finanzen.net

Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1494 von 1496
neuester Beitrag: 06.12.19 22:57
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 37389
neuester Beitrag: 06.12.19 22:57 von: Starlord Leser gesamt: 4465238
davon Heute: 212
bewertet mit 43 Sternen

Seite: 1 | ... | 1492 | 1493 |
| 1495 | 1496  

02.11.19 23:27

283 Postings, 2537 Tage Birne57Porstmann

irgendwann einsehen, dass die Finanzwelt andere Prioritäten setzt....

Die Prioritäten der Finanzwelt sind Geld zu generieren, egal wie, je mehr umso besser, usw. Jedenfalls war deine Kursprognose nicht richtig Porstmann. Bist halt kein guter Glaskugelleser! Ich mache schon lange keine Kursprognosen und lebe einfach mit den Kursmanipulation der Wallstreet.  

02.11.19 23:31

283 Postings, 2537 Tage Birne57Schlimme Kopie II

....dreiste Kopie würde ich nicht... das ist mehr als schlimm Vaioz... ...dann lieber keine Watch...

Ich würde im Erdboden versinken. Ich habe die 2. Gen. und die hält auch locker 2 Tage ohne aufzuladen.

 

02.11.19 23:59

6 Postings, 123 Tage tomwe1Apple Watch

Ich mache alle zwei Tage Sport und bei mir reicht die S4 auch knappe 2 Tage das ist ok ....

So Long,

Tom  

03.11.19 02:01

1338 Postings, 2569 Tage Porstmann@Birne

Die Börse ist unberechenbar. Aber zeitlich nicht definierte Prognosen sind es auch. In den letzten Wochen lag ich falsch, demnächst könnte ich aber plötzlich wieder richtig gelegen haben, weil ein Kursrückschlag jederzeit eintreten kann. Dann sage ich: siehste, Birne, ich hatte doch recht! Also lass deine Schadenfreude. Besser sind allerdings keine Prognosen, richtig. Aber wer wie ich damals nahe bei 220$ seine Gewinne realisierte, braucht sich doch nicht zu grämen. Ich ärgere mich auch nicht, für 217 verkauft zu haben und werde den Rest mit Sicherheit spätestens bei 280 verkaufen. Auch wenn die Aktie kurz danach über 300 notiert.

Ich finde Begrenzung der eigenen Gier wichtig und deshalb Puscherei schlimmer als das Gegenteil. Ausserdem erlaube ich mir auch Stimmungsschwankungen, momentan vom Pessimisten zum Optimisten. warum? Ich beobachte Stillhalten der Großaktionäre gegenüber Apple, Morgendämmerung beim USA/China-Handel, neuen Schwung in den Applestores und irgendwie wird man die neuen Streamingdienste seitens Apple schon zum Erfolg führen. Zudem habe ich die Hoffnung auf next big things im Hardwarebereich von Apple endgültig begraben.  

03.11.19 09:29

2176 Postings, 1496 Tage Vaioz,,,,,,,,,.........

@Porstmann & Birne57 Als "schlimme Kopie" würde ich das nicht abtun. Denn optisch mag sie sehr ähnlich sein aber software und hardwareseitig ergeben sich die deutlichen Unterschiede. Ich nutze das Iphone nur geschäftlich und deshalb macht eine iWatch ohnehin keinen Sinn. Wenn ich als hauptsächlicher Android Nutzer nun eine Apple-ähnliche Uhr bekommen kann, mit besserer Funktionalität, besser Hardware und das für einen Drittel des Preises ist es doch eine klare Sache.

Aber die Zielgruppen sind sowieso etwas verschieden. Wer sich hauptsächlich im Apple System bewegt wird zur iWatch greifen, das ist wahrscheinlich, doch wer im Androidsegment unterwegs ist und trotzdem gern eine Apple ähnliche Uhr möchte den bleibt schlussendlich gar nichts anderes als zu Xiaomi zu greifen. Die iWatch kann ja bekanntlich mit Android gar nicht genutzt werden. Es ist also viel mehr eine Ergänzung eines sinnvollen Produkts anstatt einer "schlimmen Kopie". Wer Xiaomi kennt, weis auch dass die Uhr qualitativ mit der iWatch mithalten wird. Abnehmer wird man finden, daran zweifle ich nicht. Könnte mir sogar vorstellen, dass man der iWatch auf Platz 1 direkt den Kampf ansagt und diesen Rang für sich beanspruchst. Die potentielle Zielgruppe ist eben weit größer. Nämlich alle Smartphonenutzer statt nur die Apple User. Diese Zielgruppen-Beschränkung der iWatch kann ich bis heute nicht nachvollziehen. Ein besseres Vorgehen wäre, alle Funktionen für iOS Nutzer und etwas eingeschränkte für Androidnutzer.

Warum man sich allerdings mit der kommenden Mi Watch am Arm schämen sollte, ist mir ein Rätsel. Aber vielleicht ist mir das Markenimage einfach zu unwichtig und die Funktionalität steht bei mir immer im Vordergrund. Profilierung mithilfe einer iWatch ist doch ebenfalls... bedenklich? Da kann eine Breitling schon hilfreicher sein... wenn man es denn will...  

03.11.19 09:40

32 Postings, 404 Tage IvilknivilVaioz

Die Uhr ist eben der einzige Schmuck des Mannes. Da darf es dann ruhig auch mal teurer sein.
Eine 50 Euro Uhr hat auch die gleiche Funktionalität wie eine Rolex.
Trotzdem möchten die meisten eine teure Uhr.  

03.11.19 11:29

2176 Postings, 1496 Tage Vaioz,....

@IVILKNIVIL Nur kann eine Apple Watch für ein paar Hundert diesen Aspekt erfüllen?
Meines Erachtens eignet sich die Iwatch als Statussymbol genauso gut wie eine 10€ Uhr von Aldi.
Wenn es danach gehen würde wäre die Apple Watch kein Erfolg. Die Funktionalität spielt eben doch eine Rolle.  

03.11.19 13:05

1338 Postings, 2569 Tage PorstmannDumme Apple-Käufer

So wie du denken auch einige in meinem Umfeld und halten sich deshalb auch vom Apple-Investment fern. Wenn du gleichzeitig optimistisch für die Apple-Aktie gestimmt bist, gibt es deiner Meinung nach also genug Dumme, die Apple-Geräte auch zukünftig kaufen werden. Ist das nicht mehr und echtes Bashing an Apple als meine Kritik an zu wenig Innovation?  

03.11.19 13:32

1338 Postings, 2569 Tage Porstmann@ Vaioz

Und noch was:
Mit einer Breitling, Rolex & Co begebe ich mich in die Welt der Schönen und Reichen mit dem Gefasel von Tradition und Manufaktur. Geltungssucht pur. Mit einem Apple-Minicomputer am Arm stehe ich auf der Höhe der Zeit von Intelligenz, Information, Gesundheit in einem interdependentem System meiner Informatik-Welt. Mit dem Plagiat von Android dagegen entlarve ich mich als Billigheimer, der auch angefaultes Fleisch kaufen würde, wenn es denn billiger ist.  

03.11.19 13:36

2176 Postings, 1496 Tage Vaioz,.....

@Porstmann du verstehst mich falsch. Die Iwatch ist ein tolles Gerät eignet sich aber nicht "zum angeben".
Die Funktionen und Bedienung die beste in seiner Klasse. Deswegen würde Xiaomi gut daran tun sich sehr stark daran zu orientieren und sie sinnvoll zu erweitern. Tut man das wird sie zu einer starken Konkurrenz ABER eben nicht im Hauptmarkt USA.
Xiaomi setzt weiterhin kaum einen Fuß ins Amiland.  

03.11.19 22:00

6566 Postings, 2444 Tage tanotfPorstmann, Vaioz, Birne57

Aber offenbar hat der Erfolg von Apple und Xiaomi dazu geführt, dass Google Fitbit übernommen hat. Am Ende geht es tatsächlich nur um Geld und Marktanteile. Daraus sollte man keine moralische Mär stricken, sondern es einfach als Spektrum der Marktes begreifen, in der Google für sich einen lukrativen Markt zwischen Xiaomi und Apple ausgemacht hat. Der zunehmende Wettbewerb wird der Geräteklasse (Smartwatch) definitiv Auftrieb verleihen, denn Konkurrenz belebt das Geschäft.

Google kauft Fitness-Smartwatch-Hersteller Fitbit
https://t3n.de/news/kauft-google-fitbit-1215208/  

03.11.19 22:10

584 Postings, 1122 Tage StarlordGewinn zählt...

Solange Apple wie mit dem iPhone den größten Anteil am Gewinn macht und einheimst, ist es egal, wer den restlichen Kuchen von Teller kratzt. Das Apple Ökosystem verlässt man nicht so einfach und gerne, man weiß die Harmonie zu schätzen. Außerhalb sind alle eher austauschbarer. Ob jetzt Fitbit, Google, Xiaomi oder ... kennt noch jemand Samsung:-).  Mal schauen was die Woche bringt.  

04.11.19 17:57

2176 Postings, 1496 Tage Vaioz,,,,,,,..........

Wieder ein ATH...
Selten habe ich an der Börse schneller Geld verdient wie aktuell... Konnte nicht widerstehen als einige Aktien abzustoßen. Die Bewertung ist mir einfach zu optimistisch... Von meinen restlichen Apple Anteilen kann ich mich aber nicht trennen. Während Google und Facebook im Fokus einer potentiellen Zerschlagung stehen kommt Apple ungeschoren davon...

Etwas eigenartig. Genauso wie der aktuelle Marktanstieg. Woher die plötzliche Euphorie?  

04.11.19 20:12

6566 Postings, 2444 Tage tanotfVaioz

"Selten habe ich an der Börse schneller Geld verdient wie aktuell... "

Geht mir auch so. Ich hab kaufe mittlerweile einfach quer beet ein, von WC, Varta, AMD, Apple, Tesla und die Werte steigen derart rasant, das ich auch nicht anders kann als die Rendite direkt einzufahren.

"Woher die plötzliche Euphorie? "

Im Moment fehlt bei Apple das Haar in der Suppe. Es wird dann niemand wagen gegen Apple zu wetten: Das hat in der Vergangenheit immer für einen stetigen Anstieg ausgereicht. Aber die Performance des Marktes insgesamt, finde ich mittlerweile etwas äh unheimlich. Buffett und andere erhöhen derzeit Ihren Cash Bestand. Ich mach Sicherheitshalber auch mal.

BTW: Xiaomi nächstes Jahr in Japan aktiv. Dort sollte hoffentlich auch mal etwas Bewegung in den Kurs kommen.

"Nikkei: Das chinesische Unternehmen Xiaomi will im nächsten Jahr auf dem japanischen Markt Smartphones anbieten, die nur die Hälfte von Apple's iPhone kosten." / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

04.11.19 22:05

1338 Postings, 2569 Tage PorstmannXiaomi

Wird hier jetzt auch noch die Xiaomi-Aktie gepuscht?  

05.11.19 03:50

283 Postings, 2537 Tage Birne57Porstmann

Also lass deine Schadenfreude!

Ich hatte keine Schadenfreude Porstmann! Es war nur eine nüchterne Feststellung, besseren Riecher hatte allerdings die Otternase.

Die Bangster wollen immer Geld verdienen und das tun sie in beide Richtungen wie wir alle wissen, ohne wenn und aber. Von daher sind Kurse um die 150 USD im nächsten Jahr durchaus nicht unmöglich.

 

05.11.19 04:32

283 Postings, 2537 Tage Birne57Weltherrschaft USA

Blackrock, Vanguard, Statestreet, Fidelity und J.P. Morgen besitzen 80% aller Aktien der im S&P 500 gelisteten Firmen. Diese Anteile gehören 0,01% der Reichsten. Blackrock hatte 2016 Vermögenswerte von 6,2 Billionen Dollar. Vanguard 5,1 Billionen und Statestreet 1,0 Billionen Dollar. Blackrock und Vanguard besitzen 1/3 aller gelisteten US Aktien.

Institutioneller Investoren hatten in den 50er Jahren 10% der US Wirtschaft, bis 1980 waren es 30% und heute sind es 80%.

Da kann sich jeder seinen Teil dazu denken. Es ist bereits einiger Zeit her als ich diesen Artikel gelesen habe, deshalb kann leider keine Quelle mehr angeben.
 

05.11.19 16:31

2176 Postings, 1496 Tage Vaioz,,,,,,,,,,,.........

@Porstmann Niemand puscht aber Xiaomi wird auch für Apple zunehmend eine wichtigere Bedeutung haben. Man drängt Apple dazu sich stärker abzugrenzen und evtl zu Innovationen...

@Birne57 Sie sind zwar im Besitz aber eben nicht im Eigentum. Sehr relevant abzugrenzender Unterschied, wenn man es so darstellt.  

05.11.19 18:04

1338 Postings, 2569 Tage Porstmann@Birne

Guten Riecher gehabt, wer kurz vor dem letzten Crash die Apple-Aktie noch gepuscht hat? Da sind damals Leute zu 235$ eingestiegen und haben jetzt gerade mal 10% Plus gemacht. Und das nur zu Gnaden von Blachrock & Co. Das Geile an meinem Pessimismus ist: Bin ich im Recht, habe ich Leute vor Verlusten bewahrt. Bin ich im Unrecht, werde ich immer reicher. Deshalb werde ich auch immer ein paar tausend Aktien behalten, allein schon deshalb, um Dauerpuscher und dich mit meinen kritischen Kommentaren zu nerven.

Übrigens: der Alte mit dem Klapphandy und dem über 90jährigen Partner will auch mal wieder Gewinne realisieren und gaukelt deshalb der Apple-Gemeinde vor, er hätte ohnehin zu viel liquide Mittel. Schwuppdiwupp hat er noch viel mehr Liquidität, aber keine Apple mehr. Und die Puscher mit dem angeblich guten Riecher verschwinden wieder in der Versenkung - bis der Kurs wieder oben ist.  

06.11.19 09:03

27774 Postings, 2838 Tage OtternaseAm Ende ist es das, was zählt ...


... und nicht Porstmann'scher zyklischer (je nach eigenem Kauf) Bashing und Pushing Modus:  ;-)

"Im Dezember und im Juni, bei einem Kurs von (Durchschnitt) knapp über 163 Euro - etwas über 1.000 Stück."

Es waren am Ende knapp unter 1.100.

Porstmann, nicht neidisch werden. Als Du noch wie ein kopfloses Huhn mit Apple-Bashing beschäftigt warst, haben andere bereits die aktuellen Kurse und ATHs vorhergesagt. Da hast Du diese als 'Pusher' verunglimpft.

Und just, als nun die All Time Highs erreicht wurden, bist Du wieder das Fähnchen im Wind, und läufst nun wieder im Pusher-Modus.

Was aber ist jemand, der zyklisch bei fallenden Kursen im Bashing-Modus und bei steigenden Kursen (sogar ERST ab ATH!) im Pushing Modus läuft? Richtig. Ein opportunistischer Schwätzer - der dann gerne noch behauptet, dass er das ja schon immer gewusst hätte. ;-)

Rechne es Dir aus - den aktuellen Status: 1.100 x (232 - 163)? = 1.100 x 69? = _______? (Hint: die Zahl ist größer als 75.000?)

Bisher allerdings noch als Buchwert (ich bin auch diesbezüglich ehrlich, und lüge nicht mit Verkaufsdaten) ...

"Anm.: Allerdings werde ich etwa gleich viele Apple Aktien verkaufen, sobald der Kurs (hoffentlich bald) jenseits der 220? liegen sollte." - 14.08.2019 geschrieben

... aber das 'bald' ist nun erreicht, und ich nutze den aktuellen Schub aus, und da dieser noch recht intakt ist, werde ich wohl erst bei etwa 240? die ersten der 1.100 Stück wieder verkaufen, und das bis 250? streuen.

Der Rest wartet dann auf den kommenden Split. ;-)

https://www.ariva.de/forum/...eht-weiter-398834?page=804#jumppos20124

Nebenan, im Nachbarthread, sind die letzten 14 Monate recht gut dokumentiert, da kann sich jeder ein Bild davon machen, wer

a. Leser mit Panik Aktionen verunsichert, und bei Kursen um 150? zum Verkauf animiert hat,
b. wer wann gepusht hat (Porstmann Frühjahr 2018, als ATHs ersichtlich waren, und Herbst 2019, nachdem ATHs erreicht wurden) - und dann sofort nach SEINEM Verkauf eines großen Teils seiner Aktien Apple über lange Zeit schlecht geredet hat, und in den Basher-Modus verfiel,
c. wer also nun, nachdem Apples Kurs sich fantastisch erholt hat, wieder in den Pusher Modus übergegangen ist (ob er wohl bei >220? wieder nachgekauft hat*? ;-)),
d. wer noch immer nicht erkennt, was bei Apple als Aktie wichtig ist, aber ständig irgendwelche Märchen von 'Preissenkungen' (nein, das iPhone 11 kostet so viel, wie zuvor) erzählt,
e. wer unermüdlich dabei ist im Nachhinein sein Verhalten schönzureden - obwohl er doch damals Gilbertus persönlich angegangen ist, weil dieser zum damaligen ATH alles verkaufte, und somit alles richtig machte - er wollte raus, und tat das am ATH**.

Ergo: wer eben von Beginn an richtig lag, sowohl was das zyklische Auf und Ab des Apple Kurses betrifft, was die neuen ATHs betrifft, und wer eben den Mut hatte trotz heruntergeprügeltem Kurs nachzukaufen. Und wer nicht.

Das ist es aber, was am Ende zählt.

Dann sieht man recht gut, wer der Panik-Pusher-Schwätzer ist, der ob seiner Verkaufsaussagen mehrfach gelogen hat - und wer die ganze Zeit über ehrlich war.

Es ist alles sehr gut dokumentiert. Sein Verhalten im Nachhinein schönzureden, das funktioniert nicht, wenn das 'Geschwätz von gestern' sich leicht im Archiv finden lässt. ;-)

Fakt ist: Porstmann, wer auf Dich und XL__ Gehört hat, der ist bei Kursen unter 150? rausgegangen (Bashing), und wäre wohl erst jetzt wieder rein gegangen (Pushing). Der hätte als Aktionär seine Aktien um etwa 25% zu billig weggegeben, und der hätte einen Kursanstieg von 50% komplett verschlafen.

Er hätte also nur Miese gemacht. Weil er eurem zyklischen Verhalten gefolgt wäre.

Andere haben die Gelegenheit zum Kauf genutzt, und freuen sich nun über neue ATHs.

Tja, nun habe ich doch noch was geschrieben, aber ich mag halt keine Schwätzer. Und Pusher erst recht nicht. Wer auf diese hereinfällt, der verliert oftmals viel Geld.

Und Porstmann ist durch sein zyklisches Pushing (Kurs nahe ATH) - Bashing (Kurs nahe Low)-  Pushing (Kurs nahe ATH) Verhalten, immer dann, wenn eh bereits alles passiert ist - ein gutes Beispiel für eine solche Person.

Habe die Ehre. ;-)
___
* Ich würde wetten, dass er das getan hat, also bei etwa 220? nachgekauft, nach den Zahlen, und nun deswegen im Pusher-Modus läuft. ;-)

Na, ich hab ja auch, nur aus seinen eigenen Angaben, richtig herausgefunden wieviele er wann verkauft hatte, bevor er in den Basher Modus verfiel. Ist halt gut berechenbar, unser Porsti. ;-)

** Gilbertus war m.E. der Einzige (!) der das richtig gemacht hat, und der, wenn er gewollt hätte, bei Kursen um die 150? beruhigt hätte nachkaufen können. Und nun wieder den Reibach macht.

Ich hab nur nachgekauft, bei im Schnitt zu 163?, aber immerhin.

Gilbertus ist am Maximum raus, ich hab bei 163? etwa 1.100 Stück - und wenn meine Vermutug stimmt, dann hat 'Porsti' erst bei etwa 220? nachgekauft ... und pusht nun wieder.  

06.11.19 09:26

27774 Postings, 2838 Tage OtternaseLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 11.11.19 11:35
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

06.11.19 09:29

27774 Postings, 2838 Tage OtternaseOh, wie unhöflich von mir ...

Schönen Tag noch! Und nicht so viel schwätzen.

Merke: Papier ist geduldig, das Archiv ist aber für jeden ersichtlich - und da sieht man sofort, wer unsinnig schwätzt, und wer es ehrlich meint, wer falsch lag - und wer richtig.

Also: kleinere Brötchen backen, und nicht im Nachhinein immer so tun, als würdest Du ständig richtig gelegen haben. ;-)  

06.11.19 19:00

1338 Postings, 2569 Tage PorstmannSeltsam ...

... vor gut einem Jahr glaubte die Mehrheit der Ökonomen an eine Zinswende, das ist längst vom Tisch, keiner redet mehr davon. Dafür sind Handelskrieg, Rezession und Brexit die Sorgenkinder der Anleger. Ohne Alternativen zur Aktie wird sich aber so bald nichts ändern.
Vielleicht sollte man sich jetzt Papieren mit Nachholeffekt zuwenden. Welche Aktie wurde stiefmütterlich vernachlässigt? Apple bestimmt nicht. Ist der heutige Abschlag nur der Beginn einer realistischeren Bewertung? war der jüngste Kursansieg nur Vorschusslorbeer fürs Streaming und verwelkt er, weil zu viele auf dieses Pferd setzen? Vielleicht gibt es ja bald erste Erfolgsmeldungen von Apple. Wenn die ausbleiben, haben wir bald wieder Kurse um die 200. Bei schwachen Nerven oder Kurzfristanlage ist der Appleverkauf jedenfalls eine gute Entscheidung.  

07.11.19 15:48
1

6566 Postings, 2444 Tage tanotfOtternase

Ich denke die wenigsten werden Ihr Anlageentscheidung auf Aussagen und Meinungen hier im Thread stützen. Unter Strich haben die üblichen Verdächtigen hier im 1-Billion-Thread doch alle Geld verdient, weil langfristig engagiert. Eine negative Meinung ist für mich auch nicht immer sofort mit bashing gleichzusetzen. Das gleiche gilt natürlich auch für positive Meinungen. Ich freue mich für Dich über Deine Gewinne, der mutige Einsatz hat sich gelohnt. Aber Deine Argumentation kann ich trotzdem nicht ganz teilen, da Du mehrfach die Position vertreten hast, dass Trump einen guten Apple Kurs verhindert. Wenn ich mir aber die Kurse seit Trump anschaue, stelle ich das genaue Gegenteil fest. Noch dazu die Lobby Arbeit des Präsidenten für Apple (Huawei Verbot, Ausnahmen beim Zoll, Steuersenkung für Auslandsgewinne). Und unterdessen auch wieder Zinssenkungen der FED. Ich hoffe Du glaubst nicht, dass die Kurssteigern von Apple ausschließlich aufgrund der tollen Produkte zustande gekommen sind. Dies ist wohl in aller erster Linie den Rahmenbedingungen in Politik und Wirtschaft zuzuordnen. Ich finde auch, dass man mal aus der Infoblase (Apple Universum) austreten muß, dann stellt man fest das sich andere Werte in der Zwischenzeit mehr als verzehnfacht!!! haben (Bsp. AMD). Also man hätte mit anderen Aktien deutlich mehr Kohle verdienen können.  

07.11.19 17:01

1338 Postings, 2569 Tage PorstmannDavid und Goliath

Allerdings wird die Trennung erschwert, wenn man sich in der Apple-Welt traditionell wohl fühlt (klassischer Anlegerfehler) und mit einer Neuanlage die Steuervorteile der Altanlage verliert. Auch das ein falsches Kalkül, wenn andere Aktien sich im Höhenflug befinden. Da überholt man schnell die vielleicht 25% Steuervermeidung auf den Aktiengewinn. Vorsicht ist allerdings geboten. Viele haben zum Beispiel durch Umschichtung auf Tesla bei Kursen um 350$ viel Geld verloren. Es wurde von einigen als „neues Apple auf Rädern“ gefeiert. Und heute?

Bei einer guten Aktie muss zur Innovation cleveres Management hinzukommen. Qualcom ist dafür ein Beispiel. Sie haben als David den Kampf gegen den Goliath Apple im Patentstreit gewonnen und gestern mit ihrem Quartalsbericht die Voraussagen geschlagen. Dass der Kursanstieg heute an die 10% heranreichte, liegt auch an ihren 5G-Chips und dem Vertrag mit Apple, dessen nächstes iPhone ja 5G-kompatibel sein soll. Während Apple zunehmend Innovationen nur zukauft, entwickelt Qualcom sie selber.  

Seite: 1 | ... | 1492 | 1493 |
| 1495 | 1496  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
07:42 Uhr
Der demografische Wandel in Zahlen
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
Infineon AG623100
Allianz840400
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Telekom AG555750