finanzen.net

Nationalismus stoppen

Seite 12 von 672
neuester Beitrag: 12.07.20 08:55
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 16793
neuester Beitrag: 12.07.20 08:55 von: Vermeer Leser gesamt: 1229134
davon Heute: 562
bewertet mit 54 Sternen

Seite: 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 672   

26.01.17 12:54
3

1628 Postings, 1914 Tage Frans Ganzulm 00

Du bist an Einseitigkeit nicht zu übertreffen.  

26.01.17 12:55
4

69004 Postings, 6094 Tage BarCodeGeht der Trend auch

zurück zum Tanz im Baströckchen ums Lagerfeuer? Oder endet er bei seinem Rückwärtsgang zum Stamm schon beim zünftigen Stammestreffen der gestiefelten Kameraden?
-----------
Alles ist relativ.

26.01.17 12:56

19064 Postings, 2414 Tage Galearisselbst Märkl scheint langsam umzuschwenken

nachdem Obama Rückendeckung fehlt.
Nur, das ist jetzt nicht mehr glaubwürdig.  Schulz ist ein ehrgeiziger Mann, der sicher führen kann, aber man nimmt es ihm schlecht ab, da er aus einer  gescheiterten EU kommt. Jetzt winkt ihm hier ein toller Posten.....?
Ich ziehe mich jetzt zurück.  

26.01.17 12:57

69004 Postings, 6094 Tage BarCodeDie Frage 277 ging an 272...

-----------
Alles ist relativ.

26.01.17 12:58
2

15700 Postings, 4311 Tage ulm000wir haben recht !

Wer sind Wir ? Starke Propaganda oder eine reine Drohung.Ich habe 0 Angst.

Der Trend geht zurück zum Stamm !!! Dazu fällt mir jetzt wirklich nichts mehr ein. Ist ja noch bescheuerter wie die Höckeaussagen.

Aha Putin ist der neue Königsmacher. Prost Mahlzeit sage ich nur dazu..

Typen gibt man glaubt es einfach nicht.Genau darum muss man was tun, denn sonst .......



 

26.01.17 12:59
1

1628 Postings, 1914 Tage Frans Ganz# 276 Ulm

Entschuldigung ich habe deine letzte Null im Namen vergessen. Nicht, dass wieder ein Obermod. etwas von Provokation faselt  

26.01.17 13:05

6538 Postings, 4013 Tage Jack_USATrump und Nationalismus

Der Trump glüht sicherlich stärker patriotisch als viele andere Amis, aber nationalistisch ist der nicht. Da gibt's dann doch Unterschiede zwischen. Trump's Rhetorik bedient sich nicht etwa der Abstammung, Kultur oder Sprache.  

26.01.17 13:06
3

43528 Postings, 4547 Tage RubensrembrandtDer grundsätzliche Fehler von vielen

Postern hier ist, dass sie politische Entscheidungen nicht von Sozialverhalten unterscheiden
können. Natürlich ist das Sozialverhalten Trumps nicht vorbildlich, andererseits aber auch
kein Kapitalverbrechen, wie uns einige weis machen wollen. Natürlich kann Trump eine
Mauer bauen, um illegale Einwanderer abzuhalten. Grenzsicherungen haben auch einen
gewissen Effekt, wie man an der Schließung der Balkan-Route erkennen kann. Der Bau
der Mauer oder der Zäune an der Grenze zu Mexiko ist also nicht illegal.  

26.01.17 13:06

723 Postings, 1768 Tage haraldhueAn die eigene Nase mal packen Deutschland

Wenn ich mir so mal die Überschrift durchlese,und mir so die Arroganz einiger User hier mal Gestelle kommt mir die Kotze hoch.

Die Deutschen bzw Deutschland war /ist/ berüchtigt für seine Nationalistische Ader.

Siehe einfach Geschichtsbücher verschiedener Länder.

Dann noch hier über die USA hetzen.....

An die eigene Nase packen leute.


PS: Es brennen wieterhin Tag für Tag Asylantenheime /Moscheen/EInrichtungen/Vereine von Migranten oder Kriegsflüchtlinge .  

26.01.17 13:11
1

43528 Postings, 4547 Tage RubensrembrandtGanz abgesehen davon ist die

von einigen  Postern hier suggerierte Alleinherrschaft von Trump Unsinn, da der Kongress
erhebliche Rechte hat. Es herrscht also auch eine erhebliche Unwissenheit.    

26.01.17 13:17
2

16327 Postings, 3588 Tage The_Hopeehh die Amis sind auch nicht ohne

Ku-Klux-Klan,&  diverse Attentate, White Power u.a.

und America first mit Mexiikaner raus, ist klar

"....bedient sich nicht etwa der Abstammung, Kultur oder Sprache. "

Aber leider in Deutschland, ob in der frühen Nachkriegszeit , oder 70 80 90 er Jahren

Irgendwo in verschiedenen Gruppierungen stecken die rechten Brandstifter.

Leider auch in Frankreich und Skandinavien.

Man sollte nicht warten bis Diese Größe gewinnen.


 

26.01.17 13:21
3

6538 Postings, 4013 Tage Jack_USAAntiamerikanismus

Man sollte als deutscher Jung-Demokrat (so richtig demokratisch ab 45) nicht vergessen, daß die die Grundrechte und demokratischen Werte bei den Amis Teil der politischen DNA sind, das saugen seit den Bill of Rights dort quasi mit der Muttermilch auf, ja auch Trump. Finds immer wieder lachhaft, wenn sich dann ausgerechnet die Deutschen, denen die Demokratie nach 45 aufgezwungen werden musste, nach vergleichsweisen kümmerlichen 70 Jahren Demokratieerfahrung, heute als Oberdemokraten aufspielen und bei Trump mahnend den Zeigefinger recken.  

26.01.17 13:22
1

15700 Postings, 4311 Tage ulm000Nationalistisch ist Trump nicht

Naja aber dafür ein reiner Narzist. Nur gut dass in den USA alle 2 Jahre die Hälfte des Kongress neu gewählt werden muss. Gibt ja genügend Republikaner die über einige Trump-Aussagen nur den Kopfschütteln und die werden mit Sicherheit nicht alles mitmachen was im Trump seinem Hirn rum spuckt. Wollen ja auch in nicht mal 2 Jahre wieder gewählt werden. Sollten in 2 Jahren  im Kongress die Demokraten wieder die Mehrheit bekommen, dann ist Trump eh entmachtet. Dann wird es dem Trump genau so gehen wie Obama, denn der republikanisch dominierte Kongress hat ja so gut wie alles abgeblockt was von Obama kam.

Welcher Narzis Trump ist hat er gestern wieder mal unter Beweis gestellt. Trump meint ja nach wie vor dass es einen Wahlbetrug gab und nur deshalb hat die Clinton 2,9 Mio. mehr Stimmen bekommen wie er. Zeuge soll nun ausgerechnet der ehemalige deutsche Golfprofi Bernhard Langer sein, denn der wurde laut Trump an einem Wahllokal in Florida abgewiesen. Das merkwürdige an der Tumpgeschichte ist Bernhard Langer hätte überhaupt nicht wählen dürfen, weil er überhaupt keinen amerikanischen Pass hat.

Trump, Slapstik und alternative Fakten. Eine unendlich Geschichte:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/...etrug-liefern-a-1131781.html  

26.01.17 13:32
2

6538 Postings, 4013 Tage Jack_USANarzisstin ist die Merkel auch

Aber im Gegensatz zu Trump ist Merkel leider kaum korrekturfähig. Trump ist wenigstens noch für Argumente erreichbar, was man u.a. am Wandel seiner Einstellung zur gesetzlichen Krankenversicherung erkennen kann.

Was Merkel anbelangt, sehe ich wenige Chancen auf Einsicht bzgl. der Fehler ihrer Flüchtlingspolitik, man muss hier schon von Starrsinn und unmenschlichen Rigorismus sprechen.

https://www.nzz.ch/meinung/kommentare/...sinn-im-kanzleramt-ld.115852  

26.01.17 13:39
1

16614 Postings, 2681 Tage Weckmann#287: Naja, Grenzmauern sind bei uns halt

nicht so beliebt.  

26.01.17 13:42
1

1628 Postings, 1914 Tage Frans Ganz# 284

PS: Es brennen wieterhin Tag für Tag Asylantenheime /Moscheen/EInrichtungen/Vereine von Migranten oder Kriegsflüchtlinge .

Wo denn? Ich meine jetzt aber nicht die, die sie selbst angezündet haben.  

26.01.17 13:48
1

4829 Postings, 4759 Tage ObeliskDas scheint sich ja

zum Abrechnungsthread Höcke - AFD zu entwickeln. Ist irgendwie nur blöd, wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht.
Das Erstarken der Rechten hängt nunmal mit dem sich ausbreitenden Islamismus - Salafismus und dessen Terror zusammen.
Das sollte man erkennen. Also: bekämpft den Islamismus und das Problem wäre erledigt.

MIt linken Parolen, offenen Grenzen und falscher Toleranz gegenüber der Intoleranz wird das nichts.  

26.01.17 13:48

15700 Postings, 4311 Tage ulm000Naja Jack

mir persönlich geht es auch nicht um die Merkel und ich werde die Dame auch nicht verteidigen. Die Dame hat in den letzten 2 Jahre einige gröbere Fehler gemacht, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass der aufkeimende Nationalsmus ein riesen Problem werden kann. Siehe "Der Trend geht zurück zum Stamm". Tut mir leid, aber das ist dann schon weitaus mehr wie Schwachsinn.

Ich fahre gerne in die USA und ich finde Westküste mit einer der schönsten Flecke auf der Welt.Finde auch fast alle Amis, die ich kenne, wirklich richtig klasse Ich habe rein gar nichts gegen die Amis. Das Problem ist halt, dass dieser Trump völlig unberechenbar ist und mit seiner totalen Unerfahrenheit könnte das echt zu einem Problem werden. Siehe jetzt in Israel. Wenn er diese schon mehr als israelfreundliche Politik gg. den Palistinenser wirklich durchzieht wie angekündigt, dann könnte es in Israel wieder zu einer Eskelation kommen.

Zu viel Unfug wird der Trump dann aber wohl nicht machen, denn für die Wirtschaft sind ja drei Männer von Goldman Sachs zuständig und mit der kleinen Mehrheit im Kongress wird ihm eh nichts anderes übrig bleiben um sich mit allen Republikaner gut zu stellen und alle Republikaner lassen sich vom Trump nicht drohen. Da gibt es etliche im Kongress die richtig Rückgrad haben.  

26.01.17 15:12
1

4829 Postings, 4759 Tage ObeliskRegt euch nur weiter

über die AFD auf. Das lenkt so wunderbar vom eigentlichen Problem was uns bevorsteht ab. Wenn  mal ein paar Mio Flüchtlinge mehr da sind, dann wisst ihr, was ihr falsch gemacht habt. Und glaubt bloß nicht, die gehen freiwillig wieder.
Aber man kann ja 25 Flüchtlinge pro Flug und Monat abschieben......

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/...ass-aus-afrika/..  

26.01.17 15:16
3

15700 Postings, 4311 Tage ulm000MIt linken Parolen

Wo gibt es hier linke Parolen ? Offenbar meinen da einige, dass jeder der gegen die AfD ist automatisch ein Linker ist. Seltsame Ansichten.Auch so ein Problem in der heutigen Zeit.

Da hat wohl jemand ein Problem mit dem Lesen bzw. kann den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr erkennen. Es geht um eine gewisse Toleranz (jedenfalls bin ich mit einer aufgewachsen) gg. Andere und um die Gefahr eines aufkeimenden Nationalismus, denn die AfD ja befeuert. Um nichts anderes geht es mir nd vielen anderen auch. Genau darum bin ich der Meiung, dass diese  AfD bekämpft werden muss und das zwar ohne Wenn und Aber. Gibt ohnehin viel zu viele pro AfD-Poster bei Ariva. Da schaden zwei oder drei gegensätzliche Threads nun wirklich nicht um wenigstens für einen gewissen Gegenpart zu sorgen, denn sonst denken die AfD-Anhänger noch alle wären ihrer Meinung oder Auffassung. Dem ist nicht so (bei weitem nicht) und das ist auch gut so.  

26.01.17 15:16

176686 Postings, 6858 Tage GrinchDu Obelisk...

wenn dann die Wahl durch ist und du im Bundestag ansehen kannst, wie sich diese Typen vonner AfD die dicken Diäten einstreichen und dabei nur Bullshit verzapfen... wirst du dann heulen? Auch weil die Angela zum Glück wieder Kanzlerin wird?  

26.01.17 15:26
2

6538 Postings, 4013 Tage Jack_USAKeine Sorge

Zurück zum Stamm wirds sicher nicht mehr gehen, Leute wie Höcke werden bald ausgeträumt haben. Bzgl. Deutschland war es für mich erschreckend, zu sehen, wie mangelhaft doch die Gewaltenteilung in Deutschland nach 70 Jahren immer noch funktioniert, wenn die Regierung einfach die Grenzen öffnet und das Parlament zu illegalen massenhaften Grenzübertritten sowie Missachtung internationaler, EURegelungen schweigt, keine demokratische Kontrolle der Regierung, null. Da spielt sicherlich die noch unzureichende Demokratietradition Deutschlands eine Rolle, offenbar ist das "Führerprinzip" noch zu sehr Teil der politischen DNA hierzulande, was man auch am Duckmäuserverhalten innerhalb der CDU sehen kann. Das bezieht sich nicht allein auf AH sondern reicht viel weiter in die Zeit der Monarchie, die dem deutschen Nationalcharakter eben doch zu sehr in den Knochen streckt

Ermutigend finde ich jedoch, daß sich die föderale Ordnung dann doch bewährt, wenn wenigstens ein Bundesland als Staatsorgan etwas mässigenden Druck auf die Exekutive ausübt  und auch daß die Einbindung Deutschland sich in der selben Weise als dämpfendes Element einer offenkundig extrem links ausschwingenden deutschen Regierung mehr als notwendig erweist.

Übrigens ich meinte nicht Dich bzgl. Antiamerikanismus. Bei Trump sollte man seine Lernfähigkeit nicht unterschätzen. Noch setze ich daher darauf, daß er in bezug auf Putin die rosarote Brille absetzt.
 

26.01.17 15:39
2

16614 Postings, 2681 Tage WeckmannDie Gewaltenteilung funktioniert in D sehr gut.

Wenn etwa der Bundestag der Ansicht ist, die Regierung habe ihre Kompetenzen überschritten und damit Kompetenzen des BT verletzt, kann es vor das BVerfG ziehen.

Oh, D hat eine "offenkundig extrem links ausschwingende" Regierung? Hm, dann frage ich mich ja, wieso Reiche nicht stärker besteuert werden, ALGII-Empfänger nicht mehr Geld bekommen, der Staatshaushalt leicht im Plus ist... Bei einer linken Regierung dürfte das nämlich anders werden.  

26.01.17 15:40
2

15700 Postings, 4311 Tage ulm000bezug auf Putin die rosarote Brille absetzt.

Das wird Trump zwangsläufig tun und auch tun müssen. Erstens hat Putin Trump keine "Assets" zu bieten (außer Öl haben die ja nichts, aber da hat die USA ja mittlerweile genügend) und zweitens gibt es zig Republikaner im Kongress, die alles andere als russenfreundlich sind.

Apropos Russland und Putin.Dass die AfD sehr nahe an Putin heran rückt bzw. gerückt ist wird von den AfD-Anhänger komplett ignoriert. Wie hat vorher einer geschrieben: "dann wisst ihr, was ihr falsch gemacht habt". Genau diese Nähe der AfD an Putin ist gefährlich. Wird ja von den vielen AfDler komplett ignoriert, dass sich die AfD von der russischen Propaganda (Sputnik) promoten lässt.  

Seite: 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 672   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Daimler AG710000
Amazon906866
Infineon AG623100
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100