finanzen.net

Neuwahlen wären sauberste Lösung!

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 29.09.13 23:19
eröffnet am: 29.09.13 09:38 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 28
neuester Beitrag: 29.09.13 23:19 von: Weckmann Leser gesamt: 1883
davon Heute: 1
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2  

29.09.13 09:38
10

41836 Postings, 4328 Tage RubensrembrandtNeuwahlen wären sauberste Lösung!

Begründung:

1. Zahlreiche Wahlunregelmäßigkeiten
2. 75 % der Wähler lehnen Steuererhöhungen bei Rekord-Steuereinnahmen ab.
   SPD will diese jedoch über große Koalition durchsetzen.
3. Großteil der Wähler (mehrere Millionen) nicht im Parlament.
4. Der bestimmende Mann der SPD hat sich gar nicht dem Wählervotum gestellt.  
Seite: 1 | 2  
2 Postings ausgeblendet.

29.09.13 09:48
5

5422 Postings, 4104 Tage anjabwieso haben dann diese 75 % dann nicht FDP

gewählt?

 

29.09.13 09:49
6

7239 Postings, 3691 Tage sebestieVielleicht sollte die künftige Regierung einen

Volksentscheid durchführen damit sie nicht am Bürger hinweg regiert?
Aber bitte nicht erst bei einer Steuerbelastung um 100 Prozent.
Denn dann müsste es heißen:
Sollen wir sie enteignen?
 

29.09.13 09:52
5

7239 Postings, 3691 Tage sebestieMich würde aber ehrlich gesagt nicht wundern wenn

nach Neuwahlen sollte diese erfolgen die CDU alleine regiert.  

29.09.13 09:58
1

42128 Postings, 7440 Tage satyrAch was Neuwahlen - Wir erheben das Merkel

zur Kaiserin von Deutschland und fertig.Auf Lebenszeit - Parlament wird
abgeschafft und das Merkel regiert mit göttlicher Eingebung.  

29.09.13 10:02
5

7239 Postings, 3691 Tage sebestiesatyr

Du machst mir angst.
Das hört sich stark nach Diktatur an.
Das Volk ist aber der Souverän.
Dachte ich zumindest.  

29.09.13 10:08
2

24540 Postings, 6788 Tage Tony Fordob Neuwahlen was bringen würden?

1. Zahlreiche Wahlunregelmäßigkeiten

Die gibt es immer und wird man auch nie vermeiden können. Es macht jedoch keinen Sinn, solange zu wählen, bis ein Ergebnis herauskommt, was einem besser gefällt.


2. 75 % der Wähler lehnen Steuererhöhungen bei Rekord-Steuereinnahmen ab.
   SPD will diese jedoch über große Koalition durchsetzen.

Rekorde folgen Rekorde, damit weitere Rekorde folgen können. Die Geldmenge, die Geldvermögen, die Schulden, usw. alles schraubt sich eben immer weiter nach oben. Es ist auch vollkommen logisch, dass die Masse Steuererhöhungen ablehnt, denn nur die Wenigsten wären bereit etwas von ihrem Lohn oder Hab und Gut abzugeben. Steuererleichterungen oder Subventionen, dagegen sträubt sich komischerweise Niemand ;-)


3. Großteil der Wähler (mehrere Millionen) nicht im Parlament.

Ach sitzen mittlerweile die Wähler im Parlament? Ich dachte wir hätten eine indirekte Demokratie durch Wahl von Volksvertretern? ;-) Ich plädiere ja schon seit geraumer Zeit, dieses veraltete indirekt-demokratische System grundlegend zu reformieren.


4. Der bestimmende Mann der SPD hat sich gar nicht dem Wählervotum gestellt.

Der bestimmende "Mann" ist kein Mann, sondern eine Partei und die kann frei entscheiden wem sie an die Spitze und in den Bundestag setzen will, mit Ausnahmen der Erststimmengewählten.

An dieser Stelle sei zu erwähnen, dass die Piraten hier im Programm haben, dass der Wähler diesbezüglich mehr Mitspracherecht erhalten sollte ;-)


 

29.09.13 10:13
2

7567 Postings, 2515 Tage ProletariusPolitikoswir wählen so lange neu

bis die fdp wieder drin ist und vielleicht die afd auch knapp über die 5% springt.
erst dann wird rubens endlich mal sein gefrustetes geschreibsel einstellen.

diese weinerliche polemik hält doch keiner aus.

such dir endlich ne affäre, rubens

 

29.09.13 10:15
9

15139 Postings, 5356 Tage quantasDas Volk ist aber der Souverän.

Aber nicht in Deutschland sebestie!

Wenn Du die Schweiz nimmst JA!
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

29.09.13 10:15
2

31624 Postings, 6154 Tage BörsenfanNeuwahlen? Schwachsinn, was soll sich da ändern ..

29.09.13 10:21
5

7239 Postings, 3691 Tage sebestiequantas

Damit hast du leider recht.
Bei uns die Partei der Souverän.
 

29.09.13 14:05

12654 Postings, 7217 Tage TimchenIch meine auch, wir sollten solange wählen

bis das Ergebnis stimmt. Das ist Demokratie.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

29.09.13 14:17
5

52461 Postings, 3987 Tage BigSpenderwieso dieser Aufriß?

die geplanten Steuererhöhungen der SPD betreffen doch nur die Gutverdienenden, also den Spitzensteuersatz.
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

29.09.13 14:33
2

15373 Postings, 4187 Tage king charles#16 ...doch nur die Gutverdienenden

wo fängt Gutverdienen an?
-----------
Grüsse King-charles

29.09.13 14:43
2

15373 Postings, 4187 Tage king charlesdie Gutverdienenden

brauchen wir um Sozialleistungen zu zahlen
-----------
Grüsse King-charles

29.09.13 14:49

10246 Postings, 3730 Tage Astragalaxiarubens wieder in hochform

29.09.13 14:56

15373 Postings, 4187 Tage king charles#1 Neuwahlen wären sauberste Lösung!

Wahlbeteiligung 71,5 %

d.h. 28,5 % haben nicht gewählt
-----------
Grüsse King-charles

29.09.13 15:11
1

7567 Postings, 2515 Tage ProletariusPolitikosbei der nächsten wahl könnten wir uns was

bei den indern abgucken. da hat grad nen oberstes gericht entschieden das auf dem wahlschein(haben wahlautomaten) die option "keiner von den genannten" ankreuzbar sein muss.
find ich ne klasse idee. vielleicht steigt dann auch die wahlbeteiligung  

29.09.13 15:38
11

6329 Postings, 3397 Tage IhrefelderNeuwahlen - Blödsinn

Blödsinn - wie wäre es mit:

1) Gysi wird Kanzler - mal jemand mit Qualität
2) RotRotGrün
3) alle Atomkraftwerke werden abgestellt (die Gefahren der AKWs werden leider immer noch unterschätzt)
4) Mindestlohn proportional gemäß den Lebenshaltungskosten in den jeweiligen Bundesländern
5) die SPD erinnert sich an ihre eigene originäre Geschichte und Maxime und passt sich den Linken stufenweise an!
4) Merkel verkauft Stiefmütterchen auf einem griechischen Markt unter tosendem Applaus der griechischen Mitbürger........

;-)  

29.09.13 15:56
2

139 Postings, 3487 Tage AgriNeuwahlen

Ich schätze bei Neuwahlen würde die SPD die Hannlelore als Kanzlerkandidatin aufstellen. Die würde dann rrg nicht ausschließen. Insgesamt käme die SPD dann aber auch nicht besser weg, die Grünen würden vielleicht noch weiter verlieren. Merkel würde wahrscheinlich wieder eine Koalition mit der AfD ausschließen, die aber sicher im Gegensatz zur F.D.P.in den Bundestag käme. Weder die CDU noch rrg hätten dann eine Mehrheit... Vielleicht könnte man dann noch ein drittes Mal wählen.

 

29.09.13 16:03
2

12120 Postings, 3529 Tage sleepless13#4 wieso haben dann diese 75 % dann nicht FDP

gewählt?
Weil die FDP lügt.  

29.09.13 16:11
5

12120 Postings, 3529 Tage sleepless13Wer Piraten wählt kann auch gleich "Die Linken"

wählen,ist kein Unterschied.Piraten sind voll im Linksdrall gemeinsam mit der grünen Jugend.  

29.09.13 22:07

24540 Postings, 6788 Tage Tony Forddie Piraten...

sind sicherlich linkslastig.
Wiederum gibt es viele Bereiche, in denen die Piraten deutlich liberaler und freiheitsorientierter sind.

 

29.09.13 22:33
1

19681 Postings, 3387 Tage snapplineDie Piraten

heißen nicht umsonst Piratenpartei  

29.09.13 23:19
1

14387 Postings, 2462 Tage WeckmannWenn sich eine Koalition mit einer stabilen

Mehrheit findet, bin ich gegen Neuwahlen. Wir Wähler haben schließlich unsere Stimmen abgegeben.
Wir müssen uns damit abfinden, dass andere nicht so gewählt haben, wie wir das gerne hätten.  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, SzeneAlternativ

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
Siemens AG723610