finanzen.net

Norcom hebt ab - 525030

Seite 1 von 207
neuester Beitrag: 24.05.19 17:21
eröffnet am: 26.01.06 16:04 von: Don Rumata Anzahl Beiträge: 5159
neuester Beitrag: 24.05.19 17:21 von: Bemwee Leser gesamt: 1005533
davon Heute: 17
bewertet mit 35 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
205 | 206 | 207 | 207   

26.01.06 16:04
35

63282 Postings, 5845 Tage Don RumataNorcom hebt ab - 525030

Nach längerer Durststrecke, z.T. auch hervorgerufen durch die Warnungen im letzten Quartal 2005, kommt der Kurs wieder in Fahrt!


euro adhoc: NorCom Information Technology AG (deutsch)

euro adhoc: NorCom Information Technology AG (Nachrichten/Aktienkurs) / Geschäftszahlen/Bilanz / NorCom gibt vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2005 bekannt

- Hervorragendes Abschlussquartal 2005 - Auftragsbestand gegenüber dem Vorjahr um 75% gestiegen - Umsatz und Ergebnis im prognostizierten Plankorridor - Konzernjahresumsatz bei 25 Mio. Euro - EBITDA ca. 3,3 und EBIT ca. 2,8 Mio. Euro

-------------------------------------------------- ------------ Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- ------------

26.01.2006

München, 26. Januar 2006 - Die NorCom Gruppe gibt heute ihre vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2005 bekannt. Demnach erzielten die Gesellschaften einen konsolidierten Umsatz von rund 25 Mio. EUR (Vj. 23,2 Mio EUR).

Nach interner Berechnung und vor Abstimmung mit dem Wirtschaftsprüfer wird sich das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) auf etwa 3,3 Mio. EUR belaufen (Vj. 3,4 Mio. EUR). Nach Abschreibungen wird ein EBIT von etwa 2,8 Mio. EUR (Vj. 3,0 Mio. EUR) resultieren. Damit erreichte NorCom im zweiten Jahr hintereinander ein zweistelliges EBIT-Umsatz-Verhältnis.

"Wir sind mit dem voraussichtlichen Ergebnis auf EBITDA- und EBIT-Basis zufrieden", kommentiert Vorstand Viggo Nordbakk die vorläufigen Zahlen. "Wir sind zuversichtlich, dass sich die positive Entwicklung des Geschäftsverlaufes, die sich bereits im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2005 gezeigt hat, im Geschäftsjahr 2006 fortsetzen wird."

"Allen Kunden des vergangenen Geschäftsjahres gebührt unser Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die hervorragende Zusammenarbeit.", so Herr Nordbakk weiter.

Die endgültigen Zahlen des Jahres- und Konzernabschlusses 2005 wird NorCom im Geschäftsbericht Ende März veröffentlichen.

Rückfragehinweis: Tel.: ++49(0)89 93948-0 E-Mail: aktie@norcom.de

Ende der Mitteilung euro adhoc 26.01.2006 14:44:20 -------------------------------------------------- ------------

Emittent: NorCom Information Technology AG Stefan-George-Ring 23 D-81929 München Telefon: ++49(0)89 939 48 0 FAX: ++49(0)89 939 48 111 Email: headquarters@norcom.de WWW: http://www.norcom.de ISIN: DE0005250302 Indizes: CDAX Börsen: Geregelter Markt/General Standard: Frankfurter Wertpapierbörse Branche: Software Sprache: Deutsch

ISIN DE0005250302

AXC0123 2006-01-26/15:17


 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
205 | 206 | 207 | 207   
5133 Postings ausgeblendet.

16.05.19 16:18

12 Postings, 12 Tage BörsenskorpionCharttechnik

An dieser Stelle kann bei diesem Chart aber alles passieren - Fall nach unten, steiler Anstieg, weiterhin seitwärts Bewegung

Denke auch, dass diese Aktie eher anfällig für Zahlen und News ist, egal ob nun positiv oder negativ  

16.05.19 16:45
1

181 Postings, 1917 Tage Fender74Nein, keine

Seitwärtsbewegung mehr, es wird heute, spätestens morgen Vormittag einen größeren Ausschlag geben  

16.05.19 16:53
1

171 Postings, 373 Tage peacywitterBesser als von vielen

erwartet...würde ich mal ein Urteil wagen:
Die NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA (ISIN DE000A12UP37,
General Standard) ist mit einer Gesamtleistung von 3,4 Mio. Euro solide ins
Jahr 2019 gestartet (Q1 2018: 3,6 Mio. Euro / Q4 2018: 3,0 Mio. Euro). Das
EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) lag mit 0,2 Mio.
Euro im positiven Bereich (2018: 0,5 Mio. Euro). Nach wie vor herrscht
aufgrund der politischen Situation Unsicherheit bei den
Automobilherstellern, dem zentralen Kundenkreis der NorCom.

"Die Projektvergabe unserer Automobilkunden erfolgt noch zögerlich. Dass wir
dennoch die Umsätze im Vergleich zum letzten Quartal 2018 steigern konnten,
werten wir als gutes Zeichen - von einer Trendumkehr zu sprechen, wäre
jedoch zu früh," bewertet Viggo Nordbakk, Geschäftsführer der NorCom, die
Zahlen. "Unser EBITDA liegt in einem zufriedenstellenden positiven Bereich,
wenn auch unter Vorjahresniveau. Grund hierfür sind wesentliche
Investitionen in unsere Produkte, die für unsere Wettbewerbsfähigkeit
unabdingbar sind. Das zentrale Schlagwort lautet hier "Cloudfähigkeit".

Cloud Computing
Die Cloudfähigkeit der NorCom Big Data Softwareprodukte ist das zentrale
Thema 2019. Enterprisekunden stoßen bei Prognosen für die riesigen
Datenmengen, die mittlerweile im automobilen Entwicklungsprozess produziert
werden, mit den bisherigen On-Premise-Lösungen an ihre Grenzen und stellen
auf Cloudbetrieb um. Die NorCom Software in den jeweiligen Cloudumgebungen
verfügbar zu machen, ist daher eine grundlegende Anforderung der Großkunden
an die weitere Zusammenarbeit.

"Unsere Big Data Softwareprodukte spielen insbesondere in der Cloud ihre
Vorteile aus: Je nach Rollen und Rechten können beliebig viele Teams
weltweit auf global verteilte Daten ohne Zeitverlust zugreifen. Durch dieses
Können befinden wir uns in einer guten Ausgangssituation für künftige
Verhandlungen", so Nordbakk. "Dennoch sind im Einzelfall kleinere
Anpassungen nötig, die jedoch eine zwingende Investition sind, um die
avisierten Großprojekte für uns entscheiden zu können."
 

16.05.19 17:08

171 Postings, 373 Tage peacywitterNachdem wie s derzeit

in der Autobranche zugeht hat man sich einigermaßen wacker geschlagen. Allerdings läuft die Schonfrist irgendwann auch ab. Allzu viele Quartale ohne nennenswerte Umsatzzuwächse wird man sich nicht leisten können. Insgesamt ist man aber denke ich in einer guten Ausgangslage. Wenn das mit der Cloud funktioniert, dürfte es meiner Meinung nach erste große Abschlüsse geben. Für s zweite Halbjahr bin ich positiv gestimmt, nachdem man mit AVL jetzt endlich gemeinsam an den Start geht...  

16.05.19 17:14

171 Postings, 373 Tage peacywitterWeitere Partnerschaften geplant...

Die Investition in das Cloud Computing vereinfacht auch den Zugang zum
internationalen Markt. Um diesen zu erobern, arbeitet NorCom mit
strategischen Partnern zusammen: "DaSense ist in das Produktportfolio
unseres Partners AVL aufgenommen, die Vertriebsmannschaft wurde entsprechend
geschult und es stehen mehrere gemeinsame Marketingveranstaltungen und
Kundentermine an", so Nordbakk. "Wir rechnen damit, dass diese Maßnahmen im
zweiten Halbjahr greifen. Ziel ist, 2019 weitere Partnerschaften nach diesem
Vorbild für unsere Produkte aufzubauen."
 

16.05.19 17:15

181 Postings, 1917 Tage Fender74...

"....unseren Wettbewerbsvorsprung zu sichern" Sie sind also marktführend in ihrer Softwarelösung...

Tja die Meldung ist da, der Ausbruch noch nicht...aber da es keinen Einbruch gab, schätze ich, daß das Pendel nach oben ausschlägt...Kaufsignal bei 20,45 Verkaufssignal bei 19,8...  

16.05.19 17:18

143 Postings, 4060 Tage kurterZahlen solala,

wenigstens mehr als im letzten Quartal.
Interessant wäre ein Abschluss bei DDC, wollen die vielleicht auch eine Cloud?

Die Schonfrist ist eh schon abgelaufen. Wir liegen bei 20 ?... da waren wir vor 2 Jahren auch schon...  

16.05.19 17:26

6597 Postings, 3358 Tage Neuer1wie

geschrieben, ohne handfeste Nachrichten wird es weitergehen wie gehabt.
Das ist doch nur Gelaber, wobei ich natürlich davon ausgehe, dass das Unternehmen alles tun wird um Kunden zu gewinnen.
Die heutige Mitteilung ist zumindest nicht negativ.


 

16.05.19 17:31
1

377 Postings, 2091 Tage Zupettamich langweilt es....

....zu hören, dass es nicht weitergeht, weil die Autobauer Stress haben und n icht investieren. Glaube ich nicht! Norcom ist relevant für autonomes Fahren! Ich bin sicher in diesem Bereich sind die Autobauer nicht investitionsfaul! Nach dem Ausfall dt Autobauer bei E-Auto können die sich nicht noch eine Schlappe leisten und auch da hinterher rennen. Ich glaube da wird kräftig investiert und als Norcom Investor bin ich zuversichtlich, dass hier zeitnah Aufträge kommen. Ansonsten stimmt da was nicht....

Und die Meldung bzgl. Finanzen 1. Q 19 ist doch keine Meldung, welche hier Kurse treibt. Das ist ne neutrale Aussage und es plätschert weiter vor sich hin.  

16.05.19 17:34

171 Postings, 373 Tage peacywitterDas mit der

Schonfrist ist so eine Sache: ich kann gern 2 bis 3 Jahre warten, wenn dann dafür ein großer Kunde kommt...siehe IVU mit der Deutschen Bahn...also wenn am Ende des Jahres dann tatsächlich Daimler unter Dach und Fach gebracht wird, bin ich zufrieden, solange kann ich warten  

16.05.19 17:52
2

171 Postings, 373 Tage peacywitterWelcher potentielle Kunde

hat denn vor kurzem auf die Cloud umgestellt?
https://www.automotiveit.eu/...5255?cookie-state-change=1558021803920

So far so good...  

16.05.19 18:01
3

171 Postings, 373 Tage peacywitterUnd die Meldung dazu

macht dann auch Sinn...
Neben der "On-Premise"-Installation von DaSense bietet NorCom Leistungen auch "as a Service" in der Cloud an. Neukunden können damit das intelligente Produkt einfach nutzen ohne große Anfangsinvestitionen leisten zu müssen. Bestandskunden können bestehende Installationen schnell weltweit skalieren.

NorCom bietet einen DaSense-Testzugang über Microsoft Azure als Cloud-Lösung an.  Testdaten können über einen sicheren Zugang hochgeladen und einer Analyse mit DaSense unterzogen werden.  

16.05.19 18:52
3

171 Postings, 373 Tage peacywitterUnd auch BMW ist

schon drin in Microsoft...ich denke, dass auch Norcom bereits die Hausaufgaben gemacht hat.
So gesehen, sollte es also nicht allzu lange dauern bis da was kommt...vor allem nachdem Trump der Autoindustrie eine vorübergehende Schonfrist gewährt hat...

Microsoft und die BMW Group bündeln ihre Kräfte, um die Effizienz der digitalen Produktion in der gesamten Branche zu verbessern?, so Scott Guthrie, Executive Vice President, Microsoft Cloud and AI Group. ?Unser Engagement für den Aufbau einer offenen Community wird neue Möglichkeiten für die Zusammenarbeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Fertigungsbereich eröffnen.?

Mit derzeit mehr als 3000 Anlagen, Robotern und autonomen Transportsystemen, die an die BMW Group IoT Plattform angeschlossen sind, die auf Cloud-, IoT- und KI-Diensten von Microsoft Azure basiert, will die BMW Group wichtige erste Anwendungsfälle in die OMP Community einbringen. Ein Beispiel hierfür ist der Einsatz ihrer IoT-Plattform für die zweite Generation der autonomen Transportsysteme des Unternehmens im BMW Group Werk Regensburg, einem von insgesamt 30 Produktions- und Montagestandorten weltweit. Damit konnte die BMW Group ihre Logistikprozesse durch eine zentrale Koordination des Transportsystems deutlich vereinfachen und eine höhere Effizienz in der Logistik erzielen.  

17.05.19 00:48
1

71 Postings, 758 Tage mopsie222Invewtitionen wegen baldigen Grossprojekten?

... Grund hierfür sind wesentliche Investitionen in unsere Produkte, die für unsere Wettbewerbsfähigkeit unabdingbar sind. Das zentrale Schlagwort lautet hier ?Cloudfähigkeit?.



... Die NorCom Software in den jeweiligen Cloudumgebungen verfügbar zu machen, ist daher eine grundlegende Anforderung der Großkunden an die weitere Zusammenarbeit.



.. ?Dennoch sind im Einzelfall kleinere Anpassungen nötig, die jedoch eine zwingende Investition sind, um die avisierten Großprojekte für uns entscheiden zu können.?

Hört sich für mich so an als oban bei mehreren grossprojekten auf der Zielgeraden ist und sehr gute Chancen sieht. Sonst würde Viggo nicht aus Erfahrung sprechen dass man in kleinere Anpassungen investieren muss, was man dieses Quartal ja auch getan hat laut Viggo.  

17.05.19 09:41
2

171 Postings, 373 Tage peacywitterwas die cloudarbeiten anbelangt

scheinen die Vorarbeiten bei Norcom auch schon weit vorangschritten...meldung vom 15.01.2019...letzter Satz...

Dem internationalen Publikum will NorCom unter anderem die Möglichkeit des
dezentralen, ortsunabhängigen Arbeitens, die DaSense bietet, präsentieren.
Diese herausragende Funktion steht unter dem Motto "Move the algorithm, not
the data!". Wo bisher Festplatten mit riesigen Datenmengen physisch von Ort
zu Ort verschickt werden mussten, ermöglicht DaSense ein unkompliziertes
Arbeiten mit weltweit verteilten Daten - unabhängig vom Standort und ohne
Zeitverlust. Mit DaSense werden die Abfragen zu den Daten geschickt. Die
gefundenen Ergebnisse kommen wiederum zum Nutzer zurück. Damit gibt es keine
Grenzen mehr für Datengröße und -formate, Örtlichkeit und Zahl der
Nutzer. Es ist dabei irrelevant, ob die Daten auf festen Servern oder in der
Cloud lagern.
 

20.05.19 16:43

121 Postings, 718 Tage Kite98@Fender74

Hi Fender, laut deinen Mitteilungen haben wir jatzt deinen Verkaufspunkt erreicht!!! Oder sehe ich das falsch?  

20.05.19 22:35

181 Postings, 1917 Tage Fender74Ja wir

haben den Verkaufspunkt erreicht, aber die Aktie bringt keine Dynamik rein, was an dieser Stelle sehr aussergewöhnlich ist. Normalerweise müsste es jetzt rapide abwärts gehen...Zumindest in den Bereich des Bewegungstiefs vom Nov.  Ich bin leider falsch gelegen, daß die Entscheidung sehr schnell geht. Es ist wie ein Patt und keiner traut sich zu ziehen....  

22.05.19 17:11

142 Postings, 968 Tage NuAberZuHat gehalten

Eigentlich hat die genannte Unterstützung gehalten...und Norcom ist kurzfristig betrachtet sogar auf kaufen gedreht.
Dem kann man aber aktuell, bei dem geringen Umsatz, keine Bedeutung beimessen.
Langfristig betrachtet hatte Norcom im Winter den einjährigen Abwärtstrend schon verlassen.
Damit dieser nicht wieder beschritten wird, brauchen wir jetzt eine positive Gegenbewegung.
Diese könnte sich gerade abzeichnen.
Trotzdem bleibt Charttechnik im Moment schwierig...

...inhaltlich hat sich Norcom im letzten Jahr aus meiner Sicht sehr positiv weiterentwickelt.

Diese ignoriert der Kurs allerdings momentan.  

22.05.19 17:33

377 Postings, 2091 Tage Zupetta@NuAberZu

naja, wenn Du das Zwischenhoch von Ende Januar 2019 mit einbeziehst ist der langfristige Abwärtstrend noch voll in Takt. Leider! :-(  

22.05.19 18:08

142 Postings, 968 Tage NuAberZuBis auf's Messer

In anderen Foren wird diese Auseinandersetzung bis auf's Messer geführt...mag sich jeder seinen eigenen Horizont heraussuchen. Norcom war von März bis November 18 stark gefallen. Dieser Trend wurde gebrochen.
In den letzten Monaten bewegt sich Norcom nach einer positiven Gegenbewegung wohl eher seitwärts.
Charttechnisch will ich mich aber im Moment nicht streiten.
Ich sehe viel mehr die Entwicklung von Eagle bei Audi, und die Fortschritte, die DaSense, z.B. auch mit der Cloud gemacht hat.  

23.05.19 09:42
1

377 Postings, 2091 Tage Zupettaschau mal....

den Langfristchart an, da gibt es keine 2 Meinungen. Der langfristige Abwärtstrend besteht! Es kann gut sein, dass irgendwelche untergeordnete kurzfristige Abwärtstrends (innerhalb des langfristigen Abwärtstrends) gebrochen wurden. Mehr nicht und ist in der Bedeutung auch nicht so wichtig. Der langfristige Abwärtstrend jedenfalls besteht auf jeden Fall. Da müssen wir ehrlich nicht diskutieren.  

23.05.19 14:43

181 Postings, 1917 Tage Fender74Wenn man

sich das Xetra-Orderbuch so ansieht, dann leuchtet auf der dünnen Geldseite schon die 16 vor dem Komma auf...  

23.05.19 17:29

181 Postings, 1917 Tage Fender74Die Aktie weis

nicht wohin, der Spread sagt alles aus 19,38 - 21,45....Das ist schon fast ein Witz....Zwischen Himmel und Hölle gefangen  

23.05.19 17:41

121 Postings, 718 Tage Kite98:/

Auf und nieder
immer wieder
so ham mas gestern gmacht
so mach mas heit.

wobei es insgesamt mehr "nieder" als "auf" ist.

drinke mer oaner?  

24.05.19 17:21
1

17 Postings, 1396 Tage BemweeAudi spart um in autonomes fahren zu investieren

Audi-Chef Bram Schot will die Sportwagen Audi TT und Audi R8 auslaufen lassen. Das Unternehmen müsse sparen, um bis Ende 2023 rund 14 Milliarden Euro in Elektroautos, Digitalisierung und autonomes Fahren investieren zu können.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
205 | 206 | 207 | 207   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Huawei TechnologiesHWEI11
BMW AG519000
Allianz840400
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
BayerBAY001