MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 538
neuester Beitrag: 17.08.22 15:31
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 13437
neuester Beitrag: 17.08.22 15:31 von: TurboTomme Leser gesamt: 3630759
davon Heute: 2039
bewertet mit 46 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
536 | 537 | 538 | 538   

02.01.13 02:57
46

51344 Postings, 8092 Tage eckiMOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
536 | 537 | 538 | 538   
13411 Postings ausgeblendet.

14.08.22 12:43

4822 Postings, 4290 Tage philipobeleidigung

ist sicher nicht zielführend,sondern argumente,das sollte man doch langsam verstanden haben.  

15.08.22 11:20
1

2854 Postings, 2164 Tage 2much4uGedanken von der Seitenlinie

Ich bin ja nicht in MOR investiert und beobachte ungläubig von der Seitenlinie, wieso MOR im August so gut performt.

Am 4. August gab's als News, dass MOR schwächer wächst, als von Analysten erwartet und - noch schlimmer - Cash-Bestand schrumpft massiv und das Eigenkapital von MOR ist nun negativ (Eigenkapital von MOR ist -27,5 Mio. Euro - MINUS!!!)

Zwei Meldungen - die jede für sich eigentlich bei mir die Alarmglocken schrillen lassen würden - aber anscheinend die Anleger nicht interessieren. Ich bleibe an der Seitenlinie, bei einem Einstieg hätte ich kein gutes Gefühl (obwohl das oft die besten Einstiegsgelegenheiten wären).  

15.08.22 11:37
1

754 Postings, 7706 Tage TrendlinerTja,

wärst du besser mal bei 16,x Euro eingestiegen. Ist aber noch nicht zu spät, denn es geht noch bis 60 Euro hoch.  

15.08.22 11:42
1

590 Postings, 2400 Tage 10bm1. Ziel (siehe #13354)

erreicht, nach einem zähen/langweiligen Kampf/Zeitdauer  
Angehängte Grafik:
morphosys__1d_2208150200.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
morphosys__1d_2208150200.png

15.08.22 11:48
1

1030 Postings, 5045 Tage Whitehaven2much4u

kann ich verstehen, dass Du nicht einsteigst, hattest ja auch schon viel Pech gehabt mit der Position. Für mich ist das auch nur ein laues Lüftchen, ich will hier Kurse von mindestens 35 sehen, bevor sich meine Meinung ändert und ich über einen erneuten Einstieg nachdenke.  Bei MOR wurde einfach zu viel Porzellan zerschlagen.  

15.08.22 11:52
3

4822 Postings, 4290 Tage philipokeiner

niemand weiß in welche richtung der kurs sich tatsächlich weiter entwickeln wird.
man kann nur vermutungen anstellen warum er steigt.

1.wirtschaftliche talsohle erreicht
2.schlimmer können die zahlen nicht mehr werden
3.monjuvi umsätze gehen aufwärts und die hoffnung kommt wieder zurück
4.übernahme jetzt endlich eingepreist
5.cash bestand war höher als der kurs dies widerspiegelte
6.chartbild hellt sich auf und somit steigt der kurs
7.die phase 3 präparate geben fantasie
und und und

nmpm.
 

15.08.22 13:31
1

4822 Postings, 4290 Tage philipovolumen/stk.zahl

bei tradegate bereits zu halbzeit höher als die vergangenen wochen.  

15.08.22 15:04
1

2854 Postings, 2164 Tage 2much4u...

Stimmt Whiteheaven! Bei MOR hatte ich extremes Pech! Eingestiegen bei ca. 90 Euro wurde mein Verkaufslimit bei 150 Euro ganz knapp nicht erreicht - ich glaube, bei 149,20 oder so hat MOR angefangen zu drehen.

Ich bin dann - Glück im Unglück - bei 66 Euro ausgestiegen. Ich hatte es zweimal noch probiert, aber mit engem Stopp, dass sowas nicht mehr passiert.

Ich hatte die Meldungen im August nicht mitverfolgt und wollte - angesichts der guten Performance - eigentlich heute einsteigen. Doch als ich die News vom 4.8. gesehen hab, hat sich der Wiedereinstieg bei MOR erledigt. Bei dem Laden passt nichts mehr - ich denke, dass bald eine Kapitalerhöhung kommen wird, so viel Geld wie MOR verbrennt, führt fast kein Weg daran vorbei.

Ich hab den TecDax-Bruder von MOR im Depot (Evotec) und muss zugeben, da fühle ich mich zehnmal wohler, als wenn ich MOR im Depot hätte.  

15.08.22 15:59

1030 Postings, 5045 Tage Whitehaven2much4u

mein VK Limit bei 150 wurde auch nicht erreicht, ich habe dann doch noch zulange drin gehangen, hab aber dann zu nem Durchschnittskurs von 96 verkauft.  Die 2. Tranche, als es dauerhaft unter 88,50 EUR ging. Kapitalerhöhung werden Sie erstmal nicht brauchen, wegen Royalty, denke ich.  Deinen Verkaufskurs von 66 werden wir sehr lange nicht mehr erreichen (höchstens bei Übernahme) aber mir fehlt die Fantasie, dass die 66 vor 2026 erreicht werden.    

15.08.22 17:10

4822 Postings, 4290 Tage philipoaber

evotec ist doch auch nur auf der ganzen linie eine entäuschung,zumindest vom kurs her.
da ist es auch nicht weit her.
wurde zurückgestuft wo es noch nicht einmal richtig los ging.
wer dort seit 5jahren investiert ist,hat nur niederlagen zu verarbeiten.

nmpm.  

15.08.22 18:11

8483 Postings, 4848 Tage kbvler2 muchau

bin Aktionär bei ca 35 eingestiegen......aber nicht so hohe posi max 5% vom gesamtdepot


Sehe nicht die Idee des Herrn Kress...das Morphosys "autark" bleibt.....eigener Vertrieb ect.

die 2. Klassengesellschaft gibt es auch bei unternehmen......und ohne milliarden läuft im Pharmabereich nichts.

Damit meine ich Lobbyareit das man auch dei ulassungen zu seinen Produkten bekommt

Lovbbyarbeiten, das die Krankenkassen den Betrag X ect akzeptieren


sorry das wird Morphosys auch 2030 nicht können


Forschung ksotet viel Geld........deshalb bin ich bei Morphosys

Daten ect sind genug da in der Firma


und 2-4 mrd für ein übernahmenangebot.......das ist nicht mal  1 QUartalsnettogewinn für Pfizer um Beispiel  

15.08.22 18:44
4

106235 Postings, 8191 Tage KatjuschaChart 1

weekly

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_free_morphosys15a.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
chart_free_morphosys15a.png

15.08.22 18:45
5

106235 Postings, 8191 Tage KatjuschaChart 2

daily

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_halfyear_morphosys.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
chart_halfyear_morphosys.png

15.08.22 21:06

1619 Postings, 6253 Tage Nebelland200530? diese Woche?

Müsste eigentlich so  sein.  

15.08.22 21:47

754 Postings, 7706 Tage TrendlinerWäre toll,

aber so schnell wird es wohl nicht gehen, denke ich.  

16.08.22 08:32
2

286 Postings, 6373 Tage thüringer@Nebelland:

Deine Drogen müssen ziemlich gut sein. Früher konnte man Dich ja echt gern lesen, aber jetzt? Was ist passiert?  

16.08.22 08:32
1

2854 Postings, 2164 Tage 2much4u...

Stimmt, philipo, vom Kursverlauf ist Evotec auch eine Enttäuschung - aber da hab ich Vertrauen in Werner Langthaler - und hab Evo sogar immer wieder bei Niedrigstkursen nachgekauft.

Bei MOR würde mir dieses Vertrauen komplett fehlen... wenn ich in MOR jetzt einsteigen würde (tu ich nicht), dann jetzt um ? 24,18 kaufen und um Schlimmeres zu verhindern gleich bei ? 23,50 einen Stopp platzieren.  

16.08.22 09:10
1

4822 Postings, 4290 Tage philipo@2much4u

sealedman sollte auch nicht dort investieren, wo man nicht überzeugt ist,das ist schon ok.
ich selbst habe mich etwas verändert,indem ich mich auf put/call als ko scheine spezialisiert habe.

hier sind die risiken in beide richtungen ein vielfaches und wenn dann geht die richtung schnell und man muß im unterschied zu aktien nicht die ganzen seitwärtsbewegungen und stillstände über jahre schlimmstenfalls mitmachen.

komm auf die andere seite der macht@2much4u.......spasssealedcoolwink

 

16.08.22 13:57

4822 Postings, 4290 Tage philipoheute

heute auch wieder schon langsam auffärts.
man könnte meinen die kehrtwende hat begonnen.
aber ich trau dem ganzen noch nicht.

eventl. kauft sich einer oder mehrere schon mal langsam ein.  

17.08.22 06:42
1

533 Postings, 6093 Tage sowaMorphoSys strong buy!

MORPHOSYS ? BODEN GEFUNDEN?

Seit Januar 2020 kennt die Aktie der Morphosys AG nur eine Richtung: steil nach unten. Insgesamt 89% betrug der Verlust bis zum Tiefststand Mitte Mai des aktuellen Börsenjahres. Seither arbeitet der Chart des Planegger Unternehmens an einer Bodenbildung. Aktuell notiert das Papier bei ca. 23 EUR, unweit der 200-Tagelinie bei ca. 25 EUR. Sollte diese geknackt werden, wäre zumindest ein kurzfristiger Hochlauf in Richtung der Marke von 33,00 EUR möglich.
Aus fundamentaler Sicht machten die jüngst veröffentlichten Ergebnisse Hoffnung auf Besserung. So konnten laut Dr. Jean-Paul Kress, Vorstandsvorsitzender von MorphoSys, wichtige Fortschritte bei der Patientenrekrutierung für die Phase 3-Zulassungsstudien und der Vermarktung von Monjuvi gemacht werden. Zudem zogen die Verkäufe von Monjuvi im zweiten Quartal im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Jahres an. "Trotz der nach unten anpassten Finanzprognose erwarten wir, dass sich das Wachstum von Monjuvi auch in der zweiten Jahreshälfte und darüber hinaus fortsetzen wird. Wir sind nach wie vor gut kapitalisiert, um wichtige klinische Meilensteine zu erreichen und damit potenziell neue wirksame Blutkrebsmedikamente für Patienten zur Verfügung stellen zu können und einen erheblichen Wert für unsere Aktionäre generieren zu können", so der Firmenchef laut Pressemeldung.
Im Nachgang der veröffentlichten Quartalszahlen meldete sich die Hamburger Privatbank Berenberg und wiederholte ihr Anlageurteil ?buy? mit einem Kursziel von 65 EUR, was ein Kurspotenzial von über 150% bedeutet.
Trotz des weiter schwierigen Chipmarktes sind die Analysten für Infineon positiv gestimmt. Beim Biotechnologieunternehmen Morphosys sieht Berenberg ein Kursziel von 65 EUR. Die Plattformtechnologie von Defence Therapeutics skaliert und besitzt aufgrund dessen gehöriges Potenzial.

-----------
Wer billig gibt und teuer kauft, der hat am Markt bald ausgeschnauft.
Sowa

17.08.22 09:49
1

4822 Postings, 4290 Tage philipo24?

wird wohl doch schwieriger als gedacht,diese zu überwinden.
könnte mir einen rücksetzer aus diesem grund vorstellen.

nmpm.  

17.08.22 10:07
1

5088 Postings, 8044 Tage BiomediIch werde wohl geduldig drinbleiben.

17.08.22 15:08
1

754 Postings, 7706 Tage TrendlinerSieht übel.aus

am heutigen Tag. Fällt wie ein Stein! Schade!  

17.08.22 15:13
2

236 Postings, 1106 Tage TurboTommeich habe heute

einen Teil meiner MOR Aktien verkauft und mir für das Geld ein Long Hebelprodukt auf MOR gekauft.
Nun hoffe ich nach dem heutigen Rücksetzer der Aktie auf eine weitere Erholung des Kurses und am besten noch das ein oder andere Übernahmegerücht? Mittelfristig 28?? Langfristig 65?? Das wäre vermutlich nicht einmal so unrealistisch?  

17.08.22 15:31
1

236 Postings, 1106 Tage TurboTommeupdate

Und gerade habe ich mir wieder ca die Hälfte der gestern verkauften MOR Aktien für < 23? wieder zurück gekauft. Konnte nicht wiederstehen....;-)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
536 | 537 | 538 | 538   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln