Die UMT AG - Fintech - mobile payment

Seite 183 von 185
neuester Beitrag: 21.11.20 15:02
eröffnet am: 29.12.15 06:16 von: nope1974 Anzahl Beiträge: 4609
neuester Beitrag: 21.11.20 15:02 von: Hallo84 Leser gesamt: 853998
davon Heute: 60
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | ... | 181 | 182 |
| 184 | 185  

02.10.20 16:11

3452 Postings, 5396 Tage nope1974UMT AG verkauft Aktien aus dem Bestand

Das Unternehmen glaubt doch selber nicht an sich oder warum wurden Aktien im Bestand verkauft....

Es wurden 47.275 eigene Aktien zu einem Verwertungserlös von EUR 58.790,23 veräußert macht pro Aktie 1,24?.

Der Erlös ist zur Investition in laufende Projekte und Stärkung der Eigenkapitalbasis verwendet worden. Zum 31. Dezember 2019 verfügte die Gesellschaft über 190 eigene Aktien

Quelle: Geschäftsbericht 2019

 

02.10.20 16:19

3452 Postings, 5396 Tage nope1974GB UMT AG 2019 Seite 21

Hier widerspricht sich der Vorstand.....

Die anhaltende Coronavirus-Krise ist derzeit mit noch nicht bezifferbaren Risiken für die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung und entsprechend auch für die UMT Gruppe verbunden und wird sich zumindest kurzfristig negativ auswirken. Aufgrund dieser aktuellen Unsicherheiten rund um die COVID-19-Pandemie kann derzeit für das Geschäftsjahr 2020 keine seriöse Prognose abgegeben werden.  

02.10.20 21:01

5999 Postings, 2956 Tage derbestezockerMoin die gleichen

Brüder die den auf 0,60 gedrückt haben, die gleiche Masche euch das Geld aus der Tasche zu ziehen, die sollte man Anzeigen. Die haben Feierabend also ist eine Vermutlich eine Drecksbank, aber welche.  

03.10.20 01:08
1

114 Postings, 411 Tage stksat|229215653alles richtig gemacht

bestimmt die dws,braucht geld was sie bei wirecard verzockt hat😆 aber klar, hier wird kräftig hoch und runtermanipuliert, die marketmaker machen guten reibach. für mich ist die bilanz voll im plan,alles prima, frag mich warum einige so ausflippen? klar hat man noch miese,man schleppt ja auch vorjahresverluste mit und zahlt verbindlichkeiten zurück. dafür gibts ne dividende,gut ne kleine,aber ein anfang. die aktie ist nix für hobbyspekulanten, eher langfristanleger,denen die volatilität am arsch vorbei geht✌️  

04.10.20 07:37

3452 Postings, 5396 Tage nope1974Offene Forderungen - verstehe nur Bahnhof

Zum Halbjahr wurde ein Umsatz um die 5,7 Millionen ausgewiesen die offenen Forderungen L+L beliefen sich auf 0,7 Millionen, im Jahresbericht wird ein  Umsatz von 12,7 Millionen ausgewiesen, die offenen Forderungen L+L belaufen sich aber auf 12,5 Millionen wie kann das sein? Hier passt doch was nicht zusammen, wieso wurden die laut Halbjahresbericht geleisteten Zahlungen Von 5 Millionen im Jahresbericht nach L+L Forderungen verschoben? Es passt auch nicht zusammen, das die Forderungen nicht bedient wurden, weil ansonsten die UMT AG zahlungsunfähig wäre oder wer hat die laufenden Kosten bezahlt, wenn der Umsatz von 12,5 Millionen bis zum Stichtag 31.12. noch nicht verbucht wurde?

Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen (FLL) sind ja in der Buchhaltung Ansprüche des bilanzierenden Unternehmens gegenüber Dritten wie z.B.: Kunden. Kann es auch sein, dass die UMT AG schon Leistungen für 2021 erbracht hat und die Zahlungsziele für 2021 festgelegt wurden? Die offen stehenden Forderungen aber im GB 2019 berücksichtigt werden müssen? Wer kann bei der Frage helfen oder seine Gedanken mitteilen, danke im Voraus.  

04.10.20 07:50

3452 Postings, 5396 Tage nope1974CEO kein Interesse an nachhaltig steigenden Kursen

Ergänzende Gedanken, wird hier eventuell bewusst mit der Bilanz im negativen Sinne  gespielt, um die Anleger zu verunsichern und zum Verkauf zu bewegen? Damit sich SWM die laut letzten Veröffentlichungen 59% der Anteile halten ihren  Anteil durch Zukäufe erhöhen können? Mit dem Ziel die komplette Technik / Firma zum Höchstpreis zu verkaufen? Ich verstehe nicht warum Payback Ende letzten Jahres die UMT AG nicht komplett aufgekauft hat. So könnte man qualifizierte Mitarbeiter und die Technik komplett übernehmen und durchstarten. Für mich hat die Führungsriege kein Interesse an nachhaltig, steigenden Kursen, aber warum? Und wie steht der Hauptaktionär dazu? Welche Ziele werden verfolgt? Nach meinem Wissen steckt hinter der SMW der CEO.  

04.10.20 07:52
1

3452 Postings, 5396 Tage nope1974#4555 Korrektur Fehlerteufel

Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen (FLL) sind ja in der Buchhaltung Ansprüche des bilanzierenden Unternehmens gegenüber Dritten wie z.B.: Kunden. Kann es auch sein, dass die UMT AG schon Leistungen für 2020 in 2019 erbracht hat und die Zahlungsziele für 2020 festgelegt wurden? Die offen stehenden Forderungen aber im GB 2019 berücksichtigt werden müssen? Wer kann bei der Frage helfen oder seine Gedanken mitteilen, danke im Voraus.    

04.10.20 10:01

114 Postings, 411 Tage stksat|229215653@nope

ich lach mich schlapp,du und klausi...bilanzen lesen könnt ihr beide net! diese vorgänge kann dir nur umt erklären und weist ja blackbox. mit euerem regelmässigen gejammer über umt kommt ihr hier net weiter. entweder man glaubt dran oder nicht! und klar,dem ceo waren oder sind die kurse egal, haben ja nix mit deren tagesgeschäft zu tun und der geringe free float hat eh keinen einfluss auf umt! die machen was sie wollen, da wird nie einer durchblicken und schon mal gar nicht bei den bilanztricksereien. deshalb ist man im basic board. keine transparenz wird bei denen grossgeschrieben! aber ich finde,genau das ist der reiz oder die spekulation...totalverlust oder tenbagger, auf jeden fall nix für schwache nerven✌️  

04.10.20 10:15

3452 Postings, 5396 Tage nope1974Stksat

Dann erklärte du mir doch mal die Bilanz, ohne despektierlich zu werden. Wie deutest du die Forderungen F+F vom GB 2019 im Konsens zu den Halbjahreszahlen 2019?    

05.10.20 16:38

3452 Postings, 5396 Tage nope1974Montega setzt Rating für die UMT AG aus

Es fehlt an konkreten Informationen zur Ausgestaltung der strategischen Partnerschaft. Entsprechend groß ist die Unsicherheit im Hinblick auf die Prognosen. Als Folge setzen wir das Rating vorerst aus.

https://www.finanznachrichten.de/...umt-ag-von-montega-ag-n-a-016.htm

Selbst Montega traut dem Unternehmen nicht so richtig, rote Flage.    

05.10.20 16:47

3452 Postings, 5396 Tage nope1974Cash-Flow -3,0 Mio - Cash von 1,5 Mio auf 40T

Das positive Bild wird allerdings von der Entwicklung des operativen Cash-Flows getrübt. Dieser lag mit -3,0 Mio. Euro signifikant unter dem Niveau des Vorjahres (2,2 Mio. Euro). Trotz getätigter Einzahlungen der Anteilseigner über 2,5 Mio. Euro musste UMT einen Rückgang der liquiden Mittel von 1,5 Mio. Euro auf nur noch 40 Tsd. Euro ausweisen.

https://www.finanznachrichten.de/...umt-ag-von-montega-ag-n-a-016.htm  

05.10.20 19:58
1

100 Postings, 667 Tage GewissenGF 2019

Ich sehe hier eine Anlegerverarsche allererster Güte. Totalverlust nicht ausgeschlossen, der GB 2019 wirkt wie zusammen geschustert.  

05.10.20 20:55
3

3159 Postings, 4945 Tage xoxosWarnung von Montega

Wenn man weiss, dass die Montega-Studien von der Gesellschaft bezahlt werden, ist das Aussetzen eines Ratings schon ein starkes Warnzeichen. Wenn selbst die Analysten keinen besseren Einblick bekommen und sowohl die Guidance als auch den hohen Forderungsbestand nicht nachvollziehen können sollte man hier wohl besser die Finger davonlassen. Umso überraschender die Performance der Aktie heute. Es war, ist und bleibt alles undurchsichtig. Das Schlimme daran ist, dass die Informationspolitik wissentlich so schlecht ist. Da Management ist ja keineswegs dumm und unerfahren. UMT ist eine reine Insideraktie.  

06.10.20 11:56

114 Postings, 411 Tage stksat|229215653der wahn setzt ein

ich lach mich schlapp,leute,echt jetzt?  

06.10.20 16:13

3452 Postings, 5396 Tage nope1974UMT AG

.....Was ist nun von alledem zu halten? Es klingt nach wie vor sehr zukunftsträchtig, was UMT macht, es ist alles dabei, Künstliche Intelligenz, Big Data, bargeldloses Zahlen, aber ?So richtig transparent ist das neue Geschäftsmodell noch nicht........... Fragen bleiben auch bei einigen Positionen in den UMT-Büchern: Was ist mit dem hohen Forderungsbestand von 12,5 Millionen Euro im Geschäftsbericht 2019. Gleichzeitig weist die Kapitalflussrechnung einen Betrag an liquiden Mitteln von nur 40.000 Euro aus, nach 1,5 Millionen Euro im Vorjahr und einer Einzahlung von 2,5 Millionen Euro während des Jahres. Vielleicht bringt der Halbjahresbericht Klarheit, der noch im Oktober vorgelegt werden soll.


https://www.finanznachrichten.de/...der-grosse-big-data-traum-526.htm  

06.10.20 16:27

114 Postings, 411 Tage stksat|229215653@nope

ja,du hast et schonma irgendwo gepostet,man glaubt dran oder net. ich glaub dran,wat soll ich sagen,long.wenn man sich verliebt in eine aktie,dann is dat so,gefüllsscheisse,ich bin verliebt✌️  

06.10.20 16:47

114 Postings, 411 Tage stksat|229215653@nope

entweder man glaubt dran,klar wir werden da nie durchbliken,geh einfach net nach zahlen,sondern gefühl,der firmenwert wird niemals der marketcap. entsprechen,man kennt doch buffet,is ne vision,ich glaub die is gut,klar haben die auch leichen im keller,ich hab nur gesehn,die werden abgebaut,gutes zeichen,awer klar et läuft nie rund,sekt oder selters✌️  

09.10.20 16:59
1

100 Postings, 667 Tage GewissenUmt Ag Betrug oder Unfähigkeit???

Hier stinkt es zum Himmel, die Bilanz strotzt vor Fehlern, schlechtes Handwerk!?! Oder Anleger-Abzocke?  

12.10.20 14:25

4185 Postings, 1119 Tage KörnigDeswegen habe ich schon meine Position um die

Hälfte reduziert! Bei einem erneuten Run hoffe ich meine letzten Aktien dann doch noch abgeben zu können. Halte schon leider recht lange nicht mehr wirklich was von dieser Aktie.  

12.10.20 14:37
3

3452 Postings, 5396 Tage nope1974UMT AG Totalverlust

Die UMT AG ist zu intransparenter. Der GB 2019 ist ein schlechter Witz, und wirft mehr Fragen, als Antworten auf.  Ich halte einen Totalverlust nicht für ausgeschlossen.  

14.10.20 15:45
2

1148 Postings, 970 Tage Sagg ChatooJa, Wirecard 2.0 , warum nicht?

Es möge sich niemand wundern, wenn dies eines Tages zur Realität wird.  

14.10.20 22:44
1

1507 Postings, 3455 Tage PurdieZauber Bilanzen

zum Thema Zauber Bilanzen auch mal auf cyan schauen ;)  

15.10.20 15:08

3452 Postings, 5396 Tage nope1974Frage in die Runde!

Mal eine Frage in die Runde, wer kauft die ganzen Aktien? Man kann dem CEO ja viel vorwerfen, aber das er den Kurs gepusht hat sicherlich nicht. Das Verhalten des CEO hat wohl eher dazu beigetragen, dass der Kurs signifikant gefallen ist. Keine Interviews, schlechter Research, so gut wie keine News, stümperhafter GB 2019! Warum legt der CEO sich jetzt soweit aus dem Fenster und gibt eine Prognose für 2020 ab die kaum zu glauben ist, kombiniert mit einem fragwürdigem GB 2019? Was ist der Plan?

United Mobility Technology !!!!! | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...ed-mobility-technology  

15.10.20 15:17

3159 Postings, 4945 Tage xoxosGehe zurück auf Los

Welch eine Achterbahnfahrt. Bei 5-6 sollte die Aktie technisch halten sonst geht´s zurück zum Start. Dann spielen wir Monopoly. Wir warten ja auf den Halbjahresbericht. Eigentlich müssten die ja eine Warnung vorab veröffentlichen wenn es etwas Negatives zu berichten gäbe. Insofern muss man eigentlich davon ausgehen, dass die Zahlen o.k. sind. Erwäge bei 5 wieder zu kaufen. Weiß jemand wann die Zahlen kommen sollen?  

15.10.20 16:45

3452 Postings, 5396 Tage nope1974Xoxos

Laut Hp sollen die Zahlen im Oktober veröffentlicht werden, es wird kein genauer Tag angegeben.  

Seite: 1 | ... | 181 | 182 |
| 184 | 185  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln