finanzen.net

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 407
neuester Beitrag: 06.12.19 22:50
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 10167
neuester Beitrag: 06.12.19 22:50 von: H2-Interesse. Leser gesamt: 1657297
davon Heute: 664
bewertet mit 36 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
405 | 406 | 407 | 407   

01.05.19 10:58
36

3367 Postings, 655 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
405 | 406 | 407 | 407   
10141 Postings ausgeblendet.

06.12.19 13:18
2

12 Postings, 29 Tage HobbyschweinAutos fahren hin und her,

mit und ohne Batterie, ist völlig Wurst. Es geht darum den überflüssigen und gerade nicht benötigten Strom aus erneuerbaren Energien in Wind- oder Sonnenreichen Gebieten zu speichern.
Das ist mit Batterien nicht möglich (zumindest nicht im angepeilten Maßstab) genau so wenig wie es ökologisch vertretbar wäre, auf der Kostenseite sieht es nicht anders aus.
H2 wird sich einfach zum CO2 neutralen Energieträger der Zukunft entwickeln und Kohle, Erdöl und Erdgas verdrängen, eine andere Alternative gibt es gar nicht.  

06.12.19 13:19

1294 Postings, 911 Tage franzelsep@VkingK92

"...Die in nel investiert sind interessiert auch kein H2 Truck..." - dies wäre ein Traum und Nel würde schon bei 1.50? oder 2.00? stehen ... glaub mir.

@Silver15 - wenn du dieses Rätsel jetzt lösen kannst, hast du Deine Jungfräulichkeit an der Börse abgelegt ... nimm es bitte nicht persönlich, aber den Spaß darf man nicht verlieren.  

06.12.19 13:55
5

1219 Postings, 557 Tage telev1nel

im januar waren wir noch bei 0,53, jetzt 0,71 und wohl überverkauft. so schlecht finde ich die entwicklung nach all den rückschlägen dieses jahr nicht.  

06.12.19 16:19

4056 Postings, 821 Tage Air99Schweiz

Groupe E und ENGIE fördern gemeinsam Green Hydrogen Technology-Vereinbarung und Partnerschaft gründen ein neues Unternehmen mit dem Namen Swiss H2 Generation Corporation. Ziel ist die Erzeugung von erneuerbarem #Wasserstoff für CO2-neutrale Mobilität - http: // bit.ly/2rXOvRw  

06.12.19 16:19
2

3367 Postings, 655 Tage na_sowasHyundai drückt das Gas runter und

investiert 50 Milliarden US-Dollar  um Vorsprung in der Technologie der nächsten Generation zu erlangen!

Der südkoreanische Autohersteller stärkt seine Ausgaben, wenn sich die Branchenlandschaft verändert.

SEOUL - Hyundai Motor  plant, in den nächsten sechs Jahren 61 Billionen Won (51,2 Milliarden US-Dollar) zu investieren, da der südkoreanische Autohersteller Rennen bestreitet , um Konkurrenten im Bereich vernetzter, autonomer, geteilter und Elektroautos zu überholen, von denen erwartet wird, dass sie die Zukunft der Branche dominieren.

Ungefähr 20 Billionen Won dieses Budgets fließen in diese Autos der nächsten Generation. Hyundai hat sich außerdem zum Ziel gesetzt, bis 2025 kumuliert 560.000 Elektroautos und 110.000 Brennstoffzellenfahrzeuge zu verkaufen. Diese Pläne wurden am Mittwoch auf einer Investorenveranstaltung in Seoul vorgestellt.

Das Unternehmen stellt 2021 eine elektrische Version des Luxuswagens Genesis vor und plant weitere Ergänzungen seiner Produktpalette.

Hyundai hat versucht, seine technologischen Fähigkeiten zu stärken, seit der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Chung Eui-sun 2018 die Kontrolle über den Konzern übernommen hat. Der Autohersteller hatte geplant, sein Forschungs- und Entwicklungsbudget für 2019 und darüber hinaus gegenüber 2018 um 50% zu erhöhen.

Der neue Plan bedeutet eine weitere Steigerung von 10% gegenüber den ursprünglichen jährlichen Investitionen von rund 8 Billionen Won auf 9 Billionen Won.

Die Sicherung des zusätzlichen Geldes könnte sich jedoch als Herausforderung erweisen. Hyundai erzielt eine niedrigere Betriebsgewinnmarge als seine Konkurrenten und erreichte 2018 nur 2,1%. Das Unternehmen gab am Mittwoch bekannt, dass es den Absatz hochprofitabler Sport Utility Vehicles steigern wird, um die Marge bis 2022 auf 7% und bis 2025 auf 8% zu steigern.

https://asia.nikkei.com/Business/Automobile/...-edge-in-next-gen-tech  

06.12.19 16:29

4056 Postings, 821 Tage Air99Wir sind uns sicher das wir mit Nel

Noch ganz viel Freude haben werden , lasst euch nicht von die ganzen Schreiberlingen verunsichern.
Sie wollen nur günstig an eure Aktien ......
Looke und sein Team  arbeiten hart werden es bestätigen.
Wer  auf denn schnellen Euro setzt ist hier falsch und sollte verkaufen ! (Wir nehmen sie ihnen gerne ab :)  

06.12.19 16:42
1

1294 Postings, 911 Tage franzelsep#10148

gibt es dazu auch eine Quelle?  

06.12.19 16:58
3

45 Postings, 353 Tage Der_Falke...franz

... du langweilst wirklich. Immer nur Fragen und versteckte Anmerkungen, dass irgendwann, evtl., ganz vielleicht, irgendwann, vermutlich, schief laufen könnte. Ja vielleicht dreht sich morgen auch die Erde nicht mehr und bleibst auf der dunklen Seite  

06.12.19 17:02

1294 Postings, 911 Tage franzelsep@Der_Falke

... ja solche Fragen können echt nerven!  

06.12.19 17:14

282 Postings, 467 Tage Nordlicht1#8876

Wo waren hier die unterschriebenen Verträge das so gepusht wurde. BEV Nikola war auch bekannt. Musste nochmal sein.  

06.12.19 17:17

4056 Postings, 821 Tage Air99@franz... was stimmt denn mit dir nicht ?

das war  eine Anmekung von mir ....
Man nur noch Kindergarten hier oder habt ihr nix zum Nikolaus bekommen !?  

06.12.19 17:19
1

4056 Postings, 821 Tage Air99@na_sowas

Wäre mal wieder Zeit zum sauber machen ;)  

06.12.19 17:23

1294 Postings, 911 Tage franzelsep#10153

achso ... hörte sich wie ein Tweet an ... "Wir sind uns sicher das wir mit Nel ..."  

06.12.19 17:35

1294 Postings, 911 Tage franzelsep#10154

bist du hier der Admin?

@na_sowas ... mach es oder lass gut sein ... ich "fahre" gerade wieder runter, wie du es auch in den letzten Tagen getan hast ;-) das g... erspare ich mir heute.  

06.12.19 19:11

382 Postings, 2592 Tage winhelBetreff Orsted

""""""""""""""""""Orsted investiert in Pilotprojekte mit umweltfreundlichem Wasserstoff

5. Dezember 2019
(Foto: Orsted)
(Foto: Orsted)
AddThis Sharing-Schaltflächen
Auf Twitter teilen
Twitter auf FacebookFacebookShare to PrintPrintShare to More
More5

Der dänische Windparkentwickler Orsted beabsichtigt, in Pilotprojekte zu investieren, die Windkraft und andere erneuerbare Energiequellen für die Herstellung von Wasserstoffbrennstoffen nutzen, sagte sein Geschäftsführer.

Henrik Poulsen erklärte gegenüber der dänischen Wirtschaftszeitung Boersen, dass "grüner Wasserstoff", der aus erneuerbaren Ressourcen und nicht aus fossilen Brennstoffen gewonnen wird, zur Speicherung von Energie und zur Schaffung einer erneuerbaren Energiequelle für den Verkehr und die Industrie verwendet werden könnte.

"Wir sind bereit, in Pilotprojekte zu investieren und arbeiten daran, gute Pilotprojekte zu finden", sagte er. "Grüner Wasserstoff" sei eine "strategische Erweiterung von Offshore- und Onshore-Windenergie".

"Es ist immer noch eine Technologie in einem sehr frühen Stadium, die erhebliche Herausforderungen hinsichtlich des Umgangs damit hat", sagte er in dem am Donnerstag veröffentlichten Interview.

Orsted und zwei Partner erhielten im August von der britischen Regierung eine Finanzierung für ein "grünes Wasserstoff" -Projekt.

Wasserstoffgas wurde lange Zeit als mögliche Alternative zu fossilen Brennstoffen angesehen, da es beim Verbrennen Wasser abgibt und nicht CO2, das von Kohle, Öl und Erdgas ausgestoßene Treibhausgas. Die Herstellung von Wasserstoff aus Wasser durch Elektrolyse unter Verwendung von erneuerbarer Energie erfordert jedoch eine große Menge an Elektrizität.

Orsted, der weltweit größte Offshore-Windparkentwickler, plant, bis 2025 30 Milliarden US-Dollar in grüne Energie zu investieren, um ein bedeutendes Unternehmen für erneuerbare Energien zu werden, das eine Abkehr von fossilen Brennstoffen anstrebt.
https://www.oedigital.com/news/...lQKCgYLgg.twitter""""""""""""""""""

Ich habe da mal eine Frage, in Great Britain läuft die Gigastack Feasibility Study mit Ørsted und ITM, das andere Projekt soll in Schleswig Holstein bei Heide laufen. ITM und Nel sind leider (noch?) nicht dabei, einer der Partner ist Thyssenkrupp.
Baut Thyssenkrupp selber Elektrolyseure, über Google kann man da nichts Besonderes finden?  

06.12.19 20:28

12 Postings, 8 Tage TcMAc@kurvenkratzer zu #10118

hilf mir bitte mal weiter du schreibst
Bis 2020 wird NEL mindestens 20 Wasserstofftankstellen in Norwegen errichten.Ganz zu schweigen von denen in Südkorea.

Ich versuche gerade Infos zu den 20 Anlagen die bis  2020 von Nel in Norwegen errichtet werden zu finden ??
Danke  

06.12.19 20:35

7 Postings, 1 Tag H2-InteressentFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

06.12.19 20:56
Das war nur eine ehrliche und höfliche Antwort auf winhel.
Freundliche Grüße.  

06.12.19 21:21
2

3367 Postings, 655 Tage na_sowasHyundai Nexo mit Blaulicht und Martinshorn

Osnabrücker Polizei bekommt den Wasserstoff Nexo von Hyundai.

https://www.radiorst.de/artikel/...ekommt-wasserstoffauto-424708.html  

06.12.19 21:59

7 Postings, 1 Tag H2-InteressentThyssenkrupp

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann bauen Thyssenkrupp ihre eigenen Elektrolyseure. Hätte gerne die entsprechende Internetseite aufgeschrieben. Dies wurde aber vorhin blockiert.  

06.12.19 22:06

45 Postings, 353 Tage Der_FalkeThyssenKrupp...

...hat bis dato mit Chloralkali Elektrolyse sich beschäftigt und Geld verdient. Soweit ich es weiß sind sie nicht im Bereich H2O >>>H2 tätig.  

06.12.19 22:37

7 Postings, 1 Tag H2-InteressentFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

06.12.19 22:44

7 Postings, 1 Tag H2-InteressentFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

06.12.19 22:46

7 Postings, 1 Tag H2-InteressentThyssenkrupp

Vielleicht haben Sie recht, dann entschuldige ich mich für die Falschmeldung.  

06.12.19 22:50

7 Postings, 1 Tag H2-InteressentThyssenkrupp

Ich bezog mich auf die Internetseite "chemietechnik".  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
405 | 406 | 407 | 407   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: derwaahrewerner, Heute1619, Huslerjoe

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
07:42 Uhr
Der demografische Wandel in Zahlen
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
Infineon AG623100
Allianz840400
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Telekom AG555750