Grenke Leasing

Seite 1 von 146
neuester Beitrag: 26.11.21 14:23
eröffnet am: 30.10.06 19:25 von: nuessa Anzahl Beiträge: 3642
neuester Beitrag: 26.11.21 14:23 von: BigMöp Leser gesamt: 819579
davon Heute: 114
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146   

30.10.06 19:25
10

6858 Postings, 6097 Tage nuessaGrenke Leasing

Nachdem der Kurs nunmehr um 50% seit High zurückgekommen ist, kann man hier eine Anfangsposition eingehen. Das erste größere Ziel wird bei 37 ? gesehen.


Achtung: Analyse auf Weekly-Basis!

ariva.de

greetz nuessa

 
Angehängte Grafik:
Grenke_1.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
Grenke_1.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146   
3616 Postings ausgeblendet.

22.11.21 18:46

33 Postings, 1129 Tage MansteinSME-Lending

SME = Small and Medium Entities ; also kleine und mittlere Firmen .

Ich kenne dies von Ferratum,die auch an kleine u.mittlere Firmen Kredite vergeben.

Ob Grenke in dieses Geschäft eingestiegen ist (und es wieder aufgegeben haben),weiss
ich nicht.
Auf jeden Fall dürfte dieser Bereich absolut unbedeutend sein.  

22.11.21 21:52

221 Postings, 206 Tage B23449Kredite der Grenke Bank

Sind in dem neusten Quartal aufgeführt:
über 90% ist das runter zum vorherigen meine ich oder einer anderen Referenzmenge.

Dieser stopp ist auch keine neue Nachricht, durch die BaFin (Absetzung von dem einen Vorstand der Bank) und jeweilige Gesetzte (Geldwäsche, usw.) wurde die Kreditvergabe wegen mangelnden Prozessen komplett ausgesetzt. Es wird lediglich vom Bund dieses Förderprogramm für Kredite an Kleinunternehmen weitergeführt (als einzige Firma, soweit ich mich an den Mitteilung im Quartal erinnere). Das ist jedoch schon lange bekannt, inwiefern er damit etwas "neues" meint ist wieder fraglich. Damals hatte er bei der Neuauslage der Bonds ebenso einen Post gemacht, jedoch wieder so "kryptisch".

Meine Meinung:
Bankengeschäfte sind schwer und die Kreditlinie ist war meines Wissens nach relativ "klein" für Banken. Wie jeder weiß: (Regional)banken fusionieren zurzeit und schon seit langer Zeit, weil die Geschäfte erst bei größeren Bilanzen/Kreditvolumina wirklich profitabel werden. (Jeder braucht einen DSGVO beauftragten und viele weitere statischen und dynamischen Anforderungen).

Die Grenke Bank dient meiner Information nach zur Akquise von Einlagen (Festgeld für z.B. Privatpersonen und Geschäftskonten) für das Leasing. Also hat die Bank trotz der "Streichung" noch eine Aufgabe für Grenke Leasing + Staatliche Förderprogramm.

Man sollte mal eher ein besseres Neugeschäft/Wachstum bringen im Leasing, das ist meiner Einschätzung nach wichtiger. Von diesen "kryptischen" Texten von Fraser Perring sollte man sich nicht beirren lassen, sonst sollte man erst gar keine Aktien erwerben von Grenke!
Falls man einen "Vertrauensindex" bei Ihm aufstellet, so ist dieser negativ. Zu viele falsche "Anschuldigungen" direkt und indirekt und zusätzlich noch solche "kryptischen" Nachrichten sind meiner Meinung nach reine Kursmanipulation. Dazu gibt er dem "Verbraucher" ja auch keinen Hinweis über seine Positionen in den meisten Tweets (soweit ich es sehen) ;)
Die UK wird ihn wohl jedoch schützen können mit deren liberale Ordnung  

23.11.21 09:06
1

57 Postings, 233 Tage goodlife45@B23449

Verstehe sowieso überhaupt nicht, wieso Leute sich auf Twitter durch Meinungen "informieren" anstatt einfach mal Primärquellen zu lesen. Grenke hat vor über einem Jahr angekündigt, das Kreditgeschäft für KMU/SME grösstenteils einzudampfen. Es diente im Wesentlichen dazu, mit kleinen Unternehmen in Kontakt zu kommen und ihnen einen Zugang zum Leasingangebot zu bieten; es war also quasi ein Vertriebsweg fürs Leasing und es wurden über Jahre insgesamt nur ca. 80k Leasingverträge dadurch generiert mit relativ grossem Aufwand, der eher noch grösser wird (Regulation etc.).

Perring sollte man einfach ignorieren, genauso wie kurzfristige Kursschwankungen. Allein der Disclaimer seines Analysten sagt doch schon alles:
"@Gabe_Bernarde
Analyst @viceroyresearch
Opinions are my own. References to securities are not recommendations or solicitations to buy or sell. Mostly satire."
https://twitter.com/Gabe_Bernarde  

23.11.21 10:52

218 Postings, 122 Tage BigMöpDanke euch beiden,

Bestätigt genau meine Meinung, ist halt nur schade dass der Typ diverse Aktien in den Süden geschickt hat und er öfter im Unrecht lag, als tatsächlich etwas schlechtes aufzudecken :-(
Dumm nur dass jedes Schmierblatt/Presse und recht viele Anleger sich von dem Typ verunsichern lassen, nur weil er mal bei Wirecard richtig gelegen hat....

Adler Group ist ne andere Geschichte, da äußert sich aber die Führung zu wenig... und das Geschäftskonzept dort ist imo 'wackliger' zumal die auch viele Baustellen stehen lassen...  

23.11.21 10:57

218 Postings, 122 Tage BigMöpHmm heute gehts aber imo

unverhältniss mässig arg nach unten :(  Letzter Platz in meiner DE-watchList, nanü ;( dabei gabs doch keine Nachrichten außer Terminierung der Geschäftsberichte fürs nächste Jahr.
ODER?  

23.11.21 11:03
1

221 Postings, 206 Tage B23449sehe es als Chance

Ich würde eh nicht in Aktien einer Short-Attacke (kurzfristig) investieren.
Eine Investition zieht sich über Jahre hinweg, wobei das bei Grenke mit Wachstum schneller eingeleitet werden könnte (Stichpunkt: Leasing verbessern).

Zu den neuen Posts:
zeigt nur noch wie ihm die Argumente ausgegangen sind. Damals noch behauptet es gäbe die hunderte Millionen nicht, wie bei Wirecard. Dann keine Klarstellung (des Fehlers) und zack der nächste "Angriffspunkt" wurde präsentiert.

Jetzt muss er schon Fakten von über einem Jahr (oder halben?) "aufwärmen" um den Kurs zu "drücken".
Das Leasing läuft nicht über die Grenke Bank und die Grenke Bank hat trotzdem den Zuschlag für dieses Förderprogramm vom Bund bekommen: "[...] erhielt alleinigen Zuschlag [...]Mikrokreditfonds Deutschland der Bundesregierung unter der Federführung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und bieten das Produkt seit September wieder am Markt an."
Das zeigt doch schon: die Prozesse sind wohl genug für die BRD ;)  

23.11.21 12:23

173 Postings, 2032 Tage Inaranoch 86k

verfügbare Stücke. bin gespannt wann der Zins wieder ansteigt. aktuell keep über 10 Prozent. erkennbares spiel bei dem Marktumfeld leider erfolgreich.  

23.11.21 14:26

51 Postings, 397 Tage derHoferwieso rumpelt es denn hier so im Karton?

das sind ja schon heftige Einschläge, nicht wahr? :)  

23.11.21 17:13

173 Postings, 2032 Tage Inarawas soll der smiley

lustig ist hier schon lange nichts mehr. der typische unsubstanzielle Dreck, aber hat halt Wirkung  

23.11.21 21:33

221 Postings, 206 Tage B23449ganz ruhig

Hast du etwas Derivate gehandelt?
Falls ja: nicht sehr schlau (kurzfristig) gegen Fraser Perring das messen aufzunehmen
Falls nein: ist doch alles okay, kannst ja gegeben falls gerne nachkaufen

Wie sagte Kostolany? „Kaufen Sie Aktien, nehmen Sie Schlaftabletten, und schauen Sie die Papiere nicht mehr an. Nach vielen Jahren werden Sie sehen: Sie sind reich.“
Natürlich nur mit etwas Glück und einer soliden Recherche/Entscheidung ;)  

24.11.21 11:47

173 Postings, 2032 Tage Inarakeine Derivate

der Tonfall war ruhig.  

24.11.21 12:17
1

221 Postings, 206 Tage B23449Jetzt verstehe ich es

Fraser Perring hat "angedeutet", dass die Grenke Bank aus der Privatbankensicherung rausfliegen könnte...

https://www.boersen-zeitung.de/banken-finanzen/...c-aa48-aaec4f874dfa
https://www.boersen-zeitung.de/meinung-analyse/...c-aa48-aaec4f874dfa

Ist natürlich schlecht wenn die Bank da rausfliegt, aber Fraser Perring vertraue ich nicht. Bei der neuen Ausgabe von Krediten könnte dies vielleicht der Grund gewesen sein, dass man mit diesen (unnötigen) neuen Krediten (geringes Neugeschäft) die einlagen der Grenke Bank stützten müsste... Andererseits hat damals Fraser Perring die Neuaufnahme ebenso damit betitelt, dass Grenke "kein Geld" hätte und ebenso das Geld benötigt wie Wirecard "damals".

Wobei man berücksichtigen muss: die Beiden Vorstände der Grenke Bank sollte man sich genauer anschauen.
https://www.grenke.de/unternehmen/grenke-deutschland/management-team/
Hier kann man sehen, dass *beide* Vorstände in der Marktfolge aktiv waren. Das hat natürlich für die Marktseite Vor- und Nachteile. Jedoch sind diese zurzeit stark positiv von mir Bewertet.

"Dr. Oliver Recklies ist ein Marktfolge- und Risikoexperte, der weitreichende Erfahrungen auch in der Zusammenarbeit mit der Bankenaufsicht hat. Er verfügt über ein profundes Fach- und Bankwissen. Seine berufliche Laufbahn führte ihn zu mehreren großen Genossenschaftsbanken, wo er im Laufe der Jahre in leitenden Positionen alle Risikothemen, Marktfolge, IT, Digitalisierung und Finanz- und Rechnungswesen verantwortet hat. Am 1. Oktober 2021 trat er als Vorstand Marktfolge in die GRENKE BANK AG ein und ist dort für Kredit, Risikocontrolling, operative Abwicklung und Personal verantwortlich."

Ich gehe davon aus: falls es Probleme geben sollte, so werden sie diese lösen können    

24.11.21 13:00

218 Postings, 122 Tage BigMöpDanke für letztliche Aufklärung

Meinst du dann auch, dass es der Grudn für die 2 Roten Tagen sein könnte und das wir wieder bei 31 stehen?!
Auf mich wirkt eher dass der Gesamtmarkt heute auch tiefrot ist, da wird GRENKE dann eher geschmissen...  

24.11.21 13:18

221 Postings, 206 Tage B23449Ich glaube es ist Perring

Das ist ein sehr sensibles Thema, also die Grenke Bank. Darüber läuft ja auch die Finanzierung von dem Leasing indirekt nach meiner Auffassung.

Aus der Präsentation mal rausgezogen: "TREASURY IS STRONGLY FOCUSED ON FINANCING THE CORE BUSINESS"  

24.11.21 13:54

109 Postings, 296 Tage ShoppingmannGrenke AG

Wenn man die einzelnen Stückzahlen auf Tradegate sieht, erscheint es, als laufe gerade eine LV-Attacke.
Bin mit Limit 31,25 zum Zug gekommen!
Die Stücke bekommen sie auf keinen Fall zurück.
 

25.11.21 00:19
1

221 Postings, 206 Tage B23449Was denkt ihr?

https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/...TJdGiGBxm-cULS_qPlx9boVBu

"Ein Sprecher von Grenke erklärte auf Nachfrage von Bloomberg, dass es sich um eine Routine-Prüfung handele, die andauere. Der Bankenverband wollte keinen Kommentar abgeben."

An sich muss das ja eh immer in den Katalog als Risiko aufgeführt werden, soweit ich den Risikoteil eines Katalogs kenne/verstehe. Wurden ja keine weiteren Beweise hinterlegt, bzw. Argumente/"Insider Infos" von Perring und oder (seiner) "Researchabteilung".
Dann könnte man jetzt wiederum eine Tranche nachkaufen...  

25.11.21 12:14

76 Postings, 526 Tage Franz EberhardtVetrauensausage wäre wenn

wieder Insider kaufen...Ich glaube Perring ist noch an Stücke sammeln...  

25.11.21 12:33

221 Postings, 206 Tage B23449Sebastian Hirsch

Hat ü110k in Grenke investiert (wohl ist der Depotstand zurzeit natürlich geringer, wegen zum Teil massiven Verlusten).

Er hat zu mindestens nicht verkauft, generell gab es wohl noch keine Verkäufe von Mitarbeitern, die gemeldet wurde.

Ich gebe dir recht, der neue Vorstand sollte nun mal viele Aktien erwerben.

Christ, Gilles hat ebenso viel erworben, obwohl er ja wohl mit bei Franchise System beteiligt war. Scheint ebenso ein gutes Signal zu sein...
Wobei die ein herben Verlust im Depot wohl haben mit solchen Einstiegskursen...  

25.11.21 12:37

218 Postings, 122 Tage BigMöp@ B23... Also ich vertraue GRENKE mehr als Perring

Also ja, aber du hätest im Tief nachlegen sollen, hab jetzt aus Vergangenheit für mich gelernt, immer im Fear-Peak bei Grenke nachkaufen und nicht wenn alles 'gut' oder super-news kommen, da Verkaufen unsere werten TRader und Leerverkäufer eher....

Meine EK wäre viel niedriger, wenn ich bei sowas wie 25 oder 28 damals nachgelegt hätte, aber man hatte Zweifel etc....
Nur sind imo alle Zweifel aus dem Weg udn Perring soll sich mal am Kurs verschlucken, wenn denn die Anleger auch mal so einsichtig wären :-)

Manche sind halt nur zum Tocken da, wie damals nach Cash-Bestätigung, 3 Tage hoch und am 4en oder so derb-Runter weil ja keiner LONG bleiben wollte, trotz Fundamentaler Widerlegung, so ist es halt. Aktie angeschlagen nur wegen Perring und Longies sind leider mangelware hier, eher Zocker...  

25.11.21 12:44

218 Postings, 122 Tage BigMöp@B2.: Es wird keiner der Vorstände oder MAs

verkaufen, Never!
Ganz Baden-Baden sitzt die Verluste aus, und laut meinen Infos halten viele Leute dort GRENKE-Aktien.
Wer verkauft sind LVs und Zocker wie gesagt, da der freeFloat gering ist, gemessen an dem was eh geahalten wird, sind die Kurs Änderungen um so derber, wenn LVs mal mehr stücke bewegen mal weniger....  

25.11.21 17:08

221 Postings, 206 Tage B23449Hätte man tun sollen

In Bade-Baden gibt es wohl eh mehr als genug Geld ;)

Werde ich wohl auch, wobei die Frage lautet: inwiefern kann man "stetig" nachkaufen? Dann müsste man ebenso Verkaufen falls man dies stetig tut (oder man hat mehr als genug Geld).  

26.11.21 11:33

218 Postings, 122 Tage BigMöp@B23...: Also Geld ist immer so eine Sache

Wenn du schon investiert bist so wie die Vorstände mit grössen Aktienpacketen, die dann arg ins Minus Rutschen, wieso sollte man da Verkaufen?!
Ich würde bei einem Wert, der eben keine WireCard ist, denn halten bis der Laden wieder ordentlich in der Gewinnzone ist, und das ist meistens der Fall bei STABILEN Firmen mit gutem Geschäftskonzept. GRENKE ist unter Druck weil eben Corona-Sondersituation und zusätlich noch vom Perings-Angriff am Wunden Lecken + LV die ihre Geschäfte hier wittern...

Also werden alle brav halten, die es sich leisten können :) Man hat ja nicht das Geld investeiert dass man jetzt und hier unbedingt braucht....  

26.11.21 12:18

221 Postings, 206 Tage B23449das meinte ich

Derjenige der wohl laut Grenke für die Franchise mit zuständig war hat ja ebenso einige Aktien.

Falls es da Ungereimtheiten gäbe, hätte er wohl verkauft. Jedoch ist die Frage inwiefern die Aktien überhaupt im Verhältnis vom Gehalt sind und somit das "geringere" Übel wäre.

 

26.11.21 13:49

9 Postings, 123 Tage fbo|229357301dieses Invest

Macht aktuell keine Freude.
Der Kurs f  

26.11.21 14:23

218 Postings, 122 Tage BigMöpLogisch, Freude machen können heute nur

Pandemie-Gewinner, wie zoom, Teamviewer, Stay-at-Home shit und so weiter, da ich aber deren Erfolge für kurzfristig halte....
Und die Pandemie-Panik wird ja auch abklingen, kannst du halt hier bei GRENKE günstig nachlegen, musst allerdings halt langfristig denken :)
Schnell hoch gehen nur Tech-Hype Aktien....  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln