vor ausbruch?

Seite 1 von 189
neuester Beitrag: 27.01.21 19:47
eröffnet am: 02.09.15 18:55 von: Börsenaufsic. Anzahl Beiträge: 4724
neuester Beitrag: 27.01.21 19:47 von: Toni Maroni1. Leser gesamt: 863273
davon Heute: 755
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
187 | 188 | 189 | 189   

02.09.15 18:55
11

3360 Postings, 2323 Tage Börsenaufsichtsorga.vor ausbruch?

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
187 | 188 | 189 | 189   
4698 Postings ausgeblendet.

22.01.21 10:58
2

848 Postings, 2940 Tage snoku1Zyklone

Laut unbestätigten Meldungen macht ken die mine wegen der Zyklone ein paar Tage dicht. Daher weht der Wind also , alles andere wäre unlogisch gewesen. Erst fast 1,5 und dann intraday reversal. Also, wenn die Natur so möchte, wird?s nächste Woche wieder grün  

22.01.21 11:29

100 Postings, 5332 Tage CoolhawkTrotzdem positiv...

Klar, der Rücksetzer in der Größenordnung schmerzt natürlich und die Fahrradkette schwingt gedanklich mit :)

Doch so ähnlich wie eure Punkte sind auch meine Denke, über Nacht hat sich an den Fakten so nix, geändert. Ich glaube/hoffe, das wir durchaus zurückfinden, wenn auch etwas langsamer ;)

Ausserdem einige weitere Interessante Gedanken aus dem HC Forum:

https://hotcopper.com.au/threads/...5258674/page-621?post_id=50359013

Besonders interessant der Punkt zu GXY.
Sollte dem wirklich so sein, das GXY seinen Bestand in längerfristigen Verträgen gesichert hat, dann schauen derzeit Kunden, die mehr wollen in die Röhre. Zwangsläufig wäre hier PLS wohl einer der bevorzugten Ansprechpartner, weil man derzeit noch könnte. Kurz- und mittelfristig durchaus bedeutsam....    

22.01.21 16:15
1

636 Postings, 1661 Tage AustraliaPower1@KURS/ALL...


Die anderen Kurse wie wie z.B. GXY, ORE haben sogar im grünen Bereich geschlossen, die meisten anderen Lithiumwerte, mit minimalen Abschlag, dass heisst, die fundamentale Werte im Lithiumsegment, sind die gleichen geblieben und ich kann mich nur zu 101% an Eure Meinungen anschliessen...!

Das war zu erwarten und ich bin "Glücklich", dass es so gekommen ist (siehe o.g.Post von 04.23 Uhr) und nicht durch "Bad News" seitens PLS..!

Ok, dass mit dem Zyklon über Australien, u.a. West Australien, ist sicherlich nicht angenehm, aber zwischen Januar und März ganz Normal und darum verständlich, wenn falls, wie vermutet, Kennyboy für einige Tage die Bude dicht macht..!

Pilbi wird gute Zahlen liefern im diesem Jahr und wir werden noch ganz andere Kurse bzw., neue ATH sehen, die uns noch viel Freude bereitet..😉..!

Guys, es kommt gut und wir werden ein gutes
2021 mit Pilbi erleben, da bin ich mir ganz sicher, wenn nicht unerwartet was passiert, wie z.B., ein Besuch, von einem Meteroit, auf unsere schönen Erde...!...Locker bleiben, denn Spass muss sein..😂

Go Pilbi...step by step..✌👍

 

22.01.21 20:21
2

826 Postings, 1341 Tage Toni Maroni11Das geht runter wie Öl

ähh Lithium meinte ich.......sorry

Quelle:

https://www.theassay.com/feature-story/...annel=tw-918382730424885248



Schalten Sie die Lithiumpreise ein, um die Räder von EV Revolution in Bewegung zu halten

Albemarle warnt davor, dass Prognosen zur Verdreifachung der Batterieproduktion bis 2025 scheitern werden, wenn sich die Preise nicht ausreichend erholen, um die Projekterweiterungen neu zu starten

Letzte Woche sagte Eric Norris, ein leitender Angestellter der Albemarle Corp., gegenüber Reuters, dass die weltweiten Lithiumlieferungen die Nachfrage bis 2025 nur befriedigen werden, wenn sich die Preise erholen. Die Kommentare kamen, nachdem COVID-19 Unternehmen, darunter Albemarle, gezwungen hatte, die Expansionen im Jahr 2020 anzuhalten.

Laut dem Artikel prognostiziert Benchmark Mineral Intelligence, dass die Nachfrage bis 2025 das Angebot um fast 228.000 Tonnen übersteigen wird. Da die Preise derzeit durch ein Jahr der durch COVID-19 verursachten Unsicherheit geschwächt sind, zögern Bergbauunternehmen, ihre Projekte zu erweitern.  

Die Preise für Lithiumcarbonat fielenVon einem Höchststand von 20.694 US-Dollar pro Tonne im Jahr 2018 aufgrund von Befürchtungen hinsichtlich eines Überangebots auf kürzlich rund 6.700 US-Dollar pro Tonne. Seit 2020 haben viele Bergbauunternehmen ihre Geschäftstätigkeit zurückgefahren, bis die Preise steigen, wodurch die Expansion wieder möglich wird. Wie Norris sagt: "Wir sind bereit zu expandieren, aber es muss Begriffe geben, die Sinn machen."


Am Ziel?
Regierungen auf der ganzen Welt setzen sich ehrgeizige Ziele. Die EU strebt beispielsweise an, bis 2030 mindestens 30 Millionen emissionsfreie Fahrzeuge auf ihren Straßen zu haben . In Großbritannien war die Regierung so weit gegangen, den Verkauf aller neuen Benzin- und Dieselfahrzeuge bis 2030 zu verbieten , wobei alle neuen Autos und Lieferwagen bis 2035 vollständig emissionsfrei am Auspuff sein sollten.

In den USA und im asiatisch-pazifischen Raum ähnliche Ziele wurden festgelegt. Darüber hinaus hat Bloomberg vorausgesagt, dass die Verkäufe von Elektrofahrzeugen im Jahr 2021 weltweit um 60% steigen werden . Es liegt also klar in der Verantwortung der Lithiumentwickler und -produzenten, die Waren zu liefern.


Der China-Effekt
Ein Land, das sich positiv auf die Lithiumpreise auswirken könnte, ist China, in dem sich auch der weltweit größte Automobilmarkt befindet. Die chinesische Regierung hat ihr Ziel beibehalten , bis 2025 sicherzustellen, dass 20% aller Neuwagenverkäufe inländische ?New Energy Vehicles? (NEV) sind. Diese umfassen Elektro-, Plug-in-Hybrid- und wasserstoffbetriebene Fahrzeuge.

Sicherlich treibt Chinas boomende EV-Industrie bereits die Lithiumpreise in die Höhe. Benchmark Mineral Intelligence erklärte : ?Wie der frühere Preisanstieg der Branche, der Ende 2015 begann, gezeigt hat, kann ein Nachfragewachstum, das die Erwartungen der Branche übertrifft, tiefgreifende Auswirkungen auf den künftigen Wachstumskurs haben, und China hat sich oft als Vorreiter für die Branche erwiesen Richtung der Weltmarktpreise, mit größerer Liquidität auf dem Inlandsmarkt, wodurch die Preisgestaltung besser auf Marktungleichgewichte reagiert. ?

Im Dezember letzten Jahres stiegen die Preise für Lithiumcarbonat um fast 12% auf durchschnittlich 6.700 USD pro Tonne. Laut Benchmark Mineral Intelligence stieg das chinesische Lithiumhydroxid bis Ende des Jahres um 2,6% auf 7.950 USD pro Tonne.


Der Biden-Effekt
Der andere wichtige Faktor, der eine Rallye der Lithiumpreise sicherstellen sollte, ist der Klimaschutzplan des gewählten Präsidenten Joe Biden in Höhe von 2 Billionen US-Dollar , der während seiner ersten vierjährigen Amtszeit eingesetzt werden soll. Obwohl Einzelheiten zu diesem massiven Anreiz erst im Februar 2021 veröffentlicht werden, wird davon ausgegangen, dass er enorme Investitionen in die Automobilinfrastruktur einschließlich der Ladestationen für Elektrofahrzeuge und auf emissionsfreie öffentliche Verkehrsmittel beinhalten wird. Er hat außerdem zugesagt, 300 Milliarden US-Dollar für Forschung und Entwicklung einschließlich Elektrofahrzeugtechnologie auszugeben. Es ist zwar alles sehr gut, dass sich die Regierungen dazu verpflichten, den Klimawandel durch die Festlegung strenger EV-Ziele zu bekämpfen, aber sie müssen zuerst das Lithium aus dem Boden holen. Wenn Chinas aktueller EV-Boom genauso stark anhält und Bidens Stimulus den gewünschten Effekt hat, könnten diese Faktoren die Expansion fördern.

Was Bergbauunternehmen jedoch wirklich helfen wird, ist der Zusammenhalt in allen Bereichen der Branche. Nochmals Norris: ?Wenn wir nicht als Lieferkette zusammenarbeiten - von der Lithium-Lieferbasis bis zum EV-Hersteller - besteht die Gefahr, dass die Pläne verlangsamt werden?, sagt er. Dazu müssen die Handelsbeziehungen zwischen wichtigen Ländern wie China, den USA und Australien dramatisch verbessert werden. Die Zeit wird zeigen, ob die neue Regierung in den USA darauf hinarbeiten wird oder ob die Dringlichkeit, die nationalen EV-Ziele zu erreichen, der wichtigste Veränderer sein wird.  

22.01.21 21:04
2

826 Postings, 1341 Tage Toni Maroni11Guter Artikel

gefunden auf HC

Quelle:

https://www.metalbulletin.com/Article/3967364/...ate-price-up-34.html

GLOBAL LITHIUM WRAP: Chinesische Karbonatdichtheit unterstützt erste Bewegung auf dem asiatischen Seemarkt seit 18 Wochen Die
Dichtheit auf dem chinesischen Markt für Lithiumverbindungen mit Batteriequalität führte zu weiteren Preiserhöhungen und unterstützte einen ähnlichen Anstieg auf dem asiatischen Markt für Lithiumkarbonat auf See in der Woche bis Donnerstag, den 21. Januar .
[COLOR = rgba (50, 50, 50, 0,74902)] Veröffentlicht 22 onJanuary, 2021 12.40

.
Carrie Shi
Dalila Ouerghi


Hersteller auf Chinas Märkten für Lithiumcarbonat und -hydroxid in Batteriequalität gaben an, dass die Verfügbarkeit gering sei, um ihre Angebote erneut zu erhöhen.
Der Spotpreis für asiatisches Lithiumcarbonat in Batteriequalität bewegte sich zum ersten Mal seit September 2020 aufgrund der positiven Stimmung bei den chinesischen Inlandspreisen trotz des begrenzten Spothandels.
Die technischen und industriellen Preise in Europa und den USA stiegen ebenfalls aufgrund des engeren Angebots in beiden Regionen, während die Märkte für Batteriequalität Woche für Woche stabil blieben.
Die meisten Hersteller von Lithiumcarbonat in Batteriequalität in China haben ihre Angebote diese Woche aufgrund des knappen Angebots auf über 60.000 Yuan pro Tonne (9.263 USD) erhöht. Die Lieferanten gaben an, dass der größte Teil ihres Lagerbestands bereits zuvor gebucht worden war und sie für den Rest des ersten Quartals nur ein begrenztes Spotangebot hatten.

Die Marktteilnehmer gaben an, Angebotspreise von 70.000 bis 80.000 Yuan pro Tonne zu hören, aber die meisten nachgeschalteten Käufer waren vorsichtig, solche hohen Preise zu akzeptieren.

?Wir haben im Grunde keine Lithiumcarbonat-Vorräte in Batteriequalität für den Spot-Verkauf zur Verfügung, da die meisten unserer Materialien gebucht wurden und wir bis April dieses Jahres keine verfügbaren Materialien haben. Die Preise steigen allmählich auf 70.000 Yuan pro Tonne oder mehr ?, sagte ein Hersteller gegenüber Fastmarkets.

Aufgrund der Neujahrsfeiertage vom 11. bis 17. Februar wird sich die Inlandslogistik ab Ende Januar schrittweise verringern.

Die wöchentliche Preisbewertung von Fastmarkets für Lithiumcarbonat, 99,5% Li2CO3 min, Batteriequalität und Spotpreisspanne im Inland Chinas betrug am Donnerstag 60.000 bis 65.000 Yuan pro Tonne, ein Plus von 9,6% gegenüber 54.000 bis 60.000 Yuan pro Tonne vor einer Woche.

?Die Preise für Lithiumcarbonat in Batteriequalität liegen über 60.000 Yuan pro Tonne, nachdem die Angebotspreise der Hersteller aufgrund des knappen Angebots kontinuierlich gestiegen sind. Ich denke, die abgeschlossenen Preise liegen im Bereich von 60.000 bis 65.000 Yuan pro Tonne, und ich habe nicht vor, vor dem neuen Mondjahr weitere Materialien zu kaufen ?, sagte ein Käufer.

Die Preise für Lithiumhydroxid in Batteriequalität stiegen diese Woche auch aufgrund des knappen Angebots weiter an. Die Hersteller bestanden entweder auf höheren Angebotspreisen oder stellten diese Woche das Angebot in der Erwartung ein, dass die Preise steigen werden, wenn die Karbonatpreise weiter steigen.

Fastmarkets bewertete das Lithiumhydroxid-Monohydrat, 56,5% LiOH.H2O min, Batteriequalität, Spotpreisspanne im Inland Chinas am Donnerstag mit 50.000 bis 54.000 Yuan pro Tonne, nach 46.000 bis 50.000 Yuan in der Vorwoche.

"Lithiumhydroxid in Batteriequalität liegt meist im Bereich von 50.000 bis 53.000 Yuan pro Tonne, und einige bullische Lieferanten geben diese Woche höhere Angebotspreise von 55.000 bis 60.000 Yuan pro Tonne an", sagte ein zweiter Käufer.

Der Preis für Lithiumcarbonat in asiatischer Batterie auf See steigt
Der asiatische Spotpreis für Lithiumcarbonat in Batteriequalität stieg am Donnerstag Woche für Woche um 7,4%, da die Verfügbarkeit trotz des Thin-Spot-Handels gering war. Nach Chinas inländischen Karbonatpreissteigerungen erhöhten auch die meisten globalen Lieferanten ihre Angebote und bestanden auf höheren Preisen. Die Lieferanten behaupteten auch, dass der größte Teil ihres Materials bereits im Rahmen von Verträgen gebucht war und das reduzierte Angebot die Spotpreise in die Höhe trieb.

Fastmarkets bewertete Lithiumcarbonat, 99,5% Li2CO3 min, Batteriequalität, Spotpreis am Donnerstag mit 6,50 bis 8 USD pro kg auf Basis von China, Japan und Korea von 6 bis 7,50 USD pro kg, ein Wert, der seit dem 17. September beibehalten wurde , 2020.

?Für den Spothandel steht nur begrenztes Karbonat zur Verfügung, da die meisten im Rahmen von Verträgen gebucht werden. Derzeit liegen die Preise für Carbonat in Batteriequalität über 7 USD pro kg ?, sagte ein Händler.

Im Gegensatz dazu gab es begrenzte Schwankungen auf dem entsprechenden Markt für Lithiumhydroxid in Batteriequalität, wobei die meisten Teilnehmer Preise innerhalb des aktuellen Bereichs angaben.

Dies hielt das Lithiumhydroxid-Monohydrat, 56,5% LiOH.H2O min, Batteriequalität, Spotpreis, cif China, Japan und Korea am Donnerstag bei 8,50 bis 9,50 USD pro kg, unverändert seit Mitte September letzten Jahres.

Der technische Carbonatpreis in Europa und den USA erreicht ein Achtmonatshoch
Der Spotpreis für Lithiumcarbonat in technischer Qualität in Europa und den USA stieg von Woche zu Woche um 3,4% auf ein Achtmonatshoch am Donnerstag, da die Spotverfügbarkeit in den bewerteten Regionen verschärft wurde.

Die wöchentliche Preisbewertung von Fastmarkets für Lithiumcarbonat 99% Li2CO3 min, technische und industrielle Qualitäten, Spotpreis ddp Europa und USA betrug am Donnerstag 7 bis 8 USD pro kg, nach 6,50 bis 8 USD pro kg in der Vorwoche. Der Markt handelt auf dem höchsten Stand seit dem 12. März, als er bei 6,90 bis 8,40 USD pro kg lag.

"Es ist unwahrscheinlich, dass chinesische Verkäufer in Europa technische Lithiumcarbonat-Qualität für weniger als 8 USD pro kg anbieten, wenn man die steigenden Preise in China berücksichtigt", sagte ein Käufer von technischer Lithium-Carbonat-Qualität.

"Wir sind der Ansicht, dass sich der Lithiumcarbonat-Markt weiter verschärft, und sehen auch die ersten Anzeichen für eine Verschärfung des Lithiumhydroxid-Marktes", sagte ein Hersteller von Lithiumchemikalien, die sowohl in Europa als auch in Asien tätig sind.

Die jüngste Preisbewertung von Fastmarkets für Lithiumcarbonat 99,5% Li2CO3 min, Batteriequalität, Spotpreis ddp Europa und USA betrug am Donnerstag 7,50-9 USD pro kg, unverändert für die letzten zwei Wochen, jedoch von 7,50-8,50 USD pro kg am 7. Januar Das letzte Mal, als die Bewertung bei 7,50 bis 9 USD pro kg lag, war am 17. September, wie historische Preisdaten zeigen.



 

23.01.21 01:52
1

636 Postings, 1661 Tage AustraliaPower1@Zyklon...


Das wird eine Turbulende Woche werden, so wie es aussieht, bleibt "Lucas" bis ende nächster Woche!

AUSTRALIA MINING      22.JANUAR 2021

Port Hedland leert sich, zur Vorbereitung auf den Zyklon Lucas...

Port Hedland hat alle großen Schiffe vom Ankerplatz des Hafens befreit, als sich Cyclone Lucas der Küste der westaustralischen Region Pilbara nähert.

Das tropische Tief, das das Bureau of Meteorology (BOM) voraussichtlich zu einem Zyklonsystem der Kategorie 2 verstärken wird, wird voraussichtlich am Samstag landen.

Die Pilbara Ports Authority gab am Mittwoch eine Zyklonwarnung heraus, als sie damit begann, Ankerplätze aus dem Hafen zu räumen, in Erwartung starker Wellen und Sturmwinde.

"Das Tief wird voraussichtlich ab Donnerstagnachmittag einen deutlichen Anstieg und ab Freitag Sturmwinde bringen, wenn es sich der Küste von Pilbara nähert", erklärte die Pilbara Ports Authority.

"Alle Schiffe wurden angewiesen, bis 22 Uhr westlicher Standardzeit zu segeln und die inneren Ankerplätze zu räumen."

Die Gemeinde Telfer in der Great Sandy Desert, in der sich die Gold- und Kupfermine Telfer von Newcrest Mining befindet, befindet sich in der Streikzone, um am Wochenende vor Überschwemmungen zwischen 100 und 200 Millimetern zu warnen.

BHPs Western Australia Iron Ore (WAIO) -Operationen in der Gemeinde Newman, die Paraburdoo- und Tom Price-Standorte von Rio Tinto sowie die Roy Hill-Eisenerzmine liegen außerhalb der Hauptstreikzone, könnten aber am Wochenende noch 20 bis 40 Millimeter Regen erhalten .

Die Stückliste warnt jedoch davor, dass sich dieser Bereich ohne Vorwarnung ändern könnte, und fordert die Menschen in den Regionen Pilbara und Kimberley auf, wachsam zu bleiben und mit den neuesten Aktualisierungen Schritt zu halten.

"Das System wird weiter gestärkt und organisierter", erklärte die Stückliste am Freitag.

„An der Küste von Kimberley wurden (bereits) einige Niederschläge registriert. Für Gemeinden von Beagle Bay bis Whim Creek, einschließlich Port Hedland und Broome, ist eine Zyklonuhr aktuell.

"Die neueste Streckenkarte zeigt, wie sich das System nach Süden in Freitag verwandelt. Zu diesem Zeitpunkt wird erwartet, dass es bis Freitagmorgen (Zeit in Westaustralien) und Kategorie 2 die Stärke der Kategorie 1 erreicht, bevor es am Samstagmorgen die Küste überquert."

Ab diesem Zeitpunkt sind an den Küsten von Kimberley und Pilbara starke Regenfälle zu erwarten, die sich im Laufe des Wochenendes landeinwärts erstrecken werden.

https://www.australianmining.com.au/news/...ration-for-cyclone-lucas/

 

23.01.21 09:34

1976 Postings, 3947 Tage Starbikerjetzt

hab ich ihn gefunden, aber erst gegen Ende der Woche  

23.01.21 19:00

636 Postings, 1661 Tage AustraliaPower1@Interessante Artikel, für das Weekend...


Nice Weekend...✌

https://www.nzz.ch/mobilitaet/auto-mobil/...r-elektroautos-ld.1597597

Elektroautos sind laut New York Times
billiger und sauberer..!  

Artikel vom 23. Januar 2021 / vor 3 Stunden...

EV-Fans kennen die Fakten schon immer. Jetzt ist es Zeit für die Medien, bei den Bemühungen zu helfen..!

Dieser Artikel wurde uns mit freundlicher Genehmigung von EVANNEX zur Verfügung gestellt , das Zubehör für den Aftermarket von Tesla herstellt und verkauft. Die darin geäußerten Meinungen sind nicht unbedingt unsere eigenen bei InsideEVs, noch wurden wir von EVANNEX  für die Veröffentlichung dieser Artikel bezahlt. Wir finden die Perspektive des Unternehmens als Aftermarket-Anbieter von Tesla-Zubehör interessant und freuen uns, seine Inhalte kostenlos zu teilen. Genießen!

Gepostet auf EVANNEX
am 23. Januar 2021  von  Charles Morris

Seit zwei Jahrzehnten nährt die Mainstream-Presse die natürliche Skepsis der Menschen gegenüber neuen Technologien und lehnt Elektrofahrzeuge als eine kuriose Modeerscheinung ab, die sich niemals „durchsetzen“ wird. Jetzt, da die Verkäufe von Elektrofahrzeugen in Europa stark ansteigen , nehmen  Volkswagen und GM die Elektrifizierung ernst und ein neuer US-Präsident hat den Umweltschutz auf die Prioritätenliste gesetzt.
Nationale Zeitungen und Fernsehsender beginnen endlich, einige der Dinge anzuerkennen, die wir EVangelisten sind, schreiben seit Jahren darüber.

In einem Artikel der  New York Times, in dem eine aktuelle Studie des Massachusetts Institute of Technology zitiert wurde, heißt es definitiv:

„Elektrofahrzeuge sind besser für das Klima als Gasbetriebene Autos ... [und] trotz des höheren Aufkleberpreises können Elektroautos, den Fahrern auf lange Sicht Geld sparen “

Das MIT-Team berechnete für fast jedes neue Automodell auf dem Markt sowohl die Emissionen als auch die Kosten für die gesamte Lebensdauer, einschließlich Kaufpreis, Wartung und Kraftstoff. Die Schlussfolgerungen (alte Nachrichten für Sie, liebe Leser, aber sicherlich eine Offenbarung für viele Times-Leser): Elektroautos sind „leicht klimafreundlicher als gasbetriebene“ und im Laufe ihres Lebens oft billiger.

Die Times legte das müde Argument des langen Auspuffrohrs (das so gründlich entlarvt wurde, dass wir es hier nicht noch einmal aufgreifen müssen) und auch die Bedenken hinsichtlich der bei der Batterieproduktion entstehenden Emissionen zur Ruhe. 
Professor Jessika Trancik, die, die Forschung leitete, sagte, dass die Produktionsemissionen eines Elektrofahrzeugs in der Regel in den ersten 6 bis 18 Monaten des Besitzes ausgeglichen werden, abhängig von der Zusammensetzung des lokalen Stromnetzes.

In Tranciks Bericht wird auch erläutert, wie die niedrigeren Wartungskosten eines Elektrofahrzeugs in Kombination mit den niedrigeren Stromkosten im Vergleich zu Gas den höheren Vorabpreis des Elektrofahrzeugs ausgleichen. "Diese Vorabkosten verteilen sich auf die Lebensdauer des Autos", schreibt sie.

Das Team von Dr.Trancik veröffentlichte die Daten in einem interaktiven Online-Tool, dass die unterschiedlichen CO2-Fußabdrücke und Lebensdauerkosten verschiedener Modelle veranschaulicht (Spoiler-Alarm: Elektrofahrzeuge sind sauberer und billiger).

Auch hier ist nichts davon für EV-Fahrer oder Mitreisende neu. Einige der Vergleiche einzelner Autos können jedoch überraschend sein. In vielen Fällen bedeutet der Kauf eines umweltfreundlicheren Autos nicht mehr, sondern weniger. Zum Beispiel startet der gasbetriebene Toyota RAV4 XLE bei 27.450 US-Dollar, während die LE Hybrid-Version, deren Anschaffung nur einen Riesen mehr kostet (28.500 US-Dollar), ihren höheren Kaufpreis bei Benzin- und Wartungseinsparungen schnell zurückzahlen und gleichzeitig erhebliche Einsparungen erzielen wird Menge der Emissionen.

Eine weitere lustige Tatsache: Ein Tesla Model 3 wird im Laufe seines Lebens ungefähr so ​​viel kosten wie ein Nissan Altima, trotz der weitaus höheren Anschaffungskosten. Wir sind es gewohnt, Teslas im Vergleich zu BMWs, Mercedes und anderen Luxusmarken zu sehen, aber viele Menschen werden schockiert sein zu erfahren, dass sie ein stilvolles, sportliches und funktionsreiches Modell 3 zu den gleichen Lebenszeitkosten wie ein Modell kaufen können als sinnvolle, kostengünstige Transportmöglichkeit in Rechnung gestellt. Und die Emissionsersparnis ist reine Soße.

Diese Vergleiche gehen von landesweiten Durchschnittspreisen für Benzin und Strom aus. Die Kostenvorteile von Elektrofahrzeugen sind in teuren Gasregionen wie Kalifornien größer, in Gebieten, in denen Gas billiger oder Elektronen teurer sind, kleiner. Eine Analyse der Union of Concerned Scientists aus dem Jahr 2017 ergab jedoch, dass das Aufladen in 50 amerikanischen Großstädten billiger war als das Pumpen von Gas. "Wir haben überall Einsparpotenziale gesehen", sagte UCS Senior Engineer David Reichmuth.

Wie die NYT berichtet, gibt es noch bessere Nachrichten. Chris Gearhart vom National Renewable Energy Laboratory erklärte der Times, dass Elektrofahrzeuge in den nächsten Jahren mit sinkenden Batteriepreisen stetig billiger werden. In der Zwischenzeit verteuern neue Technologien zur Reduzierung der Abgasemissionen Altfahrzeuge. 

"Mit dieser Entwicklung können Sie sich vorstellen, dass bestimmte kleinere Limousinen, bereits auf Kaufpreisniveau in den nächsten Jahren die Kaufpreisparität erreichen könnten", sagte
Dr. Gearhart.

Guys, es kommt, wie es kommt...

Step by step...👍

 

23.01.21 19:11

636 Postings, 1661 Tage AustraliaPower1@Sorry, 1. Artikel ohne Anmeldung..


Elektroauto-Batterien sind ein Musterbeispiel für Kreislaufwirtschaft...!

Antriebsbatterien von Elektroautos haben mehr als ein Leben. Die Deponie ist nicht einmal mehr Ultima Ratio.

Chemikalien, hergestellt aus raren Rohstoffen, und sind nicht rezyklierbar – so das Vorurteil. Doch sieht die Realität ganz anders aus. Wie eine Studie der Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG) vom September 2020 zeigt, eignen sich insbesondere Antriebsbatterien als Paradebeispiel der Circular Economy (Kreislaufwirtschaft).

Ausgehend von der Prognose, dass in rund zehn Jahren etwa 300 Millionen batterieelektrische Personenwagen weltweit in Verkehr gesetzt sind, steht es ausser Frage, dass die Antriebsbatterien am Ende ihrer Lebenszeit im Fahrzeug rezykliert oder wiederverwendet werden müssen. Daraus könnte gemäss BCG eine Kreislaufwirtschaft entstehen, die geschätzte zehn Milliarden Umsatz generieren könnte.

Attraktives Recycling

Dabei steht die Wiederverwendung der Akkus als «Second Life»-Speicher, etwa als Haushaltsbatterie zur Zwischenspeicherung von Solarenergie, im Hintergrund. Wie BCG herausgefunden hat, ist vor allem die Verwertung der Batterien aufgrund ihrer verwendeten Rohstoffe – beispielsweise wertvolle Stoffe wie Kobalt oder Lithium – lukrativ.

Es sei nun an den Autoherstellern, Zulieferern und Verwertern wie auch den Anbietern von Second-Life-Lösungen, sorgfältig zu prüfen, welche Variante von Fall zu Fall zur Anwendung kommen soll, um den maximalen Ertrag zu erzielen.

Zur Wahl stehen genauer betrachtet drei Möglichkeiten: Rezyklieren, Weiterverwenden und Entsorgen. Beim Recycling werden den Batteriezellen Kobalt, Mangan, Nickel und Lithium entnommen, damit sie in neuen Batterien erneut verwendet werden können.

Die Weiterverwendung als Second-Life-Batterie erfolgt, ohne die Zellen zu verändern. Stattdessen werden sie mit neuer Steuerungselektronik und Gehäusen versehen. Solche Akkus werden normalerweise stationär verwendet, nicht aber mobil.

Bei der Entsorgung bleiben die Batteriezellen ebenfalls unverändert und landen in der Deponie. Diese wenig elegante Variante erscheint mit der Einführung immer stringenterer Umweltnormen immer weniger möglich und sozial inakzeptabel.

Somit sind Recycling und Weiterverwendung im Zweitleben die von der Autoindustrie am häufigsten angewendeten Methoden, um ausgediente Batterien einer neuen Bestimmung zuzuführen. Dies im Unterschied zur Unterhaltungselektronik, wo kleine Lithium-Ionen-Akkus deutlich häufiger entsorgt und Deponien zugeführt werden.

Ganz anders sieht es bei Blei-Säure-Batterien aus, die in konventionellen Fahrzeugen als 12-Volt-Starterbatterien fungieren. Der Rezyklier-Prozess ist einfach und günstig, die gesamten Aufwände in diesem Zusammenhang sind optimiert – die Verwerter erwirtschaften satte Erträge, die sie reinvestieren können. Zudem unterscheidet sich wiederverwendetes nicht von neuem Blei. Lithium-Ionen-Batterien sind deutlich komplexer, weshalb die Verwertung noch weiter optimiert werden muss, um eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft in Gang bringen zu können.

Interessante stationäre Speicher

Die Weiterverwendung von Antriebsbatterien, deren Kapazität für Elektroautos nicht mehr ausreicht, ergibt ein anderes Bild. Eine Second-Life-Batterie verfügt über maximal 80 Prozent ihrer ursprünglichen Kapazität. Wie BCG vorrechnet, wäre etwa eine Antriebsbatterie mit 60 kWh Kapazität, ausgelegt auf 1500 Entladungen, am Ende ihres Lebens noch immer in der Lage, rund 18 Megawattstunden elektrische Ladung zu liefern. Dies würde ausreichen, einem Eigenheim für 15 Jahre als Zwischenspeicher zu dienen. BCG rechnet für 2030 mit einer jährlichen Nachfrage nach stationärer Speicherenergie von 120 Gigawattstunden. Erste Hausspeicher gibt es in Europa bereits zu kaufen, darunter auch die Tesla Powerwall. Was stationäre Akkus besonders attraktiv macht, ist die Tatsache, dass der zur Herstellung der Zellen fürs Elektroauto bereits entstandene CO2-Ausstoss auf diese Weise zu einer besseren Energiebilanz führt.

Eine weiterverwendete Elektroauto-Batterie kann wie bei der Tesla Powerwall als Hausspeicher für die Pufferung von Solarenergie verwendet werden.

Zu den Autoherstellern, die das Thema Batteriekreislauf bereits extensiv behandeln, gehört Renault. Allein die Circular Economy soll im Akku-Bereich schon 2022 eine Senkung des CO2-Ausstosses von 25 Prozent gegenüber dem Wert von 2010 erbringen. Der französische Konzern plant mit einem ersten Lebenszyklus einer Batterie im Renault Zoe von 10 bis 15 Jahren und einem darauffolgenden Zweitlebenszyklus in stationären Speichern von weiteren 10 Jahren, bis es zum fachgerechten Recycling kommt.

Renault testet die Batterie-Kreislauf-Wirtschaft in mehreren Projekten, darunter die sogenannten «Smart Islands» Porto Santo und Belle Ile, wo nur Elektroautos verkehren und Photovoltaik, Windenergie sowie grosse stationäre Speicher die Stromversorgung sicherstellen. Doch auch bei mobilen Anwendungen verwendet der Autobauer Second-Life-Batterien, etwa für Kühlaggregate in Lieferwagen oder Schiffen mit Elektro- oder Hybridantrieb.

Zu der verstärkten Kreislaufwirtschaft bei Renault passt auch die Bekanntgabe, dass im Traditionswerk Flins künftig eine Refactory für das Recycling und die Weiterverwendung von Batterien geschaffen wird. Allerdings, so hält Pascal Koch, Leiter Technik bei Renault Schweiz, fest, werden weder Batterien von Unfallautos weiterverwendet, noch werden Batteriezellen repariert.

 

23.01.21 20:35

636 Postings, 1661 Tage AustraliaPower1@Verfügbar ab 2022...


Nio ET7 Elektroauto gestartet, um gegen Tesla anzutreten - beansprucht eine Reichweite
von 1.000 km 

Autor - Pearl Daniels
23. Januar 2021, 19:38 Uhr

Die vollelektrische ET7-Limousine ET7 von NIO tritt in China gegen Tesla Model S an

Tesla ist in China einer ernsthaften Konkurrenz ausgesetzt, da NIO die elektrische Limousine ET7 auf den Markt gebracht hat, die im Vergleich zu Teslas Modell S eine höhere Reichweite verspricht. Die neue elektrische Limousine ET7 wurde in der Provinzhauptstadt Chengdu in Sichuan von William Li Bin, dem Geschäftsführer von NIO, vorgestellt. Buchungen sind jetzt offen.

Die elektrische Limousine ET7 wird ab 2022 zur Auslieferung bereit sein . Vorbestellungen werden in China eröffnet, wobei das Unternehmen die Markteinführung in anderen Märkten noch nicht bestätigt. ET7 wird in der Standard-, Premium- und Extended-Edition angeboten und kostet 448.000 Yuan (ca. 69.160 USD) oder 378.000 Yuan ohne Akku.

Driving Range

Die Standard Edition bietet eine Reichweite von 500 km mit einem 700-kWh-Akku, der rund 7 Prozent höher ist als der des Tesla Model S. Bei der Premium Edition mit einem 100-kWh-Akku sind es bis zu 700 km, während die Extended Edition über eine Reichweite verfügt eine Reichweite von 1000 km mit einer 150 kWh Batterie.

Diese Zahlen entsprechen den chinesischen NEFZ-Teststandards, während sie beim europäischen WLTP-Test einen niedrigeren Wert ergeben könnten. Die Premium Edition kostet 536.000 Yuan, während zum bisherigen Zeitpunkt keine Preisangaben zur Extended Edition bekannt gegeben wurden.


ET7 Design

Der ET7 ist eine große Limousine mit einer Länge von 200,7 Zoll, die etwa 5 Zoll länger ist als der Tesla Model S. Er verfügt über einen einzigen Bildschirm, der als Kombiinstrument dient, und einen Bildschirm mit Hochformat als Infotainment-Hub. Dies kann über einen digitalen Assistenten namens „Nomi“ gesteuert werden.

NIO ET7 erhält Nio Autonomical Driving oder NAD mit einem selbstfahrenden System mit Sensortechnologie, Steuerungssoftware und Rechenleistung. Das System besteht aus 33 Sensoren mit Radar-, Lidar- und hochauflösenden Kameras sowie 4 NVIDIA Drive Orin-Computern und der Kommunikation zwischen Fahrzeug und Infrastruktur und einer Fähigkeit, 8 Gigabyte pro Sekunde zu verarbeiten. Es gibt nur wenige Tasten und das Lenkrad hat ein Zwei-Speichen-Design.

Batterie- und Motoroptionen

Die elektrische Limousine ET7 von NIO wird von einem einzigen Antriebsstrang angetrieben. Dieses Doppelmotorsystem bietet eine kombinierte Leistung von 644 PS und ein Drehmoment von 850 Nm (626 lb / ft). Die Beschleunigung von 0 auf 100 km / h wird in 3,9 Sekunden erreicht .

Wie auch bei anderen NIO-Elektrofahrzeugen zu sehen, kann die Batterie des ET7 über das Netzwerk des Unternehmens oder über Kraftbatteriestationen ausgetauscht werden. Der Eigentümer kann in jede der Stationen fahren, an denen das automatisierte System den Tausch abwickelt.

Der NIO ET7 ist die erste elektrische Limousine des Unternehmens. Sie haben bereits ES8- und ES8-Modelle im SUV-Segment. Die elektrische Limousine ET7 richtet sich direkt an das Tesla Model S und könnte auf den Weltmärkten eingeführt werden, um es mit dem US-amerikanischen Elektroauto-Riesen aufzunehmen.

https://www.rushlane.com/amp/...lectric-car-tesla-rival-12389882.html

 

24.01.21 19:50

636 Postings, 1661 Tage AustraliaPower1@Neuzulassung E-Auto/Deutschland/Europa...



Durchbruch bei Elektroautos und wie es 2021 weite…: https://youtu.be/Fw128eIaOVs

 

24.01.21 20:27
1

636 Postings, 1661 Tage AustraliaPower1@ASX-NEWS...


Wöchentlicher Rückblick:

Präsident Biden und es sieht gut aus für den Aktienmarkt, da sich die Australische Wirtschaft weiter erholt...

Trump ist raus, Biden ist rein und bis jetzt sind die Zeichen für den Australischen Aktienmarkt nicht schlecht.

Zugegeben, der ASX 200 hat sich am Freitag vom 11-Monats-Hoch zurückgezogen, aber für die Woche war der Markt stark und legte immer noch um 1,3% zu - trotz einer Umkehrung von 0,3% am Freitag.

Im Großen und Ganzen waren die Anleger mit Joe Bidens Amtsantritt als US-Präsident zufrieden und freuten sich auf weitere US-Impulse, um die USA und die Weltwirtschaft durch den Rest der COVID-19-Pandemie zu bringen.

Natürlich wird die Zeit es zeigen, und wenn die Pläne für eine Machtteilung im US-Senat anfangen, einen Kurvenball zu werfen, könnte sich ein Teil des frühen Optimismus leicht auflösen, aber bisher war der Wechsel des Präsidenten nicht der Schock, den einige erwartet haben könnten.

Australische Aktien profitieren von stärkeren Ausgaben...

Hier in Australien steigt auch der Gewinndruck nach oben, da sich die Wirtschaft weiterhin hervorragend von den COVID-19-Sperren erholt, wobei Unternehmen, die höheren Konsumausgaben ausgesetzt sind, besonders gut abschneiden.

Dies schließt Einzelhändler ein, die hervorragende Ergebnisse gemeldet haben, sowie Unternehmen, die sich mit Bau-, Renovierungs-, Stellen- und Immobilienwerbung und allgemeiner Wirtschaft befasst haben und Aktien wie Banken, Medienaktien und Bergbaudienstleistungen ausgesetzt sind.

Ganzer Bericht, Link unten:

https://smallcaps.com.au/...-market-australian-economy-weekly-review/

 

24.01.21 20:33
2

636 Postings, 1661 Tage AustraliaPower1@Verkürzte Handelswoche...


Nicht vergessen...☝️

Dienstag / Australischer Nationalfeiertag...!

 

24.01.21 23:12

636 Postings, 1661 Tage AustraliaPower1@Interview mit Ken Brinsden...


Super Bericht...Gut Analysiert..! 👍

THE SYDNEY MORNING HEROLD

25. Januar 2021  von heute 12 Uhr   Nick Toscano

Lithium Miner zurück auf dem Fahrersitz beim Rückprall des Elektrofahrzeugs

Für die australischen Bergleute von Lithium, einem der wichtigsten Metalle für die Herstellung von Elektrobatterien, begann das vergangene Jahr wie zuvor: mit der gleichen Schwäche bei Nachfrage und Preisen, die, die Betreiber in den Überlebensmodus gezwungen hat.

Die Märkte für Batteriebestandteile Lithium und Kobalt, die von 2016 bis 2018 stark anstiegen, gingen von Boom zu Bust, nachdem eine Vielzahl neuer Projekte die Branche in ein Überangebot getrieben hatte und die Reduzierung der chinesischen Subventionsprogramme die Revolution der Elektrofahrzeuge unterbrochen hatte.

Der Preis für Hartgesteinslithiumkonzentrat, bekannt als Spodumen, war bereits um fast die Hälfte gesunken, und die COVID-19-Pandemie drohte, die Autoverkäufe noch weiter zu senken.

Wie sich herausstellte, war 2020 eine „Geschichte aus zwei Hälften“, sagt Ken Brinsden, Geschäftsführer von Pilbara Minerals, einem der größten Lithium-Bergleute Australiens.

In ihrem Aufschwung nach der Pandemie haben die Regierungen der Welt damit begonnen, „grüne“ Konjunkturprogramme zur Unterstützung der Elektrifizierung des Verkehrs zu starten. Die Nachfrage in China stieg mit dem Verkauf von Elektrofahrzeugen und der Aufnahme von Lithium-Ionen-Batterien zur Speicherung erneuerbarer Energien. Großbritannien kündigte an, ab 2030 den Verkauf neuer Benzin- und Dieselautos zu verbieten. Europa stieg zum weltweit größten Markt für Elektrofahrzeuge auf. Und der neue US-Präsident Joe Biden plante, den Sektor mit der Einführung von 500.000 Ladestationen für Elektrofahrzeuge anzukurbeln, und versprach, alle Bundesflotten vollelektrisch zu machen.

„Gegen Ende des Jahres spiegelte sich dies in Verbesserungen der Preisergebnisse wider“, sagt Brinsden.

UBS prognostiziert, dass Elektrofahrzeuge bis 2030 40 Prozent des Neuwagenabsatzes ausmachen werden, was zu einem Anstieg der Lithiumnachfrage führen wird.

„Eine wirklich bedeutende Wende… wenn auch von einer sehr niedrigen Basis. Die Preisgestaltung ist nicht fantastisch, aber sie geht in die richtige Richtung. “

Die Preise für nach China geliefertes Spodumen betrugen zwischen September und November 392 US-Dollar pro Tonne, was einen starken Rückgang von 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet, scheinen sich aber jetzt zu erholen.

Pilbara Minerals exportierte einen Rekord von 70.609 Tonnen Spodumenkonzentrat aus der Pilgangoora-Mine in Washington, um sein Ziel zu übertreffen, und teilte den Investoren mit, dass ein wesentlicher Anstieg der Preise für Lithiumchemikalien in China dazu geführt habe, dass der Carbonat-Carbonatpreis von Platts nach dem Erreichen um 35 Prozent gestiegen sei, gegenüber im September.

"Der Kauf ist etwas dringlicher geworden", sagt Brinsden, "und wir glauben, dass sich dies letztendlich gut in der Preisgestaltung widerspiegeln wird."

Erneuter Optimismus in Bezug auf die Revolution der Elektrofahrzeuge und Anzeichen für eine Steigerung des Absatzes in China und Europa bleiben von den Investoren nicht unbemerkt. Die Aktienkurse der australischen Lithiumproduzenten sind seit Oktober stark gestiegen. Die Aktie von Pilbara Minerals hat sich von 30 ¢ pro Aktie auf 1,15 USD mehr als verdreifacht.

Australien ist mit einem Anteil von 55 Prozent der weltweit größte Lithiumexporteur, der hauptsächlich zur Verarbeitung nach China geliefert wird. Der Marktabschwung seit 2018 hat einige westaustralische Betreiber zum Bruch gebracht. Alita Resources brach 2019 in der Verwaltung zusammen, nachdem die Mine Bald Hill erst 18 Monate zuvor eröffnet worden war. Ein anderer Bergmann, Altura, ging 2020 in die Verwaltung und stellte seine Aktivitäten in Pilgangoora ein.

Pilbara Minerals, dessen Vermögen Nachbar Alturas ist, hat einen Vertrag zum Kauf des Lithium-Geschäfts von Altura für 175 Millionen US-Dollar (224 Millionen US-Dollar) abgeschlossen, der letzte Woche abgeschlossen wurde.

Laut Brinsden besitzt der Deal Pilbara Mineralien den Besitz des größten unabhängigen Hartgesteins-Lithiumkomplexes der Welt und einen größeren, widerstandsfähigeren und flexibleren Betrieb mit verfügbarer Abnahme. „Dies ist ein wichtiger strategischer Vorteil in einer Zeit, in der sich der Lithium Markt ändert, scheint für uns zu sein “.

"Es war eine harte Zeit", sagt Brinsden, "aber ich habe das Gefühl, wir haben den Sturm ziemlich gut überstanden."

Analysten erwarten 2021 Preiserhöhungen für Lithiumprodukte wie Spodumen, Carbonat und Hydroxid von durchschnittlich 10 Prozent.
UBS prognostiziert, dass Elektrofahrzeuge bis 2030 40 Prozent des Neuwagenabsatzes ausmachen werden, was zu einem Anstieg der Lithiumnachfrage führen wird.

Weltweit liegt die Nachfrage bei rund 300.000 Tonnen Lithium-Carbonat-Äquivalent. Laut Brinsden wird sich dieser Wert voraussichtlich bis 2025 verdreifachen und „bis 2050 wahrscheinlich wieder verdoppeln“, da sich die Geschwindigkeitsänderung in der Autoindustrie beschleunigt.

"Es wird nicht mehr weit sein, bis der Durchschnittsverbraucher über den Kauf eines neuen Autos nachdenkt und das Elektrofahrzeug billiger ist als der Verbrennungsmotor", sagt er.

In Australien waren wir ein bisschen
zurückgeblieben, weil es diese allgemeine Angst gibt, was der EV für mich bedeutet. Werde ich einen Stecker finden können? Was ist, wenn ich zum Strand fahren will, werde ich es schaffen?

„Es gibt ein Element der Angst vor der Einführung der Technologie, aber ich denke, das wird ziemlich schnell verschwinden, wenn die Leute herausfinden, wie bequem es ist, Ihr Auto in die Garage zu werfen, es anzuschließen und niemals zu einer Tankstelle gehen zu müssen."

 

24.01.21 23:48
1

636 Postings, 1661 Tage AustraliaPower1@Batteriezukunft...

In 3 Jahren schon erhältlich...!

Elektroautobatterien mit 5-minütiger
Ladezeit produziert...!

Diese Geschichte wurde ursprünglich von The Guardian veröffentlicht und wird hier im Rahmen der Climate Desk- Zusammenarbeit reproduziert .

24. Januar 2021

Zum ersten Mal wurden in einer Fabrik Batterien hergestellt, die in fünf Minuten vollständig aufgeladen werden können. Dies ist ein wichtiger Schritt, damit Elektroautos genauso schnell aufgeladen werden können wie Benzin- oder Dieselfahrzeuge.

Elektrofahrzeuge sind ein wesentlicher Bestandteil der Maßnahmen zur Bewältigung der Klimakrise, aber während einer Fahrt ist die Ladung für die Fahrer besorgniserregend. Die neuen Lithium-Ionen-Batterien wurden von der israelischen Firma StoreDot entwickelt und von Eve Energy in China auf Standardproduktionslinien hergestellt.

StoreDot hat bereits in Telefonen, Drohnen und Rollern seinen „extrem schnell aufladbaren“ Akku demonstriert. Die 1.000 Batterien, die es jetzt produziert, sollen seine Technologie Autoherstellern und anderen Unternehmen vorstellen. Daimler, BP, Samsung und TDK haben alle in StoreDot investiert, das bis heute 130 Millionen US-Dollar gesammelt hat und 2020 zum Bloomberg New Energy Finance Pioneer ernannt wurde.

Die Akkus können in fünf Minuten vollständig aufgeladen werden, dies würde jedoch viel leistungsstärkere Ladegeräte erfordern als heute. Mit der verfügbaren Ladeinfrastruktur will StoreDot 2025 in fünf Minuten 100 Meilen Ladung an eine Autobatterie liefern.

"Das größte Hindernis für die Einführung von Elektrofahrzeugen sind keine Kosten mehr, sondern Reichweitenangst", sagte Doron Myersdorf, CEO von StoreDot. „Sie haben entweder Angst, auf der Autobahn hängen zu bleiben, oder Sie müssen zwei Stunden lang in einer Ladestation sitzen. Aber wenn die Erfahrung des Fahrers genau wie das Tanken [eines Benzinautos] ist, verschwindet diese ganze Angst. “

"Ein fünfminütiger Lithium-Ionen-Ladevorgang wurde als unmöglich angesehen", sagte er. „Wir veröffentlichen jedoch keinen Laborprototyp, sondern technische Muster aus einer Massenproduktionslinie. Dies zeigt, dass es machbar und kommerziell einsatzbereit ist. “

Bestehende Li-Ionen-Batterien verwenden Graphit als eine Elektrode, in die die Lithiumionen gedrückt werden, um Ladung zu speichern. Wenn diese jedoch schnell aufgeladen werden, werden die Ionen verstopft und können sich in Metall verwandeln und die Batterie kurzschließen.

Die StoreDot-Batterie ersetzt Graphit durch Halbleiternanopartikel, in die Ionen schneller und einfacher gelangen können. Diese Nanopartikel basieren derzeit auf Germanium, das wasserlöslich und bei der Herstellung leichter zu handhaben ist. StoreDot plant jedoch die Verwendung von Silizium, das viel billiger ist, und erwartet diese Prototypen noch in diesem Jahr. Myersdorf sagte, die Kosten würden die gleichen sein wie bei vorhandenen Li-Ionen-Batterien.

"Der Engpass beim extra schnellen Laden ist nicht mehr der Akku", sagte er. Jetzt müssen die Ladestationen und Netze, die sie versorgen, aufgerüstet werden, weshalb sie mit BP zusammenarbeiten. "BP hat 18.200 Vorplätze und sie wissen, dass alle diese Stationen in 10 Jahren veraltet sein werden, wenn sie nicht zum Laden verwendet werden - Batterien sind das neue Öl."

Dutzende Unternehmen auf der ganzen Welt entwickeln Schnellladebatterien. Tesla , Enevate und Sila Nanotechnologies arbeiten alle an Siliziumelektroden. Andere untersuchen verschiedene Verbindungen, wie beispielsweise Echion, das Nioboxid-Nanopartikel verwendet.

Tesla-Chef Elon Musk twitterte am Montag: „Die Produktion von Batteriezellen ist der grundlegende Geschwindigkeitsbegrenzer, der eine nachhaltige Energiezukunft verlangsamt. Sehr wichtiges Problem. “

"Ich denke, solche schnell aufladbaren Batterien werden in drei Jahren dem Massenmarkt zur Verfügung stehen", sagte Professor Chao-Yang Wang vom Technologiezentrum für Batterie- und Energiespeicher an der Pennsylvania State University in den USA. "Sie werden nicht teurer sein." Tatsächlich ermöglichen sie den Autoherstellern, die Bordbatterie zu verkleinern und gleichzeitig die Reichweitenangst zu beseitigen, wodurch die Fahrzeugbatteriekosten drastisch gesenkt werden. “

Die Forschung von Wangs Gruppe wird von der von ihm gegründeten Firma EC Power entwickelt. Dadurch wird die Temperatur der Batterie vorsichtig auf 60 ° C (140 ° F) erhöht, wodurch sich die Lithiumionen schneller bewegen können, jedoch die normalerweise durch Hitze verursachten Schäden an der Batterie vermieden werden. Er sagte, dies erlaube eine volle Ladung in 10 Minuten.

Wang sagte, neue Untersuchungen, die am Montag in Nature Energy veröffentlicht wurden, zeigten, dass diese Batterie sowohl erschwinglich sein als auch Reichweitenangst beseitigen kann. „Schließlich erreichen wir die Kosten- und Komfortgleichheit mit Benzinfahrzeugen. Wir haben die Technologie für Elektroautos im Wert von 25.000 US-Dollar, die wie Luxus-Sportwagen fahren, 10 Minuten aufladbar sind und sicherer sind als alle derzeit auf dem Markt befindlichen. “

Wang merkte an, dass das Schnellladen auch mindestens 500 Mal wiederholt werden muss, ohne die Batterie zu beschädigen, um eine angemessene Lebensdauer zu gewährleisten, und dass die EC-Batterie dies 2.500 Mal tun kann. Laut Myersdorf kann der StoreDot-Akku 1.000 Zyklen lang aufgeladen werden, wobei 80 Prozent der ursprünglichen Kapazität erhalten bleiben.

Anna Tomaszewska vom Imperial College London, Großbritannien, die die Schnellladebatterien im Jahr 2019 überprüfte , war hinsichtlich der Geschwindigkeit ihres Rollouts vorsichtiger. „Ich denke, Technologien [wie die von StoreDot] könnten in den nächsten fünf Jahren auf den Markt kommen. Da ihre Herstellung jedoch schwieriger und teurer sein wird, werden wir sie wahrscheinlich zunächst nur in Nischenmärkten sehen, die stark leistungsorientiert und nicht so preisempfindlich sind wie Elektrofahrzeuge “, sagte sie.

https://grist.org/energy/...es-with-5-minute-charging-times-produced/

 

25.01.21 00:04

826 Postings, 1341 Tage Toni Maroni11News

Quelle: Ministerium für Energie und Umwelt

Die langfristige Nachfrage wird durch den US-Wahlsieg der Demokraten unter Joe Biden untermauert, der sich für eine Plattform für erneuerbare Energien einsetzte und die Kohlendioxidemissionen bis 2050 auf Null senkte. In Kombination mit Chinas Verabschiedung eines Netto-Null-Emissionsziels sagen Vermögensverwalter mehrere Bergleute und Bergbauunternehmen könnten davon profitieren.

In einem Bericht der Weltbankgruppe ? Mineralien für den Klimaschutz: Die Mineralintensität der sauberen Energiewende ? wird festgestellt, dass die Produktion von Mineralien wie Graphit, Lithium und Kobalt bis 2050 um fast 500 Prozent steigen könnte Wachsende Nachfrage nach sauberen Energietechnologien zur Begrenzung der globalen Erwärmung auf deutlich unter 2 ° C im Vergleich zum vorindustriellen Niveau - ein Ziel des Pariser Klimaabkommens. Der Bericht der Weltbank zeigt, dass einige Mineralien wie Kupfer und Molybdän in einer Reihe von Technologien verwendet werden, während andere wie Graphit und Lithium für die Batteriespeicherung benötigt werden.

Australien produziert derzeit neun der zehn Mineralelemente, die für die Herstellung der meisten Lithium-Ionen-Batterieanoden und -kathoden erforderlich sind, einschließlich Graphit, dem anderen Schlüsselelement. Dies geht aus einem Forschungsbericht von Austrade, The Lithium-Ionen Battery Value Chain, hervor . Andere australische Waren, die für Batterien verwendet werden, umfassen Mangan, Kobalt und Nickel.

?Der von US-Präsident Joe Biden gewählte Plan für saubere Energie in Höhe von 2 Billionen US-Dollar (2,6 Billionen US-Dollar) könnte die Nachfrage nach Sonnenkollektoren, Windkraftanlagen und Elektrofahrzeugen erhöhen. Kupfer-, Nickel-, Kobalt-, Lithium-, Graphit- und Silberminenunternehmen könnten von einer höheren Produktion solcher Energiequellen profitieren ?, sagte Ryan Felsman, Senior-Ökonom bei CommSec.

?In den letzten Monaten hat Europa Fortschritte bei seinem? Green New Deal ?erzielt, und der chinesische Präsident Xi Jinping kündigt Pläne an, 25 Prozent der chinesischen Primärenergie aus nicht fossilen Brennstoffen oder erneuerbaren Energien / sauberer Energie zu beziehen.

Zu den wichtigsten Aktien, die laut Felsman davon profitieren könnten, gehören:

BHP Billiton (ASX: BHP)
Rio Tinto (ASX: RIO)
Newcrest Mining (ASX: NCM)
OZ Minerals (ASX: OZL)
Westliche Gebiete (ASX: WSA)
Northern Star Resources (ASX: NST)
Evolution Mining (ASX: EVN)
Saracen Mineral Holdings (ASX: SAR)
Syrah Resources (ASX: SYR)
Orocobre (ASX: ORE)
Pilbara Minerals (ASX: PLS)
Galaxy Resources (ASX: GXY)
Mineralressourcen (ASX: MIN)
Als Australiens größter LNG-Produzent ist Woodside Petroleum (ASX: WPL) ein weiterer Nutznießer, da Gas der sauberste brennende Kohlenwasserstoff ist. Auch Wasserstoff wird voraussichtlich in Zukunft eine bedeutende Quelle für erneuerbare Energien sein, sagt Will Baylis, Portfoliomanager bei Martin Currie Australia.

?Wenn Australien eine vollständig integrierte Wasserstoffindustrie entwickelt, ist Woodside mit der vorhandenen Infrastruktur für die Produktion und den Export von Wasserstoff gut aufgestellt?, sagt Baylis.

?AGL Energy (ASX: AGL) arbeitet bereits in Zusammenarbeit mit der japanischen, viktorianischen und australischen Regierung an einer Pilot-Wasserstoffanlage neben Loy Yang im Latrobe-Tal. Andere ASX-Unternehmen werden indirekt davon profitieren. Spark Infrastructure (ASX: SKI) und Ausnet Services (ASX: AST) haben einen regulatorischen Anreiz, erneuerbare Energie für die Übertragung über die regulierte Rendite der Vermögensbasis zu beziehen ?, sagte Baylis.

Er nennt Worley (ASX: WOR) als Nutznießer, als Hauptanbieter von Projekt- und Asset-Dienstleistungen für die globale Energiewirtschaft sowie als APA Group (ASX: APA), die über 80 Prozent des Gasübertragungsmarktes ausmacht in Australien, die schließlich Wasserstoff transportieren könnte.

Davon profitieren auch Bergbauunternehmen und Dienstleister, sagt Max Cappetta, Chief Executive Officer und Portoflio-Manager von Redpoint Investment Management.

?Wir mögen Unternehmen wie Worley? Wir mögen besonders die Arbeit, die sie leisten, um das technische Know-how für die Bereitstellung sauberer Energielösungen in Wind- und Solarparks bereitzustellen. Dies bietet ihnen einen klaren Weg, um nicht mehr an der Gewinnung fossiler Brennstoffe beteiligt zu sein. ?

Cappetta fügt hinzu, dass einige Unternehmen ihre Geschäftsmodelle weiterentwickeln, um den Bedarf an erneuerbaren Energien zu decken. So hat beispielsweise das börsennotierte australische Nickel- und Goldminenunternehmen IGO (ASX: IGO) kürzlich eine Beteiligung an Lithiumabbau- und -verarbeitungsunternehmen in Westaustralien erworben.

?Dadurch stieg der Aktienkurs zunächst von 5 USD auf über 6 USD, und Anfang 2021 stieg der Aktienkurs über 7 USD. Diese Neubewertung ist umso beeindruckender, als die Erwartungen an die Forward-Gewinne derzeit nur geringfügig höher sind ?, sagt Cappetta.

"Wir haben IGO als Engagement im Bergbausektor bevorzugt und behalten diese Position gegenüber den Lithium-Kollegen Pilbara Minerals und Syrah Resources bei, basierend auf der Stärke der IGO-Bilanz und der aktuellen Rentabilität", sagte er.

Evan Metcalf, Co-Leiter des Portfoliomanagements bei ETF Securities, sagt jedoch, dass Lithium-Bergleute wie Pilbara Minerals, Galaxy Resources und Mineral Resources von der gestiegenen Nachfrage profitieren werden.

"Hersteller von Batteriespeichern wie Tesla, Samsung und Panasonic sollten ebenfalls eine erhöhte Nachfrage nach ihren Waren sehen, wobei einige wie Tesla bereits für die Speicherung von Batterien in großem Maßstab bekannt sind." Investoren können mit dem ETFS Battery Tech & Lithium ETF (ASX: ACDC) auf Unternehmen wie diese an der ASX zugreifen, sagt Metcalf.

Emanuel Datt, Geschäftsführer und CIO von Datt Capital, sagt, dass Kupfer auch von der Umstellung auf erneuerbare Energien in den USA profitieren wird, was sich auch stimulierend auf die Preise der zur Herstellung von Stahl verwendeten Rohstoffe auswirken wird.

?Zum Beispiel ist die vorhandene elektrische Infrastruktur in einem Szenario, in dem Elektrofahrzeuge weit verbreitet sind, massiv mangelhaft. Unter der Annahme, dass die Stromnetzinfrastruktur erweitert werden muss, erwarten wir, dass dies für Kupfer, Eisenerz und Kohle am optimistischsten sein wird ?, sagt Datt.

?Kupfer ist aufgrund seiner Leitfähigkeit, geringen Kosten und leichten Verfügbarkeit eines der am häufigsten verwendeten Metalle in der elektrischen Infrastruktur. Alle erneuerbaren Energiequellen sind in hohem Maße von Stahl abhängig, der aus Eisenerz und Kokskohle hergestellt wird. Dementsprechend betrachten wir die besten Expositionen zu diesem Thema an der ASX als OZ Minerals (Kupfer), Whitehaven Coal (ASX: WHC). und Fortescue Metals Group (ASX: FMG) (Eisenerz) ?, sagt er.

In Australien werden in den kommenden Jahrzehnten erhebliche Kohlekraftwerke stillgelegt und wahrscheinlich durch große Generatoren für erneuerbare Energien und Energiespeicher ersetzt. In den letzten zehn Jahren ist der Anteil der Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen im Jahr 2018 stetig auf fast 20 Prozent gestiegen (wie die folgende Grafik zeigt). Dies geht aus einem Bericht der Reserve Bank of Australia über Investitionen in erneuerbare Energien in Australien hervor . Dieser Anteil war 2019 höher und wird voraussichtlich weiter zunehmen, da Projekte, die sich derzeit im Bau befinden oder kürzlich abgeschlossen wurden, mit der Produktion beginnen.

Australische Stromerzeugung nach Kraftstoffart

Anteil an der gesamten Stromerzeugung

eine Grafik, die einen Anstieg der erneuerbaren Energien zeigt

 

25.01.21 08:37
1

100 Postings, 5332 Tage CoolhawkKleines Plus in Down Under

Beruhigt etwas, das da nix schlimmeres gekommen ist, kleines Plus in Australien.

verschnaufen und dann hoffentlich auf zu neuen Höhen :)  

27.01.21 09:40

636 Postings, 1661 Tage AustraliaPower1@DER KURS...


wird sich vermutlich Plus/Minus stabilisieren, bis der Jahresbericht von PLS erscheint..!

Nebenbei ist der Lithiumsektor richtig in Schwung gekommen, dass sieht man auch heute nacht wieder u.a. siehe unten, bei den Small Caps, sowohl der Bergbau- als auch der Energiesektor, gingen aufgrund sinkender Rohstoffpreise um mehr als drei Prozent zurück, während der Technologie- und der Basiskonsumgütersektor stiegen..!

STOCKHEAD / BERICHT

Elektrische Fahrzeuge:

Ressourcen Top 4:

Tesla- und EV-gebundene Lithium- und Batteriebestände ziehen an...

Die Lithiumfirmen Galan Lithium, Lake Resources und Sayona Mining waren am Mittwoch Überflieger!

Das Batteriemineralunternehmen Renascor Resources schließt einen Liefervertrag ab!

GALAN LITHIUM (ASX/GLN)
Investoren zeigten ihre Begeisterung für die Lithiumprojekte Greenbushes South und Hombre Muerto West (HMW) von Galan Lithium am Mittwoch, indem sie den Aktienkurs höher boten.

Eine erfolgreiche Platzierung von Aktien im Wert von 10 Mio. USD war massiv überzeichnet, da institutionelle und anspruchsvolle Anleger feste Zusagen gemacht hatten.
Der in Luxemburg ansässige Ökostromfonds Thematica Future Mobility hat sich mit einer Investition von 4 Mio. USD als einer der wichtigsten Befürworter der Kapitalbeschaffung herausgestellt.

"Wir sehen in Galan große Chancen, insbesondere aufgrund der positiven Ergebnisse der vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung [für HMW] mit hohem Gehalt, geringen Verunreinigungen und einer beträchtlichen Ressourcengröße", sagte ein Sprecher von Thematica und fügte hinzu, der Fonds werde Galan unterstützen sein Weg, ein kostengünstiger Lithiumproduzent zu werden.

Thematica Future Mobility strebt ein globales Engagement für Unternehmen an, die vom Übergang zu sauberen und nachhaltigen Transport- und Energielösungen profitieren können.

Mittel aus dem 10-Millionen-Dollar-Frischkapital werden für die Entwicklung des Hombre Muerto West-Projekts des Unternehmens und eines Explorationsprogramms für das Greenbushes South-Projekt verwendet.

Hombre Muerto West befindet sich im argentinischen „Lithium-Dreieck“, in dem andere Unternehmen wie Galaxy Resources (ASX: GXY) und das Sal de Vida-Projekt des koreanischen Unternehmens Posco ansässig sind.

Das Greenbushes-Projekt des Unternehmens befindet sich 15 km südlich der Lithiummine Greenbushes in WA.

LAKE RESOURCES (ASX/LKE)

Ein weiteres Lithium-Explorationsunternehmen mit Projekten im argentinischen Lithium-Dreieck Lake stieg nach der Aktualisierung des Dezember-Quartals um mehr als 50 Prozent.

Der Forscher bewegt sich schnell in Richtung einer endgültigen Vor-Machbarkeitsstudie für sein Kachi-Lithium-Projekt für 99,87 Prozent Lithiumcarbonat in Batteriequalität.

Das hochwertige Produkt soll aus den Kachi-Sole von Lake gewonnen und vom australischen Batterieunternehmen Novonix (ASX: NVX) zu Lithium-Ionen-Batterie- Testzellen verarbeitet werden .

Das Unternehmen wird effiziente, kostengünstige Direktextraktionstechnologie von seinem Technologiepartner Lilac Solutions aus Kalifornien einsetzen.

Hochreines Lithium der von Lake produzierten Art zieht Premium-Preise an, und die DFS für Kachi basiert auf einem festen Verkaufspreis von 11.000 USD pro Tonne.

Eine Vor-Machbarkeitsstudie für Kachi ergab, dass das Projekt im ersten Betriebsjahr einen Nettobarwert nach Steuern von 748 Mio. USD (1,18 Mrd. USD) und einen Gewinn vor Steuern und Zinsen von 155 Mio. USD erzielen konnte.

SAYONA MINING (ASX/SYA)

Nachdem Sayona die Aufmerksamkeit des Tesla-Rohstofflieferanten Piedmont Lithium (ASX: PLL) auf sich gezogen hat, hat er ein Bohrprogramm in Höhe von 2 Mio. USD (2,03 Mio. USD) für sein Lithiumprojekt in Quebec angekündigt.

Für das Flaggschiff-Lithiumprojekt Authier und das Lithiumprojekt Tansim in Kanada sind ca. 8.700 m Bohrungen geplant, um die derzeitigen Lithiumressourcen zu erweitern.

"Dies ist eine bedeutende Investition in unser Tansim-Projekt und eine erhebliche Steigerung der Rentabilität von Authier, da wir daran arbeiten, in Abitibi einen Lithium-Hub im Weltmaßstab zu liefern, der von mehreren Projekten unterstützt wird", sagte Geschäftsführer Brett Lynch.

„Die Lithiumnachfrage steigt in Kanada und den Vereinigten Staaten stark an. Dies zeigt sich an den Milliardeninvestitionen der Autohersteller in die Produktion von Elektrofahrzeugen in Ontario, an Teslas steigender Nachfrage nach Abnahmen und an der sauberen Energieversorgung der Biden-Regierung wie der Kampagne„ Buy American “für Elektrofahrzeuge ," er fügte hinzu.

Sayona Mining hat eine strategische Partnerschaft mit seinem 19,9-prozentigen Anteilseigner Piedmont Lithium, der im vergangenen Jahr einen Auftrag zur Lieferung von US-Lithium an den EV-Hersteller Tesla erhalten hat.

RENASCOR RESOURCES (ASX/RNU)

Die Batterieanode kündigte hoffnungsvoll einen 10-Jahres-Liefervertrag mit einem chinesischen Kunden für sein Produkt aus gereinigtem kugelförmigem Graphit (PSG) an.

Das führende chinesische Batterieanodenunternehmen Jiangxi Zhengtuo New Energy Technology Company (Zeto) plant den Kauf von 10.000 Tonnen PSG-Produkt von Renascor Resources pro Jahr.

Der Liefervertrag macht rund ein Drittel der PSG-Produktion des Unternehmens aus, und Zeto soll seine derzeitige Produktion von 30.000 Tonnen pro Jahr bis 2022 auf 50.000 Tonnen pro Jahr steigern.

Zero ist ein Lieferant von Anoden für Batteriehersteller, darunter das in Hongkong notierte BYD, der weltweit zweitgrößte Hersteller von Elektrofahrzeugen mit einem Marktwert von 100 Mrd. US-Dollar.

Nach einem ähnlichen Liefervertrag mit Minguang New Material hat Renascor Resources Lieferverträge für zwei Drittel seiner geplanten PSG-Produktion abgeschlossen.

"China dominiert weiterhin die Anodenproduktion weltweit mit einer Produktionskapazität von mehr als 600.000 Tonnen pro Jahr. Damit ist China der größte PSG-Verbraucher der Welt", sagte Geschäftsführer David Christensen.

"Die Nachfrage nach EV-Batterien stützt weiterhin die wachsende Nachfrage nach PSG", fügte er hinzu.

Das Siviour-Batterieanodenmaterialprojekt von Renascor Resources in Südaustralien verfügt über die zweitgrößte nachgewiesene nachgewiesene Graphitreserve weltweit und die größte außerhalb Afrikas.

Graphitkonzentrate werden allmählich zu einem Batteriemineral und die Nachfrage nach Graphitbatterien wächst um 29 Prozent pro Jahr, so das Unternehmen.

Gereinigter kugelförmiger Graphit findet Anwendung in Lithium-Ionen-Batterien und bietet eine direkte Exposition gegenüber dem expandierenden EV-Sektor.

PS: Keine Kaufempfehlung!
 

27.01.21 15:26

593 Postings, 5273 Tage inokMit Verlaub

Bin der Meinung, dass ein Link hin zum Original eigentlich zielführende wäre!
Erstens ist der Originaltext nicht so irreführend wie die Übersetzungen die eingestellt werden und zweitens kann  jeder, wenn notwendig, den Text selber in ein Übersetzungsprogramm seiner Wahl einfügen. ( z. B. https://www.deepl.com/translator )

Als  Beispiel aus obigem Beispiel unter Lake Recources:
A pre-feasibility study for Kachi showed the project could return a post-tax net present value of $US748m ($1.18bn), and $US155m of earnings before tax and interest in its first year of operation.

Die Übersetzung ignoriert den Konjuktiv des Verbes ?could? und suggeriert damit was total Irreführendes.
Origiginallink:
https://stockhead.com.au/resources/...-and-battery-stocks-pull-ahead/  

27.01.21 16:25

636 Postings, 1661 Tage AustraliaPower1@Richtig...


Normal poste ich den Link auch mit rein, aber dieses Mal hatte ich ihn vergessen..sorry..

Danke für's reinlegen...

 

27.01.21 17:24

848 Postings, 2940 Tage snoku1@Kurs

Diese Kurse hier in Deutschland sind einfach nur zum davonlaufen. Das ist eine Lehre, Aktien nur im Heimatland zu kaufen und in der selben Währung zu halten!  

27.01.21 18:41
1

826 Postings, 1341 Tage Toni Maroni11Ach

Ich freue mich auf Freitag, da gibt?s bestimmt gute Nachrichten!!
Ich habe so das Gefühl, dass massiv versucht wird ein paar unsichere Aktionäre raus zu kicken. Da wollen bestimmt ein paar günstiger rein.
Lasst euch nicht verarschen!!!  

27.01.21 19:47

826 Postings, 1341 Tage Toni Maroni11Präsident Biden hat die richtige Einstellung

Quelle: https://t.co/SM9Ha863hY

Biden ist mein Mann

Wie beim Fracking unter Obama steht der Bergbau in den Biden-Jahren vor dem Wachstum
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
187 | 188 | 189 | 189   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln