finanzen.net

PC-Frage zur 'Datenschrumpfung'

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.09.06 00:15
eröffnet am: 08.09.06 14:29 von: Thomastrada. Anzahl Beiträge: 19
neuester Beitrag: 09.09.06 00:15 von: darktrader Leser gesamt: 1115
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

08.09.06 14:29

16739 Postings, 6633 Tage ThomastradamusPC-Frage zur 'Datenschrumpfung'

Ich habe vor kurzen meine Austausch-Festplatte von WD bekommen, weil die andere Zicken macht und während der Garantiezeit diese eben einfach ausgetauscht wird.

Nun hab ich meine Daten von der alten auf die neue kopiert und musste feststellen, dass diese Daten - trotz gleicher Anzahl an Dateien - plötzlich nur noch rund 50 GB statt zuvor rund 60 GB an Platz brauchen sollen (Beide Platten mit NTFS).

Kann das sein bzw. woran kann dies liegen und wie kann ich das irgendwie am schnellsten überprüfen?

Thx,
T.  

08.09.06 14:36
3

38955 Postings, 6757 Tage Dr.UdoBroemmeHmm

Entweder hat die neue Platte eine höhere Drehgeschwindigkeit und die Daten werden durch die Zentrifugalkraft am Rand zusammengepresst, oder im Überspielkabel sind einige sperrige, größere Datenpakete steckengeblieben.
Zur Sicherheit immer mit ein paar dünnflüssigen 0-Bites nachspülen.

Oder aber die alte Platte war so fragmentiert, dass dadurch 10% mehr Speicherplatz verbraucht wurde - erscheint mir allerdings fast etwas hoch der Wert.



Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.  

08.09.06 14:37

58956 Postings, 6084 Tage Kalli2003vllt.

durch ständiges Anlegen/Löschen wird häufig nicht der ehemals benutzte Plattenplatz wieder ordentlich freigegeben. Da hilft dann ein Defrag der Platte. Ob das die Ursache für Dein Problem ist weiss ich nicht.
Hast Du wirklich geschaut, wieviel Daten Du kopiert hast oder wieviel Platz auf der Platte noch frei ist? Im letzten Fall könnte das dann die Ursache sein.

So long (oder doch besser short?)  

...be happy and smileKalli  

 

08.09.06 14:39
1

58956 Postings, 6084 Tage Kalli2003DocB

ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie eine "1" noch schmaler auf der Platte abgespeichert werden kann. OK, bei der "0" ist noch was Potential vorhanden ;-)

So long (oder doch besser short?)  

...be happy and smileKalli  

 

08.09.06 14:54

2616 Postings, 5028 Tage 14LandserHaste auch alle anzeigen an?

evtl haste ja noch en paar unsichtbare Dateien drauf, z.B. welche die du eigentlich gelöscht hast, die aber nichts sichtbar noch irgendwo auf der Platte liegen oder ähnliches.

Mfg  

08.09.06 16:01

2590 Postings, 5376 Tage brokeboyformatierung

also nicht "du sollst formatieren", sondern das ist eine frage der formatierung, also der clustergrösse.
stell es dir vor wie zwei verschiedene eiswürfelformen a je 10 einzelnen förmchen - die eine form mit insges. 0,3 liter inhalt, die andere mit 0,25 liter. und dann stell dir deine daten als 10 haselnüsse vor - du bekommst in ein einzelnes förmchen max 1 nuss, hast aber verschieden viel ungenutztes volumen - insofern verschieden grossen speicherplatzbedarf - c'est ca. (dito cdrom + festplatte im vergleich)  

08.09.06 18:37

16739 Postings, 6633 Tage ThomastradamusFrage der Formatierung?

Also, es sind die gleichen Platten, von daher sollten beide auch die gleiche Clustergröße haben, oder nicht?

Es sind exakt die gleiche Anzahl Dateien auf beiden Platten, ich habe keine versteckten Dateien (alle werden angezeigt) und bei der einen wird mir mehr belegter Platz angezeigt als bei der anderen (bzw. weniger freier Platz als bei der anderen), und es wurden mir keine Meldungen beim Kopieren angezeigt, die auf nicht kopierte Dateien hindeuten (siehe auch Anzahl).

Defragmentieren hatte ich mal angefangen, hatte aber keine Zeit, das bei beiden zu machen - aber wieso sollte eine "versteute" Datei mehr Platz brauchen als eine "sauber angeordnete"?

Vielen Dank trotzdem,

Gruß,
T.  

08.09.06 19:00
1

233 Postings, 7015 Tage tztzNTFS ist ein "sicheres" Dateisystem

Microzoft hat mit NTFS ein - nach eigenen Angaben - sicheres Dateisystem entwickelt, dass es angeblich sogar zulässt, zerstörte Dateien wiederherzustellen.

Das "Problem" mit dem "verschluckten" Speicherplatz auf einer länger genutzten Systemplatte gegenüber einer frisch 1 zu 1 kopierten Platte hatte ich auch schon. Für meinen teil tippe ich auf eine exzessive Protokollierung aller Lese- und Schreibvorgänge in einem für den Normal-User unzugänglichen Teil des NTFS Dateisystems. Konkret hatte ich mich mal mit einem Festplattentool, das ähnlich wie ein Hex-Editor arbeitet und Cluster für Cluster ausliest, stichprobenweise durch den Zahlen- respektive Buchstabensalat gewühlt. Mit Erstaunen festgestellt, waren dann Dateinamen in unbelegten Bereichen gespeichert. Merkwürdigerweise waren die Buchstaben immer durch Leerzeichen getrennt. z.B. MeinSong.mp3 tauchte als M e i n S o n g . m p 3 auf. Drumherum dann jeweils Kauderwelsch. Fies, weil die Suchfunktion des Tools Leerzeichen als "oder" Verknüpfung interpretierte. Und der Hammer war, dass etliche der Dateien gar net mehr auf der Platte gespeichert waren.

Also wenn NTFS all son Kram protokolliert, wunderts mich net, dass die Platten immer so schnell voll sind...

... aber Hauptsache sicher!

Ein immer skeptischer
tztz
 

08.09.06 21:47

16739 Postings, 6633 Tage ThomastradamusDanke tztz

Das kingt ja sogar plausibel.

Schöne Grüße,
T.  

08.09.06 22:35

1308 Postings, 4861 Tage darktraderWindows und NTFS

da haben wir es wieder, da werden dem armen Thomas einfach 10 GB an Datenmüll
vorenthalten, mit Linux wär das nicht passiert ;)
Hauptsache es fehlt nichts ! und 10 GB an Platz gewonnen !
 

08.09.06 22:56

38955 Postings, 6757 Tage Dr.UdoBroemme*gröhl* wieder ne nette Mail :-)

Ich kenne zwar E-Bullion nicht, aber der gute Frank scheints echt drauf zu haben, da sind 50 Dollar doch gut angelegt.

"What I wrote is true, that really works!!!" --> auf gut Deutsch:Ey Alter is wahr Alter, kein Scheiß!

I found a bug in E-bullion system,  which allows you to double your e-bullion deposit in seconds!
The bug is in the special administration account, all transfers sent to that account are not withdrawn from your account,
but paid back to you instead.
Please send me $50 E-bullion currency to my account C49355, and write your email in the memo field. I'll send you the instructions by email.
What I wrote is true, that really works!!!

Frank.



Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.  

08.09.06 23:02

38955 Postings, 6757 Tage Dr.UdoBroemmeUuups - wie kommt das Posting denn hier rein?

Mit Linux wäre das bestimmt nicht passiert :-)



Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.  

08.09.06 23:08
1

1308 Postings, 4861 Tage darktraderstimmt Herr Dr.

Es genügt nicht, kein Linux zu haben, man muß auch unfähig sein, es zu benutzen.  

08.09.06 23:18

38955 Postings, 6757 Tage Dr.UdoBroemmeLinux und NTFS *ggg*

Einfach und intuitiv zu handhaben - und natürlich voll kompatibel!
"Unser Wissen hat immer noch Lücken, aber mittlerweile wissen wir, wo diese liegen. Wir brauchen nun jemanden, der einen Überblick auf hohem Niveau schreibt, der es Anfängern einfacher macht, NTFS zu verstehen."



Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.  

08.09.06 23:28

1100 Postings, 5713 Tage CPURauchervieleicht

ist die Alslagerungsdatei einfach so groß gewesen.

Meine Swapdatei hat sich einfach mal alles genommen was da war.
Machte ich 4GB frei, blieben im Enteffekt nur 2 GB als frei verfügbar übrig.
Im Endeffekt hatte sie sich >20 GB genehmigt und wuchs mit meinen Löschvorgängen immer mit.  

08.09.06 23:36

1308 Postings, 4861 Tage darktraderAssbach-Uralt-Artikel

Erschienen auf Pro-Linux, letzte Änderung 2005-07-31.

http://www.pro-linux.de/news/2006/9959.html

Versuch mal einer von XP aus auf ne reiserFS o. ext3 ohne weiteres zu schreiben.  

08.09.06 23:44

38955 Postings, 6757 Tage Dr.UdoBroemmeStimmt

Inzwischen gibt es sogar schon ne Beta-Version eines Treibers mit dem man auf NTFS schreiben und lesen eventuell sogar neue Verzeichnisse erstellen und Dateien löschen  kann - WOW!

On 07/14/2006, Project Member Szabolcs Szakacsits presented a new version of our ntfsmount and libntfs, currently given the project internal title ntfs-3g. This version has, apart from several rather unlikely cases, full read/write capabilities and has improved performance. As news spreads quickly, it has already been downloaded and tested by many users, and no incident has been reported so far. Despite of that it is still to be considered beta, and will upon successful testing (in some way or the other) merge into the linux-ntfs ntfsprogs package.



Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.  

08.09.06 23:56

38955 Postings, 6757 Tage Dr.UdoBroemmeZum Abschluss mein kleiner Google-Test

Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 35.800.000 für windows probleme
Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 25.500.000 für linux probleme

Jetzt überschlagen wir noch kurz wieviele Rechner unter Linux und wieviele unter Windows laufen und setzen die Zahlen ins Verhältnis.

Mehr muss man dazu wirklich nicht sagen...




Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.  

09.09.06 00:15

1308 Postings, 4861 Tage darktraderjeder hat so

seine Probleme, einer mehr, einer weniger.
Meine kleinen "Linuxprobleme" konnte ich auf grund der hohen google-Treffer umgehend
beseitigen.

Manchmal ist eben weniger doch mehr, im Verhältnis gesehen ;)  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
PowerCell Sweden ABA14TK6
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100