Nanorepro startet durch

Seite 10 von 251
neuester Beitrag: 25.09.21 10:49
eröffnet am: 16.01.12 11:47 von: anmelden76 Anzahl Beiträge: 6273
neuester Beitrag: 25.09.21 10:49 von: Bayerisch Leser gesamt: 1144470
davon Heute: 1846
bewertet mit 23 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 251   

29.03.20 15:04

3019 Postings, 1380 Tage Claudimaldavon gibt es unzählige.morgen gehts hier stark

abwärts.lol  

29.03.20 15:28

36363 Postings, 7750 Tage Robinvom

Chart her müßte morgen die Euro 3 angegriffen werden .  Und schaut den Langfristchart . Schwierig wirds bei der Euro 3,20 - 3,28 . Da dürfte Nano erstmal abprallen .  

29.03.20 15:36

171 Postings, 972 Tage tennisguru....mal sehen...wenn wir bei der Eröffnung

..schon drüber liegen....  

29.03.20 16:07

9309 Postings, 1831 Tage Senseo2016226

Ja ? zähle doch mal ein paar auf :-)

Nanorepro hat den ersten fix und fertigen Corona Testkit der bereits Umsatz macht .  

29.03.20 16:10

9309 Postings, 1831 Tage Senseo2016Zulassung EWR !

Test ist für den gesamten Europäische Wirtschaftsraum (EWR) zugelassen.

Vertrieb erfolgt exklusiv

Denke wird reden morgen nicht mehr über die 3,xx sondern 5,xx  

29.03.20 16:47

843 Postings, 1534 Tage WarrenBuffetJuniorRegierungspräsidium

Sars Cov2 ???  Und Cov19 ???  

29.03.20 16:51

843 Postings, 1534 Tage WarrenBuffetJuniorWenn es Sars ist

dann ist der Test nichts Wert und Nanorepro nur ein Zock für die wo drauf rein fallen und Managment von Nanorepro lacht sich kaputt wenn sie bei hohen Kursen verkaufen. Oder was sagen die Profis?  

29.03.20 17:00

9309 Postings, 1831 Tage Senseo2016Auch Interessant für das Board

Corona-Pandemie: Neue Tests könnten eine erste Waffe sein Kampf gegen das Virus Corona-Pandemie: Neue Tests könnten eine erste Waffe sein 29.03.2020, 11:17 Uhr | Anja Garms, dpa Schnelltests entwickelt: Mit diesem Analysegerät können Tests auf den Covid-19-Erreger bald deutlich schneller gemacht werden. (Quelle: Reuters) Fast täglich kündigen Forscher und Unternehmen an, neue Coronavirus-Tests auf den Markt bringen zu wollen, erste sind bereits erhältlich. Was können diese Tests ? und was nicht? In Deutschland gibt es eine Diskussion darum, mehr Menschen auf das Coronavirus testen zu lassen. Schnelltests könnten helfen, Infektionen rasch nachzuweisen und so dazu beitragen, die Pandemie so gut wie möglich unter Kontrolle zu bekommen. Noch sind solche Test nicht in der ärztlichen Routine angekommen, aber rund um die Welt arbeiten Forscher an ihrer Entwicklung. Erste Schnelltests sind bereits zugelassen. Sie müssen aber auch in ausreichender Zahl produziert werden. Täglich gibt es zudem Ankündigungen für neue Testsysteme. Ihre Schnelligkeit ist ihr großer Vorteil ? aber sie haben auch Nachteile und sind nicht für alle Zwecke geeignet. Aktueller Test dauert etwa vier bis fünf Stunden Für den gegenwärtigen Standard-PCR-Test nehmen Ärzte einen Rachenabstrich. Die Probe wird ins Labor geschickt und aufgereinigt und dann auf das Erbmaterial des Virus durchsucht. Der Test selbst dauert etwa vier bis fünf Stunden. Hinzu kommt die Zeit für den Transport ? und zurzeit manchmal Wartezeiten bis zur Auswertung, weil Labormaterial fehlt oder die Zahl der Tests die Kapazitäten eines Labors übersteigt. Es kann deshalb mehrere Tage dauern, bis das Ergebnis beim Arzt und Patienten vorliegt. In dieser Zeit muss sich der Patient in Quarantäne begeben ? möglicherweise umsonst. Gerade in Kliniken und Arztpraxen können Wartezeiten auf ein Testergebnis auch zu Personalmangel führen. Schnelltests sollen unter anderem hier Abhilfe schaffen. "Mit schnelleren Tests kann man sofort handeln und so auch die Übertragungswahrscheinlichkeit von einem Infizierten zum nächsten senken", sagt Hendrik Streeck vom Institut für Virologie des Universitätsklinikums Bonn. Analysegeräte liefern schnellere Ergebnisse Beworben werden zum einen Analysegeräte, die wie der Standardtest nach Virus-Erbgut suchen, aber schneller Ergebnisse liefern. In den USA ist ein solcher Schnelltest des Herstellers Cepheid kürzlich zugelassen worden, der innerhalb von 45 Minuten eine Infektion nachweisen soll. Allerdings analysieren diese Systeme immer nur eine Probe und sind sehr teuer, sagt Virologe Streeck. "Für den täglichen Einsatz oder Screenings größerer Gruppen sind sie nicht geeignet." Ein anderer Weg zu schnelleren Testergebnissen führt über serologische Testverfahren. Das Prinzip ist ähnlich wie bei einem herkömmlichen Schwangerschaftstest: Die Probenlösung ? zum Beispiel ein Tropfen Blut mit Reagenzien vermischt ? wird auf einen Streifen aufgetragen, eine farbliche Markierung zeigt dann, ob die Probe positiv oder negativ ist. Antikörper sind erst spät nachweisbar Nachgewiesen werden können zum einen Antikörper. Also die Strukturen, die unser Immunsystem bildet, wenn es mit einem fremden Erreger in Kontakt kommt. Als Schnelltest für eine akute Infektion eignen sich solche Antikörpernachweise aber kaum, wie Streeck betont. "Antikörper lassen sich erst an der Spitze der Erkrankung sicher nachweisen, dann, wenn die Ansteckungsgefahr schon wieder nachlässt." In den ersten Tagen nach einer Ansteckung können die Antikörper nicht sicher nachgewiesen werden ? der Infizierte kann den Erreger aber schon weitergeben. Sinnvoll können solche Tests sein, um eine zurückliegende Infektion nachzuweisen und den Verlauf der Epidemie zu verfolgen. Denn Antikörper bleiben auch im Körper, wenn die Erkrankung schon längst abgeklungen ist. An so einem Nachweis arbeiten auch Forscher am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg. "Mit einem Antikörper-Test können wir Menschen identifizieren, die eine Infektion überstanden haben", sagt der Virologe und Epidemiologe Tim Waterboer. "Die können dann wieder arbeiten gehen und müssen nicht mehr geschützt werden."

https://www.t-online.de/gesundheit/...ennten-pandemie-eingrenzen.html  

29.03.20 17:02

9309 Postings, 1831 Tage Senseo2016Absatz

"Der SARS-CoV-2-Schnelltest ist eine optimale sowie kostengünstige Ergänzung, die Ärzte sowie medizinisches Personal in ihrer täglichen Arbeit unterstützt. Dabei zeigt er direkt vor Ort sicher, zuverlässig und innerhalb kürzester Zeit an, ob Betroffene bereits detektierbare Antikörper gebildet haben und an COVID-19 erkrankt sind oder nicht, ohne Labor und aufwendige Untersuchungen. Ein weiterer Vorteil zeigt sich in Bezug auf die Quarantäneregelung. Denn trotz auskurierter Coronaerkrankung können im Nasen-Rachenraum weiterhin Virusfragmente nachweisbar sein, sodass der standardmäßige PCR-Test positiv anschlägt. Hier hat der Schnelltest einen wesentlichen Vorteil, da Antikörper der Akutphase (IgM) üblicherweise nach ausgestandener Infektion nicht mehr im Blut vorkommen, sondern nur noch Immunglobulin-G Antikörper der Spät- oder Nacherkrankungsphase. Das heißt im Klartext: Der Schnelltest kann anzeigen, ob Betroffene die Erkrankung überstanden haben oder noch ansteckend sind. Infolgedessen können Menschen wieder schnell(er) und sicher(er) aus der Quarantäne entlassen werden. Auch das Robert-Koch-Institut betont, dass ein Test, der spezifische Antikörper im Blut erkennt, für eine epidemiologische Fragestellung, also eine Beobachtung am Menschen unter realen Umweltbedingungen, sinnvoll sein könne. Vergleichbares liegt dem Gesundheitssystem nicht vor.?  

29.03.20 17:05

9309 Postings, 1831 Tage Senseo2016Corona Kid

"Nachgewiesen werden können zum einen Antikörper. Also die Strukturen, die unser Immunsystem bildet, wenn es mit einem fremden Erreger in Kontakt kommt. Als Schnelltest für eine akute Infektion eignen sich solche Antikörpernachweise aber kaum, wie Streeck betont. "Antikörper lassen sich erst an der Spitze der Erkrankung sicher nachweisen, dann, wenn die Ansteckungsgefahr schon wieder nachlässt." In den ersten Tagen nach einer Ansteckung können die Antikörper nicht sicher nachgewiesen werden ? der Infizierte kann den Erreger aber schon weitergeben"

 

29.03.20 17:06

843 Postings, 1534 Tage WarrenBuffetJuniorLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 30.03.20 17:35
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

29.03.20 18:13

171 Postings, 972 Tage tennisguruDas Ziel ist aktuell zu testen....

...wer Antikörper gegen Covid19 in sich trägt,also immun dagegen ist.
Dies möchten auch ganz viele Personen für sich selbst wissen,weil Sie dann entspannter sein könnten.
Und Andere können dann in Kliniken usw eingesetzt werden.

UNd die paar Euro zahle ich auch gerne, um meinen " Status" zu checken oder den meiner Familie.

 

29.03.20 18:27

9309 Postings, 1831 Tage Senseo2016Tennisguru

Ich bin zu 100 % deiner Meinung.  

29.03.20 18:34

843 Postings, 1534 Tage WarrenBuffetJuniorStatus wäre super

Jedoch haben die bis jetzt nichtmal 1? Umsatz mit den Tests gemacht und Erstauslieferung wurde verschoben. Und die Milliarden Konzerne sind natürlich nicht drauf gekommen den Schnelltest aus China zu beziehen? Nanorepro schon, Respekt! Bis jetzt ist der Kurs nur von Zockern getrieben und vielleicht gehts ja sogar höher, 300-400 Zocker reichen bei dem Marktkapital aus. Casino Geplänkel  

29.03.20 18:46

171 Postings, 972 Tage tennisguruJedoch haben die bis jetzt nichtmal 1? Umsatz mit

????????  

29.03.20 19:04

843 Postings, 1534 Tage WarrenBuffetJuniorBis jetzt

noch nicht ausgeliefert, nur angekündigt. Nichtmal ein Schnelltest bis jetzt verkauft  

29.03.20 19:04

9309 Postings, 1831 Tage Senseo2016Soviel zum Thema kein Umsatz

Obwohl der neue B2C-Corona-Test zum Verkauf an die breite Masse bestimmt ist und damit enormes Vertriebspotential besitzt, liefert auch der vor zwei Wochen eingeführte B2B-Corona-Test bereits sehr gute Vertriebserfolge. Der Test wurde bisher an weit über 1000 einzelne Ärzte, Apotheken und andere professionelle Anwender verkauft. NanoRepro konnte damit bereits zehn Tage nach Vertriebsstart Umsätze von über 1,0 Millionen Euro bei hoher Marge generieren.

Während mit der B2B-Zielgruppe von einzelnen Ärzten oder Apotheken im Durchschnitt täglich Erlöse im niedrigen sechsstelligen Bereich erzielt werden, verhandelt NanoRepro derzeit auch mit nationalen und internationalen Interessenten über eine Reihe von Großaufträgen.

https://www.ariva.de/news/...nanorepro-ag-vor-dem-einstieg-in-8294309  

29.03.20 19:07

171 Postings, 972 Tage tennisguru.......

Obwohl der neue B2C-Corona-Test zum Verkauf an die breite Masse bestimmt ist und damit enormes Vertriebspotential besitzt, liefert auch der vor zwei Wochen eingeführte B2B-Corona-Test bereits sehr gute Vertriebserfolge. Der Test wurde bisher an weit über 1000 einzelne Ärzte, Apotheken und andere professionelle Anwender verkauft. NanoRepro konnte damit bereits zehn Tage nach Vertriebsstart Umsätze von über 1,0 Millionen Euro bei hoher Marge generieren.  

29.03.20 19:07

9309 Postings, 1831 Tage Senseo2016.

Unabhängig von diesem Test und Nanorepro muss man festhalten, dass es immer mehr Diskussionen zu Antikörpertests gibt und sich die Stimmung langsam "pro" gewandelt hat. Insbesondere wenn es darum geht den Grad der "Duchseuchung" zu bestimmen, sind günstige AK-Tests wahrscheinlich das Mittel der Wahl. Nanorepro spielt zumindest hier jetzt mit, was man damit verdient und welcher Kurs gerechtfertigt ist, wird man sehen.

Nanorepro - gute Chance bei geringem Risiko | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...ce-bei-geringem-risiko  

29.03.20 19:08

171 Postings, 972 Tage tennisguruDanke Senseo2016....auch gerade gepostet

...immer dieser Basher  

29.03.20 19:15

843 Postings, 1534 Tage WarrenBuffetJuniorErst heisst es

Auslieferung in Woche 15 und jetzt Woche 17. Dann wurde ja noch nicht geliefert oder bin ich der deutschen Sprache nicht mächtig?  

29.03.20 19:18

843 Postings, 1534 Tage WarrenBuffetJuniorWir sehen es ja spätestens

im April. Skeptisch darf man ja wohl noch sein  

29.03.20 19:23

9309 Postings, 1831 Tage Senseo2016@Wallstreet

Nein , du bist nicht skeptisch sondern erzählst bewusst falsche Tatsachen obwohl
dir durch links bereits längst das Gegenteil bewiesen wurde.

Siehe 243  

29.03.20 19:31

843 Postings, 1534 Tage WarrenBuffetJuniorNicht bewusst falsch

wenn dann eher unbewusst. Freu mich natürlich wenn der Kurs steigt und der Menschheit dazu noch geholfen wird.  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 251   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln