finanzen.net

Lithiumstar AVZ Minerals eröffnet 68 % im Plus

Seite 139 von 154
neuester Beitrag: 12.12.19 12:14
eröffnet am: 02.02.17 09:24 von: Balu4u Anzahl Beiträge: 3826
neuester Beitrag: 12.12.19 12:14 von: alessio Leser gesamt: 784219
davon Heute: 612
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 137 | 138 |
| 140 | 141 | ... | 154   

24.06.19 15:43

689 Postings, 2125 Tage alessioAVZ to increase equity stake in Manono project

https://www.miningreview.com/battery-metals/...ncrease-equity-manono/

AVZ to increase equity stake in Manono project

ASX-listed AVZ Minerals has executed a Share Sale Purchase Agreement with Dathomir Mining Resources to increase AVZ?s equity in the Manono Lithium and Tin project.

Following ongoing discussions over the last few months, Dathomir has agreed to sell a 5% equity share in Dathcom Mining SAS to AVZ for a total consideration of US$5,500,000. Dathcom holds 100% of the Manono Lithium and Tin project concession.

Nigel Ferguson, AVZ?s MD comments, ?AVZ is pleased to be able to secure further equity interest in the Manono Lithium and Tin Project, given its Tier 1 status.

"We are still in discussion with our main partner, La Congolaise D?Exploitation Miniere (Cominiere) to secure additional equity from them on similar terms.

"Cominiere, as with all parastatal entities in the DRC, are currently under a ?suspension of signature authority? following the Presidential elections. It is hoped that this will soon be lifted and a positive outcome to purchase further equity in the project, as discussed to date with Cominiere, can soon be achieved for AVZ.

"The extra equity in the Manono Lithium and Tin Project will add significantly to the bottom line and Net Present Values and it is critical for project financing as AVZ continues discussions with potential financiers and offtakers.?

Under this agreement, this purchase represents a highly accretive transaction for AVZ shareholders with minimal upfront payment.

The first tranche payment of US$500,000 is to be paid within 14 days of execution and the balance of the consideration can be paid at any time within a period of 36 months from execution of the agreement.

At the completion of the transaction, AVZ?s equity interest in the Project licence will increase to 65%, representing an NPV10 value added, based on the recent 5 Mtpa Scoping Study of some US$130 million to approximately US$1.68 billion for AVZ?s 65% equity interest (based on ±35% accuracy and including US$78 million in capital contingency).

An extraordinary general meeting of Dathcom will now be convened in late July or early August to approve the sale of additional equity within Dathcom to AVZ.

 

25.06.19 21:15

331 Postings, 862 Tage Charles_1981Hat mal jemand nachgedacht?

Hat von euch mal jemand darüber nachgedacht, warum jemand von der größten Lithium-Mine überhaupt Anteile abgibt? Und das in einer Zeit, wo das Zeug im Boden endlich mal stark gefragt werden könnte?

Wirft mehr Fragen auf als zuvor im Raum gestanden sind.
 

26.06.19 07:18
2

1809 Postings, 1107 Tage ValdeloroNachgedacht ....

"The extra equity in the Manono Lithium and Tin Project will add significantly to the bottom line and Net Present Values and it is critical for project financing as AVZ continues discussions with potential  financiers and off-takers.?

 

26.06.19 14:59

98 Postings, 796 Tage ac groupund

genau davon profitiert die "abgebende" partei. Keine Sorge, das ganze ist schon durchdacht und kommt den AVZ aktionären natürlich super entgegen...  

26.06.19 16:05

57 Postings, 660 Tage Miner101Ist nich der CEO von Dathomir

Auch an AVZ beteiligt? Wenn ja ist es für ihn ja egal. Wobei es dann für ihn besser ist, weil durch diesen Deal die Wahrscheinlichkeit steigt, dass eine Finanzierung zustande kommt.  

28.06.19 14:06

524 Postings, 1058 Tage Fire72Servus...

....kann mir bitte jemand verraten, warum der Spread in DE soch hoch ist? An der austr. Börse werden umgerechnet 0,031 €-Cent (0,051 AUS$) pro Aktie verlangt...in DE 0,034 €-Cent aufwärts....
 

30.06.19 22:33

524 Postings, 1058 Tage Fire72Servus

...ganz schön große Konkurrenz, die da im Bericht von "seekingalpha" vorgestellt wird 😉...allerdings wird bei AVZ auch geschrieben, dass die PFS schon im 2 H 2019 stattfinden soll....wie das?

https://seekingalpha.com/article/...junior-miner-news-month-june-2019  

30.06.19 22:39

524 Postings, 1058 Tage Fire72Hmmmm...

...ist von mir nicht ganz so korrekt wiedergegeben worden, denn von "stattfinden" steht im dem Bericht ja nichts, ist also meine Interpretation des Ganzen 😉....aber die PFS ist zumindest mit diesem Termin angegeben....ist doch merkwürdig, oder?  

01.07.19 10:35

322 Postings, 820 Tage erdinger-01Sieht doch

garnicht so schlecht aus.  

01.07.19 14:36

1809 Postings, 1107 Tage ValdeloroPasst nicht wirklich zusammen ...

Habe mir soeben mal den Artikel von seekingalpha angeschaut.
In Q3 soll die  DFS kommen und "erst"  2020 sollen dann Gespräche mit Offtakern stattfinden ???

Vorher, so wissen wir bereits, kommen noch die wichtigen Metallurgiedaten, über die Ferguson letztens noch erklärte, dass diese bereits von OT-Interessenten erwartet würden.
Dann folgte noch die Erhöhung des AVZ-Anteils an Manono, wofür immerhin noch schlappe 5 Millionen AUD bezahlt werden müssen.
Das alles erst in 2020?
Passt irgendwie doch nicht so ganz zusammmen, oder?
 

01.07.19 17:20

10866 Postings, 6620 Tage TigerNur Bla Bla...Vorsicht..

01.07.19 19:01

524 Postings, 1058 Tage Fire72Servus...

...ich bin ja ein Freund davon, das man ein Invest nach Möglichkeit von allen Seiten beleuchtet, da es ja um unser sauerverdienstes Geld geht 😉. Was haltet Ihr von der Sichtweise des User "Maigret" aus dem WO-Forum? Könnte es nicht tatsächlich so kommen, das es Mangels an Interessenten (abgekartetes Spiel vielleicht?) tatsächlich zu einer Billigübernahme durch die Chinesen kommt? Das Thema hatten wir ja schon hin und wieder, aber mit fortschreitender Zeit wundert mich die Stagnation schon ein bischen...

"Nzuri Copper hat heute gemeldet dass sich für Ihr Co/Cu-Projekt in der DRC die geplante chinesische Übernahme verzögert. Von Seiten der chinesischen Behörden fehlt weiterhin die Zustimmung.

Kein direkter Bezug zu AVZ. Aber es zeigt sehr schön dass bei den Chinesen der Geldhahn nicht mehr so locker sitzt und dass mittlerweile die Geldabflüsse ins Ausland viel strenger geprüft werden als in der Vergangenheit.

Wie ich schon mal schrieb: Jemand anderes als ein chinesischer Geldgeber wird m.E. eine Li-Mine in der DRC nicht finanzieren. Und die Chinesen werden geduldig abwarten bis die Frustration am größten ist und die AVZ-Aktionäre gar keine anderen Handlungsoptionen mehr haben als ein Lowball-Offer anzunehmen....."  

02.07.19 11:21

1809 Postings, 1107 Tage ValdeloroMoin Fire - moin @all

Schnöder Mammon hin oder her.
Ich habe da so meine Zweifel, ob die Chinesen wirklich in Kauf nehmen, dass (neben der USA) auch die restliche Welt sie nicht mehr leiden mögen.
Tricksen kann man sicherlich viel, insbesondere wenn man über soviel Kapital verfügt.
Die große Strategie der Chinesen zielt ja bekanntlich auf einen wirtschaftlich und militärisch weltbeherrschende Status ab.
Der Zeitrahmen dafür war letztens von Xi noch mit 2050 angegeben worden.

Eine Stagnation kann ich aktuell auch nicht erkennen.
Über den Daumen gerechnet hat AVZ in der letzten Zeit etwa im 14-täglichen Rythmus Announcements veröffentlicht.
Das letzte ist vom 24. Juni, insofern könnte bald wieder etwas kommen.
Die Metallurgiedaten werden wohl das Wichtigste sein, was aktuell ansteht.
Danach sehen wir mal weiter.  

02.07.19 12:56

57 Postings, 660 Tage Miner101Die Anzahl der News

laufen bei AVZ in einem guten Tempo ab, vor allem wenn man bedenkt dass wir hier von einem Explorer reden. Nächstes Jahr dürfte extrem spannend werden! ;-)  

02.07.19 13:26

1809 Postings, 1107 Tage ValdeloroDie wichtigsten Weichenstellungen, ....

wie z. B. die Finanzierung des Produktionsaufbaus - in welcher Konstellation auch immer - müsste eigentlich noch in diesem Jahr erfolgen.
Schließlich hat man sich ja bereits Anfang April einen Spezialisten für

"...mineral     processing     plant     design, commissioning,  operating  processing  plants  and  project  management. "

ins Board geholt.

Auch die erst kürzlich verkündete Aufstockung des AVZ-Anteils an Manono und die Huayou-Erklärung passt sehr gut in ein Bild, was eine konsequente Gesamtstrategie vermittelt.
Natürlich unterscheidet sich so ein Projekt von alledem, was wir hier gewohnt sind.
Das vermutlich auch hinsichtlich der benötigten Zeiträume.

Bleiben wir also mal entspannt abwartend.....
 

02.07.19 13:33

57 Postings, 660 Tage Miner101...außerdem die

Zusätzliche 5%ige Erhöhung der Beteiligung an Roche Dure, also auf 70%. Zusätzlich dürfte noch eine Bestätigung im August kommen, dass AVZ nun 65% hält.  

03.07.19 06:25

331 Postings, 862 Tage Charles_1981Rot, rot, rot

Weiß man, wer kürzlich ein paar Mio ST in Australien gekauft hat und schon fettest negativ ist?  

05.07.19 10:53

331 Postings, 862 Tage Charles_1981Sieht für mich danach aus...

... als ob sich einfach keine Sau für die angeblich weltweit größte Lithium Mine interessiert. Dauernd sehe ich hier nur ein negatives Vorzeichen bei der Kursentwicklung und absolut dicke rote Zahlen. Kann man hier schon von Rumschwert sprechen?  

05.07.19 10:55

331 Postings, 862 Tage Charles_1981Gemeint war ?Ramschwert?

Aber selbst mein iPhone erkennt wohl, dass man hier nur nach reichlich Rum investieren würde.  

05.07.19 13:31
1

1809 Postings, 1107 Tage ValdeloroSo sind sie ...

Sich auf den eigenen Verstand zu verlassen, gilt mittlerweile als völlig uncool.
Das iPhone weiß ja schließlich alles. Darüber hinaus kann es gar nichts geben.
Selber nachdenken ist zwar ähnlich wie googlen, nur viel viel krasser.  

09.07.19 10:45

57 Postings, 660 Tage Miner101Heute in Australien grün!

09.07.19 13:56

524 Postings, 1058 Tage Fire72Servus...

...mich würde Eure weitere Einschätzung zum Thema "Batterie vs. Brennstoffzelle bzw. andere altern. Antriebe" interessieren. Nach wie vor ist die Batterie das bestimmende Thema für die zukünftige CO2-arme Antriebstechnik, wenn man so "googelt". Allerdings verstummen auch die Stimmen nicht, die der Brennstoffzelle eine ebenso große Chance einräumen.

Bei mir schlagen da zwei Herzen in der Brust: Zum einen haben sich VW, Toyota, andere Autohersteller, die Bundesregierung, anerkannte Wissenschaftler (z. B. F. Dudenhöfer etc.) "klar" zur Batterie bekannt, zumindest für die kommende Dekade.

Auf der anderen Seite kommt gerade von Seiten deutscher Wissenschaftler die klare Aussage, dass die Brennstoffzelle jetzt massentauglich ist und es fehlt nur noch die Infrastruktur. Des Weiteren wird selbst im VW-Konzern über Audi an der Brennstoffzelle stark weiter geforscht.

Mir ist schon bewusst, dass im Moment eine Art "Glaubenskrieg" darüber ausgebrochen ist, welcher Antrieb (synthetische Kraftstoffe, Batterie oder Brennstoffzelle) der bessere ist und das dementsprechend "Propaganda" betrieben wird.

Des Pudelskern, worauf ich eigentlich hinaus will, ist der....wenn also die Batterie der Gewinner für die nächsten Dekade sein sollte, warum wäre dann die Ressource von AVZ auf Grund ihrer Mächtigkeit von Interesse, da sie ja eigentlich ein "Überangebot" darstellt. Wenn also die Brennstoffzelle oder gar die synthetischen Kraftstoffe nach einer Dekade mind. gleichberechtigt sein sollten, würde es sich doch gar nicht lohnen, so eine Hammerressource auszubeuten, oder? Lithium gehört ja nun nicht zu "den" seltenen Erden, die nur äußerst begrenzt vorkommen...auch wenn das Li von AVZ äußerst rein und entspr. hochgradig ist.

Oder wird der Bedarf an Li für die nächste Dekade so immens hoch sein?

Mich beschleicht immer wieder das Gefühl, dass die deutschen u. amerikanischen Hersteller, auch wenn es anders verlautet wird, doch massiv an Alternativen arbeiten, um nicht in die klare Abhängigkeit der Chinesen bzw. Asiaten in puncto Batterieherstellung zu geraten, und dann zeitnah mit einer marktreifen Alternative (z. B. H2) aufwarten. Immerhin ist Deutschland noch "das" Fahrzeugentwicklerland und hat "noch" einen großen Einfluss.

Auch die Chinesen verlassen sich wohl nicht komplett auf die Batterietechnik sondern forschen Richtung "Methanol- und H2-Antrieb". Es wäre also unabdingbar, dass die Infrastruktur, Reichweiten und vor allem Standzeiten bei bzw. für E-Autos deutlich erhöht bzw. verkürzt werden. Im Moment scheint mir das alles etwas zu zögerlich.

Mich irritiert auch das Gefühl, dass in den USA, außer TESLA, die E-Mobilität noch so gar nicht richtig Fuß gefasst hat und die USA ist bekanntermaßen ja der zweitgrößte Automobilmarkt und somit nicht ganz so unwichtig ist. Auch die Kooperation zwischen VW und Ford im Bereich der E-Mobilität ist z. Z. eher nicht als der "weite" Wurf einzuschätzen.  

Mir ist schon bewusst, dass man an der Börse auf die Zukunft "wettet", aber könnte die Befürchtung von mir begründet sein, dass bis die AVZ-Ressource sich in trockenen Tüchern befindet (voraussichtlich Mitte 2020) sie von der Entwicklung überholt worden ist und gar nicht mehr in einem solchen Umfang benötigt wird?        

Danke im Voraus für Eure ehrlichen Antworten. Ich freue mich über einen kritischen und vorallem konstruktiven Dialog :-)!  

09.07.19 14:44

57 Postings, 660 Tage Miner101An der These ist sicher

etwas dran. Man kann aber nicht fehlerfrei beurteilen (ich zumindest nicht), inwieweit die sogenannten 'Kinderkrankheiten' beseitigt sind. Derzeit sehe ich die massiven Investitionen verschiedener Bereiche pro Batterie.  

09.07.19 15:25

281 Postings, 829 Tage Combaste@Fire72

Du bist dir also unsicher ob die Technologie des Batterieantriebs im Jahr 2020 überholt ist. Ähm, soviel ich weiß werden die ersten 30.000 ID3 von VW Mitte 2020 ausgeliefert.
Das ist doch nicht wirklich dein Ernst oder doch?
Toyota hat erst kürzlich entschieden von der bisher favorisierten  Brennstoffzelle auf Batterietechnologie umzuschwenken. Gestehe denen mal zu, dass sie das reichlich geprüft haben. Die Batterietechnologie wird länger als eine Dekade brauchen um flächendeckend verfügbar zu sein um dann noch Dekaden fortzubestehen.
Die gesamte Infrastruktur muss dafür in Form von Millionen Kilometern Elektrokabel aufgebaut werden.
Die Lithiumnachfrage in Batteriequalität wird im Vergleich zu heute  extreme Ausmaße annehmen.
So ein Technologiewechsel ist nach ein paar Jahren nicht einfach vorbei.
Fire, deine Sorgen teile ich nicht. Die Entscheidungen stehen fest.
 

09.07.19 16:12

524 Postings, 1058 Tage Fire72Hallo ....

....Combaste. Ich glaube nicht, dass die Batterietechnologie in 2020 überholt sein wird. Meine Befürchtung ist eher die, dass die E-Mobilität nicht das "große" Alleinstellungsmerkmal im Kampf gegen die CO2-Belastung hat, wie es z. Z. propagiert wird. Und bezogen auf "unsere" AVZ könnte das ja dann bedeuten, dass die Investoren es nicht mehr als nötig erachten AVZ so umfassend zu entwickeln, da durch die anderen alternativen Antriebe der Li-Umfang nicht in so großen Mengen benötigt wird, wie es der Fall wäre, wenn die E-Mobilität konkurrenzlos wäre.

Somit würden wir ein stückweit mit Zitronen handeln. Ich hoffe natürlich im eigenen Interesse, dass es nicht so kommen wird, aber man hat bekanntlich schon "Pferde vor der Apotheke kotzen gesehen".

Mir ist es persönlich immer wichtig, sofern möglich, die Risiken zu minimieren und warum auch immer, z. Z. ploppen immer häufiger Berichte über H2 und synthetische Kraftstoffe auf. Es wäre nicht das erste mal, dass "rechts geblinkt und dann links überholt wird". Ich gebe Dir recht, VW, Toyota etc. werden mit Sicherheit vorher eine eingehende Marktanalyse betrieben haben, aber wie ehrlich sind sie wirklich? Mercedes und BMW haben vor Jahren verkündet, das H2 KEINE Zukunft hat und trotzdem forschen Sie in diesem Bereich weiter.

Zudem kann das Nokia-Schicksal auch große Autokonzerne treffen ;-).

Ich will hier keine Panik bzw. Unruhe verbreiten. Ich würde mich nur freuen, wenn wir hier uns kritisch mit den möglichen Gefahren für unser Invest auseinandersetzen. Leider habe ich persönlich schon die Erfahrung machen müssen (bei einem anderen Invest), dass man die Augen vor dem dunkel werdenden Horizont verschlossen hat, weil man glaubte, dass das Unternehmen durch sein Knowhow der "Knaller" wird. Geendet hat das Ganze für die Beteiligten mit einem Totalverlust...          

Seite: 1 | ... | 137 | 138 |
| 140 | 141 | ... | 154   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Allianz840400
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD