finanzen.net

Mit Lisa Su und 7nm zum Next Horizon

Seite 336 von 358
neuester Beitrag: 28.05.20 13:41
eröffnet am: 26.05.19 00:28 von: Plattenuli Anzahl Beiträge: 8944
neuester Beitrag: 28.05.20 13:41 von: AMDWATC. Leser gesamt: 689051
davon Heute: 880
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | ... | 334 | 335 |
| 337 | 338 | ... | 358   

08.04.20 11:51

1543 Postings, 3375 Tage PlattenulliThorsten Du hast recht

In der Tabelle sind die nachbörslichen Kurse drin und da ist der Nikkei auf 18985 Punkte gefallen.
 
Angehängte Grafik:
nikkei_2.jpg (verkleinert auf 83%) vergrößern
nikkei_2.jpg

08.04.20 13:18

349 Postings, 1918 Tage inuZEben auf Grund

der gescheiterten Verhandlungen. Donnerstag wird interessant. Ich gehe von erfolgreichen Verhandlungen aus, allerdings wird es einen großen Sell-Off geben wegen des langen Wochenendes.

Ich wette mit euch in zwei Wochen sehen wir dann wieder einen Peak in den Krankheitsfällen...  

08.04.20 18:20

262 Postings, 3229 Tage grafzahl123für mich trotzdem sehr seltsam...

die märkte schiessen nach oben, obwohl die wirtschaft brach liegt.... bissel doof ist das schon,oder? finds gruselig.... ok amd wird was machen, aber ohne konsumenten? sehr schräg.....  

08.04.20 18:22

262 Postings, 3229 Tage grafzahl123streiten sich um klopapier....

und kaufen sich amd scheiss, trotz kurzarbeit? mir zu dull....  

08.04.20 18:23
1

1543 Postings, 3375 Tage PlattenulliWarum die AMD-Aktie im März nicht gefallen ist

Warum die AMD-Aktie im März nicht gefallen ist
https://www.fool.com/investing/2020/04/08/...didnt-fall-in-march.aspx

Aktien steigen, da die USA Pläne zur Wiedereröffnung der Wirtschaft in Betracht ziehen
https://www.thestreet.com/markets/...day-dow-jones-coronavirus-040820

Meinung: Investoren setzen mutig auf Tech-Aktien - das ist eine sehr schlechte Idee
https://www.marketwatch.com/story/...dea-2020-04-08?mod=mw_quote_news

Laut Bloomberg
US-Rezessionsmodell zu 100% bestätigt, dass der Abschwung bereits da ist
Der Anstieg der Arbeitslosenansprüche lässt keine Zweifel an der Rezession
Die EU kann sich nicht auf eine 500-Milliarden-Euro-Reaktion auf die Viruskrise einigen
Die deutsche Wirtschaft schrumpfte in diesem Quartal aufgrund von Viren um 10%
Die französische Wirtschaft schrumpft am meisten seit dem Zweiten Weltkrieg
Wirtschaft
 

08.04.20 18:30
1

262 Postings, 3229 Tage grafzahl123amd

ist klasse, mir war mir aber  zu zappelig..... hab teile abgestossen und 40 plus in öl gemacht..... bin halt ein hasenfuss...;)  

08.04.20 20:32

3388 Postings, 938 Tage AMDWATCHMittlerweile

Glaube ich, das AMD.. Prognose...
Wegen... CORONA....!!!! anheben wird.
Voraussetzung :sie können ausliefern

Höre von allen Seiten, das PC und Server Hardware geordert wird...

Die Supplier müssen allerdings mitspielen.
Das ist also auch keine Frage, INTEL, AMD oder NVIDIA....

TA  

08.04.20 20:37
1

3388 Postings, 938 Tage AMDWATCHTAM

Steigt massiv....
Und ja INTEL macht massiv Druck...
Da sollte man die rosa AMD Brille mal abnehmen...
AMD muss weiter Druck aufbauen, hat aber den entscheidenden Vorteil, das AMD, endlich wieder als... Geiles... American brand, auch medial wahrgenommen wird...

Und RYZEN /EPYC... fast Kultstatus erlangt haben

Schönen Abend
Bleibt gesund
AMDWATCH  

08.04.20 21:16
1

583 Postings, 1219 Tage Tschainhm

wir brauchen einfach mehr Dampf. Dieser Widerstand is zäh. Aber er wird bald fallen.
Mehrere Charts peilen die $52,50 in den nächsten Tagen, bzw. nächste Woche an.  
Angehängte Grafik:
amd0804.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
amd0804.png

08.04.20 21:48

3388 Postings, 938 Tage AMDWATCH@pecu

In wie weit, bist du noch investiert...???

Schade, das Max nicht mehr schreibt...!!!!
Irgendwie fehlt es doch.

Auf dem Weg zur 100 Milliarden Dollar MK, fehlt so ein... "verrückter Hund"...

Ohne seine exzentrischen Beiträge wäre ich bestimmt schon raus..
Haben hier einige noch Kontakt zu ihm, über BM...??

Was ist eigentlich mit KEW...???
 

08.04.20 22:27

260 Postings, 1363 Tage JeWei74AMDWATCH

Ich hatte auch bereits öfter nach Kew gefragt. Max hatte nach seiner Aussage versucht Kew direkt anzuschreiben. Leider ohne Rückmeldung. Seinerzeit hatte sich Kew bezüglich Krankheit ab-beziehungsweise zurückgemeldet. Hatte sich, ich meine wieder kurz danach, dann doch wieder nicht von sich hören lassen. Ich hoffe doch sehr das es Kew gut geht !!  

08.04.20 22:44

3388 Postings, 938 Tage AMDWATCHStimmt

KEW... War zwischenzeitlich sehr krank...
Nach kurzer Rückmeldung...
Keine einzige Wortmeldungen mehr.
Man weiß ja nicht, wie alt er war.
Man kann nur hoffen, dass nichts schlimmes passiert ist.
Wir alle haben ihm, unendlich viel zu verdanken.

MAX... MELDE DICH DOCH MAL
DU FEHLST UNS, GANZ DOLL  

08.04.20 22:49

260 Postings, 1363 Tage JeWei74Kew

Kew schrieb in 2016 er ist in meinem Alter. Ich bin Jahrgang 1974  

08.04.20 22:59

3388 Postings, 938 Tage AMDWATCHNoch sehr jung

Aber es kann ja alles sein...
Schwere Krankheit..?
Da ist AMD sowas von unwichtig...!!!

@Hewi
Schaust du noch bei uns rein..???
Hier ist es so ruhig...
Obwohl die Performance.. Genial ist
Habt ihr geschmissen

Das kennt man hier garnicht  

08.04.20 23:01
1

3388 Postings, 938 Tage AMDWATCHAmd steht super dar

Und die Beiträge.. Gehen gegen Null... Schade  

09.04.20 00:16
4

1211 Postings, 769 Tage BoersentickerIch finde das

was wir hier gerade in den Märkten sehen gar nicht so unlogisch.

Manche Indizes sind ja bereits bis zu 20-30% eingebrochen. Selbst gute Firmen haben teilweise bis zu 50% an Marktkapitalisierung verloren.

China läuft schon wieder an und die Post meldet auch immer interessante Daten zu den weltweiten Transportvolumina. Europa hat im Bezug auf die Pandemie eventuell auch bereits das Schlimmste hinter sich und man sieht langsam wieder Licht am Ende des Tunnels. Nur den USA und Südamerika, Japan und Afrika steht das Schlimmste wohl noch bevor.

Die weltweiten Regierungen haben ja schon zahlreiche Ersthilfen in die Märkte gepumpt und Sicherheiten hinterlegt. Zudem wurden unfassbare, historisch einzigartige Hilfspakete geschnürt und in Aussicht gestellt. Selbst die FED hat die Zinsen auf nahe 0 gesenkt.

Hat irgendjemand gedacht, es würde vom Markt unbemerkt bleiben, wenn Billionen von US Dollar und hunderte Mrd. Euro in die Märkte gepumpt werden?

Im Moment hoffen alle darauf, dass wir die Volkswirtschaften und das soziale Leben in 1-2 Wochen wieder schrittweise hochfahren können. Und genau das bilden die Märkte gerade ab. Es wird die Zukunft gehandelt.

Klar wird es bestimmte Branchen wie den Tourismus, die Fluggesellschaften und die Kfz-Hersteller, sowie die Restaurants, etc. insgesamt sehr hart treffen, aber längst nicht alle Firmen standen komplett still. Auch wenn in den USA noch sehr hohe Arbeitslosenzahlen auf uns zukommen, denke ich, dass nach der Pandemie bestimmte Sektoren auch schnell wieder hochgefahren werden können. Viele Arbeitslose, die z.B. in Restaurants gearbeitet haben, etc. werden schnell wieder gebraucht, da man ein Restaurant oder ein Hotel eben nicht nur mit einem Manager führen kann....

Einige bereits vor der Krise kränkelnden Unternehmen werden halt auch über die Wupper gehen, aber solche Zombi-Firmen, die nur von günstigen Krediten am Leben gehalten wurden, braucht auf lange Sicht eh niemand. Dort wo diese fehlen, wird es Raum für neue Marktteilnehmer geben oder erfolgreichere Firmen werden diese Marktanteile einfach übernehmen.

Ich frage mich sowieso, ob es gerechtfertigt sein kann, dass der Aktienwert einer guten Firma, die vielleicht seit 50-100 Jahren an der Börse ist, um 30-50% fällt, nur weil da mal 4-8 Wochen alles stillsteht. Im Idealfall bildet die Marktkapitalisierung eines Unternehmens dessen realen Wert ab. Wenn also eine Firma 50-100 Jahre am Markt ist, dann stellt Ihr Börsenwert jenen Wert dar, der über all diese Jahre erarbeitet wurde. Jenen Wert, den jeder Mitarbeiter in all diesen Jahren geschaffen hat. Jeder Verkauf, jede Entwicklung, jedes Patent, jede Investition, jede Dienstleistung, welche die Firma je erbracht und jeden Umsatz und jeden Gewinn, den sie jemals erwirtschaftet hat, um an den aktuellen Punkt zu gelangen, an dem sie vor der Pandemie stand. Kann ein Unternehmen dann 30 - 50% seines realen Wertes verlieren, den es in der gesamten Vergangenheit aufgebaut hat, nur weil ein paar Wochen alles stillsteht?
(Insolvenz aufgrund eines akuten Liquiditätsengpasses mal ausgenommen)

Ich denke das macht keinen Sinn. Sonst würde das im Umkehrschluss ja bedeuten, eine Firma könnte in der kurzen Zeit auch das Doppelte wert werden, nur weil man mal 4-8 Wochen den doppelten Jahresumsatz/Gewinn hat.

Der Markt hat bereits vor 1-2 Wochen das Worst-Case-Szenario eingepreist und die monetären Stimuli + die Hoffnung der Menschen und die wieder einsetzende Gier wirken dem nun entgegen.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass sich die Dinge auch recht schnell wieder ändern können. Gerade die Lage in Brasilien, Japan und Teilen von Afrika sehe ich noch als ziemlich kritisch. Sollte das bereits vor Jahren pervertierte Finanzsystem ins Wanken geraten und sich die einzelnen Banken untereinander nicht mehr über den Weg trauen, kann schnell ein Domino-Effekt eintreten, der zu großen weltweiten Zerwürfnissen führt. Eine Hyperinflation und das Ende der Gemeinschaftswährung lägen dann im Bereich des Möglichen. Alles wird jetzt davon abhängen, ob wir schnell wieder zur Normalität zurückkehren können. Eventuell auch, indem jeder zum Tragen einer Maske verdonnert wird, wenn es anders nicht gehen sollte.

Hoffentlich kommt das Virus nicht in Wellen immer wieder rund um die Welt zurück. Mit etwas Glück wird durch die massiven globalen Anstrengungen schneller eine Behandlungsmöglichkeit gefunden. Sollte ein bereits bekanntes Medikament auf Covid-19 anschlagen, könnte es mit der Erholung der Märkte recht schnell gehen, da kein strukturelles Problem wie in früheren Wirtschaftskrisen vorliegt.

So das waren jetzt mal meine 2 Cents zur aktuellen Lage
Freue mich auf den Meinungsaustausch mit Euch
Grüße BT  

09.04.20 07:38
5

170 Postings, 4895 Tage huerdlerAMDWATCH

> Und die Beiträge.. Gehen gegen Null... Schade  

Das _könnte_ ein kleines Zeichen dafür sein, dass sich AMD so langsam zu einem seriösen Investment entwickelt. buy and hold.
Es sind doch lediglich die 'luftigen' Zockeraktien, wegen denen sich Mundwerk und Depot im Sekundentakt bewegen. Sinn-, inhalts- und bezugsloses Gelaber über irgendwas, ständige Weltraumfahrzeuge und 'Beiträge', welche sich über ein halbes Dutzend ein- bis zweisätzige Einzelpostings im Abstand von jeweils einer knappen Minute verteilten, oft nochmals 'ergänzt' von einer vollständigen Gegendarstellung ("ja, ne, ich mach' es nun doch nicht, ist mir zu heiß, ich weiß nicht ...") innerhalb der gleichen Stunde.
DAS war die hiesige AMD Diskussion bis vor ca. zwei Wochen.
Ich vermisse das nicht. (fast hätte ich geschrieben Corona sei Dank!)

Außer Ulli und zwei-drei Anderen kann man nahezu alle Beiträge ungelesen überblättern.
Früher wurden eben 90% ignoriert, heute nur noch 9%. Corona sei Dank! Da, nun ist es passiert.  

09.04.20 09:21
4
scheint sich nichts großartig zu verschieben bei AMD:

https://www.computerbase.de/2020-04/termin-amd-ryzen-4000-cpu-vermeer/

ganz starkes Zeichen für die OEMs. AMD hält was es verspricht ;)  

09.04.20 15:25

1543 Postings, 3375 Tage Plattenullisehen wir heute die $50?

Dow-Futures steigen, nachdem die Fed einen Rettungsplan für die Main Street in Höhe von 2,3 Billionen US-Dollar auf den Markt gebracht hat

Die Donnerstag Marktminute
Globale Aktien werden fester, wenn Anleger auf Daten schauen, die auf einen Höchststand der Coronavirus-Infektions- und Sterblichkeitsraten hindeuten.
US-Arbeitslosenansprüche im Fokus, als 6,6 Millionen Amerikaner letzte Woche Arbeitslosengeld beantragten.
Die Fed startet einen beispiellosen Finanzierungsplan für die Main Street, der mehr als 2,3 Billionen US-Dollar in die US-Wirtschaft pumpen wird.

Die globalen Ölpreise bleiben aktiv, da die Staats- und Regierungschefs der OPEC ein Dringlichkeitstreffen abhalten, um über Produktionskürzungen zu diskutieren, während die Sorge um die Beteiligung der USA zunimmt.
Die europäischen Aktien steigen zum vierten Mal in Folge, während die Staats- und Regierungschefs der EU über ein Rettungspaket in Höhe von 1,6 Billionen US-Dollar für den Block diskutieren.
Der Vorsitzende der Fed, Jerome Powell, wird um 10:00 Uhr Eastern Time am Brookings Institute in Washington sprechen.
US-Aktien-Futures deuten auf eine niedrigere Eröffnung an der Wall Street hin, bevor wöchentliche Arbeitslosenansprüche und Inflationsdaten für das Factory Gate um 8:30 Uhr Eastern Time vorliegen.
https://www.thestreet.com/investing/...ekly-jobless-data-opec-meeting

Berichte bestärken Ryzen-4000-Termin in 2020
https://www.hardwareluxx.de/index.php/news/...000-termin-in-2020.html

Hier ist der Grund, warum Sie AMD Stock nicht gegenüber Nvidia wählen sollten
https://investorplace.com/2020/04/...nvestorPlace+%28InvestorPlace%29

 

09.04.20 15:46

1210 Postings, 1248 Tage Shearer1892AMD On Track

mit Zen 3 "Vermeer", die neusten Renoir Vorstellungen, z.B. HP Probook sind sehr sehr nice...

Trotzdem, gerade gemeldet, auch diese Woche haben sich ca. 6 Mio Amerikaner NEU arbeitslos gemeldet... das sind in der Summe (falls man das so rechnen kann) 16 Mio neue Arbeitslose in 3 Wochen!

https://www.theguardian.com/business/2020/apr/09/...lings-coronavirus

https://www.cnbc.com/2020/04/08/...yoffs-could-be-more-permanent.html

DIe höchste Zahl von neu gemeldeten Arbeitslosen war ca. 0.7 Mio in einer Woche: 1929 und während der Rezession 1980.  

09.04.20 15:50

1210 Postings, 1248 Tage Shearer1892Anzahl

der neu gemeldeten Arbeitslosen pro Woche /USA


 

10.04.20 06:10
2

294 Postings, 2710 Tage Birne57Wirtschaft

Laut Statistik sind 2017 mehr als 700.000 Menschen in Deutschland gestorben.

236.000 sind an Krebs gestorben
345.000 sind an Herz-Kreislauf-Erkrankung gestorben
68.000 sind an Atemwegserkrankung gestorben
25.000 sind an Grippe gestorben
9.700 haben Suizid begangen
3.000 sind an Krankenhauskeimen gestorben, weitere 50.000 wurden mit Keimen angesteckt


Dagegen würden sich sich ca. 2.000 Corona Tote aktuell relativieren. Außerdem sind nicht einmal alle sogenannten Corona-Toten an Corona gestorben, denn viele hatten bereits Vorerkrankungen, diese sind lediglich mit aber NICHT an Corona gestorben. Selbst wenn die Anzahl bis Ende des Jahres auf weitere 20.000 steigen sollten, ist es zwar sehr, sehr bedauernswert, aber kein Grund, um die Wirtschaft vollständig herunterzufahren und weltweit die Gesellschaft und das Vermögen zu zerstören. Es ist ein Frontalangriff der Finanzmafia gegen uns und der weltweiten Gesellschaft.  

10.04.20 07:09

170 Postings, 4895 Tage huerdlerTodesURSACHEN sind völlig irrelevant

Es geht um die ANSTECKUNGsgefahr.
Wenn dir ein Krebskranker ins Gesicht hustet, ist das unhygienisch, aber egal. Wenn dir ein H-K-Kranker die schweißnasse Hand gibt, ist das unhygienisch, aber egal. Wenn dir ein Schnappatmer auf der Treppe feucht keuchend entgegen kommt, ist das unhyg ...
Verstanden? Klorona ist nicht nur tödlich, sondern tödlich ANSTECKEND!
Jetzt wirst du wieder mit der geringen Anzahl Toter und der daraus nicht ableitbaren 'Hysterie' samt Wirtschaftszusammenbruch kommen. Was genau, hast du an ansteckend nicht verstanden? Über kurz oder lang, werden wir alle mit Klorona in Kontakt gekommen und infiziert worden sein. Man weiß nur noch nicht, bei welchem Prozentsatz der Infizierten die Krankheit auch tatsächlich mit (tödlichen) Symptomen ausbricht.
Ach, eines haben wir noch ganz vergessen, was die 'Wissenschaft' aber bereits weiß: es gibt noch - und auch auf längere Sicht hinaus - KEIN Impfmittel o.Ä. gegen Ansteckung/Ausbruch/Tod.  

10.04.20 08:51
1

476 Postings, 587 Tage Thorsten007huerdler

Bitte lies dir den Beitrag von Birne genau durch! Es sterben jährlich 20.000 Menschen an Grippe, und das trotz Schutzimpfung. Und es ist inzwischen mehr als bekannt, dass die Toten nicht obduziert werden. D. h. Die genauer Todesursache ist nicht bekannt. Irgendetwas stinkt an der Corona Sache gewaltig. Und ich bin auch der Meinung, dass hier wissentlich die Wirtschaft und Vermögen zerstört werden.

Back to topic: AMD sah gestern zum Start sehr gut aus. Wir hatten sogar Zwei mal die 50$ geknackt. Gegen Ende haben wohl die Shorties wieder zugeschlagen. Laut fintel lag das Shortinterest immer noch bei 32%. Irgendwann muss denen doch die Luft ausgehen...  

10.04.20 09:02

476 Postings, 587 Tage Thorsten007Sollte

25.000 Grippetote in D heißen.  

Seite: 1 | ... | 334 | 335 |
| 337 | 338 | ... | 358   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Airbus SE (ex EADS)938914
ITM Power plcA0B57L
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BASFBASF11
Carnival Corp & plc paired120100
CommerzbankCBK100