JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

Seite 1 von 338
neuester Beitrag: 30.11.21 17:54
eröffnet am: 31.01.08 12:15 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 8442
neuester Beitrag: 30.11.21 17:54 von: Berliner_ Leser gesamt: 2439242
davon Heute: 503
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
336 | 337 | 338 | 338   

31.01.08 12:15
24

17100 Postings, 5981 Tage Peddy78JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

News - 31.01.08 12:03
Shell verbucht Rekordgewinn

Der Ölgigant Royal Dutch Shell hat im vergangenen Jahr kräftig von den hohen Rohölpreisen profitiert. Shell verbuchte allein im vergangenen Quartal einen Gewinn von mehr als 8 Milliarden Dollar. Da die Benzinpreise gleichzeit ständig gestiegen sind, steht der Ölriese jetzt wegen seiner enormen Gewinne in der Kritik.



HB DEN HAAG. Das niederländisch-britische Unternehmen Royal Dutch Shell steigerte den Überschuss im Vergleich zum Vorjahresquartal um 60 Prozent auf 8,5 Milliarden Dollar (5,9 Milliarden Euro). "Das ist angesichts sinkender Raffinerie-Margen und steigender Kosten ein zufriedenstellendes Ergebnis", sagte Finanzchef Peter Voser am Donnerstag bei der Vorlage der Zahlen. Damit schließt der Konzern das gesamte Jahr 2007 mit einem Überschuss von 31,3 Milliarden Dollar ab.

Vorstandschef Jeroen van der Veer wies Kritik an derartigen Gewinnen bei gleichzeitig steigenden Benzinpreisen zurück. Shell verdiene vor allem bei der Förderung und nicht an den Zapfsäulen, wo auch hohe Steuern abgezweigt würden, betonte er. Außerdem investiere sein Unternehmen allein in diesem Jahr rund 33,3 Milliarden Dollar unter anderem in neue Technologie.

Die Öl- und Gasproduktion ging im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück. Im Durchschnitt produzierte Shell im vergangenen Jahr täglich umgerechnet 3,44 Millionen Barrel Öl (1 Barrel = 159 Liter), 2006 waren es 3,65 Millionen Barrel. Finanzvorstand Voser sagte für 2008 einen weiteren leichten Rückgang voraus.

Bemerkbar machen sich vor allem Sicherheitsprobleme im Niger-Delta, die Shell dort an der Ölförderung hindern. Im Gegensatz zu früheren Jahren will Shell die wichtige Angabe über seine Ölreserven erst im März bei der Vorlage des Jahresberichts geben. Dies sei eine Anpassung an die Praxis der anderen Ölkonzerne, sagte van der Veer. Shell zahlt seinen Aktionären für das vierte Quartal eine Dividende von 0,36 Dollar, damit ergibt sich eine Jahresdividende von 1,44 Dollar je Anteil. Für das erste Quartal 2008 kündigte Voser eine Dividende von 0,40 Dollar an.





Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
RDS 'A' 'A' ORD EUR0.07 1.767,00 -1,28% London Dom Quotes
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
336 | 337 | 338 | 338   
8416 Postings ausgeblendet.

24.11.21 21:47

157 Postings, 687 Tage stoam@Dividendenjäg

Jagut das kann natürlich nochmal passieren.
Auch kann der Wert sich verdoppeln.
Ich wünsche für dich natürlich, dass du deine kaufkurse bekommst.
 

26.11.21 08:53
1

360 Postings, 309 Tage Waldemar Cierpinsk.Nachkaufen?

Natürlich!

Alles unter 18? wird vom Waldemar am Wühltisch eingesammelt.

Bringt mir den Gewinn nach Shiraz!

Beste Grüße herzlichst euer Grüße herzlichst euer Waldemar Cierpinski
 

26.11.21 09:14

1357 Postings, 2211 Tage Trader1728Das

ist ein absolutes Desaster heute. Shell war eine absolute Fehlentscheidung. Wird noch tiefer gehen.  

26.11.21 09:18

14 Postings, 685 Tage Neon8News?

Was ist denn jetzt passiert? Gibt es News? Stopp-Loss hat mich jetzt auf jeden Fall rausgekegelt  

26.11.21 09:19
2

4775 Postings, 5625 Tage albinoShell verdient immer noch prächtig mit den...

....hohen Ölpreisen.   Je tiefer der Kurs, desto höher ist auch die Dividendenrendite.
Werde weiter aufstocken.  

26.11.21 09:22

295 Postings, 4648 Tage pendaUnd desto mehr Anteile

Können durch das ARP gekauft werden.  

26.11.21 09:24

4775 Postings, 5625 Tage albinoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.11.21 16:46
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Regelverstoß - Desinformation/Verschwörungstheorien

 

 

26.11.21 09:34
3

701 Postings, 5017 Tage S2RS2Virusvariante

Interessant! Nachdem die gestiegenen Energiepreise die Inflation in ungeahnte Höhen katapultiert haben, kursieren nun also wieder Nachrichten zu einer todbringenden Virusvariante. Die Zentralbanken hätten eh nur begrenzten Spielraum zur Erhöhung der Zinsen...
Was passiert also - Energiepreise sinken drastisch, sämtliche Börsen gehen baden: Und damit kann die Wirtschaft ab 2022 wieder hochgefahren werden und der Schw...zyklus beginnt von vorne.  

26.11.21 10:36

360 Postings, 309 Tage Waldemar Cierpinsk.@ Albin

Zu welchem Kurs stockst du auf?  

26.11.21 11:28

62 Postings, 212 Tage iztopenda

Derzeit kaut Shell keine Aktien mehr zurück.

Entweder sind die 2 MRD erreicht (ich habe es nicht nachgerechnet, denke aber man steht eher so bei 1,6-1,7 Mrd derzeit) oder sie setzen aus bis zur AOH.
Knapp 100 Millionen Aktien hat Shell seit Ende Juli bis Ende letzter Woche eingesammelt, das sind mehr als 1% aller Aktien.

Wer die Gesamtumstände betrachtet und den Horizont etwas weitet und Shell länger als ein paar Wochen halten möchte, kann sich über Tage wie heute nur freuen.
 

26.11.21 13:21
1

4775 Postings, 5625 Tage albino@Waldi Bei 18,xx Euro stocke ich gerne...

.....auf.  
Natürlich ist der Ölpreis kräftiger gefallen, aber er notiert immer noch auf einem Niveau,  bei dem Shell glänzend verdient.  Seit Anfang 2021 ist der Ölpreis, selbst nach dem Abschlag von heute, knapp 50 % gestiegen.
Quartal für Quartal wird hier ein fetter Cash-Flow generiert.  Die Dividende ist auch nicht zu unterschätzen.  

26.11.21 13:27
1

831 Postings, 1744 Tage floxi1Bin erst mal raus

Absturzrisiko mit Blick auf den Chart und wegen Coronasorgen ist mir zu hoch.  

27.11.21 00:31

30 Postings, 449 Tage AvH2020Royal Dutch Shell

Lieber Waldemar,
ich fürchte, dass du noch sehr, sehr lange die Gelegenheit haben wirst, Öl-Aktien zu äußerst niedrigen, günstigen Preisen zu kaufen.  

27.11.21 21:39

4 Postings, 5 Tage Ilona SlubbjanekGestern

brannte es mir schon in den Fingern zu kaufen, aber meine weibliche Intuition sagte nein.

Geht noch weiter runter!

Sobald wir hier Kurse um die 1750 haben ,bin ich bei euch.

Nette  Grüße eure Ilona Slubbjanek  

27.11.21 22:04

110 Postings, 553 Tage kauserKurzfristig Druck...OPEC Meeting in Reichweite

Wenn ich mir die Schlagzeilen so ansehe, dann vermute ich, dass es zu Wochenbeginn noch weiter abwärts gehen dürfte. Die neue Variante scheint jetzt nach und nach in immer mehr Ländern der Welt aufzutreten. Bleibt zu hoffen, dass sich rausstellt, dass die Impfstoffe weiterhin wirksam sind und ggf. noch optimiert werden können, sollte die Wirksamkeit auf die neue Variante bezogen nachlassen.

Anfang Dezember steht soweit ich weiß wieder die OPEC Sitzung an. Manch einer munkelte, dass man die Ölproduktion stärker als erwartet anheben würde. Aber spätestens jetzt mit der Unsicherheit durch die jüngsten Meldungen ist das hoffentlich vom Tisch. Wenn dem so ist und es bzgl der neuen Variante dann hoffentlich in den nächsten Wochen Entwarnung gibt, bin ich mittelfristig positiv gestimmt. Langfristig sowie...daher bleibe ich auch investiert.

Kurzfristig könnte es hier aber durchaus ungemütlich bleiben ... die Meldungen, dass Flugverbindungen oder gar Einreise grundsätzlich eingeschränkt wird, dürften tendenziell mehr werden. In einigen Ländern ist auch ein Lockdown wieder wahrscheinlicher geworden. Vielleicht erinnert man sich aber auch an die Macht der OPEC und das schnelle Anziehen der Ölnachfrage nach dem Reopening der Wirtschaft und lässt Ölpreise und Kurse von Shell und Co. diesmal nicht ganz so gravierend purzeln.

Alles nur meine persönliche Meinung und Gedankengänge...macht euch eure eigenen ;)  

29.11.21 10:02

95 Postings, 516 Tage Venkmanweiss nicht

würde schon gerne wieder rein, aber meiner meinung ist es gerade wie auf rot oder schwarz im kasino wetten. ist omicron so harmlos wie man hoffen kann gehts hier sicher noch deutlich nach oben, ist omicron doch nicht so harmlos für ältere und der impfschutz schlecht dann deutlich nach unten.

hat jemand ein argument das meine einschäzung falsch ist? wenn ja danke fürs teilen.
 

29.11.21 10:53

4 Postings, 5 Tage Ilona Slubbjanek@ Venkman

Mein süßer Freund da soll man nicht zögern!

Ilona hat heute etwas aufgestockt.
Es war mir ein seliges Behagen.

Ilona Slubbjanek  

29.11.21 13:36
1

119 Postings, 2489 Tage Sigi F.@Venkmann

Wie sich das entwickelt kann keiner vorhersagen aber wenn du dir nicht sicher mit der Entscheidung bist,
kaufe dir doch schon mal eine Position nur halt nicht mit dem ganzen Geld was du dafür hast.
Du kannst die Positionen zb. 1/3 oder 1/4 groß machen und je nachdem wie der Markt geht nachkaufen.
Falls es hochschießt hast du aber schon einmal ein Fuß drin.
 

29.11.21 14:54

110 Postings, 553 Tage kauserSehe ich wie Sigi

Wenn ich einen Wert attraktiv finde, aber zu viele Unabwägbarkeiten im Markt sind, dann gehe ich tranchenweise rein. Mit dem Risiko, dass man seine volle Positionsgröße nicht erreicht...aber eben auch mit der Chance, einen besseren Einstandskurs zu bekommen.

Hätte nicht gedacht, dass sich der Ölpreis heute so schnell wieder berappelt. Schöner Bounce. Als langfristig investierter ist?s mir zwar relativ Wurscht, ob sich der Kurs heute oder in 6 Monaten berappelt (Hauptsache langfristig entwickelt es sich operativ alles wie gewünscht), aber eine schöne Momentaufnahme ist?s dennoch.  

29.11.21 15:13

295 Postings, 4648 Tage penda@Venkman

Im schlimmsten Fall bleibt die Rentenkasse voll...  

29.11.21 17:34
1

Clubmitglied, 9959 Postings, 2820 Tage Berliner_USA Börse

ich habe festgestellt, das schon zig mal war so, Shell geht tagsüber hoch, die Amis machen auf und dann folgt ein Verkauf. ich frage mich manchmal, was verkaufen sie denn immer? ob es um Leerverkäufe handelt? keine Ahnung.  

29.11.21 19:50

40 Postings, 253 Tage DanielTOVerkauf USA

Das ist mir auch schon oft aufgefallen, bei General Electric u.a. da konnte man teilweise die Uhr nach stellen :) War ziemlich nervig.  

29.11.21 21:44

360 Postings, 309 Tage Waldemar Cierpinsk.Nach 16.00 Uhr kaufen!

Bringt mir den Gewinn nach Durban!  

30.11.21 07:54

1357 Postings, 2211 Tage Trader1728Und

der Ölpreis fällt wieder wie ein Stein. Ab 8 auch Shell. Wieder Panik an den Märkten.  

30.11.21 17:54
1

Clubmitglied, 9959 Postings, 2820 Tage Berliner_Trader1728

leider die Chance bei 8 zu kaufen bekommen wir nicht so schnell, wie du es dir vorstellst!
Wenn du vernünftig traden möchtest, bist du hier leider falsch.
Unter 20 wird nur noch gesammelt.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
336 | 337 | 338 | 338   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln