finanzen.net

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 930 von 1046
neuester Beitrag: 16.10.19 23:53
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 26140
neuester Beitrag: 16.10.19 23:53 von: Streuen Leser gesamt: 2370993
davon Heute: 68
bewertet mit 27 Sternen

Seite: 1 | ... | 928 | 929 |
| 931 | 932 | ... | 1046   

18.07.19 14:00
1

8614 Postings, 1178 Tage SchöneZukunftGute Nachricht für Elektroauto-Fans

Wenn man den Ankündigungen glauben kann nimmt die Anzahl der verfügbaren BEV (battery electric vehicles) in den nächsten Jahren massiv zu.

Vom Kleinwagen über die Familien-Kutsche bis zu Monster-SUV ist dann für jeden Einsatzzweck etwas dabei. Wir steuern da direkt auf eine Schöne Zukunft zu.
Man hat sich daran gewöhnt – im Straßenbild tauchen immer öfters Elektroautos, die meisten von Tesla, auf. 18.07.2019
 

18.07.19 15:47

8614 Postings, 1178 Tage SchöneZukunftMusk bringt es auf den Punkt

Die Dinos hätten schon können wenn sie denn gewollt hätten. Und selbst jetzt, wo sie sich gezwungen fühlen zu wollen ist das nicht das gleiche wie wenn jemand mit seinem Herzen dahinter steht.

Dadurch konnte Tesla sich den großen Vorsprung erarbeiten den sie zur Zeit haben. Mal schauen wann die Konkurrenz das erste Serienmodell heraus bringt das einen Tesla von 2012 im Punkt Reichweite  und Reisetauglichkeit schlägt. Selbst nach sieben Jahren ist noch nichts in Sicht.

Natürlich mit Ausnahme von Tesla selber die nicht nur mit dem Model 3 noch mal deutlich eine Schippe draufgelegt haben, sondern auch das Model S ist durch kontinuierliche Verbesserungen massiv besser geworden. Der neue Maßstab ist das aktuelle Model S Long Range. Ob die Konkurrenz wieder mehr als sieben Jahre braucht? Hoffentlich nicht.  

18.07.19 16:15

18759 Postings, 4684 Tage RPM1974SZ absolut richtig. Musk hat vollkommen recht aber

Warum soll man sich auch mit etwas beschäftigen, wo man das Geld nicht mehr reinbekommt, das man vorher ausgegeben hat.

Musk ist da ein echter Wohltäter an die Menschheit.
Während die Bösen Alt Autobauer nur ans Geldverdienen denken, welches heute eben nur, und das gilt eben auch für Tesla, mit Verbrennern funktioniert.
Die alten Zahlenreihen nochmal aufgelegt.
                                                                 2010      2011      2012        2013   2014      2015        2016       2017    2018
Jahresüberschuss/-fehlbetrag  -154,30 -254,40 -396,20 -74,00 -294,00 -888,70  -674,90 -1.961 -976,10
total -5,673 Mio USD
Alles fast ausschließlich mit BEV Autos erreicht.
Dagegen GM
Jahresüberschuss/-fehlbetrag    6.172  9.190   6.188        5.346    3.949       9.687     9.427 -3.864    8.014
Total 54,1 Mrd USD Plus
Fast alles ausschließlich mit Verbrenner Autos erreicht.
Gleiches Spiel bei den Deutschen Herstellern

Keiner verdient am BEV. Da ist mit dem AUDI e-trom, BMW I3 Taycan und wie sie alle heißen nichts zu holen. Aber  Alle verdienen am Verbrenner.
Da sind auch jetzt schon die Brutto Margen größer als beim BEV und dabei gibt es bei BEV heute kaum Angebot. Mit steigendem Angebot sinkt dann markttechnisch im Normalfall die Marge.

Die Menschheit und vor allem die Automobilindustrie bräuchte viel mehr so sozial eingestellte Menschen, die non-profit agieren.

Nur als Aktionär hab ich was gegen Non Profit Organisationen. :)
Meine Meinung  

18.07.19 16:44
1

8614 Postings, 1178 Tage SchöneZukunft@Otternase: Ich hoffe du hast einen schönen

Urlaub.

Nächste Woche kommt mit den Quartalszahlen der Gong zur nächsten Runde. Wäre doch mal Zeit wieder in den Ring zu steigen, oder? ;-)  

18.07.19 16:50
1

5061 Postings, 3737 Tage tagschlaeferich sehe tesla bis 2020 bei mind 200mrd marketcap

sollte elon liefern - also jahresumsatz jenseits 25mrd - mit gewinn!
200mrd marketcap aka 1000+ usd pro aktie :D
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

18.07.19 22:49
1

2307 Postings, 1711 Tage EuglenoLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 19.07.19 11:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Wortwahl

 

 

18.07.19 23:57

1060 Postings, 577 Tage Streuentagschlaefer

Mein mittelfristiges Ziel für den Kurs ist sehr ähnlich. Allerdings bin ich auf der Zeitachse nicht ganz so optimistisch.  

19.07.19 00:34

1060 Postings, 577 Tage StreuenAudi blockiert SuperCharger

Wie doof kann man sein wenn man glaubt so Tesla-Fahrer abwerben zu können?

Die sollten lieber Tankstellen blockieren.
 

19.07.19 08:22

1060 Postings, 577 Tage StreuenModel 3 schlägt sich gut in China

Wenn man die Situation mit den hohen Zöllen und Transportkosten bedenkt und den Subventionen für die heimische Konkurrenz.. Das Juni-Ergebnis von 6.500 ist das höchste das jemals von einem ausländischen Plug-In-Fahrzeug erreicht wurde. Mal schauen ob und wann wir in Europa von den Herstellern der ersten drei Plätze hören werden: BAIC, Changan und BYD.

http://ev-sales.blogspot.com/2019/07/china-june-2019.html

Und von wegen Tesla würde mit Limousinen am Markt vorbei produzieren. Die ersten beiden Plätze werden ebenfalls von Limousinen belegt. Wenn das Model Y noch besser ankommen sollte, um so besser.



 

19.07.19 09:55
1

8614 Postings, 1178 Tage SchöneZukunftDie Tesla-Killer kommen

Bentley will schon 2025 das erste Elektroautos auf den Markt bringen. Na wenn soviel Übermut mal nicht in die Katastrophe führt :-) Da sind wahre Meisterstrategen im Management tätig.

Die Formel Luxus = Elektroauto hat sich bis dahin schon längst durchgesetzt. Meine Prognose: 2023 wird der Laden abgewickelt.  

19.07.19 09:55
1

18759 Postings, 4684 Tage RPM1974Kurz zum Verständnis

Der Automarkt ist 30 Mio Golf und 20 Mio Kompaktklasse + derzeit 15 Mio SUV/ Gelände
dann sind da noch 35 Mio Fahrzeuge auf andere Klassen zu verteilen

Das es keine innvollen BEV gibt, was einerseits daran liegt, das sie mit Mini Batterien mit mini Reichweite, oder mit großen Batterien und zu teuer sind, macht es ja gerade, dass BEV nirgends (außer Norwegen da mehr Subvention als sonst was)  den Markt erreichen.

Klar müssen es Limos sein. Oder SUV oder Sportwägen.
Da die 30% Grossmarge (teilweise 50% Grossmarge abwerfen) ist es relativ egal das die teurer in der Produktion sind aber der Kunden kaum Mehrwert sieht und darum nicht bezahlt. Dann sinkt halt die Marge auf 15 (die Guten auf 30%). Für 2000 PS ist es auch mir relativ egal ob er nun 1 oder 2 Mio kostet. Entweder du hast soviel das Du es eh nie ausgeben kannst oder du kaufst auch keinen Supersportler für 250 000.
Aber es fällt zumindest noch eine Marge ab. Wo anders gar nicht.
Worum sonst gibt es sinnlose i8, E-Tron, Taycan?
Doch nur, weil ich da nicht gleich auch noch drauflegen muss.
Sowas macht 20% Marge.
Nach Abzug der Umlage der Kosten für Entwicklung und Vertrieb bleibt nichts übrig.
Nach Finanzierungskosten ein Minus
Mittelklasse mach 10% Marge und nach Abzug von Vertrieb und Entwicklung bleibt pro Auto -5% operativer Verlust übrig. Nach Abzug der Finanzierungkosten von -10%.

Ich warte noch immer darauf, dass ein Hersteller irgendwann mal einen "wirklich" marktkonformen BEV rausbringt.
Bisher kenne ich nur halbseidenes.
Beim Y gehe ich davon aus, dass der in USA marktkonform sein wird.
+ weil er in Europa und China auch Kunden ansprechen wird (mMn) gehe ich davon aus, das es das erste Modell sein wird, das der normale Kunde (der schon jetzt 60 Mio von den jährlich 100 Mio Autos die verkauft werden kauft) auch in seine Garage stellen könnte.
Alles andere ist bisher Nische, wo man vielleicht 5 Mio Stück weltweit (auch hier pro Jahr) absetzen könnte.

Wo lag nochmal der weltweite Markanteil 2018 von BEV an PkW? Waren 1,255 Mio BEV davon 1 Mio BEV PkW, wenn ich mich richtig erinnere = 1,25%.  Wo wird er voraussichtlich 2019 liegen?
Wie war das nochmal? Timbuktu? 100% Steigerung weil ich in Timbuktu 2 Autos verkauft habe zu im Vorjahr 1?
Meine Meinung
 

19.07.19 09:56

8614 Postings, 1178 Tage SchöneZukunftLink dazu

Grmpf. Der Link war doch gesetzt, was ist denn diesmal schon wieder los?
Am 10. Juli 2019 feiert Bentley seinen 100. Geburtstag und schenkt uns einen Ausblick auf ein kommendes Elektromodell.
 

19.07.19 09:57

18759 Postings, 4684 Tage RPM1974Noch so ein BEV den die Welt nicht braucht

Danke Bentley! ;o)  

19.07.19 09:57

1 Posting, 90 Tage Seomatik1Löschung


Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 21.07.19 17:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

19.07.19 10:14

8614 Postings, 1178 Tage SchöneZukunft@RPM1974: "Noch so ein BEV den die Welt nicht"

Ob die Welt pure Luxusobjekte braucht oder nicht ist eine ganz andere Frage mit der ich mich höchstens am Rande beschäftige. Mir ging es um die Fehlplanung der Firma.

Leise vibrationsfreie Motoren mit einer extrem kraftvollen und gleichmäßigen Kraftentfaltung. Exzellente Straßenlage durch tiefen Schwerpunkt, mehr Platz für die Insassen und Gepäck. Und das ohne jeden Gestank. Elektroautos sind der Inbegriff von Luxus und das wird sich in den oberen Etagen sehr schnell herum sprechen. Ich würde hohe Wetten darauf abschließen, dass Bentley 2025 fossile Fahrzeuge nur noch mit hohen Abschlägen verkaufen kann und sicher keinen Gewinn mehr damit macht.  

19.07.19 10:16
1

403 Postings, 153 Tage SEEE21#231 Wenn Kleinaktionäre vom

großen Reichtum träumen sollte man vorsichtig werden! Aber Musk hat ja gesagt, dass der Wert dank Robotaxis auf 500 Mrd steigen wird.
Ich habe so Typen wie Musk auch im Real life kennen gelernt. Sie sind hochintelligent, können viel bewegen aber sind aufgrund ihres Charakters auch in der Lage diese Energie in sehr zerstörerische Prozesse zu lenken.
Vor allem fehlt mir die fehlende Seriösität in den Aussagen dieser Menschen, weshalb ich in so einen Laden keinen einzigen Cent investieren würde.Und die fehlende kritische Distanz in solchen Foren wie hier ist auch bezeichnend.
Ich bin wirklich gespannt darauf, wie es hier in 2-3 Jahren aussieht, denn es wird sich warscheinlich in diesem Zeitraum entscheiden wo es hinläuft.
 

19.07.19 10:20
1

313 Postings, 1305 Tage kavakava@Maniko

"Weil dann Jemand irgendwo - ich sags mal überspitzt­ - ein Brikett ins Feuer werfen muss um nicht zu frieren.
Die EE, die für Herstellun­g und Betrieb verbraucht­ wird, fehlt halt im nationalen­/kontinent­alen/globa­len Strommix, auch wenn diese vom Dach kommt. Dies ändert sich erst dann, wenn tatsächlic­h 100% EE (nicht nur Strom) ausreichen­d zur Verfügung steht."

Ist das so? Gerade heizen/Wärme mit fossilen Brennstoffen, ist doch wesentlich effizienter als ein Fahrzeug damit zu betreiben. Auch die Kette Kohlekraftwerk-Strom-Wärmepumpe sollte einem Verbrennungsmotor haushoch überlegen sein was die sinnvollen Ausnutzung der Energie betrifft.  

19.07.19 10:30

8614 Postings, 1178 Tage SchöneZukunft@SEEE21: fehlende Seriösität in den Aussagen

Dazu verweise ich auf meinen Beitrag  #23129

Ich gebe dir völlig Recht wenn du hier nicht investieren willst. Tesla ist eine spekulative Anlage und man sollte die Firma und ihre Produkte schon gut kennen um das Potential einschätzen zu können.

Und natürlich ist Tesla nur ein Posten von vielen in meinem Depot und ich erhoffe mir davon keinen großen Reichtum. Alles bis zum Totalverlust ist möglich für diese Position. Als wesentlich wahrscheinlicher erachte ich allerdings einen hübschen Gewinn in ein paar Jahren.

Wenn man Tesla nicht versteht sollte man allerdings erst Recht nicht gegen Tesla wetten. Gegen Tesla werden seit Jahren regelrechte Schmutzkampagnen gefahren und haben schon viele Kleinanleger in die Irre geführt die auf ein baldiges Platzen der "Blase" gesetzt haben. Tesla ist spekulativ aber definitiv keine Blase oder gar Abzocke wie böswillige Stimmen verbreiten.

 

19.07.19 11:11

8614 Postings, 1178 Tage SchöneZukunft@RPM1974: Marktkonform

Das Model 3 ist offensichtlich auf vielen Märkten marktkonform, keine Ahnung wie du das anders sehen kannst. C/E-Klasse, 3er, 4er, 5er, A3-A6, alle nicht marktkonform? Dass das Model Y oft noch besser ankäme ist die allgemeine Annahme. Ist doch schön. Durch die neuen Fabriken in China und Europa wird Tesla auch die Preise noch mal ein gutes Stück anpassen können und damit noch größere Käuferkreise ansprechen. Denn es zählt ja nicht nur der Anschaffungspreis. Die Unterhaltskosten sprechen klar für ein BEV und gegen fossile Autos.

Das Angebot an BEV wird sich in den nächsten Jahren vervielfachen und gleichzeitig verbessern.
Dann wird sich das Thema mit dem geringen Marktanteil von BEV ganz schnell in Luft auflösen. Selbst ohne begleitende Maßnahmen der Politik, die ich aber trotzdem erwarte. Wenn der Marktanteil bisher gering ist liegt es eben am bisher dürftigen Angebot abseits von Tesla und den ganzen Lügenmärchen die über Elektroautos verbreitet wurden und erst wieder aus den Köpfen müssen.

Z.B. kommt VW in zwei Jahren mit günstigeren ID.3. Bis dahin dürfte auch die Ladeinfrastruktur soweit sein dass man selbst mit dem Basismodell auch mal nach Italien fahren kann. Für Urlaubsfahrten sind ein paar Zwangspausen ja kein Problem. Berufliche Vielfahrer sollten eben ein Model 3 nehmen. Das ist für die Autobahn eh wesentlich besser geeignet.  

19.07.19 11:38
1

2307 Postings, 1711 Tage EuglenoLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 19.07.19 12:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

19.07.19 11:49
1

1263 Postings, 6740 Tage fraglesThema E-Bentley

Habe mir gerade vorgestellt was los wäre, wenn Tesla beim einer neuen Modellvorstellung das Lieferdatum auf sechs Jahre in der Zukunft setzten würde. In sechs Jahren weiß doch kein Mensch mehr was Bentley 2019 versprochen hat.

Dabei wird behauptet, dass die Entwicklung eines BEVs für die Dinos ein Witz sein ist, sowas wie ein Rasierapparat auf Rädern.  

19.07.19 11:56
2

568 Postings, 3069 Tage Maniko@Kavakava

"Ist das so? Gerade heizen/Wärme mit fossilen Brennstoffen, ist doch wesentlich effizienter als ein Fahrzeug damit zu betreiben. Auch die Kette Kohlekraftwerk-Strom-Wärmepumpe sollte einem Verbrennungsmotor haushoch überlegen sein was die sinnvollen Ausnutzung der Energie betrifft."

Klar, ist das so wie du sagst. Trotzdem kann man Energie nur einmal verbrauchen (bzw. umwandeln) und wenn diese Energie begrenzt ist, wie das bei EE der Fall ist, kann ich entweder diese in einem BEV verbrauchen oder damit heizen, aber nicht beides. Mit einem Verbrenner statt mit einem BEV zu fahren ist natürlich nicht die Antwort. Wer hingegen statt mit seinem BEV mit der Bahn von HH nach M oder von B nach K fährt, oder seine Kids zu Fuss in die Schule bringt, verbraucht mit seinem BEV eben weniger EE, und diese nicht verbraucht EE kann anderorts fossile Energie ersetzen. (Gilt um so mehr für Verbrenner, die allerdings fossile Energie direkt einsparen)

EE ist effizienter als fossile E und ein Elektroantrieb effizienter als Verbrenner. Noch effizienter ist mit Energie verantwortungsvoll umzugehen.

 

19.07.19 11:56

15095 Postings, 2476 Tage börsianer1Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 19.07.19 14:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

19.07.19 12:15

8614 Postings, 1178 Tage SchöneZukunft@kavakava: @Maniko: Du hast Recht und die

Fakten sind ja klar. BEV sind wesentlich effizienter und damit auch schon bei jedem heutigen Strommix umweltfreundlicher als vergleichbare fossile Autos wenn man die Gesamtbetrachtung macht. Selbst dann wenn man die enormen Kosten für Umweltschäden und Klimawandel komplett ignoriert.

Es ging aber darum dass in naher Zukunft eine Versorgung mit 100% EE möglich und notwendig ist und dann ein BEV eben nahezu komplett emissionsfrei und nachhaltig betrieben werden kann. Denn auch die Batterien und notwendigen Solarmodule oder Windräder werden dann mit 100% EE erstellt.

Dazu kommt, dass BEV den Übergang zu 100% EE sogar erleichtern und noch preiswerter machen. Daher ist es auf jeden Fall sinnvoll jetzt möglichst schnell die Produktion fossiler Autos einzustellen. Wer jetzt noch in die Entwicklung neuer fossiler Autos investiert, der ist schon mehr oder weniger dem Untergang geweiht.

Der Osborne-Effekt wird grüßen. Sobald sich die Vorteile der BEV herumgesprochen haben wird fast jeder eins wollen und die fossilen Kisten werden Ladenhüter. Die Leute warten dann lieber auf ein BEV als sich mit vorhandenen fossilen Autos zu begnügen.  

Seite: 1 | ... | 928 | 929 |
| 931 | 932 | ... | 1046   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, Otternase, seemaster, Volkszorn

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
BASFBASF11
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7
TUITUAG00
Deutsche Telekom AG555750