finanzen.net

Aumann - die Neue

Seite 35 von 38
neuester Beitrag: 28.11.19 11:25
eröffnet am: 13.03.17 14:35 von: ExcessCash Anzahl Beiträge: 927
neuester Beitrag: 28.11.19 11:25 von: GegenAnleg. Leser gesamt: 215855
davon Heute: 6
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 32 | 33 | 34 |
| 36 | 37 | 38  

31.10.19 12:08
1

6692 Postings, 6631 Tage bullybaeram 14.11.

weis man mehr. Ich fürchte aber wenn ers dumm läuft bzw. die Zahlen grottig sind wirds dann einstellig!

Ich werde jedenfalls nicht mehr nachkaufen. Ich traue dem Mangement nicht mehr. Keine Ahnun ob sich verkaufen jetzt noch lohnt.  

31.10.19 15:32
1

6692 Postings, 6631 Tage bullybaerIch würde wetten

bei Aumann ist man froh, wenn das E-Mobility Geschäft den Einbruch des klassischen Gesxchäfts so einigermaßen abfedern kann.

Normalerweise müsste das E-Mobility-Geschäft geradezu brummen, da die ganzen Automobielzulieferer ihre Fertigungslinie gerade auf E-Mobility umstellen bzw. umgestellt haben. Das hat ja schlußendlich auch den großen Anteil an der gegnenwärtigen Flaute verursacht. Nicht nur Brexit und Zollstreit. Das ist für mich teilweise vorgeschobene Gründe.

Aumann macht dann wohl doch keine so tollen Produkte, so dass das andere nicht auch könnten. Sollte das so sein, befindet sich Aumann dann eher auf einen Schrumpfkurs anbstatt auf Wachstumskurs. Das klassische Geschäft bricht ja weiter weg.  

31.10.19 16:04
1

29 Postings, 786 Tage TraboAuftragseingang wird das entscheidende sein, aber

die Fantasie hier bei Elektromotoren für die Autobauer reinzukommen sollte längst tot sein. Hierzu meinte ja auch im Juni schon der Berenberg-Analyst dass Aumann nur bei elektrischen Hilfsmotoren eine gute Marktstellung hat. Ist ja auch logisch, wäre man bei irgendeinem der großen Autobauer drin wären schon längst Aufträge eingegangen, bei manchen läuft ja sogar schon die Vorserienproduktion. Wer aus der Branche kommt weiß auch, dass so eine Fertigungslinie und auch nur Teile davon mehr kosten als Aumann im Quartal bei E-mobility Auftragseingang hat. Vielleicht zaubern sie ja noch was aus dem Hut... ich schaue beim Auftragseingang in Q3 erstmal auf eine Stabilisierung und dann wie profitabel man auf dem niedrigeren Niveau wirtschaften kann, also wenn keine großen Bestände mehr zum abarbeiten da sind.  

05.11.19 12:56

23 Postings, 270 Tage mp quaxEs geht gar nicht

um eine bestimmte Komponente oder eine Firma die von Aumann bedient wird. Für mich liegt das Potential allgemein in dem Geschäftsbereich Produktions- und Prozessautomatisierung. Die Endkundenpreise von E-Autos, Batterien, usw.  sollen purzeln und trotzdem nicht alles aus Asien kommen. Also muss wohl oder übel von europäischen Firmen der Mobilitätsindustrie so einiges investiert werden.

Dass Aumann nicht die komplette neue Produktionsstraße von VW in Zwickau ausstattet liegt auf der Hand. Denn VW schraubt im Grunde nur die Einzelteile zusammen. Die Komponentenherstellung findet woanders statt. Und dort muss Aumann landen. Ich bin auch gespannt auf  

06.11.19 08:07

31678 Postings, 7100 Tage Robingerade

senkt LAMPE auf Verkaufen . Auch das noch  

06.11.19 10:08

23 Postings, 270 Tage mp quaxUmfrage:

Bitte einmal abstimmen, folgende Aussage stimmt für mich:
1. Ich stütze meine Investmententscheidung auf Analysten und agiere meist gemäß Empfehlung.

2. Ich nutze die Analystenbewertungen eher als Kontraindikator und agiere entgegengesetzt.

3. Ich ignoriere die Analysten.  

06.11.19 10:41

21 Postings, 516 Tage artifact47271 2 3

Diese Aussage ist auch nicht so besonders alt:
"Klepp stuft die Aumann-Aktie mit Kaufen ein bei Kursziel 72,50 Euro."
Quelle: https://www.welt.de/newsticker/bloomberg/...von-asiatischen-OEMs.html  

06.11.19 14:02
1

29 Postings, 786 Tage TraboBei einem Analystenbericht

schaut man ja nicht auf das Kursziel, das ist nutzlos. Aber was qualitativ gesagt wird und wie das Bewertungsmodell dahinter aussieht hat jedenfalls deutlich mehr Wert als irgendwelche Beiträge in Foren (oder wie bei Aumann Aussagen des Managements, das mit stolzen 2500 Aktien pro Person investiert ist, also fast dem Wert eines Parkplatzes am HQ). Dafür muss man aber auch den ganzen Report anschauen und nicht nur den Einzeiler mit dem Kursziel bewerten. Wenn man dann in den Modellen der Analysten für sich selber Umsatz, Marge und Discount-rate nach eigenen Vorstellungen anpasst kommt man sehr vernünftig raus.


Jedenfalls trifft das sell-rating von Lampe ja den Tenor hier im Forum. Konsens ist ja die Finger von dem Ding lassen bis es fundamental nicht mehr bergab geht.  

06.11.19 16:31

2571 Postings, 3818 Tage ExcessCashzu # 853

# 853 - Sollten auf den Aumann-Maschinen tatsächlich nur Festerheber- und Scheibenwischermotörchen (Beispiel) hergestellt werden können, KFZ-Antriebsmotoren dagegen nicht, wäre das für mich eine Erklärung, warum man vom e-mobility- boom in den Auman-Zahlen bisher nichts merkt.
Kann jemand dazu etwas sagen?
 
"Produktionslinien für anspruchsvolle E-mobility und Automotive Projekte" liest sich auf der homepage allerdings auch anders... ??

12,56


 

07.11.19 11:12

4924 Postings, 1026 Tage gelberbaronAumann

ist ja schon jetzt fast nichts mehr wert nur noch ein Viertel, aus 800 Millionen wurde
200 Millionen Kapitalwert und das ist schon echt bedrohlich.

Wie groß ist das Werk bzw die Wekstätten und wieso wurden sie damals ausgegliedert?
Das ist so wie Metro mit Ceconomy die Dummen sind die Aktionäre.

Strategen sind das....aus allem Geld machen was nichts taugt schön verpacken....Visionen
bla bla verbreiten Visionen sind Luft! Sagte schon Helmut Schmidt.

Dieses Jahr sind schon einige Zulieferer pleite gegangen soll man nun dem Management
vertrauen....was bringen sie....geht es vorwärts?

Es ist immer das Gleiche siehe Baumot....auch nichts....gar nichts! Wackelkandidaten sind das.  

07.11.19 11:15

4924 Postings, 1026 Tage gelberbaronBundesregierung

von den Aussagen der Bundesregierung konnte Aumann nicht profitieren

warum nicht?  

08.11.19 12:17
1

67 Postings, 2313 Tage FoxxiZocker Aktie

...ich glaube bei Aumann wird viel gezockt. Da sind immer mal wieder Volumen von 100.000 Stück pro Tag drin und ein dauerndes hoch und runter um 10 Prozent. Die Fonds die drin sind verkaufen nach meiner Recherche nicht. Wer also schmeißt hier zum Xetra Schluss mal kurz 10.000 Aktien ins Orderbuch?
Schaut euch mal Manz an. Die kann man mit Aumann vergleichgar. Auch Nebenwert, auch Maschinenbauer, auch Elektromobilität..... Bei denen werden manchmal pro Tag nur 3000-5000 Aktien gehandelt. Bei Aumann gibt es viel zu viel zittrige Hände. Meine Meinung.  

08.11.19 13:20

7 Postings, 779 Tage Das letzte HemdHopp oder Top

Wenn Aumann bei dem anrollendem E-Auto Boom nicht dabei ist bzw. von namhaften Herstellern bereits Aufträge hat dann wird das nichts mehr...
Die Wickelmaschinen z.B sind sicherlich nicht schlecht aber zu welchem Preis bzw. was bietet die Konkurrenz an?

Werde jedenfalls am 14.11 verkaufen wenn da nichts positives kommt.....auch mit Verlust...noch hoffe ich und kann mir nicht vorstellen dass Aumann diese Chance verschlafen hat!  

08.11.19 13:47

4924 Postings, 1026 Tage gelberbaronwassn heute los?

schon wieder über 5% Minus.....

das ist doch eine echt beschissene Firma.....Richtung Minus 80%  

08.11.19 13:55

306 Postings, 672 Tage Kowalski100@Foxxi

ich glaube, da sollen noch einieg Konock-Outs rasiert werden..  

08.11.19 13:55

4924 Postings, 1026 Tage gelberbaron14.11.

sollen Zahlen kommen und schon hejute reden sie über Veröffentlichung?

Und voller Abflug.....was ist da los mit der Firma? Ist das ein Betrug gewesen die
überlobte Abspaltung mit den schönen Broschüren?

Jetzt wo es auf dem E Sektor abgeht WAS IST DA LOS?

Für mich war das ein Betrug hier von MBB.....Manager...alle einsperren die Drecksäcke!

Und unsere unfähige Bafin und Regierung gleich mit.....

ich hoffe SÖDER oder MERZ wird Kanzler!!!!!!!!!!!!!  

08.11.19 13:59

4924 Postings, 1026 Tage gelberbaronwir haben hier

einen kommunistischen Raubtierkapitalismus die Kommunisten Scholz schützen alle Zocker
und ausländischen HF und LV und wollen hier die Transaktionssteuer einführen für nur die
ganz kleinen.

Die Freibeträge sollen gestrichen werden und die Verlust Gewinnrechnung soll es nicht
mehr geben....

2020 könnte Börse für uns Geschichte sein!  

08.11.19 14:02

4924 Postings, 1026 Tage gelberbarontraurig ist das

und Keiner kann diese Politiker und manager aufhalten sie bekommen es so
wie sie es wollen, Verschieben und Korruption ist völlig straffrei....

an der Börse ist der Betrug jede Sekunde präsent  

08.11.19 14:06

4924 Postings, 1026 Tage gelberbaronabsolutes

Allzeittief volle Kraft voraus bei voller Erholung sämtlicher anderer Zulieferer...

da ist was oberfaul besser gesagt der Fisch verwest  

08.11.19 14:10
3

96867 Postings, 7215 Tage KatjuschaLol "kommunistischer Raubtierkapitalismus"

-----------
the harder we fight the higher the wall

08.11.19 15:10

6692 Postings, 6631 Tage bullybaer#869

Nächsten Donnerstag muss die "Wachstumsperle" ja die Hosen fürs Q3 runterlassen. Man darf gespannt sein. Ich ahne nichts Gutes...

Obwohl die sich auf dem Weg zum Weltmarktführer sehen als Maschinebauer für E-Mobility.

https://www.aumann.com/leistungen/...loesungen/e-mobility-automotive/

Wenn ja dann vermutlich aber auch nur als Nischenvertreter!

Der Kurs spricht eine andere Sprache. Das Management hat einfach einen Großteil an Vertauen verspielt meiner Meinung nach, weil die den Mund viel zu voll genommen haben...

Großes Wachstum erwarte ich von dem Wert in Zukunft nicht mehr.  

08.11.19 15:19
1

96867 Postings, 7215 Tage Katjuschawas ja auch ein typisches Zeichen ist,

ist die Tatsache, dass MBB vor einem halben Jahr mal meinte, man könnte sich vorstellen, bei Aumann zuzukaufen als der Kurs im März/April auf 25 ? gefallen war. Dieser Kommentar hatte damals ja nochmal für einen kurzen Hype auf 35 ? gesorgt. Offensichtlich hat MBB aber nicht zugekauft. Und würde mal denken, die wissen warum.
-----------
the harder we fight the higher the wall

08.11.19 15:28
1

493 Postings, 286 Tage TiberianSunZiemliche Untergangsstimmung hier

Im Moment hilft nur den 14.11 abwarten.
Über Gründe warum MBB nicht gekauft hat, kann man auch nur spekulieren.
Vielleicht kommt das ja noch. Es will wohl überlegt sein, wann und wie das Kapital eingesetzt wird.

 

08.11.19 15:31

6692 Postings, 6631 Tage bullybaerwieso sollte MBB

zurückkaufen, was sich eigentlich los werden wollen...  

08.11.19 15:36
1

96867 Postings, 7215 Tage Katjuschawenn Aumann günstig bewertet ist, wieso

soll man dann nicht zukaufen?

Hängt halt davon ab, ob Aumann günstig bewertet ist oder nicht.
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: 1 | ... | 32 | 33 | 34 |
| 36 | 37 | 38  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Infineon AG623100
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD