja, Emcore (EMKR) in USA verlieren übrigens vor Bekanntgabe der Zahlen ca. 9 % und notieren z.Zt. bei 3,53 US$. So, wie's ausschaut auch nahe ATL.

http://quotes.nasdaq.com/...l=EMKR%60&selected=EMKR%60&chart=7&elem=0  

31.07.02 20:25

30851 Postings, 6902 Tage ZwergnaseUiuiuiuiuiui,

in der Schlußauktion noch mal über 11.000 Stück zum Kurs 7,45 rausgeprügelt. Zum Glück bin ich noch zu 7,72 rausgekommen. Morgen könnte es die zu unter 7 Euro geben. Gr., ZN  

01.08.02 11:51

3574 Postings, 6926 Tage zit1Besonders interessant:

Stets vor solchen maßlosen Abverkäufen werden o.g. Chartanalysen in den Medien verbreitet. Was kostet wohl das streuen solcher Gerüchte?
Oder war es nur ein Druckfehler und sollte 3,40? heißen?
 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
SAP SE716460
adidasA1EWWW
NEL ASAA0B733