Allgeier - Wachtum pur !

Seite 22 von 23
neuester Beitrag: 15.05.21 06:54
eröffnet am: 04.02.06 12:27 von: Fundamental Anzahl Beiträge: 558
neuester Beitrag: 15.05.21 06:54 von: ukka Leser gesamt: 165139
davon Heute: 136
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | ... | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 |
| 23  

18.12.20 14:16

9143 Postings, 1698 Tage Senseo2016Sollten die 100k auf der 16,60 echt sein , dann

werden die heute noch geholt . Meine Meinung  

18.12.20 14:33

56 Postings, 312 Tage OnceinalifetimeAllgeier zu teuer

Allgeier hat in 9 Monaten 2,9 Mio Ebit erzielt. Selbst wenn man das für das letzte Quartal stark hoch skaliert, ist die Aktie mit knapp 190 Mio. Marktkapitalisierung viel zu teuer.  

18.12.20 14:34

56 Postings, 312 Tage OnceinalifetimeNagarro

Nagarro dagegen hat ein KGV von um die 18 dieses Jahr und nächstes Jahr 15. Kein Wunder das alle unschichten  

18.12.20 14:51
1

75 Postings, 1477 Tage kodijackEBIT

ist Sache der Bilanzierung. Gewinn ist verhandelbar...

Zeig uns doch mal ein anderes IT-Unternehmen, was ein 2021 KUV von ca. 0,5 hat.
Dazu kommt ein organisches Wachstum von ca. 10%, wie der letzte Forecast für 2021 zeigt.  
Bewertung der Allgeier nach dem Split ist viel zu günstig.

 

21.12.20 16:48

392 Postings, 7204 Tage ukkaOnce...

Wie kommst du auf 9 mill. Ebitda ?
Für Allgeier wird ein Ebitda 2020 von 28 -30 mill.? erwartet. Der Umsatz sollte sich auf
sollte sich bei ca. 350 mill. belaufen.
Nun erkläre die Überbewertung. Im übrigen hat ein Aufsichtsratmitglid für 1,2 mill. ?,  eigene
Aktien eingekauft. Jetzt rate mal warum.  

21.12.20 16:59

56 Postings, 312 Tage Onceinalifetime9 Mio.?

Nie von 9 Mio.gesprochen. Wichtig ist was übrig bleibt und da sieht es nunmal dünn aus aktuell. EBITDA ist eine Zahl aber es muss halt auch ins EBIT übergehen.  

22.12.20 03:58

392 Postings, 7204 Tage ukkaOnce..

Du hast recht. 9 Monate sind nicht 9 mill..     Ansonsten sollte jeder selbst entscheiden, ob für ihn
teuer oder nicht. Beispiel .... Ist Tesla überteuert oder nicht ?.....trotzdem kauft man  wie"verrückt"
diese Aktie ein. Alles eine Frage der Sichtweise, und da hat nun mal jeder seine eigene.
Einen schönen Tag noch .....


 

22.12.20 09:51

56 Postings, 312 Tage OnceinalifetimeAlles gut

War ja gar kein Angriff. Man muss es ja sowieso persönlich entscheiden. Auch dir ne gute Woche!  

26.12.20 16:34

1 Posting, 140 Tage baerwurtzFrage zur Abspaltung von Naggaro

Hallo,
ich habe eine Frage zur Abspaltung der Naggaro von der Allgeier Unternehmung.
Nach der Abspaltung der Naggaro bin  ich mit der Allgeier Aktie ca. 35 % im "Minus".
Was würde steuerrechtlich passieren, wenn ich die Allgeier Aktie jetzt verkaufen würde?
Kann ich dann hier wirklich einen Verlust steuerrechtlich geltend machen? Genau genommen  habe ich ja eigentlich keinen Verlust gemacht, denn mein Kaupfpreis lag vor der Abspaltung bei 60 ?.
Es wäre schön, wenn hier jemand für Aufklärung sorgen könnte?
Viele Grüße
Baerwurtz
 

26.12.20 17:33

10 Postings, 1263 Tage cp0301Der Kaufpreis wird geteilt

Für beide Aktien, so war es bei mir steuerrechtlich,den ek kann man ja auch manuell anpassen, für die eigene bessere Übersicht , also EK 60 Euro allgeier alt, dann nagarro 30 Euro und allgeier neu auch 30 Euro  

28.12.20 09:59

116 Postings, 380 Tage ButteroniWieder 100k im Kauf

Angehängte Grafik:
onvista.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
onvista.png

07.01.21 19:51

264 Postings, 213 Tage StefanoiederAbsturz

Hallo, kann mir jemand kurz berichten, warum der Kurs so extrem abgestürzt ist? Der Wert wurde öfters beim Aktionär empfohlen. Dass ein Teil des Unternehmens (Nagarro) ausgeliedert wurde, habe ich gelesen, aber dann müsste der Kursverlauf doch angepasst werden und nicht als Absturz sichtbar sein, oder? Danke  

07.01.21 20:29

1438 Postings, 3664 Tage granddadabsturz

da war ich auch zunächst erschrocken, als ich den senkrechten Kursabsturz in meinem Depot sah...aber wie hätte man das grafisch anders darstellen können?  

07.01.21 20:37

264 Postings, 213 Tage StefanoiederDas heißt nun?

Weiter oben lese ich, dass der damalige Kurs 60 war und beide dann mit 30 gestartet sind ab der Abspaltung. Ich hätte gedacht, dass der Kursverlauf wie bei einem Aktiensplit angepasst wird.
Aber wenn der Kurs bei 30 gestartet ist, wundert mich, dass der Chart einen Kurs von unter 20 anzeigt nach der Abspaltung bzw. dieses "Absturzes" im Chartbild. Kann jemand was dazu sagen?  

08.01.21 00:17

149 Postings, 3599 Tage Andi75wovon

redet ihr hier eigentlich????
schaut doch einfach in euer Depot, mit welchen Kursen Allgeier und Nagarro da drin stehen

wieso soll der Kursverlauf angepasst werden? Ein Teil des Unternehmens wurde abgespaltet, damit ist die  (Rest)-Allgeier weniger wert...
Beschäftigt ihr euch mit euren Aktien oder habt ihr die nur weil da mal was im Aktionär stand?!?!?  

08.01.21 09:16

116 Postings, 380 Tage Butteroni@ Andi

Naja, Charttechnisch ist jetzt erstmal einiges Verfälscht, finde es daher etwas blöd. Wie es jedoch geregelt ist finde ich aus dem Kontext schon richtig, war ja kein Split.  

08.01.21 09:26

1438 Postings, 3664 Tage granddad@andi

war mir schon klar..Kurse von Allgeier-Neu  und Nagarro (gewichtet) zusammengezählt = alter Kurs von Allgeier ..(der ja mittlerweile gut gestiegen ist)...mir gings halt um die Grafik, die einen zuerst  einmal erschrecken ließ, ehe man nachdachte..  

08.01.21 11:50

149 Postings, 3599 Tage Andi75@Butteroni

Im Chart ist da nix verfälscht, er sieht nur nicht schön aus, aber so wie es gezeigt wird ist es richtig, da die (alte) Allgeier nun mal nur noch mit dem Wert, jetzt ca 21?, bewertet wird.
Das vor der Abspaltung kannst du eigentlich vergessen und mit dem Tag der Abspaltung den Chart neu beginnen. Ich denke das kommt deinem Wunsch nahe?
Aber allgemein in den Charts wird das sicherlich nicht gemacht werden, weil die WKN nun mal die gleiche geblieben ist und die Historie dazu gehört.
Umso schöner wird es, wenn sie in vielleicht 10 Jahren, wieder auf den Wert vor der Abspaltung gestiegen sind ;-)
 

11.01.21 13:17

1645 Postings, 5213 Tage ZyzolDer Vorstand

hat wieder zugegriffen.  

12.01.21 13:51

113 Postings, 466 Tage horikaAufsichtsrat

Dieser Eggenberger, Christian, kauft langsam das ganze Unternehmen auf und nimmt jeden Tag Aktien.
https://www.finanzen.net/insidertrades/allgeier@pkId_63026  

14.01.21 09:39

392 Postings, 7204 Tage ukkaAllgeier-Nagarro..

..wurden am 16.12.20 mit den  Eröffnungskurs 23,-? Allgeier und 69,- ? Nagarro gestartet
Das schlägt sich im Depot mit einen dicken Minus bei Allgeier aus. ( Wer also über 23,- ? diese Aktie früher gekauft hatte)  Auch im Depot sieht das dementsprechend anders aus, als noch Tags zuvor.
Letztendlich kann man nur die Kurse von Allgeier und Nagarro immer addieren, um festzustellen
ob diese den eigenen Einstiegskurs zusammen überschreiten, also im Gewinn oder Verlust sind .
Wie das mit den Finanzamt / Steuererklärung geregelt ist, sollte man vorhaben  Verkäufe zu  tätigen, das  ist mir noch nicht so klar. Zumal wenn man nur eine Firma verkauft hat.
Ansonsten sehe ich ein sehr gutes Zeichen darin, wenn Insider stark  Aktien nachkaufen,.. und umgedreht wie jetzt bei Nagarro jetzt geschehen, ist es kein gutes Zeichen, wenn Investoren große Pakete verkaufen.
Dies dürfte den Kursrutsch bei Nagarro dann auch erklären.  Ansonsten scheinen die Aussichten bei beiden Firmen für die Zukunft doch sehr gut zu sein. ....
Also sollte man die Momentaufnahmen nicht überbewerten, ....
Frei nach den Motto .....Wer warten kann, für den wird alles gut. ...think posetiv  

14.01.21 11:15

149 Postings, 3599 Tage Andi75Finanzamt

Aktuell ist es bei mir so:

Verkauf Allgeier - > immer Verlust, wenn Verkaufskurs unter dem ursprünglichen Einstiegskurs

Verkauf Nagarro - > immer Gewinn, wenn Verkaufskurs größer als 0? ist  

14.01.21 12:41

392 Postings, 7204 Tage ukkaSteuer Allgeier..

Hat die Abspaltung steuerliche Auswirkungen auf meine Allgeier-Aktien?

Soweit ein Aktionär in Deutschland ansässig ist, die Allgeier-Aktien im Privatvermögen hält und der Aktionär innerhalb der letzten fünf Jahre zu keinem Zeitpunkt zu mindestens 1 % an der Allgeier SE beteiligt war (§ 17 EStG), sollte die Abspaltung ? mit Ausnahme der Veräußerung von Teilrechten ? grundsätzlich steuerneutral sein. D. h. es würde insoweit nicht zur Realisierung steuerpflichtiger Kapitalerträge kommen, sofern sich das Steuerrecht der Bundesrepublik Deutschland hinsichtlich der Besteuerung des Gewinns nicht ändert. Folglich wäre insoweit auch keine Kapitalertragsteuer einzubehalten und abzuführen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine individuelle Auskunft zu den steuerlichen Folgen der Abspaltung für Aktionäre geben dürfen. Eine allgemeine Erläuterung zu den steuerlichen Auswirkungen der Abspaltung für die Aktionäre ist jedoch im Gemeinsamen Spaltungsbericht in Kapitel D. II. 2.b) enthalten.

Quelle: Allgeier AG/ Herbst 2020  

14.01.21 12:43

392 Postings, 7204 Tage ukkaSteuer Nagarro...

Wie werden die Nagarro-Aktien bei mir steuerlich behandelt?

Aktionäre der Nagarro SE unterliegen mit ihren Einkünften aus künftigen Gewinnausschüttungen nach allgemeinen Regeln der Besteuerung.

Quelle: Allgeier AG / Herbst 2020  

Seite: 1 | ... | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 |
| 23  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln