JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

Seite 1 von 253
neuester Beitrag: 31.10.20 13:33
eröffnet am: 31.01.08 12:15 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 6324
neuester Beitrag: 31.10.20 13:33 von: Shello Leser gesamt: 1345091
davon Heute: 2049
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
251 | 252 | 253 | 253   

31.01.08 12:15
21

17100 Postings, 5585 Tage Peddy78JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

News - 31.01.08 12:03
Shell verbucht Rekordgewinn

Der Ölgigant Royal Dutch Shell hat im vergangenen Jahr kräftig von den hohen Rohölpreisen profitiert. Shell verbuchte allein im vergangenen Quartal einen Gewinn von mehr als 8 Milliarden Dollar. Da die Benzinpreise gleichzeit ständig gestiegen sind, steht der Ölriese jetzt wegen seiner enormen Gewinne in der Kritik.



HB DEN HAAG. Das niederländisch-britische Unternehmen Royal Dutch Shell steigerte den Überschuss im Vergleich zum Vorjahresquartal um 60 Prozent auf 8,5 Milliarden Dollar (5,9 Milliarden Euro). "Das ist angesichts sinkender Raffinerie-Margen und steigender Kosten ein zufriedenstellendes Ergebnis", sagte Finanzchef Peter Voser am Donnerstag bei der Vorlage der Zahlen. Damit schließt der Konzern das gesamte Jahr 2007 mit einem Überschuss von 31,3 Milliarden Dollar ab.

Vorstandschef Jeroen van der Veer wies Kritik an derartigen Gewinnen bei gleichzeitig steigenden Benzinpreisen zurück. Shell verdiene vor allem bei der Förderung und nicht an den Zapfsäulen, wo auch hohe Steuern abgezweigt würden, betonte er. Außerdem investiere sein Unternehmen allein in diesem Jahr rund 33,3 Milliarden Dollar unter anderem in neue Technologie.

Die Öl- und Gasproduktion ging im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück. Im Durchschnitt produzierte Shell im vergangenen Jahr täglich umgerechnet 3,44 Millionen Barrel Öl (1 Barrel = 159 Liter), 2006 waren es 3,65 Millionen Barrel. Finanzvorstand Voser sagte für 2008 einen weiteren leichten Rückgang voraus.

Bemerkbar machen sich vor allem Sicherheitsprobleme im Niger-Delta, die Shell dort an der Ölförderung hindern. Im Gegensatz zu früheren Jahren will Shell die wichtige Angabe über seine Ölreserven erst im März bei der Vorlage des Jahresberichts geben. Dies sei eine Anpassung an die Praxis der anderen Ölkonzerne, sagte van der Veer. Shell zahlt seinen Aktionären für das vierte Quartal eine Dividende von 0,36 Dollar, damit ergibt sich eine Jahresdividende von 1,44 Dollar je Anteil. Für das erste Quartal 2008 kündigte Voser eine Dividende von 0,40 Dollar an.





Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
RDS 'A' 'A' ORD EUR0.07 1.767,00 -1,28% London Dom Quotes
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
251 | 252 | 253 | 253   
6298 Postings ausgeblendet.

30.10.20 18:11

74 Postings, 237 Tage UltimaIXwer Übersetzung braucht

Untertitel an unter Einstellungen, und dann Sprache auswählen  

30.10.20 18:24

41 Postings, 10 Tage bullish2021@ UltimaIX

Bin gespannt, wann sich hier einige Schlauberger bzgl. Untergang und Kurse bis 6,14 EUR (und das garantiert!!!) in den Hintern beissen, weil sie ja verkauft haben, bzw. nie wieder Ölgiganten kaufen werden. Prost! ;-)  

30.10.20 19:17

2548 Postings, 357 Tage Aktiensammler12Apokalypse,

in sofern gebe ich Dir recht. Es ist jedoch keinesfalls auszuschließen, dass ein kompletter Lockdown incl. Industrie kommen könnte.
Durch sind wir wohl erst im Frühjahr, wenn die Pandemie hoffentlich Geschichte ist...

An sich sind wir aber immer bei 10 Euro abgeprallt, was ein sehr gutes Zeichen sein sollte.  

30.10.20 20:12

118 Postings, 1874 Tage 228889477grünerm.Trendumkehr

Die Wochenkerze, inverted hammer, kann eine Trendumkehr einleiten.
Im Branchenvergleich erkennt man bei shell relative Stärke.

Die Befürchtung das shell bei fallenden Märkten weiter an wert verliert ist nicht eingetroffen bzw. die quartalszahlen haben dagegen gehalten.

Ich will nicht zu euphorisch sein aber irgendwann muss ja mal Schluss mit dem Kursverlusten sein.

Auf eine gute Kursentwicklung und schönes Wochenende!  

30.10.20 21:20

331 Postings, 1929 Tage wwstarja man

muss die kirche jetzt mal zurück ins dorf stellen... von 26 bis 10 und zwar in 7 monaten ist doch krank... der kurs gehört auf 16-19 euro... minimum... mal sehen ob es jetzt genauso stück für stück steigt... big money ist im wandel... (merkt man die letzten tage...)

die zahlen, die art des vortragens, die analysten, das klar werden wie stark die assets sind - top!!!

jetzt müssen noch gute nachrichten kommen und es geht weiter:
-stimulus
-impfstoff
-brexit deal
-guter wahlausgang

alles realistisch  

30.10.20 22:54

394 Postings, 71 Tage morefamilybullisch

wenn Du mich meinen solltest ,mir ist das egal , ich hab meine Geld die letzen 10 Tage mit dem DAX Put verdient, da müsste eine Shell im Verhältniss bis rund 86 Euro gehen um dasselbe Ergebniss zu haben , ich setzt rechtzeig denn eh den Call auf Dow und DAX wenn ich denke es ist soweit , nur keine Sorge , Ölwerte brauch ich dazu sicher nicht , hier werden schon wider riesen Sprüche gemacht ,lass mal den Biden die Wahl gewinnen und Du wirst erleben was es heißt Ölwerte zu haben ,dann machts rumms


Mit 11 hatte ich eigentlich schon bei dem Zahlentag gerechnet gehabt ( steht auch drin ) , ist doch toll so ein Tag mit Kurs 11 !!! Dann lmen ja schon wieder die Chartleute mit ihrne tollen hammern und sonstigen Linien,


Wegen mir und von Herzen soll der Wert hier am Montag schon auf 30 Euro gehen oder auch  auf 86, hab ich keinerlei Problem  damit .

Aber wenn Dir solche Provokationen Spass machen , auch o.k ,stell mich dafür gern zur Verfügung, falls ich Dich loben soll ,einfach sagen ,mach ich auch gern  

31.10.20 00:31
3

118 Postings, 1874 Tage 228889477grünerm.Morefamily

Du bist ein großer Schwätzer.
Du erzählst hier von put zertifikaten auf den dax, den du nur auf gut Glück zur richtigen Zeit wohl gekauft hast. Denn auf charttechnik gibst du ja nix.

Du musst nach deinen Statements so viel asche haben, aber eine positive Charaktereigenschaften dafür deutlich weniger.

Wenn du keine lust auf diese kack ölwerte hast, dann verschone uns doch mit deinem gejammer oder mitteilungsbedurfniss deiner "gewinne".

Schönes Wochenende!
 

31.10.20 09:24
1

331 Postings, 1929 Tage wwstarist doch schön wenn alle

ölbuden angst vor einer biden wahl haben...

meist passiert dann genau das gegenteil!
sprich buy on bad news-weil plötzlich klar wird dass die nachrichten doch auch potenziale (fracking tot, wieder fokus auf globalisierung) mit bringt...

shell ist absolut unabhängig von der blöden us wahl...

ps: irgendwo hatte ich gelesen... kackaktien haben niemals basher ... also schön dass du uns beglückst morefamily etc...  

31.10.20 10:03
1

41 Postings, 10 Tage bullish2021Quizfrage:

Kennst Du das? Als erfolgreicher Experte scheinst Du die Situation ja zu genießen. Es gefällt Dir, andere zu verbessern und Dein eigenes hervorragendes Wissen zur Schau zu stellen. Uneigennützig und aufopfern schenkst Du uns Deine kostbare Zeit! Danke! Nun, aber etwas problematisch wird es für uns durch die klitzekleine Überheblichkeit, die Du uns immer wieder zu verstehen gibst. Vermagst Du diese doch nicht zu verheimlichen.

Klar ist es immer wieder sehr schön, um von anderen durch Hinweise etwas zu lernen. ;-) Einem "Kollegen" zu helfen, ihm unter die Arme zu greifen und etwas zu erklären, ist in jedem Fall positiv. Wir wollen ja alle auch nicht vergessen, dass "erfolgreiche Experten/Besserwisser" in den meisten Fällen durchaus intelligent sind und ein großes Wissen in ihrem Fachgebiet mitbringen. Aber diese Besserwisserei beginnt erst in dem Moment, in dem dieser Wissensvorsprung falsch eingesetzt wird.
Kannst Du bis hierher folgen? Etwas zumindest?

1. Selbstwertgefühl.
Der wahrscheinlich häufigste Auslöser für Besserwisserei ist ein geringes Selbstwertgefühl. Das Gefühl, andere verbessern zu können und Fehler bei anderen zu entdecken, hilft den Besserwissern dabei, ein besseres Bild von sich selbst zu erhalten.
Die eigene Unsicherheit wird dadurch überspielt, dass andere schlechter gestellt werden. Kurz gesagt: Der Besserwisser versucht sich selbst über andere zu stellen, um sich dadurch besser zu fühlen.

2. Narzissmus.
Auf der Suche nach Anerkennung nutzen Narzissten ihr Wissen, um sich vor ihrem Umfeld aufzuspielen. Durch die Angeberei wird dem ohnehin großen Ego noch weiter geschmeichelt.

Diese Selbstdarstellung auf Gier nach Aufmerksamkeit kann für alle andere Anwesenden sehr anstrengend sein und viele Nerven kosten. Besonders wenn der Narzisst auch noch anfängt und Bestätigung für sein besserwisserisches Verhalten sucht, gerne im Stile von Du musst doch auch einsehen, dass ich recht hatte, oder?

Tatsächlich kann Besserwisserei fast schon süchtig machen. Der Besserwisser wird von seinem Gehirn durch einen positiven Hormoncocktail belohnt, wenn er sich erfolgreich mit seinem Wissen zur Schau gestellt hat. Dieses hormonelle Gut-gemacht-Signal soll natürlich reproduziert werden ? und schnell wird die Besserwisserei zur Gewohnheit.

Hm, hat es etwas "klick" gemacht?  
 

31.10.20 10:24

331 Postings, 1929 Tage wwstarich hoffe du meinst nicht mich...

31.10.20 10:30

41 Postings, 10 Tage bullish2021@wwstar

;-) Du weisst schon!  

31.10.20 10:52

331 Postings, 1929 Tage wwstaraber ich meine es ernst

- es ist nervig aber ganz ok wenn basher hier schreiben... ohne zweifel wird shell eine tolle rolle in zukunft spielen...!  

31.10.20 10:59

142 Postings, 2193 Tage BudFoxxxBasher

sollten am Ende nie ungehört sein. Im Wirecard Forum haben die auch jahrelang ?gebasht? und siehe da ;-)

Aber ich bin auch überzeugt, dass wir langsam(auch mit Rücksetzern) Monat für Monat auf die 20 zurückschleichen...großer Schub,wenn Biontech mit nem wirklich wirksamen Impfstoff kommt...ich kaufe weiter zu...Woche für Woche...  

31.10.20 11:18

331 Postings, 1929 Tage wwstardas vorgehen

von shell innerhalb von 6 monaten zeigt wie weitsichtig die chefetage agiert...

hier wird gebasht weil man weiß wie gut shell werden kann (und schon ist)!

denke und hoffe biontech wird bald starten ... dann wieder 6-12 monate vorlauf einrechnen... oh ja ich glaube auch dass es ein sehr sehr guter zeitpunkt sein kann...!

kann mir jmd spontan den cashflow eines normales geschäftsjahres nennen...?! würde gern wissen in welche richtung die dividende gehen kann wenns wieder halbwegs gut aussieht...?!?  

31.10.20 11:46

41 Postings, 10 Tage bullish2021Freitag nachmittag mit Teilliquidation raus...

Mit einem Teil der Shares bin ich Freitag nochmal raus. 5% der Anteile versilbert und mitgenommen.
Eventuell kann/wird es nochmals am Mo/Di zu Verwerfungen kommen. Auf gut Glück können nochmal Tiefpunkte getestet werden. So leicht geben ja die Shorter/Bären das Zepter nicht aus der Hand.
Ob nun 3500 oder 4000 Shares im Depot ist letztlich egal. Diversifiziert mit BP/Exxon/Total... etc. habe ich ohnehin.
 

31.10.20 11:51

331 Postings, 1929 Tage wwstarwhat???

naja muss jeder selbst wissen ...  

31.10.20 12:03

1019 Postings, 1238 Tage HansiSalamiValero mal anschauen

Raffinerie und tankstellenbetreiber.
Divis immer stark erhöht.
 

31.10.20 12:25

394 Postings, 71 Tage morefamilywwstar

ich mein das Du weit weg bist von der Realität ( denke Du bist sehr jung ) hatt ja jeder gemerkt ,

aber das ist natürlich schon seh naiv , so was zu denken

...............shell istabsolut unabhängig von der blöden us wahl...

Shell ist Teil der gesamten Branche und die wird sehr davon betroffen sein sowie natürlich der Gesamtmarkt extrem ( ich hab einen Dow Put dafür am laufen mit  K.o 29160 ), ich als Trump Fan und Republikaner (...........) ( ehemaliger Liberaler ,aktiv ) hoffe natürlich auf Donald, andere dürfen gern auf den Herr Biden hoffen .

Natürlich weiß jeder was am Markt passiert wenn die " linken " in USA herrschen solltne, vorher rappelt es dort  unter den Wählern / Bürgern von extrem rechts und extrem links ,aber und dann bricht der Markt vermutlich extrem zusammen ( hoffe nicht es passiert ), wären dann leider sehr viele Opfer uz beklagen , jeder der dorthin Kontakte hat weiß wie extre es angespannt ist und was die Leute sagen ( also ich bin immer wieder erschrocken )

Gut manches wäre in D oder Frankreich auch mal........................................................



 

31.10.20 12:43
1

142 Postings, 2193 Tage BudFoxxxBiden

Also mal ganz ehrlich. Ich glaube das Beste, was Shell passieren kann ist, dass Biden gewählt wird.

Fracking in den USA eh schon auf dem absteigenden Ast,wird dadurch noch verstärkt. Dadurch fällt weiter das Angebot.

Neue Energien stehen dann im Mittelpunkt,Shell hat die Richtung schon klar eingeschlagen. Daher bin ich als Shell Aktionär klar für die Demokraten(in allen anderen Punkten übrigens auch) ;-)  

31.10.20 12:45

331 Postings, 1929 Tage wwstarwas du da

von dir gibst verstehe ich nicht...

warum du immer persönlich wirst wenn man seine meinung sagt verstehe ich erst recht nicht...

was du hier willst verstehe ich noch weniger

tut mir leid aber du bist ein rätsel...  

31.10.20 12:59

331 Postings, 1929 Tage wwstarman

darf auch nicht vergessen dass nicht alle ölis in einen topf geschmissen werden dürfen...

die europäischen firmen sind hellwach und näher an der weltweiten realität als die ganzen öl amibuden inkl fracker und den ganzen amerikanischen gedanken die zum teil herr trump gepflanzt hat...

also trump für ölfirmen im amiland gut ...
biden eher für die europäischen... meine meinung...!  

31.10.20 13:01

41 Postings, 10 Tage bullish2021@wwstar

Ein Mysterium... :-) Ja, hast schon recht! Vermutlich liegt der Typ überall ibereits n der Ignorierliste. Solltest Du auch machen. Energieverchwendung! Habe meinen Teil dazu verfasst,  aber leider wird es immer wieder gelöscht. Schwamm drüber...
Mach´s wie alle anderen: Ignorieren und Mr. Mysterium redet mit sich selbst. ;-) Siehst Du ja daran, dass kaum mehr Kommentare kommen.
Prost!  

31.10.20 13:03

41 Postings, 10 Tage bullish2021@wwstar

Nicht alles auf eine Karte. Die Amis bleiben eher bei sich und das Geld sitzt lockerer... was Exxon mal eben zwischendurch mit 5% + erlebt.  

31.10.20 13:33

1 Posting, 0 Tage ShelloHello

ich habe soeben mal meinen Namen geändert ... wwstar find ich so blöd ( vor 15 jähren mal vergeben)

also auf gehts .... happy halloween heut  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
251 | 252 | 253 | 253   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
BayerBAY001
Allianz840400
AlibabaA117ME
NIOA2N4PB
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
Daimler AG710000
BASFBASF11
Lufthansa AG823212