PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen

Seite 1 von 2042
neuester Beitrag: 13.05.22 15:50
eröffnet am: 30.07.08 06:10 von: gurke24448 Anzahl Beiträge: 51028
neuester Beitrag: 13.05.22 15:50 von: schattenquel. Leser gesamt: 10049446
davon Heute: 305
bewertet mit 89 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2040 | 2041 | 2042 | 2042   

30.07.08 06:10
89

1813 Postings, 6612 Tage gurke24448PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen



PAION ist im Augenblick mit ca. 32 Millionen ? bewertet. Ende März waren noch gut 50 Millionen ? in der PAION Kasse. PAION hat die Kosten für die weitere Entwicklung auf ein Minimum reduziert, so daß in etwa mit jährliche Kosten in Höhe von 10 Millionen ? oder knapp darüber zu rechnen ist. Also erhalte ich die gesamte Pipeline und zwei Jahre Entwicklungszeit für umsonst. Lizenzzahlungen an PAION sind noch gar nicht mit eingerechnet.
Ich würde mich freuen, wenn sich einige Mitstreiter finden und über Paion und die Pipeline zu diskutieren.

Grüße
Gurke

Das werde ich mir 2 Jahre in Ruhe anschauen, was PAION aus dieser Pipeline macht. Bin sehr gespannt drauf.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2040 | 2041 | 2042 | 2042   
51002 Postings ausgeblendet.

11.05.22 09:51
2

3459 Postings, 3514 Tage schattenquelleDu bist

von Paion und zuletzt von Deinen Mitforisten im Edelthread offensichtlich sehr weichgeklopft worden. Du meinst ernsthaft, der Paion-Aktionär profitiert bisher von einem Mehrwert?
Die von Dir genannten Indikatoren sind unzweifelhaft eingebracht, jedoch von einem Mehrwert für den Aktionär zu sprechen ist doch völlig daneben. Den vermeintlichen Gewinn schöpften bisher uminöse Investoren ab, denen das junge Produkt Remimazolam zum Fraß vorgeworfen wurde, während der kleine Aktionär dumm aus der Wäsche gucken musste. Nicht eine Handlung der Geschäftsleitung orientierte sich bisher an den Interessen der Aktionäre. Es mögen einige größere Paketinhaber mit drinstecken, für die jedoch absolutes und abschreibungsfähiges Risikokapital. Wenn überhaupt! Da wurde der schnelle Euro sicherlich zwischendurch gemacht, wenn mal wieder etwas rechtzeitig #durchgesickert# ist. Konnte man doch seit Jahren beobachten, wenn der Kurs vorherig auf News reagierte. Komisch, was? Merkwürdige schweigsame Stille aus deren Richtung im Bezug auf die bisherige Kursperformance.

Die Außenwirkung ein einziges Disaster. Auf dem ersten Blick! Ich erkenne seit Jahren eine stramme Absicht dahinter. Abhängig vom Zeitpunkt des sogenannten Break-Even rechne ich mit einem kleinen marktüblichen Aufschlag auf den derzeitigen Kurs und dann geht Paion schnell über den Tresen und es winken für die Akteure saftige Abfindungen. Och, wofür Anteile erwerben, wenn der Kurs eh nicht nach oben soll ;-)

Dann guckst Du und darfst weiter vom Deinem(!) Mehrwert träumen, während Dein eingesetztes Kapital jemanden anderem gehört und Dein Körbchen auf dem Sperrmüll landet

Nur noch 4 Cent entfernt vom Pennystock und sehr bald stellt sich wieder die Kapitalfrage. Ach ja, der dumme Kleinaktionär…..

 

11.05.22 09:57

3459 Postings, 3514 Tage schattenquelleAbgesehen davon

das sich bis dahin die Anzahl Deiner Anteile halbiert haben und der Verfall weiter geht (weitergehen soll)  

11.05.22 10:55
1

2830 Postings, 1995 Tage Renegade 71schatten

ich frage mich weshalb du dich so an paion abrackerst?
du hast doch keine aktien von paion.
Hast du keine Freunde ?
 

11.05.22 11:26

148 Postings, 1264 Tage NovalisRenegade 71: doch

er hat noch Freunde und die antworten sogar auf seine Beiträge so wie du auch.
Paion macht seinen Weg, egal welche Richtung  

11.05.22 12:27

3459 Postings, 3514 Tage schattenquelleBei 1 Cent

Steht tatsächlich immer noch die 100 000er Order. Kurios. Bei 98 Cent immerhin schon 10 000.

Das Orderbuch eines kommenden Blockbuster, wo die Geschäftsleitung den Break-Even demnächst erwartet. Nichts als hohle Phrasen.

Dax +1%

Jaja, das stetig blöde Marktumfeld  

11.05.22 17:17

4996 Postings, 4386 Tage bülowSchatten

Dann Kannst Du deine Anteil von Paion verkaufen, wenn Du überhaupt welche hast, dann hast du deine Ruhe.  

11.05.22 17:58

165 Postings, 3771 Tage nahkaufbülow

Solche DEPPEN soll man einfach schreiben lassen. Jeder hat ja seine eigene Meinung.  

11.05.22 18:52

419 Postings, 719 Tage Leo58Nahkauf

Ich würde dir wirklich empfehlen deine Emotionen hinsichtlich deiner Ausdrucksweise gegenüber anderen auf ein angenehmeres Level zu reduzieren.
Jeder kann seinen eigenen Standpunkt hier im Forum vertreten.
Danke  

11.05.22 19:02

3459 Postings, 3514 Tage schattenquelleNaaa

gehen Euch wieder die Pferde durch?

Vergebliche Trommelei

Zitat:
#Wenn ich mich recht erinnere, beträgt der Marktwert dieser beiden Produkte zusammen etwa 3 Milliarden Dollar. Wenn man also von Spitzenumsätzen ausgeht, erreichen wir etwa 10 % dieser Märkte, und das ist ein ziemlich bedeutender Spitzenumsatz für diese beiden Produkte.

Und es sind Produkte für die Akutversorgung. Sie sind niedrigpreisig, aber die Preise, die wir für die beiden Produkte BYFAVO und BARHEMSYS im Auge haben, liegen am unteren Ende des Spektrums. Wir glauben also, dass wir unser Geld durch ein hohes Volumen verdienen werden. Die Margen der Produkte sind immer noch sehr gut#

Zitat Ende

Paion hat (nee, ich glaube es war der Kleene Aktionär) für diese #Milliardenprodukte# 20 Mio gezahlt. Wer hat den nun wen über den Leisten gezogen, wenn es hier (mal wieder) um #Milliarden# geht?
Diese unseriösen Plappereien sorgen am Markt gerade für den nächsten Tiefpunkt in der jüngeren Unternehmensgeschichte


3 Cent bis zum Pennystock!  

11.05.22 19:15

3459 Postings, 3514 Tage schattenquelleGlaubt hier tatsächlich

Jemand, dass potentielle Investoren Paion diese Masche abnehmen, wenn das #Marketing# Ariva-Foristen überlassen wird. Mit immer den selben Textbausteinen und inzwischen 2 Jahre alten Videoanalysen.

Der Anleger wird nach Strich und Faden vorgeführt. Nicht Corona und auch kein Kriegsgeschehen, der faule Zauber ist seit Jahren hausgemacht.







 

11.05.22 19:28

165 Postings, 3771 Tage nahkaufihr zwei

Vögel seid wohl von der Konkurrenz ??? Und könnt es nicht vertragen, dass es ein besseres Produkt gibt !!!  

11.05.22 20:16

419 Postings, 719 Tage Leo58...

Jahrestief heute unterschritten....jetzt geht's schnell Richtung 0,80? bei dem Marktumfeld.  

11.05.22 20:22

165 Postings, 3771 Tage nahkaufDENKE

eher auf 1,50. Nur meine Meinung  

11.05.22 21:46

3459 Postings, 3514 Tage schattenquelle1 Cent bis zum Pennystock

So sieht sie also aus, die großspurig verkündete Neubewertung der sogenannten Geschäftsleitung. Der Kleinaktionär darf sich möglicherweise sehr bald über eine Halbierung seiner Anteile freuen. Oder wird gedrittelt? Oder….



 

11.05.22 21:53

3459 Postings, 3514 Tage schattenquelleHuch

da waren sie schon

Lang & Schwarz
Geldkurs 21:09:59
0,996 EUR



 

11.05.22 22:07

3459 Postings, 3514 Tage schattenquelleVor 10 Jahren

lag der Aktienkurs auf dem Niveau von heute.

Dazwischen etliche Kapitalerhöhungen, rotzfreche Verträge, hochrote völlig verunsicherte Köpfe, ruinöse Zahlungen für bisherige Ladenhüter, verscherbeln von Tafelsilber und so weiter und so weiter….

Höhere Entlohnung wollen sie nun, diese Akteure. Und sie wird gefeiert, im Forum, die virtuelle Hauptversammlung. Hoch die Hände, stimmt ein im Chor: Gratulation, liebes Management

99 CENT

 

11.05.22 22:21
1

330 Postings, 2667 Tage ReferentKurs

Ich denke noch immer, dass der Kurs dem  Vorstand nicht unangenehm ist, da ja das Optionsrecht, wie von einem Forumteilnehmer geschrieben zu Preis von 2,--Euro/Aktie ausgeübt werden kann.
Wird nunmehr im Pennystockbereich eine Aktienzusammenlegung zwecks Kap.erhöhung notwendig z.B. 3 : 1, da wären wir bei derzeit etwa 3,-- Euro /Aktie (neuer Kurs) und die Optionsaktien auch anzahlmäßig gedrittelt, könnten dann aber wohl zu 3,--Euro verkauft werden und somit mit 50 % Gewinn, wenn ein sofortiger Verkauf möglich wäre. Nach derzeitigem Kurs hätte man zwar die dreifache Anzahl von Aktien, würde aber kein Geschäft machen. Ist mal so eine Überlegung, vielleicht liege ich falsch. Ein Schelm, der Böses denkt.
 

11.05.22 22:33

1758 Postings, 1446 Tage keinGeldmehrPaion

Das Problem ist einfach?Paion hat 3 Produkte, die sich zZ nicht oder eben nur sehr schlecht verkaufen lassen. Dazu fehlen noch rund 30 Mio Euro.

In den kommenden Zahlen muss einfach mal überraschend hoher Umsatz her?in der Vergangenheit waren die Absatzzahlen einfach schlecht.  

12.05.22 09:47

Clubmitglied, 634 Postings, 913 Tage Regi51Ich denke dass die Zahlen Q1 sicher

den Erwartungen entsprechen, und vor der GV bereits am 18. Mai verkündet werden,  um die Vorstandsvergütungen bewilligt zu bekommen. Es ist nur zu Hoffen dass die Verrechnugen Ende 2021 nicht zurück gehalten wurden um die Zahlen in Q1 zu verschieben. Haben wir bei uns miterlebt.  

12.05.22 21:40

6 Postings, 5 Tage JonEw1965Neuer Kandidat für den Aufsichtsrat

Es gibt einen Gegenkandidaten für die Aufsichtsratswahl.
Steht auf der HV Webseite von Paion. Meldung per 10.05.
Vielleicht schaut der dem Vorstand genauer auf die Finger.  

13.05.22 07:53

5721 Postings, 6175 Tage thefan1Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 15.05.22 07:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

13.05.22 07:54

5721 Postings, 6175 Tage thefan1Falscher Thread !

-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

13.05.22 13:18

3459 Postings, 3514 Tage schattenquelleLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 15.05.22 10:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

13.05.22 14:53
1

330 Postings, 2667 Tage ReferentOptionsrecht

Hatte ja meinen Gedanken wie nachstehend eingestellt, aber zu meiner Überraschung keine Kommentar hierzu gelesen. Ist das so unwahrscheinlich?
"Ich denke noch immer, dass der Kurs dem  Vorstand nicht unangenehm ist, da ja das Optionsrecht, wie von einem Forumteilnehmer geschrieben zu Preis von 2,--Euro/Aktie ausgeübt werden kann.
Wird nunmehr im Pennystockbereich eine Aktienzusammenlegung zwecks Kap.erhöhung notwendig z.B. 3 : 1, dann wären wir bei derzeit etwa 3,-- Euro /Aktie (neuer Kurs) und die Optionsaktien auch in der Folge anzahlmäßig gedrittelt, könnten diese dann  wohl zu 3,--Euro verkauft und somit mit 50 % Gewinn eingefahren werden, wenn ein sofortiger Verkauf möglich wäre. Nach derzeitigem Kurs hätte man zwar die dreifache Anzahl von Aktien, würde aber kein Geschäft machen bzw. deutlich draufzahlen, was ja wohl nicht sein soll - die Rechte sind  ja schließlich ein Gehaltsbestandteil. Ist mal so eine Überlegung, vielleicht liege ich falsch. Ein Schelm, der Böses denkt."  

13.05.22 15:50

3459 Postings, 3514 Tage schattenquelleDa magst Du richtig liegen

Das die sogenannte Geschäftsleitung längst gegen die Aktionäre agiert, ist mir schon seit Jahren klar. Die Möchtegern-Zensoren im Nachbarthread sahen das eben nicht gerne. Wahrheiten tun weh, aber auch meine bisherigen Prognosen und Einschätzungen.

Heute wird dort ein Gegenkandidat des AR diskreditiert (Forist Guru, Name ist Programm) und die bisherige Tätigkeit ins Lächerliche gezogen. Als wenn die Vita des gegenwärtigen CEO und der restlichen Versagerschaft den Status des Heiland bedeutete. Nun, was hat er geschafft? Nichts, was dieses Invest interessant macht.

Was bisher gänzlich in die Hose gegangen ist: Man hat bisher erfolglos weitere  Kleinanleger in den Wert locken können, denn zu durchschaubar war die Masche. Immer wieder wurden der Tiefpunkt zum absoluten erklärt und ein Invest als sichere Kiste verkauft. Nun ist Paion de facto ein Pennystock mit weiterer Tendenz nach unten. Treffer!

Es könnte durchaus sein, dass der Kurs zu diesem Zweck eingedampft wurde, da man eh den letzten Rest Schamgefühl abgelegt hat. Überall in den Foren die gleiche Frage: Warum kaufte der CEO nie Anteile?

Klingelingeling





 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2040 | 2041 | 2042 | 2042   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln