finanzen.net

Norcom hebt ab - 525030

Seite 1 von 190
neuester Beitrag: 19.11.18 08:19
eröffnet am: 26.01.06 16:04 von: Don Rumata Anzahl Beiträge: 4746
neuester Beitrag: 19.11.18 08:19 von: Neuer1 Leser gesamt: 895178
davon Heute: 554
bewertet mit 34 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
188 | 189 | 190 | 190   

26.01.06 16:04
34

63281 Postings, 5656 Tage Don RumataNorcom hebt ab - 525030

Nach längerer Durststrecke, z.T. auch hervorgerufen durch die Warnungen im letzten Quartal 2005, kommt der Kurs wieder in Fahrt!


euro adhoc: NorCom Information Technology AG (deutsch)

euro adhoc: NorCom Information Technology AG (Nachrichten/Aktienkurs) / Geschäftszahlen/Bilanz / NorCom gibt vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2005 bekannt

- Hervorragendes Abschlussquartal 2005 - Auftragsbestand gegenüber dem Vorjahr um 75% gestiegen - Umsatz und Ergebnis im prognostizierten Plankorridor - Konzernjahresumsatz bei 25 Mio. Euro - EBITDA ca. 3,3 und EBIT ca. 2,8 Mio. Euro

-------------------------------------------------- ------------ Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- ------------

26.01.2006

München, 26. Januar 2006 - Die NorCom Gruppe gibt heute ihre vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2005 bekannt. Demnach erzielten die Gesellschaften einen konsolidierten Umsatz von rund 25 Mio. EUR (Vj. 23,2 Mio EUR).

Nach interner Berechnung und vor Abstimmung mit dem Wirtschaftsprüfer wird sich das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) auf etwa 3,3 Mio. EUR belaufen (Vj. 3,4 Mio. EUR). Nach Abschreibungen wird ein EBIT von etwa 2,8 Mio. EUR (Vj. 3,0 Mio. EUR) resultieren. Damit erreichte NorCom im zweiten Jahr hintereinander ein zweistelliges EBIT-Umsatz-Verhältnis.

"Wir sind mit dem voraussichtlichen Ergebnis auf EBITDA- und EBIT-Basis zufrieden", kommentiert Vorstand Viggo Nordbakk die vorläufigen Zahlen. "Wir sind zuversichtlich, dass sich die positive Entwicklung des Geschäftsverlaufes, die sich bereits im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2005 gezeigt hat, im Geschäftsjahr 2006 fortsetzen wird."

"Allen Kunden des vergangenen Geschäftsjahres gebührt unser Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die hervorragende Zusammenarbeit.", so Herr Nordbakk weiter.

Die endgültigen Zahlen des Jahres- und Konzernabschlusses 2005 wird NorCom im Geschäftsbericht Ende März veröffentlichen.

Rückfragehinweis: Tel.: ++49(0)89 93948-0 E-Mail: aktie@norcom.de

Ende der Mitteilung euro adhoc 26.01.2006 14:44:20 -------------------------------------------------- ------------

Emittent: NorCom Information Technology AG Stefan-George-Ring 23 D-81929 München Telefon: ++49(0)89 939 48 0 FAX: ++49(0)89 939 48 111 Email: headquarters@norcom.de WWW: http://www.norcom.de ISIN: DE0005250302 Indizes: CDAX Börsen: Geregelter Markt/General Standard: Frankfurter Wertpapierbörse Branche: Software Sprache: Deutsch

ISIN DE0005250302

AXC0123 2006-01-26/15:17


 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
188 | 189 | 190 | 190   
4720 Postings ausgeblendet.

09.11.18 17:19
1

3910 Postings, 4158 Tage ObeliskJetzt wird man schon

bei stagnierenden Umsätzen und einem rückläufigem EBIT mit 20% Kursaufschlag belohnt. Dabei ist der Titel nicht gerade günstig.  

09.11.18 17:26

3591 Postings, 2923 Tage philipo@Obelisk

hast wohl nicht viel mitbekommen das der kurs vor den zahlen massiv gefallen war???

20% aufschlag ist nicht den umsatz geschuldet sondern die talfahrt der vergangenen wochen,da man mit umsatzverlusten u. gewinn gerechnet hatte.

kannst aber weiter schlafen

nmm.  

09.11.18 17:28

3910 Postings, 4158 Tage ObeliskSchätze mal, dass

Norcom das eps des Vorjahres nicht erreicht. Und die Schätzungen der Analysten für 2019 u. 20 kannste wahrscheinlich in die Tonne kloppen. Nicht umsonst gehen alle möglichen Titel, die mit Automobil zu tun haben seit Monaten Richtung Süden.  

09.11.18 17:28

3591 Postings, 2923 Tage philipound gewinnverlust

soll heissen......sorry  

09.11.18 17:44

6476 Postings, 3169 Tage Neuer1Philipo

Man muss nicht auf jedes Posting Stellung nehmen. Einfach heute die Wunden lecken, die sind tief genug.
Die meisten wollen auch nicht das schnelle  Geld verdienen, sondern sehe das Invest als langfristige Investition zu betrachten.  

09.11.18 18:17
2

96 Postings, 184 Tage peacywitter@Obelisk

An der Börse wird nicht die aktuelle Situation sondern die Zukunft gehandelt. Der kursabsturz ist den Zahlen von Q3 geschuldet, die aufgrund des schwierigen Umfelds besser als befürchtet ausgefallen sind. Mit AVL List möchte man ja bereits in Q4 erste Projekte starten. Dann wurde in der heutigen Meldung auch BMW als Auftraggeber gemeldet. Daimler wurde nicht verloren - stand ja auch im Raum. Dann soll in den nächsten 4 Wochen noch ein weiterer Partner für DaSense vermeldet werden. Ab 15. Dezember wird nicht mehr viel passieren, daher schätze ich mal 4 Wochen. Mit AVL kommen internationale Autobauer ins Spiel, womit sich die Kundenbasis deutlich verbreitert und man nicht mehr so abhängig von einzelnen Auftraggebern ist. All dies lässt mich hoffen, dass die nächsten sechs Monate besser werden und genau dieser Zeitraum wird auch an der Börse gehandelt, womit der heutige anstieg gerechtfertigt ist. Wenn Norcom nun weiter liefert dann wird dies weitere deutliche Kurssteigerungen zur Folge haben. Ich blieb dabei, dass ist nur der Anfang von der Erholung...weitere Kurssteigerungen sind praktisch vorprogrammiert ...  

09.11.18 18:56

3910 Postings, 4158 Tage Obelisk@peacywitter

mein Problem mit solchen "Kooperationen" ist die Ungleichheit der Partner. Selbst gegen eine AVL ist Norcom ein Zwerg. Solange sich das in einem für große Firmen unerheblichen Umsatz abspielt, mag das für die " Großen" okay sein. Ich glaube, wenn es mal um größere Summen gehen sollte, dann kaufen die sich das know how selbst ein, bevor sie mit einem " Zwerg" größere Umsätze machen. Evtl. steht auch die Umwandlung in eine KGaA in diesem Kontext. Ob das allerdings wirklich hilft, ist eine andere Frage. Man spekuliert hier seit mehr als einem Jahr auf steigende Umsätze. Die Realität ist eine andere. Und immer finden sich neue Gründe, warum der Umsatz nicht wächst.  

09.11.18 20:19
1

21 Postings, 3871 Tage kurter@obelisk

Beim aktuellen Kurs wird eigentlich auf nichts mehr spekuliert. Für ein Softwareunternehmen ist das schon günstig bewertet, mit den jetzigen Kunden eigentlich lachhaft.
Wenn in Zukunft, auch durch die AVL und den anderen Partner, weltweit noch Kunden dazu kommen sind wir schnell bei dem ursprünglichen 90 ? Kursziel.
Falls es aber tatsächlich zu deiner Befürchtung kommt, dass AVL bemerkt das Norcom sehr hohe Umsätze macht und das Know How irgendwo zukaufen will, ist es dafür schon zu spät. Ich bin mir dann aber ziemlich sicher das Viggo irgendwann, vllt. bei einem hohen dreistelligen Millionenbetrag, schwach wird :)
 

09.11.18 20:28
1

96 Postings, 184 Tage peacywitterNaja man muss aber auch

zugestehen, dass die Diesel Thematik eine Sondersituation für die deutschen Autohersteller darstellt. So etwas wird es nicht jedes Jahr geben. Zudem möchte man ja bis zum Jahresende noch ein weiteres Produkt auf den Markt bringen, um sich von den Autobauern unabhängiger zu machen. Darüberhinaus zeigt die Meldung auch, dass ein großer mit einem kleinen durchaus Geschäfte eingeht: Die Einführung der Enterprise Collaboration Lösung EAGLE bei Audi schreitet planmäßig voran und das Potential des Projekts ist groß: Die Software wird komplett in die bestehende IT-Landschaft des Unternehmens integriert - mit dem Ziel, dass in der letzten Ausbaustufe mehr als 20.000 Nutzer bis zu 500 Millionen Dokumente finden, bearbeiten, speichern und austauschen können. EAGLE löst damit das bestehende interne Laufwerk ab. Seitens des Kunden gibt es eine langfristige Zusage zu einer gemeinsamen Roadmap, die die Weiterentwicklung von EAGLE über die nächsten Jahre festlegt. Gemeinsam mit der verantwortlichen Abteilung bei Audi startet NorCom nun die Vermarktung und Bekanntmachung von EAGLE innerhalb des Konzerns.
Nachdem gestern hier schon ein 7 Euro Kursziel ausgerufen wurde, was aus antizyklischer Sicht immer ein guter Kontraindikator ist. Genauso wie die 100 Euro bei einem Kurs von 70 Euro, rufe ich jetzt auch mal ein Kursziel aus: 30 Euro bis spätestens Ende November. Und wenn der neue Partner ein dicker Fisch ist wird die Erholung noch deutlich weiter gehen.  

11.11.18 02:38
1

49 Postings, 569 Tage mopsie222Für die skeptiker unter uns:

Bei Audi arbeiten laut HV 20 Leute von Audi nur an der Weiterentwicklung von Eagle(die machen den ganzen tag nix anderes!!)

Also mich würde es schwer wundern wenn der gesamte VW Konzern nicht Kunde wird.

Mit "Konzern" in der Q3 Meldung ist meiner Meinung nach der VW Konzern gemeint und nicht der Audi Konzern. Laut HV hat der gesamte Audi Konzern schon länger die EAGLE Lizenz. Also versucht man jetzt den gesamten VW Konzern als Kunden zu gewinnen.  

11.11.18 09:19

121 Postings, 594 Tage 1Drizzt2Zukunft

Die Ausgangslage bleibt die Selbe. Positiv ist, das -trotz aller Verzögerungen und Investitionen- immer noch ein positives Ergebnis erzielt werden konnte. Nach meinem Eindruck hat Norcom eine klare Strategie für die Zukunft.
Ein Vorteil ist natürlich auch die niedrige Ausgangsbasis. Jedes neue Geschäft kann sofort zu einer sprunghaften Verbesserung der Zahlen führen. Das Risiko, das trotz aller Bemühungen keine zählbaren Erfolge heraus kommen besteht natürlich weiterhin.
Insofern ist Norcom kein sicheres Investment, aber meines Erachtens nach ein Aussichtsreiches.    

11.11.18 12:51
3

290 Postings, 201 Tage Kleinanleger56Nach Kontakt mit der IR

gibt es für mich zwei Faktoren, die mich positiv stimmen.

In den derzeitizigen Zahlen sind logischerweise noch keine Umsätze aus dem AVL Deal drin.
Im Moment für der gemeinsame Auftritt fixiert und der Businessplan festgelegt. Uns Anleger sollen die Umsatzerwartungen KLAR kommuniziert werden. Im Gegensatz zu früher, werden die Potentiale deutlicher und endlich beziffert. Grundsätzlich geh ich davon aus, dass durch den Deal ca. 4-5 Millionen mehr im Umsatz im nächsten Jahr erwächst.

Eagle soll nicht nur im Teilkonzern Audi, sondern tatsächlich im Konzern VW ausgebreitet werden. Aus Skalierbarkeitssicht sehr erfreulich.

Außerdem stehen noch Verhandlungen mit einem weiteren Partner vor dem Abschluss.
Bin froh, dass ich unter 18? nochmal aufstocken konnte, jetzt reichstes aber erstmal.  

11.11.18 16:36

160 Postings, 1857 Tage hpgronauhotmail.comlamer EAGLE

Wenn 20 Audi-Mitarbeiter am Eagle-Projekt arbeiten, dann steigert das gewiss nicht den Umsatz von Norcom. Würd eher sagen, das Projekt entgleitet ihnen. Archive anzulegen für 20.00 Mitarbeiter und 500 Millionen Dateien ist heute kein Hexenwerk mehr. Mit solchen Zahlen kann man Opa und Oma beeindrucken, oder Hobby-Investoren. Heute passen 500 Millionen Dokumente auf eine Festplatte, so groß wie eine Stecknadel. Das Arbeitsamt wird auch Gründe haben, warum sie EAGLE nicht übernehmen.
Meine Wette ist, die Zukunft von EAGLE wird aufgebauscht .
DaSense ist da eventuell erfolgversprechender, hat aber als Markt E&F. Der Markt ist eng und das Misstrauen von Spionage groß. Daran ändert die Umwandlung von Norcom nur bedingt etwas.  

11.11.18 17:22

120 Postings, 779 Tage NuAberZuNaja

Du übersiehst, das Eagle die Vorgänger Anwendung ablöst!
Audi braucht Eagle...hat sich für eine neue Anwendung entschieden...da braucht es einiges an Argumenten, ein etablierte System auszulösen...  

12.11.18 12:20

33 Postings, 1121 Tage Nelson166Hpgronauhotmail

Glaube du solltest den post bzgl audimitarbeiter und eagle nochmal etwas genauer lesen. Ich denke, dass er anders gemeint war als du ihn auffasst...  

12.11.18 12:43

112 Postings, 3172 Tage plinkEagle sehe ich positiv

500 Mio Dokumente klingt nicht nach viel? Es geht nicht um die Speicherung der Menge sondern das Auffinden der relevanten Informationen. Da macht es umso mehr Sinn, wenn auch der VW Konzern mit ins Boot kommt.  
Wenn ich in der Entwicklung bei AUDI an einer Sache arbeite, und bei Skoda, Seat , VW dasselbe gemacht wird oder schon bearbeitet wurde ist das sehr ineffizient.  Hier eine intelligente Speicherung und Suchfunktion zu installieren macht Sinn und spart viel Geld. Das muss dann nicht mal in der Entwicklung sein. Je größer die Firma umso ineffizienter werden teilweise die Prozesse. Da stellt man dann zufällig bei der Kaffeepause fest, dass man an etwas arbeitet, was der Kollege so oder so ähnlich vor einem Jahr schon mal hatte! Ich könnte mir gut vorstellen das Eagle DaSense sogar übertrumpfen könnte. Zumindest AUDI hat das Potential schon erkannt!  

12.11.18 14:23
2

49 Postings, 569 Tage mopsie222@hpgronauhot

Was ich damit sagen wollte ist, dass Audi das Thema Eagle ernst nimmt und das Produkt mit weiterentwickelt. Hier wurde schon behauptet, dass Audi Norcom zappeln lässt und sich Norcom nur warmhält, jedoch die Produkte Eagle und Dasense nicht wirklich benutzt.
Eagle wird ab nächstem Jahr zur pflicht und im moment wird versucht VW als Kunden zu gewinnen.

https://www.elastic.co/elasticon/tour/2015/munich/...side-chat-german
Seit 2015 ist das Ziel den gesamten VW Konzern als Kunden zu gewinnen und meiner Ansicht nach ist das sehr realistisch wenn man sich obiges Video ansieht.

Zudem werden auch alle Zulieferer von Audi (und VW) laut HV mit dem System Arbeiten müssen, wenn es bei Audi (und VW)zum Standard wird, denn dies ist viel effizienter und spart Millionen ?, wie oben schon erwähnt.

Wer schon einmal auf dem Arbeitsrechner eine Suche nach Dokumenten auf dem Server der Firma ausgeführt hat, der weiß, dass dies manchmal mehrere Minuten dauern kann. Und bei 500 Millionen Dokumenten kann die Suche schon mal 5-10 Minuten Dauern.
Wenn man dann bedenkt, dass mit Eagle die Suche nur maximal 1 SEKUNDE dauert und die Ergebnisse viel relevanter(Eagle sucht auch nach Synonymen, Übersetzungen, ... vom Suchwort) sind als mit der Windows-Suche, dann versteht man schnell die Einzigartigkeit von EAGLE.  

12.11.18 17:28
1

49 Postings, 569 Tage mopsie222Langsam

https://www.linkedin.com/pulse/...der-deutschen-schwer-raphael-müller

Dies erklärt vielleicht warum Dasense so langsam implementiert und benutzt wird.

Die Autohersteller haben noch nicht begriffen, dass mit normaler Software keine Grossen Datenmengen effizient ausgewertet werden können.  

13.11.18 12:47
3

49 Postings, 569 Tage mopsie222Unternehmenspräsentation

https://docs.wixstatic.com/ugd/...7df8b391e1f4f3c89c48edcb5b9b325.pdf

Eine aktuelle Unternehmenspräsentation von Norcom.
5 Jahre wurde Eagle zusammen mit Audi entwickelt, und die gesamte IP von dieser Entwicklung gehört Norcom :D

Ausserdem ist DXC Projektpartner.  

13.11.18 13:59

112 Postings, 3172 Tage plinkDas neue Produkt von Norcom

könnte nach betrachten der Präsentation
DaSense insurance     oder
DaSense pharma sein.

 

13.11.18 14:41

96 Postings, 184 Tage peacywittersehr schöne Präsentation, das wird dem

einen oder anderen weiterhelfen, damit er versteht wie der Stand der Dinge bei Norcom derzeit ist...
Mir war neu, dass man DXC als Projektpartner bei EAGLE hat...der laden sieht doch sehr ordentlich aus:
http://www.dxc.technology/de
:-)  

13.11.18 18:52
1

3591 Postings, 2923 Tage philipoverunsichern

man darf sich vom kurs nicht verunsichern lassen.solange der kurs relativ so günstig ist sollte man nach meiner bescheidenen meinung kaufen was das zeug hält.

hier wurde nichts auf die lange bank geschoben und alles läuft bei norcom und partner relativ rund.
spätestens in 3-4 wochen werden wir den 2partner für die vermarktung kennen laut aussage von norcom selbst.

hier schätze ich die kurs performence dann auf min. 20% und ab 2019 erwarte ich ein umsatz so um die 30mio. und ein ebit von mindestens 7-8 mio.

spätestens dann haben wir kurse um die 60-70? wieder.

nmm.
 

18.11.18 09:09

112 Postings, 3172 Tage plinkRoboterautos müssen 1000 Mal

19.11.18 01:19

121 Postings, 594 Tage 1Drizzt2Goldsucher

Eine weitere alte Weisheit: Es waren nicht die Goldsucher, die beim Goldrausch reich geworden sind, sondern die Verkäufer der Werkzeuge. Sollte Norcom sich als ein Werkzeugverkäufer etablieren können, werden wir hier viel Freude haben.
Nachdem die Zahlen für das III. Quartal nicht so verheerend waren wie befürchtet, rechne ich in nächster Zeit mit überwiegend positiven Nachrichten.  

19.11.18 08:19
1

6476 Postings, 3169 Tage Neuer1Viel Freude?

Leider werden da erst einmal viele Aktionäre auf eine Steigerung von zig Prozenten warten.
Momentan die Looseraktie des Jahres im Depot.
Allerdings nur Buchverluste, denn der Glaube stirbt zuletzt!!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
188 | 189 | 190 | 190   
   Antwort einfügen - nach oben
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
PG&E Corp.851962
Amazon906866
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Steinhoff International N.V.A14XB9
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100