finanzen.net

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 372 von 414
neuester Beitrag: 11.12.19 23:03
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 10327
neuester Beitrag: 11.12.19 23:03 von: Wills Leser gesamt: 1687490
davon Heute: 229
bewertet mit 36 Sternen

Seite: 1 | ... | 370 | 371 |
| 373 | 374 | ... | 414   

20.11.19 06:04
2

3384 Postings, 660 Tage na_sowasIst dies die Firma die den Akku entwickelt hat?

https://sionpower.com/products/

Der Schwede W.Blomstrand hat da eine Vermutung:

Ich glaube also, ich habe die wunderbare Batteriefirma gefunden, mit der Trevor prahlt.  Sie sind 2 Stunden vom Hauptquartier von Nikola Motor entfernt.  Sie haben seit 20 Jahren Technologie entwickelt, haben aber immer noch nur vorläufige Spezifikationen, die auf Prototypen basieren.  Keine Unternehmensnachrichten für ein Jahr und 60 Mitarbeiter.  Das Unternehmen blutet, Nikola stellt Stammpersonal ein und kauft Patente. Dann gibt er an, dass Nikola die Batterie entwickelt hat.  Netter amerikanischer Cowboy-Stil.  

20.11.19 06:10

3384 Postings, 660 Tage na_sowasFinansavisen von heute


: Der Lkw-Hersteller Nikola ist mit Abstand der bekannteste für seine Wasserstoff-Lkw, aber Top-Manager Trevor Milton glaubt jetzt, dass er eine Batterie hat, die die Branche revolutionieren wird.

Die Nel-Aktie stürzt ab.
Hans Iver Odenrud

- Unsere Pläne mit Nikola sind fest, sagt Nel-Chef Jon Andre Løkke.

Eine Pressemitteilung des Nel-Partners Nikola Motor Company vom Dienstagnachmittag besagt, dass der Lkw-Hersteller eine neue Batterie entwickelt hat.

An der Osloer Börse wurden die Nachrichten schlecht aufgenommen, und die Nel-Aktie verlor zum größten Teil mehr als 11 Prozent, bevor sie sich erholte.

Zum Bilanzstichtag sank der Anteil um 7 Prozent.

- Muss Diesel und Benzin schlagen

Løkke weist darauf hin, dass er die Einzelheiten der Batteriepläne von Nikola nicht kenne, dass das Unternehmen jedoch unter anderem Batterien verwendet, um Bremsenergie zu gewinnen.

- Aus unserer Sicht ist alles gut, was den Lkw von Nikola effizienter macht. Wir müssen die Benzin- und Dieselautos schlagen - das ist der Feind, sagt Løkke, der sich nicht zum Aktienkurs äußern will.

Loke weist auch darauf hin, dass Trevor Milton selbst betont, dass die Batteriepläne für den Wasserstoff-Lkw positiv sind.

"Nel ist ein großer Teil unserer Wachstumspläne", betonte Milton am Dienstagnachmittag auf Twitter.

- Wann haben Sie zuletzt mit Nikola gesprochen?

- Wir arbeiten eng mit Nikola zusammen und haben zu jeder Zeit einen Dialog mit verschiedenen Ebenen in der Organisation, sagt Løkke.

Frischer Dollar-Milliardär

Auf Twitter hat Milton diese Woche aufgebaut, dass das Unternehmen am Dienstagnachmittag norwegischer Zeit große Neuigkeiten veröffentlichen würde.

Der Amerikaner hat unter anderem kurze Auszüge aus der Pressemitteilung vom Dienstag veröffentlicht und die Initiative in großen Worten diskutiert. Er glaubt, dass die Batterielösung den Transportsektor revolutionieren wird und verspricht, die Rechte an geistigem Eigentum mit den Wettbewerbern zu teilen.

Laut Milton, der im Herbst nach Nikolas letzter Ausgabe Milliardär wurde, betragen die Kosten für Batteriezellen rund 50 Prozent der Produktionskosten heutiger Lithium-Ionen-Batterien.

Die Batterietechnologie wird im Vergleich zur heutigen Alternative auch das Gewicht um 40 Prozent senken und auf der Nikola-Welt-Veranstaltung im Herbst 2020 demonstriert.

Darüber hinaus könnte sich die Reichweite heutiger Elektroautos mit einer sehr begrenzten Erhöhung des Batteriegewichts fast verdoppeln, so Milton.

"Dies ist die größte Entwicklung, die wir in der Batteriewelt gesehen haben", sagte Milton in einem Kommentar.

- Wir sprechen über die doppelte Akkulaufzeit Ihres Telefons. Wir sprechen von einer weltweiten Verdoppelung der Reichweite von Batterie- und Wasserstoff-Elektrofahrzeugen.

Wasserstoff fällt an der Börse

Von den börsennotierten Unternehmen in Norwegen investieren Nel und der Gastankhersteller Hexagon Composites vor allem stark in Wasserstoff.

Beide Unternehmen legten über eineinhalb Prozent zu, bevor die Nachrichten von Nikola veröffentlicht wurden. Kurz nachdem die Nachricht bekannt wurde, fiel die Hexagon-Aktie um fast 1 Prozent. In Schweden sanken die Hexagon- und Nel-Partner Powercell, die Brennstoffzellen entwickeln, am Dienstagnachmittag um 3 Prozent. Nel war am Dienstag auch die am meisten gehandelte Aktie der Börse.

- Trotz der Bemühungen, die "Wasserstoff-Story" auf Twitter wieder aufzubauen, glauben wir, dass diese Nachricht Nels Stimmung kurzfristig etwas schmälern wird, schreibt Analyst Mikkel Nyholt in einem Update.

https://finansavisen.no/nyheter/industri/2019/11/...ikola-ligger-fast  

20.11.19 06:44
4

3384 Postings, 660 Tage na_sowasJa es deutet alles auf Sionpower hin

Die Eckdaten der Batterie sind die selben die Trevor verkündet hat.
Die BASF hat an dieser Technologie mitentwickelt und ist Forschungspartner von Sionpower.

Über Sionpower:

"Zion Power ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen, das 1989 als Ausgründung aus dem Brookhaven National Laboratory als Moltech gegründet wurde. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einer beeindruckenden Gruppe von Wissenschaftlern, Ingenieuren und Partnern entwickelt, die unermüdlich die Technologie entwickelt haben, die erforderlich ist, um das Unternehmen zu erreichen." Die nächste Generation der wiederaufladbaren Batterietechnologie

Heute besteht das Unternehmen aus mehr als 60 Mitarbeitern, von denen viele über einen Doktortitel verfügen. Diese beeindruckende Gruppe hat 172 Patente erworben, von denen 152 angemeldet sind Zu den Einrichtungen gehören ein Trockenraum für die Herstellung sowie Laboratorien für Tests, Analysen / Materialien und elektronische Baugruppen.

Jahrelange Forschung und Entwicklung haben die Licerion®-Lithiummetalltechnologie hervorgebracht, die die Lithiumbatterielandschaft dramatisch verändern wird und die höchste verfügbare Kombination aus Energiedichte und spezifischer Energie liefert. "

------

Artikel über Sionpower:

Ist die Licerion-Lithiumbatterie von Sion Power das, worauf die Welt der elektrischen Luftfahrt gewartet hat?

Es hört sich so an, als ob sich die Branche der elektrischen Luftfahrtnachrichten etwas verengt hat, was anderen konkurrierenden Branchen der Elektromobilität die Chance gibt, ins Rampenlicht zu rücken. Das heißt aber nicht, dass auch die Elektroflugzeugindustrie untätig ist. Tatsächlich hat Sion Power gerade einen ?Durchbruch? in der Chemie seiner Lithiumbatterien von Licerion angekündigt.

Sion Power sorgte für Aufsehen, als bekannt gegeben wurde, dass die patentierte wiederaufladbare Lithium-Metall-Batterie Licerion Ende 2018 in Tucson, Arizona, hergestellt werden kann. Das ist eine gute Frage , was ein  wiederaufladbarer Lithium-Akku von Licerion ist. Sion Power gibt an, dass es 60% leichter ist als herkömmliche Li-Ionen-Batterien, was das Potenzial der elektrischen Luftfahrt und der unbemannten Luftfahrzeuge (UAV) des Unternehmens erheblich steigern könnte . Es bietet angeblich eine leckere Batterie mit 500 Wh / kg, 1.000 Wh / l und 450 Zyklen. Und das Beste daran ist, dass diese Zahlen, wenn sie für die Elektroflugzeugindustrie gut genug sind, sicherlich noch besser für die Märkte für straßengebundene Elektrofahrzeuge (EV) sind .

Wir brauchen noch mehr Details. Dies ist kein Scherz vom 1. April, aber es ist auch unklar, wie gut das Angebot ist und was fehlen könnte. Einzeln messen die Licerion-Zellen 10 cm x 10 cm x 1 cm und bieten 20 Ah für die derzeit höchste verfügbare Energiedichtekombination. Im Kern wurde eine metallische Lithium-Dünnschicht-Anode mit einer Vielzahl physikalischer und chemischer Schutzstufen entwickelt, um die Sicherheit und Lebensdauer der Lithiumbatterien zu erhöhen. Durch die Kombination dieser Anoden mit herkömmlichen Lithium-Ionen-Interkalationskathoden erhofft sich das Unternehmen, diese Zahlen mit hoher Energiedichte nicht nur zu erreichen, sondern sie bis zum Jahresende herstellen zu lassen.

Tracy Kelley, Chief Executive Officer von Sion Power, erklärte kürzlich: ?In den letzten zehn Jahren haben sich Sion Power und unser Forschungspartner BASF strategisch auf sorgfältige Forschung und Entwicklung einer Lithiumbatterie der nächsten Generation konzentriert. ? Das Ergebnis der Bemühungen unseres Teams wird in einer sicheren Lithium-Metall-Batterie zu sehen sein, die eine Klasse für sich ist. Wir sind auf dem besten Weg, das Produkt bis Ende 2018 an eine ausgewählte Gruppe von Partnern zu liefern. ?


Die unendliche Suche nach Batterien mit hoher Energiedichte
In den letzten zehn Jahren haben wir einige prospektive Batteriechemien gesehen, die um den lukrativen, neu aufstrebenden EV-Markt wetteifern - von Lithium-Luft über Schwefel bis hin zu mysteriösen Festkörperbatterien  . Obwohl jeder seine Vor- und Nachteile hat, waren die Ergebnisse immer deutlich besser als das, was die aktuelle Generation von Batterien bieten könnte. Sobald die letzten technologischen Hürden überwunden sind, muss die Massenproduktion gelöst und schließlich begonnen werden. Hier wird die Spreu vom Weizen getrennt.

Mit verschiedenen neuen Batterien, die eine scheinbar hervorragende Leistung für Elektrofahrzeuge zeigen , wird immer klarer, dass es keinen Patentansatz gibt, der eine perfekte Lösung für Elektrofahrzeuge darstellt, nicht einmal eine Silbermedaille. Im Gegenteil, es gibt und wird viele gute Ansätze geben.

https://cleantechnica.com/2018/04/02/...n-world-has-been-waiting-for/

-------

Präsentation der Batterietechnologie

https://youtu.be/DIGLUbSeUBk

-------

Patente von Sionpower

https://patents.justia.com/assignee/sion-power-corporation

 

20.11.19 06:50
1

1807 Postings, 4599 Tage borntofly...und Nel gratuliert!

Da kann man wirklich nur den Kopf schütteln. Auch dass Nokke noch einmal die Wichtigkeit  von Nikkola für das Nel Wachstum hervorhebt,  ist angesichts der jüngsten Entwicklungen mehr als unglücklich.

Es wäre klüger gewesen, wenn man aufzeigen würde, dass man  auch ohne Nikkola breit aufgestellt ist.  

20.11.19 07:23

1807 Postings, 4599 Tage borntoflyNasowas

Sorry der schwarze Stern hätte ein  interessant sein sollen.  

20.11.19 08:24

9867 Postings, 4106 Tage kalleariShorties

Normaler Weise sollten die zeitlich nah nun noch einen Versuch wagen  

20.11.19 08:53

3384 Postings, 660 Tage na_sowas@borntofly

ich empfehle dir für solche Tage wie gestern und allgemein etwas Captagon! Und kümmere dich zur Ablenkung etwas mehr um deine Lebensgefährtin ;-)  

20.11.19 09:05
1

1807 Postings, 4599 Tage borntoflyna_sowas

Ergebnismäßig war der gestrige Tag für mich nicht der schlechteste. Ich bin zulange dabei um mit solchen Situationen nicht umgehen zu können.
Der Punkt ist, dass Nikkola und Nel gestern für mich ein neues Gesicht bekommen haben und das bedaure ich sehr.
Seriöse Unternehmen respektive seriöses Management hätte die eigenen Investoren bzw. die ganze Branche nicht so vor den Kopf gestossen. Derartige Ereignisse gehen auch an den Kunden nicht spurlos vorbei. Sehr oft sind nämlich Kunden auch Aktionäre wenn sie von einem Unternehmen überzeugt sind.

Auch wenn ich es nicht verstehe, akzeptiere ich dass Sie dem ganzen sogar noch Beifall zollen. Ich tu es nicht. Meine Planung ist demnach heute nicht mehr die gleiche als gestern.


 

20.11.19 09:10
1

3466 Postings, 4248 Tage XL10Aufwärtstrend gebrochen

So, der Aufwärtstrend im Chart ist wohl passé. Hätte heute eigentlich mit einer komplett anderen Reaktion gerechnet.  

20.11.19 09:17

158 Postings, 3352 Tage NOMA23XL10 - Aufwärtstrend ist nach wie vor OK

Laut Chartlehre ist der TREND nach wie or OK  

20.11.19 09:24

31664 Postings, 7097 Tage Robinnochmal

Test der ? 0,74 . Tief von gestern ???  

20.11.19 09:25

679 Postings, 2642 Tage großerlöweAufwärtstrend

Für mich ist dies kein Aufwärtstrend sonder das gegenteil!

So ein Absturz! Gestern und bis jetzt auch heute!  

20.11.19 09:28

16 Postings, 86 Tage brunobaerallen.....

....die mit Pennystocks nicht klarkommen empfehle ich Mischfonds^^  

20.11.19 09:29

3466 Postings, 4248 Tage XL10@noma

Der kurzfristige ist zumindest eindeutig durch.

Das down von heute dürften zumindest keine Kurzschlussverkäufe sein. Über Nacht hatte ja jeder lange Zeit drüber nachzudenken.

Als Trader hätte man hier in der letzten Zeit richtig absahnen können. Ich habe nie einen Gewinn mitgenommen, weil ich mir immer nur den langfristigen Erfolg im Sinn habe. Ärgern kann man sich da trotzdem,  

20.11.19 09:33
2

4416 Postings, 5345 Tage Fortunato69bis gestern

doch gut gelaufen ! ich bleibe !

angsthasen und zocker  sind am werk !

Weihnachtsgeld rausziehen !

mal sehen wie tief es geht ! Nachkaufen !

Die Erfolgsgeschichte beginnt doch erst !  

20.11.19 09:36

849 Postings, 4213 Tage zakdirosaich glaube

dem Marktschreier TM ist gar nicht in den Sinn gekommen, was er mit seiner "MEGA-News'" anstellt.
Die Amis haben überhaupt keine Ahnung wie ihr Ballyhoo in Europa so ankommt. Das kann  in Amiland ganz normal sein, aber bei uns überhaupt nicht!
NEL und  Lökke kann es auch nicht egal sein wie der Kurs aufgrund so einer "Big News"  abschmiert und die Investoren vergrätzt.
Vielleicht lernt man ja jetzt und verbessert seine PR.  

20.11.19 09:39

1807 Postings, 4599 Tage borntoflyXL10

Nicht Aussteigen ist eine Sache, aber neue Käufer zu motivieren eine andere. Oder möchte mir jemanden wirklich sagen,  diese wiederholenden Ereignisse wäre geeignet größere Investoren anzusprechen?

 

20.11.19 09:41
2

1807 Postings, 4599 Tage borntoflyzakdirosa:

Glauben Sie mir der hat genau gewusst, was er damit bewirken wird. Ausser den Auswirkungen an der Börse hat diese Prototypenmeldung nämlich überhaupt keinen Sinn.  

20.11.19 09:44
3

679 Postings, 2642 Tage großerlöweAussage

auch ich bin der Meinung, er wußte genau wie sich nach seiner Aussage der Kurs sich kurzzeitig entwickelt! Das war voll in seinem Sinne!  

20.11.19 09:51

849 Postings, 4213 Tage zakdirosaFrage - warum?

und mit welchem Hintergedanken? Macht mir keinen Sinn!
 

20.11.19 09:53

4096 Postings, 826 Tage Air99Hier kommt was Vattenfall auf Hybrit

Und wir alle wissen, mit wem Vattenfall auf Hybrit zusammenarbeitet. -
@nelhydrogen


https://twitter.com/VattenfallGroup/status/1197046885678227456?s=20  

20.11.19 09:53
2

131 Postings, 190 Tage RudiKEinsteiger und Long

Investierte Chance nutzen einsteigen oder wie ich nachlegen bei 0,75.
NEL Long on TOP.  

20.11.19 09:55

1306 Postings, 916 Tage franzelsep#9291

Ernsthaft jetzt ... welcher Aufwärtstrend bitte schön? Alle Linien wurden nach unten durchbrochen, die Meldung ist ein gefundenes Fressen für die Shorts ... und sie werden ihre Pos. wieder erhöhen.

Lokke kann anscheinend nichts vermelden bzw. gegenwirken... keine Backlog-Angaben von dem "angeblichem" Ricola-Deal ... warum eigentlich nicht? Bitte einmal hinterfragen!!!

TM ist und bleibt ein Blasebalg ... und hier Bewertungen aufzutischen, basierend auf Ricola ... Fault!!!  

20.11.19 09:57
1

1807 Postings, 4599 Tage borntoflyzakdirosa:

Wenn ich die Reaktion kenne, dann hat man gestern wirklich Geld machen können bzw. ist man noch immer dabei viel Geld zu machen.

 

20.11.19 09:57

348 Postings, 176 Tage effortlessWas fällt eigentlich

bei klassischen Leerverkäufen an steuern an?  

Seite: 1 | ... | 370 | 371 |
| 373 | 374 | ... | 414   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: derwaahrewerner

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BVB (Borussia Dortmund)549309
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Deutsche Telekom AG555750
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB