finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 7772
neuester Beitrag: 22.07.19 12:33
eröffnet am: 09.01.18 15:22 von: wetterfrosch. Anzahl Beiträge: 194299
neuester Beitrag: 22.07.19 12:33 von: BobbyTH Leser gesamt: 21218901
davon Heute: 18175
bewertet mit 219 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7770 | 7771 | 7772 | 7772   

02.12.15 10:11
219

Clubmitglied, 26510 Postings, 5254 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7770 | 7771 | 7772 | 7772   
194273 Postings ausgeblendet.

22.07.19 09:14
2

137 Postings, 304 Tage Pushthebashen@sonic

Unlängst bekannt..

https://www.alleaktien.de/...naer-abo-kuendigen-empfehlung-erfahrung/

Wer dieses Blatt als seriös und Sonst etwas bezeichnet, handelt wohl genauso manipulativ!!  

22.07.19 09:43

14951 Postings, 5820 Tage harry74nrwPressespiegel schweigt. ;()

https://www.finanznachrichten.de/...off-international-holdings-nv.htm

Gerne bis zu den nächsten relevanten Unternehmensnachrichten, den erfundenen Quark
glauben außer den Auftraggebern immer weniger.

Risiko ist klar vorhanden, auf diesem Niveau könnte die Chance halt nun überwiegen.

Werde Ende der Woche wieder reinsehen.

Bis dahin  

22.07.19 09:48

386 Postings, 112 Tage RDA84da

hat ja einer auf Xetra mal fix 400k eingesammelt.  

22.07.19 09:50
1

2068 Postings, 579 Tage Manro123Bin schon wieder bei FB gesperrt naja

Das wars...
Rühriger Handel, wird wohl heute noch ein wenig steigen.  

22.07.19 10:25
5

254 Postings, 103 Tage Aktien_NeulingEntspannter

Habe heute nun 35.000 Euro bei Steinhoff verkauft. Verlust hin oder her.
Kann von nun an mit meinen Rest nur 15.000 Euro Einsatz bei SH wieder schlafen und es auch über Jahre ohne Sorgen im Depot lassen.
SH hat mich zu sehr beschäftigt.
Wünsche allen investierten weiterhin viel Glück und Geduld.
Mehr braucht es nicht.  

22.07.19 10:32
18

777 Postings, 3086 Tage MSirRolfiPrima gemacht!

Du hast bei Jahrestief verkauft! Laut meinem Verständnis sollte man bei einem Jahrestief kaufen! Keine Empfehlung jeglicher Art von mir!
SIR  

22.07.19 10:36
15

553 Postings, 248 Tage Herr_RossiAktien Neuling..

Find ich gut, dass du dich jetzt mal so frei von der Leber weg als Fähnchen outest...
...am 12.7 hattest du ja noch eine komplett konträre Einstellung gegenüber der SH-Aktie...
Also ab heute kein nervöses Geschreibsel mehr von Dir?!
Alles Gute !
Ps.: nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom  

22.07.19 10:46
6

156 Postings, 426 Tage poelzi02Aktien_Neuling

Auch von mir Gratulation alles erdenklich Gute, zu deinem bezahlten Lehrgeld. In dem Fall vermutlich eher Leergeld. ;-) Bitte erspar uns die Euro Beträge in Zukunft.  

1)juckts keinen
2) gehts niemanden was an
3) siehe 1

danke  

22.07.19 10:48
2

254 Postings, 103 Tage Aktien_NeulingGuter Einstiegswert

nachdem ich immer wieder nachgekauft hatte, hatte ich einen Einstiegskurs von 0,083
Der Verlust hielt sich in Grenzen.
Ja und ich freue mich auch nicht mehr täglich den wiederholenden Quark von einigen lesen zu müssen.
1x die Woche reicht mir nun. Wenn überhaupt.
Ciao Bello.  

22.07.19 10:50
3

12 Postings, 54 Tage mullus oletKapitalmaßnahmen

Dass der Nennwert der Aktien jetzt herabgesetzt/korrigiert werden soll ist für sich genommen nicht schlimm, es ermöglicht aber Steinhoff in der Zukunft einen größeren Handlungsspielraum. (Wenn ihr dem Management bis jetzt vertraut habt, dann sollte das sogar ehr positiv gesehen werden)

Diesen Handlungsspielraum muss Management egenüber seinen Stakeholdern verantwortlich nutzen, dass heißt es muss das Maßnahme-Nutzenverhältnis für alle stimmenund damit uns shareholder miteinbezogen. Eine Verwässerung ohne driftigen Grund/Nutzen wäre nicht zu rechtfertigen.

Warum ich eine KE anzweifle:
Was soll überhaupt eine Kapitalerhöhung, wenn wir sowiso schon ein Cash bestand von weit über 1 Mrd ? haben?
Was sollen ein paar hundert Mio ? mehr, denn an unserer Situation signifikant verbessern?
Wofür sollte denn das Geld so schnell benötigt werden, es wurde nichts in dieser Richtung kommuniziert.
Eine exorbitante Kapitalerhöhung (wie von einigen meist unseiösen Nutzern hier prophezeit wurde) stände zum jetztigen Zeitpunkt nicht im richtigen Maßnahme-Nutzenverhältnis, sie wird nur dann stattfinden, wenn es einen driftigen Grund dafür gibt.


Was geanu jetzt mit der Nennwertanpassung geplant ist, kann auch ich nicht sagen.
Vielleicht könnte damit der Weg zu einem Vergleich mit den Altaktionärklägern geebnet werden. Man wäre in der Lage zeitnah diese mit Aktienausgebe zu bedienen und somit das letzte große Problem lösen, dann hätte Steinhoff keine existentiellen Unsicherheiten mehr und könnte (mit steigendem Ebit und einer sauberen Bilanz) zum Niedrigzins Umzuschulden. Und fetig wäre der Turnaround.

Nur meine Meinung, keine Kauf empfehlung.


 

22.07.19 10:54
1

315 Postings, 523 Tage algomarin@Aktien_Neuling

"Kann von nun an mit meinen Rest nur 15.000 Euro Einsatz bei SH wieder schlafen und es auch über Jahre ohne Sorgen im Depot lassen."

1. Einer Schlaflosigkeit entgegenzuwirken ist doch o.k.
2. Ständig auf eine kurze "Rackete" zu lauern, ist anstrengend. Hierzu gibt es schließlich eine Alternative:
"stronck lonck" :o)  

22.07.19 11:18
1

1159 Postings, 537 Tage seeblitz1moin

ich grüße Euch alle aus der Schönen Hansestadt DANZIG, im Urlaub. Natürlich hätte ich lieber von 0,9 weiter nach oben steigender Kurs erwartet, ABER lasse mich von den Kursschwankungen nicht verunsichern. Bleibe LONG. Allen Inv. viel Glück und noch schöne Sonnertage. Ihr seeblitz1  

22.07.19 11:27

1590 Postings, 958 Tage shatoi@aktien Neuling

"Ja und ich freue mich auch nicht mehr täglich den wiederholenden Quark von einigen lesen zu müssen.
1x die Woche reicht mir nun. Wenn überhaupt.
Ciao Bello.  "

Und tschüss. Nehm dich beim Wort. Dein nächster Beitrag dann erst wieder im August.

 

22.07.19 11:30
1

2106 Postings, 5261 Tage manhamSeeblitz

Hier ist es wie bei einer Segelregatta.
Bevor der Startschuss kommt, versuchen alle eine optimale Position vor der Startlinie zu ersehen.
Es wird jeweils um die Startlinie herum gekreuzt.
Aufgrund widrig von der Regattaleitung eingeschâtzter Meldungen wurde die Startlinie weiter unter Land verschoben. Einige kreuzen nun hinter die neue Startlinie, andere deuten die Wetterlage so, dass die Starlinie kurzfristig weiter Seewärts verlegt wird und der Startschuss kurzfristig erfolgt, bevor die anderen eine optimale Position ersegelt haben.
Ist ist Frage, Beißen die Hunde die Vorderen
Oder
Müssen die Hinten Wartenden  hinterher Segen. ??  

22.07.19 11:39

33 Postings, 72 Tage poordadWas soll eine KE bringen? Was passiert bilanziell?

Aktuell ist das Eigenkapital negativ! Wenn man eine Umschuldung machen will, müssen alle Schulden an HFs usw. hoch besichert sein, damit man ein ordentliches Rating bekommt. -> man kann nicht nur einen Teil von diesen absichern, da ansonten nicht alle Gläubiger bei Steinhoff nicht mitmachen würden.

Es ist schwierig die kompletten Bankverbindlichkeiten (Interst-bearing loans and borrowings in Höhe von 8.3 Mrd (current) + 2.1 Mrd (non-current) so abzusichern (siehe Abschlussbericht 2018 Seite 138), wenn das Eigenkapital negativ ist! Aber akutell sieht es so aus, dass das Steinhoff plant.

Durch eine Kapitalerhöhung würde man einen Teil der Schulden wandeln -> liabilities runter und somit würden die Assets auf jeden Fall ausreichen zur Absicherung der Kredite -> besseres Rating möglich -> Finanzmarkt anzapfen möglich mit besseren Zinskonditionen.

Die Frage ist eher was passiert beim Konzernabschluss, wenn der in Nominalwert der Aktien reduziert wird. Ist das dann ein weiterer Verlust? -> ist dann unser Eigenkapital noch mehr negativ?

Oder wird hier das Ordinary Share Capital mit den Accumulated losses verrechnet. Weiß hier jemand darüber mehr und kann Input geben? Ich werde auch mal dazu recherchieren, wäre aber dankbar für Infos.

Cheers
poordad  

22.07.19 11:44

2106 Postings, 5261 Tage manhamNennwert der Aktie

Hat keinen Einfluss auf das ausgewiesene EK.  

22.07.19 11:54

33 Postings, 72 Tage poordad@manham

Hallo manham, dacht ich auch die ganze Zeit.
Aber die Positionen im Konzernabschluss machen mich grade etwas stutzig.
Wie kommst du denn darauf?

Suche hier grade nach Infos und finde nix bisher.

Gruß
poordad  

22.07.19 12:08
1

33 Postings, 72 Tage poordadMein Verständnis zum Konzernabschluss aktuell

Bitte um Korrektur, falls ich es falsch verstehe.

Durch die Anpassung des Nominalwerts der Shares wird die Asset-Seite der Bilanz nicht berührt.
Die Gesamtsumme der Schulden (Non-current liabilities und auch Current liabilities) bleibt ebenfalls gleich. Somit ergibt sich weiterhin das gleiche Eigenkapital.

Also weiterhin (bsp. Bilanz 2018):
16370 (Assets)
-12780 (Current Liabilities)
-2949 (non-Current Liabilities)
----------
641 Mio Euro total equity

-> die Positionen shares sollten dann reduziert werden (z.B. Ordinary share capital von 2070 Mio Euro auf ca. 40 Mio Euro usw.).
-> gleichzeitig sollte aber auch die Position (accumulated losses) reduziert werden, um diesen Effekt auszugleichen.
-> also tatsächlich kein Einfluss auf das Eigenkapital

Falls ich nen Denkfehler habe bitte Rückmeldung. Danke.

MfG poordad



 

22.07.19 12:11

168 Postings, 234 Tage Ab dafürStelle die Frage mal erneut:


Stimmrecht?
"Wie verhält sich das mit nicht abgegebenen Stimmen?
Werden die nicht gezählt oder als Zustimmung oder Ablehnung gewertet?
Wenn 50% oder 75% Zustimmung benötigt werden, wie verhält es sich hier mit nicht abgegebenen Stimmen?
Werden dann von den abgegebenen Stimmen die 50/75 % berechnet? "
 

22.07.19 12:20
1

1495 Postings, 593 Tage Seckedebojo@Aktien_Neuling...ist doch okay.....

Ist ja auch sachlich gesehen echt anstrengend.

Aber bei 0,083 Euro wäre ich nicht raus.

Na ja....die Nerven....die nerven manchmal ....

Und "Zuspruch" hast du ja auch genug.

Mein EK ist 0,154 Euro und ich bin entspannt.

Grüße  

22.07.19 12:24

553 Postings, 248 Tage Herr_RossiAb dafür

An und für sich zählen bei den Aktionärsversammlungen IMMER die abgegebenen Stimmen.,.also wie folgt: 50% + 1 Stimme bestimmen , wies weitergeht. ( meiner Meinung nach)
 

22.07.19 12:33
1

47 Postings, 448 Tage SouzaPourdad #194294

Die KH bucht der Buchhalter einfach "Ordinary share capital " an "Accoumulated losses".
Das EK ändert sich nicht. Die KH ist überfällig wegen gesetzlicher Vorschriften und um eine
Basis für eine Kaptalerhöhung zu haben. Dirty hat ja mal auf haufe.de verwiesen, wo eine
Anleitung für die Sanierung steht.    

22.07.19 12:33

2086 Postings, 415 Tage BobbyTHBezüglich der Stimmzählung

steht doch etwas in der Tagesordnung zur HV etwas drin  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7770 | 7771 | 7772 | 7772   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
SAP SE716460
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
Apple Inc.865985
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Allianz840400