finanzen.net

Immigranten haben die Pflicht sich zu integrieren

Seite 1 von 88
neuester Beitrag: 06.04.17 09:33
eröffnet am: 10.12.06 00:37 von: Kicky Anzahl Beiträge: 2198
neuester Beitrag: 06.04.17 09:33 von: ko_bolt Leser gesamt: 160068
davon Heute: 14
bewertet mit 92 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
86 | 87 | 88 | 88   

10.12.06 00:37
92

57826 Postings, 7267 Tage KickyImmigranten haben die Pflicht sich zu integrieren

sagte Tony Blair gestern in einer Rede vor Immigranten und fügte hinzu wenn sie nicht bereit seien die traditionelle Toleranz anderer Religionen,wie sie in Grossbrittannien üblich sei,zu akzeptieren,dann sollten sie wegbleiben.Er sagte auch es sei Commonsense ,den Schleier in Berufen,die auf Kommunikation angewiesen sind zu verbieten und lehnte Vorschläge ab,die Scharia irgendwo in Grossbritannien zuzulassen,Er rief die Moscheen,die Frauen ausschliessen, auf ihre Praxis zu überdenken. Und er kündigte an ,dass man Öffentliche Gelder für etnische Minderheiten ,die nicht die Integration fördern,kürzen werde und forderte Glaubensschulen auf ,Brücken zu anderen Religionen zu bauen.Glaubensschulen sollten Toleranz und Respekt für andere Religionen lehren und er werde das Department für Erziehung auffordern,dafür Sorge zu tragen,dass das passiert.Multikulti habe nur Erfolg,wenn Briten jeglicher Herkunft die essentiellen Werte der Nation respectieren.
http://news.independent.co.uk/uk/politics/article2060039.ece  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
86 | 87 | 88 | 88   
2172 Postings ausgeblendet.

01.09.16 09:39
1

57826 Postings, 7267 Tage KickyEltern wollten eigene Tochter u.deren Freund töten

http://www.morgenpost.de/brandenburg/...-und-deren-Freund-toeten.html

Der 63-jährige Khaled K. und seine ein Jahr ältere Ehefrau Miriam K. sitzen wegen dieses Vorwurfs im Landgericht Frankfurt (Oder) auf der Anklagebank. Zwei früh gealterte Menschen, sie ist etwa 1,50 Meter groß, er höchstens 1,65 Meter. Beide sind Beduinen, kommen aus dem Libanon, leben seit etwa 25 Jahren in Deutschland und davon den größten Teil im brandenburgischen Fürstenwalde. Am 25. Mai 2014 sollen sie versucht haben, ihre Tochter Kira* (*Namen geändert) und deren Freund Aljoscha* W. zu töten. Weil Aljoscha kein Araber und kein richtiger Muslim sei......  

01.09.16 17:42

57826 Postings, 7267 Tage KickyRiesen-Betrug mit Flüchtlings-Wohnungen

Leipzig ? Die Vorwürfe sind ungeheuerlich. Nach Recherchen des MDR-Magazins ?Exakt? soll es in Leipzig einen illegalen Markt für Sozialwohnungen geben ? und ausgerechnet Angestellte der städtischen LWB mit drin stecken.
Vor allem bei der Vermittlung von Wohnungen an Flüchtlinge soll Schmiergeld gezahlt worden sein ? und das schon seit eineinhalb Jahren.... Nach unseren Recherchen handelt sich um eine hoch kriminelle Bande, die einen Boss hat, der selbst Migrant ist, vermutlich aus Syrien stammt, seit etwa neun Jahren in Deutschland ist und Kontakte zur LWB hat. Wir haben Kenntnis von Vorfällen in Paunsdorf, Grünau und auch im Musikviertel.?

http://www.bild.de/regional/leipzig/bestechung/...ld.html?wtmc=fb.shr  

01.09.16 17:45
2

57826 Postings, 7267 Tage KickyMann zündet in Flüchtlingsheim Ehefrau an u.stirbt


In einer Flüchtlingsunterkunft in Rüdesheim hat ein Mann seine Ehefrau angezündet und ist dabei selbst ums Leben gekommen. Die Frau

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.welt.de/politik/deutschland/...-Ehefrau-an-und-stirbt.html
Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 02.09.16 11:43
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

02.09.16 09:10
1

57826 Postings, 7267 Tage KickyBerliner Bistrobetreiber stahl 60000 von Rapper

http://www.bz-berlin.de/leute/...-zockt-gangster-rapper-farid-bang-ab
Ufuk A. (26) suchte im Juni zwischen 14.20 Uhr und 16.21 Uhr sechs Filialen der Stadtsparkasse Düsseldorf auf. Den Schalterbeamten präsentierte er jeweils einen Ausweis mit dem bürgerlichen Namen (Farid Hamed El A.) des Rappers Farid Bang. In den Ausweis war das Foto von Ufuk A. eingesetzt. Jedes Mal hob der Gangster 10.000 Euro vom Konto des Gangster-Rappers ab.
Ufuk A. der in Berlin ein Bistro betreibt, wurde festgenommen.
Die Hintermänner des Coups blieben unbekannt. Geldabheber Ufuk A. hatte sie verschwiegen. Er habe große Angst, sagte seine Anwältin auf Anfrage. Er selbst soll nur rund 3000 Euro für die Geldabhebungen bekommen haben. Angeblich hatten sie ihn zu der Tat erpresst.
Die Blanko-Papiere, die für den gefälschten Ausweis verwendet worden waren, seien aus einem Berliner Bürgeramt gestohlen worden, sagte der Gerichtssprecher. Warum die Kriminellen das Risiko eingingen, ausgerechnet den Ausweis des bekannten Rappers zu fälschen, blieb unklar.

 

03.09.16 15:48
2

57826 Postings, 7267 Tage Kicky15-köpfige Gruppe attackiert drei junge Männer mit

Messern im Görlitzer Park
.... Die Täter hätten die Herausgabe von Geld gefordert. Als die Drei das verweigerten, sollen sie von einigen aus der Gruppe mit Messern und abgebrochenen Flaschen angegriffen worden sein. Die zwei 17-Jährigen und der 20-Jährige erlitten dabei Schnittverletzungen. Sie wurden durch angeforderte Rettungskräfte zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Täter blieben unbekannt. ...
http://www.bz-berlin.de/berlin/...iert-drei-junge-maenner-mit-messern

Messerstecherei beim Oranienplatz
Laut Zeugenaussagen hatten drei Männer den 23-jährigen Mann gegen 2.30 Uhr in der Dresdner Straße angesprochen. Der 38-jährige Zeuge, der später die Polizei alarmierte, beobachte anschließend, wie die drei Männer das Opfer zur Seite drängten, schlugen und auf die Straße zogen. Daraufhin will sich der Zeuge als Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens zu erkennen gegeben haben.Zu spät, denn in diesem Moment sollen die unbekannten Männer den 23-Jährigen zu Fall gebracht haben und mit einem Messer zweimal ins Bein gestochen haben. Der Verletzte, dessen Geldbeutel gestohlen wurde....

http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/...atz/14495316.html

Neue Masche von Drogenhändlern im Görlitzer Park
Vermehrt konnte speziell im Umfeld des Görlitzer Parks festgestellt werden, dass Täter vermeintliche Käufer von Betäubungsmitteln auf Hinterhöfe gelockt hatten, wo angeblich ein ungestörter Drogenverkauf stattfinden sollte. Nachdem die Täter Geld erhielten, gaben Sie vor, die Drogen aus ihren Bunkern zu holen. Der Käufer musste währenddessen auf dem Innenhof warten und wurde in der Regel durch Mittäter bewacht. Durch geschickte Redekunst wurde dem vermeintlichen Käufer anschließend mitgeteilt, dass das vereinbarte Geschäft nicht zu Stande kommen könne. Der Käufer müsse nun entweder eine größere Menge Drogen kaufen
oder die ?großen? Scheine der Täter wechseln, damit man ihm sein Geld zurückgeben kann.
Beide Alternativen zielten darauf ab, dass der Käufer genötigt war, weiteres Geld an die Täter zu übergeben. Niemals bekam der Käufer das bereits gezahlte Geld zurück.....

https://www.berlin.de/polizei/dienststellen/...n-5/artikel.156308.php  

03.09.16 15:55
2

57826 Postings, 7267 Tage KickyFreundliches Auftreten

Folgende Merkmale sind zudem charakteristisch:
https://www.berlin.de/polizei/dienststellen/...n-5/artikel.156308.php
Durch ein freundliches Auftreten wird zunächst eine Vertrauensbasis zu den Geschädigten aufgebaut. Im weiteren Verlauf werden die Geschädigten durch eine teils unterschwellige, teils offene Aggressivität eingeschüchtert.
Zur weiteren Einschüchterung wird den Geschädigten suggeriert, dass die Täter mafiösen Strukturen angehören würden. Im Hintergrund befinde sich ein ?Boss?, der kein Fehlverhalten dulde.
Durch das Verlagern auf einen Hinterhof und die ständige Präsenz von Mittätern, sehen die Geschädigten im Verlauf der Tat keine Möglichkeit gefahrlos zu fliehen....


in diesem Zusammenhang interessant das Projekt
Berliner Bezirk will Drogendealer integrieren
....plant die gezielte Ansprache von Dealern, ihre Drogen ?weniger bedrängend und aggressiv? anzubieten. Interkulturelle ?Parkläufer*innen? sollen die ?Kommunikation grundsätzlicher Verhaltensregeln? übernehmen und Konflikte schlichten. Sozialarbeiter sollen sich zudem um psychisch auffällige Personen, campierende Zigeunerfamilien und die größtenteils aus Westafrika stammenden Dealer kümmern und durch Projekte wie gemeinsames Kochen ?nachbarschaftliche Sozialkontakte? fördern.....

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/...ler-integrieren/  

03.09.16 15:59
3

57826 Postings, 7267 Tage KickyDenkmal für unbekannten afrikanischen Drgendealer

Bereits im Juli hatte der Vorschlag des amerikanischen ?Künstlers? Scott Holmquist, dem unbekannten afrikanischen Drogendealer ein Denkmal zu errichten, für Diskussionen gesorgt. Die Piratenpartei Friedrichshain-Kreuzberg brachte damals den Görlitzer Park als Standort ins Gespräch.
http://www.berliner-zeitung.de/berlin/...dealer-in-kreuzberg-24390752

Blutiger Streit unter Drogenhändlern im Görlitzer Park
http://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/...erlitzer-park-855588  

03.09.16 16:02
3

57826 Postings, 7267 Tage KickyClowns mit neuer Betrugsmasche am Pariser Platz

http://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/...randenburger-tor-touristen-ab

Gegen 14 Uhr beschwerten sich Touristen, die auf dem Pariser Platz (Mitte) unterwegs waren, bei der Polizei. Sie waren von vier als Clowns geschminkten Rumänen bedrängt und angetanzt worden.
Um ihre Opfer noch mehr abzulenken, hatten die Betrüger Luftballons dabei, aus denen sie Tiere formten. ?Die Täter versuchten dann, in die Taschen ihrer Opfer zu greifen, um an das Portemonnaie zu gelangen?, sagt eine Polizeisprecherin.....
 

05.09.16 11:13
3

57826 Postings, 7267 Tage KickyPhantombild der Polizei

05.09.16 11:20
2

57826 Postings, 7267 Tage Kicky24-jähriger Flüchtling aus Gambia

Tatverdächtiger nach sexuellem Übergriff ermittelt
Sigmaringen

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3419214  

08.09.16 11:19
3

57826 Postings, 7267 Tage KickyEr ist eigentlich ein Lieber.

der aus einer türkischen Familie stammende Erdem K....
Seine Verteidigerin Astrid Wagner: "Er ist eigentlich ein Lieber. Bei der Tat war er fremdgesteuert." Schwer zu glauben angesichts der Brutalität. Der Verdächtige schlug das Opfer mit den Fäusten, einem Schuhlöffel, einem Blumentopf und stach 16-mal mit einem Messer zu. Dann ging er in einen Latino-Club tanzen, feierte mit hübschen Mädchen und posierte sogar vor einem Partyfotografen (ÖSTERREICH hat die Bilder der Kripo übermittelt).....

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/...rling-tanzen/250576321

mehr zum Thema http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/...ltert-Mordprozess/250475646  

08.09.16 11:27
7

4733 Postings, 7200 Tage n1608Herzlichen Dank für Deine hervorragende

Dokumentationsarbeit liebe Kicky. Du leistest damit einen wichtigen Beitrag, ein nicht gefiltertes Bild unserer Gegenwart zu bekommen.  

08.09.16 11:30
2

2411 Postings, 6553 Tage komatsuer war halt zu seiner Verteidigerin besonders lieb

daneben hatte er Kontakt zu Aliens, war damit "fremgesteuert" ..

alles nur noch schwer zu verdauen..  

09.09.16 11:31
1

57826 Postings, 7267 Tage KickyLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 09.09.16 11:56
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Diskriminierung - Irreführend.

 

 

09.09.16 11:43
1

176125 Postings, 6562 Tage GrinchUnd das hat jetzt bitte genau WAS mit Flüchtlingen

zu tun?

Steht da was? Nö? Ach ja genau weil da nix steht müssen sie es ja wohl gewesen sein... Meine Güte!  

09.09.16 14:02
2

13788 Postings, 5721 Tage voivodmarokkanischer Humor?

Schüler (15) wirft Lehrerin Handgranaten-Attrappe vor die Füße und schreit ?Allahu akbar?.

http://www.express.de/duesseldorf/...attrappe-vor-die-fuesse-24694842  

09.09.16 15:32
9

27403 Postings, 2892 Tage ex nur ichEin Schutzsuchender

würde sich nie so verhalten!!


Aus Marokko! Vor was ist der geflüchtet?  

09.09.16 16:44
3

93707 Postings, 7269 Tage seltsamaus der Distance heraus läßt sich leicht klug-

scheißen, aber ich glaube, ich hätte dem Knaben eine Ohrfeige verpaßt und ihn dann zu mir (und den Granaten) rangezogen. Er wäre auf jedenfall mitgegangen... Und weil es Attrappen waren, hat er wenigstens eine Erinnerung an seinen Scherz.  

09.09.16 21:28
1

12555 Postings, 7140 Tage TimchenSo eine Ohrfeige kann auch bleibende Erinnerungen

nach sich ziehen, und zwar deutlich negative.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

09.09.16 21:31
1

18707 Postings, 2796 Tage HMKaczmarekZ.B. so ein PTBS...

...dann wiederum wäre er ja quasi "schutzbedürftig", oder?
 

11.09.16 17:10
1

57826 Postings, 7267 Tage KickyDer größte Elfenbeinfund Deutschlands

Rund 1,2 Tonnen Elfenbein mit einem Marktwert von über einer Million Euro sind in Potsdam /Brandenburg und Rheinland-Pfalz sichergestellt worden.
Bei einer Durchsuchung wurden zwei Vietnamesen auf frischer Tat ertappt und festgenommen.
Die beiden Festgenommenen sitzen seitdem in Untersuchungshaft. Gegen sie wird wegen gewerbsmäßigen Handels mit Elfenbein ermittelt. Bei einer Verurteilung drohen ihnen drei Monate bis fünf Jahre Haft.
http://www.bild.de/regional/berlin/elfenbein/...ds-47735652.bild.html

Wilderer töten jedes Jahr etwa 40.000 Elefanten in Afrika - mit ihrem Elfenbein werden Krieg und Terror finanziert. Die meisten Tiere sterben in zwei großen Gebieten, zeigt eine Studie.Tonnenweise verschiffen die international agierenden Banden das Material von Afrika nach Übersee - hauptsächlich nach Asien, über die Route landet es aber auch in westlichen Staaten.Das Elfenbein aus 27 der 28 Beschlagnahmungen stammte aus gerade mal vier Regionen in Afrika, berichten die Wissenschaftler im Fachmagazin "Science". Seit 2006 kam es im Wesentlichen aus nur noch zwei Gebieten:.....

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/...t-hotspots-a-1038898.html

 

11.09.16 18:21
2

57826 Postings, 7267 Tage Kickyauch München ein heisses Pflaster

Nach einem Zechgelage in der Nacht zu Donnerstag haben sich ein 24- jähriger und ein 25-jähriger Somalier in der Asylbewerberunterkunft in Neuaubing derart in die Haare gekriegt, so dass der ältere der beiden seinem Kontrahenten mehrere Faustschläge und somit einen doppelten Kieferbruch verpasste- Daraufhin zückte der 24-Jährige ein Messer und rammte es mehrmals in den Rücken seines Landsmanns. Als der sich umdrehte, stach er ihm auch in den Bauch.---
http://www.abendzeitung-muenchen.de/...6c-4826-b348-3856fdc8b5dc.html

Blutiger Raubversuch
Vor Ort fanden die Beamten einen 22-jährigen eritreischen Staatsangehörigen, der aus verschiedenen Wunden stark blutete. Der alkoholisierte Mann konnte den Beamten verständlich machen, dass jemand Geld von ihm gefordert hatte.Auf seine Antwort, dass er kein Geld hätte, wurde er von einem zunächst unbekannten Mann niedergeschlagen. Anschließend sei noch mit einem Holzteil auf ihn eingeschlagen worden. Erst als ein Wachmann des Elisenhofes dazu kam, ließ der Angreifer von seinem Opfer ab und flüchtete.Die Polizei konnte nun einen 23-jährigen malischen Staatsangehörigen als Tatverdächtigen ermitteln,
http://www.abendzeitung-muenchen.de/...71-40c9-be22-3015a8ee0597.html

Versuchter Mord in einer Kneipe im Westend: Am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr stürmte ein 44-jähriger Kosovare in das Wirtshaus an der Landsberger Straße. Ohne zu zögern attackierte er den Wirt (42), der gerade mit dem Rücken zur Tür hinter dem Tresen arbeitete. Der arbeitslose Montageschlosser stach unvermittelt mit einem mitgeführten Messer auf den Hinterkopf des 42-Jährigen ein.Mit einem Sprung über die Theke gelang es dem Gastwirt dem Angreifer zu entkommen....
http://www.abendzeitung-muenchen.de/...f9-4a35-bde7-f0fd09d324f7.html

In einer Ismaninger Asylbewerberunterkunft ist ein Sicherheitsmitarbeiter von drei Bewohnern tätlich angegangen worden. Gegen die drei 18-Jährigen erging Haftbefehl.Zwei Bewohner hätten ihn an den Armen festgehalten, während er von dem dritten Beteiligten mit der Faust gegen den Hals geschlagen und dort gekratzt worden sei. Den zum Tatort gekommenen Polizeibeamten zeigte der 35-
jährige Mitarbeiter schließlich einen 18-jährigen Eritreaer, den er als einen Schläger identifizierte.Dessen beide Mittäter, ebenfalls 18-jährige Eriträer, waren noch anwesend.sie mussten teilweise gefesselt und fixiert werden. ...
http://www.abendzeitung-muenchen.de/...fc-4a88-b05a-8409f449a720.html

Ein Berliner Taxifahrer reist seiner Familie nach Syrien nach und schließt sich dort Islamisten an. Nun muss sich der 32-Jährige vor dem Oberlandesgericht (OLG) verantworten.
Ali R., so scheint es, folgte zunächst nicht dem Ruf radikaler Islamisten, er folgte seiner Frau. Die Mutter seiner drei Kinder zwischen zwei und sieben Jahren, soll im November 2014 nach Syrien ausgewandert sein, in die IS-Hochburg Rakka. Der 32-Jährige soll davon nichts gewusst haben, einen Monat später aber nachgereist sein ? und sich dort der Terrormiliz angeschlossen haben. Nun steht er in München vor Gericht.

http://www.abendzeitung-muenchen.de/...37-4011-a4ef-596c3fc7fc91.html

 

06.04.17 09:29

4733 Postings, 7200 Tage n1608Türke zerstrümmert Joggerin den Kiefer mit Ziegel-

stein. Jetzt Festnahme eines 17-jährigen mit offensichtlich schwerer Kindheit.

http://www.bild.de/regional/berlin/fahndungen/...t-51173642.bild.html  

06.04.17 09:31

2259 Postings, 1808 Tage ko_bolteinfach so..?

06.04.17 09:33

2259 Postings, 1808 Tage ko_boltes trifft immer die Falschen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
86 | 87 | 88 | 88   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Infineon AG623100
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
BASFBASF11