Löschung

Seite 4 von 12
neuester Beitrag: 26.01.21 20:32
eröffnet am: 27.12.20 12:47 von: Schmid41 Anzahl Beiträge: 279
neuester Beitrag: 26.01.21 20:32 von: Schmid41 Leser gesamt: 32849
davon Heute: 67
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12   

29.12.20 19:25

698 Postings, 3868 Tage Schmid41Der Daimler

schaut echt komisch aus .  

29.12.20 19:27

698 Postings, 3868 Tage Schmid41Der Iveco ist der beste

vom Design so muss ein LKW ausschauen finde ich .

 

29.12.20 19:38
1

1168 Postings, 707 Tage _easyDer Tesla sieht fast so schlimm aus wie der Daimle

r finde ich  

29.12.20 19:44
1

698 Postings, 3868 Tage Schmid41hyundai e-lkw

auch ganz klassisch der wird auch schon verkauft.  
Angehängte Grafik:
neues-aus-der-lkw-welt-hyundai-fbimage-....jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
neues-aus-der-lkw-welt-hyundai-fbimage-....jpg

29.12.20 20:15

1168 Postings, 707 Tage _easyNicht schlecht

Hyundai und Toyota sind bzgl. Brennstoffzelle neben Powercell die am weitesten sind, auch weil der Staat in Korea und in Japan früher gefördert hat, als Europa. Ob die aber in großen Stückzahl liefern können. Das sind wohl eher Technologiedemos mit kleine Stückzahlen.  

29.12.20 20:15

698 Postings, 3868 Tage Schmid41Zulassungen von E-Nutzfahrzeugen in der EU steigen

Der europäische Automobilherstellerverband ACEA hat die Zulassungszahlen in der EU für Busse, Lkw (ab 3,5 Tonnen) und Transporter im Jahr 2019 nach Antriebsarten veröffentlicht. Während sich die Werte bei Bussen und Lkw mehr als verdoppelt haben, ist das Segment der E-Transporter deutlich langsamer gewachsen.


Im Bereich der elektrisch aufladbaren Fahrzeugen (Batterie, Brennstoffzelle, Range Extender und Plug-in-Hybride) gab es in allen genannten Fahrzeugkategorien gegenüber 2018 Zuwächse: 170,5 Prozent bei den Bussen, 109,2 Prozent bei den Lkw und 22,9 Prozent bei den Transportern.

Bei den Bussen liegt laut der ACEA-Statistik der E-Anteil bei 4,0 Prozent. Hybridbusse kommen auf 4,8 Prozent, jene mit alternativen Kraftstoffen auf 6,2 Prozent. Die überwiegende Mehrheit (85 Prozent) sind immer noch Dieselbusse ? aber die Nachfrage ging hier um 3,1 Prozent auf 34.123 Einheiten zurück. In vier der fünf großen EU-Märkte gab es bei den Dieselbussen Verluste: Spanien (-13,8%), Großbritannien (-12,0%), Italien (-11,8%) und Deutschland (-10,1%). Frankreich war der einzige Markt, der ein moderates Wachstum (+ 2,4%) bei der Registrierung neuer Dieselbusse verzeichnete. Benziner spielen weiterhin keine Rolle: 2019 wurden in der gesamten EU nur acht solche Fahrzeuge zugelassen.

https://www.electrive.net/2020/04/22/...fahrzeugen-in-der-eu-steigen/


 
Angehängte Grafik:
acea-e-busse-2019.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
acea-e-busse-2019.png

29.12.20 20:18
1

1168 Postings, 707 Tage _easyDas sind Prototypen, von der Schweiz subventionier

t: "Eher ist es der Preis, der sie schaudern lässt. Noch kosten die Prototypen etwa das Dreifache eines handelsüblichen Lkw. "

https://www.elektroauto-news.net/2020/...ingt-wasserstoff-lkw-schweiz
 

29.12.20 20:20

1168 Postings, 707 Tage _easyKönnte mir gut vorstellen, daß auch Nikola

solche Prototypen noch 2021 bei Launchpartnern wie AB rumrollen lässt  

29.12.20 20:21

698 Postings, 3868 Tage Schmid41easy


https://de.wikipedia.org/wiki/Hyundai_Motor_Group


Mit einem Umsatz von 85,9 Mrd. US$, bei einem Gewinn von 3,0 Mrd. US$, steht Hyundai laut den Forbes Global 2000 auf Platz 147 der weltgrößten Unternehmen (Stand: GJ 2017). Das Unternehmen kam Mitte 2018 auf eine Marktkapitalisierung von ca. 32 Mrd. US$.[2]


Die machen 3 Milliarden Dollar Gewinn easy die spielen in einer ganz anderen Liga als Nikola.

 

29.12.20 20:26

698 Postings, 3868 Tage Schmid41Europas erste WASSERSTOFF-LKW von Hyundai

https://www.youtube.com/watch?v=cjt6lnK4SMc
haben einen sehr großen Vorsprung.  

29.12.20 20:29

1168 Postings, 707 Tage _easyNikola setzt auf die Technologie

die am schnellsten wächst, die der Markt unhd die Politik wollen. Was Hyundai an Geld hat speilt, keine Rolle. Offenkundig sind sie nicht weiter bzgl. H2-Lekw, als Nikola und Bosch. Bzgl. Software und E-Achse dürfte Nikola vorne liegen. Und es mag nur eine Kleinigkeit sein, aber Hyundai ist konventioneller, sieht man z.B. am Aussenspiegel.  

29.12.20 20:29

1168 Postings, 707 Tage _easyDas sind Prototypen, Schmid, keine Serie

Die können keine Stückzahlen  

29.12.20 20:50

698 Postings, 3868 Tage Schmid41Ja easy

ist aber der größte Mischkonzern in Südkorea.

Wenn die wollen produzieren die sehr schnell und viele  LKW.



 

29.12.20 20:55

698 Postings, 3868 Tage Schmid41Und der erste ist nicht immer der BESTE

Yahoo hat die Suchmaschine erfunden aber heute steht Alphabet (Google) auf 1400 Euro und nicht die Erfinder. Man kann echt noch nicht sagen wer da das "Rennen" macht.  

29.12.20 21:03

1168 Postings, 707 Tage _easyDas stimmt

Denke aber, daß Nikola gut positioniert ist, um ein großes Stück vom Kuchen zu bekommen. Der Markt ist auch groß, es wird nicht so sein, daß ein Unternehmen alle Aufträge bekommt.  

29.12.20 21:11

1168 Postings, 707 Tage _easyDer Transportsektor ist eine Goldgrube

Liegt größtenteils am Internet. Der wächst noch lange. Was wollen die auch mit dem Badger? Bei schweren Lkw ist die Marge viel höher.  

29.12.20 21:19
1

313 Postings, 310 Tage FS001Auf der Nikola Fabrikbaustelle geht es voran ...

... die Betonarbeiten an der neuen Fabrik beginnen ... ist bei Nikola ggf. erwähnenwerts ;-}

siehe: https://twitter.com/nikolamotor/status/1344012352761561100?s=19  

29.12.20 21:45

276 Postings, 152 Tage Kater GysmoHyundai

hat selbst die mögliche der zu produktzierende H2 Trucks mit 12000 im Jahr beziffert.
Da brauchen die selbst für S.Korea viele Jahre um die gegen den Diesel zu tauschen.

Deswegen haltet euch nicht daran fest das es  Mitspieler gibt. Der Markt ist so reisig, Selbst wenn die 3 genannten voll aufdrehen brauchen 50 Jahre um den ersten Tausch hin zu bekommen:-))  

29.12.20 22:25

368 Postings, 175 Tage Nutria&all

Ich denke, Nikola hat urheberrechtlich nichts dagegen, wenn man deren Photo hier postet. Den Link dazu hat FS001 schon gepostet.  
Angehängte Grafik:
18386125-ea88-4842-9566-94b214f1b3b4.jpeg (verkleinert auf 79%) vergrößern
18386125-ea88-4842-9566-94b214f1b3b4.jpeg

30.12.20 00:33

1168 Postings, 707 Tage _easyIch bin sicher die Daimlet Designer

haben eineiges geraucht, bei dem Ergebnis  

30.12.20 00:37

1168 Postings, 707 Tage _easyDa waren einige breit

30.12.20 00:49

656 Postings, 110 Tage DronatiaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 30.12.20 11:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

30.12.20 00:50

1168 Postings, 707 Tage _easyUnd hätte nicht gedacht

dass Tesla so miesen Entwurf hinlegen würde. Immerhin haben sie mehr Ressourcen, als Nicola.  

30.12.20 00:53

1168 Postings, 707 Tage _easygut dass wir verglichen haben

Geld ist nicht alles  

30.12.20 08:24

276 Postings, 152 Tage Kater GysmoErst

waren die bei Daimler breit, dann haben die gekotzt, und dabei ein Selfi gemacht. Das wiederum haben die als Vorlage benutzt und 1 zu 1 erfolgreich umgesetzt.

Der Tesla ist auch nicht viel besser gelungen. Aber hier kann man wenigstens feststellen das man das Design vom Model 3 übernommen hat.  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln