News : 4 Bundeswehrsoldaten in Afghanistan

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 16.04.10 21:30
eröffnet am: 15.04.10 14:59 von: Jennen Anzahl Beiträge: 68
neuester Beitrag: 16.04.10 21:30 von: Immobilienha. Leser gesamt: 3225
davon Heute: 2
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

15.04.10 14:59
12

5184 Postings, 4048 Tage JennenNews : 4 Bundeswehrsoldaten in Afghanistan

getötet  -  da muss sich was ändern  
Seite: 1 | 2 | 3  
42 Postings ausgeblendet.

16.04.10 10:46
1

12570 Postings, 6250 Tage EichiRichtig @Timchen

Nachdem Rot-Grün ohne die Linke nicht regieren kann.
-----------
Schützt das Volk vor dem Rechtsstaat

16.04.10 14:00
2

9279 Postings, 6217 Tage Happydepot@satyr

Guttenberg ist ein guter Politiker,auch einer der sagt was er denkt.

Im gegensatz zu der verlogenen Pissflitsche von Merkel.  

16.04.10 14:13

11942 Postings, 5101 Tage rightwingsoso

also ich glaube mittlerweile auch nicht mehr, dass afghanistan zu halten ist ... allerdings nicht wegen der militärtaktischen fakten, sondern weil dort gut und böse völlig ineinander verschwimmen. nach westlichen werteverständnis sind die taliban klar gaga ... der rest der bevölkerung allerdings auch ziemlich - die werden weiterhin burka tragen/ frauen diskriminieren , wenn die grössten spinner besiegt sind.

allerdings sollte uns eines klar sein: wenn wir jetzt rausgehen, ist nicht nur das land völlig im eimer - diese wirrköpfe werden sich auch noch was drauf einbilden. einen kampfeinsatz bricht man nicht ab, nur weil der gegner schiesst - ganz im gegenteil.  

16.04.10 14:17
3
1. War die Intervention gegen die Taliban und ihre Terroristenfreunde aus aller Welt mehr als gerechtfertigt
2. War in dem selben Maße die Vorstellung,ein Land wie Afgahnistan mittels Bodentruppen kontrollieren und befrieden zu wollen in dem selben Maße höchst naiv bis gefährlich dämlich.
3. Bleibt als Alternative nichts anderes,als anzuerkennen,daß es Regionen in der Welt gibt,die derart rückschrittlich und fern aller Zivilisation im besten Sinne sind,daß es schlichtweg keinen Sinn macht dort von außen anders wirken zu wollen als rein militärisch.
Sprich,Menschenrechte müßen durchsetzbar sein,in Afgahnistan sind sie es nicht.Die Barbarei wird siegen,der Westen wird aus der Luift dabei zusehen müßen und nötigenfalls mittels Luftwaffe seine Sicherheitsinteressen zur Geltung bringen.

4. Wohlstand für Alle,das bleibt nicht zuletzt auch in Gedenken an Ludwig Erhard eine zu realisierendes Ziel, das möglich sein muß,will man von sich selbst behaupten,man habe eine soziale Demokratie als Staatsystem.

5. von und zu Guttenberg ist auch nicht mehr als ein Clown im Anzug mit Format zum Polit Entertainer,also jener Form von Charaktermaske,mit der man heutzutage glaubt erfolgreich in Wahlkämpfe ziehen zu können.Nur zu dumm,daß seine Chefin mit dem neuen Ministeramt auf verlorenen Posten gestellt hat.
-----------
Proletarier Aller Länder vereinigt Euch !
ONE BIG UNION

http://www.iww.org/

16.04.10 14:19

13116 Postings, 5301 Tage Koch27...

16.04.10 14:35

24273 Postings, 7679 Tage 007BondDer Einsatz in Afghanistan

ist der von der Bundeswehr unternommene und inzwischen als missglückt zu bezeichnende Versuch, die Taliban davon abzuhalten, an pakistanische Atomwaffen zu gelangen.  

16.04.10 14:39

29411 Postings, 5074 Tage 14051948KibbuzimBlödsinn Bond

Das Atomarsenal rückte,auch bei den US Amerikanern,erst vor kurzem ins Blickfeld.

Seitdem gibt es Pläne wie Spezialtruppen der US Armee dafür Sorge tragen können,
den Sicherheitscode rückt die USA weiterhin nicht raus,denn auch das pakistanische Regime ist bis in die Spitzen von Militär und Geheimdienst mit Islamisten durchsetzt.
-----------
Proletarier Aller Länder vereinigt Euch !
ONE BIG UNION

http://www.iww.org/

16.04.10 14:43

11942 Postings, 5101 Tage rightwingdas ist das problem

... natürlich geht es "auch" um zivile zielsetzungen, wie mädchenschulen etc. aber wir dürfen doch nicht ausser augen lassen, dass al queida in afghanistan quasi ihre homebase hatten. ich persönlich glaube nicht, dass irgend ein westlicher politiker wirklich ein interesse an einem waffengang am arsch der welt hatte - allerdings wäre die alternativ einzig und allein gewesen, die da unten gewähren zu lassen. und wenn frau p.pau, diese naive kuh sagt, dass sie gegen militär ist, aber jede ngo-organisation/aktivität in afghanistan befürworte, dann lade ich sie hiermit ein, sich dort persönlich am aufbau von mädchenschulen, krankenhäusern, öffentlichen strukturen o.ä. zu beteiligen - ohne militärischen schutz macht sie das keine 2 tage lang und kommt danach in einer zinkkiste zurück.  

16.04.10 14:46
1

29411 Postings, 5074 Tage 14051948Kibbuzimrightwing,du weist aber schon wie Politik geht ?

-----------
Proletarier Aller Länder vereinigt Euch !
ONE BIG UNION

http://www.iww.org/

16.04.10 14:53
1

11942 Postings, 5101 Tage rightwingtja ...

... sagen wir mal so: im gegensatz zu dir weiss ich, was passiert, wenn die proletarier aller länder sich vereinigenl. im übrigen unterscheidet sich deine undifferenzierte radikal-rechthaberei nur wenig von der dialektik der äussersten rechten flanke - du hast ab und zu helle momente, wenn es um israel geht, aber sobald du über merkel, guttenberg, fdp oder usa redest, scheint etwas auszuklinken.  

16.04.10 14:57

29411 Postings, 5074 Tage 14051948KibbuzimHmmmh

so geht das glaub ich...scheint ja ein wunder Punkt gewesen zu sein,
warum auch immer.
Ansonsten,anpöbeln kannste gerne andere.
-----------
Proletarier Aller Länder vereinigt Euch !
ONE BIG UNION

http://www.iww.org/

16.04.10 15:02
1

11942 Postings, 5101 Tage rightwingsorry ...

... war gerade kein anderer da  

16.04.10 15:06
1

24273 Postings, 7679 Tage 007BondDie Afghanistan-Lüge ...

16.04.10 15:12

14487 Postings, 5269 Tage NurmalsoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.04.10 15:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: beleidigend - Ich denke es ist dir recht, die Nummer zu löschen.

 

 

16.04.10 15:13

14487 Postings, 5269 Tage NurmalsoIch bin natürlich sehr betroffen!

16.04.10 15:28
2

4559 Postings, 5584 Tage ShortkillerEin Versuch mal hinter die Kulisse zu schauen ...

Bei den Taliban geben 2% den Ton an und 98% führen aus was der weise Führer befiehlt. Die 2% wissen genau was sie tun und wie sie die anderen 98% motivieren müssen und sie sind klug genug, um zu begreifen dass sie nicht eine Armee aus Westeuropa im direkten Kampf schlagen können. Also wird der Feind mürbe gemacht indem man durch gezielte Aktionen sein Engagement im Heimatland in Frage stellt. Den Feind wird man auf 2 Arten los: Entweder man besiegt ihn oder er verlässt das Schlachtfeld. Auf welch schmalem Grad sich die deutsche Politik bewegt ist den 2% Häuptlingen bekannt, da genügen Einzelaktionen um den Rückzug zu provozieren.

Solange die 98% nicht ansatzweise einer gewissen Bildung zugeführt werden und in demokratischen Verhältnissen leben, haben die 2% leichtes Spiel um unter Vorwänden wie Religion, Bedrohung und Geschichte die Massen für ihre Zwecke zu mißbrauchen. Deren Opferbereitschaft ist grenzenlos: im afghanischen Bergland sterben sie für Allah, in Europa oder Amerika sterben sie als Märtyrer. Ein Narr ist, wer denkt dass wir uns verstecken können.
-----------
Signatur? Nein Danke.

16.04.10 16:09
2

14487 Postings, 5269 Tage NurmalsoNein shortkiller,

die nsr von Postig #57 ist mir nicht echt. Mich widert jede Zensur an. Ob das Posting deinem Geschmack entsprach oder nicht ist kein Grund für eine Löschung.

Im übrigen ist unser Krieg in Afghanistan idiotisch und unser Volk will ihn mit deutlicher Mehrheit nicht. Unsere Politiker, die jetzt Betroffeneheit heucheln, weil es in einem Krieg, den sie wollten, ein paar Tote gibt, widern mich auch an. Falls Afghanistan uns den Krieg erklärt oder uns ohne Kriegserklärung angreift, würde ich sicher meine Meinung ändern, auch falls Afghanen hier massenhaft Terroranschläge verüben. Bisher hat aber nie auch nur ein einziger Afghane in Europa oder Amerika einen Terroranschlag verübt.

Bin natürlich kein so ausgewiesener Afghanistanfachman und Zensor wie du.  

16.04.10 16:13

14487 Postings, 5269 Tage NurmalsoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.04.10 16:14
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: beleidigend - War die Woche so hart, dass du am Freitag völlig beratungsresistent bist?

 

 

16.04.10 16:43
2

11942 Postings, 5101 Tage rightwing@nurmal

welcher politiker WILL denn diesen krieg? ja glaubt ihr denn, denen gefällt das?  

16.04.10 17:07
2

12850 Postings, 6950 Tage Immobilienhaija reightwing denen gefällt das, denn sonst hätten

die unsere jungs schon zurück geholt.....denn mit diesem krieg lassen sich wunderschön neue lobby-geschenke begründen.....

wie zum beispiel eine grundlegende modernisierung der bundeswehr......mehr Militärairbusse, mehr gepanzerte Fahrzeuge ala Dingo und Co. neue Waffen von Heckler & Koch....und dazu noch viele tolle Neuentwicklungen die in Auftrag gegeben werden....
-----------
Ist ein Würstchen eine Kiwi?

16.04.10 17:12
1

11942 Postings, 5101 Tage rightwingbeim besten willen

ich habe meine schwierigkeiten damit, das ernst zu nehmen ... und wahrscheinlich sind die anderen bei der isaf beteiligten nationen auch alle sklaven ihrer rüstungslobby, hm?  

16.04.10 17:23

9279 Postings, 6217 Tage Happydepotdie 2 % wissen aber auch.....

das wenn die Deutschen Militäraktionen starten,dann dafür im Heimatland verurteilt werden.
Ich lach mich schlapp sowas gibt es nur bei uns.
Schicken sie in die Schlacht,anschließend werden sie dafür verurteilt.  

16.04.10 17:55
1

12850 Postings, 6950 Tage Immobilienhaiklar.....die amerikaner haben jede menge neuer

militärsachen in der pipeline, der hummer soll ersetzt werden, die F16 wird nach und nach durch die F18 ersetzt....und die ganzen alten Sachen müssen weg.....und Verschuss ist allemal besser als entsorgen.....

Den Amis geht es wirtschaftlich noch schlechter als uns was die Industrie angeht, das einzige was wirklich läuft ist der Rüstungssektor....und wenn die nirgends Krieg führen und Bedrohungen haben, dann fällt es schwer, der Bevölkerung zu erklären warum Millarden in den Rüstungshaushalt gepumpt werden, aber kein Geld für Bildung, Krankenversicherung oder Infrastruktur da ist...
-----------
Ist ein Würstchen eine Kiwi?

16.04.10 18:00

11942 Postings, 5101 Tage rightwing@hai

ganz ehrlich - ich höre diesen mist schon fast 35 jahre lang und ehrlich gesagt langweilt mich diese projektion. dass die amerikaner den finger oft zu locker am abzug hatten - seis drum. die idee einer lobby-getriebenen notwendigkeit krieg auch wirklich zu führen ist schlicht grotesk - waffen werden stetig verbessert und produziert, ganz egal ob es krieg gibt oder nicht.  

16.04.10 21:30
1

12850 Postings, 6950 Tage Immobilienhaifalsch, mit dem zusammenbruch der sowjetunion

ist der große erzfeind der amerikaner weggefallen....es gab keine macht mehr, die sich in einem konventionellen kriegsszenario auch nur ansatzweise mit den amerikanern hätte messen können.....dazu kommt die geostrategisch günstige lage mit dem militärisch unterentwickelten mexiko im süden und dem unterbevölkertem kanada im norden....

mit den chinesen bestand ein atomares gleichgewicht des schreckens...man kann sich problemlos atomar ausradieren ohne die regulären streitkräfte zu bemühen....

logische konsequenz hätte nur ein abrüsten der konventionellen streitkräfte auf ein vernünftiges maß sein können und das eindampfen militärisch sinnlover kriegsprojekte.....

aber statt dessen spielt george bush senior seinerzeit im irak groß krieg und beginnt eine weitere aufrüstung...

Bill Clinton hat übrigens nach der Schlacht von Mogadischu erkannt, das man mit konventionellen, an die alten Denkmuster angepassten Armeen keine asymetrischen Kriege führen kann und hat seine Truppen weitgehend aus asymetrischen Bodenkriegen rausgehalten.....erst unter Bush und seinem Falken wurden amerikanische Truppen wieder mit der Waffe in der Hand in alle Welt gejagt.....und sind seit dem dort aktiv.....und Boeing, General Dynamics, Halliburton und Co. verdienen sich dumm und dämlich...inflationsbereinigt haben die amerikaner 2004/2008 mehr geld für ihr militär ausgegeben als zu hochzeiten des kaltenkrieges.....



-----------
Ist ein Würstchen eine Kiwi?

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln