finanzen.net

Nordasia.com Kurzbericht Nordinvest v.29.11.00

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 02.12.00 14:51
eröffnet am: 02.12.00 14:51 von: Jensolino Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 02.12.00 14:51 von: Jensolino Leser gesamt: 449
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

02.12.00 14:51

502 Postings, 7517 Tage Jensolino Nordasia.com Kurzbericht Nordinvest v.29.11.00

Unter www.Nordinvest.de ist ein Kurzbericht über Asien u.a. Nordasia erschienen. Jeder möge sich hierzu sein eigenes Bild machen.

Der Leiter des NORDINVEST-Internetteams, Volker Kuhnwaldt, hat sich in den letzten Tagen erneut vor Ort im direkten Gespräch mit dem Management wichtiger Internetunternehmen über die aktuelle Lage und den Ausblick informiert. Nach der Goldman Sachs Asia Convergence-Konferenz in Thailand, auf der internationale Fondsmanager gemeinsam mit Unternehmensvorständen über aktuelle und künftige Mega-Trends diskutierten, besuchte Kuhnwaldt insgesamt 11 japanische Internetunternehmen, darunter Yahoo Japan, NTT DoCoMo, Softbank und Net One Systems.

Ergebnisse:

Das schnelle Erreichen der Gewinnschwelle ist inzwischen ein zentrales Ziel vieler Internetunternehmen geworden. Dabei wird sowohl stark auf die Kosten geachtet als auch die bessere Ausnutzung der Chancen des laufenden Geschäfts angestrebt.

Das Management der meisten Unternehmen kann die aktuell niedrigen Bewertungen an der Börse nicht nachvollziehen. Vielfach wird die schwierige Situation an den Kapitalmärkten aber auch als Chance begriffen, da die meisten börsennotierten Unternehmen derzeit keine Liquiditätsprobleme haben und die Situation nutzen, um sich von möglichen Nachahmern abzusetzen. Ihr Vorsprung und der Vorteil als "First Mover" vergrößert sich daher zusehends, der Wettbewerbsdruck läßt tendenziell nach.

Zusätzlich bieten sich immer attraktivere Chancen, Wettbewerber oder interessante Nischenanbieter zu übernehmen. Immerhin suchen sehr viele Unternehmen des Internetbereichs händeringend nach Personal.

Die größten Chancen bieten sich den Unternehmen im Bereich Infrastruktur (insbesondere Data Center, Kabel, System Integration), die in vielen Teilen Asiens noch nicht ausreichend entwickelt ist. Bei der Installation neuer Infrastruktur wird in Asien sofort die neueste Technik eingesetzt, Umwege über nicht so leistungsfähige Komponenten die z.T. in den USA und Europa zum Einsatz kamen, werden vermieden. Die Nachfrage nach Bandbreiten und Kapazitäten im asiatischen Internet wird auch weiterhin das Angebot bei weitem übertreffen. Japan, China, Korea und Taiwan werden in den nächsten Jahren zusammen mehr als 80% der Breitband-Nutzer weltweit ausmachen.

Der Internet-Markt wächst weiter rasant. Inzwischen gibt es z.B. in China bereits 17 Millionen Internetnutzer. In Japan wurde kürzlich das Projekt eGovernment gestartet, das die lokalen und regionalen Verwaltungen und die staatlichen Ministerien online verbinden wird. Das mobile Internet setzt sich immer mehr durch: NTT DoCoMo hat in Japan bereits 15 Millionen Teilnehmer für seine iMode Mobilfunktelefone, die eine schnellere Anbindung an das weltweite Datennetz möglich machen.

Bei den in den letzten Monaten enttäuschenden Werbeeinnahmen der Internetunternehmen ist eine interessante Entwicklung absehbar. Während viele Online-Gesellschaften ihre Werbeausgaben reduzieren, erkennen immer mehr Unternehmen der sogenannten "Old Economy" die Bedeutung der Werbung im Internet. Experten erwarten, daß Ihre Ausgaben dafür bereits im 3. Quartal 2001 die der Unternehmen der ?New Economy übertreffen werden. Größte Vorteile des Internets gegenüber anderen Werbemedien sind seine Möglichkeiten der maßgeschneiderten Werbung für den Nutzer und der Analyse des Nutzerverhaltens.

Schlußfolgerungen / NORDINVEST-Kommentar:


Das Internet setzt sich in Asien durch, zum Teil erheblich schneller und gründlicher, als dies in den USA und Europa der Fall ist (z.B. Breitband-Zugänge, Einsatz modernster Technik).

Der Erfolg von Internetunternehmen hängt natürlich stark von der Qualität des Managements, aber auch zumindest kurzfristig von den vorhandenen Kapitalreserven ab.

Aussichtsreichster Bereich für Investments ist die Infrastruktur, insbesondere die System-Integration, da hier in Asien noch erheblicher Mangel herrscht.

Die Ergebnisse der Konferenz und der Unternehmensbesuche bestätigen die Anlagepolitik des nordasia.com. Angesichts der positiven fundamentalen Entwicklung der asiatischen Internetindustrie sollte daher im Anschluß an die irrationalen Kursrückgänge eine entsprechende Kurserholung zu erwarten sein.





 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
E.ON SEENAG99