JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

Seite 1 von 252
neuester Beitrag: 30.10.20 10:15
eröffnet am: 31.01.08 12:15 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 6292
neuester Beitrag: 30.10.20 10:15 von: bullish2021 Leser gesamt: 1340859
davon Heute: 2180
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
250 | 251 | 252 | 252   

31.01.08 12:15
21

17100 Postings, 5584 Tage Peddy78JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

News - 31.01.08 12:03
Shell verbucht Rekordgewinn

Der Ölgigant Royal Dutch Shell hat im vergangenen Jahr kräftig von den hohen Rohölpreisen profitiert. Shell verbuchte allein im vergangenen Quartal einen Gewinn von mehr als 8 Milliarden Dollar. Da die Benzinpreise gleichzeit ständig gestiegen sind, steht der Ölriese jetzt wegen seiner enormen Gewinne in der Kritik.



HB DEN HAAG. Das niederländisch-britische Unternehmen Royal Dutch Shell steigerte den Überschuss im Vergleich zum Vorjahresquartal um 60 Prozent auf 8,5 Milliarden Dollar (5,9 Milliarden Euro). "Das ist angesichts sinkender Raffinerie-Margen und steigender Kosten ein zufriedenstellendes Ergebnis", sagte Finanzchef Peter Voser am Donnerstag bei der Vorlage der Zahlen. Damit schließt der Konzern das gesamte Jahr 2007 mit einem Überschuss von 31,3 Milliarden Dollar ab.

Vorstandschef Jeroen van der Veer wies Kritik an derartigen Gewinnen bei gleichzeitig steigenden Benzinpreisen zurück. Shell verdiene vor allem bei der Förderung und nicht an den Zapfsäulen, wo auch hohe Steuern abgezweigt würden, betonte er. Außerdem investiere sein Unternehmen allein in diesem Jahr rund 33,3 Milliarden Dollar unter anderem in neue Technologie.

Die Öl- und Gasproduktion ging im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück. Im Durchschnitt produzierte Shell im vergangenen Jahr täglich umgerechnet 3,44 Millionen Barrel Öl (1 Barrel = 159 Liter), 2006 waren es 3,65 Millionen Barrel. Finanzvorstand Voser sagte für 2008 einen weiteren leichten Rückgang voraus.

Bemerkbar machen sich vor allem Sicherheitsprobleme im Niger-Delta, die Shell dort an der Ölförderung hindern. Im Gegensatz zu früheren Jahren will Shell die wichtige Angabe über seine Ölreserven erst im März bei der Vorlage des Jahresberichts geben. Dies sei eine Anpassung an die Praxis der anderen Ölkonzerne, sagte van der Veer. Shell zahlt seinen Aktionären für das vierte Quartal eine Dividende von 0,36 Dollar, damit ergibt sich eine Jahresdividende von 1,44 Dollar je Anteil. Für das erste Quartal 2008 kündigte Voser eine Dividende von 0,40 Dollar an.





Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
RDS 'A' 'A' ORD EUR0.07 1.767,00 -1,28% London Dom Quotes
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
250 | 251 | 252 | 252   
6266 Postings ausgeblendet.

29.10.20 15:37

34 Postings, 9 Tage bullish2021@morefamily

Danke für die Hinweise! ;-)  

29.10.20 16:14
2

Clubmitglied, 12780 Postings, 7604 Tage Lalapobullish2021

wie immer wird die Königsdisziplin sein wenn der (Öl)Markt nachhaltig ! dreht (kann sich keiner jetzt vorstellen ,wie immer bei solchen Krisen ) die Pos. nicht zu früh zu verkaufen ...ich kann ein Buch als Ultralong darüber schreiben ..nach unten solche Player zuzukaufen wenn man das nötige Kapial hat, (und nur dann und  nie !!!!!!auf Kredit !!! )  ist sooo einfach ...aber sich dann den Gewinn VERBIETEN auszurechnen ..seine Gier in die hinterste Ecke zu schieben ..ist schwierig , die Königsdiziplin , aber auch menschlich ..auch ich bin da nicht fehlerfrei ...daher wenn die Jackpotphase erreicht wird mit TSL arbeiten ...dosiert raus ...man macht es nie !! ganz richtig ..und nie ganz falsch .Wie oft habe ich schon zu früh , trotz Jackpot , verkauft ...ich könnt ein Buch schreiben ...100 Bäume zu Aufhängen reichen nicht ..:-)))

Hier sind 2 Typen von Anlegern ....die Ultrakurzen ..heute rein ..morgen raus....hier mal 500 Euro mitnehmen ..oder sofort raus  wenn es in den Buchverlust geht ,denen tut das weh ,könnens nicht ertragen ..wichtiges Geld ..Gier auf mehr kurzfristiges Mehr  .. ...das sind die , die hier am lautesten schreien ..und dir die Börsenwelt erklären ..immer Recht und Anerkennung einfodern ..von den dummen ahnunglosen Losern .......alles wird kommentiert ..Öl Cent runter ..hoch ...Kurs runter ...1 zu 1 Meinung am Minutenchart ...Drecksaktie oder ich bin toll ...und habe Traumgewinne gemacht, ungefragt vor dem Spiegel  ( innerhalb von 24 Std  :-))) )

Und dann gibt es die Investoren ..mit sehr viel Kapital ..was kaum noch Anlage findet ..lukrative meine ich jenseits des Kopfkissens .. ..was nicht gebraucht wird ...was Anlage sucht jenseits der 0Zinspolitik und anderen Assetklassen die schon viel zu hoch stehen ( Immos , Bonds teils Minen ) .
Für die ist das hier eine Valuejahrzehntechance ..vollkkommen egal wie hoch der Buchverlust ist in der Sähphase ....man kann justieren ...sich gut am Kurs halten .....vollkommen egal ob das Ding jetzt bei 12 oder 6 steht . Es geht nur darum --wann--- es dreht ..richtig ..nicht --ob--- . Risiko nur der Totalverlust / Pleite ..das ist dann ärgerlich ...mehr auch nicht , alles andere hat man im Griff und kann sich zurechtlegen ....

Wichtig ist nur das man halbwegs dran bleibt ..und wenn wir in die finalen Zeiten laufen nicht so schnell raus und siehe oben ..

Viele verstehen das nicht ..weil Geld ja nur Herr Robert Geis hat ...alle anderen müssen kämpfen ..um die schnellen 500 Euro ..

Das richtige Geld machst du nur über den Buchverlust ,,,,eine Zeit lang ..und mit dem Hintern ...und bis das Finale ansteht ..hast du dir nette Zeit gemacht ....letztlich hast du dann noch mehr ...was du letztlich nicht brauchst ..weil du eh alles hast ...darum werden die Reichen auch immer reicher ..ungerecht ...

Und nein ...das Nichtstuer-Leben unter Palmen ....intravenös mit der Barcadiflasche verbunden ...ist öde und langweilig ....das weiß man aber erst ..wenn man die Chance hatte so zu leben ...

Bin dann wieder weg ...du machst das schon ...

:-)


 

29.10.20 16:17

34 Postings, 9 Tage bullish2021Exxon und Total Q3

Wenn die zwei Giganten morgen ebenfalls gute Zahlen bringen, könnte es eine Wende herbeirufen und einige Short´ler sich verabschieden?!
Schön, dass auch ich diese zwei Werte im Portfolio habe. RDS, BP + Exxon und Total als sichere Perlen und wenig Risiko. Occidental verkauft = Totalverlust nicht auszugrenzen.  

29.10.20 16:21

77 Postings, 50 Tage stksat|229287552Tradegate

29.10.20 16:26

869 Postings, 2473 Tage Mr. Gantzerlalapo

da sagst du wahre Worte.
Zwar habe ich auch Swingtrades getan und dabei auch was verdient oder mein EK verbessert, aber wenn man von einem Wert und von seinem Potenzial wirklich überzeugt ist, dann sind die beiden Schwierigkeiten, mögliche Buchverluste zu ertragen ( da man so gut wie nie das Tief trifft) und nicht zu schnell zu verkaufen. Für letzteres habe ich mir einen Verkaufspreis überlegt, der, wenn er erreicht wird, ausgeführt wird.
Ich halte Shell und Suncor.  

29.10.20 16:28

226 Postings, 589 Tage Apocalypse_1@Lalapo - Ultrakurzen

kann deine Aussagen nachvollziehen u. finde sie an sich richtig, aber in diesem volatilen Markt ist das schnelle Rein-Raus GOLD wert. So konnte ich in den letzten 2 Mo 12K netto machen. Durch meine Investitionen hab ich im selben Zeitraum nur 700 EUR Divi erzielt, und natürlich nebenbei noch schön Buchwert-Minus mit Shell genossen.  

29.10.20 17:10
1

1975 Postings, 423 Tage BioTradeRoyal Dutch

Langfrist vs Daytrading.   Erstes sicher schonender für die Nerven aber für mich persönlich weniger profitabel (noch). Sollte Trump die Wahl gewinnen kaufe ich Ölwerte die auch im Depot bleiben. Dann ist auch die Unsicherheit aus dem Markt. Aber jetzt vor den Wahlen wird der Markt nochmal ordentlich durchgeschüttelt. Gerade weil die links-grüne Presse Biden schon als Wahlsieger feiert. Rein raus und mal eben 500 Euro innerhalb weniger Stunden mitnehmen, warum auch nicht. Kleinvieh macht auch Mist.  Was man hat, das hat man. Pro Trade 1 Euro Gebühr.  Ich denke wir haben hier viele Daytrader, sonst würden die gleichen Personen ja nicht täglich ins Forum schreiben und versuchen alles positiv zu sehen oder andere die negativ eingestellt sind zu kritisieren.  

29.10.20 18:06
2

317 Postings, 750 Tage PercaDaytrading, rein und raus, etc.

Natürlich kann das ganze Gold wert sein, natürlich kann es die bessere Rendite bringen. Aber doch auch nur dann, wenn es funktioniert. Es bringt mir ja recht wenig, wenn meine Prämisse falsch ist, natürlich, 500 Euro sind toll, darüber freue ich mich auch, 12.000 Euro im Traden sehr stark, ich wäre mehr als zufrieden damit. Aber auf der anderen Seite stehen auch die, die mit Daytraden heute bei einer Aktie 500 Euro Verlust gemacht haben, die mit Daytraden in den letzten 2 Monaten 12.000 Euro verloren haben. Natürlich passiert dies auch beim Investieren, ich bin hier auch mit ordentlichen Verlusten dabei, sehe aber langfristig meine Prämisse noch als aktuell an. Und prinzipiell erachte ich es als wahrscheinlicher, dass ich langfristig die richtige Meinung habe, als das es kurzfristig der Fall sein wird. Den Kurs oder die Bewegung von Morgen vorhersagen zu wollen ist für mich Zockerei, ich sehe nicht, dass ich schlauer wäre als der Markt, und damit meine ich insbesondere die big Player. Und da kann ich nur den Hut vor den Leuten ziehen, die es tatsächlich schaffen, langfristig schlauer als der Markt zu sein. Und ich schreibe bewusst "langfristig", melden sich hier drei Schreihälse ein, einer schreit, der Kurs wird sinken, einer, der Kurs wird steigen und der dritte, der Kurs bleibt stabil, dann wird einer der drei Recht haben, aber schlauer als die anderen ist er erst einmal deswegen nicht.  

29.10.20 18:08

1975 Postings, 423 Tage BioTradeRoyal Dutch

Gehts nächstes Jahr gegen den Iran? Gemeinsam mit den Saudis und Israelis? Dann könnte der Ölpreis explodieren.

Kreise: Weißes Haus zieht geplanten Verkauft von F35-Jets an die Vereinigten Arabischen Emirate durch. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

29.10.20 19:08
1

157 Postings, 1367 Tage featuringDem

Schurkenstaat Nr.1 wünsche ich das er nach der Wahl nächste Woche im Bürgerkrieg versinkt und somit dieses Szenario ausgeschlossen ist.
Das die darauf folgenden Flüchtlingsströme Europa weiterhin nachhaltig schwächen würden weiss man im weissen Haus natürlich und das ist der Plan.
Das brauchen vielleicht ein paar doofe Transatlantiker aber keine Shell. Die wächst auch so.  

29.10.20 20:31

77 Postings, 50 Tage stksat|229287552kennt einer von euch

koch industries ?

war gerade in galileo und hab selber dazu ein bisschen recherchiert. 2. größter Konzern in den USA der nicht börsennotiert ist. Und dicke verwurzelungen in der heutigen politik. Anscheinend auch hauptsächlich ein öl und gas konzern.  

29.10.20 21:57

322 Postings, 1928 Tage wwstarschön dass

heute noch das riesige aufwärtsgap geschlossen wurde ... mit ähnlichen ergebissen standen wir 2016 übrigens bei 18-20 dollar... wahnsinn...  

30.10.20 08:17

322 Postings, 1928 Tage wwstarauch total

mit super zahlen.... sehe ich das richtig ... ca 10% divirendite...?  

30.10.20 08:24

424 Postings, 77 Tage Adhoc2020Wie kommst du bitte auf 10% ?

16,65 Cent für das Q3.  Auslick weiterhin ungewiss.  

30.10.20 08:31

424 Postings, 77 Tage Adhoc2020Das Wochenende steht an

nächste Woche US Wahlen. Coronazahlen in den USA explodieren. Ich denke kaum, dass wir heute positiv schliessen werden.  

30.10.20 08:33

322 Postings, 1928 Tage wwstarhatte grad von

0,66 zwischendividende gelesen...?! sorry  

30.10.20 08:34

34 Postings, 9 Tage bullish2021@Adhoc

wwstar spricht von total! Bitte erst lesen, dann urteilen.  

30.10.20 08:43

424 Postings, 77 Tage Adhoc2020Das ist aber nicht der Total Thread hier

30.10.20 09:01

34 Postings, 9 Tage bullish2021@Adhoc

Ja, das stimmt, aber er hat ja nur bestätigt, dass nun auch die nächsten Ölgiganten gute Zahlen gebracht haben. Besser zumindest als angenommen. Exxon hat gestern auch geliefert.
Mag sein, dass es nochmal düster wird, aber langfristig wird keiner von den grossen Giganten untergehen.
Eine Frage der Zeit WANN letzte Höchststände wieder erreicht werden. Weiter sage ich nicht OB, sondern WANN es so weit sein wird.
Meine Vermutung liegt da bereits in 2021 und das ist nur m.e.M.  

30.10.20 09:04
1

34 Postings, 9 Tage bullish2021Konkurrent

Total erzielt im dritten Quartal ein bereinigtes Nettoergebnis von $848 Mio (Prognose: $478 Mio). Der Konzern senkt das 2020er-Investitionsziel auf weniger als $13 Mrd und zahlt weiter eine Zwischendividende von ?0,66 je Aktie. Laut dem Management läuft das Sparprogramm besser als gedacht, womit das aufgestellte Ziel wohl übertroffen wird.

Quelle: Guidants News news.guidants.com  

30.10.20 09:05

424 Postings, 77 Tage Adhoc2020Langfristig macht man glaube ich

mit allen größeren Ölkonzernen nichts falsch zu den Kursen. Liegen ja alle unterm 20 Jahresdurchschnitt.
Ich glaube in 1-2 Jahren wird man sich wahrscheinlich ärgern zu aktuellen Kursne nicht zugegriffen zu haben. Die Menschheit vergisst schnell und Corona wird bald zum Alltag gehören wie jede andere Grippe auch. Übrigens war die Grippe schon immer sehr gefährlich!  

30.10.20 09:13

322 Postings, 1928 Tage wwstardanke

30.10.20 09:14

424 Postings, 77 Tage Adhoc2020War nicht böse gemeint wwstar ;)

30.10.20 09:32

Clubmitglied, 12780 Postings, 7604 Tage LalapoAdhoch2020

richtig !!!

Geht doch ....  

30.10.20 10:15

34 Postings, 9 Tage bullish2021Geil!

Überall hübsch im +++ ;-) Selbst TUI läuft Richtung Norden. Liegenlassen und alles unter 3 aufstocken und in 1-2 Jahren Verdoppler. Hui...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
250 | 251 | 252 | 252   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Amazon906866
BYD Co. Ltd.A0M4W9
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Daimler AG710000
BASFBASF11
AlibabaA117ME
NIOA2N4PB
Lufthansa AG823212
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R