finanzen.net

SIXT (723132/723133) - ewiges Wachstum?

Seite 60 von 63
neuester Beitrag: 20.10.20 11:45
eröffnet am: 12.05.06 10:13 von: biergott Anzahl Beiträge: 1553
neuester Beitrag: 20.10.20 11:45 von: ZwCN8OG Leser gesamt: 446363
davon Heute: 240
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | ... | 57 | 58 | 59 |
| 61 | 62 | 63  

13.03.20 11:56

1464 Postings, 1078 Tage mcbainNachtrag

Ich redete oben von den VZ und irgendwie ueberlege ich ernsthaft ob ich beim erreichen meines EK nicht besser in die Staemme wechseln werden. Die Performance der VZ gegebenueber der Staemme hat mich schon all die Jahre gestoert. Hat da wer ne Meinung zu?  

13.03.20 13:35

7 Postings, 2385 Tage diotimaStämme / VZ

Es ist aus meiner Sicht unwahrscheinlich, dass die Differenz wesentlich abnimmt. Sie ist parallel mit dem Steigen des Wertes entstanden und reduziert sich in Krisen. Solange institutionelle Investoren immer mehr in den Wert investieren, werden sie wohl ein Mitspracherecht haben wollen und für die Stämme optieren. Die Situation dürfte sich ändern, wenn mehr private Investoren den Wert entdecken.  

14.03.20 09:56

769 Postings, 353 Tage TobiasJVerlust

Habe irgendwie den Zug verpasst und bin einfach drin geblieben. 40 % Verlust mit Sixt. Jetzt ist es aber erst Recht zu spät zu verkaufen. Ich denke aber, das Sixt diese schweren Zeiten besser übersteht als so manch anderer Vermieter. Es trifft ja alle gleich hart. Ich denke auch, dass sich die Investitionen der Vergangenheit ab Herbst bezahlt machen. Anders als Vergnügungsreisen werden die Geschäftsreisen ein Stück weit nachgeholt werden müssen. Was denkt ihr?  

14.03.20 12:31

46 Postings, 3924 Tage Mersel10sehe es ähnlich

Hab den Absprung auch verpasst und bin knapp 40% im minus. Es wird wohl noch weiter nach unten gehen aber jetzt muss man wohl durch.  Durch den Verkauf der Leasing Sparte ist ja Cash vorhanden bei Sixt.  

14.03.20 17:10

4014 Postings, 1080 Tage KörnigIch bin hier nicht so dick investiert, aber

mich nervt die Situation genauso wie alle hier. Die Sixt wird durch die Kriese kommen und dann geht es auch wieder ganz schnell nach oben. Erstmal hoffen das der Virus in 2 bis 3 Wochen sein Höhepunkt hat und dann wird es wieder mit Kursgewinnen. Kann auch leider länger dauern. Werde 2 bis 3 Aktien nachkaufen und 1 Neu aufnehmen sobald Besserung in Sicht ist.  

15.03.20 19:24

600 Postings, 783 Tage WillsSixt

Bin bei Sixt bisher auch erst mit einer Tranche zu 55? eingestiegen und werde demnächst bei 30? die Position mehr als verdoppeln. Selbst vor dem Corona-Crash fand ich den Kurs nicht zu überhitzt (im Vergleich zu einigen anderen Branchen/Unternehmen) und langfristig halte ich Sixt und deren Management für sehr solide und dementsprechend lohnend für eine Investition.

Auch interessant die Zweifel von Michael Kissig aber auch die Kommentare unter dem Artikel:
http://www.intelligent-investieren.net/2020/03/...um-sollten.html?m=1  

15.03.20 19:26

600 Postings, 783 Tage WillsLink

16.03.20 10:12

4014 Postings, 1080 Tage KörnigBleibt bitte ruhig und wartet bis sich der Markt

einigermaßen beruhigt hat. Meiner Meinung nach ist zum jetzigen Zeitpunkt es etwas zu früh, um irgendwas nachzukaufen.  

16.03.20 13:42

24 Postings, 221 Tage blacksbrownich bin dick inverstiert

und habe immer mal wieder nachgekauft, auch mal zu "ungünstigen" Zeitpunkten, weil ich eben auch finde das die Aktie vor dem Crash unterbewertet war. Somit hatte ich 202 Anteile zum EK von 54 EUR. Ich habe buy and hold somit den Absturtz von 69 auf 29 gesehen. Da muss man erstmal die Nerven behalten. Ich hoffe auch das wenn sich die Lage beruhigt das Cash der Anleger wieder Richtung Sixt fließt. Aber der Reisestop bremst leider auch die Sixt aus momentan.  

16.03.20 15:57

4014 Postings, 1080 Tage KörnigSo ist es! Dein EK ist in einer normalen

Marktphase gut. Jetzt verkaufen ist nicht mehr schlau, meiner Meinung nach! Jetzt muss erstmal ruhe einkehren, wobei auch ganz viel schon eingepreist ist! Ich warte noch 2 Wochen und dann wird wieder Analysiert!  

16.03.20 19:52
1

3279 Postings, 1162 Tage CoshaNur noch Mindest-Dividende für Vorzüge

https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...er-coronakrise/?newsID=1295469


Da wird wohl noch manch einem Dividendenjäger die Beute Flöte gehn...  

16.03.20 20:48

24 Postings, 221 Tage blacksbrownna super,

das hätte mir mein temporäres Minus zumindest etwas Kosmetik verliehen...  

16.03.20 22:58
3

769 Postings, 353 Tage TobiasJCash

Wir brauchen Cash, sonst stehen wir das nicht durch. Richtige Entscheidung!  

17.03.20 11:26
1

228 Postings, 585 Tage Pleitegeier 99Auch wenn die Kursverluste wehtun

Kurzfristig tut es sicher weh hier investiert zu sein - Aktie hat hat in der Spitze 66% in 4 Wochen verloren und jetzt auch noch Div gestrichen - lohnt sich der Blick über den Tellerrand hinaus! Während der Finanzkrise 2009 sind Umsatz und Gewinn auch eingebrochen, im Jahr danach ging es aber sofort wieder auf das alte Niveau zurück. Das Virus erscheint im Moment vllt wie das Ende der Welt, aber das lässt zumindest für 2021 hoffen finde ich.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...den-krisen-modus-8635426  

24.03.20 04:19
1

4587 Postings, 4236 Tage DiskussionskulturDas Thema

Mobilität wird m.E. nach Corona auf einige Zeit wesentlich niedriger angesetzt sein als davor. Vor allem bei den Geschäftsreisen sehe ich eine lange Durststrecke: erstens werden einige Unternehmen hart sparen müssen, wenn sie überleben wollen und zweitens, das hört man jetzt schon öfter, werden manche Meetings künftig online durchgeführt.

Die Phantasie sähe ich eher, dass Sixt mit die beste Bilanz in der Peer hat und nach Corona sich die Branche neu ordnet. Allerdings verschwinden leider viel zu wenige Unternehmen endgültig vom Markt, sondern greifen, durch das Insolvenzverfahren von den Schulden befreit, wieder in den Wettbewerb ein ...

Ich befürchte, es wird sehr lange dauern, bis die Stämme wieder Richtung 100 gehen.

Wenn jemals überhaupt...

Sollte die Sommerurlaubssaison ausfallen, wird es sowieso ganz übel.  

24.03.20 08:29

600 Postings, 783 Tage Wills@Diskussionskultur

Ganz schöne Schwarzmalerei, vermutlich durch die aktuelle Stimmung geprägt. Denk mal 2-3 Jahre in die Zukunft, dann ist Corona kein Thema mehr und die Leute werden weiterhin mobil sein wollen. Aufgrund des allgemeinen Trends wird sich Car Sharing und die Miete weiter durchsetzen. Ich besitze kein Auto und denke, dass auch andere immer mehr verstehen werden, dass dieser Luxus nicht zwingend notwendig und nur teuer ist.

Dass es bei den Firmen mittelfristig weniger Bedarf für Fahrzeuge gibt, kann gut sein. Es ist aber nicht gesagt, dass dies ein Dauerzustand ist.

Ich bin fest überzeugt, dass wir in spätestens 5 Jahren neue ATH sehen werden. Sixt ist Marktführer, besitzt ne tolle Unternehmenskultur und Führung und ist der Konkurrenz technologisch klar überlegen. Ich könnte mir schon vorstellen, dass durch die Krise einige der Konkurrenten arg in die Bedrängnis kommen werden.  

25.03.20 09:32

1029 Postings, 1804 Tage Trader1728Sehr

schöne ungerechtfertigte Übertreibung nach oben.  

25.03.20 10:39

61 Postings, 1844 Tage Pat TheticUngerechtfertig?

Bitte ausführen!
Ich finde, Sixt ist ein super aufgestelltes Unternehmen in Familienhand - krisenfest im eigentlichen Sinne!  

25.03.20 10:57

22 Postings, 551 Tage dev_KGV2019 von 8

Er ist Trader und wahrscheinlich hat er den Aufstieg verpasst.

Krisenfest würde ich nicht sagen, aber sie sind in den in über 100 Jahren aus jede Krise gewachsen.  

25.03.20 12:49

228 Postings, 585 Tage Pleitegeier 99Auf der Prognose für 2021 kann man aufbauen

@Diskussionskultur
Deine Argumentation ist logisch und ich denke auch der Grund warum sich die Aktie im Wert zwischenzeitlich gedrittelt hat. Andererseits hatte ich ja geschrieben die Vergangenheit aus 2009 beweist das Gegenteil und Sixt spricht heute sogar von deutlichem Wachstum in 2021!

https://about.sixt.com/websites/sixt_cc/German/...ID=1931561#news-EQS

Wichtiger für Sixt sind statt Geschäftskunden mittlerweile die Privatkunden. Corona ist natürlich ein krasser Schock für das Unternehmen aber ich denke nicht dass es hier den übergeordneten Trend der letzten Jahre weg vom eigenen Auto hin zu Mobility-as-a-Service nachhaltig verändert. Ich halte daher auch eher den Abverkauf für übertrieben als die Gegenbewegung der letzten 2 Tage.  

26.03.20 10:10

1221 Postings, 1986 Tage phre22Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 26.03.20 11:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

31.03.20 08:48

40 Postings, 2460 Tage John-SmithCorona als Chance

31.03.20 20:13

1 Posting, 1083 Tage Andreas26Sixt Einschätzung

Moin zusammen,

wie sieht ihr die aktuelle Lage von Sixt? Experten raten momentan zum Kauf und gefühlt werden sie, von dem Durchschnittswert vor der Krise der Aktie(circa 95€) gelenkt. Ich finde und glaube auch, dass Sixt eines der standfestesten Mietwagen Unternehmen auf dem deutschen Markt ist(wahrscheinlich das standfesteste), aber für die Branche sehe ich aktuell und für die zeitnahe Zukunft nur rot. Nach aktuellen Berichten(Nachrichten) und Einzelgesprächen, bricht der der Markt komplett in sich zusammen. Je nach Standort kommt es verständlich zu immensen Umsatzeinbrüchen. Mietwagen Unternehmen sind sehr stark von dem Geschäftsreisenden Publikum abhängig, was nun natürlich stark fehlt. Wenn ich die Zukunft betrachte und man geht davon aus, in 1 1/2-3 Monaten ist im bestenfalls Corona vorbei, dann ist Vorerst das große Sommergeschäft kaputt, Private Reisen werden aus Angst und möglicherweise durch Beschränkungen nicht groß stattfinden. Die Aussage im Forum teile ich nicht, dass aktuell Privat Leute einen Mietwagen holen, um Corona auszuweichen und es deswegen Zusatz Umsatz da ist. Es wird bestimmte Gruppen die dies tuen, aber wird dieser Umsatz wahrscheinlich nicht, ansatzweise den verloren Umsatz kompensieren. Weiterhin werden viele Unternehmen nach den Corona Maßnahmen, erstmal wahrscheinlich ihre Liquidität halten und bis die Geschäftsreisen bei den Unternehmern wieder voll losgehen, wird es ein Weilchen leider dauern... Ich bin kein Pessimist, aber nach meiner Analyse bin ich auf das Ergebnis gekommen... Viel wird da demnächst nicht rumkommen meines Erachtens. Die Frage die ich mir Stelle ist nicht, ob Sixt dies überleben wird... Sondern wie groß die Schäden bei Sixt sein werden, wenn Corona und die anderen Wirtschaftlichen Folgen im Gesamtmarkt vorbei sind? Klar sind die 50€ je Aktie auf den ersten Blick ein Schnäppchen, aber wie hart werden die Folgen sein(Stationsschließungen, Fuhrpark Verkleinerung etc..  Wie gesagt ich bin kein Pessimist und auch kein Hellseher, ich versuche aktuell die Lage realistisch einzuschätzen. Ich sehe die Aktie aber aktuell noch weiter sinken, als weiter in Richtung Allzeit hoch. Die Aktie sehe ich aber nicht in einem so starken Fall von circa 26€, sondern bei circa 35- 40€ und dann stark Schwankend, bis hoffnungsvollere Informationen vom Markt kommen.

Ich würde mich über andere Meinungen freuen, vielleicht sieht ihr das ganze ja anders.

https://www.finanztrends.info/...-nach-anstieg-nochmal-ein-down-move/

 

25.04.20 11:27

296 Postings, 4340 Tage anon99@andreas

Genau so siehts aus, Sixt wird wie in 2008/09 in den 1X ? Bereich abrutschen, vielleicht auch bis unter 10 ?. Der Laden ist eben sehr konjunkturabhängig und die Krise in der Reisebranche kommt nochmal verschärfend hinzu. Viele lassen sich von der kleinen Ralley im Moment zu sehr den Blick vernebeln. Wenn man den Politikern zuhört, merkt man doch sofort, dass es so schnell keine Normalisierung und auch keinen Sommerurlaub 2020 geben wird. Aber Besitzer der Aktien üben sich eben meistens in Zweckoptimismus und verleugnen die Realität.  

Seite: 1 | ... | 57 | 58 | 59 |
| 61 | 62 | 63  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
19:39 Uhr
Bafin-Chef soll mehr Macht bekommen
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
CureVacA2P71U
Ballard Power Inc.A0RENB
Plug Power Inc.A1JA81
XiaomiA2JNY1
NIOA2N4PB
Siemens Energy AGENER6Y