finanzen.net

NASDAQ Trade statt DAX Langeweile

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 02.08.18 23:27
eröffnet am: 31.07.18 13:57 von: Pajarito Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 02.08.18 23:27 von: wallander Leser gesamt: 901
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

31.07.18 13:57
2

2409 Postings, 2154 Tage PajaritoNASDAQ Trade statt DAX Langeweile

Tech-Riesen stehen im Fokus der US-Anleger. Vor allem die durchwachsene Performance der FANG-Aktien vermiest Investoren die Stimmung. Facebook/Twitter, aber auch TESLA versuchen immer noch mit ihren wackeligen Geschäftsmodellen Investoren zu begeistern . Auch Google und Amazon werden den Index nicht vor einem Sell-Out retten können.  Gespannt werden die Zahlen von Apple erwartet, morgen folgt Tesla....

Mittelfristig sollten die 6000 wieder Thema werden. Dann stimmen auch die KGV´s wieder.  
Angehängte Grafik:
1b.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
1b.jpg

31.07.18 14:30

2409 Postings, 2154 Tage PajaritoApple Earnings rettet Nasdaq

Apple Earnings Are Last Chance to Stop Bleeding for Tech Stocks

https://www.bloomberg.com/news/articles/...p-bleeding-for-tech-stocks  

31.07.18 16:58

2409 Postings, 2154 Tage PajaritoUmschichtung von growth to value läuft

 Die Ausrichtung eines Investors auf Value oder Growth Werte ist eine Entscheidung die schon fast quasi religiöse Züge hat. Während die Growth Investoren in den vergangenen Jahren eine starke Outperformance gegenüber den breiten Indizes wie dem S&P 500 erzielen konnten, mussten sich die Value Investoren mit geringeren Renditen abfinden. Doch der Trend könnte sich drehen und die Investoren von Growth auf defensivere Value Werte Umschichten. 

Der Grund dafür könnte zum Einen das Alter der bisherigen Rally sein und zum Anderen die zuletzt sehr schlecht aufgenommen Quartalszahlen von Facebook und Twitter. Diese könnten der Kanarienvogel in der Kohlenmine sein.

https://www.google.es/amp/s/www.trading-treff.de/...-der-fangover/amp  

01.08.18 07:05

2409 Postings, 2154 Tage PajaritoApple toppt Erwartungen

Nach enttäuschenden Zahlen von Facebook, Twitter und Netflix lässt Apple die Herzen der Tech-Investoren wieder höher schlagen. Der iPhone-Konzern hat die ohnehin hohen Erwartungen getoppt. Auch der Ausblick ist besser als erwartet, die Aktie steigt. Apple nähert sich der Billion-Dollar-Grenze.

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/...102.html#ref=rss  

01.08.18 07:37

2409 Postings, 2154 Tage PajaritoAnalysten zu Tesla 2 Qu

Tesla wird am 01.08.2018 in der Finanzkonferenz die Quartalszahlen zum jüngsten Jahresviertel - Abschlussdatum 30.06.2018 - vorstellen. Im Durchschnitt erwarten 20 Analysten einen Quartalsverlust je Aktie von -2,710 USD. Im Vorjahresquartal hatte das Unternehmen noch einen Verlust von -1,330 USD je Aktie vermeldet.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...talsergebnis-vor-6439793  

01.08.18 09:03

2409 Postings, 2154 Tage PajaritoChina 200 Mrd Zölle sollen auf 25%

US Considers Higher Tariffs on $200 Billion in Chinese Imports

Bestätigung in einigen Tagen
https://assets.bwbx.io/s3/readings/PCRME96JIJUO1533105476457.mp3  

01.08.18 11:31
2

2409 Postings, 2154 Tage PajaritoApple ist mehr wert als alle Unternehmen im Dax

"noch extremer werden diese Zahlen, wenn man Apple und Amazon betrachtet: Beide US-Konzerne liefern sich einen Wettlauf, wer zuerst den Unternehmenswert von 1 Billion US-Dollar erreicht. Dies entspräche dann faktisch dem Wert aller im deutschen Leitindex gehandelten Unternehmen, inklusive Siemens, SAP und Volkswagen. Das heißt, die Börse misst einer einzigen Firma, die über keine eigene Fertigungsexpertise verfügt und außer IT-Patenten und dem eher immateriellen Firmenwert keine wirklich bilanzierbaren Vermögenswerte besitzt, denselben Wert bei wie all diesen etablierten und für den Wohlstand Deutschlands wesentlichen Unternehmen."

http://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/...1221124.html#ref=rss  

01.08.18 13:31

2409 Postings, 2154 Tage PajaritoApple Designed in US Produced in China IPhone +25%

Trump braucht dringend Geld um die Steuergeschenke und Mex-Mauer zu finanzieren. Und diese Taxreform bezahlt der Chinese, so ist die eindimensionale Denke. Am Ende des Tage der Verbraucher, weltweit - auch die in den USA. 25% von 250 Mrd. Dollar (34+16+200), da kann man durchaus großzügig sein...  

"Die Regierung von US-Präsident Donald Trump legt im Handelsstreit mit China nach und will einem Insider zufolge Zölle von 25 Prozent auf chinesische Importgüter im Wert von 200 Milliarden Dollar vorschlagen. Eine entsprechende Ankündigung könnte bereits am Mittwoch gemacht werden, sagte eine mit dem Plan vertraute Person am Dienstag. Mit dem Schritt solle der Druck auf die Regierung in Peking erhöht werden, Zugeständnisse zu machen. Eine Reaktion der chinesischen Regierung lag zunächst nicht vor. Eine Sprecherin des US-Handelsbeauftragten lehnte eine Stellungnahme ab.

Die US-Regierung hatte ursprünglich von einem Zollsatz von zehn Prozent auf die Güter im Volumen von 200 Milliarden Dollar gesprochen. Dabei geht es um Lebensmittel, Chemieprodukte oder Verbraucherprodukte von Hundefutter über Möbel bis hin zu Autoreifen, Baseball-Handschuhen und Kosmetik. Die Zölle sollen aber erst nach einer Kommentierungsfrist in ein paar Wochen greifen. Sollte dieser Satz nun mehr als verdoppelt werden, würde das den Handelsstreit zwischen den beiden weltweit führenden Volkswirtschaften weiter anheizen."

https://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/...uf-Handelskrieg-zu  

01.08.18 13:38

2409 Postings, 2154 Tage PajaritoTrump dürfte heute noch über Strafzölle twittern

Ergo SI NASDAQ 100 bei 7250, SL 7325, TP 7150  NL0012743249, nach 2x Shortsignal

 
Angehängte Grafik:
1.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
1.jpg

02.08.18 07:08
1

2409 Postings, 2154 Tage PajaritoTrump droht weiter

Fazit: Unsicherheit wächst, Tesla/Apple Hype verpufft.

Im Handelskonflikt mit China hat die Regierung von US-Präsident Donald Trump Peking mit höheren Strafzöllen gedroht. Trump habe seinen Handelsbeauftragten Robert Lighthizer angewiesen, eine Erhöhung der geplanten Zölle von 10 auf 25 Prozent zu prüfen, sagte ein ranghoher Regierungsmitarbeiter, der nicht namentlich zitiert werden wollte. Es gehe darum, "die richtigen Instrumente parat zu haben, um China zu einer Kursänderung zu bewegen".

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...afzoellen-a-1221286.html
 

02.08.18 11:48
1

2409 Postings, 2154 Tage PajaritoBis auf Gold alles rot daher Shorts laufen

 
Angehängte Grafik:
1.jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
1.jpg

02.08.18 23:26

40487 Postings, 2016 Tage wallandergrüß dich Paja :)

02.08.18 23:27

40487 Postings, 2016 Tage wallanderna alles gut?

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400