R+P Sun Energy (günstigster deutscher Solarwert)

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 11.12.06 14:23
eröffnet am: 31.05.05 19:38 von: OldMcDonald Anzahl Beiträge: 158
neuester Beitrag: 11.12.06 14:23 von: steinmann Leser gesamt: 37479
davon Heute: 8
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   

31.05.05 19:38
11

186 Postings, 6452 Tage OldMcDonaldR+P Sun Energy (günstigster deutscher Solarwert)

Fakten zu Reinecke + Pohl Sun Energy:

WKN: 525070
Geplanter Umsatz (2005): 46 Mio Euro
Geplantes EBIT (2005): 3,7 Mio Euro
Angestrebter Umsatz (2006): 85 Mio Euro
Angestrebtes EBIT (2006): 7,6 Mio Euro
KGV (2006e): 10
Aktuelle Marktkapitalisierung: ca. 26,80 Mio EUR



Über Reinecke + Pohl Sun Energy AG:

Die Reinecke & Pohl Sun Energy AG ist ein technologisch führender Anbieter für die Realisierung von Photovoltaik-Großanlangen in Deutschland. Das Unternehmen, adressiert als herstellerunabhängiger Systemanbieter schlüsselfertige Solarkraftwerke exklusiv an Einzelinvestoren und institutionelle Investoren. Mit der Integration der Nastro Umwelttechnik GmbH in den Konzern verfestigt das Unternehmen seine Wachstumsstrategie sowie die Ausdehnung des Leistungsspektrums. Inklusive der Akquisition geht das Unternehmen davon aus, einen Umsatz von 46 Mio EUR bei einem EBIT von 3,7 Mio EUR in 2005 zu erzielen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
132 Postings ausgeblendet.

27.07.06 19:44
1

56 Postings, 5596 Tage Manni63es gibt keine News,

und genau das ist das Problem.
Das Sommerloch hat seinen Ruf dieses Jahr wieder zu recht.
Die grossen Werte haben sich inzwischen wieder gefangen.
RPSE ist noch ein sehr junges Unternehmen, es gibt praktisch nur 2005 als Vergleichsjahr. Das war allerdings sehr gut.
Ich zweifle nicht an den guten Zahlen Ende August. Auch der Ausblick dürfte mit Sicherheit pos. ausfallen. Modulkapzitäten hat man sich genug gesichert und auch die Nachfrage dürfte kaum nachlassen.
Das ganze geht dann Schlag auf Schlag auch wieder in die andere Richtung.
Die jetzt Ihre Stücke zum Spottpreis verschleudern werden sich wundern...
Nerven kostet die Sache aber allemal.  

28.07.06 08:32

46 Postings, 5637 Tage noiserInformationsmangel


Tops & Flops

KOENIG & BAUER A +8,14%
MTU AERO ENGINES +5,93%
ALEO SOLAR AG NA +5,84% ++++
KRONES AG INHABE +5,26%
VOSSLOH AG INHAB +4,56%

TA TRIUMPH-ADLER -5,07%
REINECKE+POHL SU -4,90% ----
TELEPLAN INTERNA -3,85%
PRIMION TECHNOLO -3,52%
MAXDATA AG INHAB       -3,33%  
Xetra

In meinen Augen, lässt ist die Informationspolitik von R+P sehr zu wünschen übrig
geplante vorhaben, Auftragseingänge, oder aber vorabmeldungen (Wir liegen im Rahmen der Erwartungen.......etc.)
Ein wenig Kurspflege, seitens des Unternehmens
Wie Manni63 schon sagt, es ist ein junges Unternehmen, aber welcher Anleger gibt sein Geld schon gern in Händen
wo er nicht ausreichend darüber Informiert wird, was damit passiert???
Q2zahlen ende August, die Anleger können nur hoffen das diese Posetiv ausfallen....
und diese dann VORAB, anfang August präsentiert werden, weil, wer greift schon gern in ein fallendes Messer?

 

28.07.06 10:43

46 Postings, 5637 Tage noiserDonnerschlag

Megaumsätze in Stuttgart.....
Nun decken sie sich ein, in der Hoffnung.....
weil, die stirbt als letztes
Mein Tip: zum 04.08.06 16,50?  

28.07.06 17:58

56 Postings, 5596 Tage Manni63Fehlalarm..

die hohen Umsätze stimmen nicht.
Leider wird die Hoffnung sterben, 16,50? werden wir erst nach den Zahlen sehen.
Wenn die gut sind....  

29.07.06 09:44

2262 Postings, 6143 Tage soyus1Andere Firma, trotzdem interessant!

Vor allem wenn man die Fundamentaldaten vergleicht ergeben sich interessante Rückschlüsse auf das hohe Potential von Reinecke + Pohl!

Gruß Soyus

Citigroup - SolarWorld "buy"  

17:26 28.07.06  

New York (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der Citigroup stufen die Aktie von SolarWorld (ISIN DE0005108401/ WKN 510840) unverändert mit "buy" ein und bestätigen das Kursziel von 72,50 EUR.

Die Analysten würden sich von den am 14. August anstehenden Zahlen zum zweiten Quartal einen positiven Effekt auf die Kursentwicklung erwarten. SolarWorld sollte bei Umsatz und Gewinn starke Fortschritte erzielt haben, wobei sich die Margen auf Rekordhöhe befinden dürften. Damit sollte die Einschätzung unterstrichen werden, dass der deutsche Markt sehr gut aussehe und etwaigen Bedenken entgegen getreten werden.

Den Umsatz würden die Analysten bei 100,3 Mio. EUR und das EBIT bei 33,3 Mio. EUR erwarten.

Da die Übernahme der Solaraktivitäten von Shell am 01. Juli abgeschlossen worden sei, erhoffe man sich weitere Details zum möglichen Einfluss auf die Finanzdaten des Unternehmens.

Die Telefonkonferenz dürfte sich vor allem auf die Nachfrage in Deutschland und das Preisumfeld sowie die Zuliefersituation konzentrieren. Die Analysten würden sich sehr positive Aussagen erhoffen.

Vor diesem Hintergrund sprechen die Analysten der Citigroup für die Aktie von SolarWorld weiterhin eine Kaufempfehlung aus. (28.07.2006/ac/a/t)  

29.07.06 13:45

6714 Postings, 5584 Tage charly2"Nicht aus der Hand geben"!

Die Empfehlung der Experten von "Hot Stock Europe" hat für mich auf alle
Fälle noch Bestand. Wenn das Management lt. Analyse noch Anfang
Juni von "prall gefüllten Auftragsbüchern" sprach und mit einer äußerst
positiven Gesamtentwicklung für das Gesamtjahr rechnete, kann die Entwicklung
einen Monat später nicht plötzlich so ins Negative drehen, wie es der
Aktienkurs derzeit vermuten ließe. Übrigens wird auf der RPS-Homepage unter
den Job-Angeboten ein Investor- und PR-Manager gesucht. In diesem Bereich dürfte wohl einer der Hauptgründe für die schlechte Aktienperformance der letzten Wochen liegen!



Westerburg, 12. Juni 2006 (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Hot Stocks Europe" raten die Aktie von Reinecke + Pohl Sun Energy (ISIN DE0005250708/ WKN 525070) nicht aus der Hand zu geben.

Das Unternehmen habe im traditionell schwachen ersten Quartal die eigenen Schätzungen übertreffen können. Das Unternehmen habe 11,1 Mio. EUR umgesetzt, was auf einen Zuwachs im margenschwächeren Handelsgeschäft zurückzuführen sei. Per Saldo sei daher noch einmal ein Quartalsverlust von 157.000 EUR angefallen. Das Nettoergebnis im laufenden Quartal dürfte sich nun allerdings deutlich besser gestalten. Nach den Projektverschiebungen im ersten Quartal seien die Auftragsbücher des Unternehmens momentan prall gefüllt. Das Management rechne daher im Gesamtjahr mit einer äußert positiven Entwicklung.

Die Experten von "Hot Stocks Europe" empfehlen die Reinecke + Pohl Sun Energy-Aktie nicht aus der Hand zu geben.  

31.07.06 13:29
1

46 Postings, 5637 Tage noiserNachfrage-Boom

Solarwärme: Energiepreise sorgen für Nachfrage-Boom

Die weiter steigenden Energiepreise werden im Bereich der Solarwärme zu einem Nachfrage-Boom führen, so die BUSO Bund Solardach eG in einer Pressemitteilung. Energieexperten gingen nach Angaben des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung davon aus, dass Strom, Erdgas und Rohöl in den nächsten fünf Jahren deutlich teurer werden.  "Die ohnehin schon große Nachfrage nach Anlagen zur Erzeugung von Solarwärme wird sich unserer Ansicht nach dadurch noch einmal erheblich verstärken. Ein Zuwachs in der Branche von 30 bis 50 Prozent pro Jahr ist dabei durchaus denkbar", sagt Inna Tereschenko, Vorstandsvorsitzende der BUSO Bund Solardach eG.


Fast zwei Drittel des privaten Energieverbrauchs für Heizung und Warmwasser

60 Prozent des privaten Energieverbrauchs werden beim Heizen sowie bei der Erwärmung des Dusch- und Badewassers verbraucht. Nur ein Prozent wird für Licht und zirka 6 Prozent werden für Haushaltsgeräte aufgewendet. Der Rest entfällt auf das Auto. "In Anbetracht dieser Zahlen macht es Sinn, mit dem Sparen dort anzufangen, wo private Haushalte das meiste Geld ausgeben ? beim Heizen der Wohnung und bei der Erwärmung von Wasser. Moderne Solaranlagen sind in der Lage bis zu 60 Prozent der benötigten Energie für Warmwasser und Heizung allein durch die Kraft der Sonne zu erzeugen. Deshalb ist die Investition in eine solarthermische Anlage besonders sinnvoll?, so Inna Tereschenko.


Solarwärmeanlage senkt laufende Kosten spürbar und auf Dauer

"Mit einer solarthermischen Anlage reduzieren sich die laufenden Kosten spürbar und auf Dauer. Das Geld wird inflationsgeschützt mit laufend wachsenden und steuerfreien Erträgen angelegt. Viele andere private Investitionen wie die Anschaffung eines Autos oder der Kauf eines Hauses können da nicht mithalten. Zusätzlich sind solarthermischen Anlagen auch ein Stück Zukunftssicherung für die nachfolgenden Generationen und natürlich aktiver Umweltschutz.


40 Prozent Umsatzsteigerung erwartet

Die BUSO Bund Solardach eG verkaufte im Jahr 2005 nach eigenen Angaben rund 55.000 Quadratmeter Kollektorfläche. In diesem Jahr rechnen die rund 120 unter dem BUSO-Dach zusammengeschlossenen Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit mindestens 40 Prozent Absatzsteigerung.

31.07.2006   Quelle: BUSO Bund Solardach eG   © Heindl Server GmbH

Sollten die 16.50? zum 04.08.06 Hoch hergeholt sein, so HOFFE ich doch,
das auch R+P von diesem Boom profitieren wird, und dieses ab und zu
mal an die große Glocke hängen wird.  

31.07.06 13:47
1

6714 Postings, 5584 Tage charly2Solar wird weiter boomen


China setzt vermehrt auf erneuerbare Energien
Montag, 31. Juli 2006
 

Laut der chinesischen Zeitung "Shanghai Securities News" will China bis 2020 in den Ausbau erneuerbarer Energien 800 Milliarden Yuan bzw 100,4 Milliarden Dollar investieren. Jene Investition sei erforderlich, falls China seine Ziele im Bereich erneuerbarer Energien zu verwirklichen gedenkt. So sollen erneuerbare Energien bis 2010 und 2020 Anteile von 10 bzw 16 Prozent an der gesamten Stromversorgung des Landes übernehmen. Unter Berufung auf den Chef des Energiebüros im Bereich der nationalen Entwicklungs-und Reformkommission, Xu Dingming, setzt sich das Land bis 2010 aus Wasserkraft die Erzeugung von 180 Millionen Kilowatts sowie aus Windkraft und Solarenergie die Erzeugung von 5 Millionen bzw 300.000 Kilowatts zum Ziel. Bis 2020 sollen aus Wasserkraft, Windkraft und Solarenergie 300 Millionen Kilowatts, 30 Millionen Kilowatts und 1,8 Millionen Kilowatts gewonnen werden.  

 

01.08.06 09:24

6714 Postings, 5584 Tage charly2Halbjahreszahlen

Reinecke + Pohl Sun Energy AG: Zahlen zum Halbjahresabschluss 2006

Reinecke + Pohl Sun Energy AG / Halbjahresbericht/Vorläufiges Ergebnis

01.08.2006

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Hamburg, 01.08.2006. Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz von 32,7 Mio. Euro erzielt. Damit konnte das auf die Projektierung schlüsselfertiger Solaranlagen spezialisierte Unternehmen die eigenen Umsatzplanungen für diesen Zeitraum leicht übertreffen. Beim EBIT konnte der RPSE-Konzern gegenüber dem witterungsbedingt schwachen ersten Quartal 2006 zulegen und erreichte zum 30. Juni 2006 1,0 Mio. Euro. Insbesondere die gute Entwicklung des Projektierungsbereichs trug mit ertragsstarken Projekten zum erreichten EBIT bei. Belastet wurde das Perioden-Ergebnis durch Kosten für die Durchführung der im Mai 2006 abgeschlossenen Platzierung der Wandelanleihe sowie die Abschreibung von Forderungen aus einem nicht realisierbaren Projekt. Die Gesellschaft erwirtschaftete zum Halbjahr ein Perioden-Ergebnis von 0,3 Mio. Euro. Der Vorstand sieht sich mit dem Erreichten weiterhin auf einem guten Weg, das Geschäftsjahr 2006 wie geplant erfolgreich abzuschließen.

Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG plant den Halbjahresbericht 2006 am 28. August 2006 zu veröffentlichen.
 

01.08.06 09:42

362 Postings, 6263 Tage atfkR+P bleibt zurück

Vor ein paar Monaten habe ich R+P gekauft, auch wegen des Arguments, es sei ein, im Vergleich mit anderen Solarwerten, zurückgebliebener Titel.
Leider bestätigt sich mal wieder, dass der Markt recht hatte, R+P nicht mit soviel Wachstumspotential zu bewerten, wie z.B. Solarworld. Die erhöhen mal wieder ihre Gewinnprognosen und das R+P Managment agiert in einem boomenden Markt eher bescheiden und fährt entsprechende Ergebnisse ein. Hier brauchen wir viel Geduld. Wenn ich was lese, von nicht realisierbaren Projekten und noch an die miserable organisierte und kommunizierte Kapitalerhöung denke, so kann ich nur hoffen, das das R+P Managment lehrnfähig ist. Selbst dann wird es der Markt erst honorieren, wenn die Erträge ähnlich wachsen wie bei anderen Solarwerten.  

01.08.06 10:07

6714 Postings, 5584 Tage charly2Aktien-Kurs steigt nach Bekanntgabe der Zahlen

Die Zahlen, insbesondere die niederen Gewinn-Margen, dürften im Kurs bereits
eingepreist sein. Der Umsatz ist nicht so schlecht, eine Steigerung von
50% gegenüber 2005 ist bei einem starken 2. Halbjahr durchaus noch realistisch.
Das Kurs-/Umsatzverhältnis ist so niedrig wie kaum bei einem 2. Solarwert! An den
Margen muß gearbeitet werden, dann hat die Aktie einiges an Potential!  

01.08.06 10:59

362 Postings, 6263 Tage atfk@charly2

Das sind ja wohl mehr die Solarworldzahlen, die den ganzen Sektor hoch ziehen. R+P hinkt auch heute wieder hinter den Kurssteigerungen der TecDAX Solarwerte hinterher.  

01.08.06 11:17
1

400 Postings, 5839 Tage frankoosschlechte zahlen!

da hilft kein wenn und aber. die zahlen sind einfach schlecht. der kurs steht da wo er hingehört. für die nächsten 8 wochen sehe ich ein kursziel von 12.-eur. und wenn sie in der zweiten jahreshälfte nicht mit superzahlen aufwarten...sehe ich schwarz. ein vergleich mit sag solarstrom ist nun auch fundamental gerechtfertigt. die 20 sehen wir dieses jahr auf jeden fall bestimmt nicht mehr.
frankoos  

01.08.06 11:35
1

56 Postings, 5596 Tage Manni63Nein,

die Zahlen sind nicht gut.
Der Kurs steht da wo er hingehört, sehe ich auch so.
Der Markt hat das Unternehmen nicht so hoch bewertet. Es ist noch ein junges Unternehmen und dafür schläg es sich sehr gut.
SAG Solarstrom hatten von Anfang an ein Ertragsproblem. Das kann man von RPSE in 2005 nun wirklich nicht behaupten.
Der Kursverlauf hat es vorweg genommen. Grosses Rückschlagpotenzial sehe ich  nicht mehr. Man muss die Kirche auch im Dorf lassen. Die Jahresziele sind allemal erreichbar. Dafür ist der Kurs dann viel zu günstig.
Aber insgesamt wird es noch dauern bis die Anleger zurück kehren, das sehe ich auch so.
Die 20 werden wir wohl erst nächstes Jahr sehen.
Es sei denn, es kommen deutlich positivere Meldung für das zweite Halbjahr.  

01.08.06 12:27

2262 Postings, 6143 Tage soyus1D.Vorstand sieht sich mit dem Erreichten weiterhin

auf einem guten Weg, das Geschäftsjahr 2006 wie geplant erfolgreich abzuschließen.

Manni63, Deine Analyse gefällt mir ganz gut, aber wenn 2006 so läuft wie geplant, dann gibt es keinen Grund Kurse über 20 Euro für so unwahrscheinlich zu halten. Das kann bei RPSE schnell gehen. Ansonsten habe ich den Eindruck, dass hier ein paar Gap-jäger unterwegs sind, aber meine Aktien bekommt Ihr nich so billig, sicher nicht!

Was Anleger zurückkehren betrifft so ist einfach so, dass viele auch aufgrund des Gesamtmarktes ausgestiegen sind und m.E. bald wieder kommen werden... das weiss ich auch erster Quelle!

       ariva.de
     
Wir werden es sehen...

Gruß Soyus  

01.08.06 12:37

1302 Postings, 5867 Tage HerrmannHeute vom Höchstkurs 14,82 zurück auf 14,20

Das war ja nur ein kurzes Strohfeuer, das Hoch von 14,82. Sehr schnell wurde R & P wieder auf das letzte niedrige Kursniveau herunter geholt. Das Management muss noch viel lernen. Auf der letzten HV wirkte der junge Vorstand auch noch sehr unbeholfen im Hinblick auf puplic relations. Auch die Aussicht auf das 2. Halbjahr sind verdammt verhalten, und das in einem boomenden Markt.  

02.08.06 10:39
3

6268 Postings, 5828 Tage FundamentalMal ne recht vernünftige Analyse

Ist von Aktiencheck recht anständig analysiert und
klingt auf den ersten Blick überzeugend.


02.08.2006 - 09:52 Uhr           Reinecke + Pohl kaufen

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Wais Samadzada, Analyst von SES Research, stuft die Aktie von Reinecke + Pohl Sun Energy (RPSE) (ISIN DE0005250708/ WKN 525070) weiterhin mit "kaufen" ein.

Werbung Reinecke + Pohl habe heute die Zahlen für das erste Halbjahr 2006 gemeldet. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres habe RPSE einen Umsatz von 32,7 Mio. Euro erzielt. Dieser liege leicht unter der Erwartung der Analysten von 34,9 Mio. Euro. Ergebnisseitig seien ihre Erwartungen leicht verfehlt worden. Erwartet worden sei ein EBIT in Höhe von 1,15 Mio. Euro. Gemeldet worden sei 1 Mio. Euro. Die Aufwendung für die Platzierung der Wandelanleihe im Mai 2006 und die Abschreibung von Forderungen aus einem nicht realisierbaren Projekt hätten das Periodenergebnis belastet. Das Periodenergebnis von 0,3 Mio. Euro liege daher unter den Erwartungen der Analysten von 0,7 Mio. Euro.

Durch Verspätungen bei der Umsetzung im Projektgeschäft könnten Umsätze unter Umständen erst in nachfolgenden Perioden verbucht werden. Diese Volatilität sei auf Jahressicht von geringer Bedeutung. Vor dem Hintergrund, dass Projektierer etwa 70% des Umsatzes im zweiten Halbjahr generieren würden, seien Zahlen für das erste Halbjahr keine aussagekräftige Basis für das Gesamtjahr.

Positiv zu werten sei, dass margenstärkere Projekte durch einen attraktiven Produktmix aus kristallinen- und Dünnschichtmodulen hätten umgesetzt werden können. Die margenstarken Projekte hätten dazu beigetragen, dass das EBIT nur leicht unter der Erwartung der Analysten gelegen habe. Bei den oben genannten Aufwendungen für die Platzierung der Wandelanleihe und Abschreibung der Forderung handle es sich um Einmaleffekte.

Wichtig für die Erreichung der Erwartungen der Analysten für das Gesamtjahr sei die Preisentwicklung der Solarmodule. Auf der Einkaufsseite unterliege RPSE kurzfristig festen Preisen, da diese bei der Unterzeichnung der Lieferverträge festgeschrieben worden seien. Auf der Verkäuferseite würden sich Projektierer und auch RPSE aktuell sinkenden Preisen bei kristallinen Modulen gegenübersehen. Dünnschichtmodule seien von der Preissenkung nur im geringen Maße betroffen. Bei stärker sinkenden Preisen könnten, ohne eine Anpassung der Einkaufspreise, die Rohmargen sinken. Trotz des momentan bestehenden Nachfrageüberhangs würden die Analysten von fallenden Preisen, leicht über der vom EEG vorgeschriebener Degression, ausgehen.

Das Urteil der Analysten von SES Research für die Aktie von Reinecke + Pohl Sun Energy lautet weiterhin "kaufen". Sie würden ihr Kursziel von 27,80 Euro je Aktie bestätigen. (01.08.2006/ac/a/nw) Analyse-Datum: 01.08.2006

 

02.08.06 11:34
1

2262 Postings, 6143 Tage soyus1Sehe ich auch so Fundamental!

Gerade wegen der Dünnschichttechnologie wird die ohnedies im Vergleich schon sehr günstig bewertete RPSE.de weniger negative Einflüsse seitens Siliziumknappheit und Margen abkriegen und sich trotzdem dem Solarboom nicht entziehen.

War eigentlich schon verwundert, dass Du (aber auch Katjuscha) kaum im Bereich der alternativen Energien posten (aber man kann ja nicht überall sein ;-). Bei Solar gibt es m.E. nur mehr wenige wirkliche Schnäppchen. M.E. Zählen Reinecke + Pohl sowie die Phönix Sonnenstrom AG dazu. Windenergie halte ich für mindestens genauso interessant; Dabei machen mir Plambeck und Repower viel Freude...

So long und schöne Grüße
Soyus  

02.08.06 11:45
1

17100 Postings, 5852 Tage Peddy78Schließe mich euren Meinungen an, aber Centrosolar

nicht vergessen.

1. Kurs runter geprügelt,
und obwohl übrige Solarwerte schon wieder stark angezogen sind notiert Centrosolar noch zu unrecht auf Tiefstkursen.
2. China Jointventure sorgt für Fantasie,
und China ja ein riesiger Wachstumsmarkt wo es sicher nicht schaden kann, schonmal langsam Fuß zu fassen und sich nieder zu lassen.
Viel Potenzial für die Zukunft.
3. Neben R+P ist Centrosolar mit der günstigste Solarwert,
aber steht leider nicht so im Focus der Öffentlichkeit.

Empfehle hier sich die Centrosolar Aktie auf Beobachtung zu legen,
und sobald Zahlen kommen und Aktie wieder mehr in der Öffenlichkeit steht zuzuschlagen.

Und Leute mit langem Atem können natürlich auch schon jetzt einsteigen,
dann sind sie aufjedenfall dabei, wenn es hoch geht.
Kann allerdings auch noch ein paar Tage dauern.

Und R+P sollte man nicht mehr zu lange mit Kauf warten,
aber falls diese Chance verpaßt wird, gibt es ja eine noch günstige alternative.  

02.08.06 15:21

46 Postings, 5637 Tage noiserR+P--Sw

Habe mich gestern von meinen R+P anteilen verabschiedet
und bin mal wieder in die Solarworld 44,50? rein.
Sind mir devenetiv zu wenig News, selbst geplante Projekte
sprich, Europäisches Umland, nichts
Ein Standbein in der BRD Ist (für mich) zu wenig
Drum nun wieder Sw.... und Plambeck, oooh ja, die liegen, und liegen....

Allen R+P dabei-neu hinzu gekommenen alles gute  

03.08.06 10:05

2262 Postings, 6143 Tage soyus1So schreibt es 4investors: & @Peddy

Stocks to Watch:

Reinecke + Pohl: Besser als erwarteter Umsatz

01.08.2006 - Mit einem Umsatz von 32,7 Mio. Euro hat Reinecke + Pohl im ersten Halbjahr 2006 die eigenen Erwartungen Unternehmensangaben zufolge leicht übertroffen. Trotz eines witterungsbedingt schwachen ersten Quartal 2006 konnte ein EBIT von einer Million Euro erzielt werden. Den Gewinn beziffert das Solarenergieunternehmen mit 0,3 Millionen Euro. Neben dem schwachen ersten Quartal wurde das Ergebnis durch Sonderfaktoren belastet, die in Zusammenhang mit der Platzierung einer Wandelanleihe und Abschreibungen auf ein nicht realisierbares Projekt stehen.
( mic )

@Peddy: Kannst Du den AG-Filter wieder richtigstellen. Ich konnte es bisher, habe aber keine Ahnung warum dieses Feld seit gestern bei mir nicht mehr erscheint. PS: Congrat. 4 Centros.
 

03.08.06 10:31

17100 Postings, 5852 Tage Peddy78Hi and Sorry @ soyus1, gestern konnte ich es auch

noch,

aber mittlerweile funktioniert das bei mir auch nicht mehr.

Soll aber ein Fehler sein der wieder behoben werden soll.

Denke mal einfach eine Frage der Zeit,
bis man es wieder ändern kann.  

04.08.06 10:07
1

2262 Postings, 6143 Tage soyus1140MW Dünnschicht-Module von First Solar bestätigt

DGAP-News: Reinecke + Pohl Sun Energy AG deutsch  

09:41 04.08.06  

Reinecke + Pohl Sun Energy AG: Lieferungen über 140 Megawatt Dünnschicht-Module mit First Solar vereinbart

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Hamburg, 4. August 2006: Die Reinecke + Pohl Sun Energy setzt die
Strategie, einer der führenden Photovoltaik-Systemintegratoren im Bereich
Dünnschicht zu werden, weiter konsequent fort. RPSE und First Solar haben
gestern die Volumina des bereits im April dieses Jahres abgeschlossenen
Rahmenvertrages bestätigt: Von 2007 bis 2012 wird RPSE 140 Megawatt
Dünnschicht-Module von First Solar beziehen. Dies entspricht einem
Umsatzpotenzial von über 500 Mio Euro. Die genauen Liefermengen des
Rahmenvertrages konnten erst nach der Genehmigung der neuen
Fertigungskapazitäten von First Solar in Frankfurt / Oder im Juli endgültig
festgelegt werden. 'Mit diesen umfangreichen Liefervolumen positionieren
wir uns ganz klar als einer der wichtigsten Anbieter im Bereich der
innovativen Dünnschicht-Technologie?, so Martin Schulz-Colmant,
Vorstandssprecher der Reinecke + Pohl Sun Energy AG. Dünnschicht-Module
eignen sich besonders im Einsatz bei größeren Solar-Anlagen und weisen auch
bei diffuser Sonneneinstrahlung einen relativ hohen Wirkungsgrad auf.

First Solar produziert Solarmodule mit einem fortschrittlichen
Dünnschichthalbleiterprozess, der erheblich die Solarstromkosten senkt.

Der Reinecke + Pohl Sun Energy-Konzern ist einer der führenden
herstellerunabhängigen Systemintegratoren im Photovoltaik-Bereich. Die
operativen Töchter der Holdinggesellschaft planen und erstellen
schlüsselfertige Photovoltaik-Anlagen für institutionelle und private
Investoren im In- und Ausland. Das Unternehmen wurde 2005 gegründet und ist
im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert.
Veröffentlichungen honorarfrei; um ein Belegexemplar wird gebeten


Kontakt:
Reinecke + Pohl Sun Energy AG
Susanne Kostorz
Große Elbstraße 45
22767 Hamburg
Tel. 040/696528-134
Fax: 040/696528-159
E-Mail: kostorz@rpse.de
www.rpse.de
Reinecke + Pohl Sun Energy AG
ISIN: DE0005250708
WKN: 525070
Grundkapital / Anzahl der Aktien: 4,65 Mio.
Geregelter Markt, Börse Frankfurt (Prime Standard) und Börse Düsseldorf
Xetra (fortlaufender Handel)

(c)DGAP 04.08.2006
 

06.08.06 17:34
1

6714 Postings, 5584 Tage charly2WAMS: aussichtsreicher Nebenwert!!

11.12.06 14:23

174 Postings, 5642 Tage steinmannStimmt , die Aktie wird imme rgünstiger,

und bals steht sie wohl auf NULL , NULL.

Der Buchwert wurd eja auch wohl schon "getestet"
Alexander ST.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln